Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3€ tragen Sie zur Erhaltung von kundendienst-info.de bei, und erkennen unsere Leistung für den Verbraucherschutz an. jetzt 3 Euro per PayPal senden. So können Sie uns auch dauerhaft unterstützen.

Medion Service


Das Unternehmen Medion ist auf den Vertrieb und die Zusammenstellung von Konsumartikeln aus der Elektronikbranche spezialisiert und beliefert bevorzugt große deutsche Handelsketten wie Aldi, Lidl, Real, Tchibo, Media Markt, Marktkauf und Karstadt. Medions Firmensitz ist die ehemalige Gustav-Heinemann-Kaserne in Essen-Kray.Heute gehört Medion zu Lenovo.

Der Medion Service bzw. Kundendienst

Auch Medion bietet seinen Kunden selbstverständlich auch nach dem Kauf einen Kundendienst an.
Medion unterscheidet bei seinem Service über die Hotlines zunächst zwischen dem Service innerhalb der Garantiezeit und dem Service außerhalb der Garantiezeit.

PC, Notebook Service

Die sparte von PC und Notebook stammt vom Mutterkonzern „Lenovo“. Sie erreichen die Service Hotline montags bis freitags in der Zeit von 7:00 bis 23:00 Uhr. An Samstagen, Sonntagen und an Feiertagen ist die Service-Hotline von 10:00 bis 18:00 Uhr besetzt.

Service-Hotline für der Bereich Multimedia (PC, Notebook, Netbook, PDA/PNA, Software, Drucker, Scanner, Zubehör, DSL-Internet Service):
Tel.: 0201 – 220 99-111
Fax: 0201 – 220 99-190.

TV und Unterhaltungsgeräte Service

Service-Hotline für den Bereich Unterhaltungselektronik (TV, Video, DVD, Plasma TV, LCD TV, Telekommunikation, SAT-Technik, (Car-) Hifi):
Tel.: 0201 – 220 99-222
Fax: 0201 – 220 99-290.

Haushaltsgeräte Waschmaschiene Trockner

Häufig kommt die Frage auf, woher die Haushaltsgeräte von Medion stammen. Über diverse Ersatzteillisten scheint zumindest ein Teil der Geräte vom türkischen Hersteller Vestel zu kommen. Die Beauftragung des Service funktioniert über Medion selbst:
Tel.: 0201 – 220 99-222
Fax: 0201 – 220 99-290.

Bevorzugen Sie den persönlichen Kontakt von Angesicht zu Angesicht? Auch an diese Kunden hat Medion gedacht. Im Medion Kundencenter in Essen (Ruhr) steht Ihnen das Fachpersonal immer montags bis samstags von 10.00 bis 20.00 Uhr zur Verfügung. Das Center bleibt nur an Feiertagen und sonntags geschlossen.

Die Adresse:

Medion AG Servicecenter
Schönscheidtstraße 100
45307 Essen

Unter der Webadresse www.medion.com/de/service findet sich darüber hinaus noch weiterer Support.

Im FAQ-Bereich der Seite („Häufig gestellte Fragen“) findet sich vielleicht schon die Lösung für Ihr Problem mit dem Medion-Gerät, so dass eine Kontaktaufnahme mit den Service-Mitarbeitern von Medion überflüssig wird. Am leichtesten ist es, wenn Sie die Produktgruppe, zu der Ihre Gerät gehört, aus der Maske auswählen. Über die Produkt-Serie und das Modell gelangen Sie schließlich zu den gesammelten Fragen und Antworten, die Ihr Medion-Produkt betreffen. Auch Software-Treiber und Bedienungsanleitungen zum Download finden Sie hierüber. Vielleicht ist etwas für Sie dabei:
https://www.medion.com/de/service/faq/index.php?mm=0

Aber auch ein großes Downloadportal mit Treibern, Updates und Anleitungen steht Kunden von Medion zur Verfügung:
https://www.medion.com/de/service/download

Im Service-Shop des Herstellers können Endverbraucher bequem Ersatzteile für Ihr Gerät nachbestellen. Über eine Suchmaske gelangen Sie zum Zubehör, das für Ihr Gerät erhältlich ist. Geben Sie dazu die MSN-Nummer oder Modellbezeichnung Ihres Produktes in die entsprechenden Felder ein; beide Angaben finden Sie auf dem Typenschild, das meist auf der Rück- oder Unterseite des Geräts angebracht ist:
https://www.medion.com/medionserviceshop/welcome

Insgesamt macht der Medion Kundenservice einen professionellen, übersichtlichen und umfassenden Eindruck. Einzig die hohen Gebühren der Premium-Hotline für Medion-Geräte außerhalb der Garantiezeit fallen negativ auf und sollten einem kostengünstigerem Service weichen.
Für schriftliche Anfragen per Brief oder als Annahmestelle von Paketen ist das Unternehmen unter folgender postalischer Adresse zu erreichen:

Medion AG                                                                                                                                         Am Zehnthof 77
45092 Essen

Über das Unternehmen

Gegründet wurde Medion bereits 1983 als „Brachmann & Linnemann OHG“ und 1985 umfirmiert in „Medion, Brachmann & Linnemann“. 1998 ging das Unternehmen an die Börse.

Bis 2004 konnte Medion seine Position stetig ausbauen und zum Teil sogar Gewinne im zweistelligen Prozentbereich erzielen, doch dann bekam das Unternehmen die Konsumflaute und seine Abhängigkeit von wenigen Handelsketten, wie etwa Aldi zu spüren. Nach recht schlechten Zahlen im Jahr 2005 musste Medion im Jahr 2006 das erste Mal mit einem Verlust zurechtkommen. Aber bereits im Jahr 2007 konnte wieder ein leichter Überschuss verbucht werden. Seit 2011 ist Medion mehrheitlich im Besitz des chinesischen Elektronikkonzerns Lenovo, der mehr als 75 Prozent der Aktien von Medion kaufte.

Heute hat die Medion AG neben der Zentrale in Essen Niederlassungen in Oberursel, Plochingen und in Mühlheim an der Ruhr. Im europäischen Ausland ist das Unternehmen ebenso mit Niederlassungen vertreten wie in Hongkong, den USA und Australien. Vom amerikanischen Markt zog man sich inzwischenzeitlich zurück, da sich dort seit längerem kein Erfolg für das Unternehmen einstellen wollte – im Dezember 2013 wagte die Unternehmensleitung einen Neuanfang.

Wie so oft blieb die Berichterstattung über das Unternehmen aber nicht nur positiv. Medion musste lernen Kritik einzustecken. So hatte ein Artikel von Spiegel Online im Jahr 2008 öffentlich gemacht, dass in einem Callcenter des Konzerns einige Mitarbeiter gekündigt wurden, weil sie sich gegen eine Überwachung, welche am Arbeitsplatz geplant war, zur Wehr setzten.

Die Produktpalette von Medion umfasst alles, was irgendwie mit Elektrizität betrieben werden kann. Auch die Markenvielfalt unter der Medion seine Produkte vertreibt ist einzigartig. So werden die Produkte unter dem Namen Microstar, Lifetec, Micromaxx und Cybercom verkauft. Aber auch unter der Marke Medion sind sie im Einzelhandel zu finden.
Bis zum Jahr 2005 stellte Medion im Übrigen auch für Hewlett-Packert die Pavalion Modellreihe für den europäischen Markt her.

Medion tritt in der Öffentlichkeit oft als Sponsor von Sportlern und Sportvereinen auf. So unterstütze das Unternehmen bei der Tour de France beispielsweise das Team Bianchi. In der Saison 2007/2008 sponserte Medion bereits zum zweiten Mal das Team vom 1. FC Bayern München. Aber auch bei Rot-Weiss Essen war Medion als Nebensponsor im Boot. Im Bereich der Formel 1 wurde mit dem Team Force India ein Team mit zwei Fahrern unterstützt. Zuletzt machte sich Medion auch mit dem Sponsoring von E-Sports Events einen Namen bei der jungen Zielgruppe.


333 Meinungen zum Medion Service

  • Witter
    10. Juni 2021

    Betr.: Einbau einer Festplatte in den Hot-Swap Festplattenrahmen im Medion Multimedia PC Medion Akoya E522009
    aus Ihrer Bedienungsanleitung Seite 33: „Die Festplatte wird erkannt und kann nun genutzt werden.“
    Da ich mich mit den Computer-Vorgängen nicht so auskenne stellte ich fest, dass die Festplatte ( WD Blue) nicht genutzt werden konnte, die ich am 7.6. erworben und eingebaut hatte. Ich rief daher etwa um 17.00 Uhr Ihre Service Hotline 0201 22099 123, wo mir mitgeteilt wurde, es läge wahrscheinlich an der Festplatte, ob ich die denn bei Medion gekauft hätte (haben Sie aber gar nicht im Angebot !). Ich wurde dann gefragt mit welchem System ich arbeiten würde und welche Anzeige unter Datenträgerverwaltung angezeigt würde. Ich beschrieb, dass die Festplatte dort nicht angezeigt wurde, erhielt aber keinerlei Hinweis auf einen Treiber. (Ist ja auch nicht nötig, siehe oben.) Es wurde mir geraten die Festplatte zurückzugeben, bzw. testen zu lassen, andernfalls müsse der Computer eingeschickt werden. Ich entschied mich für die Rückgabe der Festplatte.
    Heute 10.3. erhielt ich die neue Festplatte, der Effekt war wie oben ! Der Anruf bei Ihnen ebenfalls, für fremde Hardware seien Sie nicht zuständig (obwohl Sie Geräte anbieten für die Sie benötigte Festplatten nicht im Angebot haben und sich als nicht um deren Funktionsfähigkeit kümmern müssen, da sie nicht unter Ihre Garantie fallen !!!). Ihr geschulter Mitarbeiter war auch nicht in der Lage, mich auf das Laden des Treibers, wie in der Datenträgerverwaltung angezeigt, hinzuweisen. Auf Kostenvoranschläge für Einsendung und Überprüfung des Computers wurde ich gerne hingewiesen.
    Vielen Dank für Ihr -Center, den Service kann man in diesem Fall vergessen !
    E.Witter (Ku.Nr. 107 838 052

  • D. K
    16. April 2021

    Finger weg von Produkten die zu dieser Firma gesendet werden müssen.
    Habe meinen Drucker zur Reperatur senden müssen weil auf einmal ALLES voller Tinte war Möbel und Parkettboden inklusive.
    Nach knapp 3 Wochen bekam ich einen Kostenvoranschlag über den Neupreis des Produktes 149€ wo die Garantie abgelehnt wurde.
    Grund: Unzureichend ausgepolster alles voller Tinte.
    Danke liebe Firma Medion aber deswegen habe ich den Drucker eingesendet. Als würden Verpackungsolster die Tinte davon abhalten aus zu rinnen.
    Als ich angerufen habe und nachfragen wollte bekam ich von der Mitarbeiterin keine vernünftige Antwort auf meine Frage so das ich sie unterbrechen musste weil sie offensichtlich nicht verstanden hat was ich von Ihr will.
    Danach kam nur mehr die Antwort sie könne nichts sagen ich müsse mit dem Händler sprechen.
    Und es sei ein Transportschaden fertig. Nachdem sie überfordert war auf die Frage was genau kaputt ist und ich ihre Standard Antwort: „Ich solle den Händler kontaktieren“nicht mehr hören wollte hat sie auf gelegt. Diese Dame ist beim Medion Kundendiens fehl AM Platz !!!!!!
    Die 2 Dame war um einiges Höflicher. Und hat sich wenigstens bemüht.
    4 Wochen ohne Drucker mit Homescooling und kein Ende in Sicht.
    Furchtbarer laden!!!!!

  • Angelika Wendt
    1. April 2021

    Set 14 Tagen versuche ich eine Antwort vom Medion Service zu erhalten wegen defekten TV nichts passiert,.
    Suche e-mail Adresse ohne erfolg nach 6 monaten kein TV das schmeiß ich doch nicht in den Müll

  • Röhrs
    3. März 2021

    Habe heute 03.03.21 mit einer richtig freundlichen Mitarbeiterin vom Medion Service telephoniert. Wenn das Unternehmen auf meine Beschwerde auch so eingeht, bin ich sehr zufrieden. Nachdem ich allerdings die Kundenkommentare gelesen habe…… Warten wir es ab. Mit frdl Gruß I.Röhrs

  • Koch
    13. Januar 2021

    Heute hatte ich das “ Vergnügen “ einen Akkusauger von Medion zu reklamieren. Defekt nach einem knappen halben Jahr. Ich dachte , gibst ihn bei Aldi zurück und das wars. Leider Fehlanzeige.
    Service Nr. von Medion gewählt und sagenhafte 30 Minuten Bandansage. Für mich Psycho-Terror.Die Abwicklung mir dem Herrn war um so netter und unkompliziert . Dennoch werde ich in Zukunft Medion-Geräte meiden.Es kann immer mal was kaputt gehen ,aber dann möchte ich als Kunde mein def. Gerät beim Händler abgeben können und dort auch wieder abholen .

  • Theo Kretzmann
    8. Januar 2021

    Habe im April 2020 einen Saugroboter gekauft der im Dezember 2020 seinen Geist aufgab. Anrufe beim MEDION Service im Januar 2021 wegen Garantie Leistungen die bis 2022 gelten sollen, waren erfolglos. Wegen “ zu hohem Telefonaufkommen “ wird immer wieder zu einem späteren Anruf geraten.

    So kann man sich auch Kunden mit Garantieansprüchen vom Leibe halten !!

  • Walter Bastian
    7. November 2020

    Hallo liebe Leser, Meine Erfahrung mit MEDION Service, Um es kurz für Euch zuhalten kann ich nur sagen Finger weg von Elektrischen teile von MEDION.
    Ich besitze einen TV von Medion zeit 3 Jahren vor einem Jahr kurz vor ende der Garantiezeit fangen meine Probleme mit dem Gerät an. Ich führte immer wieder Telefongespräch mit dem Service bekomme immer wieder versprochen das sich ein Techniker bei mir meldet für diesen zweck habe ich auch meine Handy Nummer weitergegeben. Es hat sich bis dato niemand bei mir gemeldet. Auf wundersame weise hat nach den Ausführlichen Gespräche mein TV immer mal für kürzer oder länger Funktioniert, nur jetzt geht Garnichts mehr, mein Fernseher braucht immer fast 1 stunde bis er das macht was er machen soll und für was er Da ist. Und jetzt ist der Service von Medion sehr unfreundlich und an Hilfe ist nicht zu Denken. Ich kann nur JEDEM interessierten an der marke MEDION auch wenn der Preis noch so verlockend ist ,,AB RATEN“ Der Ärger mit dem gewünschten Gerät ist Vorprogrammiert, und der mit dem Kundendienst auch. Ich weis von was ich rede es ist nicht mein einzige Teil von MEDION aber mit Sicherheit mein letztes, und ich habe meine Geräte immer gleich bei Medion registriert. Ich hoffe ich kann mit diesem Bericht meiner Erfahrung mit MEDION viele bewahren mit viel Ärger.

  • Franz
    21. Oktober 2020

    1. Unter der mir von der Zentrale für mein Problem gegebenen Durchwahl wurde ich erst nach ca. 15 Minuten zum Sachbearbeiter verbunden. Die Warteschleife ist bei Medion natürlich kostenpflichtig.
    2. Ein Ersatzakku für mein knapp vier Jahre altes Erazer Notebook – wahrlich kein billiges Gerät – wird nach der telefonischer Auskunft nicht mehr hergestellt. Die Firma Medion geht also offensichtlich davon aus, dass ihre Geräte nicht länger halten.

    Fazit: Die Firma Medion schreibt viel vom Service; weiß aber offensichtlich nicht, was das Wort bedeutet. Insbesondere ist bei anderen Firmen die Warteschleife kostenfrei.

  • Christian
    3. Juni 2020

    Medion ist ein Haufen von inkompetenten Personen ohne jegliche Menschlichkeit. Wer hier Hilfe möchte der wird sie vergeblich suchen. Man bekommt immer die gleichen sinnlosen Antworten und wird auch noch vom Medion Service schlecht gemacht. Ich kaufe dort nichts mehr, weil sie ihre Kunden wie Dreck behandeln.

  • Anton Ponier
    14. Mai 2020

    Tja, jetzt hab ich s auch versucht und siehe da… Auch Pech!!
    Am 05.05.20 TV Gerät bestellt. am 13.05.20 TV Gerät per Spedition geliefert. Zu zweit ausgepackt, Fuß angeschraubt , Stecker und….
    Tja schon war ein Schaden am Display recht zu sehen.
    Bis hierher kein Problem!! Passiert!!
    Am 13.05 den Schaden per Mail an diese Superreklamationsservicegarantiereparaturgewährleistungsundsonstiges Seit gesendet. Mit Bild!!
    Nun geht man als Kunde ja davon aus dass sich um solche Fälle direkt jemand kümmert oder zumindest der Kunde informiert wird wann und wie mit einer Bearbeitung zu rechnen wäre.
    Fehlanzeige also der Versuch telefonisch beim Medion Service etwas zu erfahren am 14.05.20.
    kurze Darstellung der Situation, Wunsch geäußert dazu was zu erfahren. Aussage “ das kann dauern“ Versuch zu intervenieren… weggedrückt!

    Welches Unternehmen kann es sich weshalb leisten mit Kunden so umzugehen?
    Den Firmen in D geht es zu gut wundert aber auch niemanden wirklich.
    Ich bin nun gespannt wie sich das entwickelt.
    Gott sei Dank kann ich als Kunde ja auch den Kauf noch widerrufen…
    Aber das wird die auch nicht stören.

    Es war ein Versuch … Zufriedene Kunden kommen wieder und kaufen mehr!!

    Ich nicht!!

  • Gerhard Armin Griesbaum
    10. Mai 2020

    Was für Ausreden für eine Garantie Reparatur vom Medion Service, Affenzirkus nicht weitere.
    Es gibt kein Medion Kauf und dazu meine Reklame zu Medion.

  • Daniela
    15. Februar 2020

    Unfassbar, wie hier mit Kunden und Reklamationen umgegangen wird!
    Wenn man sich sämtliche Rückmeldungen zum Medion Service seit Jahren und auf den unterschiedlichsten Plattformen durchliest…kann man nur davon Abstand nehmen – jemals noch ein Medion – Gerät zu kaufen.
    Anscheinend lernt Medion nichts aus diversen Rückmeldungen und zeigt auch keine Bereitschaft, etwas an diesen sehr unterirdischen Vorgehensweisen zu ändern!

  • Siegfried Moesta
    5. Februar 2020

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich habe heute (5.2.2020 ca. 17 Uhr) den „Medion Service“ über die Hotline angerufen und Herrn K. gebeten, mir bei der Lösung meines Problems behilflich zu sein. Mein Problem: Wegen eines „Totalschadens“ habe ich einen neuen Laptop gekauft. Seitdem ist es mir bisher nicht gelungen, den früher am defekten Laptop problemlos betriebenen zweiten Bildschirm „HYUNDAI L70S 17‘‘ TFT LCD Color Monitor“ an den neuen Laptop Medion AKOYA S15447 (gekauft am 3.12.2019) anzuschließen. Beim Versuch den 2. Bildschirm anzuschließen (LAN) erhalte ich auf dem 2. Bildschirm folgende Mitteilung: „VIDEO FREQUENZ ZU HOCH“.
    Herr K. hat mir etwas von einer Spanienfahrt mit einem alten Auto erzählt und erklärt er sei dafür nicht zuständig und ich soll mich mit meinem Problem an eine Medion Kontaktadressen wenden, bei der ich allerdings 60 bis 120 € pro Stunde bezahlen müsste! Ich soll mir einen neuen Monitor kaufen. Auch der Hinweis, dass ich mich noch in der Garantie befinde hat ihn nicht interessiert. Auf meine Bitte, mir die Kontaktdaten seines Vorgesetzten mitzuteilen, erfuhr ich, „HERR xxx SPRICHT NICHT MIT IHNEN!“
    Die Aufnahme meines Telefonats wird Medion das unmögliche Verhalten des „Servicemitarbeiters“ bestätigen.
    Ich werde in meiner Familie und in meinem Bekanntenkreis unter Hinweis auf diesen SERVICE darauf hinwirken, dass niemand mehr ein MEDION-Erzeugnis kauft.
    Ich verbleibe in voller Enttäuschung und vollem Zorn.
    Siegfried Moesta
    PS.: Ich bin für Veröffentlichung dieser Mitteilung dankbar.

  • Peter Schwarz
    22. Juni 2019

    hallo leidensgenossen
    habe mir bei hofer in wien im mai 2019 ein medion notebook gekauft das nach 3 wochen nicht mehr funktionierte man sah nur noch ein blaues display,ok.
    anruf beim medion service zu meiner überraschung hatten die meinen namen und adresse bereits auf dem bildschirm !!!! obwohl ich von mir kein wort gesagt habe.trotzdem wollten sie nochmals meine daten.nachdem ich ihnen meinen fehler erklärt hatte wurde ich informiert das ich einen retourschein per mail innerhalb der nächsten 24 stunden bekomme.mittlerweile sind bereits 10 tage ohne retourschein vergangen.die zeitrechnung dürfte beim service-personal ein gröberes problem sein.

    also wieder anruf beim medion service und wieder wollte dieser mitarbeiter meine daten die er ja bereits am bildschirm hatte !!!. ich habe ihm informiert das ich dieses gerät in österreich ( in wels) zur reparatur sende davon wurde mir dringenst abgeraten und das ohne begründung.

    das ist mein dritter pc von medion und auch mein letzter nie mehr kommt mir solch ein gerät ins haus alle drei waren nach spätestens 4 wochen defekt. diese firma macht mit minderwertigen produkten ein haufen geld ich kann nur jeden raten keine produkte von diesen unternehmen zu kaufen. ich sende das notebook jedenfalls nach wels zusätzlich schalte ich meinen anwalt ein der die mir entstandenen kosten (versand ec.) einfordern soll.
    dass das unternehmen auf mails nicht mehr antwortet gehört zur philosophie dieser firma.

