Termikel Kundendienst


Hinweis:
Der Kundendienst des türkischen Unternehmens Termikel ist in Deutschland nur noch eingeschränkt zu erreichen, da die Termikel GmbH mit Sitz in Hamm am 13.06.2019 Insolvenz angemeldet hat (Registernummer: 5565). Bitte beachten Sie hierzu die unten aufgeführten Informationen.

Der Termikel Kundendienst

Aktuell leitet das Unternehmen von der deutschsprachigen Webseite www.termikel.de automatisch auf die türkische Seite www.termikel.com.tr weiter. Hier steht Kunden zumindest eine englische Übersetzung zum Kundendienst zur Verfügung (Auswahl oben rechts).

Der dazugehörige Telefon-Service unter

Tel. +90 444 0 493

soll 24 Stunden erreichbar sein, allerdings erhielten wir aus Deutschland keine Verbindung. Auch über das Online-Kontaktformular haben wir keine Antwort erhalten.

Offenbar gibt es somit aktuell keinen Service für die Geräte von Termikel und auch keine Ersatzteile.

Sollten Ihnen noch Kontaktmöglichkeiten bekannt sein, schreiben Sie diese bitte in die Kommentare, um anderen Kunden zu helfen. Danke!

Über das Unternehmen

Die Geschichte von Termikel begann im Jahre 1950 mit der Gründung des Unternehmens im türkischen Ankara durch den Unternehmer Mehmet Kaya. Damals wurden die ersten Produktionsstätten in Betrieb genommen, mit denen es möglich war, Schnellkochtöpfe herzustellen.

Der Termikel Gruppe war es gelungen, mit 25 Unternehmen einen Konzern zu bilden, welcher auf der ganzen Welt aktiv ist und seine Produkte erfolgreich vertreibt. Dabei sind neben der Küchentechnik auch die Sparten der Baubranche, Fernsehsender und der Elektrotechnik abgedeckt. Mit seinen weltweit mehr als 2.000 Mitarbeitern kann Termikel einen Umsatz von mehr als 1,2 Milliarden US-Dollar erzielen und gehört damit zu den größten Unternehmen in der Türkei, die noch als Familienunternehmen geführt werden.

Termikel produziert bereits seit dem Jahr 1973 Küchentechnik. Inzwischen werden diese Artikel auf zwei Produktionslinien hergestellt, welche mit insgesamt 80.000 Quadratmetern auf zwei Standorte verteilt sind. Die Produkte werden dabei in Asien und in Europa unter dem Namen Termikel vermarktet und vertrieben. Die Produktpalette von Termikel umfasst neben Kochfeldern aus Glaskeramik und Gaskochfeldern auch Grillbacköfen, Standheizgeräte, Klimageräte und andere Haushaltskleingeräte. Dabei ist man stets darum bemüht, die Produktpalette modern und technisch auf höchstem Niveau zu halten. Mit der Marke Bruno Albero ist die Termikel Gruppe auch mit hochwertigen Möbeln am Markt aktiv und fertigt in einem Werk in Ankara Möbel für den internationalen Markt. Diese Möbel sind auch in Deutschland erhältlich.

Im Jahre 2002 wurde mit der Elite International GmbH die erste Tochter in Deutschland gegründet und sie konnte sich in Deutschland schnell mit der Produktion von Energiezählern, welche nach dem Prepaidprinzip funktionierten, einen guten Namen machen. Die Zähler werden inzwischen in ganz Europa erfolgreich vermarktet. Anfang 2006 wurde auch die Termikel Deutschland GmbH gegründet und sie vertreibt und entwickelt, von Standort Hamm aus, hochwertige Einbaugeräte aus dem Küchensektor. Dieses Sortiment ist auf den deutschen und europäischen Markt abgestimmt und wird einheitlich unter dem Logo Termikel vertrieben. Dabei steht die Produktpalette nach Angaben des Unternehmens für hochwertige Produkte mit einem fairen Preisleistungsverhältnis.

