Smeg Kundendienst


Smeg ist ein Hersteller für Haushaltsgeräte der besonderen Art. Das Unternehmen aus Guastalla, einer norditalienischen Stadt in der Provinz Reggio Emilia, ist bekannt für seine extravaganten Designideen. Gegründet wurde das Werk 1948 von Vittorio Bertazzoni als familiengeführtes Emaillierwerk in Geastalla. Noch heute ist das Unternehmen in Familienbesitz.

Der Smeg Kundendienst

Seit 2008 bietet das Unternehmen Smeg einen eigenen Kundendienst an, der Kunden und Interessenten viele Service-Vorteile bietet: Schnell, kompetent und flächendeckend stehe Smeg seinen Kunden bei Fragen und Reklamationen zur Seite, argumentiert das Unternehmen. Die Inhouse-Lösung ist nach Ansicht des Unternehmens die naheliegendeste nach dem anhaltenden Erflog von Smeg in Deutschland.

Fragen rund um die Produkte und Kundenanfragen werden von einem Call-Center-Team beantwortet. Dieses Call-Center-Team unterstützt ein bundesweites Netz mit 80 Service-Partnern, das eine schnelle und flexible Abwicklung aller Smeg Kundendienstaufträge garantieren soll. Sie können die Kundendienst-Mitarbeiter telefonisch oder schriftlich per Fax oder E-Mail erreichen:

Tel.: 089 – 92 33 48-50
Fax: 089 – 92 33 48-59
E-Mail: kundendienst@smeg.de

Zur Gewährleistung eines effizienten und prompten Services sollten Sie die genaue Modellbezeichnung und die Seriennummer des Gerätes beim Kontakt mit dem Smeg Kundendienst stets angeben; diese Angaben finden sie auf dem Typenschild des Gerätes.

Sie sollten jedoch vor der ersten Kontaktaufnahme mit dem Smeg Kundendienst einen kurzen Blick in die FAQs riskieren. So hat der Hersteller in seinen Unterlagen einen kleinen FAQ-Bereich mit Antworten zu häufig gestellten Fragen aufgelistet, zu finden unter der URLhttps://www.smeg.de/fragen-und-antworten/

Die Garantie für Smeg-Geräte beläuft sich generell auf zwei Jahre ab Kaufdatum. Sämtliche Garantiebedingungen des Herstellers finden Sie zusammengetragen unter folgender URL:https://www.smeg.de/herstellergarantie/

Einen Online-Shop sucht man auf der der Seite des Herstellers – www.smeg.de – leider vergeblich.

Sie können als Besucher der Homepage allerdings eine Händlersuche in Anspruch nehmen. Tippen Sie dazu einfach die Postleitzahl Ihres Wohnorts ein und Ihnen werden die nächstgelegenen Geschäfte in einem von Ihnen gewählten Radius angezeigt:https://www.smeg.de/handler-geo/Mit der Eingabe seines Wohnorts erhält der Kunde eine Liste der am nächsten zum Wohnort gelegenen Smeg-Handelspartner.

Die oft verlegten Gebrauchsanweisungen lassen sich mit Hilfe der Produktnummer schnell und unkompliziert in mehreren Sprachen ersetzen:https://www.smeg.de/smeg-bedienungsanleitungen/

Auch Prospekte und Kataloge können Sie online entweder in Papierform bestellen oder sich virtuell anschauen und herunterladen:

  • Download im PDF-Format: https://www.smeg.de/kataloge/
  • Bestellung auf dem Postweg: https://www.smeg.de/kataloganfrage/

 

Wenn Sie in der Nähe der Münchner Niederlassung von Smeg wohnen (Anschrift siehe unten), können Sie sich den Showroom auch einmal live anschauen. Die Öffnungszeiten sind immer in der Zeit von Montag bis Freitag von 10.00 bis 18.00 Uhr sowie samstags von 10.00 bis 15.00 Uhr und nach Vereinbarung. Vor Ort können sich Interessenten einen deutlich besseren Eindruck von den Produkten des Unternehmens verschaffen als durch eine bloße telefonische Beratung.

Für alle, denen ein persönlicher Besuch nicht möglich ist, hat der italienische Hersteller auf seiner Webseite einen virtuellen Rundgang durch den Showroom eingerichtet. Navigieren Sie einfach mit Hilfe der Maus und der Maustasten durch die Räume der Deutschland-Zentrale von Smeg:https://www.smeg.de/showroom/

Sollten Sie den Postweg für Ihre Kundendienst-Anfrage bevorzugen oder den Showroom aufsuchen wollen, dann steht Ihnen die folgende Geschäftsanschrift von Smeg zur Verfügung:

Smeg Haushaltsgeräte GmbH
Erika-Mann-Str. 57
80636 München

Über das Unternehmen

Unverwechselbare Hausgeräte, die mit Hilfe von weltbekannten Architekten entstehen und damit zu Produkten werden, die den „Made in Italy“-Stil verkörpern und Design sowie Leistung bis ins kleinste Detail widerspiegeln sind das Aushängeschild des Unternehmens Smeg. Der Slogan von Smeg „Design und Funktion“ findet sich in allen Produkten wieder.

In drei Werken fertigen rund 1800 Mitarbeiter ein umfassendes Sortiment, das unter anderem Einbaubacköfen, Gaskochfelder und Kühlschränke beinhaltet. Auch Mikrowellen, Dunstabzugshauben, Glaskeramikkochfelder, Waschmaschinen und Einbauspülen werden unter der Marke Smeg vertrieben. Das Unternehmen verkauft dabei ca. 40 Prozent seiner Produkte am Heimatmarkt Italien und exportiert den Rest in die ganze Welt. 16 Niederlassungen hat Smeg weltweit, davon unter anderem in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Niederlande, Schweden, Dänemark, Spanien, Portugal, Russland und den USA.

Seit 1996 ist Smeg mit seiner Niederlassung in Deutschland präsent. Aktuell finden Sie die Smeg Hausgeräte GmbH in München. Dort können Kunden in einer großzügigen Ausstellung das gesamte Sortiment des Unternehmens bewundern.

Zweifelsohne bieten Hausgeräte von Smeg etwas fürs Auge. Die besondere Gestaltung gehört zur Unternehmensphilosophie. So kann der Kunde vom 50er Jahre Cadillac Kühlschrank über den sechsflammigen Gaskocher bis hin zum komplett Edelstahl verkleideten Kühlschrank alles bei Smeg finden. Das italienische Unternehmen baut damit Hausgeräte im mittleren und gehobenen Preisbereich mit viel Liebe fürs Detail.


