Foron Kundendienst


Hinweis:
Foron war eine Marke des im Dezember 2009 in die Insolvenz gegangenen Herstellers EFS Hausgeräte GmbH, eine deutsche Tochter des italienischen ARDO-Konzerns. Leider ist für Foron-Geräte seitdem keine Garantieabwicklung mehr möglich. Wenden Sie sich bei Problemen mit Ihrem Foron-Gerät bitte an einen freien Reparaturservice oder Ersatzteillieferanten.

Der Foron Kundendienst

Was ist zu tun, wenn der alte Foron-Trockner plötzlich nicht mehr so recht funktionieren will, das Gerät aber für eine Entsorgung noch viel zu schade ist? Jetzt werden Sie sich die Frage nach einem Foron Kundendienst stellen, der das Problem findet und schnell und kompetent löst. Mit der Insolvenz des Mutterkonzerns EFS Hausgeräte GmbH wurde der Foron Kundendienst jedoch restlos eingestellt.

Den Foron Kundendienst können Sie aber – mit ein wenig Glück und Kulanz – bei Ihrem Händler einfordern. Der Fachhändler hilft Ihnen in Sachen Foron Kundendienst sicherlich gerne weiter und repariert das Gerät in aller Regel. Allerdings greift die Herstellergarantie nicht mehr, da die Insolvenz der Firma schon etliche Jahre zurückliegt. Leider müssen Sie daher die anfallenden Reparaturkosten selbst tragen.

Wenn eine schnelle Abwicklung Ihrer Kundendienstanfrage gewährleistet werden soll, sollten Sie dem Händler die nachfolgenden Angaben mitteilen:

• Geräteart
• Modellbezeichnung
• Seriennummer
• Angaben des Typenschilds (hier vermerken Sie bitte alle Daten, die auf dem Typenschild aufgeführt sind)
• Kaufdatum.

Vielleicht gelingt es einer freien Werkstatt, ein für die Reparatur benötigtes Ersatzteil doch noch über einen Restposten zu beziehen.

Bedienungsanleitungen zum Herunterladen und auch andere Angebote, die oftmals online verfügbar sind, stehen für Geräte der Marke Foron leider nicht mehr zur Verfügung.

Über das Unternehmen

Die Marke Foron gehörte einst zur Markenfamilie des Weiße-Ware-Herstellers EFS Hausgeräte GmbH mit Sitz in Duisburg. Foron-Produkte wurden in den Kategorien Waschen und Trocknen angeboten.

Foron entstand als Warenzeichen für die Produkte des VEB Kombinat Haushaltsgeräte Karl-Marx-Stadt, dem zu DDR-Zeiten 28 Werke zugeordnet waren. Unter anderem gehörten zwei Betriebe aus dem Erzgebirge, der VEB Waschgerätewerk Schwarzenberg und der VEB ddk Scharfenstein, zum Kombinat. Die Kraußwerke Schwarzenstein wurden ursprünglich 1887 von Louis Krauß in Neuwelt bei Schwarzenberg gegründet. 1902 trumpfte das Unternehmen mit der Erfindung der weltweit ersten Dampf-Waschmaschine in Ganzmetallausführung auf.

Die ddk Scharfenstein wurde 1926 durch die Firma Zschopauer Motorenwerke J.S. Rasmussen gegründet. Drei Jahre später stellte das Unternehmen erstmal einen Haushalts- und Gewerbekühlschrank vor. Der 2. Weltkrieg brachte den Erfolgstrend beider Unternehmen allerdings zum Erliegen. 1945 wurden die Werke enteignet und demontiert, um die Kriegsschuld bei den Siegermächten (hier Russland) abzuleisten.

Die Nachfolger der beiden Unternehmen wurden 1948 das “VEB Waschgerätewerk Schwarzenberg”, das nach Wiederaufnahme der Produktion zum DDR-Monopolisten und zum bedeutendsten Waschgerätehersteller Osteuropas wurde, und der VEB ddk Scharfenstein, der in die Serienproduktion von Haushaltskühlschränken einstieg. Das Unternehmen exportierte in 30 Länder und fertigte zuletzt mehr als eine Millionen Kühl- und Gefrierschränke pro Jahr. Auch für das VEB Waschgerätewerk Schwarzenberg lief es rund. Hier fertigten rund 3.000 Mitarbeiter circa 52.000 Geräte jährlich.