Seit 2013 stellte Termikel auch Dunstabzugshauben und Gaskochfelder in verschiedenen Designs her. Ein Jahr später begann das Unternehmen Induktionsherde zu produzieren. Besonders das zeitsparende, effiziente Kochen steht dabei im Vordergrund, zudem ein ansprechendes Äußeres der Herde sowie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Der Standort von Termikel in Deutschland lag verkehrsgünstig in Hamm nahe der Autobahn A1. Hier hatte das Unternehmen auf 20.000 Quadratmetern den Showroom, die Verwaltung, das Zentrallager, die Produktion und das Kundenzentrum errichtet und damit einen Knotenpunkt für Termikel in Europa geschaffen. Die Termikel Küchenwelt war von hier aus erkundbar und die Produkte gehen von diesem Standort auf die Reise durch ganz Europa. – Dennoch wurden die Verkaufszahlen in den vergangenen Jahren immer schlechter und im Juni 2019 musste die deutsche GmbH schließlich ein Insolvenzverfahren eröffnen.


21 Meinungen zum Termikel Kundendienst

  • Fred Kluge • am 16.3.17 um 17:33 Uhr

    BO 6443 SL
    Ich bin Industriemeister und Elektriker. Als vor ca. 10 Monaten der Thermostat
    nicht mehr funktionierte, bat ich den Service von Termikel mir einen neuen zu schicken.
    Nach drei Tagen konnte ich das Teil wechseln. Das war das Positive!

    Heute bat mich meine Frau doch mal zu schauen ob die Scheiben der Tür nicht zu reinigen sind?
    Ich schrieb den Service von Termikel an und der schickte mir auch einige Fotos wie das zu machen wäre.
    Nachdem ich die Tür endlich auf dem Tisch zu liegen hatte und mir die Konstruktion der Scharniere und den Innenaufbau der Tür anschaute, kann man nur einen Schluss ziehen. das Ding wurde von jemandem ohne Bildungsabschluss in irgendeiner türkischen oder russischen Hinterhofwerkstatt zusammengeschustert. Es war gut, dass ich eine gute Werkstattausrüstung habe sonst hätte ich das vergessen können.
    Ich will hier die gesamten Konstruktionsmängel nicht alle aufzählen, aber soviel steht für mich fest: Sollte nochmal etwas mit dem Gerät sein, fliegt das Ding sofort auf den Schrott und es wird sich ein deutsches Produkt gekauft.
    So bestätigt sich das Wort:“ Wenn man billig kauft zahlt man doppelt.“


  • Karl-Heinz Hofmann • am 15.2.17 um 17:53 Uhr

    Hallo, habe zum 3. mal eine Absage einer Garantie vom Termikel Kundendienst erhalten, obwohl ich ihm zwei Vorschläge zur Abhilfe angeboten habe. Habe zweimal
    Fotos geschickt. Sie waren ihm nicht ausreichend. Ich warne alle Kunden
    vor einem Kauf falls ein Garantiefall auftritt.
    Dies bezieht sich nicht auf den Kundendienst sondern an den Hersteller.
    Der Kundendienst war sehr zuvorkommend und bemüht meinen
    Rechtsanspruch durchzusetzen.
    Nie wieder.


  • Hofmann Karl-Heinz • am 14.2.17 um 18:36 Uhr

    Hallo, habe ein Herd Set von Termikel gekauft. Boden des Herdes weist
    Emailleschaden auf. Kundendienst von Termikel kontaktiert. Freundlicher Service. Leider müssen Sie immer erst den Hersteller verständigen. Dieser stellt sich aber
    wohl auf die Hinterbeine. Ich werde also erst einmal abwarten.

    M.f.G.