  • Jörg Ziemer
    11. Mai 2019

    Man sollte die Beurteilungen des Kundendienstes vor einem Kauf lesen aber dafür ist es jetzt zu spät.
    Ich habe mir auch einen Medion Fernseher gekauft. Nach ca 6 Monaten zeigten sich auf dem Paneel Pixelfehler. Genauer gesagt es waren andersfarbige Streifen zu sehen. Da das sehr lästig war und die Streifen immer breiter und mehr wurden habe ich mich an den Medion Service gewandt. Nach weiteren 6 Monaten wurde das Gerät zur Reparatur abgeholt. Verpackt in der OVP, diese hebe ich während der Garantiezeit immer auf. es dauerte 1 ein halb Wochen und der Fernseher kam zurück. In einem viel zu großen Karton, notdürftig mit Schaumstoff aufgefüllt mit dem Hinweis das das Display getauscht wurde. In diesem Karton würde ich dem Paketdienst nie einen Fernseher übergeben aber die liefernde Spedition war vermutlich daran gewohnt.

    Nach weiteren 6 Monaten trat der gleiche Fehler wieder auf allerdings hatte ich mir der Kontaktaufnahme dieses Mal noch weniger Glück. Genauer gesagt, es ist Medion gelungen meine Anfragen zu ignorieren bis die Zeit für die Gewährleistung abgelaufen war. Eigentlich müsste es auf ausgetauschte Teile eine neue Garantie geben aber nicht bei Medion. Ich habe es dann aufgegeben und mir gesagt: „Ein Gerät auf dem Medion steht und das mehr als 10,-€ kostet kommt mir nicht mehr in`s Haus“

    Langsam wird es eng weil meine Liste der no gos immer länger wird. HP, Grundig und Medion stehen ganz vorn und mit dem Wissen das die Hersteller Sollbruchstellen einbauen die gerade so die Gewährleistungszeit überstehen und einem Kundendienst der in`s Ausland outgesourct wird was soll man da machen? Nur GEZ zahlen und auf elektronische Geräte verzichten? Kann man Fernseher eigentlich leasen?

  • Werner Schneiders
    11. Februar 2019

    Mein superteures Medion-Laptop war nach zwei Jahren und zwei Wochen kaputt (lauter Plopp).

    Meine Medion-DVD-Player war nach zwei Jahren und zwei Wochen kaputt.

    Noch Fragen?

    Aber das beste war: Für den DVD-Player rief ich beim Medion Service an. Der wirsche Mensch am Telefon sagte mir, das das Gerät kein Medion-Gerät sei. Ja, echt. Ich habe ihm dann die Seriennummer nochmal gesagt und auch gesagt, dass ich die Rechnung (!) vor mir habe. Er bestand darauf, dass das kein Medion-Gerät sei. So kann man es auch machen. Aha.

    Zum Schluß sollte ich das Gerät einsenden, reparieren könne man das aber nicht und dann kämen noch 40.- Kosten für die Entsorgung auf mich zu.

    Mein letztes Medion-Gerät. Gut, wenn man Klarheit hat über einen Hersteller.

  • Jutta Hartnman
    2. Februar 2019

    guten Tag, ich thatte soeben Kontakt mit einem Medion Service-Mitarbeiter.

    Mein Techn.Problem war: das Touchpad funktioniert nicht mehr.

    Der Lösungsvorschlag Shift-Taste halten und Neustart hat
    geholfen und hierfür bedanke ich mich sehr auf diesem Weg,
    da das Telefonat leider unterbrochen wurde.

    Mit freundlichen Grüßen Jutta Hartmann

  • Rozalia
    28. November 2018

    Den durchweg negatitiven Kommentaren zum Medion-Service, füge ich hinzu, dass ich mehr als enttäuscht über solchen Service bin. Die Mitteilung, die mir auf mein Schreiben an den Medion Service auf mein E-Mail Konto gesendet wurde lautete: Wir kümmern uns umgehend um ihr Problem, ist wohl an den Haaren herbeigezogen und stimmt nicht. Bis dato hörte ich nichts von diesem Verein.
    Ich kaufte vor wenigen Jahren bei Aldi – Süd, einen PC Turm mit externer Festplatte, Marke Medion, mit vorinstalliertem Windows System. Seit dem 19.November besitze ich zwar immer noch beides; – jedoch ohne Windows System; – das heißt; – es hat sich einfach abgeschaltet. Daraufhin bat ich um schnelle Hilfe bei Medion, denn ich besitze beides und kann nichts damit machen. Sämtliche Dateien, ich bin Autorin, sind verschwunden und lassen sich nicht wiederherstellen.Lediglich ein Sperrbild läßt sich hochfahren, meine Kennwörter werden nicht akzeptiert und sind immer …falsch. Es belibt ein schwarzer Bildschirm und abschalten. Microsoft antwortet nur mit einer Dämon E-Mail. Eine schlichte Unverschämtheit und nicht gerade Werbungsfördernd !!!!!

  • S.
    13. September 2018

    Medion NEIN DANKE

    Ich habe bei Aldi im Juli 2018 einen tragbaren DVD Player von Medion für das Auto gekauft. Als ich das Gerät nach dem Auspacken getestet habe war ein Display kaputt. Nach der Überprüfung bei Medion würde mir mitgeteilt das es sich um keinen Garantiefall handelt da das Gerät unsachgemäß (Sturz, Fremdeinwirkung) beschädigt wurde. Ich finde es unmöglich von der Firma Medion, das Gerät wurde nie benutzt und ich soll als Kunde nochmal ca 63 € bezahlen, für einen Schaden den ich nicht verursacht habe.
    NIE MEHR MEDION (Die Schulnoite 6 ist noch zu gut für diesen Service)

  • Krämer
    18. Juli 2018

    Ich habe ein Tablet E10501 MD gekauft was auch fast 11 Monate funktionierte.
    Die Probleme fingen damit an, dass der Akku sich von heute auf morgen nicht mehr hat laden lassen und das Gerät nicht mehr hochgefahren werden konnte. Nachdem ich mich mit dem Service in Verbindung gesetzt hatte erhielt ich sehr schnell einen Rücksendeschein und viele Informationen per E-Mail. ich war erfreut als nach wenigen Tagen das Gerät wieder zurück gesendet wurde und auch funktionierte für gerade mal 3 Stunden. Nun kann ich mit dem Tablet nicht mehr per WLAN online gehen, da immer die Verbindung abbricht bzw. gar keine aufgebaut wird. Meine anderen Geräte der Firmen DELL, Samsung oder Apple können dies nach wie vor, also liegt es nicht am Zugang. Ich kontaktierte sofort den Kundendienst-Service und erhielt eine E-Mail mit dem Hinweis ich solle die Werkseinstellungen wiederherstellen. Gesagt getan und wie erwartet nicht erreicht. Im E-Mail stand es wird um Rückmeldung gebeten. Das liebe Leute von Medion habe ich getan, ganze 4 mal habe ich geschrieben auch auf das E-Mail an den Sachbearbeiter und erhalte keinerlei Antworten mehr von Medion. Also gehe ich davon aus das meine E-Mail ignoriert werden. Selbst eine brauchbare Information per Telefon war nicht zu erhalten da der Mitarbeiter mit der Situation wohl überfordert war. Nennt man das nun Dienst am Kunden oder kundenorientiertes Verhalten?? ich maßlos enttäuscht vom Verhalten von Medion. Und das alles noch in der Garantiezeit. Da stellt man sich glatt die Frage ob eine Information an das Ministerium für Verbraucherschutz NRW oder direkt nach Berlin angemessen ist. Nur soweit muss es ja nicht kommen, nicht im 21 Jahrhundert.

  • R.Wehner
    21. Juni 2018

    ich habe auch 2 Notebooks Akoya E2228T der Fa. Medion gekauft.
    Ein Gerät wurde von meiner Frau, dass andere von mir benutzt. Auch bei uns sind die Gehäuse neben den Scharnieren gebrochen.
    Vom Kundendienst-Service erfolgte ebenfalls der Hinweis auf unsachgemäße Behandlung der Geräte.
    Nach Auskunft der Verbraucherzentrale muss von uns nachgewiesen werden, dass der Mangel bereits beim Kauf der Geräte bestand.

    Hallo, wie geht das denn? Es war schließlich kein Hinweis auf dem Gerät vorhanden, dass es nicht aufgeklappt werden darf.

    Obwohl ich bis dato gute Erfahrungen mit Geräten der Fa. Medion gemacht habe, bin ich um so entäuschter, was die Qualität dieser Geräte und die auf der Verpackung angegebene 3 Jahre Garantie angeht.

  • A.Heuser
    22. April 2018

    Habe mir ein Medion Notebook AKOYA E2228T bei ALDI gekauft. Nach nicht mal einem halben Jahr ist das Gehäuse neben dem Scharnieren gebrochen, der Medion Service verweist auf unsachgemäße Behandlung hin, völlig lächerlich , das Gerät ist von minderer Qualität und total instabil, absolut nicht zu empfehlen.
    Nie wieder Medion !

  • Stefan Löchte
    13. April 2018

    Ich habe mein TV Gerät von Medion in der Garantiezeit reparieren lassen, weil die LED Hintergrundbeleuchtung defekt war und bin höchst zufrieden mit dem Service. Man hat mir 2 Termine per E-Mail gesendet. Den ersten für die Abholung des Gerätes und eine Woche später für die Rücklieferung. Alles hat super geklappt. Bersonders positiv bewerte ich, dass Medion sich bereits Ostermontag auf meine Anfrage per E-Mail gemeldet hatte. Besser gehts nicht, Klasse!

  • Marion M.
    19. März 2018

    Hallo, ich hab eine Medion overlock 2 Monate alt und dann ging nichts mehr also ab zum Kundendienst-Service. Ca. 8 Wochen Wartezeit … siehe da nach 2 Wochen war sie per Post wieder da und so toll eingestellt, sie funktioniert wunderbar ich bin sehr zufrieden. Schneller als gedacht und besser als vorher. Vielen lieben Dank.

  • Artur A.
    26. Februar 2018

    Nie wider Medion !!!!

    Gekaufte Laptop am 28.12.2016 fur 900 euro, am 11.10.2017 erste Versand zum Garantie Reparatur (USB 3.0 ohne Funktion) nach ca 5 Wochen endlich Laptop hat Ruck gekommen, aber mit gebrochene und zerkratzte Gehäuse (habe Bildern gem,acht vor Versand). Nach ca. 5 tagen wider zum Reparatur Geschick, am 17.12.2017 wider Laptop war zugeschickt, aber dieses mal habe ich Paket auf Post geöffnet mit Postarbeiter, und was? Gebrochene Gehäuse war erneuert aber sind noch mehr kratzen. Wider schnell Medion Service-Hotline angerufen und Beschädigungen gemeldet. 12.01.2018 noch mal Laptop zum Medion Service Geschick, letzte Kontakt mit mir am 30.01.2018 und bis heute nicht. Kein Antwort auf e-mails, die Hotline-Mitarbeiter wissen nichts, schriftliches Brief ohne Antwort. Ist das normal im 21Jahrhundert im Deutschland, oder ist das Diskriminierung aufgrund der Nationalität weil ich bin Ausländer?

  • Peter
    20. Januar 2018

    Nun ja, unser Notebook ließ sich ca. 2 Wochen nach der Garantiezeit nicht mehr hochfahren war viele Wochen bei Medion zur Reparatur, doch kam es unrepariert vom Service zurück, da angeblich nicht reparabel. (Mainboard) PC war von Aldi. Finger weg,. Nie wieder! Kulanz gab es weder bei Aldi noch bei Medion!

  • Ralf Falkenrath
    28. Dezember 2017

    Oh hätte ich mich doch nur vor dem Kauf erkundigt. Unser Medion Smart TV Fernseher ist seit einiger Zeit defekt. Da das Gerät noch Garantie hat dachte ich das die Firma Medion ein großes Interesse daran hat Ihren Kunden zufrieden zu stellen. Weit gefehlt. Im telefonischen Erstkontakt im Servicecenter (Nach ca. 20 min. Warteschleife) sagte mir der Medion Mitarbeiter das sich ein Kundendienstmonteur innerhalb von 2-3 Tagen zwecks Termin melden würde. Bei meinem zweiten Anruf nach 5 Tagen sagte mir der Medionmitarbeiter das könne auch mal 5 Tage dauern. Bei meinem dritten Anruf nach 10 Tagen sagte der Medionmitarbeiter, dass erstmal Ersatzteile bestellt werden müssten. Nie wieder Medion !!!
    Ich stelle mir Kundenservice etwas anders vor. Wenn selbst gesetzliche Garantieleistungen nicht erfüllt werden, kann ich nur jedem von dem Kauf eines Medion Gerätes abraten.

  • AL
    28. November 2017

    Service von Medion angerufen, da Tablet nicht mehr zu laden ist. Nach langer Wartezeit rausgeschmissen worden, ABER dann erfolgte noch, ohne das ein Kontakt zu einer menschlichen Person stattfand, die Befragung nach meiner Kundenzufriedenheit.
    Wollt ihr mich verarschen?

    Die vorherige Reparatur verlief problemlos, aber das ist eine Frechheit. Kein Medion für mich in Zukunft.

  • Hans Diener
    19. Juli 2017

    Sehr geehrte Damen und Herren
    Vor ungefähr einem Jahr habe ich im ALDI in Pirna (D) einen MEDION-Wecker gekauft. Obschon ich dazu keinen Beleg mehr hatte, wurden mir bisher drei defekte Geräte umgehend und problemlos ersetzt. Verschiedene Defekte führten dazu.

    Zu diesem sehr prompten und guten Service für Medion-Produkte kann ich Ihnen nur herzlich danken. Ab nächster Woche sind wir wieder in Pirna, wo ich mich im ALDI persönlich noch bedanken werde. Selbstverständlich kann ich Ihren Service nur weiter empfehlen.

    Vielen Dank und freundliche Grüsse

    Hans Diener

  • Dieter
    2. Juli 2017

    Nach den überwiegend nagativen Kommentaren, muss ich meine positive Erfahrung mit dem Medion Service loswerden.

    Ich habe vor 2 Jahren eine Lifetec-Kühlschrank bei Aldi-Nord gekauft mit 3 Jahren Garantie. Nach 2 Jahren verlor der Kühlschrank eine braune Flüssigkeit, die füchterlich gestunken hat.

    Nach einem Anruf – ohne lange Warteschleife – bei dem Medion Kundendienst und Schilderung des Problems, wurde mir versprochen, eine Woche später das Gerät auszutauschen. Die Spedition hat kurz vor dem Erscheinen bei mir angerufen und gesagt, dass sie 20 Minuten später bei mir sind. Das war dann auch so.

    Der alte Kühlschrank wurde mitgenommen und ein neuer ausgeliefert.
    Es sind mir keinerlei Kosten entstanden, außer einer kleinen Anerkennung für den netten Fahrer.

    Ich war wirklich überrascht von dem wunderbaren Service, von dem sich so mancher Fachbetrieb eine Scheibe abschneiden kann.

    Ich finde, dass auch Positives zu Medion mal erwähnt werden muss.

  • Gabi Jankowitsch
    29. Juni 2017

    kann mich nur anschließen an das schlechte Service von medion,bekam zwar gleich eine mail aber angerufen hat mich keiner.und das nach gleich nach der Garantie der Bildschirm kaputt ist zeigt von mangelnder Qualität aber dafür ein hoher Preis. kann es NICHT empfehlen das medion akoya S62214T

    nie wieder ein Produkt von medion

  • Franziska Schmidt
    10. Mai 2017

    Ich habe am 1.6.2015 einen portablen 9 “ DVD Player und DVB-T Medion gekauft. Seit Anfang April habe ich keinen Fernsehempfang. Nach Kontakt mit dem Medion Service wurde mir mitgeteilt, dass man da nichts machen könne. Hat Medion das nicht schon im Juni 2015 gewusst und mich nicht informiert. Ich finde das eine Unverschämtheit. Hat jemand eine Idee, wie ich trotzdem wieder das Gerät als Fernseher benützen kann? Receiver ist nicht möglich, da keine Ansteckmöglichkeit. Aber vielleicht gibt es einen Zwischenstecker. Würde mich sehr freuen, wenn es da eine kluge Lösung gäbe. Medion stengt sich jedenfalls nicht an. Das Gerät war mein Küchenfernseher, wenn mir beim Gemüseschnipseln langweilig wurde.

  • Thomas Jost
    3. Mai 2017

    Erst konnte den Medion PC-Akoya nicht herunterfahren, und musste das Gerät für Reparatur beim Service einschicken, jetzt kann ich den PC nur nach 5-6 maligen Versuch hochfahren. Zum zweiten mal bin ich gezwungen den Medion PC für „Reparatur“ einzusenden. Die Reparaturen sind verbunden mit Einpacken, zur Post bringen und selbstverständlich mit Verlieren der gespeicherten Daten , installierter Software und Mühe und das alles während der „Garantie“ Ich habe nur einen Wunsch Geld zurück und möchte niemals vom Medion Service hören. Bei solcher Qualität kein Wunder dass Medion sich keine vor Ort Reparatur, in einer Großstadt wie München leisten kann.

  • Edith Erdmann
    26. März 2017

    Hallo liebes Medion Team!
    Vielen Dank, mein Tablet funktioniert wieder einwandfrei. Vielen Dank für freundliche und schnelle Hilfe am Service-Telefon und für schnelle Hilfe ihrer Technik und schnellem Rückversand. 10 von 10 Punkten.
    LG Edith Erdmann

  • Sarah L.
    14. März 2017

    Ich habe noch nie einen so unhöflichen unkompetenten Kundendienst wie bei Medion erlebt ich werde sicher nie wieder etwas bestellen ich werde mein Geld wo anders lassen!!
    so eine schlechte Beratung….

  • Michael Slavik
    7. März 2017

    Ich bin viel in Internetshops unterwegs und daher einiges gewöhnt aber was ich hier erlebe schlägt dem Fass den Boden aus.

    Ich habe mir im November 2016 ein Tablet bestellt. Nach kurzer Zeit stellte sich das Medion Tablet als völlig ungnügend heraus. Der Medion Service bot mir an mein Tablet retour zu nehmen. Am 20. Dezember habe ich Empfangbestätigung von Medion erhalten und die Tracker ID. Nach mehrmaligen Nachfragen wurde mir Ende Jänner mitgeteilt, dass mein Tablet nicht repariert wird (was ich sowieso nie wollte) und das nun die Fachabteilung (wer auch immer das ist) nun darüber entscheidet ob ich ein Ersatzgerät oder mein Geld wieder bekomme. Zwei Wochen später und eine erneute Anfrage später wurde ich wieder vertröstet mit der bitte um mehr Geduld. Letzte Woche bekam ich ein UPS Paket und siehe da aus meinem Tablet wurde ein Laptop (der mir nicht gehört sondern augenscheinlich von einem anderen Kunden zur Reperatur gesendet wurde). Wieder eine Beschwerde geschrieben nun liegt meine Angelegenheit schon bei einem Kundenbetreuer (was auch immer das sein soll). Mal sehen wie es weiter geht. Meine Empfehlung FINGER WEG von Medion, die Geräte sind SCHROTT, der Service einfach eine FRECHHEIT.

  • Pele
    7. Februar 2017

    Medion Kundenservicet ?? Was ist das ???

    Aufgrund guter Testergebnisse in der Fachpresse, hatte ich mich entschlossen ein Medion Tablet zu kaufen. Nach einem halben Jahr, häuften sich Systemabstürze mit der Fehlermeldung „System UI wurde beendet“. Jeder Versuch ein Nutzerkonto mit eingeschränkten Rechten einzurichten endet mit der gleichen Fehlermeldung „System UI wurde beendet“ Das Tablet musste jedes mal neu gestartet werden. Ich kontaktierte den Medion Kundenservice, es wurden vier Versuche unternommen den Fehler zu beheben, ohne Erfolg. Eine Erstattung des Kaufpreises oder ein Tausch des Gerätes gegen ein neues, war laut Medion Kundenservice nicht möglich, da es sich nicht um einen Hardware Defekt handele. Medion ist laut Aussage der Mitarbeiter am Servicetelefon nur für Hardwaredefekte zuständig. Dass ich das Tablet, über Monate faktisch nicht nutzen konnte, interessiert Medion nicht.

    Ich habe Stunden an der Medion Service Hotline verbracht und unzähligen Mitarbeiter jedes mal von vorne die Probleme mit dem Tablet schildern dürfen.
    Jedes mal wenn ich das Tablet zur Reparatur eingeschickt habe, legte ich eine Ausführliche Fehlerbeschreibung bei. Das Tablet kam jedes mal wieder und wies den gleichen Fehler auf.
    Entweder die Mitarbeiter haben meine Fehlerbeschreibung nicht gelesen oder sie haben nach den Reparaturversuchen keine Funktionsüberprüfung durchgeführt.

    Fazit:
    Von „Kundenservice“ kann bei Medion keine Rede sein. Kunden mit ihren Problemen sind für Medion nur lästig und müssen schnellstmöglich ohne wirkliche Hilfe abgewimmelt werden.

    Ich wünsche Medion weiterhin viel Erfolg, ich hoffe die überdenken ihr Geschäftsgebaren und die Idee vom Kundenservice nochmal.

    Mich ist Medion als Kunde definitiv los. Garantiert!

    Bewertung: Grottenschlecht. Auf der Sterne Skala nicht darstellbar.

  • Max Maier
    6. Dezember 2016

    Hallo Ich habe ein Medion Tablet S9714 gekauft. Wärend der 3 Jahre Garantie war das Gerät 2x zur Reparatur.Das letzte mal im März.Jetzt 2 Monate nach der garantie ist das Gerät wieder defekt.Service über Mail wurde erst nach 1Woche beantwortet,Reparatur lohnt sich nicht.Absolut keine Qualität mehr.

