Thomson Kundendienst


Hinweis:
Die Marke Thomson gehörte zum spanischen Hersteller Fagor, der am 13. November 2013 Insolvenz anmeldete. Im April 2014 übernahm das algerische Konglomerat Cevital einen Großteil der auf dem französischen Markt aktiven Geschäftsbereiche der Fagor-Gruppe. Der Reparaturdienstleister Profectis hat leider zum 31.12.2019 seinen Dienst eingestellt. Daher gibt es keinen Kundendienst mehr.

Der Thomson Kundendienst

Auch wenn unter dem Namen Thomson nur Kühlschränke und Waschmaschinen der Spitzenklasse hergestellt wurden, kann es doch vorkommen, dass diese plötzlich nicht mehr so recht funktionieren wollen. Ist dies der Fall, benötigen Sie Hilfe durch den Thomson Kundendienst. Seit der Insolvenz des Fagor-Konzerns ist die Webseite der Marke Thomson leider stillgelegt und nicht mehr erreichbar. Damit Sie aber bei Defekten mit Ihrem Thomson-Gerät nicht alleine da stehen, hat ein großer Kundendienstleister die Aufgabe übernommen, Endverbraucher der Thomson-Geräte zu betreuen:

Der Thomson Kundendienst wird von der Technischen Kundendienst GmbH & Co. KG Profectis aus Nürnberg übernommen. Profectis ist einer der größten technischen Kundendienstleister in Deutschland und mit rund 400 Technikern und Kundendienstlern für seine Kunden in Deutschland unterwegs. Sie können sich daher sicher sein, dass Ihr Reparaturauftrag schnell und vor allem fachkundig erledigt wird. Durch die Fernanalyse per Telefon, welche grundsätzlich zuerst stattfindet, können 85 Prozent der Reparaturfälle bereits beim ersten Einsatz gelöst werden. Mit Standorten in Berlin, Hannover, Kassel, Köln und Nürnberg deckt Profectis damit den Fagor Kundendienst zu einem Großteil in Deutschland ab.

Bei Fragen oder defekten Geräten können Sie sich einfach an die Fagor Kundendienst-Nummer der Profectis GmbH wenden. Unter der Hotline

Tel. 0180 – 560 60 50
(14 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz, 42 Cent/Min. aus den dt. Mobilfunknetzen)

stehen Ihnen die Fagor Kundendienst-Mitarbeiter zur Verfügung. Sie erreichen diese telefonisch und per Fax immer in der Zeit von Montag bis Freitag zwischen 08.00 und 18.00 Uhr und samstags zwischen 09.00 und 13.00 Uhr.

Die Faxnummer lautet 0180 – 560 60 57
(14 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz, 42 Cent/Min. aus den dt. Mobilfunknetzen).

Alternativ können Sie ein Online-Kontaktformular auf der Homepage von Profectis ausfüllen und absenden, um ein Reparaturangebot einzuholen:https://www.profectis.de/nc/reparatur/reparaturauftrag.html

Einen Reparaturauftrag können Sie nicht nur per Telefon oder Fax anstoßen, Sie können auch online einen Termin mit einem Profectis-Techniker vereinbaren, der für Thomson-Geräte zuständig ist. Auf der Webseite des Kundiendienstleisters Profectis unter www.profectis.de können Sie im Reparaturfall ein Online-Formular ausfüllen. Wichtig ist hierbei, dass Sie möglichst genaue Angaben zu Ihrem Gerät machen, so ist das Kaufdatum beispielsweise wichtig, um die Garantiefrage zu klären. Wie es sich im Zuge der Insolvenz der Fagor-Gruppe mit der Abwickung eines Garantiefalls verhält, sollten Sie bitte dem Profectis-Team vor Einleitung einer Reparatur klären. So können Sie mit eventuell auf Sie zukommenden Reparaturkosten kalkulieren. Den Reparaturauftrag erreichen Sie über die URLhttps://www.profectis.de/nc/reparatur/reparaturauftrag.html

Wichtig:
Generell sollten sie für einen Kundendienst immer folgende Daten bereithalten, um eine Abwicklung zu beschleunigen:

  • Art/Marke des Geräts
  • Gerätetyp (Typenschild am Gerät oder auf der Garantiekarte)
  • Artikelnummer (ebenda)
  • Seriennummer (ebenda)
  • Kaufdatum (auf der Rechnung)
  • Problem-/Fehlerbeschreibung.