  • SiSchwa • am 1.7.15 um 12:49 Uhr

    Die pure Kundenverarschung. Wir haben eine Dunstabzugshaube von Termikel gekauft. Abgesehen von einer ziemlich „fragilen“ Bauweise stellten wir beim Installieren fest, dass die beiden Metallfilter zerbrochen in der Verpackung lagen. Nach der Beanstandung erhielten wir von Termikel zwei neue Filter, die beide ebenfalls unbrauchbar waren, denn auch diese zeigten Risse. Aller guten Dinge sind DREI, sollte man denken. Zumindest hielten diese ein gutes Jahr durch, wobei ich bemerken möchte, dass die Haube nicht so häufig in Gebrauch ist. Laut Gebrauchsanleitung kann man diese Metallfilter im Geschirrspüler reinigen – sollte man aber wohl nicht, denn dazu sind sie wohl zu schwach. 5 bis 6 mal gereinigt und dann beim Ausbau wieder Bruch, oder besser gesagt, die Dinger bröselten vor sich hin. Wir machten ein Foto und reklamierten erneut beim Termikel Kundendienst, denn immerhin hat das Gerät noch Garantie – und mit ca. 500 Euro ist es – bei dieser Qualität – auch kein Schnäppchen. Für uns ist das eindeutig ein Materialfehler. Termikel vertritt allerdings die Ansicht, dass Materialfehler nur innerhalb der ersten 14 Tage nach Geräteinbetriebnahme anerkannt werden kann und schreibt das sogar in seine Garantiebedingungen. Soweit der erste Hammer. Diese „Super-Metallfilter“ über den „Super“-Termikel-Service E.G.S GmbH Rietberg nach umfangreichem Email-Verkehr am 29.05. bestellt. Schon heute !!!am 01.07.!!! trudelte ein Metallfilter in einem völlig überdimensionierten Paket für schlappe 34,61 € plus Nachnahmegebühr ein – wohlgemerkt das Gerät hat zwei Filter – . Natürlich ohne vorher zu informieren, dass man die Ware versandt hat, warum auch. Es ist der Gipfel. Mein Hals hat einen Umfang in Richtung 1,20 m. Ich kann nur jedem abraten, einen Kauf von Termikel-Geräten nebst Service nur in Betracht zu ziehen. Ich werde dort nie wieder etwas bestellen, lieber „klöppele“ ich mir was selbst. Vielleicht habe ich es ja übersehen, aber ich habe hier keine positive Bewertung gesehen. Finger weg von Termikel und dem Kundendienst !


  • Leo Starlight • am 8.6.15 um 12:59 Uhr

    Ich kann leider den Personen hier zum Termikel Kundendienst nur Zustimmen.
    Auch für mich kommt Termikel NIE NIE NIE wieder in Frage.
    Nichteinmal Kostenlos !
    An meinem Ofen ist bereits nach 8 Manaten der Wahlschalter verschmort.
    Ersetzen musste ich den selbst.
    Nach 11 Monaten war der Temperatur Wahlschalter verschmort.
    Langsam bezweifle ich wirklich ob das Gerät jemals zugelassen worden ist.


  • Christoph Engel • am 30.3.15 um 22:08 Uhr

    Guten Abend zusammen ,

    letzte Woche hätte ich nach dem erneuten Ärger mit dem Termikel After Sales Service hier wahrscheinlich Sachen losgelassen welche als Beleidigung anklagefähig gewesen wären. Nun schreibe ich mit Abstand dazu ganz sachlich :

    Ich bin Haustechniker einer großen HV in Stuttgart , wir haben in einer Liegenschaft in den Wohnungen alleine 42 GSV 6223 welche jetzt 4 Jahre alt sind und immer mehr Probleme bereiten.

    Termikel wird in Deutschland durch ein kleines Vertriebsbüro in Hamm vertreten und hat den Service an ein freies Dienstleistungsunternehmen die Fa. EGS in Riedberg übertragen welche für Servicefälle während der Gewährleistungszeit verantwortlich sind. Nur an diesen Fällen sind die auch interessiert , da sie dann das Geld direkt von Termikel bekommen.