  • Clemens Ortgies
    3. Dezember 2016

    Leider zeigt mein Medion TV 30630, gekauft in einer ALDI Filiale im Frühjahr 2013, jetzt keine Bild mehr, Auskunft Medion Service: eine Reparatur lohnt sich nach 3,5 Jahren nicht, obwohl das Gerät 499,- € gekostet hat. Das ist reine Ressourcenverschwendung und „riecht“ nach geplanter Obsoleszenz. Ich werde kein Medion Gerät mehr kaufen und rate auch in meinem Bekanntenkreis dringend davon ab. Die ALDI Filiale zuckte nur mit den Schultern.

  • Estrohmeier
    3. Dezember 2016

    Ich habe im Frühjahr 2016 über den Medion Ebayshop einen 24 Zoll TV DVD Kombi gekauft.
    Im September nach dem ich das Gerät eingeschaltet habe, ging der Bildschirm kurz an und dann
    wieder aus und lies sich nicht mehr einschalten. Der Mitarbeiter bei der Service Hotline von Medion
    war sehr kompetent. Ich bekam sofort per Mail ein Einsendeschein zum Medionservice.
    Den Fernseher habe ich dann zu Medion zur Garantiereperatur eingesendet. Nach 2 Wochen
    bekam ich die Rückmeldung das Gerät ist nicht mehr zu Instandsetzen und sie senden mir ein neues
    Gerät zu, was nach 3 Tagen dann bei mir war.
    Auch die DVD wo noch in dem defekten Fernseher war bekam ich nach 2 Wochen per Paketdienst zu mir nach Hause geschickt.
    Mein Fazit über den Medionservice lautet sehr empfehlenswert.

  • Ulrich Bröhl
    21. November 2016

    Mein Samsung Handy am 27.06.2016 bei Aldi gekauft. Nach 4 Monaten hat sich das Display verabschiedet. Aldi gibt den Kaufpreis nur innerhalb von drei Monaten zurück. Also Gerät über Aldi zum Medion Service geschickt. Nach 3,5 Wochen kommt die Antwort. Neben einem Foto auf dem eine Displaybeschädigung gezeigt wird….soll von meinem Handy sein….wird mir angeboten das Handy für €119,36 (75% des Kaufpreises) reparieren zu lassen.
    Unverschämt….das ist Medion. Hätte ich doch die vielen Meinungen vor dem Kauf gelesen. Jetzt ist es zu spät.

  • Birgit475
    12. Oktober 2016

    Ich kann mich den ganzen negativen Kommentaren zum Medion Service nur anschliessen.

    Im November kauften wir als Weihnachtsgeschenk ein Laptop. Leider stellten wir nach kurzer Zeit fest, dass es defekt war und wir es zurückschicken wollten. Nach dutzenden Telefonaten und immer der Zusicherung, man würde uns einen Retourenschein zuschicken (EMail stimmt, war auch nicht im Spam-Ordner) bekamen wir die Mahnung eines Inkasso-Unternehmens. Antwort Medion: Brauchen Sie nicht zu beachten, sie schicken das Gerät ja zurück. Da das mit dem Retourenschein nicht klappte und man auch keinen kompetenten Ansprechpartner hatten haben wir das Gerät auf eigene Kosten zurückgeschickt und das vorher auch telefonisch angekündigt. Laut Sendungsverfolgung ist es auch angekommen. Nach WOCHEN erhielten wir dann einen Brief von einem Anwalt (gleiche Adresse wie Inkasso-Büro), weil das Laptop immer noch nicht bezahlt sei. Ich habe dort angerufen, sie sollten sich bei Medion erkundigen, das Gerät wäre zurückgeschickt worden. Nein, ging nicht, sie brauchten den Beleg. Leider war er nach 12 Wochen nicht mehr auffindbar, wir dachten ja, die Sache wäre längst erledigt. Auch unsere sehr zahlreichen Anrufe und Emails bei Medion waren ergebnislos. Man sagte immer nur, sie würden das weiterleiten und dann zurückrufen, was aber nie geschah. Es folgte ein Mahnbescheid und nun müssen wir für ein Gerät bezahlen mit 200 Euro Aufschlag auf den Preis, dass wir nicht mehr haben.

  • Jürgen Walter
    2. September 2016

    Medion stellt zwar einige preiswerte und gute Geräte her, aber Kundendienst hat Medion keinen. Wehe an dem Gerät funktioniert etwas nicht, dann stehst du einsam und verlassen da.
    Ich habe im Dezember 2015 ein Notebook von Medon gekauft, nach ca. 2 Wochen erkannte es immer wieder die eingebaute SSD-Festplatte nicht und startete dadurch nicht. Email an Medion, kam auch die Eingangsbestätigung mit dem Hinwes, dass sie sich mit einer Lösung melden. Das wae es aber auch, keine weiteren Reaktionen. Mein Problem konnte ich dann durch Nutzung des Medion-Forums lösen. Einmal Medion- niemehr Medion.

  • Stephan Albrecht
    30. August 2016

    Guten Tag,

    es ist absolut unfassbar wie dreist Medion ist.
    Habe das Handy meines Vaters zum Service zur Reparatur innerhalb der Garantie verschickt, da die Sim Karte nicht mehr gelesen werden konnte.
    Das Handy war unversehrt.
    Nach wochenlangem Warten schreibt Medion das Handy wäre kaputt
    angekommen und schickt Bilder dazu mit.
    Diese Schäden waren nie am Handy!
    Hier liegt eindeutiger Betrug vor, oder das Handy wurde mit einem anderen verwechelt. Das habe ich an Medion geschrieben.
    Die sagen die können das nicht feststellen.
    Wir werden es nun über die Rechtschutz versuchen.

    Aber an alle: WARNUNG VOR MEDION! FINGER WEG!

  • Rainer
    25. August 2016

    Also ich kann auch nichts gutes berichten.Habe einen 50 zoll Fernseher gekauft. Nach nicht mal einer Woche wackelte das Bild. Der Medion Service versprach telefonisch schnelle Abhilfe durch irgendein Servicedunternehmen.Heute bereits die 4. telefonische Erinnerung.Warte mittlerweile 2 Wochen.

  • Frechheit !
    24. August 2016

    Ich habe mir am 29.09.2014 einen MEDION LIFE TV Modell: 30630 im:
    „medionshop-deutschland“ bei/über ebay-Sofortkauf gekauft.
    Am 25.07.2016 ging das Gerät leider defekt und ich rief Ihren Kundendienst
    an. Ein Herr half mir sehr freundlich weiter und beauftragte einen Service-Techniker, der auch am Mo. dem 08.08.2016 versuchte das Gerät
    zu reparieren.

    Ein Mainboard an meinem TV war defekt und wurde ausgetauscht.
    Dem Medion Techniker gelang es jedoch nicht die Platine auf eine aktuelle Software-Version 12.5 „up zu graden“.
    Ich verstehe davon nichts, muss ich auch nicht!

    Mit der vorhandenen Softwareversion (12.1), käme es laut dem Medion Techniker zu einem „Überlauf“ im Videotext.
    Seitdem einige Sender ein sogenanntes HBB-TV eingeführt hätten.
    Der Techniker wusste dies, wies mich darauf hin und vermerkte dies auch im Reparaturprotokoll.
    Und genauso kam es. Sogar als der Techniker noch anwesend war, ging das Gerät das 1. mal (von allein) in den Standby.
    Nun geht mein Fernseher ca. 20 min. nach dem Aufruf irgend eines Senders einfach aus.
    Das tat das Gerät vor der Reparatur allerdings nicht.
    Der Techniker empfahl mir den Medion-Kundenservice erneut mit der Reparatur zu beauftragen.
    OK, ein ordentlicher Service hätte sich sofort selbst darum gekümmert, aber nun gut.
    Dies tat ich dann am 10.08.2016.
    Ich sprach allerding mit einen sagen wir mal „nicht ganz so freundlichen Herren“.

    Dieser Herr verwies mich: Ich solle irgendwelche Einstellungen im Netzwerk meines TV-Gerätes vornehmen
    (Wovon ich überhaupt keine Ahnung habe) und dann würde es schon „gehen“. Und: Ich solle meinen TV vom Internet trennen.
    Mein TV ist nur in gar keinen Netzwerk eingebunden und war auch noch nie im Internet. Ich nutze die Smart Funktion gar nicht. Ich nutze das Gerät ausschließlich nur zum TV schauen!
    Zudem hätte der Techniker vom 08.08. diese Einstellungen wohl schon selbst vorgenommen!
    Das ganze Gedöns, wie Smart-TV brauche ich nicht. Ich will nur dass mein TV Fernsehen zeigt, wofür es gedacht ist.
    Trotzdem weigerte sich bei meinem Anruf vom 10.08.2016 der Herr, einen zweiten Techniker-(Termin) zu beauftragen.
    (Ich vermute mal dass, das Gerät zur Reparatur abgeholt werden müsste) Begründung: Weil ich die Rechnung vom September 2014 nicht mehr besitze oder nicht mehr auffinden konnte.
    Ich konnte allerdings meinen Kontoauszug/Überweisungsbeleg, die PayPal_ Transaktionsdetails, sowie meine ebay-Kaufübersicht vorlegen/beweisen.
    Nach 2 stündiger Suche und nach ausräumen meiner ganzen Schrankwand, fand ich dann die Unterlagen (Kaufvertrag/Beleg).
    Ich bat allerdings gleichzeitig per E-Mail an: ebay-service-de@medion.com (MEDION-ebayShop) mir die Rechnung aus 2014
    erneut zu zusenden. Dies hat allerdings erfreulicherweise auch prompt geklappt.
    Aber warum muss ich erst meine Rechnung aus meinen ganzen alten Unterlagen raussuchen, wenn MEDION diese bereits in Ihren Unterlagen/Archiven hat? Schikane?
    Wäre das nicht viel Kundenfreundlicher und kürzer gleich mal seine Kollegen vom MEDION-ebayShop anzurufen?.

    Warum bekommt der Kundenservice mein Gerät nicht so repariert, wie es vor dem 25.07.2016 war/funktioniert hat?

    OK. Wir hatten dann einen Abhol- und Wiederbring-Termin ausgemacht. Der Abholtermin klappte (wieder ein Tag Urlaub weg!) und der Rück-Liefertermin?
    Der natürlich nicht! Jetzt bekomme ich mein Gerät nicht zurück? Hätte ich es mal gleich selbst hin und wieder zurückgeholt…
    Klappt da irgend etwas bei dem Medion Kunden-Service?

    Wir haben mittlerweile den 24.08.2016! 4 Wochen nach Reklamationsmeldung! Heute erhalte ich eine Rechnung der Reparaturfirma.
    Ich dachte, ich habe 2 Jahre Garantie? Ich möchte doch nur ein Fernsehgerät, das auch funktioniert und sich nicht alle paar
    Minuten ausschaltet. Jetzt soll ich auch noch bezahlen?
    Man verkauft mir ein Gerät, das noch nicht mal 2 Jahre läuft, Schickt mir einen Techniker vorbei, der das Gerät nicht reparieren kann,
    (ein Tag Urlaub weg!), verlangt anschließend von mir telefonisch, dass ich irgendwelche Einstellungen am TV Gerät selbst vornehme oder
    irgendwelche Cracks am Gerät vollziehe, nur damit das Fernsehgerät dann halbwegs funktioniert, verlangt die Vorlage der alte Rechnung, Kaufvertrag,
    Kassenbeleg usw. obwohl dies MEDION selbst vorliegt U N D jetzt auch noch Geld für die Reparatur?
    – Und das TV Gerät habe ich immer noch nicht zurück und es funktioniert immer noch nicht!
    Begründung für die Ablehnung der Garantie:
    Die Garantieunterlagen sind nicht vollständig !? (Was für Unterlagen benötigt MEDION noch? Mehr geht ja schon gar nicht!)
    Und: An meinem Gerät sind Anschlüsse durch äußere mechanische Einwirkung beschädigt worden…
    Hierzu muss ich anmerken: Dies ist aalglatt gelogen. Ich habe definitiv nicht an meinem Fernseher rumgewerkelt.
    Ich bin fast 65 Jahre alt ! Denken Sie ich verstehe etwas von Fernsehtechnik? Wenn da jemand Anschlüsse durch äußere mechanische Einwirkung beschädigt
    hat, dann war das Euer Fernsehtechniker .

    Und eine Frage noch:
    Der Medion Fernsehtechniker hat bei seinem (Haus)Besuch am 08.08.2016 das Mainboard getauscht.
    (Vielleicht daher die äußere mechanische Einwirkung?)
    Aber wieso Steht auf dem Kostenvoranschlag vom Medion KVA Team schon wieder ein Mainboard?
    War das alte, das der Medion Servicetechniker eingebaut hat nicht gut genug? Oder das Falsche?
    Wieviel Mainboards müssen getauscht werden?

    NIE WIEDER MEDION!!!

  • R. B.
    13. August 2016

    Den beinahe durchweg negativen Bewertungen zum Medion Kundenservice kann ich mich nur anschließen.

    Ich habe Medion-Tablet am 17.03.2016 bei Aldi-Süd gekauft. Nach ungefähr 3 Monaten zeigte sich bereits, kurz nach dem Einschalten, ein ca. 5 mm breiter, schwarzer Querbalken im Display. Da ich noch ein zweites 8“-Tablet besitze, hatte ich das Medion Tablet wenig in Gebrauch.

    Am 04.07.2017 habe ich das Tablet zur Reparatur nach Medion geschickt. Laut DHL Paketverfolgung wurde es 2 Tage später an die Service Werkstatt ausgeliefert. Nach knapp 5 Wochen habe ich schließlich ein Austauschgerät erhalten. Die kostenpfichtige Service-Hotline hatte mich immer nur vertröstet und nie ernsthaft unterstützt, da diese lange Zeit angeblich noch im Rahmen lag. Mir graut heute schon, wenndas ausgetauschte Gerät wieder in kurzer Zeit kaputt geht.

  • Angelika Sachse
    9. August 2016

    Medion: Schlechtester Service ever ever ever.
    Nach 3 Monaten ist der 65zoll TV defekt. Da beginnt die Odyssee.
    Ewig lange und teure Telefonate über die kostenpflichtige Service Hotline, teils unfreundliche Agenten die immer wieder „Rücksprache“ halten müssen um Entscheidungen treffen zu können.
    Rein in die Wartemusik , raus aus der Warteschleife, die nächste frage und wieder zurück zur Warteschleife. So generiert man Telefonkosten, jedoch keine Kunden.
    Dies war das erste und letzte Gerät das ich bei Medion jemals gekauft habe.
    Ich hoffe nur, das jetzt nach 6 Wochen endlich ein funktionierendes und durch den Versand unbeschädigtes Fernsehgerät geliefert wird.
    Nehmt euch ein Beispiel bei SONY oder DELL, deren Support ist vorbildlich.

  • Rifet
    14. Juli 2016

    Ich habe am 02.06.2016 ein Medion-Tablet unter Garantiezeit zur Reperatur gschickt. Ich habe aber stattdessen ein Radio zurückbekommen, was ich zurückschicken musste. Trotz etlicher Anfragen, wo mir zugesichert wurde, dass ich mein Tablet zurückbekomme, was jedoch noch immer nicht geschehen ist. In einer E-Mail wurde mir zugesichert, dass das Tablet in 15 Tagen wieder zurückgeschickt wird, was jedoch seit 42 Tagen (Stand 14.07.2016) nicht geschehen ist. So ein Service ist nicht seiner Aufgabe gewachsen (unfähig). Kurz gefasst: MEDION IST NICHT ZU EMPFEHLEN! – Nie Wieder!

  • Heinz Offermann
    22. Juni 2016

    Hallo,
    wenn ich mir die Meinung der User über den Medion Kundendienst durchlese, so sind die Berichte durchweg negativ. Diese Meinung kann ich nur bestätigen.
    Hatte am 20.06.2016 einen Medion PC bestellt, den ich noch am gleichen Tag wegen unvorhersehbarer Umstände wieder stornieren mußte. Inzwischen hatte ich den Kaufpreis an Medion überwiesen, der mir aber bis heute auf meinem Konto nicht wieder gutgeschrieben wurde. Alle Bemühungen deswegen mit Medion Service in Kontakt zu kommen sind fehlgeschlagen. Auf e-Mails wurde nicht reagiert und die Telefonleitungen waren ständig blockiert oder besetzt.
    Ich bin seit 2005 Kunde bei Medion und mein erster PC hieß Titanium MD 8386 XL und ist heute noch funktionstüchtig. Aber jetzt habe ich die Nase von Medion voll bis oben hin. Der kürzlich von mir gekaufte Medion Monitor war die letzte Option.

  • Ingo G.
    13. Juni 2016

    Ich habe einen DVD-Recorder von Medion seit 2006. Ich habe ihn liebgewonnen und er hat 2 Funktionen, die DVD-Geräte von heute nicht haben. Daher habe ich in diesen 10 Jahren dreimal das DVD-Laufwerk und einmal den Lüfter wegen surrender Geräusche austauschen lassen müssen.
    Das erste Mal war noch Garantie, danach mußte ich für den Service zahlen.
    Gerät beim Medion Service eingeschickt und repariert zurückerhalten innerhalb von 2 bis 3 Wochen. Je nachdem wie Medion ausgelastet war.
    Ich bin/ war sehr zufrieden. Das Gerät leistet mir noch heute gute Dienste. Auf Medion und den Service lasse ich nichts kommen. Hoffentlich bleibt es so.

  • C.Petryk
    24. Mai 2016

    LENOVO Y50-70 bei Medion die dritte!!!!!

    nach gut einem Jahr jetzt schickte ich das Gerät ein drittes mal zur reparatur, diesmal der Lüfter. da die Grafikeinheit zusammen mit dem Board verheiratet ist, kann ich das selbst nicht tauschen.
    Ich habe eine eigene SSD und zusätzlichen RAM in das Gerät verbaut weshalb ich es logischerweise selbst geöffnet habe. Dabei sind mir kleine Haltepunkte des hinteren Hardcovers abgebrochen, die mir nun zum Verhängnis werden.
    Denn Medion verweigert „urplötzlich“ den Support aufgrund unsachgemäßem Umgang mit dem Gerät.
    Nach dem dritten mal support ist das nun auf einmal ein Problem???

    Angeboten wird mir in einem KVA 34€ Netto für den KVA und 46€ für ein Keyboard Modul? Eingeschickt wurde es wegen eines lauten Lüfters (rattern, jeder kennt es).
    Ich bin zutiefst enttäuscht von den heutigen Garantieabwicklungen. Und das man etwas sucht um eben nichts zu reparieren. Mir ist auch klar wieso, denn die müssten wahrscheinlich das ganze Board tauschen, was teuer ist. Das möchte man natürlich vermeiden und sucht nach irgendwas um den Garantiefall ab zu lehnen da der Kunde natürlich keine 100€ ausgeben will! FRECHHEIT! Von mir bekommt ihr keinen Cent, NIE WIEDER!

    Da E-mail-antworten auf diese automatisch versendeten Service-Mails im nirvana landen, entschied ich mich doch mal an zu rufen.
    Nach geschlagenen 10x versuchen kam ich auch mal überhaupt zur Medion-Hotline durch. 1,30€/min ist schon happig !!

    Original Aussage Supportmitarbeitern: Sie können die Reparatur verweigern dann reparieren wir nur den „Lüfter“ und schicken das Gerät zurück.
    Ohne das ich das Gerät schon in den Händen halte, weis ich dass das gelogen ist. Auf Anfrage wo das steht, antwortet sie mir frech „das sage ich Ihnen jetzt“, „wir machen das immer so“.

    Denken die wir sind blöd? Entschuldigt das Notebook lag bei 1000€ und ich erwarte anständig und vor allem KOMPETENT behandelt zu werden.
    Leider legt man da keinen Wert drauf.

    LENOVO Consumer = MEDION support
    Lasst die Finger davon, ihr habt keinen Spass wenn mal was mit dem Gerät ist.
    Persönliche Meinung: Geht zu DELL, die haben noch Direktvertrieb und machen den Support anständig.

    Ich hoffe nur die haben mein Gerät nicht beschädigt, das der Lüfter halt immer noch brummt, das erwarte ich, aber wenn da noch mehr kaputt ist jetzt, muss ich mich auch noch mit Anwälten rumschlagen…

    lg

  • Rolf P.
    20. Mai 2016

    Service von Medion ist sehr kritikwürdig bzw. nicht vorhanden.
    Am 14.04.2016 habe ich einen defekten Dualband-WLAN-Verstärker MEDION P85016 mit allen erforderlichen Unterlagen einschließlich Fehlerbeschreibung an das Medion Technologie Center nach Mühlheim geschickt. Das Gerät wurde am 18.04.2016 nachweislich dort zugestellt. Bisher keine Reaktion. Auf meine Mail vom 19. Mai wurde mir unter Angabe einer Kundennummer mitgeteilt, dass mein Anliegen an die zuständige Fachabteilung weitergeleitet wurde. Um Geduld wurde gebeten. Zur Kontaktaufnahme wird eine kostenpflichtige! Telefonnummer (0,14€/Min.) angeboten unter der man in einer Warteschleife Geld verplempert. Per E-Mail ist keine kompetente Kundenkontakt durch Medion gewährleistet oder gewollt.

    Mein Eindruck ist, Medion wirft große Mengen billiger Elektronikartikel auf den Markt und beherrscht den dem Kunden zugesicherten Service nicht. Die fehlende Kommunikation zum Kunden rundet das kritikwürdige Bild ab. Mein Fazit: Keine Produkte von Medion kaufen.

  • Josef Wagner
    14. Mai 2016

    Medion Kundenbetreuung im Garantiefall – pure Frechheit!