Sollten Sie Probleme dabei haben, das Typenschild mit den wichtigsten Informationen auf Ihrem Gerät zu entdecken, lesen Sie sich am besten folgende Hilfestellung im Internet durch:https://www.profectis.de/meta-nav/service-und-hilfe/typenschilder.html

Ist der Auftrag erteilt, können Sie bequem online verfolgen, wie es um den Reparaturstatus bestellt ist. So bleiben Sie stets auf dem Laufenden und können abschätzen, wann Ihr Gerät instand gesetzt ist. Hier gelangen Sie zur Online-Auftragsverfolgung:https://www.profectis.de/reparatur/auftragsverfolgung.html
Bitte halten Sie Ihre Auftragsnummer bereit.

Sind Sie auf der Suche nach einem Ersatzteil oder Zubehör für Ihr Fagor-Gerät? Profectis bietet einen Online-Shop, über den Sie Teile für Haushaltsgeräte beziehen können. Besuchen Sie dazu die Seitehttps://www.produktwelt.de/home/suche-nach-geraet
Der Versand ist kostenlos, wenn der Bestellwert 50,- Euro übersteigt. Die Lieferung dauert in etwa ein bis zwei Tage.

Weitere, speziell auf Thomson-Kunden zugeschnittene Kundendienstleistungen – wie der Download von Bedienungsanleitungen, ein FAQ-Bereich oder das Abonnement eines Newsletter – stehen aus oben genannten Gründen nicht mehr zur Verfügung.

Die Postanschrift des Dienstleisters Profectis lautet:

Profectis Technischer Kundendienst GmbH & Co. KG
Preysingstr. 66

85283 Wolnzach

Über das Unternehmen

Das ursprüngliche Unternehmen Thomson wurde im Jahre 1902 von Edgar W. Brandt in Paris gegründet. In einer Schlosserei und Kunstschmiede begann er im jungen Alter von nur 22 Jahren seine Arbeit. Im Laufe der Zeit entwickelte sich daraus die Herstellung und das Vertriebsnetz von unterschiedlichen mechanischer Konstruktionen. Zwischen dem 1. und 2. Weltkrieg produzierte er im Auftrag der Regierung hin auch Waffenteile.

Nach dem 2. Weltkrieg konnte das Unternehmen Thomson von der gestiegenen Nachfrage nach Elektro-Haushaltsgeräten profitieren. Die Nachfrage explodierte geradezu und die Produktion wurde umgestellt. Schon im Jahre 1949 konnten die ersten Kühlschränke und Waschmaschinen die Fabriken verlassen. Bereits 1962 war die Mutter der späteren Marke Thomson, Brandt, Marktführer im Bereich Waschmaschinen in Frankreich. Die Produktion wurde ausgebaut und das Unternehmen blieb auf Erfolgskurs. Durch einige clevere Firmenzusammenschlüsse entstand 1965 das Unternehmen Thomson-Brandt. Dieses Unternehmen produzierte bereits 1972 den ersten Geschirrspüler, während es gleichzeitig zum französischen Marktführer für Kühlschränke, Waschmaschinen und Geschirrspüler aufstieg.

Der erste Wäschetrockner konnte 1977 hergestellt und präsentiert werden. Auch dieser wurde rasch weiterentwickelt und 1981 verließ der erste vollelektronische Wäschetrockner das Werk. Bereits ein Jahr später wurde mit der ersten Mikrowelle von Thomson der Öffentlichkeit eine neue Innovation vorgestellt. Durch ein weiteres schnelles Firmenwachstum wurde 1984 das neue Geschäftsfeld Herd/Kochen ins Unternehmen integriert und bereits 1988 war das Unternehmen auch in diesem Bereich französischer Marktführer. Aus Thomson-Brandt wurde aber zwischenzeitlich wieder die Firma Brandt. Der Name Thomson wurde wieder entfernt und nur noch Brandt geführt.

Im Jahre 2005 schlossen sich Brandt und die große spanische Fagor-Gruppe zur Fagor-Brandt Gruppe zusammen. Das damit neu entstandene Unternehmen ist in Spanien und Frankreich der Marktführer bei elektrischen Haushaltsgeräten. Die bekannte Marke Thomson betrat 2008 erneut den Markt. Die Konzernmutter führt die Marke Thomson ganz exklusiv auf dem deutschen Markt wieder ein. Die Marke stand dabei für hochwertige Geräte, die ganz exklusiv für den deutschen Markt konzipiert wurden. Verbraucher konnten damit erstmals erstklassige Ware direkt vom Hersteller beziehen. Dabei stand im Zentrum des Handelns für die Hersteller der Marke Thomson immer die Frage, wie sie das Produkt, die Verwertung, die Herstellung oder den Gebrauch noch kundenfreundlicher gestalten konnten.