    Wenn es um Serviceeinsätze ausserhalb der Gewährleistung geht , sagen die ganz offen das man sich um ein ortsansässiges Serviceunternehmen bemühen sollte , haben aber auch eine Liste mit Firmen welche sie empfehlen. Hier in Stuttgart ist dies die Fa. Andreas Scherer , die nächste ist 100km entfernt. In 2014 hatte ich auf die Empfehlung die Fa. Scherer 2 mal kontaktiert. Die hatten sich meine Fehlerbeschreibung angehört und als denen klar war das es weder ein ein einfaches Ablauf oder Zulaufproblem war , einfach gesagt das sie sie keinen Service zu Termikel machen.

    Vor 14 Tagen hatte ich wieder ein Problem mit einer Steuerung und habe die Fa. EGS wieder angerufen. Die Fa, Scherer stand noch auf Ihrer Liste und es wurde mir auch gesagt das die Termikel Spülmaschinen reparieren. Der Kontakt zur Fa. Scherer verliefe dann so das man tatsächlich sagte man mache den Service und ein Formular zum ausfüllen senden musste.

    In dem von mir ausgefüllten Formular war dann natürlich offensichtlich das es keine Kleinigkeit war… alle weiteren Anfragen was denn jetzt passiere wurden verzögert und abgewimmelt bzw. gesagt das es mindesten € 250 kosten würde aber keine Garantie bestehe das das Gerät dann funktionieren würde. Letzte Woche hiess es dann plötzlich das Ersatzteile benötigt werden welche nicht verfügbar seien…

    Heute habe ich bei Termikel in Hamm angerufen welche mir sagten das sie zum Kundendienst nichts sagen können , dies würde die Fa. EGS machen.

    Auf meine Bitte das es jetzt kein technisches Problem sei sondern ein organisatorische Frage an den für After Sales Service verantwortlichen Mitarbeiter bei Termikel , wurde mir gesagt das der Chef in der Türkei sei und nur Englisch verstehen würde. Ein email Adresse wo ich diesem Mitarbeiter auf Englisch schreiben kann , konnte oder wollte man mir aber auch nicht nennen.

    Wir werden ganz einfach suzessive zukünftig alle Termikel Geräte mit größerem Defekt entsorgen und mit Bosch und Siemens Geräten ersetzen.

    Zu der Impressum Email Adresse von der türkischen Termikel Homepage habe ich eben mal eine mail auf Englisch geschrieben , bin mal gespannt ob da eine Antwort kommt.

    schönen Gruß
    Christoph Engel aus Stuttgart


  • Stefan Szillat • am 29.11.14 um 8:55 Uhr

    Tja, eigentlich haben die Vorredner schon alles gesagt. Unser Termikel gsi 6213 (Geschirrspühler) hielt genau 3 jahre, er mukte immer mal herum aber er ging! Nun ist sense, zwei Kundendienste beauftragt einmal dem vom Küchenhändler benannten und einen den wir uns vor Ort gesucht hatten. Beide mit dem gleichen Fazit: nicht reparabel weil die „Innereien“ nicht identifizierbar sind, auf gut deutsch man kann keine Ersatzteile bekommen. Sehr Schade starker Internetauftritt und quasie gar keinen Service!


  • Büsing-Schaal • am 2.9.14 um 10:00 Uhr

    Welcher Teufel hat mich nur geritten und mich einen Termikel-Herd kaufen lassen?!? Habe im September 2012 einen Gasstandherd mit Elektrobackofen gekauft – bis heute funktioniert der Gasherd nur eingeschränkt – sieben unterschiedliche Kundendienst-Techniker haben bisher daran herumgeschraubt – KULANZ bzw. Interesse an einer Problemlösung, da der Verkäufer seit Juni diesen Jahres insolvent ist und aber noch Gewährleistung besteht – dieses Wort kennt die Firma (hier: der Leiter der technischen Abteilung) nicht.
    Fazit:
    Technisch nicht ausgereift, schlampige Verarbeitung, unfreundliche Telefonkontakte, inkompetent in der Kundenbetreuung = NIE WIEDER!