    Seit ca 3 Wochen korrespondiere ich mit dem Kundenservice von Medion – im Februar Kauf eines 64GB USB Sticks, nach Anschluß an den Fernseher ist dieser nicht mehr zu gebrauchen (Anzeige 0 MB Speicher und Formatierung nicht möglich) – angeblich hat man mir bereits 3 mal den Retourschein zugemailt (merkwürdigerweise weder im Postfach in dem auch die anderen Mails von Medion angekomen sind noch im SPAM Ordner vorhanden???). Vor einer Woche wurde mir der postalische Versand zugesichert – Fehlanzeige!! Die Service Mitarbeiter sitzen offenbar auf einem geschützten Arbneitsplatz und sind weder in der Lage ein Mail abzusenden, eine Nummer ins Telefon einzugeben oder einen Brief zu versenden!!!! Offensichtlich verarscht man hier seine Kunden und von guter Kundenbehandlung keine Spur.

    Ich habe nun eine Frist gesetzt, bevor ich Klage einleite – es geht zwar nur um 20 Euro die der Stick gekostet hat, aber die Behandlung eines Garantiefalles stellt für dieses Unternehmen eine offenbar unlösbare Herausforderung dar. Ich habe die „Schnauze nun gestrichen voll“ von diesem Unternehmen, werde meinen Mitarbeitern, Freunden und Bekannten vom Kauf von Medion Produkten auf jeden Fall abraten. Was soll ein Prdokut wert sein, wenn die Mitarbeiter des Unternehmens offenbar total inkompeten und zu blöd sind Mails zu versenden, zu telefonieren oder einen Brief aufzugeben????

    Medion nie wieder – nein danke! Josef Wagner

  • Otto Bergsch
    13. Mai 2016

    Mein Tablet (Medion/Aldi, 1,5 Jahre alt), ließ sich nicht mehr öffnen. Auf Empfehlung eines Freundes habe ich die Servicehotline angerufen…. Nach dem zweiten Klingelton meldete sich ein Herr K., und hat mir, sehr gut gelaunt und sehr freundlich, jeden einzelnen Schritt erklärt. Und siehe da… das Tablet läuft wieder einwandfrei !!! So kann Kundendienst aussehen. Vielen Dank !!!

  • Bernd Geerdink
    24. April 2016

    Aber sowas von zufrieden mit dem Medion Service!
    Hallo Damen und Herren,
    ich hatte das Problem das der Monitor nach einschalten schwarz blieb,
    der Mauszeiger war da und ließ sich auch bewegen aber ansonsten Nichts.
    Heute, Sonntag der 24.04. rief ich um kurz nach 10 Uhr an und war so gut
    wie sofort bei einem Berater mit dem Vornamen Roger, mehr habe ich mir
    nicht gemerkt weil ich ja andere Sorgen hatte.
    Dem habe ich meine Sorgen vorgetragen und Er hat mir klar gesagt was ich
    zu tun habe.
    Alles was an dem PC angeschlossen ist raus, 20 Sekunden warten die hat Er
    auf seiner Uhr gestoppt und dann alles wieder anschließen und….
    kurz danach war mein PC wieder so wie immer bereit für mich!!
    Ich war begeistert und schreibe deshalb weil ich hier so viel Negatives gelesen habe auch mal etwas POSITIVES!!!
    Dazu noch Folgendes Er hat mich gefragt wie lange ich denn den PC vorher
    habe laufen lassen und habe geantwortet so ca. 5 Minuten.
    Als Hinweis habe ich bekommen sollte es nochmals vorkommen solle ich den PC mal so ca. 2 Stunden laufen lassen da könne er sich evtl. selbst reparieren, ich fand da einfach toll und schreibe nochmals, DANKE.

  • Patricica
    20. April 2016

    MEDION niemals wieder!!
    Schicke ein Navigationsgerät innerhalb der Garantie ein und bekomme einen Kostenvoranschlag, echt eine FRECHHEIT!
    Kundenservice und Reklamationsabwicklung unter aller Würde.
    Das war mein Erstes und Letztes Gerät von Medion.
    Hotline nur unter sehr teurer Tel.Nr.zu erreichen, 1,59 die Minute,
    so zockt man Kunden ab.
    Das ist wirklich kein Kundenservice.
    Mein Rat an ALLe, niemals Medion

  • Gabriele S.
    16. März 2016

    Nie wieder Medion – der Kundenservice ist unmöglich – nichts wurde repariert – Monate vergingen und ich habe seit Oktober 2015 bis heute, 16.März 16, kein Smartphone mehr!!!

    Nur knapp 6 Monate funktionierte das Teil.

    Ich habe innerhalb der Garantiezeit (6 Monate nach Kauf) online den Defekt gemeldet und mußte mehrfach nachfragen warum trotz Zusage kein Retoureschein gesendet wird und danach war um keineReparatur erfolgt, warum ich nichts mehr höre.

    Das erste Mal bekam ich nach 3 Monaten ein „Neues Gerät“ weil festge stellt worden sei, dass das eingesandte Gerät nicht zu reparieren ist.

    Das „Neue Gerät“ erkannte aber nun die SC nicht, ich konnte dies also wieder nicht nutzen.
    Ich bestellte eine neue SC und auch diese wurde nicht erkannt. Das es nicht mein Fehler war, konnte ich leicht überprüfen, ich hatte mir ein Leihgerät geben lassen, welches die SC sofort erkannte.

    Also habe ich dies sofort wieder beim Medion Service reklamiert. Nichts passierte. Nach 2 Wochen erinnerte ich Medion daran, worauf mir wieder ein Retoureschein angekündigt wurde.

    Eine Woche später (!) erhielt ich per mail den Retoureschein.

    Ich sandte das Gerät also wieder ein – und hörte wieder lange gar nichts.
    Auf Nachfrage wieder per mail wurde mir erklärt, die Reparaturen würden 14 Tage dauern.

    Ich bekam irgendwann dasselbe Gerät mit demselben Fehler (!!!) zurück. Beigepackt war eine wertlose Dummy-SC (???) und ein Vermerk es wäre ein Softwarefehler behoben worden.

    Ich habe mich darüber, dass das Gerät immer noch nicht funktioniert, beschwert – und den Rücktritt vom Vertrag erklärt und die Rückzahlung gefordert.

    Daraufhin bekam ich eine Mail-Eingangsbestätigung und sinngemäß mitgeteilt: „wir werden uns umgehend um ihr Problem kümmern“ –

    Dies war vor 4 Wochen, seitdem habe ich s mehr gehört!!!
    NIE wieder MEDION!

  • Nikolaus
    11. März 2016

    Habe nach einem Jahr mein Medion Tablet S 20346 (MD 98992) zur Reparatur
    geschickt mit dem Fehler micro USB Buchse wakelt. Per e-mail bekam ich einen Kostenvoranschlag von 177,21 Eur vom Medion Service mit einem Bild zugeschickt, wo die Ecke des Tablets mit einem kleinen Glasschaden zu sehen ist. Daraufhin habe ich angerufen und gesagt, sie sollen nur die Buchse reparieren, da das Gerät voll funktionfähig ist. Kam wieder ein e-mail, nach nochmaligen Prüfung sei die Buchse auf der Leiterplatte gebrochen und es ist kein Garantiefall. Daraufhin habe ich unter der angegebenen 1,29 Eur/Min angerufen und gefragt, warum ist es kein Garantiefall, es wäre nur die Buchse anzulöten. (Ich habe bei einem Elektronikfirma in der Entwicklung gearbeitet, hatte ein bisschen Ahnung warum geht). Nach Minutenlange Ausrede hat der Service-Mitarbeiter erklärt, sie machen keine Teilereparatur. Wenn ich den gennanten Preis bezahle, bekomme ich ein Ersatzgerät mit 2 Jähriger Garantie. Natürlich habe ich abgelehnt und gebeten das Gerät zurückzuschicken. Ich wundere mich darüber, wenn ein Ladebuchse mit normalem Gebrauch nach einem Jahr kaputt geht wieso ist es kein Garantiefall. (Das Gerät hat noch 2 Jahre „Garantie“.)
    NIE WIEDER MEDION!

    Hier könnt Ihr die Begründung von Medion lesen:

    Grundsätzlich führen wir keine Teilreparaturen durch. Beachten Sie bitte, dass das Display (Touchscreen) ein wesentliches Bauteil für die Funktion des Tablets darstellt. Auch wäre eine Funktionsprüfung nicht möglich.
    Ein Touchscreen ist ein hochsensibles komplexes Bauteil. Selbst bei sorgfältigstem Handling und Verpackung, kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Schaden sich erweitert.

    Auch eine Beschädigung / Bruch etc einer externen Schnittstelle, stellen keinen Garantiefall dar.

    Die allgemeinen Garantiebestimmungen weisen auf Garantieverlust bei Gehäuseschäden sowie gebrochenen Bauteilen hin. Risse in Bauteilen von elektronischen Geräten lassen sich nur durch größeren Aufwand aufhalten, eine sichtbare Veränderung der Beschädigung nach einem Transport ist also erfahrungsgemäß zu erwarten. Auch nach erneuter Prüfung Ihrer Reklamation müssen wir Ihnen mitteilen, dass die Instandsetzung nur kostenpflichtig durchgeführt werden kann.

    Sollten Sie eine Reparatur ablehnen bieten wir im Sinne beidseitiger Zufriedenheit eine kostenfreie unreparierte Rücksendung an. Wir bitten Sie, uns Ihre Rückmeldung bezüglich der weiteren Vorgehensweise bis zum 16.03.2016 mitzuteilen, da ansonsten die unreparierte Rücksendung erfolgt.“

    Meine Firma hat tausende Geräte produziert mit meiner Schaltungen. Wenn wir solche Einstellung gehabt hätten, wären wir schon Pleite und nicht führend in der Branche!

    NIE WIEDER MEDION!

  • Horst
    28. Februar 2016

    Im August 2015 kaufte ich bei Amazon ein Lenovo Yoga Tablet 2 – 10 Zoll Display. Das Gerät ist ein super Tablet, einzig der Prozessor ist nicht der Schnellste. Aber egal, ein Gerät jedenfalls, daß mir recht lange Freude bereitet hat. Bis ende 2015 der Lautstärketaster nicht mehr ordentlich funktionierte. Nur auf starkem Druck wollte das Tablet lauter werden. Also das Gerät noch in der Gewährleistung eingesendet. Die Reparatur des Lenovo Gerätes übernimmt Medion und ich erhielt mein Tablett auch nach schnellen 2 Wochen zurück. Ein Softwarefehler wurde festgestellt… Na toll, der Hardwarefehler mit der Lautstärketaste aber – trotz genauer Fehlerbeschreibung – nicht.
    Softwarefehler war keiner vorhanden. Also nur Verarsche. Hab also das gleiche Fehlerhafte Gerät zurück erhalten. Kurzerhand Anruf bei der Service Hotline von Amazon. Mein Problem erklärt und sofort auf Verständnis gestoßen. Die freundliche Dame von Amazon hat sofort einen Retourenschein für mein Tablet geschickt (eMail) und versichert daß das Gerät gegen Erstattung des Kaufpreises zurück gegeben werden kann. Eine Woche nach Rücksendung bekam ich den Kaufpreis für das Tablet erstattet. Obwohl das Gerät rechtlich jenseits jeglicher Umtausch- oder Rückgabemöglichkeit war hat Amazon so super reagiert. Mein Fazit: Medion – Nein, Amazon – klares Ja
    Gruß an das Forum, Horst

  • Basshennes
    24. Februar 2016

    Ich habe zum ersten Mal mit dem Medion-Service zu tun, und zwar mit einer Garantieleistung für das Samsung Galaxy S3 neo, das ich am 12.12.2014 bei Aldi Süd erstanden habe.

    Mein Eindruck nach 3 Supportkontakten: Katastrophal – kein Response des Supports, mit Ausnahme der automatisch generierten Rückmails:
    „vielen Dank für Ihre Anfrage. Diese werden wir Ihnen so schnell wie möglich beantworten. “

    Die Garantieleistung bezieht sich auf einen Hardwaredefekt des USB-Steckers, der keine Verbindung zum PC mehr ermöglicht. Diese Funktion war bis Dez. 15 möglich, dann nicht mehr.
    Den Defekt konnte ich mit einem Samsung-Techniker in einer einstündigen Fernwartung am PC selbst mit verfolgen (Treiber, Kabel, Betriebssystem-wechsel usw. usw. alles getestet).
    Leider kann ich das Samrtphone nicht zu Samsung einsenden, da die Garantieleistung nur durch Medion erbracht werden kann.

    Inzwischen habe ich 2 Supportanfragen getätigt, einmal per Mail nachgefragt und jetzt einen Brief an Medion geschrieben.

    Wenn das der Medion-Service ist, dann weiß ich, dass ich kein Gerät über diese Firma mehr kaufen werde.

  • Arlette Schmitt
    18. Februar 2016

    Im Dezember 2013 haben wir uns ein Medion Tablet gekauft. Lt. Aldi ist die Rechnung die Garantie. Dummerweise haben wir die Verpackung samt Garantieschein entsorgt. Die MSN Nummer kann man nicht mehr auf der Rückseite entziffern. Die Aussage vom Medion Service: ohne die Nummer keine Garantie.

  • Marcin Nowak
    20. Januar 2016

    Ich meine das wirklich ernst! Falls das jemand liest, der wirklich Interesse an meiner Meinung hat, kann ich nur sagen:

    Kaufen Sie sich kein Medion Gerät!

    Ich war ein riesen Medion-Fan, allerdings nur bis mir und zwei Freunden das Gerät (Laptop 1049€) kaputt gegangen ist. Wir hatten alle das gleiche Gerät und es ist bei allen kaputt gegangen (außerhalb der Garantie, nach 3,5 Jahren) , daraufhin haben wir es eingeschickt. Wir haben ein Angebot bekommen, welches wir sofort bezahlt haben. Zwei Monate später dann die Total-KATASTROPHE. Es gibt keine Ersatzteile mehr!!!!! Das heißt: Die Geräte können weggeschmissen werden, da es keine Möglichkeit gibt die Geräte zu reparieren.

    IST DAS ABSICHT? Ich denke schon.

    Wenn man nun im Internet nachforscht, fällt auf, dass wir kein Einzelfall sind. Geräte die zwischen 2012 und 2013 verschickt wurden, können bei bestimmten Defekten (besonders bei der Grafikkarte) nicht repariert werden. Auch nicht auf eigene Kosten oder bei externen PC-Spezialisten.

    Fazit: Wer sich wirklich mit der Materie auseinander setzt weiß, dass man sich kein Mediongerät kaufen soll. An alle die das nicht getan haben:

    NICHT KAUFEN!

  • Bernd Dehn
    19. Januar 2016

    Seit Anfang Nov. 2015 bat ich mit mehreren Mails um Reparatur eines Medion DVD/Video_Rek. außerhalb der Garantie. Am 11.01.2016 erhielt ich endlich eine Zusage vom Medion Service und konnte das Gerät einschicken, um es dann am 19.01. unrepariert zurück zu erhalten mit dem Kommentar:“..In Relation zum Wert der Ware wäre eine Reparatur höchst unwirtschaftlich,…“. Vereinbart war vor Einsendung allerdings, dass ich entscheiden soll, bei welchen Kosten das Gerät nicht repariert werden soll. Ein Versuch, das Problem am 19.01.2016 mit dem Kundenservice zu klären, war nicht möglich. Der erste MA war nicht zum Gespräch bereit und legte einfach auf. Auch der kurz danach angerufene MA hatte nur die Antwort über, dass Gerät sei zu alt (4 Jahre) und es gebe keine Ersatzteile. Da frage ich mich, wozu sollte ich das Gerät einschicken? Alter, Typ, Fehlerbeschreibung habe ich dem Kundenservice mehrmals zuschicken müssen. Alle Daten waren vorher bekannt! Ich fühle mich „verschaukelt“ und habe den Eindruck, dass Medion an einer Reparatur nicht interessiert ist. Das Gefühl wurde durch die beiden unfreundlichen MA noch verstärkt. Ich kam mir lästig vor.

    Meine Empfehlung: Keine Geräte von MEDION, denn bei Problemen wird nicht geholfen.

  • Gerold Schubert
    18. Januar 2016

    Kundenservice von Medion: Schulnote 6

    Smartphone Sony Xperia T3 Style Ende Juni 2015 bei Aldi Süd erworben.
    Inbetriebnahme wegen Urlaubs erst 4 Wochen nach Kaufdatum. Problem kein Netzkonnektivität festgestellt. Spezialisten im Freundeskreis befragt und IT Spezialisten im Bekanntenkreis um Hilfe gebeten. Keiner konnte helfen – eihhelliges Urteil: Gerätedefekt
    Zu Aldi gebracht, – da Geld zurück Zeitlimit abgelaufen zur Reparatur eingeschickt. nach 6 Wochen zurückerhalten – Hardwarekomponete ersetzt aber: Defekt nicht behoben; erneut zum Medion Service mit genauester! Beschreibung des Defekteseingeschickt, nach 7 Wochen zurück erhalten mit Kommentar Softwareproblem festgestellt, neue Software installiert; aber Fehler nach wie vor nicht beseitigt: erneut reklamiert und erneut mit Fehlerbeschreibung eingeschickt; – nach 6 Wochen zurück bekommen – erneut mit Kommentar Softwareproblem festgestellt – neues Software update durchgeführt : aber Fehler nach wie vor nicht behoben – weiterhin keine Netzkonnektivität mit dem Smartphone möglich, erneut mit inzwischen steigender Verärgerung den Kondenservice kontaktet mit der Bitte nach dem 3. erfolglosen Reparaturversuch das Gerät endlich mal auszutauschen; Feedback: geht nicht! Gerät muss erneut (zum 4. Mal) eingeschickt werden mit der Begründung: „es wurde 1x ein Hardwareproblem beseitigt und 2x ein Softwareproblem – es müsse 3x erfolglos das geiche Problem behandelt werden, damit man überhaupt ein Ersatzgerät bekommen kann. Ich schicke jetzt das Gerät seit enem halben Jahr hin und her und kann mit keiner SIM-Karte damit telefonieren. Was wird einem als zahlender Kunde da zugemutet? Auf meinen Protest hin und der Bitte meine Reklamation dringend an den Vorgesetzten weiterzuleiten erfolgte innerhalb 3 Wochen überhaupt keine Reaktion mehr. Es bleibt nur der Gang zum Anwalt und Verbraucherschutz. Einfach unerhörlich was medion als Kondenservice bezeichnet.

    Mein Fazit: nie wieder Aldi/Medion!

  • Karl-Heinz Trares
    18. Januar 2016

    Der Service bei Medion ist das Letzte! Teuere Service-Hotline Null Kompetenz und unfreundliche Mitarbeiter! Nie wieder Medion!

  • K.F.Bergström
    29. Dezember 2015

    Leider muss ich mich den meisten Kommentaren zum Medion Service anschließen.
    Kundenservice gleich null.
    Man sollte diese Firma einfach zum Schrotthändler des Jahres erklären.
    Das man den Boss nie zu Gesicht bekommt ist ja nicht
    verwunderlich Millarden scheffeln, Schrott verkaufen.

  • Akcay Aydin
    28. Dezember 2015

    Defekt der Medion Life Tablett-PC MSN30015596, ModelE10310Tablett-PC
    Ich habe den Lief Tablett-PC am 16.05.13 gekauft von ALDI.
    Am 12.06.14 bei ihnen den Lief-Tablett-PC zurück geschickt wegen der Schalter nicht funktioniert hat. Sie haben damals ein neuen Tablett geschickt.
    Jetzt hat der neue Life- Tablett-PC andere Störung, wenn ich mit Lief-Tablett ungefähr 15-20 Minute Arbeite der wird richtig warm und geht der Bild von Bildschirm selbe aus, wenn ich auch an rechte Seite oben Knopf drücke kommt kein bild dran.
    Was soll ich jetzt machen lieber Medion Service!
    Soll ich den Life-Tablett-PC bei ihnen zurück schicken oder soll ich ALDI bringen das die bei ihnen den Life-Tablett-PC zurück schicken.

  • Julia Lünendonk
    22. November 2015

    Habe mein Akoya- Notebook von Medion wegen den Tonaussetzern zur Reparatur abgegeben. Die „Reparatur“ beim Medion Service hat 3 Wochen gedauert.
    Es wurde NICHTS anderes gemacht ,als nur auf Werkeinstellungen zurückgesetzt.
    Die Tonaussetzer habe ich immer noch ( vermute einen Wackelkontakt).
    3 Wochen Zeit und 33,87€ (für einen Tastendruck?!) sind weg.

    Nie wieder Medion!!! Aber alle unsere Kommentare sind der Firma sowieso egal.

  • Jörg Kallweit
    11. November 2015

    Ich wollte ein Schwarzes Folie für mein Medion Tablet und bekam ein grünes
    Medion hat kein Kundenservice sondern Sevice ruine und ich frage mich ob Medion unsere Kritik wahr- und ernstnimmt
    Bin echt sauer und stinkig!!!!!!!!!!!!
    Ohne grüße JK

  • H. Möer
    15. Oktober 2015

    Mein Medium-Laptop zickte und so habe ich den Kundenservice angerufen. Vielleicht hatte ich Glück: ich traf eine Mitarbeiterin an, die sich mit sehr viel Geduld und m.E. Fachwissen meines Problems annahm. Letztlich ließ es sich am Telefon aber nicht lösen und sie schickte mir per eMail einen Retourenschein für die Einsendung des Gerätes. Drei Wochen bis zur Rücksendung wurden mir in Aussicht gestellt. Tatsächlich hatte ich meinen Medion Laptop schon nach zweieinhalb Wochen wieder zurück und er läuft bis jetzt wie geschmiert. Fazit: ich bin mit der Abwicklung vom ersten Kundendienstkontakt bis zum Schluss sehr zufrieden und kann Medion nur empfehlen.