Der Konzern Fagor musste im November 2013 Insolvenz anmelden, mit Schulden von rund 800 Millionen Euro auf dem Rücken. Im April 2014 wurde der Großteil der französischen Geschäftsfelder der Fagor-Gruppe von Cevital, einem algerischen Konglomerat, gekauft. Somit ist die Zukunft der etwa 1.870 Mitarbeiter aus den fünf französischen Werken von Fagor gesichert. Cevital ist mit 2,4 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2013 ein erfolgreicher Hersteller für Waschmaschinen, Kühlschränke und Fernseher für die Marke Samsung.


16 Meinungen zum Thomson Kundendienst

  • Ulf Haustein • am 30.4.21 um 14:50 Uhr

    Seit Tagen komme ich bei meinem Thomson Fernseher nicht mehr in die Mediatheken von ARD und ZDF. Der Thomson Kundendienst will nicht helfen.


  • Heike Kinzel • am 8.2.21 um 19:03 Uhr

    Nie wieder Thomson. Die Kundenberater versuchten mit einem reset ,den ich mehrmals durchführen mußte , das Problem meines nicht mal 2 Jahre alten Fernsehers zu lösen. Nachdem ich mindestens 6 mal beim Thomson Kundendienst anrief, in einem Zeitraum von 3 Wochen ,wurde mir letztendlich gesagt, dass die Reparatur kein Garantiefall ist, da die defekte Hintergrundbeleuchtung (keine Ahnung was das bedeutet) nicht über die Garantie läuft.? Ich bin darüber sehr enttäuscht und sauer und ich sehne mich schon fast nach den alten Röhrenfernsehern die 10 Jahre und länger ohne Probleme liefen.


  • Sascha • am 4.8.20 um 17:06 Uhr

    Gibts überhaupt irgendwem der sich für thomson fernseher vom kundendienst zuständig fühlt finde rein garnicht mehr


  • Christoph Könnecke • am 12.2.20 um 0:41 Uhr

    Mein thomson tv hatte seinen geist aufgegeben…nun hatte ich natürlich im internet nachgeschaut und hab mir etwas sorgen gemacht was den thomson kundendienst der Reparatur so bringt….und ich sage danke…danke an den telefon service…danke an den Techniker der um 21.30 bei mir ankam und erst um halb 12 wieder ging…Kompetenz pur gepaart mit Freundlichkeit und Geduld ..sehr guter service…lieben Gruß aus Hannover.


  • Oliver Flößer • am 6.3.19 um 12:31 Uhr

    Das aller letzte habe mir im Dezember eine 4k Fernseher gekauft von Thomson bei Real nur faule ausreden Kundendienst total unfähig das müsste man mit denen machen Menschlichkeit wir hier klein geschrieben aber wer so mit Kunden umgeht bekommt seine Rechnung werde es jetzt an denn Anwalt abgeben!!


  • Susanne Kramer • am 28.4.18 um 13:45 Uhr

    Ich habe am 13.3.17 ein Thomsen-Fersehgerät gekauft,der nach 1 Monat ein Maskenfehler hat..Bei den Verkäufer mit sehr grossen Namen kamen faule Ausreden,mit den Hinweis der Kundendienst von Thomsen sei zustädig.Komisch,dachte ich hätte einen Kaufvertrag mit der Verkäufer geschlossen…Rief dann bei Thomsen an…sollte Bilder machen,Kaufvertrag einreichen usw..zudem sagte mir die Dame,sie würde mir eine E-mail innnerhalb 5min.mit den weiteren Verlauf senden und notierte meine Telefonnr…es geschah…Nix….Thomsen??? Nie wieder und bei den Verkäufer hab ich mein Kundenkonto schliessen lassen…Der Kunde ist nicht mehr König sondern nur noch eine Einnahmequelle.Kundendiest gleich null!!!! nicht zu empfehlen..