  • Karin • am 30.12.13 um 19:43 Uhr

    Ich kann Schrat Müller nur zustimmen! Mein Herd rostet nach 11 Monaten an allen Ecken und Kanten, sämtliche Löcher wurden nach der Lackierung gebohrt, dementsprechend rostet es dort zuerst. Die verwendeten Schrauben rosten ebenfalls. Nach 8 Monaten hin und her mit Termikel schrieb man mir nun: Entsprechend (..) dem üblichen Einsatzzweck sind Herde nicht wasserdicht und können durch eindrinmgende Feuchtigkeit in Mitleidenschaft gezogen werden“ !!! Weiter heißt es, dass übergelaufene Speisen oder Reinigung mit zuviel Wasser Schuld an der Rostbildung ist, also kein Garantieschaden. Aha, wer Termikel-Herde benutzt kocht also besser ohne Wasser und putzt trocken.
    Der Kundendienst ist ein externer Technischer Service, der sich bemüht. Aber Termikel ist einfach das Letzte, das der Mensch sich antun sollte.


  • Schrat Müller • am 12.9.13 um 20:54 Uhr

    Zum Glück habe ich den Termikel Kundendienst noch nicht bekommen. Warum auch immer hat der Teufel mich dazu geritten einen Einbauherd von Termikel zu kaufen. Noch dazu online, ohne mir das Gerät vorher genau angesehen zu haben. Irgendwie hatte ich mir gedacht: Beko hat einen guten Ruf und ist es auch (nichts Negatives über die Waschmaschine zu sagen). Warum nicht einen anderen Hersteller aus der Türkei wählen der eine sehr ansprechende Webseite betreibt und eine Hauptniederlassung in der Nähe seit einigen Jahren hält. Und zu einem scheinbar sehr sehr guten Preis bei Ebay. Da kann man nichts falsch machen, nun kann man schon. Zuerst das Gute, eigentlich Selbstverständliche. Das Gerät funktioniert (bis jetzt) sehr brauchbar. Vom Kochen her ein Quantensprung zum über 20 Jahren altem Vorgänger von Siemens (der so gut wie unzerstörbar). Schon beim Einbau wurde deutlich das dies nicht auf Termikel zutrifft. Allerbilligste Machart des Gehäuses und der Einbauart. Ausgerissene Blechschrauben ab Werk, mehr als ein Dutzend entdeckte kleine Macken und „Schönheitsfehler“. Vieles davon scheint das Werk einer gefrusteten minderqualifizierten Belegschaft zu sein. Der Backofen schien mir von der Form her und wegen der Schrauben einen Sturzschaden erlitten zu haben. Beim Einbau dann löste sich die Frontscheibe der Tür einseitig. Ein von innen geklebter Befestigungswinkel hatte sich gelöst wie die Demontage zeigte. Sowie schockierende weitere Konstruktions- und Verarbeitungsdetails. Einzelteile scheinen aus anatolischen Dorfschmieden zu stammen. Entgratung von Blechteilen ist ein Fremdwort. Miserabelste Oberflächenbeschichtungen, Rost vorprogrammiert. Stümperhafte Klebetechnik, noch dazu mit ungenügender Maßhaltigkeit. Der Grobmotoriker welcher die Tür von außen verschraubt hatte (alles mit billigsten Blechschrauben, metrische mit Muttern werden nicht eingesetzt) hatte die selbstschneidenen Schrauben bei beiden Winkeln in mehreren Versuchen angesetzt. Dann letztlich jeweils eine statt den vorgesehenen 2 irgendwie schräg in die vorgebohrten Löcher der Haltewinkel (der abgebrochene) hineinbekommen. Offensichtlich wird dort an einer für das Finish