  • Volker
    7. Oktober 2015

    Hallo zusammen,

    bei meinem PC (knapp 3 Jahre alt) war das Motherboard defekt. Da ich den PC nicht der Post anvertrauen wollte ging ich zuerst zu Atelco um die Ecke. Der Service Mitarbeiter dort meinte, das Motherboard wäre exotisch und ich müsse mich doch an Medion direkt wenden. Also Zähne zusammengebissen und hingeschickt. Nach 5 Arbeitstagen erhielt ich schon einen Kostenvoranschlag über alles in allem 130 EUR – supergünstig! Motherboard gerade mal 50 EUR! Also Freigabe erteilt – 1 Woche später kam nun der Rechner bei mir an – siehe da: Außen völlig neu – und auch innen!!! Ich hatte die ursprünglich eingebaute 60 GB SSD Platte durch eine 250 GB SSD Platte ergänzt und dort das Betriebssystem übertragen. Nun ist die 250 er weg und die 2 TB Sata jungfräulich!!! So hatte ich mir das nicht vorgestellt. Bis jetzt agiert der Kundendienst auch sehr umständlich – in Beantwortung meiner Reklamation meinte man sinngemäß „selbst schuld, wir dürfen alles, siehe Kleingedrucktes“ und wollte von mir ein Bild des Typenschilds des jetzigen Rechners. Die Prüfung dessen seitens Medion beschränkte sich darauf, mir wiederum ein Bild des Typenschilds meines Rechners bei Einlieferung zu schicken (welches nicht identisch ist!!!) mit der Bemerkung „wir hoffen Ihnen hiermit geholfen zu haben“ – was soll das??? Habe nun erneut reklamiert. Finde es ja toll für 130 EUR einen neuen Rechner zu bekommen – meine Daten bzw. Festplatten hätte ich aber auch gerne wieder. Mal gespannt wie das weitergeht…

  • Ingrid Sambeth
    7. Oktober 2015

    Mittlerweile warte ich seit 24 Stunden auf die Lieferung eines Ersatz-Kühlschrankes von Medion (gekauftes Gerät nach 12 Monaten defekt). Lieferzeit war angegeben: 6.10.2015, 13 – 18 Uhr. Keine Entschuldigung, keine Information von Seiten der Firma oder der Spedition. Vier verschiedene ‚Agenten‘ vom Medion Service sagen mir, ich müsse nur ‚Geduld‘ haben. Ich finde, wenn man 6 Stunden + weitere 2 Stunden hoffnungsvoll auf den Lieferanten wartet, dann beweist das ‚Geduld‘. Man weiß angeblich nicht, was passiert ist, vielleicht ‚höhere Gewalt‘, ist diesen Agenten aber auch egal. Ich weiß nur eines, nie wieder ein Gerät von ‚Medion‘!

  • Marcus Reuter
    2. Oktober 2015

    Ein Jahr altes Medion Tablet, nur noch streifen. Eingeschickt und Antwort bekommen: Angeblich Bruch unter der Scheibe, obwohl die Scheibe nicht einen einzigen Kratzer hat. Medion verweigert die Anerkennung der Gewährleistung, angeblich wurde mit dem Gerät nicht Sachgemäß umgegangen. Nie wieder Medion und seinen Service, rate jedem davon ab solch ein Gerät zu kaufen.
    Gerät wurde in Aldi gekauft. Nimmt aber das Gerät nicht an und verweist auf Medion selbst, obwohl sie dazu gesetzlich verpflichtet sind.
    Auf Mails antwortet der Medion Service nur sporadisch, wahrscheinlich voreingestellte Texte.

  • Stefan Liebert
    15. September 2015

    Medion Service: Schlechter geht’s nicht!
    Mein Tablet hatte Fehlfunktionen bei Nutzung als ebook Reader, habe es dann eingeschickt und dazu umfangreich mit Luftpolsterfolie gesichert und in ein großes Paket gepackt. Dann kam die Meldung, Gehäuse sei gebrochen, kein Garantiefall, und Reparaturangebot für 180 Euro! Dazu ein Bild, auf dem mein Tablet mit Glasbruch und kaputtem Gehäuse zu sehen ist, obwohl ich es heile losgeschickt habe. Kundenservice meinte nur, bei Auspackstelle sei mein Paket nicht beschädigt gewesen, daher kein Transportschaden!! Das war definitiv mein allerletzter Medion-Kauf.

  • Semke
    2. September 2015

    Nie wieder Medion
    Da weiss doch einer nicht was der andre macht.
    Laptop ende Juni beim Medion Service eingeschickt , habe seid dem jede Woche angerufen es war immer was neues , dann wurden Teile bestellt , dann ist er überhaupt noch gar nicht überprüft worden und so weiter die sache wurde jetzt an der Kundenbetreuung weiter gegeben doch die haben nicht mal eine Telefonnummer wo man sich ml erkundigen kann… Jetzt haben wir September bin gespannt wie lange das dauern kann aber für mich und meiner Familie steht eines fest nie wieder ein Medion Produkt !!!

  • Gerhard
    21. August 2015

    Allein das unfreundliche Auftreten der Mitarbeiter der Medion Service-Hotline bewirkt bei mir, dass ich mit Sicherheit kein Gerät dieser Marke mehr kaufen werde…

  • Simon
    20. August 2015

    Das aller Allerletzte ist Medion service.
    Die dritte Reparatur innerhalb eines Jahres – Laptop. Service frech, ohne Reaktion auf Geld-zurück-Garantie. Lange Reparaturzeit, kann man sich heute nicht mehr leisten. Voll daneben!

  • Manfred Ewert
    18. August 2015

    Medion Akoya P2310 MD8823/4989 Nord
    Kauf: 25.03.2013, Garantie 3 Jahre!

    Der PC läuft nicht mehr hoch. Die Medion Service-Hotline konnte nicht helfen und hat mir einen Rückschein zur Garantie Reparatur zugeschickt.
    Heute kam die Info: Die Prüfung hat ergeben, dass wir Ihr Grät leider nicht im Rahmen der Garantie reparieren können. Ohne Begründung.
    Wir bieten Ihnen eine kostenpflichtige Reparatur für 99 € an.
    Muß ich das akzeptieren?

  • Petra Bern
    17. August 2015

    Nie wieder Medion

    Netzteil als Ersatz dringlich bestellt ! Keine Lieferung innerhalb von den angekündigten 3 bis 4 Tagen. Habe dann das gleiche Netzteil bei Amazon bestellt, wurde sofort und korrekt geliefert.
    Negative Höhepunkte danach:
    Wegen angeblichen 4 Min. Telefonreklamation wurden 6 € 35 berechnet,
    der bezahlte Kaufpreis für das nach Wochen gelieferte Netzteil wurde erst nach 3 Mahnungen und Frissetzungen zurückerstattet.Für mich nie wieder Medion Service.

  • Angelika Schoo
    6. August 2015

    Hallo,

    habe mit zwei Mitarbeitern vom Medion Service gesprochen,
    – einmal falsche Serviceline
    – dann die Hilfe
    SUPER !!! ein wirklich toller Service.

    Vielen Dank

  • Busch
    28. Juli 2015

    Der Medion Service repariert den Laptop zum Totalschaden u. wollen den Laptop nicht ersetzen! Reparaturzeit nicht nachvollziehbar!

  • Renate Behr
    22. Juli 2015

    Seit gestern 21.7.2015 hat mein Medion TV Gerät das ich mir am 8.12.2011 in einer Hofer Filiale gekauft habe, keinen Ton mehr- nur über Kopfhörer. Bis 16 Uhr war alles OK und als ich ihm um 17 Uhr wieder einschaltete- keinen Ton.
    Ich versuchte bis 20 Uhr den Fehler zu finden- aber leider kein Erfolg. So rief ich die Service Hotline von Medion an, der Techniker mit dem ich sprach konnte mir nicht helfen da ich keine technische Ausbildung oder Ahnung hatte, er sagte dann einfach „esist besser ich lege jetzt auf“ und weg war er.
    Diese Service Hotline kann ich nur weiterempfehlen.
    Da dieses Gerät noch nicht sehr alt ist können sie mir vielleicht mit einem Rat helfen oder mir eine Adresse oder Tel. Nr. geben wo mir geholfen wird
    Renate Behr

  • Rainer Nemnich
    14. Juli 2015

    Tausend Ausreden bei Garantie Reparaturen durch den Medion Service

    Medion war einmal sehr gut, dass ist längst vergangene Zeit. Seit sie die Garantie Reparaturen an „van Eupen Repair Czech“ in Klipphausen vergeben haben, läuft nichts mehr rund. Eigentlich sehr schade für eine so renommierte Firma.

    Habe mir vor gut 3 1/2 Wochen ein Navi Medion bei Aldi Nord für 99.99 Euro gekauft. Schon bei der ersten Inbetriebnahme hängte es sich auf. Reset gedrückt – funktionierte auch nicht.

    Habe Kontakt zur Medion Hotline aufgenommen. Antwort Gerät einschicken. Ich wollte aber Umtausch. Man sagte mir, dass ich das Gerät, immer noch umtauschen könne, aber man solle Medion einen Reparaturversuch gönnen. Das ginge sehr schnell und ich hätte das Gerät binnen spätestens 14 Tagen repariert zurück.
    Am 25.06. gab ich das Gerät mit ordentlicher DHL-Retoure zurück.
    Der Sendungsverlauf weist aus, dass das Gerät am 27.06. um 5.33 Uhr bei „Van Eupen Reparaturservice“ eingetroffen sei.

    Nach einer Woche fragte ich bei Medion nach. Man sagte mir, dass nicht der Eingang entscheidend sei, sondern erst die Aufnahme der Reparatur. Das könne dann schon mal gut 7 bis 10 Tage dauern. Ach ja und dann sei nur von Werktagen gesprochen. Samstage, sowie Sonn- und Feiertage würden aus der Reparaturzeit ausgenommen.

    Heute heißt es – nach über 18 Tagen – das Gerät befinde sich in der Reparatur. Abschluss sei zeitlich noch vollkommen offen. Bis es fertiggestellt sei käme noch eine geraume Zeit der Rücksendung hinzu – in etwa noch einmal 10 – 14 Tage.

    Ich erinnerte an die zugesagte 14 tägige Reparaturdauer einschließlich Rücksendung, die mir zugesichert wurde.

    Darauf der Medion Operator: “ Erzählen Sie das bitte Ihrem Frisör und nicht mir“ – worauf er auflegte.

    Feiner Service – wo kann man sich bei einem Supervisor bei Medion über diese unmögliche Umfangsform beschweren?

    Diese Umgangsform ist einem Kunden gegenüber einfach unmöglich. Wo kann man sich hier über Art und Weise dieses Ablaufes beschweren. Wer hat da einen guten Rat?

    Die 99,99 Euro für das Gerät bringen mich nicht um. Es geht aber um eine äußerst schlechte Kundenbetreuung. Die hatte Medion früher nach meinen langjährigen Erfahrungen nie zuvor.

    Medion ade. Da lasse ich zukünftig meine Finger weg – Service einfach nur grottenschlecht – absolut unhöflich (Tenor: Ich bin von Medion – wer bitte aber sind Sie?).
    Ich befinde mich anscheinend noch mitten in der Servicewüste Deutschland.

    Rainer Nemnich

  • Alexander
    9. Juli 2015

    Medion Laptop seit 9 Monaten defekt und bereits 4 mal ohne Erfolg (auch nur 1 echter Reparaturversuch dabei) beim Service eingeschickt.

  • Gianna
    8. Juli 2015

    Ein wort: Drecksladen. Die Reparatur meines sony handys dauert nun schon über zwei wochen und auf anfrage beim Medion Service, wann ich es denn wieder kriegen würde, wurde mir auf die unfreundlichste art und weise mitgeteilt, es wäre erst vor wenigen tagen in die werkstatt gekommen und ab dem Zeitpunkt würde es dann noch mindestens 15 Werktage dauern. Also wenn du darüber nachdenken solltest, dein Handy einzuschicken, plan am besten mindestens einen monat und ein geeignetes ersatzgerät ein, bezahl die reparatur bei einem anderen „dienstleister“ selbst oder kauf dir einfach gleich ein neues. Ich bin entsetzt!

  • Dirk Prüsse
    6. Juli 2015

    Guten Tag aus Hildesheim,
    vielen Dank für die Reparatur (HTC 816 desire) an den Medion Service.
    Der Service bezüglich der Arbeitsgänge war ausgesprochen gut.
    Mein Handy funktioniert wieder einwandfrei. Über die fehlende
    Quittung (Originalbeleg als Garantie) hat Medion sofort geantwortet.
    Auch dafür herzlichen Dank.
    Mfg.
    Dirk Prüsse

  • Alina
    2. Juli 2015

    Ich kann mich vielen hier zum Medion Service nicht anschließen!
    Nachdem mein IdeaPad kaputt gegangen war, schickte ich es zur Reparatur ein. Einfach super! Bin vollends begeistert! Donnerstag eingeschickt, Montag kam es an und direkt in die Reparatur. Ich konnte meinen Laptop jederzeit mitverfolgen und wusste immer wo er sich grade befand. Am Donnerstag (also genau 1 Woche nachdem ich es eingeschickt habe) hatte ich es auch schon wieder in meinen Händen! Daten waren alle noch drauf und funktioniert wieder einwandfrei (es war zwar nur ein Gehäusebruch aber trotzdem). Ich bin begeistert vom Medion Service, danke!

  • Bernd Flohr
    27. Juni 2015

    Das Allerletzte !
    Habe eine Medion Mikrowelle während der Garantiezeit beim Service zur Reparatur eingesandt.
    Das reparierte Gerät erlitt beim Rückversand einen Transportschaden und ging an Medion zurück,der Austausch gegen ein Neugerät wurde mir mehrmals zugesagt,ohne das dieser vorgenommen wurde.Bis dato warte ich auf eine entsprechende Versandbestätigung.Leider habe ich keine Rechtsschutzversicherung,sodaß ein Gang zum Anwalt wohl nicht lohnt.
    Dessen ist man sich wohl auch bei der Medion AG bewußt,da hinter dieser
    Vertröstung und Verschleppungstaktik offensichtlich Methode steckt,was auch die zahlreichen Kommentare und Bewertungen im Web vermuten lassen.Ich werde zwar auch weiterhin versuchen,das zugesagte Gerät zu bekommen,aber wahrscheinlich letztendlich die 89.-€ für den Kauf der MW
    in den Wind schreiben müssen.Leider schützt das Gesetz den Verbraucher in solchen Fällen nicht ausreichend,sodaß solchen Machenschaften Tür und Tor geöffnet sind.
    Bernd Flohr

  • Severin
    17. Juni 2015

    Aufgrund der Internetseite (Medion) hatte ich ein PC bestellt. Geliefert wurde vom Aussehen her ein anderer. Nach Rücksendung mit der Bitte den richtigen zu senden, erfolgte wieder eine Falschlieferung. Es hat sich herausgestellt, dass im Internet ein falsches Bild war. Die Leute von der Medion Service-Stelle sind sehr arrogant.

  • Wolfgang
    16. Juni 2015

    Leider kann ich über mein Medion Tablet gekauft bei Aldi nichts gutes sagen.
    Noch weniger gutes über die Reparatur vom Medion Service.
    Das Gerät ist seit ich es gekauft habe defekt.
    Es wurde mindestens 7 x zur Reparatur eingeschickt.
    Die Reparaturen bestehen anscheinend darin das Gerät zurück zusetzen,
    der eigentliche Fehler wurde nicht gefunden.
    Mittlerweile sind die drei Jahre Garantie, die eigentlich gar nicht wirklich
    drei Jahre sind, denn die richtigen Garantieansprüche erlöschen anscheinend schon nach kurzer Zeit, glaub nach einem halben Jahr.
    Meiner Meinung nach dürfte man da niemals großartig auf die Verpackung
    3 Jahre Garantie schreiben, denn das ist schlicht weg falsch.
    Bei Garantie gehe ich davon aus dass 3 Jahre garantiert wird dass ich ein funktionstüchtig es Gerät erhalte, das war nicht der Fall.
    Die Wirklichkeit sieht so aus, das Gerät hat damals 29.03.2012 , = 399,- € gekostet, wenn ich das Geld damals weggeschmissen hätte, dann hätte ich mir jede menge kostenpflichtige Telefonate zur Medion Reparaturstelle gespart, dann auch die ganze Rennerei zur Post auch die Zeit mit Versuchen das Ding gangbar zu machen das hätte ich mir sparen können.
    Habe jetzt ein billigeres Gerät vom K…. für 99,- € gekauft das läuft jetzt seit über 8 Monaten ohne Probleme.

  • Martin
    12. Juni 2015

    Komme selber aus dem IT Bereich. Brauchte ein günstiges Netbook für PKW ODB Analyse und hatte mich für das Akoya entschieden. Wieder besserem Wissens muss ich sagen. Meinen Kunden hatte ich immer von Medion abgeraten. Aber es wurde auch als schlechtes Beispiel für die grausige Qualität gerne hergezeigt. Nun das ist die Optik. Aber die Funktion ist leider auch nicht mehr die beste. Es stürzt ständig ab. Einen Grund gibt es nicht. Wurde von mir alles überprüft. Also eine eingebaute Schwachstelle. Zu allem Überfluss meint nun auch Medion eine kostenpflichtige inkompetente Service Hotline haben zu müssen. Das war und ist somit das letzte Mal das ich was bei Medion gekauft hatte.

  • Annelie
    8. Juni 2015

    Unfassbar! Medion Flachbildschirmfernseher gekauft. Nach 6 Monaten defekt. Zweimal war der Service Techniker da, und hat die Innenteile des Fernsehers komplett ausgetauscht. Einen Tag später funktioniert er wieder nicht. Auf meine Mail reagierte ein genervter Medion Mitarbeiter, er verstehe meinen Ärger, können aber nichts tun. Das Gerät müsste abeholt und in die Fachwerksatt gebracht. Da müsste man irgendwas mit Infrarot Lichtern ausprobieren. Wat für ein Mist!
    Wenn der Fernseher dann wieder kaputt sein sollte, könne ich den Fernseher durch eine gleichwertiges Gerät ersetzen lassen oder das Geld ausgezahlt bekommen. Jetzt Achtung: Allerdings würde ich nicht den Preis zurückbekommen, den ich gezahlt habe. Trotz Garantie von 1,5 Jahren. Der Fernseher wäre ja nicht mehr das gleiche wert, wie im Neuzustand.
    ABSOLUTE ABZOCKE!!!! Medion NIE wieder!!! Finger weg.

  • Jörn Müller
    28. Mai 2015

    Auch ich kann mich nur der negativen Kritik bezüglich der Service Hotline von Medion anschließen.
    Ich habe mein Tablet wegen eines Fehlers vier mal eingeschickt und jedes mal wurde das Tablet wieder zurückgeschickt. Natürlich unrepariert.
    Jetzt ist mittlerweile die Garantie abgelaufen. Und das nimmt die Medion AG auch gleich zum Anlass mir ganz freundlich zu sagen, dass das ja gar keine Garantie wäre. Dass die Reparatur 4 mal erfolglos war… dafür kann Medion nichts, so die freundliche Stimme an der Hotline.

    Hallo, was ist das für eine Praxis? Verdient Medion jetzt sein Geld mit teuren Hotlines und Unfähigkeit bei der Reparatur.

    Also ich mache zukünftig einen großen Bogen um alles was Medion heißt.

    Ein klares Finger weg !!!

  • Mary Lou
    14. Mai 2015

    Ein super dickes Lob und ein herzliches Dankeschön an den Medion Service. Innerhalb weniger Tage kam mein repariertes Tablet zurück und das NACH Ablauf der 3jährigen Garantiezeit! Gerne wieder Geräte von Medion!
    Beste Grüße

  • Peterpaszek
    12. Mai 2015

    Ich habe hier ein Gewährleistungsfall den ich mit einem Medion Service-Mitarbeiter telefonisch bereits besprochen habe.Meine Kontaktdaten sollte ich-in Ermangelung eines Rechners- per Fax senden.Dies allerdings war vergeblich da das Gerät permanent besetzt war.Eine mail-adresse ist so einfach nicht zu .
    finden.Auch Kontakt zu den Serviceleuten ist kaum möglich.
    Das muss leichter gehen!!

  • Hannelore Luckas
    22. April 2015

    Nachdem ich alle Negativen Meinungen gelesen habe ,kann ich nur positives über Medion u. Aldi schreiben.
    Ob es das Medion Livetab oder das Medion Telefon ,oder der Fernseher war, es gab nie Probleme,im Gegenteil zweimal brauchte ich den Service,der sehr freundlich war mir alles genau erklärte was ich machen sollte damit ich es zurückschicken kann, ,u es hat alles bestens geklappt u in kürzester Zeit habe ich die Sachen wieder neu erhalten.
    Auch wenn ich nur eine Frage per Telefon hatte (,man kommt in keine Warteschleife,was schon sehr positiv ist) wurde mir immer sehr freundlich weitergeholfen.Also wir würden immer wieder was von Medion kaufen u das bei Aldi Süd.

  • Georg Hanuschik
    10. April 2015

    Medion Laptop, DVD-Player, Festplatten-Recorder und der Service bei medion allgemein
    ——————————————————————————–
    Gerade habe ich hier viele (schlechte) Bewertungen des medion-Kundendienstes gelesen. Da hat sich also nichts geändert gegenüber früher.
    Bei mir hat die medion-„Erfahrung“ damit begonnen, daß mein medion-DVD-Player defekt war (nach 22 Monaten):
    Anruf bei medion: Berater sagt, Gerät ist KEIN medion-Gerät (!!!!!). Ich lese ihm die Seriennummer und noch mehr vom Gerät vor. Berater sagt, das ist KEIN medion-Gerät. Ich sage, ich habe die Rechnung vor mir. Berater sagt, ich könne das Gerät ja mal einschicken und erklärt mir die Kosten, die auf mich zukommen; ich könne entscheiden – wenn ich es nach dem dann erstellten Kostenvoranschlag nicht von medion reparieren lassen will – ob es durch medion verschrottet werden soll (!). Ich frage, ob das dann auch wieder was kostet. Berater sagt, ja, da kommen Kosten auf mich zu. Ich komme auf die Reparatur in der Garantiezeit zurück und erfahre: GARNICHTS, außer daß mein Gerät bestimmt falsch bedient wurde und auch bestimmt schon (von außen sichtbare) Beschädigungen wie Dellen habe, d.h. Berater nimmt mir alle Hoffnung, daß das Gerät repariert wird und das vielleicht noch kostenlos. Danach habe ich mit dem Berater gestritten. Und aufgegeben. Ich habe dann einen anderen Player gekauft; der klang besser und hatte mehr Features und das medion-Gerät, obwohl es genausolang auf dem Markt war.