55 Meinungen zum Smeg Kundendienst

  • M. Bork • am 21.6.20 um 16:05 Uhr

    Am 9.5.2020 schickte ich einen Wasserkocher mit Anschreiben an den Smeg Kundendienst zur Reparatur. Nachdem ich keine Rückmeldung bekam habe ich am 15.6.2020 per e-mail über den Sachstand nachgefragt. Auch diese Anfrage blieb bis heute 21.6. unbeantwortet. Es ist eine unverschämte Sauerei was Smeg hier betreibt. Das ein Wasserkocher für 180€ innerhalb der Garantie einen defekt hat, kann passieren. Aber dass die Firma keine Anfragen beantwortet ist eine bodenlose Frechheit. Das Geld kann ich offensichtlich abschreiben und einen Rechtsanwalt zu beauftragen ist mir zu teuer. Vielleicht kann mir Kaufhof helfen dort hatte ich den Wasserkocher gekauft. Ich werde auf jeden Fall nie mehr ein Smeg Produkt kaufen.


  • Gerhard M • am 26.1.17 um 13:03 Uhr

    Der smeg-Kundendienst (Servicepartner) war freundlich und kompetent.
    An unserer Backofentür ist die äußere Scheibe geplatzt. Da die Tür geöffnet war, ist zum Glück niemand verletzt worden. Die Scheibe hat sich explosionsartig zerlegt und die zahllosen Splitter waren auf dem ganzen Boden verteilt. (Der Herd ist von 2010 und interessanterweise berichten die Kundenmeinungen vom 7.7.10 und 16.6.10 auch von geplatzen Scheiben.) Da die Originalscheibe nicht mehr lieferbar war, mussten Adapter besorgt werden. Ausfallzeit 6 Wochen, Reparaturkosten 240 €.


  • H. Meyer • am 24.1.16 um 11:56 Uhr

    Smeg Kundendienst = Desaster: Design vor Funktionalität, Service und Kundenorientierung

    Seit 3 Monaten ist unser 4 Jahre alte Kühlschrank defekt. Der sehr bemühte Smeg Kundendienst war nun schon 4x da und er geht immer noch nicht! Erst dauerte die Lieferung des Kompressors sehr lange, dann passte der neue nicht, dann halfen zusätzliche bestelllte Einbauhilfen auch nichts …. ein Desaster über den Jahreswechsel! Smeg selbst zeigte sich bisher unbetroffen ….
    NIE WIEDER SMEG!!!!!!


  • KG Hardy • am 2.7.15 um 14:42 Uhr

    Wir haben einen SMEG Kühlschrank FAB10.
    Seit einigen Tagen trat in der Küche ein sehr penetranter Geruch auf.
    Nach längerem Suchen und Schnuppern konnte wir die Ursache auf den Kühlschrank und dem auf der Rückseite montierten Auffangbehälter eingrenzen. Hier hatte sich Flüssigkeit mit Schimmel gebildet.
    Nach einem sehr freundlichen und hilfebereiten Gespräch mit dem Smeg Kundendienst konnte ich den Behälter ohne größere Schwierigkeiten ausbauen, reinigen und wieder einbauen.


  • J. S Punkt • am 1.6.15 um 9:50 Uhr

    Ich habe im Juni 2012 einen SMEG EInbauherd gekauft SC74mFX.
    Die Digitaluhr/Timer war schon nach zwei Wochen defekt, was mir zunächst nichts ausmachte, denn ein Herd/Backofen braucht für mich absolut keine Computerfunktion – und das helle Licht hatte mich zuvor auch eher gestört! Jedoch fing das Teil dann an zu ticken – es wurde anstandslos durch ein neues ersetzt, laut Auskunft des Kundendienst-Mitarbeiters war die vorherige Uhr sehr oft fehlerhaft.
    Nun, nach nicht einmal drei Jahren, ist mir die Sicherung des SMEG Herds rausgesprungen, als der Umluftbetrieb gerade mal drei Minuten lief. Nach einiger Zeit neuer Versuch, lief wieder zwei Minuten, Sicherung raus. Backofen und zwei Platten sind nun funktionslos. Ich werde den Kundendienst nicht rufen, sondern mir lieber das Geld sparen und ein anderes Gerät EINER ANDEREN FIRMA kaufen. Ich hatte noch nie Probleme mit Herden – einer lief über 25 Jahre, ehe ich ihn an die damalige Nachmieterin abgab, einer über zehn Jahre. Ich kaufe garantiert kein SMEG-Gerät mehr!


  • Caroline Sandbichler • am 20.5.15 um 18:13 Uhr

    Wir haben innerhalb von 4 Jahren den zweiten Weinklimaschrank SCV 115 mit jeweils einem irreparablen Defekt kurz nach Ablauf der Garantie. Beim ersten Gerät haben wir nach langem Warten auf den Kundendienst und vielen Diskussionen über mehrere Managementlevel hinweg ein Ersatzgerät für 400 Euro Zuzahlung erhalten. Dieses Gerät hat nun wiederum kurz nach 2 Jahren den Geist aufgegeben. Es kühlt nicht mehr, sondern erhöht die Temperatur in Schritten, heute morgen waren wir bei 23 Grad. Anrufbitten beim Kundendienst auf der Mailbox bleiben unbeantwortet.

    Mein Fazit: Optik vor Qualität, Produktqualität schlecht, kein Kundendienst, Geld zum Fenster hinausgeworfen – NIE wieder ein Smeg Produkt!


  • Elke Bohatsch • am 8.3.15 um 11:14 Uhr

    Meine nagelneue SMEG Spülmaschine gab gleich beim 2. mal spülen den Geist auf.
    Nachdem ich beim Kundendienst reklamierte bekam ich innerhalb einer Stunde einen Termin für die nächste Woche. Die Serviceleute kamen pünktlich, waren sehr freundlich und meine Maschine wurde schnellstens repariert. Ich kann mich der allgemeinen Schimpferei nicht anschließen, ich war auf Grund der vielen negativen Meinungen positiv überrascht. Vielleicht liegt es ja am eigenen Auftreten und am jeweiligen Kundendienst.
    Mein Kundendienst kam aus Porz. Also bis jetzt alles zu meiner Zufriedenheit.


  • v55cruiser • am 4.2.15 um 15:08 Uhr

    Kann mich ebenfalls auch nur den negativen Kommentaren hier anschließen!
    Wir haben im November 2010 einen SMEG Einbau Backofen welcher nicht gerade billig war gekauft. Garantie durch Verkäufer 5 Jahre Bester Kundendienst in allem kann ich nur empfehlen.
    Lief soweit alles bis zur 1. Reparatur März. 2014 defekt nichts geht mehr.
    Kundendienst SMEG kontaktiert
    mehr als nur unfreundlich) wurde mir eine
    Reparatur Firma empfohlen (allerdings ohne Durchblick)
    2. Firma dann Reparaturkosten der Uhr sowie Elektronik 432,97€
    wurde anstandslos durch die Verkäufer Versicherung übernommen!
    15. 1. 2015 innerhalb von 10 Monaten
    wieder das selbe, Kostenvoaranschlag 412,16 € nach telefonischer
    Fehlerbeschreibung meinerseits,
    es könne evtl. jedoch auch noch mehr werden.
    Dieser Backofen ist untragbar !!!
    NIE WIEDER SMEG Finger weg-
    Also keine Raparatur mehr habe einen anderen Ofen gekauft.