Nach der Wiedervereinigung gingen beide Unternehmen in den Besitz der Treuhandanstalt in Berlin über, welche die Unternehmen in der Nachfolgefirma Foron zusammenführt. Durch die Zusammenarbeit mit Greenpeace und dem Dortmunder Hygieneinstitut gelang es Foron 1992 den weltweit ersten FCKW- und FKW-freien Kühlschrank zu entwickeln, der die Gase Butan und Propan als Kältemittel verwendete. Seit 1993 etablierte Foron sich kontinuierlich zum Vollsortimenter. 1996 wurde das Unternehmen von der holländischen Unternehmensgruppe ATAG übernommen. Im Jahr 2000 kaufte die Erwin Bonn GmbH Dusiburg (EBD) den Vertrieb und den Kundendienst des Unternehmens auf. Foron wurde damit zu einer Tochtergesellschaft der italienischen Antonio Merloni S.p.A. Unter dem Dach der EFS wurden die Marken EBD, Foron und Seppelfricke als EFS Hausgeräte GmbH zusammengefasst. Im Handel waren alle drei Marken jedoch weiterhin eigenständig erhältlich.
Seit Dezember 2009 ist die Firma EFS Hausgeräte GmbH insolvent.


4 Meinungen zum Foron Kundendienst

  • Herr Lehmann • am 15.2.15 um 21:11 Uhr

    Nach gut 24 jähriger Lebensdauer ist das gute Stück nun kaputt. Die Foron 0800 G hat mir in dieser Zeit gute Dienste geleistet. Die Pumpe pumpt das Wasser nicht mehr ab(Kohlebürsten an der Pumpe?) Wäre evtl. eine einfache Reparartur, aber da es keinen Foron Ersatzteilservice mehr gibt und eine freie Werkstatt bestimmt nicht günstiger wird wie ein Neukauf, entscheide ich mich zu letzterem.

    Mit freundlichen Grüßen
    Herr Lehmann


  • Christine • am 18.9.11 um 9:58 Uhr

    Lieber FORON-Kundendienst,
    ich möchte Ihnen berichten, dass unsere FORON-Waschmaschine „VA 861 electronic“ dieser Tage ihren 24. Geburtstag begeht und sie sich noch immer guter Gesundheit erfreut. Brav tut sie ihren Dienst, droht zwar manchmal zu verweigern, indem ich einige Male auf den Start-Knopf „pieksen“ muss, doch wenn ich mit einer Neuanschaffung drohe, ist sie dienstbeflissen.
    Kurz vor der Geburt unseres Sohnes haben wir uns damals diesen Luxus geleistet und sind immernoch hochzufrieden. Wir hoffen, dass unser Verhältnis noch etwas andauert! Ich würde mich freuen, wenn auch dieses kleine Anekdötchen Sie interessiert und erfreut hat.
    Herzliche Grüße!


  • Steve • am 25.6.11 um 9:02 Uhr

    Nie wieder einen Foron Kühlschrank! gibt beim kühlen nicht oder nur schwer zu beschreibende Geräusche von sich …
    Schöne Hülle aber nicht dahinter !!!


  • Grenz • am 22.9.09 um 11:00 Uhr

    Lieber Foron Kundendienst ich bitte Sie auf diesem Weg eindringlich um Hilfe und erlaube mir, den angestauten Ärger einmal schriftlich zu äußern.

    Bis zum 14.07.09 konnten Sie mich als überaus zufriedenen Kunden einer Waschmaschine Foron WF 1691 A Vitaclean verzeichnen.

    Seit dem 14.07.09 warte ich nunmehr auf den Foron Programmwahlschalter als Ersatzteil und mußte gestern (21.09.09!) erfahren, dass ich mich weitere 8 – 9 Wochen in Geduld üben soll.

    Können Sie nachvollziehen, dass ich langsam keine Geduld-Reserven bei diesem Thema mehr habe?

    Die in der Zwischenzeit angefallene Schmutzwäsche stapelt sich bzw. wird, was mit einem in jeder Hinsicht erheblichen Aufwand, bei Verwandten oder Freunden oder im teuren Waschsalon gewaschen.
    Mal ganz abgesehen davon, dass sich aus den nicht mehr durchgespülten Leitungen der Maschine nun auch noch ein „leichtes müffeln“ bemerkbar macht, was ich nicht gerade als angenehm bezeichnen kann.

    Ist diese Art des Ersatzteilservice für Ihre Foron Produkte Standard?
    Ein erträgliches Maß an Lieferzeit lasse ich mir schon gefallen.
    Aber sind Sie wirklich der Meinung, dass insgesamt ca. 16 – 18 Wochen für einen Programmwahlschalter als normal und vertretbar hinzunehmen sind?

    Was nützt mir eine gute und günstige Technik bei Foron Haushaltsgeräten, wenn ich durch einen derartig langatmigen Ersatzteilhandel gezwungen bin, statt an Reparatur durch den Foron Kundendienst an Neukauf zu denken.

    Wir tauschen unsere Autos doch auch nicht, wenn z.B. eine Sicherung ausfällt – oder ist Ihre Verkaufsstrategie darauf ausgelegt – doch wohl kaum – oder verstehe ich da etwas falsch.

    Ich bin nun sehr gespannt, ob und wenn, welcher Art ich eine Rückmeldung Ihrerseits erwarten darf.

    Mit freundlichen Grüßen
    Gisela Grenz


Schreiben Sie Ihre Meinung zum Kundendienst.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.