  • Eduard Dostal • am 4.9.17 um 20:48 Uhr

    Hallo Leute. Meine Erfahrungen mit Thomson TV ist gelinde auf deutsch gesagt, “ Unterste Schublade “ Vor 9 Wochen habe ich einen Thomson TV
    4K gekauft. Sechs mal beim Händler, REAL-Duisburg, Berliner Strasse. Keine Hilfe, nur Ausreden.
    Das Problem: Sender gesucht un nach meinem Wunschplatz gespeichert. nach 2 bis 3Tagen waren die Sender wieder auf ihrem alten Platz, irgendwo auf platz 324. Immer wieder jede Woche 2mal die sender neu speichern. Anruf beim Thomson Kundendienst. Nach deren Aussage fehlte ein Update, das wurde per Email gesand. Der Fernsehtechniker hat zwei mal versucht das Update zu installieren. Der Fernseher nahm das Update nicht an. Den Fernseher nach Thomson geschickt zurück gekommen, Keinen Fehler gefunden. dafür wurde das Anschlusskabel nicht zurück geschickt. Nie wieder Thomson,oder
    REAL. Nirgends Hilfe, nur faule und unqualifizierte Äusserungen und Lügen.
    Die Namen der zuständigen Angestellten von REAL sind vorhanden.
    Es ist traurig das sich Firmen nur auf das Verkaufen von Waren beschränken, ohne für ihre Produkte gerade zu stehen. Keine ausführliche Bedienungsanleitung und keine Antwort auf Emails, wahrscheinlich gibt es dafür die Ausrede, das keine Emails angekommen sind. Das wiederum würde zu dieser Firma passen. THOMSON::: NEIN DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!


  • Mohamed Saffour • am 20.8.15 um 22:09 Uhr

    Nie wieder Thomson.

    Habe einen Thomson LCD Fernseher der nach 1,5 Jahren keinen Ton mehr von sich gibt. Nach Einsendung des Fernsehers beim Thomson Kundendienst, habe ich diesen nach 5 Wochen komplett zerkratzt und mit groben Beschädigungen am Rahmen die durch das öffnen des Fernseher entstanden sind zurückerhalten.

    Den Fehler haben sie nicht behoben. Der Fernseher hatte immer noch den selben Fehler.

    Laut Reparaturprotokoll kam der Fernseher ohne Funktion an. Nach aufspielen des Updates war er angeblich voll Funktionsfähig an mich versendet worden.

    Jetzt versucht Thomson seit 4 Wochen ein erneute Abholung des Geräts zu arrangieren. Die haben jetzt den zweiten Termin versäumt.

    Ich habe mir in der Zwischenzeit einen neuen LCD Samsung Fernseher zugelegt.

    Werde den Fernseher demnächst „entsorgen“.


  • A.Fischer • am 29.12.13 um 22:16 Uhr

    Ich habe einen Thompson Kondenstrockner.Leider war nach genau 2 Jahren und 1 Tag die Heizung defekt. Reparatur durch den Kundendienst Profectis ca. 230,- € !!! Da die Garantie um 1 Tag überschritten war, wurden die Kosten nicht übernommen. Ein Antrag auf eine Kulanzregelung blieb bis heute trotz unzähliger Mails, Faxe und Telefonate unbeantwort. Thompson scheint kein Interesse an einer Kundenzufriedenheit-obwohl sie zur Fagor Gruppe gehören-zu haben.
    Inzwischen ist der gleiche Fehler wieder aufgetaucht !! Der kundendienst ist der Ansicht, das eine erneute Reparatur sich nicht mehr lohnt obwohl der Trockner noch nicht einmal 3 Jahre alt ist und normal benutzt wird. Für mich und meinen Freundes-und Bekanntenkreis kommen keine Thomson oder Fagor Produkte mehr in Frage !


  • sabine sabeck • am 16.9.12 um 16:34 Uhr

    Hallo ich habe einen Dvd-REkorder für 400,–
    vor zwei Jahren gekauft. 1. ohne Anleitung welche Funktionen, angeblich nur über Inernet. mein gerät keine !!!Anleitung. Habe ich über andere DvdREk dan durchgewurschtelt
    Jetzt bleibt er immer mitten in der Aufnahme
    stehen und beim Abspielen auch. keinerkanns reparieren hatte gute private Techniker dran.
    Kann nur eins sagen: NIE WIEDER THOMSON !!!!