  • A. Lemke • am 3.2.15 um 14:19 Uhr

    Ich muss mich leider auch den negativen Kommentaren zum SMEG Kundendienst anschließen. Wir warten mittlerweile seit fünf Monaten auf die Lieferung eines Ersatzteils. Erst hieß es, das Bestellfax sei nicht angekommen, seit zwei Monaten ist die Standardantwort, es sei verschickt und würde in ein paar Tagen ankommen. Wahrscheinlich sind gerade 15 Thermoelemente für unseren Gasherd gleichzeitig unterwegs ;-) Der Gasherd sieht zwar gut aus, das ist aber alles. Die Benutzung bietet doch reichlich Anlass zu Kritik. Wir werden nie mehr ein Gerät der Firma SMEG kaufen.


  • F. Stein • am 14.1.15 um 10:25 Uhr

    Bei uns sind historisch bedingt (Zusammenzug zweier Singlehaushalte) Hausgeräte verschiedener Hersteller im Einsatz und mit den beiden SMEG-Geräten (Kühlschrank und Standherd) haben wir im Gegensatz zu den anderen Geräten gute Erfahrungen beim Kundenservice gemacht: eine durch eigene Unachtsamkeit gebrochene Halterung im Kühlschrank wurde anstandlos ersetzt und für den Standherd bekommt man nach 8 Jahren immer noch Ersatz- bzw. Zubehörteile (die übrigens auch nicht teurer sind als bei den deutschen Herstellern…). Unsererseits können wir SMEG weiterempfehlen!


  • G. Guthmann • am 27.9.14 um 20:41 Uhr

    Kann mich nur allen negativen Kommentaren anschließen!

    Wir haben alle Küchengeräte von SMEG. Innerhalb von 8 Jahren mussten alle Geräte bereits erneuert werden (Dunstabzugshaube, Kühlschrank, Spülmaschine). Zündprobleme beim Gasherd haben wir ebenfalls.
    Jetzt ist der Backofen kaputt (Gebläse ist vollkommen korrodiert).
    Kundendienst ist eine Katastrophe. Sehr unfreundlich und wahnsinnig teuer.
    SMEG selbst ist an Kritik nicht interessiert und zeigt sich wegen der mangelnden Qualität unbeeindruckt.
    Beim nächsten defekten Gerät ersetzen wir dieses durch eine andere Marke.


  • Marcus Ziegler • am 18.5.14 um 19:51 Uhr

    Habe eine SMEG Spülmaschine neu gekauft. Erster defekt nach 3 Wochen und das ging dann im Monatsabstand so weiter. Der Kundendienst Lies sich nicht auf Garantie ein, denn das sei alles verschleiß. Die ganzen Kunststoffteile sind von extrem schlechter Qualität und brechen einfach ab und sind oft nur in kompletten Einheiten lieferbar, also immer gleich hohe Kosten.
    Ich würde nur noch deutsche Hersteller kaufen, wie SIEMENS oder Miele. Unterm Strich sind die deutschen Geräte leiser (Sie halten die angegebene Lautstärke in der Regel ein) und billiger. Man will so ein Haushaltsgerät eigentlich 10 Jahre nicht wahrnehmen.


  • Christian Engler • am 9.5.14 um 12:37 Uhr

    Der SMEG Kundendienst ist eine wirkliche Katastrophe. Preis-Leistung stehen in keinem vernünftigen Verhältnis. Die Kompetenz der autorisierten SMEG Kundendienst-Techniker ist zweifelhaft. Die Reparatur einer SMEG Gaskochmulde mißlang jedenfalls gründlich. Telefonische Erreichbarkeit des Kundendienstes in Leichlingen: Fehlanzeige. Tagelang dauerbesetzt. Kundenorientierung und Kulanz sind Fremdworte. Terminvereinbarung mit ungefährer Uhrzeit – unmöglich oder nur gegen den saftigen Aufpreis von pauschal 140 – 300 € ( laut Auskunft SMEG München) Die Kundendienstzentrale in München: Stets freundlich im leicht bayrischen Ton – stets unverbindlich in der Ausage – stets und immer zu Ungunsten des Kunden. Fazit: Finger weg von SMEG!!!


  • Jan wemmel • am 1.5.14 um 16:23 Uhr

    Unser smeg Geschirrspüler hatte ein zu kleiner Besteckfach. Einfach den Smeg Kundendienst angerufen und zwei Tage später haben wir ein zweites kostenlos bekommen. Super!

    Smeg Geschirrspüler sind die einzigen am Markt, die unseren großen italienischen Teller aufnehmen. Deswegen immer wider Smeg.


  • J. Kater • am 16.4.14 um 1:07 Uhr

    Auf meinen Backofen mit 6 Flammen habe ich mich bei der Anschaffung noch sehr gefreut, sieht auch sehr gut aus.
    Nach ca. 3 Jahren ist dann die Digitale Uhr im Gerät kaputt gegangen, der Backofen war somit nicht mehr zu gebrauchen.
    Für knapp 200 Euro habe ich eine neue Uhr einbauen lassen, nach wenigen Monaten zeigte das Gerät den Fehler dass
    wenn man nun den Backofen betreibt, an den Schaltern die Backart Ober / Unterhitze regelt, es zum Kurzschluss kommt.
    Ich traue dem Kundendienst nicht mehr, drum wird der Backofen nicht mehr benutzt, schade das man nichtmal
    mehr den Fachleuten trauen kann. Immer wieder Geld rein zu stecken spare ich mir, der nächste Herd wird kein Smeg sein.


  • roland w. • am 6.3.14 um 20:58 Uhr

    Der Kundendienst ist bei SMEG nicht sonderlich gut. Telefonische
    Ersatzteilbestellung klingt gut,aber der Service vor Ort speziell Mannheim/Ludwigshafen kümmert sich überhaupt nicht. Verspricht am Telefon alles, und hält nichts. Man ist einfach aufgeschmissen. Den Herd auf den Müll, und was wirklich gutes kaufen wird wohl die einzige Lösung sein. Habe SMEG nochmal angeschrieben mal sehen was daraus wird.


  • G.Köhazy • am 27.11.13 um 12:03 Uhr

    Ich kann mich den schlechten Beurteilungen vom Smeg- Kundendienst in kleinster Weise anschließen!
    Da ich telefonisch nicht erreichbar war, wurde ich am gleichen Tag angeschrieben mit der Bitte um Rückruf zwecks Terminabsprache. Termin wurde abgesprochen und pünktlich eingehalten! Monteur war Super freundlich und gab noch weitere Tipps!
    Kann nur sagen: Top!