    Irgendwie hat das Ganze System bei medion: Zu der Zeit kaufte ich ein medion-Laptop – für über 1600.- (das ist also schon einige Jahre her). Nach 22 Monaten (ja, kein Witz! Bauen die da was ein???) fiel es mit einem lauten Plopp aus. Anruf bei medion: Berater sagt, Gerät ist KEIN medion-Gerät (!!!!!). Ich lese ihm die Seriennummer und noch mehr vom Gerät vor. Berater sagt, das ist KEIN medion-Gerät … Und jetzt dasselbe wie beim DVD-Player. Auch mein Einwand, da seien ja 3 Jahre Garantie drauf, zieht nicht.
    Meine Festplatten-Recorder: Ich wollte so einen Recorder und sah ihn im Supermarkt. Der Preis war jenseitig günstig – da konnte ich drei (!) kaufen. Es waren medion MD29056. Meine erste Feststellung:
    1. Die Recorder nehmen nicht alle programmierten Aufnahmen auf. Immer wieder fehlen Aufnahmen!
    2. Nach knapp über zwei Jahren waren zwei der drei vorhandenen Fernbedienungen defekt. Ich habe es gleich garnicht beim medion-KUndenservice versucht, denn:
    Telefon: 0900 / 1663 311 kostet 1,59 €/Min aus dem dt. Festnetz außerhalb der Garantie.

    Und wenn ich jetzt im Netz lese, was andere medion-Kunden mit medion HEUTE erleben, weiß ich genau, was mir nicht mehr passieren wird: Ein Kauf eines medion-Gerätes. Dummerweise hat auch ein Bekannter ein medion-Laptop gekauft. Da bin ich mal gespannt, wie seine Erfahrungen mit dem Kundendienst bei medion sein werden!

  • Jürgen Wagner
    7. April 2015

    MEDION NEIN DANKE !!
    Erst die Digitalkameras mit eingebautem Verfallsdatum. ( Habe zwei davon)
    Weiter geht es mit der Mikrowelle über Aldi Nord MD 14888.
    Nach 3 maligem Betrieb fällt die Lüftung aus und das Gerät rödelt weiter .
    Sollte ein längeres Programm gelaufen sein , wäre sicher meine Hütte abgebrannt. Vielleicht nicht bei ALDI abgeben sondern ein Schreiben an TÜV-Nord , damit die Geräte zurückgeholt werden .
    Und die kostenlose Service Hotline … nennen sie MSD -Nr auf der Rückseite oder Unterseite des Gerätes – toll wenn sie ihren festen Platz in der Küche eingenommen hat. Tipp, die angeforderte NR, passt noch in die Broschüre der Bedienungsanleitung. ABER : Eine Kostenpflichtige Hotline zu Sexhotlinepreisen wird ebenso angeboten
    Nie wieder ALDI was mit Technik/ Service zu tun hat !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • Edgar Schmidt
    31. März 2015

    Habe heute beim Kundendienst von Medion angerufen wegen Garantiefall meines Satelliten Receiver, der KService mitarbeiter wahr sehr unfreundlich, was mich sehr befremdet hat. Schon dieser unfreundliche Kontakt hat mich zum Nachdenken gebracht ob ich nochmals von Medion
    Produkte kaufe. Mal sehn wie schnell und gut der Satellitten Receiver repariert oder ausgetauscht wird?

  • U.Bolte
    26. März 2015

    Am heutigen Tage kaufte ich bei Medion ,Am Zehnthof 77 in Essen, einen Fernseher für 230.00 Euro sowie eine Antenne für DVB-T Empfang (19.90 Euro).
    Nach der Installation des Fernsehers stellte ich fest, das der Empfang jener Antenne nicht ausreichend war. So wollte ich die Antenne, gerade einmal keine „drei Stunden“ in meinem Besitz, gegen ein stärkeres Modell beim Kundenservice (Am Zehnthof 77) umtauschen. Dieses wurde mir aber, selbst bei Vorsprache der Filialleitung, regeros verweigert.
    Ein Vorgehen, welches mir bei anderen Elektronik Firmen aus Erfahrung nicht geschehen wäre.
    Des Weiteren empfand ich das Verhalten des Filialleiters mir gegenüber sehr uneinsichtig und absolut unfreundlich.
    Mit einer solchen Vorgehensweise macht sich die Firma Medion keine zufriedenen Kunden. Ich für meine Person, werde in Zukunft keinerlei Produkte der Firma Medion mehr erwerben und dieses auch meinem Bekannten und Kollegenkreis mitteilen.

  • Ursula
    26. März 2015

    Ich habe einen 2.5 Jahre alten Lenovo Laptop, Anschaffungspreis ca. 650€. Nun sind die Scharniere gebrochen, also so nicht mehr verwendbar, doch er war noch einwandfrei funktionstücktig.
    Habe bei Lenovo angerufen und gefragt, ob Ersatzteile vorrätig sind. Dies wurde bejaht, man könne diese sofort rausschicken oder ich könne den Laptop gleich einsenden und er wird repariert. Ich habe 2teres gewählt und ihn nach Mülheim geschickt wie mir gesagt wurde. Nach einigen Tagen habe ich angefragt, wo mein Laptop mittlerweile ist, und wie lange es dauert bisich ihn habe.
    Da ich ihn dringend geschäftlich benötige!!
    Es hieß dann, es sei nichts eingegangen und welche Auftragsnummer ich denn hätte, ich sagte, ich hätte doch noch gar keine, habe diesen doch erst eingeschickt. Daraufhin bekam ich zur Antwort, dass mir normalerweise am Telefon eine Auftragsnummer gegeben wird mit der Adresse, wo ich ihn hinschicken soll!!
    Es sei wohl falsch gelaufen!!
    Nach zig Telefonaten ist irgendwo mein Laptop aufgetaucht und ich bat um schnellstmöglichste Auskunft ….ich wurde um Geduld gebeten!!
    Nach weiteren Anrufen zum teuren Preis von 1,29 pro Minute und erneutem Nachfragen wurde ich wieder vertröstet – dann bekam ich den Kostenvoranschlag – 171,–€ – das Geld hab eich sofort angewiesen, das war am gleichen Tag vor mitlerweile 3 Wochen!
    Seither hab eich zigmal nachgefragt und es heißt, die Bauteile seien nicht lieferbar, sie bitten um Geduld!!
    Ich benötige dieses Gerät dringend, da ich geschäftlich verreisen muss und kein Ersatzgerät habe!!Ansonsten muss ich mir sofort ein anderes neues Gerät kaufen, habe ja aber bereits die Reparatur bezahlt und es wäre mir auch sehr recht, wenn ich ihn zurückhätte, da alle Programme drauf sind und alles funktioniert!
    Mittlerweile habe ich eine Stelle ausfindig gemacht, die Geräte werden wohl nach Tschechien verschickt.
    Dort hieß es, der Laptop sei schon lange repariert, aber es gebe ein Problem, ob ich nicht benachrichtigt worden sei??Ich verneinte und schrieb wieder Medion bzw. Lenovoa an ….dort bekomme ich die Auskunft die Bauteile seien nicht lieferbar ….so geht das jetzt die ganze Zeit hin und her – und ich weiß nichts über den Verbleib meines Laptops!!
    Wo bleibt der Kundenserivce????
    Ich habe nicht mal einen Ansrepchspartner – für teures Geld hängt man in der Hotline und dann bekommt man keine Auskunft!!
    Unglaublich!

  • H.Reinh.
    13. März 2015

    Habe einen 1 1/2 Jahre alten Medion Fernseher zur Reperatur gebracht mit dem Fehler Sendersortierung bleibt nicht bestehen. Nach 14 Tagen erhielt ich das Gerät vom Service zurück, mit der Angabe die Mainboartplatte wäre defekt gewesen und ist ausgetauscht. Nichts an dem der Fehler besteht weiterhin. Den Fernseher brachte ich einen Tag danach wieder nach Medion MH. Am 12.3. bekam ich einen anruf vom Technicker.Ich war nicht zuhause und sollte zur zurück rufen, man könnte den angegebenen Fehler nicht nachvollziehen. (Was sind das für Technicker?) Nun denn sitze ich heute am 13.3. schon seit 11:30 am Telefon und versuche jemanden zu erreichen. 2 Std sind jetzt um und ich habe kein BOCK mehr darauf.
    Gesammt Urteil für MEDION
    Service
    GROTTEN SCHLECHT
    Ich lasse in Zukunft die Finger von MEDION und LENOVO Produkten.

  • Jürgen W.Placzek
    12. März 2015

    Nun ja ,der neue Medion AKOYA E 7416 (MD 99460) macht nach mehrmaligem Laden keinen Pieps mehr .Der Service rät mir ,das Gerät
    beim Händler komplett umzutauschen,da es noch keine 4 Wochen alt ist.
    Das mache ich-mal sehen ob das dann besser läuft.Beratung am Telefon war nett und freundlich .Vorher bekam ich noch ein paar Anweisungen ,wie das
    Notebook doch noch zum Leben erweckt werden kann!

  • Karin
    5. März 2015

    Ich habe habe 05.12.2013 ein Medion Tablet erworben. Nach einem halben Jahr hatte die Buchse für das Ladekabel bereits ein Problem. Nach dem nichts mehr ging habe ich das Tablet am 22.01.2015 zum Kundendienst geschickt.(24 Monate Garantie). Medion bestätigte den Eingang des Tablets – die Reparatur sollte innerhalb von 15 Tagen erfolgen… Naja – nach 15 Tagen erhielt ich Post: ein Foto des Tabelts, welches einen riesen Riss im Glas aufwies. – mit dem Angebot für ein Ersatzgerät für 149,00 €! Die angegebenen Service-Hotline – 1,14 €/Minute! Ich habe dann eine böse Mail geschickt, mit er Aufforderung mir das defekte Gerät zurück zu schicken. Daraufhin erhielt ich ein Anruf – „Superangebot“ … Ersatzgerät für 110,00 €. Nach zögern habe ich dieses „Superangebot“ angenommen. Per Post bestätigt, Betrag am 18.02.2015 überwiesen! Und was soll ich sagen – bis heute 05.03.2015 kein Gerät erhalten! Nachfrage bei Medion:“ …eine Weiterleitung an unsere Werkstatt zur Durchführung wurde bereits vorgenommen“ . Was immer das heißen mag – einen Liefertermin kann man mir nicht nennen… aber meine Ungeduld könne man verstehen… Nie wieder Medion!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Bin mal gespannt, ob ich noch einen Anwalt einschalten muss. Gott sei dank habe ich eine Rechtschutzversicherung!

  • Manfred Metzger
    4. März 2015

    Herzlichen Dank für die rasche Lieferung eines neuen Medion Drucker .Nachdem ich bereits zum 3.Mal den Medion hp Drucker einsenden musste.Ich hoffe, dass ich nun mehr Glück mit diesem Gerät habe. Vielen Dank an den Kundendienst und herzliche Grüsse M. Metzger

  • Ralf Wolf
    27. Februar 2015

    Hallo Interessante Mitleser,

    habe in November 2014 beim ALDI Süd ein Flachbildschirm-Fernseher P16070 gekauft. Leider funktionierte es von Anfang an nicht richtig…..dazu Später mehr.
    Habe unzählige emails und korrespondenzen mit der Serviceabteilung Essen geführt….leider ohne jeglichen Erfolg. Nur Telefonkosten habe ich bis heute gehabt.
    Da sitzen wenig kompetenze Fachleute,die einen wirklich helfen wollen!!!Und wenn dann wird man von denen noch auf dem Arm genommen.
    Zum problem des Fernseher….Einschalten des Gerätes,bis ein Bild kommt dauert bis zu einer halben Minute. Dass Umschalten von einem programm zum anderen dauert,dauert auch 30 sekunden.Und wenn dass Bild mal da ist,fehlt der Ton. Dann kommt die Meldung,CI Modul wird nicht erkannt also keine HD Programme Modul mit Karte 70,00 Euro. Irgendwann kommen doch HD Programme,leider wieder kein Ton. Muss erst wieder in Menü einstellung und Ton ok drücken.
    Die Lösung oder Hilfe von Medion Serviceabteilung schriftlich,zurücksetzen und neu starten,und Sender neu Suchen. Haha mehrmals versucht,ohne erfolg.Schuld liegt nicht am Fernseher, sondern Antenne hies es wäre dass
    Problem. Volliger blödsinn,mein altes Gerät funktionierte mit der Antenne.
    Dann die absolute Lösung eine neue Softwear muss her,die ich auch bekam.Und die ich auch Fachgerecht von einem Techniker aus meinem privaten bereich Installiert wurde.Seit dem funktionierte nichts mehr.
    Erneute email an Medion Serviceabteilung, sorry wir haben Ihnen die falsche Softwear zur Verfügung gestellt. Netzteil und irgendeine Platine,wäre jetzt defekt und muss getauscht werden. Lösung es werde Ersatzteile bestellt dauert zwei Tage,dann kommt ein Monteur.Und dass liegt mitlerweile drei Wochen her. Seither werde ich nur hingehalten und in warsten Sinne des Wortes VERARSCHT.

    Dass ist nicht Kundenorientiertes arbeiten,sonder Geschäftsschädigendes verhalten!!! Oder vielleicht ist es die Philosophie des Unternehmen so mit Ihrem Kunden umzugehen.

    Fazit: Kein Gerät von Medion mehr Finger weg von dieses Geräten um ärger zu Ersparren.

  • Andreas
    25. Februar 2015

    Ich habe Ende 2013 ein Smartphone Sony xperia l gekauft. Das Handy ging ganz gut für ein Jahr. Dann würde die sim Karte nicht mehr erkannt. Zwischenzeitlich war es dreimal bei Medien zur Reparatur. Es funktioniert nicht, auch beim Gebrauch anderer sim Karten. Ich bat bei Medion das Smart phone zurückzugeben. Wurde von Medion abgelehnt mit der Begründung, bei Ihnen (Medion) funktioniert es.
    Smartphone hat noch ein Jahr Garantie. Aber es funktioniert nicht. Das Telefonat mit einem Servcie Mitarbeiter war auch nicht hilfreich.
    Fazit: schlechter Service, schlechtes Produkt. Diese Firma sollte man meiden.
    Andreas

  • E.Kramer
    25. Februar 2015

    vor 1 Jahr ein Notebook gekauft, DVD Laufwerk defekt. Seit fast 4 Wochen
    bei Medion. Nach der ersten Rückfrage beim Medion Service wurde mir mitgeteilt das das Gerät
    in KW 8 zurückgesendet würde. Jetzt ist KW 9 und nach erneuter Rückfrage wurde mir mitgeteilt das das Gerät immer noch nicht fertig sei
    und man mich nach Rücksprache mit der Werkstatt informieren würde.
    Weitere 2 Tage ohne jegliche Rückmeldung. Eine Frechheit fand ich auch noch ,nachdem ich sagte das Gerät dringend im Büro zu brauchen, als Antwort kam , das Gerät sei ja nur für den privaten Gebrauch gedacht, Hallo wo sind wir hier , ist das etwa Kundenservice ??? Einfach unmöglich !!!

  • Dirk H.
    25. Februar 2015

    Habe vor kapp 2 Jahren ein Medion Navi für 150,00 Euro gekauft.
    Im nächsten Kroationurlaub 1 Woche später stieg das Ding immer wieder aus. Bildschirm eingefroren, Navigation komplett weg, lies sich nicht mal mehr runterfahren. Nach dem Urlaub beim Service vom Hersteller eingeschickt – Ergebniss von Medion – konnten keinen Fehler finden. Ich hatte das Navi in der Zeit jetzt schon viermal wegen dieses Fehler eingeschickt, beim letzten Mal kam es sogar mit einem tiefen Kratzer auf dem Display nach 8 Wochen zurück wofür Sie mir dann auch noch einen Kostenvoranschlag zur Rep mitschickten.
    Geld und Ersatz gibt es laut Medion nicht, da zweimal kein Fehler gefunden wurde, einmal wars ein Softwarefahler und einmal ein Hardwarefehler.
    Neue Geräte oder Ersatz gibt es aber nur bei zweimaligem Hardwarefehler.
    Super ein Navi das nicht funktioniert und Geld gibst auch nicht zurück, da Medion seine eigenen Garantie Gesetzte macht.
    Danke Medion – so gewinnt und behält man Kunden

  • Lass
    24. Februar 2015

    ICH BRAUCHE EIN FUNKTIONIERENDES NOTEBOOK!!!!!!!!!
    Das Aldi Laptop Medion S6214T von 2014 ist jetzt zum 3. Mal in der Reparatur.
    1. Fehler: Es ging gar nicht mehr, alles tot.

    2. Fehler: Das Touchpad und Lautstärkeregler waren defekt.

    3. Fehler: Sporadische Bildstörung bei Touchpadbdienung.

    Jedes Mal inkl. Rück-/Lieferzeit 1 Monat Wartezeit.

    Beim Dritten Defekt versicherte mir der Service Mitarbeiter am Telefon, dass ich den Kaufpreis erstattet bekommen würde. Das Zauberwort „Wandlung“ auf dem Packet und Retourschein würde dies automatisch in die Wege leiten. .

    Da ich unbedingt und dringent ein Notbook brauche wollte ich mir nun schnellst möglich ein neues kaufen, aber lieber noch abwarten, bis die Rückerstattung von Medion schriftlich zugesichert ist. Beim dritten Nachfragen per Mail, kam dann die Rückantwort, dass es wohl eher nicht zur Rückerstattung kommt, da dass nur in Frage käme, wenn ein gleicher Fehler 2 mal nicht behoben werden konnte.

    Nun war jedoch die Aussage des Service Mitarbeiters unmissverständlich und eine eindeutige Zusage zur Auszahlung.

    Und wenn ich nun in Forenbeiträge etc. so lese, würde es mit den Retouren bei diesem Produkt wohl so weiter gehen. Ich möchte dieses Notebook nicht zurück haben! Ich brauche ein Arbeitswerkzeug, dass nicht alle par Wochen kaputt geht.

    Ich habe das Notebook übrigens, die wenige Zeit die es lief, immer wie ein rohes Ei behandelt und so fielen die 2 Kratzer nach dem 2. Zurückschicken natürlich sofort auf. Sollte nicht passieren!

  • H.Reinh.
    13. Februar 2015

    Service bei Medion ganz schlecht.
    Hatte einen Laptop der nach ca 2 Jahren und 3 Monaten einen Fehler aufwies. Brachte ihn nach Medion Mülheim. Dort sagte man die Reparatur dauert ca 3 Wochen. OK.
    Nach ca dreieinhalb Wochen bekam ich einen Kostenvoranschlag in der Aufgefürt wurde welch Teile defekt wären, und Kosten würden sich bei xxx€ belaufen. Ich stimmte einer Reparatur zu diesem Preis zu.
    Eine Woche drauf teilte mir dann mit, das es für dieses Gerät keine Ersatzteile mehr gäbe. Darauf hin forderte ich das Gerät wieder zurück. Von dem Tag an fingen die Schwierigkeiten an. Auf Schriftverkehr (e-mails) reagierte man nur mit automatischen Antworten. Zwischenzeitlich besuchte ich die Zentrale in Mülheim. Dort Telefonierte man nur rum und vertröstete um eine weitere Woche. Dieses wiedeholte ic dann mehrmals. Immer wieder wurde ich um eine weitere Woche vertröstet. Letztendlich nam ich Anwaltliche Hilfe in anspruch. Auch dieser stieß Wochenlang auf taube Ohren. Nach ca 4 Monaten erhielt ich dann den Vollen Kaufpreiß von Medion für das Geraet.
    Um so einen Ärger Zukünftig aus dem Weg zu gehen werde ich von Medion einen sehr großen Abstand nehmen. PS. Hatte leider mit mehreren Medion Geräten Funktionsschwierigkeiten.
    Ich kann nur jeden Empfehlen: Finger weg von diesen Sachen.

  • Christel Südkamp
    11. Februar 2015

    Bislang waren wir mit dem Medion Service mehr als zufrieden. Aber nur bislang. am 4.2.2015 sollte unserer Fernseher in der Zeit von 8.00 – 13.00 h
    zwecks Reparatur auf Garantiebasis abgeholt werden. Anruf der Spedition
    um 12.44 h – komme gleich. Gleich war dann so gegen 14.00 h. Habe dem Fahrer mitgeteilt, dass ich am 11.2.15 (geplanter Zustellungstag lt. Medion)
    erst ab 10.00 h erreichbar bin. Der Fahrer sagte mir, dass der Termin noch
    nicht sicher wäre, ich aber rechtzeitig angerufen werden würde. Am 10.2.15
    um 22.20 h nach Dienstende sah ich auf dem Telefon, dass eine mir
    unbekannte Nr. versucht hatte, mich zu erreichen. Habe das Haus am 11.2.15 gegen 7.30 h verlassen und bin um 10.00 h zurückgekehrt. Um 9.42 h hat Medion wohl versucht mich zu erreichen und um 9.50 h hat die Spedition unverrichteter Dinge die Rückfahrt angetreten (Uhrzeit notiert auf dem Speditionsauftrag). Beim meinen Anruf bei Medion wurde ich auf äußerst kundenunfreundliche Weise darauf hingewiesen, da mir für eine erneute Anlieferung € 150,00 in Rechnung gestellt werden würde. Warum fährt man einen Kunden an, den man telefonisch nicht erreichen kann?
    Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?
    Dieses ist kein Dienst am Kunden.