  • Starke • am 2.9.12 um 18:34 Uhr

    innerhalb von vier Jahren haben wir jetzt schon die zweite Thomson Spülmaschine. Leider versagt immer die Elektronik – bei der 2 ist gerade die Garantie verstrichen – normal muß eine Spülmaschine ca. 10 Jahre laufen (wenn ja das so hochwertige Geräte sind – Ärgerlich) – ich hoffe nur auf Kulanzreparatur – wir können solche Geräte von Thomson nicht weiterempfehlen


  • Thomas Krüger • am 16.6.12 um 16:25 Uhr

    Telefunken LCD TV
    Das oben erwähnte Gerät wurde im Jan 12 gekauft und seit dem 3 mal zur Rep. nach Bautzen LMR geschickt. Die Fehler und Störungen blieben trotz angeblicher Rep. bestehen. Das TV-Gerät selbst sah nit jedem rep-Einsatz gebrauchter aus als vorher. auch die Fernbedieung hat der LMR behalten erst nach telefonische Beschwerde und 2 Wo Wartezeit konnte die FB nicht wieder gefunden werden, stattdesse eine weniger handliche mit Gebrauchsspuren geschickt.
    Der Fernseher war insgesamt ein 3/4 jahr in Rep und funktioniert immernoch nicht. Thomsen/Vivanco und LetMeRepair nicht wieder!ACHUTNG die Fa. LetMeRepair hat auch Service-Verträge mit SAMSUNG also vorsicht!


  • schmidlin,tanja • am 14.5.11 um 17:11 Uhr

    Guten Tag,

    ich habe eine Frage und hoffe das Sie mir weiter helfen können.
    ich besitze eine Toplader TR608C Wäschetrockner und such hierfür die Bedienungsanleitung.Können Sie mir weiter helfen??Wäre Ihnen sehr Dankbar.
    Mit freundlichen Grüssen
    Tanja Schmidlin


  • Stephan Stemmler • am 13.4.10 um 2:09 Uhr

    Habe eine Waschmaschine direkt bei Thomson bestellt, Lieferung nach etwa einer Woche. Als ich sie ausgepackt habe, stellte ich fest das der Deckel abgerissen war. Es erfolgte vom Thomson Kundendienst ein Umtausch gegen ein anders Gerät. Das neue Gerät ausgepackt, angeschlossen und mit der Wasserwaage ausgerichtet. Waschmaschine gestartet und sie lief auch einwandfrei, aber beim Schleudern vibrierte sie so stark, das sie durch ganze Waschküche marschierte. Der Schlauch für den Wasserzulauf war kurz vor dem Abreisen. Hab auch dieses Gerät zurück geschickt und wollte mein Geld wieder haben (Geld-zurück-Garantie). Am 08.03.2010 bestätigte man mir das die Waschmaschine angekommen sei. Auf die Rückzahlung meines Geldes warte ich bis heute (13.04.2010) vergebens, trotz mehrerer E-Mails und Anrufe dorthin. Auf E-mails wird nicht geantwortet und bei den Anrufen wird man immer nur vertröstet. Beim ersten Anruf, nach etwa 14 Tagen, sagte man das das Geld unterwegs sei, beim zweiten, nach etwa drei Wochen, sagte man das es etwa 4 Wochen dauern würde und beim dritten, nach etwa 4 Wochen, hieß es das es bis zu 6 Wochen dauern kann.


  • Christina Pfaff • am 28.10.09 um 9:53 Uhr

    Tolle Firma Thomson !!!!!!
    Mein Fernseher der Marke Thomson ist kaputt. Auf Nachfrage beim Kundnedienst wurde mir doch glatt erzählt das Unterhaltungsgeräte wie TV Computer Spielekonsolen und ähnliches nicht von der Firma Thomson repariert werden, zumindest gibt es keinen der das bei der Firma kann.
    Das animiert doch direkt dazu das ich mir wieder ein Gerät der Firma kaufe oder ???
    Vielen dank Thomson für diese Aussage.
    Mit freundlichen Grüssen C. Pfaff


  • wolfgang hindemith • am 30.8.09 um 6:48 Uhr

    unser Thomson Backofen ist nach wenigen Monaten defekt, was ich beim Thomson Kundendienst gemeldet hatte. Ich bat um einen Reparaturdienst,oder eine Adresse in unsrer nähe. Es wurde mir daraufhin ein Kostenangebot einer Hamburger Firma mit Anfahrtsgebühren von 59,00 € mitgeteilt obwohl noch Garantie besteht.Es muß doch im Berliner Raum bzw Berliner Umland einen Thomson Kundendienst geben der diese Garatieleistungen ausführen kann,ohne mit hohen Kosten zu drohen.
    Mit freundlichen Grüßen W. Hindemith


Schreiben Sie Ihre Meinung zum Kundendienst.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.