  • B.Klenk • am 26.10.13 um 9:44 Uhr

    Auch ich kann nur vom Kauf von Smeg-Geräten abraten, mein Geschirrspüler war nach nicht einmal 1,5 Jahren defekt, der Kundendienst behauptete es läge ein Einbaufehler des Küchenstudios vor, das Küchenstudio kam zu dem Schluss, dass ein Gerätefehler vorliegt. Nach langem Hin und Her bekam ich von Smeg „großzügig“ einen neuen Geschirrspüler, der jetzt nach wiederum 1,5 Jahren den Geist aufgab. Endeffekt, meine Arbeitsplatte ist im Eimer, die Abdeckplatte der Spülmaschinentür ist im Eimer, beides weil beständig Dampf aus der Maschine entwich, die Kosten trage ich, da weder Smeg, noch das Küchenstudio den Fehler bei sich sehen.
    Smeg-Geräte sehen zwar schick aus, haben aber eine Halbwertszeit von weniger als einem Tag!
    Effektive Arbeitszeit des Smeg-Kundendienstet etwa 45 Min Vorort, mehrere kurze, wenig effektive Telefonate und weniger als kein Erfolg….


  • J.S.Conrad • am 9.10.13 um 12:54 Uhr

    Wir leben in Hannover und besitzen einen Smeg Herd. Bisher fiel einmal die Zündung bei der Starkflamme aus. Der Smeg Kundendienst hat sich der Sache sofort angenommen und uns immer schriftlich über den Fortschritt unseres Falles informiert. Innerhalb von zwei Tagen war ein Techniker anwesend und hat den Schaden repariert. Als kurze Zeit später die Zündung abermals nicht funktionierte, wurde die Zündung komplett ausgetauscht und seitdem läuft der Herd anstandslos.
    Wir lieben diesen Herd, weil er einfach zu reinigen ist, man die Flammen sehr gut regulieren kann (Unser alter Gasherd der Firma Neff konnte nur klein und sehr groß, dazwischen war nichts) und weil er sich optisch sehr gut in der Küche macht. Alleine die metallenen Regler, die mit einem Finger bedient werden können, sind wunderbar.


  • M. Geyer • am 19.9.13 um 10:31 Uhr

    Wir haben eine Spülmaschine von Smeg, die nach 3 Jahren kaputt ging (scheint System zu sein!), der Kundendienst hat die Heizung ausgetauscht für 195 Euro, die Maschine funktioniert immer noch nicht, jetzt warten wir auf ein weiteres Ersatzteil aus Italien – keine Rückmeldung von dort … das Ganze dauert jetzt 3 Monate! Fazit: Nie wieder SMEG!


  • M. Zinner • am 23.7.13 um 15:16 Uhr

    Also ich fand das Design auch immer toll. Aber ich würde mich in Zukunft auch sicher nicht mehr für ein Smeg Produkt entscheiden.
    Man bekommt keinerlei Antworten beim Smeg Kundendienst. Meine Geschirrspülmaschine ging nach knapp 3 Jahren kaputt. Nach der ersten Reparatur ging sie doch glatt 2 Wochen. Nicht dass der Kundendienst / Reparatur ein Schnäppchen gewesen wären. Dann sollte es evtl. ein anderes Teil sein. Kostenpunkt nochmals mind. 200 €. Von dem her kaufe ich mir lieber ein Produkt von einer zuverlässigen Firma. Und von Smeg gab es nie auch nur eine Reaktion auf den ganzen Vorfall. Schade eigentlich.
    Und dabei preisen sie sich auf ihrer Homepage ja an wegen Qualität, Sicherheit und Langlebigkeit. Definitiv eine LÜGE! und kein Interesse am einzelnen Kunden!


  • Ayse • am 1.5.13 um 21:37 Uhr

    Ich habe den Elektroherd und Backofen und einen Geschirrspüler von smeg, den ich vor 2 Jahren gekauft habe. Nur nach einem Jahr machte er schon Probleme. Smeg Kundendienst war 2 mal da. Problem konnte nicht behoben werden. Beim 3. Mal wollten die nur noch gegen Berechnung kommen. Und gestern bemerkte ich, dass die Gummidichtung von der Backofentür sich gelöst hat. Die Glasscheibe der Backofentür ist auch locker. Die Garantie ist vor 2 Monaten abgelaufen. Den Kundendienst von smeg kann ich nicht empfehlen, da unfreundlich und nicht kompetent. 1.5.2013


  • J.Krammer • am 23.1.13 um 10:57 Uhr

    SMEG- Kundendienst im Raum Mannheim,Heidelberg.
    Sie kennen bestimmt Herrn Hassknecht von der Heute-Show….
    Wenn ich jetzt loslegen würde, würden in München in der Smeg Kundendienst Zentrale Deutschland die Wände wackeln…..
    Sind seit November 2012 so gut wie ohne Herd, die Tür ist mal wieder defekt….
    Meine Frau ist dem Wahnsinn nahe, dem Kundendienst ist das wohl egal.
    Smeg Geräte, toll, aber alleine wegen des Kundendienst würde ich mich für einen anderen Hersteller entscheiden,….schade
    Viele Grüße an die vielen anderen Leidenden.


  • Paul Silenus • am 1.11.12 um 10:58 Uhr

    Nach 6 Jahren Erfahrung mit SMEG (5-flammiger Gasherd und Spülmaschine) möchte ich allen, die wegen des Designs mit einem Kauf liebäugeln, dringend davon abraten. Die Spülmaschine haben wir nach 4 Reparaturen in 3 Jahren gegen ein anderes Fabrikat ausgetauscht. Der Herd hat immer wieder Zündprobleme, vor denen auch der sog. „Kundendienst“ achselzuckend kapituliert.
    Weder die Produkte noch der Kundendienst sind „empfehlenswert“.


  • J. Müller • am 16.8.12 um 11:11 Uhr

    Man muss auch mal Loben!
    Wir haben einen Fehlerhaften Kühlschrank bekommen, der innerhalb der Garantie anstandslos, zügig und zufriedenstellend repariert worden ist.
    Leider war er nun knapp außerhalb der Garantie erneut Defekt (selbes Problem).
    Nach einer kurzen E-Mail meldete man sich bei mi persönlich und teilte mir mit, dass das Gerät komplett ausgetauscht wird inkl. neuer Garantie.
    Garantieschreiben und Kühlschrank sind wie vereinbart eingetroffen. Bis hier hin also: Zuverlässig, entgegenkommend und zügig. Wirklich Top!


  • P. Becker • am 4.8.12 um 9:58 Uhr

    …muss mich dieser traurigen ansammlung von erfahrungen mit der firma smeg anschliessen….wir haben einen gasherd erworben, bei dem die seitenverkleidungen rosten. angeblich, weil wir die oberfläche falsch behandeln…das wir diese mit dem gleiche feuchten tuch reinigen, wie den rest (der nicht rostet) wird argumentativ von smeg abgeschmettert. zudem platzt die beschichtung der roste ab. hier wird behauptet, dies könne nur durch mechanische einwirkung und ebenfalls falsche oberflächenbehandlung eingetreten sein…wir haben diese roste noch nie gereinigt (warscheinlich der fehler….)wobei ich sagen muss, der beauftragte kundendienst in münchen war durchaus bemüht und hat uns auch recht gegeben, das diese mängel nicht auftreten dürfen. die smeg vertetung in münchen hat aber ein beheben der mängel in der bestehenden garantiezeit abgelehnt. bleibt zu sagen, wie mit den meisten italienischen produkten, schaut schick aus, taugt aber nix….finger weg!!!!!!!