  • Hans-Peter Müller
    4. Februar 2015

    Hurra,es geht doch .Mein Nachtrag zur Fernbedienung ,die nach gewisser Zeit nicht mehr zu bedienen sind .Medion muss ich loben,anstandslos bekam ich wieder eine Neue Fernb. aber nur in zusammen-arbeit mit Aldi.Verfallszeit ,ich weiß es nicht,aber es ist nicht alles schlecht ,wie der Medion service reagiert hat. Danke muss man auch mal sagen.

  • Kathalyn Adler Csicsmann
    20. Januar 2015

    hereingefallen? ich habe mit extern drives 11. versch. geräte von medion.
    drei PCs zwei notbooks – durschnittpreis 1000€
    aber jetzt spreche ich auß — nie mehr bei „lebensmittelhändler“ zu kaufen!!
    trotz 3 jahren Garantie. Schön -schön aber nur bis „garantieleistunganspruch“

    Ab d punkt Medion beendet „freundschaft“ du bist nicht mehr „gute kunde“

    Ich habe immer (genug platz vorhanden) orig. verpackungen behalten.
    Was jetzt mit mir passiert. Nach „kleinreparatur“ vom medion Service zurückbekommen mit
    alle mögliche schaden. Zerkratzt (vorher steht nur auf meine platz) aktivierung probleme & auch andere sofwears
    probleme seit mehrere wochen !!! meine orig. installation material verschw. &&&& extra neu gekaufteSSHDDrive für neuinstallation von
    medion zaubere (1TB – 119€) verschwindet und eine „flohmarkt“ 750Gb
    bekommen . Meine MD99085 Erazer jetzt eine echte schrott!!!! und medion
    beratung spielt nur berater-prüfer!! Passiert gar nichts! Also überlegen weiterhin bei Medion — ja or. nein.
    Mit brot & milch zusammen kaufen oder …. besser gar nichts mehr…

  • Hans Peter Müller
    20. Januar 2015

    Bei medion gekaufte Geräte haben eine ganz große schwäche, wenn sie eine Fernbedienung benutzen müssen. Diese funktioniert nach gewisser Zeit nicht mehr,die Tasten Knöpfe auch bei normaler Benutzung geben den Geist auf.Ich habe die x Fernb.zurückgesand.Auf die letzte warte ich heute noch,keine Rückmeldung vom medion Service usw.die teuren Anrufe spar ich mir und versuche Druck bei Aldi zu machen,mal sehen was passiert.

  • Peter W.
    17. Januar 2015

    am 24.12.2014 erhielt ich das von mir im Medionshop bestellte Lifetab S10345. Nach dem Einschalten und installieren des Browsers „Chrome“ stellte ich fest, dass das Display sporadisch flackerte. Gleiches flackern stellte ich auf der Starseite fest. Die App GoLauncher musste ich deinstallieren, weil sich nach der Installation des Programms der Bildschirminhalt komplett um mehrere Zeilen verschoben hatte und damit unbedienbar ist.

    Ich wollte die Problematik ersteinmal ein paar Tage lang beobachten und hoffte auf Besserung. Daher, unternahm ich hinsichtlich des flackernden Displays erst einmal nichts. Neueinrichtung bzw. „Zurück auf Werkszustand“ brachte dann aber auch nichts; die Probleme bestanden ja bereits vor der Personalisierung. Leider stellte sich auch nach einer Woche keine Änderung / Besserung ein, so das ich im Internet anfing zu recherchieren.

    Ich fand viele Nutzer des Lifetab S1034X, die das gleiche Problem beschrieben. Auf Grund eines Hinweises installierte ich manuell ein Update. Eine spürbare Besserung konnte ich danach jedoch noch nicht ausmachen. Im Gegenteil. Beim Spielen (z.B. Candy Crush, Angry Birds ect.) wird nun die rechte, Rückseite unangenehm heiß. Der gemessene Temperaturunterschied – linke / rechte Displayseite – beträgt rund 15 Grad! Des Weiteren ist die Ausleuchtung des Displays rechts heller und damit nicht mehr so gleichmäßig wie zuvor.

    Auch reagiert die rechte Seite bei Eingaben träge oder auch mal garnicht! Dies nimmt im Laufe der Nutzungs-/Spielzeit zu. Eingaben und Fingertips auf der rechten Displayseite werden verzögert oder garnicht nicht umgesetzt. Nach der Installation des Updates habe ich das Gefühl, vom Regen in die Traufe gekommen zu sein! Unter diesen Bedingungen möchte und kann man nicht bestimmungsgemäß mit dem Gerät arbeiten.

    Um Medion eine zweite Chance zu geben, habe ich das hier beschriebene Tablet eingeschickt. 4 Tage später erhielt ich ein gleiches Modell zugesandt. Dieses läßt sich nun ganrnicht in Betrieb nehmen. Weder die akkuanzeige leuchtet, noch läßt es sich einschalten. Bei genauerer Betrachtung sieht man, dass das Gehäuse an der Unterseite einige mm offen ist. – Fazit: Das teil geht wieder zurück und ich lasse mir mein Geld wiedergeben. Beschwerde folgt; auch wenn mir dies aussichtlos erscheint. – Medion? – nein Danke…

  • Rudolf Adler
    15. Januar 2015

    Ich bin schon ehemals auf Medion hereingefallen und habe jetzt nach ein paar Jahren wieder versucht, ob sich etwas verändert hat? Leider nein, kann ich nur bestätigen.
    Ich habe mich dennoch hinreissen lassen, im Dezember 2013 einen PC zu kaufen. hat man hiermit Schwirigkeiten, bekommt man keine Hilfe vom Service. Ent weder läuft der Sprachcomputer durcheinander, und Sie bekommen mitte in der Sprachansage schon eine Befragung auf die Zufriedenheit des Kundendienstes. Das man hier nicht von Begeisterung sprechen kann, ist wohl selbstverständlich. Meine Meinun, dieses Unternehmen ist es nicht wert, dass Kunden dort kaufen.

  • C. Bahr
    15. Januar 2015

    Auch wir sind sehr unzufrieden und wütend, was die NICHT REPARATUR unseres Medion Tablet 98641 angeht. Es ist eindeutig, das die USB Buchse locker ist. Nach einer Klarstellung beim Service, das nicht das Gerät defekt ist, sondern NUR die Buchse, hat man ohne mit uns nochmal in Kontakt zu treten, heute einfach das Gerät zurück geschickt.
    NIE WIEDER MEDION!!!! Sie behaupten wir hätten die Buchse abgerissen!

  • Peter Hollander
    13. Januar 2015

    Nachtrag zu meinem Kommentar vom 06.01.2015
    Der Techniker war da und der Fernseher läuft wieder wie am ersten Tag.
    Super Service 5*****

  • Lugauer Gabriele
    10. Januar 2015

    Medion Tablet bei Aldi im Juni 2014 erworben, im September massive Probleme mit dem Akku bekommen, immer wieder Anweisungen des Medion Supports befolgt – keine Änderung – Gerät beim Service eingeschickt im Oktober 14 – seit dem ist nichts mehr passiert. Der Support sagt, das Gerät ist irreparabel und die die entscheiden ob Geld zurück oder neues Gerät – sind etwas im Verzug. Seit dem schreibe ich wöchentlich E-Mails an den Support und rufe wöchentlich an – mal wird gesagt es ist ein Fehler passiert – mal wird gesagt – wir können da auch keine Antwort geben (das ist ein Support!!!!!) Ich bin ziemlich wütend!
    Wenn diese Sache irgendwann abgeschlossen ist – mach ich einen grossen Bogen um Medion und den diversen Discountern.

  • Harald Kurt
    7. Januar 2015

    Ich habe heute, nach 2 Monaten „Bearbeitungszeit“ mein 500 Euro Medion Notebook unrepariert vom Service zurückbekommen, weil MEDION-„Service“ zum Zurücksetzen des BIOS-Passwortes ein Passwort braucht.
    Eine „Service-Hotline“ die ihr Geld mit 0180 und 0900 Rufnummern macht, ist auch Grenzwertig. Telefon-Flatrates zu normalen Rufnummern greifen da leider nicht.

    Fazit: Finger weg!

  • Dieter
    6. Januar 2015

    1.) Kamera bei Lidl erworben. (7 Wochen vor Urlaub) Nach 3 Wochen funktionsuntüchtig. Wegen abgelaufener Umtauschfrist (bei Lidl) Kamera nach Erhalt des Retourescheins zurück gesendet. Nach mehrmaliger Reklamation (telefonisch und per Mail ) wurde nach meheren Ausreden wiederholt versprochen dass die Rep. bald abgeschlossen sei. Nach mehr als 4 Wochen kam eine Austauschkamera. Sie kam für den Urlaub zu spät obwohl ich jmmer wieder darauf hingewiesen hatte. Urlaubsbilder, Fehlanzeige. DANKE Medion!!!
    2.) Obwohl ich schon ein gebranntes Kind war hatte ich ein Navi von Medion ( bei einem anderen Dicounter) erworben. Nach 6 Monaten gab es Softwareprobleme. Eingesendet. Nach mehrmaliger Anfrage (telefonisch und per Mail) wie lange es noch gehen sollte bis das Gerät repariert bei mir eintrifft kam das Gerät nach fast 3 Wochen zurück. In einem Service Reparaturbericht war unter anderem sinngemäß folgendes aufgeführt: Gerät geprüft, Software neu eingespieilt und Funktion erfolgreich geprüft. Der Softwarefehler war tatsächlich behoben worden. Leider hatte das Medion Navi aber nun keinen Satelitenempfang mehr. Auch hatte ich festgestellt das durch Drahtbruch die Lautsprecher nicht mehr funktionierten. Man hatte auch vorsorglich darauf hingewiesen daß wegen der erfolgreichen Reparatur eine wiederholte Einsendung inklusive einer gewünschten Überprüfung bzw.Reparatur KOSTENPFLICHTIG werde.
    Bravo MEDION ,so kann man die Statistik für erfolgreiche Reparaturen auch aufpolieren.
    Ich habe aufgegeben und das Navi an einen Bastler verschenkt der an verschiedenen Teilen interessiert war.
    Für mich steht definitiv fest: NIE MEHR MEDION. (2 mal reingefallen reicht) Mein Sohn ist übrigens gleicher Meinung. Wir beide machen deshalb auch fleißig mündliche „Werbung“.

  • Peter Hollander
    6. Januar 2015

    So etwas nennt man Service:
    Am 04.01.2015 per Email mein Problem mit dem Medion Fernseher geschildert.
    Heute am 06.01.2015 per Email ein paar Fragen erhalten die ich innerhalb von einer Stunde beantwortete.
    Nach 20 Minuten kam schon die Rückmeldung das sich einen Techniker meldet und den Fehler Vorort beseitigt.

    Nicht schlecht der Service (5*****)

  • Klaus Schnittker
    30. Dezember 2014

    Das scheint der schlechteste Service der Welt zu sein. ich warte nun schon seit zwei Wochen auf einen Termin für die Reparatur meines Medion Fernsehers. Medion scheint Probleme zu haben innerhalb der Garantiezeit aktiv zu werden.

    Die Service Mitarbeiter sind frech und schlecht ausgebildet.

  • Sprengepiel
    30. Dezember 2014

    ich habe am 18.10.12 einen pc von medion, bei aldi gekauft. 3 jahre garantie. inzwischen muß die festplatte zum 3. mal ausgetauscht werden. ich habe den schaden am 16.12.14 bei medion gemeldet. nach 7 maligem anruf, ist bis heute kein service techniker erschienen. eigentlich sollte die platte am 30.12.14 ausgewechselt werden. nun habe ich einen neuen termin bekommen. warscheinlich der 7.1.15. das ist ein super service ???? über 3 wochen wartezeit?? das ist mein letztes produkt, was ich bei medion gekauft habe

  • Ringmeier Marion
    30. Dezember 2014

    Seit 2.12.2014 habe ich ein Problem mit meinem Medion Fernseher.
    Nach 4 Anrufen und einem Vorortkontakt wurde das Problem durch den Service bis heute nicht erledigt.
    Wie lange soll ich noch warten?

  • Simon Turnwald
    18. Dezember 2014

    Service?!?

    3 Wochen und mein LED Schirm funzt nicht mehr.
    Seit 6 Wochen ist mein Medion Gerät jetzt weg und auf Emails reagiert man auch nicht mehr – da weiß man wohl nicht woraus sich das Wort Kundenservice zusammenstellt.

    Agiert wird auch nicht, nur nach Anrufen oder Anfangs per E mail reagiert, Gerät erstmal über eine Woche nicht eingescannt worden und lag im „Eingang“ rum. Kann ja mal passieren…
    Nach KV sofort überwiesen aber kein weiterkommen oder Info.
    Dann soll es extern verarbeitet sein und kann nichts sagen?!

    Leider ein Reinfall nach bisher guten Erfahrungen mit Medion – kann nur von der Kompetenz des „Dienstes“ abraten und versuche ab morgen Verantwortliche im Hause Medion kontaktieren oder mich an die Presse wenden…

  • Claus
    17. Dezember 2014

    Der Medion-Service ist grottenschlecht.

    Mein Tablet wurde im Juli 2014 zur Reparatur eingereicht. Es ist Medion nicht gelungen, es zu reparieren. 3x hingesendet und um einen Rücktritt vom Kaufvertrag angemahnt.

    Heute ist Mitte Dezember 2014 und Medion schweigt und wimmelt mich permanent ab.

    Also:
    Medion = Finger weg !!!

  • Gertraud Bollmann
    8. Dezember 2014

    Nach meinem negativen Eintrag im Kundenportal bewegte sich etwas und ich bekam eine Nachricht, daß mein Medion Fernsehgerät in 3 Tagen zurückkommt, was auch geklappt hat. Na, geht doch. Danke Medion Service und ein schönes Fest.

  • Oiski_poiski
    23. November 2014

    Habe mein Medion Notebook zur Reparatur eingeschickt wegen Schadensbehebung, die ich selbst verschuldet habe. Musste 149 € Reparatur bezahlen. Nach Erhalt des Gerätes stellte ich fest, dass Internetempfang schlecht ist u. nur in kurzer Distanz zum Router erfolgreich ist. Kostenpflichtige Anrufe beim Servicecenter, zunächst sehr unfreundliche Frau, die mir nicht weitergeholfen hat. Nächsten Gesprächspartner waren zwar freundliche, aber ich solle alles neu konfigurieren mit CD´S. Habe jedoch kein CD-Laufwerkt, solle mir eines kaufen oder Gerät einschicken u. für 100€ wird es neu konfiguriert. Ich glaube, dass ist wirklich ein Superservice. Nach Reparatur defektes Gerät zurück u. jetzt soll ich nochmal dafür bezahlen?
    Das ist wirklich kundenfreundlich.

  • Ritter
    20. November 2014

    Wir kauften vor ca. 4 Wochen einen Medion Smart TV mit WLAN & Internetbrowser und versuchen seitdem mit WLAN ins Internet zu kommen. Habe schon zwei mal bei der Service Hotline angerufen und nur als Anwort erhalten, es würde an unseren Router liegen oder beim letzten Anruf sogar ganz frech „ich solle mir doch nicht so einen Fernseher kaufen, wenn ich keine Ahnung hätte ihn einzurichten bzw. zu bedienen“. Wir versuchten es noch bei Verwandten, an deren Router. Ohne Erfolg ! Gestern las ich dann im Forum, daß es noch viele andere Kunden betrifft. Ich hätte mir mehr Unterstützung vom Service gewünscht.

  • Gertraud Bollmann
    16. November 2014

    Ich muß mich den vielen sehr schlechten Meinungen über den Medion Service anschließen. Habe bei Aldi einen Medion Fernseher für 175,- Euro gekauft. (am 14.3.14) Nun hat er während der kurzen Zeit den Geist aufgegeben. Habe ihn eingepackt und hingeschickt. Nun sind 3 Wochen ohne Rückantwort vergangen. Ich bin schon älter und krank und sitze nun ohne Fernseher da. So viel Geld habe ich nicht, um mir einen neuen zu kaufen, ohne daß ich weiß, was mit dem alten Gerät wird. Ich kann nur alle warnen jemals ein Gerät bei ALDI zu kaufen, was von MEDION ist. Ich verstehe nicht, warum Aldi weiterhin diese Geräte, nach den
    vielen schlechten Meinungen, weiter im Sortiment hat. Denn das wird
    viele Kunden vertreiben.

  • Rainer Hartmann
    13. November 2014

    Was mich betrifft, ist das, was bei Ihnen „Service“ genannt wird, eine Zumutung (SEHR höflich ausgedrückt ! Mein ein Jahr alter Medion TV schafft nicht einmal, ARD und ZDF wiederzugeben, ohne dass man im Menü neu einstellen muss plus neuem Sendersuchlauf. Auf Anfrage beim „Service“ erfolgte:

    Schriftlich per Kontaktformular: Absenden klappt (reproduziert) stets erst beim zweiten Mal, dann bekommt man den Hinweis auf FAQ. Sinnlos für TV, da fast ausschliesslich Windows8-Problematik. Nach dreimaligem Versuch binnen 5 Wochen plus Erinnerungen kam einmal der Hinweis, „dass man durchs Saisongeschäft zu viel zu tun habe… Geduld haben“ und einmal ein Anruf, in dem mir jemand riet, auf Werkseinstellungen zurückzusetzen. Und weiteres Waaarten…….

    Telefonisch via allg. Nummer für TV, Multimedia, etc.:

    1. Herr: Ging Alles mit mir durch und bot Vor-Ort-Service an. Dazu sollte ich die Rechnung zufaxen und neu anrufen wegen Termin. Wurde getan.

    2. Herr: „Vor-Ort-Service gäbe es gar nicht und dieses Problem sei wegen der digitalen Technik völlig unmöglich. Na danke, ich sitze vor genau diesem Problem, hatte Elektriker, Radio/TV-Techniker hier plus tel. Konsultation eines befreundeten Ingenieurs von Philips, der exakt auch für TVs zuständig ist. Dann wurde nur noch „Ich will Ihnen doch nur helfen, ich will Ihnen… usw. (wie ein Papagei !) gesagt, bis er mich wegklickte.

    3. Herr: „Da sind wir aussen vor“ hiess es gleich plus Wiederholung längst bekannter Fakten. Dazu noch die Einschätzung, „Unicable“ sei verantwortlich und ich solle die exakten Transponderdaten an der Sat-Anlage hier (Mietshaus) ablesen. Hier gibt’s erst gar kein Unicable… Und keiner von mehreren befragten Nachbarn hat so ein Problem.

    Man suche es sich aus. Ich sitze jedenfalls nach wie vor an einem TV, der sich nichtmal von ARD nach ZDF umschalten lässt. Zur Zeit läuft eine Beschwerde an die Direktion mit Fristsetzung, dass ich nach 14 Tagen einen Anwalt einschalten werde.

    Mit 61 Jahren, etwa dem 15. TV (die so was alle konnten) und zig PCs (beruflich) habe ich noch nirgends sonst einen dermassen schlechten Support erlebt.

    R. H.

  • Dimos Pfeiffer
    4. November 2014

    Im Sommer 2014 habe ich bei Medion eine Kamera 16,0MP gekauft, welche von Auslieferung an einfach nicht blitzen wollte. Habe vor kurzem den Schaden beim Medion Service reklamiert und bekam nach kurzem
    Anruf durch den medion-servicebetreuer den Paketaufkleber zur Rücksendung der Kamera.
    Nach 13 Werktagen ab Absendedatum, wurde mir gestern eine neue und gut funktionierende Kamera
    von DHL angeliefert.
    Ich glaube diesen Service mit „ausgezeichnet“ bewerten zu müssen.

  • Don22
    2. November 2014

    kurz vor ende der Garantie, ging mein Laptop Festplatte in, den Keller nach einem Anruf bei medion bekam ich sofort einen Rückschein und nach einer Woche kam mein gerät in Ordnung zurück solch einen schnellen und guten Service ist fast schon eine Sensation danke medion

  • G.Wegener
    27. Oktober 2014

    Habe ein Lenovo B540p All in One PC gekauft
    wert des Gerätes ist 1299€ leider kaum benutzt bis wir auf die Idee kamen es im Gästezimmer unterzustellen und auch als TV und PC zu benutzen dann 1 Woche benutzt und dabei 2 technische Defekts aufgefallen USB 3.0 wird nicht erkannt und ist im Geräte Manager nicht aufgelistet auch beim zurücksetzen im auslieferungs- zustand und neu Treiber Installation brachten keine Besserung
    zusätzlich spinnt der Touchscreen dauernd springt der Cursor nach links und drückt irgendwelche Icons (Anwendung)
    habe dann eine DHL Retoure Schein bekommen
    1 Woche später ein Brief von Medion AG angeblich hätte das gerät äußerliche Beschädigung deswegen würde es kein Garantie Fall werden
    nun soll ich 278€ bezahlen für die Reparatur Bezahlen.
    das kann doch wohl nicht war sein
    komischer weisen stehen solche berichte in ihr eignendes Forum ohne ende
    will Medion da nichts gegen machen
    war sonnst zufrieden mit den gerät
    aber für uns steht fest das wir das Gerät zurück verlangen
    und es wohl nicht noch einmal ein Medion oder Lenovo , Lifetech ,gerät wird
    dann lieber ACER , Sammsung , Sonny , u.s.w.
    warum Garantie geben wenn sie nicht eingehalten wird
    Fazit Medion Service – Support sehr schlecht
    eigentlich keinen vorhanden
    M.F.G
    G.Wegener

  • R. Spangenberg
    20. Oktober 2014

    Der „Service“ von Medion ist eine Katastrophe! Ich habe ein Notebook bei Aldi von Medion erstanden und war zunächst entsetzt über die Herstellungsqualität. Das ist aber meine alleinige Schuld und ich hätte mich informieren müssen. Kurz nach dem Kauf ging die Tastatur nicht mehr und über den Service habe am 22. August 2014 die Bestätigung über den Eingang des Gerätes bei Medion mit dem Hinweis erhalten, maximal 15 Tage Bearbeitungszeit seien zu erwarten. Am 12. Oktober (!) erfolgte dann meine Nachfrage per Email, wann ich denn mit einer Reparatur rechnen kann. Da kam als Reaktion folgende Email: „Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir haben Ihre Anfrage erhalten und werden sie schnellstmöglich beantworten. Gerne hätten wir Ihr Anliegen umgehend erledigt, müssen Ihnen aber leider mitteilen, dass sich die Bearbeitung in der entsprechenden Abteilung noch etwas verzögern kann. Dafür bitten wir Sie um Entschuldigung! Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail; Antworten werden ungelesen gelöscht, da dieses Konto nur zum Versand eingerichtet wurde.“

    Besonders schön finde ich den letzten Satz. Jedenfalls reagiert Medion nun gar nicht mehr. Ich habe nur die Alternative, eine kostenpflichtige Hotline anzurufen. Heute ist 20. Oktober 2014 und ich habe angeboten, mir einfach den Kaufpreis zu erstatten oder als letzte Frist für eine Reparatur den 31. Oktober 2014 gesetzt. Danach soll sich ein Anwalt darum kümmern. Ich kann nur empfehlen, keine Medion-Produkte zu kaufen. Das gilt vor allem dann, wenn man das Gerät auch braucht. Wer kann schon mehr als 2 Monate auf etwas verzichten? Dann wäre der Kauf nicht notwendig. Es war definitiv mein erstes und mein letztes Produkt von dieser Firma. Es ist einfach nur beschämend für das Unternehmen. Leider scheint das bei der Firma normal zu sein, wenn man sich die Kommentare im Netz anschaut.