delikaten Stelle ohne Schablonen und Vorbohrung gearbeitet. Rein die Schrauben irgendwie und weiter, ist ja nur eine Unterkante da sieht keiner hin. Das ist nicht auf Langlebigkeit gezielt, Klassen hinter Beko. Selbst Amica und Gorenje sind da Premiumhersteller gegen. Der Backofen hat zur Tür eine umlaufende sehr sparsam geheftete Falz. Hatte mein alter Siemens zwar auch ist aber längst überholt, macht sonst keiner mehr. Rost ist vorprogrammiert an vielen Stellen. Der Hitzeschutz an der oberen Kante ist ein nach hinten und zu den Seiten offenes abgewinkeltes Blech (scharfe Kanten!). Ideale Lagerstätte für Fettschwaden, nicht zu reinigen. Das Blech ist auf der Innenseite zum Backraum hin nicht emailliert, unglaublich. Die Tür noch mehrmals zu zerlegen zB zum reinigen sollte man tunlichst unterlassen. Sie ist nicht für mechanische Belastungen außer zum öffnen und schließen geeignet. Nach dem 3. herausnehmen der Tür ist das rechte Gelenk beschädigt, deutliche Knackgeräusche und Spiel in der Schließbewegung deuten darauf hin. Das Keramikfeld ist zwar auch sehr schlicht aber besser in der Machart. Man verwendet französische Keramik von EuroKera. Keine schlechte Wahl was das Kochen betrifft. Das von EuroKera verwendete Glas ist weicher als das von Schott. Also temperatur-sensibler aber halt auch mechanisch. Sorgfältige Behandlung und vorsichtige Reinigung sind angesagt. Stahlwolle und Kratzer tabu. Meins hat dazu einen Edelstahlrahmen. Und wieder kommt ein Hammer: Es ist keine Dichtung zwischen Kochfeld und Rahmen. Flüssigkeit und Krümmel gelangen zwangsläufig in die Spalte. Während ich die Tür flicken konnte mit 2-Komponenten Flüssigstahlkleber fällt mir hier nichts ein. Die elektrische Ausstattung ist nicht minderwertig. Also Energieregler, Stufenschalter des Backofens, elektronische Uhr (leicht zu stellen und bedienen, für Kochzeitbeginn und Ende), die Steckverbindungen zum Kochfeld, die Netzanschlußdose. Das ist alles guter Standard. Das ausgerechnet beim Regler des Backofens die Schaltachse verbogen ist und der versenkbare Knopf in der Führung schleifte mit einem schwergängigen Bereich das passt wieder ins allgemeine Bild. Wie gesagt kochen und backen kann man damit ganz gut bei sparsamen Energieeinsatz. Fragt sich nur wie lange. Ein Einzelhändler riet mir beim Thema Termikel dringenst zum Abschluss einer 3jährigen Zusatzgarantie. Die eigentlich eine Restwertversicherung ist im Schadensfall. Was ich nach der Lektüre der Erfahrungen hier verstehe, denn zu reparieren ist bei diesen Produkten nicht wirklich vorgesehen. Der Versandhändler bietet sie nicht an, Pech. Außerdem gab man telefonisch durch die Blume zu es handle sich um B-Ware die von Händlern zurückgeschickt sei. Also Schrottverwertung. Mein Fazit und Rat an alle Leser also: Lassen Sie die Finger weg von Termikel Produkten. Für ein paar Euro mehr hätte ich einige Wochen später einen vergleichbaren Beko-Herd bekommen können, sogar mit 12 statt 7 Backprogrammen. Der spielt in einer Liga mit Bosch und Co. Alternativ eben Amica, Gorenje, Candy für den sparsamen Haushalt.