  • Silke Hoeppner • am 9.7.12 um 21:19 Uhr

    Hallo,

    kann mich leider der negativen Kritik nur anschliessen! Das Verhalten von smeg, und ich habe es auch direkt in Italien versucht, ist eine bodenlose Frechheit.
    Anbei als Lektuere meine letzte email, die ansich die ganze Situation und meinen Aerger bestens beschreibt:

    Guten Morgen,

    Es kann zwar sein, dass ein Geraet nach 3 Jahren ausfaellt, dass es etwa einen Pduktionsfehler hat, allerdings kann es nicht sein, dass smeg mir dann ein Angebot macht, mit dem die Kosten fuer mich als Kundin ebenso hoch sind, als wenn ich ein anderes neues Geraet kaufe. Was wuerden Sie denn an meiner Stelle tun? Und warum sollte ich jetzt, nach all diesem Aerger mit Ihnen und einem komplett Ausfall an Kuehlsschrank und einer unangebrachten Kulanz, noch einen smeg kaufen? Sie koennten mich als Kundin so einfach zufrieden stellen. Haetten Si emir entweder kostenlos ein neues Geraet zu Verfuegung gestellt oder die komplette Reparatur uebernommen. Das waere der idealfall gewesen. Aber selbst wenn Sie mir das Geraet fuer die 279€ inklusive Lieferung und Abholung des defekten Geraetes angeboten haetten, haette ich es angenommen, mich bedankt und gefreut, dass smeg einen guten Kundenservice hat und ein Interesse an der Kundenzufriedenheit. Denn so waere ich besser gestellt gewesen, als beim Neukauf einer anderen Marke. Die 180€ incl MwSt fuer die Lieferung und Abholung machen allerdings dieses anscheinend gute Kulanzanegbot aber wieder zunichte. Denn insgesamt bin ich dann auch wieder bei 460€, was jetzt nicht mehr entscheidend unter dem Marktpreis ihres Geraetes liegt und somit genau wie das Teilreparaturangebot wirtschaftlicher Bloedsinn fuer mich als Kundin ist.

    Nur als Gegenbeispiel. Die Waschmaschine einer Kollegin, auch 3 Jahre alt, eine Miele, war auch vom einen auf den naechsten Tag defekt, allerdings hat der Kundenservice das Geraet anstandslos kostenlos repariert. Dies zeigt klar, das ein Geraet mal defekt sein kann, aber dass man den Kunden ebenso gut zufriedenstellen kann, in dem man ihm entgegen kommt. Das ist fuer mich Kundenservice!

    Fuer mich kommen Geraete der Marke smeg nicht mehr in Frage, und ich bin mir sicher, dass auch Freunde, Bekannte, Arbeitskollegen, die diese Geschichte jetzt alle mitbekommen haben oder noch mitbekommen werden, keine smeg Produkte mehr kaufen. Leider bestaetigt sich dann auch hiermit die Aussagen der smeg Kunden im Internet, dass der Kundenservice in Deutschland mieserabel ist. Wenn Sie als Unternehmen weiterhin Ihre Kunden so verprellen, na dann viel Erfolg mit dieser Geschaeftsstrategie, insbesondere, da die Neugewinnung von Kundin so viel teurer ist, als das halten von Kunden. Von dem Reputationsverlust ganz zu schweigen.


  • D.Schumann • am 9.7.12 um 14:18 Uhr

    Nie wieder Smeg!!!! Die Kundenhotline bei SMEG ist an sich nett und freundlich. Nur der beauftragte Servicepartner ist das letzte. Bei zwei von drei Geräten gibt es Defekte, so dass da Freude aufkommt.

    Kurze Geschichte dazu: Unser Spüler war nicht dicht, 2mal, Wasser trat aus und die Arbietsplatte quellte schön auf. Beim erstmal kam noch der Zwischenhändler reparierte die Platte und gut. Der Spüler selbst wurde 2mal vom Servicepartner repariert, wobei nach zweitem Schaden der Spüler komplett anders schließt und auch 100% dicht ist. Es wirkt, als hätte jemand sich einen Folgeauftrag gesichert. Die Frechheit kam dann aber erst. Der Servicepartner sollte den Schaden aufnehmen und an Smeg weiter leiten. Tat er nicht. Auf Nachfrage wurde man dann sehr unfreundlich von diesem behandelt, kurz man hat sein Geld und alles andere ist egal, ausgeschmückt mit Dreistigkeit und Arroganz. Wieder bei Smeg Hotline angerufen, die wollen das klären, halten aber an dem Servicepartner fest. Und dieser muss wegen dem Ceranfeld noch mal anrücken. Ich freue mich auf ein Wiedersehn mit dem Techniker und hoffe, dass dieser richtig arbeitet, da es der erste Versuch ist. Kurz um, lieber paar Euros mehr zahlen Qualitativ bessere Geräte von anderen Firmen bekommen und hoffentlich, wenn nötig, einen besseren Service erhalten.


  • C.S. • am 18.5.12 um 18:08 Uhr

    Smeg und Kundendienst? Eine Frechheit ist das! Wir haben von SMEG Deutschland einen „Service“-Partner genannt bekommen. Richard Elektroservice in Eschenburg / Hessen. Und die setzen dem Ganzen die Krone auf:

    Kontaktaufnahme am Montag, 7. Mai. Da wurde uns erstmal gesagt, dass schon für die Annahme des Auftrages und die Fahrt 85,- Euro zu löhnen seien. Das war aber auch schon das einzig Konkrete! Denn aus der versprochenen Kontaktaufnahme des „Service“-Partners warten wir bis heute!!! 18.05.!!!

    Wir haben unzählige Male bei RICHARDT-Elektroservice dem offiziellen Smeg Kundendienst angerufen. Entweder wurde überhaupt nicht abgenommen, oder es kam eine automatische Ansage mit der Aufforderung (nicht Bitte)- mit der Aufforderung sich später nochmal zu melden…

    Unglaublich. Service-Wüste Deutschland!!!!


  • N.H. • am 20.1.12 um 19:17 Uhr

    Mein SMEG Gasherd mit Elektroofen muss fast jährlich repariert werden. Irgendwas ist immer kaputt. Innerhalb von 10 Jahren habe ich alle Zündsicherungen und Zünder (Gas) mindestens 2 mal durch den SMEG Kundendienst ausgetauscht, der Gehäuselüfter war schon nach einem Jahr kaputt, den Ringheizkörper habe ich erst neulich ausgetauscht. Den habe ich bei meinem Elektrohändler bestellt, da SMEG viel zu lange gebraucht hätte.
    Die Ersatzteilversorgung ist schwierig, Knebel gibt es auch nicht mehr. Der Kontakt zu der Firma SMEG ist auch etwas kompliziert. Die leben in der Vorstellung, das immer ein Kundendienst-Techniker rauskommen muss.
    Ich repariere sowas immer selber und möchte vernünftige technische Informationen vom Importeur haben.
    Für den täglichen Gebrauch ist das Gerät nicht geeignet.


  • Wolfgan Knöpfler • am 10.1.12 um 19:59 Uhr

    Ich wandte mich an den smeg-Kundendienst weil die Kühlfachtür nach 1 1/2 Jahren Gebrauch oben eingerissen war und sich nicht mehr richtig schließen ließ.
    Als ich nach der Garantie fragte wurde mir sofort unterstellt ich hätte unsachgemäß daran gerissen oder Kinder hätten mit Gewalt daran gezerrt. Beides war nicht der Fall, der Griff ist nur mit einer dünnen Kunststoffverbindung befestigt und hält einer normalen Beanspruchung nicht stand.
    Nach nur 1 1/2 Jahren ist nun eine Ersatztür für 100 Euro fällig.
    Der SMEG Kundendienst ist nicht zu empfehlen.
    Mein nächster Kühlschrank kommt bestimmt nicht von smeg!


  • c • am 24.10.11 um 13:04 Uhr

    Über den Smeg Kundendienst kann ich leider nichts positives schreiben. Der Techniker prüfte unseren Herd und fand keinen Fehler. Er unterstellte stattdessen Bedienungsfehler unserseits, eine mangelnde Pflege (der Ofen war top-gepflegt). Er sagte, der Ofen können weiterbetrieben werden. Es sei kein Fehler da. Am nächsten Tag, Anruf einer Büromitarbeiterin, welche aus Sicherheitsgründen den Betrieb des Herdes ausdrücklich verbot und gleich eine Reparatur vorschlug. Auf eine solche Ferndiagnose möchten wir uns nicht verlassen und haben den Herd entsorgt und uns für einen anderen Hersteller entschieden…


  • Y. Stabenow • am 20.9.11 um 11:00 Uhr

    Wir sind eine 7-köpfige Großfamilie mit einem nun 5 Jahre altem SMEG-Herd, mit dem wir bisher zufrieden waren. Nun ging vor geraumer Zeit plötzlich der Backofen während der Benutzung einfach aus und blieb dies auch.

    Der Kundendienst kam nach bereits 2 Tagen, kann man also nicht unbedingt meckern. Allerdings war der Techniker scheinbar nicht wirklich technisch versiert, denn er schaute hier und dort mal kurz und teilte mir mit, er würde sich dann abends per Mail zwecks Kostenvoranschlag melden. Er müsse erstmal rechnen.

    2 Tage später rief ich dann mal an, denn wir wollten den Ofen ja gerne wieder nutzen. Es vergingen noch weitere 2 Stunden, dann kam aber der Rückruf. Auf meien Bitte, mir das „Angebot“ doch aufgeschlüsselt per Mail zukommen zu lassen, reagierte man entrüstet und es vergingen weitere Stunden, doch das „Angebot“ kam.

    Der gute Herr Techniker hält 3 Teile für defekt, und die veranschlagte Arbeitszeit sprengte jeden Rahmen, so daß wir beinahe den Neupreis eines neuen Herdes zahlen sollte. Aber gleichzeitig setzte man uns eine Frist bis zum kommenden Tag für das „Angebot“, danach müssen wir die bisher gezahlte Anfahrt- und Überprüfungspauschlae erneut zahlen.

    Die 3 Ersatzteile hat mein Mann selbst bestellt und 2 davon eingebaut, das 3. teil jedoch ist nun anders aufgebaut als das Herkömmliche, so daß er es nicht einbauen konnte mangels 100%iger Fachkenntnis. Hilfe seitens SMEG gibt es jedoch keine.

    Schade, dabei würden wir nach gut 2 Monaten schon sehr gerne mal wieder backen können.

    Aber der Firma EHS Repschläger Elektro & Hausgeräte Service werden wir sicher nicht das Geld in den Rachen werfen, wenn sie ncht einmal wissen, was wirklich defekt ist. Leiber alle Teile austauschen, das Richtige wird schon dabei sein. Solche Betrüger sehen unser Geld nicht. Schade um die 55€ Anfahrts- und Überprüfungspauschale.


  • Hella Reister • am 7.9.11 um 9:15 Uhr

    Ich habe alle Küchengeräte von smeg Kühlschrank (Umluft) mit Gefrierteil, Geschirrspüler und Herd sehen toll aus, gehen jedoch nach gerade mal 4 Jahren kaputt, der Kühlschrank verliert am Gefrierteil dermaßen Kondenzwasser, dass ich ständig ein Geschirrtuch zum Auffangen drin liegen habe, Komentar, keine heiße Speisen reinstellen, aha, wenn man bedenkt, dass ich noch eine große Kühlzelle (Direktvermarktung) auf dem Hof habe und gelernte Hauswirtschafterin bin, eigentlich die unpassenste Aussage überhaubt, getan hat sich hier bis jetzt noch nichts!! Ich habe nun Bilder von dem losen Dichtgummi des Gefrierteils gemacht und werde diese einschicken. Am Geschirrspüler ist nach knapp 4 Jahren die Elektronik kaputt, Aussage KD „kommt vor“ (puhh… kann beruhigt schlafen ich bin NICHT schuld:)
    nach 14 Tagen vorsichtigem Nachfragen, Teil ist bestellt und noch nicht da ok, alles „Just in Time“ Fazit „Nur gucken nicht Anfassen“ kann meinen Freunden die nun alle so ne Küche wollen wie ich habe, leider nicht zu smeg raten und habe den weit herumgereichten Katalog eingesammelt und vernichtet! Leute-auch andere Mütter haben schöne Töchter!!!


  • T.Wehler • am 17.6.11 um 9:22 Uhr

    Dieser Kundendienst ist der blanke Horror! Nach jetzt 6 Wochen war der Kundendienst nicht in der Lage den Fehler an unserem Kühlschrank zu finden. Es wurden 3 Teile getauscht und 800 € von uns bezahlt. Der Kühlschrank funktioniert immer noch nicht. Gleicher Fehler wie vor 6 Wochen. Kundendienstleiter in Ismaentspinnt das Abbild des Kundendienst, wie soll dies denn funktionieren? bei unseren Miele und Gaggenau Geräten ist dies anders. Somit haben wir viel Lehrgeld bezahlt und kaufen nun woanders.


  • Martin • am 19.4.11 um 22:10 Uhr

    Hallo zusammen

    Hier mal etwas positives!
    Wir hatten – eher zufällig – einen Gasherd von SMEG ausgewählt.
    Die Zündung hatte gleich bei der Anlieferung ein Problem, das kann einfach mal passieren (ist meine ehrliche Meinung)!
    Also: Kundendienst angerufen – am nächsten(!) Werktag ruft sogleich der zuständige Handwerker vor Ort bei uns an – kommt am selben(!) Tag vorbei – und alles ist O.K.
    Was will man mehr??