  • Olaf aus Eisenhüttenstadt • am 17.4.13 um 16:05 Uhr

    Finger weg von Termikel !!!! Vor 4 Jahren ein Induktionsfeld gekauft. Dann ging eine Platte kaputt.
    Alle angegebenen Termikel Kundendienst Nummern sind nur bessere
    Musikunterhaltungsprogramme.Nach schriftlicher Anfrage wurde uns über eine Servicefirma in Cottbus
    Eine Werkstadt in Berlin ( 100 km Entfernung ) vermittelt. Der Monteur kam auch, konnte aber nichts ausrichten.Am nächsten Tag meldete sich die Servicefirma wieder und teilte uns mit, das wir uns ein
    neuse Kochfeld kaufen sollten, da es die benötigten Ersatzteile nicht mehr geben würde. Ein Witz oder???


  • Rüdiger Ewerth • am 19.2.13 um 0:14 Uhr

    Wir haben auch sehr schlechte Erfahrung mit dem Termikel Kundendienst gemacht. Wir haben ein Gaskochfeld und wollten das Flüssiggasdüsenset bestellen und haben Termikel angeschrieben und wurden an den Kundendienst Operatec verwiesen. Tagelang war dort besetzt oder Warteschleife dann endlich haben wir es geschafft jemanden zu erreichen. Man nahm das Ersatzteil auf und sagte wir bekommen eine mail für die Kosten. Es kam nie eine mail und als wir uns wieder an Termikel gewandt haben erhielten wir von der Geschäftsführung die Antwort das man das Ersatzteil nicht hätte und uns nicht helfen kann.
    Das Gerät gibt es noch weiterhin und soll ja angeblich immer dieses Set dabei haben. Also sehen wir es einfach als Faulheit und ganz miesen Kundenservice vom Termikel Kundendienst. Man ist nicht interessiert Kunden zu halten. ALSO : FINGER WEG VON TERMIKEL !!!!!


  • Edmund Funke • am 26.11.12 um 19:21 Uhr

    Nie wieder den Termikel Kundendienst. Haben im März einen Gasherd gekauft. Kurz danach trat ein Garantiefall ein und wir kämpfen immer noch das der Herd repariert wird.Der Kundendienst ist sau schlecht, man wird nur vertröstet,wie gesagt seit März läuft nix, wir werden weiter kämpfen, Ihr von Terminkel werdet uns nicht los!!!


  • Frau Newholm • am 6.11.12 um 21:17 Uhr

    Habe auch sehr schlechte Erfahrungen mit einer Spülmaschine von Termikel. Das Gerät war noch kein Jahr alt und hat kein Wasser gezogen, der Kundendienst braucht ewig lange und jetzt ist das Gerät schon zum 3. Mal defekt immer der gleiche Fehler und der Kundendienst hat jetzt schon fast 4 Monate gebraucht um das Gerät zu reparieren und ich spüle noch immer. So eine schlechte Qualität und vor allem so ein unglaublich schlechter Kundendienst der NIE Rückinfo gibt und sich nicht meldet, den man immer wieder auffordern muss habe ich noch nicht erlebt. Würde ich nie wieder kaufen und auch niemals weiterempfehlen.*******


  • Silke Nacke • am 24.6.12 um 10:53 Uhr

    Also wir haben sehr,sehr schlechte Erfahrungen mit Termikel gemacht.Haben im April diesen Jahres (Ostern) eine neue Küche bekommen,mit einer Dunstabzugshaube von Termikel.Die funktionierte nicht….bis heute.Sau schlechter Service,Rückmeldungen laufen nicht….warten noch zwei Tage,wenn sich dann noch immer nichts rührt,werden wir alles weitere über einen Rechtsanwalt laufen lassen.