    Vielen Dank für den klasse Service – jederzeit gerne wieder!

    Viele Grüße an das Team


  • steffie • am 19.2.11 um 8:08 Uhr

    Der SMEG Kundendienst ist weder kompetent noch schnell. Auf meinen Anruf hin wurde mir für meinen seit Inbetriebnahme „frostenden“ anstatt kühlenden Kühlschrank ein Termin in fast 3 Wochen angeboten. Auf Drängen meines Fachhändlers und mir war der Kundendienst dann schneller, nach 10 Tagen da.
    Statt Reparatur oder Austausch ein bisschen unprofessionelles Rumfummeln am Gerät.
    Auf meine Frage, wann ich einen funktionsfähigen Kühlschrank bekomme erhielt ich die Antwort: Da müssen wir mal schauen, ob das Gerät überhaupt defekt ist.

    Gefrorener Salat mit Eiskristallen scheint also kein ausreichender Beweis für eine zu eine niedrige Kühltemperatur im Kühlschrank (nicht im Gefrierteil!!) zu sein.

    Mal schauen, was passiert mit dem SMEG Kundendienst.


  • Ulrich Poll • am 16.2.11 um 20:34 Uhr

    Hallo,

    wir haben 2004 mehrere Geräte der Fa. Smeg gekauft (Modulfelder Gas, Grill und Ceran), Backofen sowie Geschirrspüler.

    Unsere Defekte bisher:
    – Aquastop bei Auslieferung defekt (auf Garantie behoben)
    – Geschirrkorb kurz nach Auslieferung verrostet (auf Garantie Neulieferung)
    – Heizschlange von Grillmodul defekt(Kurzschluss), von Servicepartner Wünsch repariert d.h. ersetzt
    – Türscharnier des Geschirrspülers gebrochen, von Servicepartner Wünsch erpariert d.h. ersetzt
    – Geschirrspüler bricht Programm teilweise bis zu zehnmal ab, zweimal Teile der Elektronik getauscht durch Fa. Wünsch, ein weiteres Elektronkteil angeblich nicht mehr lieferbar, Problem besteht immer noch

    Smeg reagiert auf Kundenkorrespondenz (sogar bis zur Geschäftsführung in Italien) zögerlich bis gar nicht.

    Unser Ziel ist eine reparierte, funktionsfähige Maschine – leider wissen wir immer noch nicht, wie wir dieses Ziel erreichen können.

    Daher können wir Smeg beziehungsweise den Kundendienst nicht weiterempfehlen.


  • S. Bock • am 7.2.11 um 15:33 Uhr

    Habe von SMEG ein Gaskochfeld bestellt, an dem einige geringe Mängel zu beanstanden waren. Über den zwischenhändler konnte wir uns über einen zwar eher gerigen Preisnachlass einigen, aber ich hätte es ja auch anstandslos austauschen können. Für einen beschädigten Drehknopf bekam ich anstandslos Ersatz. Zuerst per Post eine Benachrichtigung von SMEG, und innerhalb einer Woche war der Knopf da.

    Was Preis/Leistung bzw. Qualität betrifft, bin ich auch etwas enttäuscht. Die Knöppe sind alle (Backofen/Gaskochfeld) aus Plastik und bei dem Backofen sind die Roste alle hakelig..Die Scharniere der Tür aber aus Metall..naja, es ist halt ein italiensicher Hersteller, das darf man nicht vergessen, trotzdem sollte der Service stimmen, da die Geräte ja auch ihren Preis haben. Hoffe nicht, mich hier den anderen Bewertungen anschliessen zu müssen.


  • bertilla • am 1.1.11 um 16:36 Uhr

    habe im Juli 2010 eine Kühl-Gefrierkombination gekauft, vor 3 Wochen lief der Kompressor dermaßen laut, das ich den Kundendienst aqnrief, es wurde mir empfohlen, das Gerät auszustecken, da der Kompressor wahrscheinlich an irgentwelchem Eis kratzt. Gesagt getan, danach wars wieder leise. Heute ist es wieder soweit, bin gespannt was der Kundendienst nach den Feiertagen meint. Smeg Geräte werde ich jedenfalls nicht mehr kaufen, es kann ja nicht sein, daß ich meine Kühl-Gefrierkombination alle 4 Wochen für einige Stunden ausstecken muss, damit der Kompressor weiterläuft


  • Peter Bayer • am 7.7.10 um 10:20 Uhr

    Nun sind wir seit 4 Wochen ohne Backofentür. Jetzt behauptet der Kundendienst von SMEG, wir hätten die Türe selbst verschuldet zerstört. Die Tür wurde angeblich nicht richtig geöffnet und deshalb sei die Scheibe geplatzt. Wie das möglich sein soll? Darüber schweigt der Kundendienst, aber wegen Selbstverschulden könne derzeit kein Ersatz geliefert werden – und das bei einem nagelneuen Gerät. Es besteht derzeit auch keine Aussicht auf Reparatur, weil Italien keine Ersatzteile liefern möchte. Eine Lösung gibt es: Wir sollten nun einen kompletten neuen Backofen kaufen. Ein solches Geschäftsgebaren war bisher ausserhalb meiner Vorstellungskraft. Ich kann von Geräten der Firma smeg nur abraten!!! Die möchten nur verkaufen und können (oder wollen) defekte Geräte nicht reparieren. Als Kunde wird man nur abgewimmelt und vertröstet.


  • Peter Bayer • am 16.6.10 um 11:36 Uhr

    Wir haben eine SMEG Küche bei Müller 7 in Bamberg gekauft. Ein paar Tage nach Inbetriebnahme zerplatzte beim Öffnen die Aussenverglasung der Backofentür. Das Glas zersplitterte unvermittelt, das war gefährlich. Einen Tag später kam der SEMG Kundendienst und baute die Backofentür aus. Seit mehr als einer Woche ist Funkstille. Das Fachgeschäft „Müller 7“ in Bamberg kann das Gerät nicht reparieren, der sog. Kundendienst erklärt, dass die Scheibe momentan nicht lieferbar ist. Ich kann von Geräten der Firma smeg nur abraten!!


  • Fred Al • am 9.5.10 um 14:39 Uhr

    Hallo,
    ich habe einen SMEG Geschirrspüler PLA 4550 gekauft 11,07.Er mußte jedes Jahr repariert werden(Elektronik)der SMEG Kundendienst kam immer bald,
    nun ist die Garantie vorbei und es steht schon wieder eine Reparatur an. Ich muss das wenig genutzte Gerät entsorgen, für mich war es war kein guter Kauf von einem SMEG Gerät.


  • Peter Fiederer • am 18.3.10 um 19:39 Uhr

    Hallo,
    ich kann mich nur Positiv über smeg äusern!!Der Kundendienst ist echt Klasse!Meine Spülmaschiene war defekt und die Firma HGC-Dörendahl aus Lampsheim hat mir die Maschine zu einem recht günstigen Preis repariert.Vom ersten Kontakt bis zur reparatur einfach TOP!!


  • Christian • am 15.2.10 um 14:30 Uhr

    Ich kann ebenfalls nur sagen das der smeg-Kundendienst TOP ist!!!Ich habe einen Schaden bei der Service Hotline gemeldet,und eine halbe Stunde hat sich eine Kundendienstfirma bei mir gemeldet. Nach Bestellung des benötigten Ersatzteiles wurde das Gerät 1 Woche später repariert (kein wesentlicher Schaden nur Displayanzeige fehlerhaft).

    Es war auch bei mir alles in Ordnung.

    Negative Publicity sind meiner Meinung nach nicht begründet.


  • Peter Fiederer • am 4.12.09 um 11:24 Uhr

    Hallo,
    ich kann nichts negatives über smeg berichten!Ich habe nur positive erfahrungen mit dem smeg Kundendienst gemacht!!Vom ersten anruf bis zum Technikerbesuch alles Super!!


  • Pauli Horst • am 27.11.09 um 18:15 Uhr

    Smeg Kundendienst

    Ich kann nur sagen das der smeg-Kundendienst TOP ist!!!Ich habe einen Schaden bei der Service Hotline gemeldet,und am selben Abend hat sich die Firma HGC-Dörendahl aus Lambsheim bei mir gemeldet.Einen Tag später hat Herr Dörendahl mir das Gerät repariert.Es war ALLES soweit inordnung!!Von der SMEG Kundendienst Hotline bis zum ersten Kontakt des Technikers und der Reparatur!!!Alles TOP!!Ich denke das meine Vorgänger eventuell doch selbst am Schaden schuld sind!!Und deshalb die Firma smeg in die Pfanne hauen!!!!


  • I.Berends • am 25.11.09 um 22:07 Uhr

    Mein Kombi-Gasherd sollte durch den Smeg-Kundensiest wegen Störung der Gaszufuhr zu den Brennstellen neu eingestellt werden. Ich habe erheblichen Zweifel an der fachlichen Kompetenz des von dort empfohlenen Kundendienstes. Eine Behebung mittels gederehter Alukügelchen und Einbringung in die ebgezogenen Reglerknöpfe sollte die Behebung des Problems bringen. Es bleibt Ihnen überlassen die Qualität Ihrer Mitarbeiter zu beurteilen. Ich werde mir einen neuen Kombi-Gasherd kaufen, aber bestimmt keinen Smeg und auch keinen empfehlen.Kundenzufriedenheit sieht anders aus.


  • Barbara • am 7.9.09 um 20:27 Uhr

    Ich kann allen zum Thema SMEG Kundendienst nur zustimmen! Geräte sehen toll aus, sind aber meiner Meinung nach anscheinend nicht für den täglichen Gebrauch gemacht.
    Nach nur 6 Monaten (seltenen Öffnens) der Gefrierfachtüre, sind die Scharniere ausgebrochen, was eigentlich nicht verwundert, da diese aus Platik sind. Der Smeg Kundendienst hat mich damit abgespeist, dass „rohe Gewalt“ im Spiel gewesen sein muss und außerdem auf solche Teile eh keine Garantieansprüche bestehen.
    Schade, nur die Optik alleine macht´s eben auch nicht.


  • Carina Guillaume • am 26.6.09 um 15:30 Uhr

    Hallo,
    ich bin sehr unzufrieden mit meiner Geschrirrspülmaschine von der Marke smeg.
    Bereits kurz nach der Garantiezeit funktionierte die smeg sMaschine nicht mehr. Der smeg Kundendenst verwies mich an die Fa. Reinert in Saarbrücken. Diese schickten einen Techniker raus; Kosten ca. 180 €.
    August 08.
    Heute, Juni 09 das gleiche Problem Fehler E5.
    Ich habe erneut den smeg Kundendienst informiert; die Fa. Reinert schickt einen Techniker raus.
    Diese Rechnung sowie die andere Rechnung werde ich bei SMEG zwecks Kulanz einreichen.

    Wenn hier keine Erstattung erfolgt werde ich keine Geräte mehr von SMEG kaufen.

    Juni 09
    Guillaume


  • Müller • am 18.4.09 um 10:38 Uhr

    Ich würde aufgrund des völlig unzureichenden Service
    (noch nicht einmal ein Anleitungsheft wurde beim Kauf des Gasherdes geliefert) niemals mehr einen smeg-gasherd etc. kaufen.


  • Matthias Hahn • am 28.11.08 um 18:53 Uhr

    Auch ich schliesse mich den Vormeinungen an. Ich kann dies nur absolut bestätigen. Schlimm ist in meinem konkreten Fall ausserdem noch, dass der Küchenhändler vor Ort von diesen Problemen Kenntnis hatte, uns aber trotzdem diese Geräte verkauft hat. Die Firma Smeg weigert sich, Garantieansprüche zu gewähren. Die Türscharniere sind verschlissen, die Firma behauptet frech und ungeniert eine äußere Einwirkung mit roher Gewalt. Da kann man nur sagen, Finger weg von dieser Firma. Mein Anwalt ist eingeschaltet.


  • s.meier • am 2.11.08 um 16:20 Uhr

    auch ich schliesse mich dem vernichtenden urteil über smeg und deren kundendienst an. Ich habe einen geschirrspüler und einen herd der firma smeg und habe von anfang an nur probleme mit den geräten…. finger weg von diesen Produkten!!!
    die geräte sehen zwar toll aus ,sind aber absoluter schrott. nach dreimaligem nachbessern ist mein geschirrspüler immer noch defekt , der kundendienst hat ein falsches protokoll ausgestellt und die firma weigert sich deshalb die geräte umzutauschen.


  • M.Franke • am 29.9.08 um 17:05 Uhr

    Ich kann mich dem vernichtenden Urteil über den Smeg Kundendienst nur anschließen. Nach drei Reparaturversuchen an meinem Kühlschrank war er immer noch nicht funktionsfähig. Nur mit Hilfe eines Anwalts konnte die Rücknahme in der Gewährleistungszeit erreicht werden. Insgesamt hat Smeg anscheinend ein Qualitätsproblem. Bei meinem Herd war nach zweieinhalb Jahren der Backofenthermostat kaputt. Nach drei Jahren ist die Elektronik des Geschirrspülers kaputt. Mein Resultat: Fingerweg von diesen Produkten


  • J. Remmers • am 2.9.08 um 23:37 Uhr

    Ich kann zum Thema Kundendienst nur sagen, dass ich den für völlig unzureichend halte. Ich habe am 11.08. und 14.08.2008 jeweils eine E-Mail an den Kundendienst geschickt und um Klärung eines Problemes gebeten und habe bislang immer noch keine Antwort erhalten. Ich vermute, dass diese Meinungsäußerung auch im „Nirvana“ verschwindet. Ich werde es jetzt auf dem Postweg probieren. Sollte dies auch zu keinem Ergebnis führen, kann ich jedem nur davon abraten, Geräte der Firma Smeg zu kaufen.


Schreiben Sie Ihre Meinung zum Kundendienst.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.