  • Armin • am 29.11.11 um 18:11 Uhr

    Am 23.11.2010 wurde uns ein Backofen – BO 6341 – der Firma Remikel geliefert.
    Er hat am 24.11. noch funktioniert und am 25.11. den Geist aufgegeben. Am 28.11. wurde die Servicehotline informiert. Daraufhin hat sich am 29.11. eine Kundendienstfirma gemeldet um nachzufragen, was nicht funktioniert. Ich habe der Dame das Problem geschildert, dass nur noch die Uhr funktioniert, sonst nichts mehr. Sie meinte dann, dass das wohl am Einschaltknopf liegt, aber sie müsste nochmals mit dem Techniker Tücksprache nehmen. Bis der Knopf geliefert wird, dauert es eben 3-4 Tage.
    Ich habe dann direkt bei der Firma Termikel angerufen und habe dort das Problem geschildert. Man sagte mir, man würde sich darum kümmern und ich bekomme noch am gleichen Tag Bescheid. Nachdem ich bis ca. 16 Uhr nichts gehört habe, habe ich nochmals angerufen. Natürlich eine andere Dame die abweisend war. Daher habe ich die Geschäftsführung verlangt, aber der Geschäftsführer war in einer Besprechung.
    Er hat mich dann tatsächlich zurück gerufen, mit dem Erfolg, dass das für ihn kein Problem darstellt, DHL eben für die Lieferung die Zeit braucht und der Kundendienst nicht alles vorrätig haben kann.
    Als ich ihm dann vorhielt, dass es bei anderen Firmen wie BOSCH, SIEMENS usw. anders zuginge mit dem Kundendienst, hat er das Gespräch abgewürgt. Nachdem ich noch sagte, dass das Gerät abgeholt werden kann und ich mein Geld zurück haben will, hat er mir einen schönen Tag gewünscht und aufgelegt.


  • angelika • am 28.8.11 um 11:27 Uhr

    Habe einen nagelneuen Herd zusammen mit einer Einbauküche erworben, der nicht richtig funktioniert.
    Warte seit über einer Woche auf ein Lebenszeichen vom Kundendienst auch mehrere Anrufe bei der Hotline von Termikel führten zu keinem Erfolg.


  • melli • am 29.12.10 um 12:38 Uhr

    Warte numehr seit 8Wochen!!!!!!! auf die Reperatur bzw.jetzt auf den Geräteumtausch und das während der Garantiezeit ,es handelt sich um meine Spülmaschiene ,gekauft am 1.7.2009!!!Eine Unverschämtheit sondergleichen,2 mal war in der Zeit jemand vor Ort und es gibt immer wieder ungenaue Angaben.Werde jetzt eine Frist setzen wenn es dann nicht erledigt ist schalte ich einen Anwalt ein.DAS IST KEIN SERVICE SONDERN EINE BODENLOSE FRECHHEIT!!!!!!


  • Sinan • am 10.6.10 um 11:06 Uhr

    Habe ein Termike TAF Elektro Backofen. Die Aussage vom Termikel Kundendienst und Support: Gerät ist nicht mehr im Bestand, keine Ersatzteil mehr! Ich fühle mich wie beim Beschiss pur vom Terminkel Kundendienst denn das Gerät ist 3 Jahre alt!!!!


  • Siegfried Kinscher • am 9.4.10 um 10:49 Uhr

    Habe den Kundendienst am 08.April 2010, Nachmittags
    angerufen,am nächsten Tag war er pünktlich wie versprochen bei mir.Sehr gute und schnelle Lösung des Problems gefunden.Ich sage Danke Danke!!!!!!!!!

    Viele Grüße S.K.


  • Egon Philipp • am 4.2.10 um 15:08 Uhr

    Leider warte ich seit über 1 Woche auf einen Termin beim Terminkel Kundendienst was für ein Laden.

    Tür vom 6340


Schreiben Sie Ihre Meinung zum Kundendienst.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Kundendienst nach Meinungen

Weitere Kundendienste

Neue Eintragungen