  • Melissa Bensing
    17. Oktober 2014

    Seit Mai 2014 kontaktiere ich Medion über Email wie man eventuell einen Fehler beheben … kann. Da dies nicht möglich war bis Juli, schickte ich nun schweren Herzens meinen Laptop zum ersten Mal zum Medion Service .Garantie besteht noch. das Gerät kam nach 5 Wochen zurück ohne dass der Fehler jedoch behoben worden ist. Am 04.09.2014 ist nun dieser Laptop, (gekauft im Aldi in 38855 Wernigerode) nun zum zweiten Mal zur Reparatur eingeschickt worden, diesen Eingang bestätigte mir Medion durch eine Email.Immer noch bestehender Defekt an dem Gerät-der Laptop ließ sich nicht mehr ausschalten, er wurde beim Herunterfahren nur auf dem Bildschirm schwarz, alle Einstellungen in dem Gerät zum ausgehen sowie herunterfahren waren durch die Häkchen richtig gesetzt. Nur nach komplett Stromlos, Akku raus war es möglich.Wenn man dies nicht tat, könnte man ihn auch nicht wieder hoch fahren . Jetzt beim zweiten Mal warte ich bereits schon 6 Wochen. Alle meine Anfragen über Email an Medion bleiben unbeantwortet, keine Reaktion.Weiß eventuell jemand was man rechtlich dagegen unternehmen kann? Die überteuerte 0900 Nummer von Medion anzurufen verkneife ich mir lieber.

  • Gitta Unger
    10. Oktober 2014

    Selten bin ich so gut bedient worden! An meinen knapp 1 Jahr alten Lifetab Tablet war der Micro-USB-Zugang kaputt. Ich habe das Gerät an den Reparaturservice geschickt und bekam nach 2 Wochen ein nagelneues Tablet zurück. Die Speicherkarte (welche ich vergessen hatte zu entfernen war, separat eingetütet, beigefügt. Vielen Dank für diesen unkomplizierten, schnellen und sorgfältigen Service!

  • Hans Eder
    9. Oktober 2014

    Ich habe im Feb 2014 bei Aldi ein Medion convertible Notebook erworben. Bereits nach 2 Wochen versagte dies und war nicht mehr bedienbar, Austausch bei Aldi wurde freundlich und sofort erledigt. Neues Gerät, gleiches Problem nach einer Woche, ab zu Aldi-Austausch mit Aufzahlung auf teureres Modell vereinbart und Vorort erledigt. Das neue Gerät wurde dann wegen Urlaub und Dienstreisen kaum benutzt und zeigte das gleiche Problem wie die vorherigen Notebooks erst nach 2 Monaten und 3 Tagen, daher kein problemloser Austausch mit Aldi mehr möglich. Mittlerweile habe ich das Gerät mit immer wieder dem gleichen Problem dreimal beim Medion Service eingesendet und jedes mal wieder repariert zurück erhalten. Allerdings hat es nie länger als eine Woche funktioniert, nun ist es seit 6 Wochen eingeschickt, das verflixte Medion call Center sagt mir jede Woche wenn ich anrufe wie es wohl weitergehen soll, sie könnten mir nur sagen das das Gerät irreparabel ist und der Kundendienst würde mich kontaktieren oder ich könne mich mittels Brief(email gibt es nicht) an Mühlheim wenden. Das ist kein Kundenservice das ist eine Riesensauerei! Nie wieder MEDION- Nie wieder Medion!

  • Wolkober
    30. September 2014

    Ich habe einen Medion Laptop im Juli eingeschickt für einen Kostenvoranschlag und habe diesen dann erst im September als ich im Urlaub war erhalten. Auch für nachfragen Wann ich nun den Kostenvoranschlag bekommen per Telefon oder E-Mail hat man nicht oder nur unfreundlich reagiert. . Als ich dann im Urlaub war Ende September kam er dann. Diesen habe ich dann angenommen und das Geld am 16.9.14 überwiesen. Seither bekomme ich wieder eine Info was mit meinem Laptop ist, bzw. wann ich ihn zurück bekomme. Mann muss für teure Service-Hotline Gebühren anrufen und hat niemand kompetenten an der Leitung. Die meinen dann man müsse eine noch teurere Nummer anrufen da würde man Auskunft bekommen. Nicht mal eine Antwort bekommt man auf E-Mails. wenn ich diesen ganzen Aufwand rechne kann ich mir gleich ein Markengerät kaufen, da hat man einen guten Service. Meine Kinder benötigen den Laptop für die Schule und nun ist schon zwei Wochen Schule und die müssen alles nacharbeiten. Ich benötige ihn ebensfalls, wer zahlt mir die Ausfallzeit für eine Reparaturzeit vom fast 3 Monaten. Guter Kundenservice heißt für mich was anderes. Ich werde kein MEdion Gerät mehr kaufen, sowie jeden abraten. Gruß Anja Wolkober

  • Horst Doege
    18. September 2014

    Ich habe bei Aldi Süd am 27.3 14 ein Medion Tablet für 179 € gekauft. Am 28 Juli gab er den Geist auf. Laut Garantie wird ein neues Gerät geliefert Gerät eingeschickt Anwort: Können kein Ersatz liefern. Bitte senden sie den Kassenbeleg ein sie erhalten umgehend den vollen Preis ersetzt. Habe den Beleg
    beim Service eingeschickt und erhielt nach zweimaliger Mahnung die Mitteilung, senden sie ihren Beleg ein.
    Auf meine Mails laut Kundenservice erhielt keine Antwort. Seitdem sind 8 Wochen vergangen. Jetz ist das Tablet weg, der Beleg ist weg und auf da Geld warte ich noch.

  • Milicous
    16. September 2014

    Am 27.06.2014 habe ich aus der Werbung ein Medion Notebook bei Aldi gekauft – gesenkt von 500 auf 400 €. Nach 6 Wochen löste sich langsam das eingeklebte Display aus dem Rahmen (wie bei Post # von Daroni vom 13.11.12). Bei Aldi sagte man mir, man schicke den Laptop über die Zentrale zu Medion – das würde aber allerdings 3 bis 4 Wochen dauern. Wenn ich es selbst mit Medion kläre, ginge es vermutlich schneller. Ich habe mich per E-Mail (da es keine kostenlose, sondern nur ein unverschämt teure Hotline gibt) an den Medion Service gewandt. Diese haben mir einen Paketschein zukommen lassen und ich musste den Laptop hinschicken. Eine Woche später habe ich nun den Kostenvoranschlage für ein neues Display erhalten – 149,- €!!!! – da der Schaden nicht in der Garantie läge. Ich hätte den Mangel durch unsachgemäßes Verwenden selbst verschuldet – durch einen Sturz oder Druck. Ich will nochmal betonen – der Laptop ist keine 3 Monate alt und ich wüsste nicht, wo er zuhause vom Schreibtisch fällt … eine unerklärliche Vorgehensweise von medion – so etwas schimpft sich Kundenservice und Garantie!

  • Diescher
    16. September 2014

    Mitte August 2014 habe ich mein MEDION LIFETAB E10310 (MD 98382) mit einem Mangel an den Medion Kundenservice geschickt. Das Gerät schaltete sich sporadisch einfach aus und ließ sich dann erst 15min. später wieder einschalten. Ich erhielt eine Woche später, nachdem ich das Gerät versandt hatte, eine Eingangsmail.
    Seit diesem Tag habe ich dann alle 2 Tage online den Servicestatus angeschaut. Zu meinem erschrecken sah ich dann letzte Woche Mittwoch, dass mein Gerät fachgerecht entsorgt worden ist, ohne dass ich eine Info darüber bekommen habe. Ich habe erneut eine Mail an Medion geschickt, wie es denn jetzt weiter geht und habe bis heute keine Antwort erhalten. Ich bin mit dem Service, aber erst recht mit der Kommunikation von Medion absolut unzufrieden.

  • Alfred
    7. September 2014

    Ich hatte Probleme mit dem Medion Bildschirm.
    Nach 2 Jahren Laufzeit hatte ich nach dem Start nur noch ein unscharfes Bild.
    1/3 der Bildfläche wurde angezeigt. Der Rest zeigte nur Streifen.
    Ich musste das Gerät teilweise bis 4 mal hochfahren, bis ich ein Vollbild hatte.
    Dieses Bild war aber verwackelt.
    Meine Vermutung, es liegt an der Grafikkarte.
    Nach Rückruf beim Medion Service und Schilderung des Problems wurde mir auf Garantie eine neue Grafikkarte zugestellt.
    Mein Sohn, er arbeitet im Rechenzentrum der Uni, hat sich vor Einbau der Karte mit einem Zweitbildschirm und verschiedenen Verbindungskabeln auf Fehlersuche begeben. Er hat einen anderen Fehler gefunden. Die Grafikkarte wurde nicht benötigt. Ich habe sie mit dem Retour-Schein an Medion zurückgesendet. ich möchte mich hiermit herzlich für die unbürokratische Hilfe vom Medion Support bedanken.

  • Hannes Borutzki
    29. August 2014

    Ich kann nur sagen: Finger weg von MEDION-Geräten! Ich habe im November 2013 für 179,00€ das Smartphone Medion Life X4701 bei Aldi gekauft. Schon nach 4 Monaten war es defekt, da die Anschlussbuchse für´s Ladekabel gelockert und ins Gerät gerutscht war. Der Kunden“service“ von MEDION schickte mir nach wochenlanger Wartezeit einen Kostenvoranschlag von 89,00€, da ich das Gerät selbst durch „mechanische Einwirkung (falsche Steckrichtung, falscher Stecker, Gewalteinwirkung)“ beschädigt hätte. Wie soll das bitteschön gehen??? Nach mehreren Einsprüchen, die allesamt erfolglos waren, half mir letztendlich ein freundlicher und kompetenter Mitarbeiter der ALDI-Einkaufsabteilung. Nach dessen Intervention erhielt ich plötzlich ein Ersatzgerät. Diese ganze Prozedur zog sich allerdings über fast 3 Monate (!) hin. Und nun kommt´s: Das Ersatz-Handy hat nach nunmehr 3 Monaten den gleichen Defekt. Ich habe es wieder eingeschickt und erhielt prompt genau die gleiche Antwort wie beim ersten Mal: Kostenvoranschlag mit der Beschuldigung, ich hätte den Schaden selbst verursacht. Nun geht der ganze Ärger wieder von vorne los. Ich finde dieses Vorgehen unglaublich frech – mit professionellem Kundenservice hat das nichts zu tun. Dem Kunden wird die Gewährleistung mit fadenscheinigen Argumenten verweigert. Daß dies eine „Masche“ von MEDION ist, sieht man ja an den zahlreichen ähnlichen Erfahrungen in diesem und anderen Foren. Ich werde jedenfalls nie wieder ein MEDION-Gerät kaufen.

  • Alexander Kirsch
    19. August 2014

    Seit mehreren Wochen wollen wir jetzt eine neue Medion Fernbedienung bestellen und immer wieder mit einer falschen Nummer abgewürgt.Es ist eine bodenlose Frechheit wie wir behandelt wurden.Mein Fazit wir bestellen nie wieder bei Medion schlechter Service und unfreundliches verhalten.

  • HARTL
    14. August 2014

    MEDION KUNDEN SERVICE SCHLECHT
    KEINE FESTNETZNUMMER BEI GARANTIE
    KEINE KOSTENLOSE NUMMER BEI GARANTIE
    VON KUNDENSERVICE FESTNETZ NUMMER FÜR VERKAUF BEKOMMEN
    GARANTIE MUS MAN 1805 ANRUFEN
    WENN DAS KUNDENSERVICE IST ?

  • Götz Ecke
    11. August 2014

    Nach Garantiezeit: mangelhaft!
    Am 01.07.14 übersandtes Notebook ist nach Rücksendung des unterschriebenen Kostenvoranschlags und Überweisung der darin genannten Kosten bis 11.08.14 nicht repariert zurück gesandt. Auf Erinnerung per Mail keine Rearktion.
    Kontaktformular kaum ausfüllbar – Eingaben werden nicht korrekt angenommen – Sendebutton reagiert nicht.
    Unbedingt überarbeiten: Mitteilung an Kunden, wenn Reparatur verzögert, Kontaktformular Eingabemodus.

    G. Ecke

  • Philipp Gerhard
    8. August 2014

    Finger weg von Medion!
    Hatte mein Notebook seit März diesen Jahres. Anfang Juli habe ich das Gerät zur Reperatur einschicken müssen. Eine Woche später kam die Eingangsgestätigung in der stand, dass die Bearbeitungszeit max. 15 Werktage dauert. Diese Frist ist mit dem 29.07. abgelaufen. Da ich auch Tage danach nichts von Medion gehört hatte, rief ich mehrmals an und mir wurde gesagt, dass die Reperatur noch andauert.
    Nach einer weiteren Woche rief ich erneut an, wo ich dann erfuhr, dass es wohl einen Systemfehler gab denn das Gerät solle ausgetauscht werden, im System steht aber immer noch „Reperatur“.
    Mir wurde zugesichert, dass ich ein Austauschgerät erhalte.
    Verärgert über den bisherigen Service schrieb ich eine Mail in der ich auch eine Frist setzte, bis mir das Austauschgerät zugeschickt werden soll und ich danach nur noch eine Gutschrift akzeptierte.
    Anfang dieser Woche rief ich erneut an um zu fragen, was denn nun Sache sei und wann ich nun mit meinem Geld rechnen könne. Darauf wurde mir von der Mitarbeiterin zugesagt, dass mir ein Schreiben zugeht in dem ich meine Kontodaten zur Erstattung angeben soll.
    Da ich bis heute noch kein Schreiben erhalten hatte, rief ich erneut an und musste erfahren, dass noch gar nicht sicher sei, ob ich ein Austauschgerät oder eine Erstattung bekomme, dies sein noch zur Klärung im Kundenservice.
    Da allerdings momentan Urlaubszeit ist, kann das schon noch etwas dauern.
    Das ich aber inzwischen bald 1,5 Monate auf mein Notbook bzw. die Gutschrift warte, interessiert bei Medion keinen. Ist ja nicht so, dass ich das Gerät nicht benötige!
    Am meisten ärgert mich, dass ich von Medion keinerlei Antworten und Benachrichtigungen zum aktuellen Status erhalte.
    Ich kann jeden nur empfehlen, niemals den Kundenservice von Medion in anspruch zu nehmen und am besten gar kein Medion Prudukt zu kaufen!

  • Michael Falkiewicz
    5. August 2014

    Endlich kann ich mal was positives über Medion mobile schreiben. Ich wollte den Kundendienst testen und habe denen eine Mail gesendet. Meine Sim Karte wäre evtl. defekt,was ich nun machen soll. Prompt kam die Antwort. Sehr geehrter Herr X,das ist kein Problem. Wir schicken Ihnen kostenfrei eine Neue Karte mit Ihrer Rufnummer. Bitte sagen sie uns noch, welche Sim Sie benötigen. Standard,Micro oder Nano. Und wohin wir die Karte schicken sollen.

    Also ich meine,das ist sehr guter Kunden Service. Weiter so Medion mobile und Danke nochmal. :-)

  • Klaus Döding
    1. August 2014

    Der Service von Medion ist gelinde gesagt sehr schlecht. Ich habe mein Tablett zur Reparatur per DHL mit Retourenschein nach Medion verschickt. Ich hatte gebeten das der Eingang vom Service mir bestätigt werden sollte.
    Ich fing an nachzuhaken, da hieß es von Medion das für mein Tablett unter meiner Kundennummer kein Wareneingang vorliegt. Dann die Paketnummer
    an Medion übermittelt. Wobei ich auch schon mit zwei verschiedenen kunden-
    nummern versehen bin. Dan fängt das Spiel wieder von vorne an .
    Die freundliche Art Vielen Dank und sehr geehrter Herr usw. das schlimme ist dieses kann man nicht ausdrucken und man hat keinen Beweis.

  • David
    28. Juli 2014

    Es ist erschreckend!!! Ich habe meinen Medion-Laptop für 500 € bei Aldi gekauft (mit drei jahren Garantie). Kaum zwei Wochen später ging das Touchpad der Maus nicht mehr. Laptop bei Medion eingeschickt, angebliche Zeit bis ich meinen Laptop wieder bekomme 15 Werktage.
    Nach 20 Werktagen habe ich beim Medion „Service“ angerufen was denn los sei, wo mein Laptop bleibe. Tja bisher wurde noch nichts an meinem Laptop gemacht. Auf meine Nachfrage hin, wurde mein Fall dann ins „Head-Office“ übergeben, ich würde am nächsten Tag Bescheid bekommen wie es aussieht. Drei Tage später habe ich immer noch nichts von Medion gehört, also dachte ich rufe ich einfach nochmal an (0,14 Cent die Minute ist ja nichts (Ironie aus)). Nun wurde mir gesagt mein Laptop wurde in den Eigenbestand zurückgebucht. „Was bedeutet denn das“, habe ich gefragt. „Ja das bedeutet soviel wie, dass ihr Laptop verschrottet wurde“, antwortete mir der nette Medionmitarbeiter ganz ruhig. Mir ist nur die Kinnlade bis zum Boden herunter gefallen. Nach gefühlten 10 Minuten Stille habe ich dann doch mal gefragt, wie es nun weiter geht. Ich würde bis Mittwoch (es war Montag) eine Mail bekommen, dass ein neuer Laptop auf dem Weg zu mir sei und Freitag wäre er spätestens da. Da war ich dann doch erleichtert.
    Doch leider musste ich am Montag danach, also 7 Tage später noch einmal zum Hörer greifen und nachfragen was denn nun los ist, denn ich habe weder eine E-Mail, geschweige denn einen neuen Laptop erhalten. Nach dem ich nachgefragt habe, wurde mir gesagt ja ich würde doch keinen neuen Laptop bekommen, man hätte letzte Woche Freitag einen Brief rausgeschickt, wo ich meine Kontodaten angeben soll um mein Geld zurückzubekommen. Alles klar, damit war ich zu vorerst zufrieden.
    Am nächsten Tag kam leider kein Brief und ich dachte mir, ich wurde bestimmt wieder von einem freundlichen Medion „Service“-Mitarbeiter verarscht. Also habe ich zum gefühlten 100 Mal die Medion „Service“ Hotline angerufen. (Jetzt verstehen Sie vielleicht warum 0,14€ die Minute doch viel Geld sind.) Als ich dann zu einem Mitarbeiter durch kam, wurde mir von ihm freundlich mitgeteilt, dass gar kein Brief zu mir raus ging und man nur ein Ticket erstellt habe, dass mich in die Bearbeitungswarteschlange stellt. Das würde noch einmal mindestens eine oder zwei Wochen dauern, da gerade doch alle Mitarbeiter Urlaub hätten. So und nun stehe ich heute da, nach fast zwei Monaten rumärgern, und hoffe, dass ich dann in zwei Wochen mal von Medion kontaktiert werde (zum ERSTEN Mal wäre das dann) und eine Neuigkeit erfahre.
    Es ist echt traurig, wie sehr man als Kunde bei Medion verarscht und an der Nase herumgeführt wird.
    Meiner Meinung nach hat der Medion-„Service“ den Namen Service NICHT verdient, das ist alles andere als ein Service.

  • Michael Hölzer
    29. Juni 2014

    Am 7.6. habe ich über die Service Hotline meinen Medion 42″ LCD Fernseher als defekt gemeldet (zwei Jahre alt und drei Jahre Garantie). Nach mehreren Anfragen wollte die Hotline am 11.6. endlich nähere Informationen (Kaufbeleg, Garantiekarte) von mir haben. Da wieder keine Reaktion kam habe ich wieder mehrmals anfragen über Mail gestartet (in den Automatischen Rückmails stand dann der Satz „Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail; Antworten werden ungelesen gelöscht, da dieses Konto nur zum Versand eingerichtet wurde“??). Nächste Nachricht kam am 23.6. das mein Anliegen in Kürze erledigt sei. Als ich nun wieder versuchte den Support zu erreichen bekam ich nicht mal mehr Automatische Rückmeldungen.
    Ich hatte bisher mit Medionprodukten in der Garantiezeit keine Probleme, doch nach dieser Erfahrung werde auch ich keine Medionprodukte mehr kaufen.

  • Stefan B.
    5. Juni 2014

    Reparaturzeit vom Medion Service unverschämt lang.

    Ich habe mir vor 2,5 Jahren das Lifetab P9714 gekauft. Jetzt,also vor 7 Wochen hatte dann das Display einen hellen Streifen der aber auch nur sporadisch auftauchte. Also direkt bei Aldi abgegeben wo mir die nette Verkäuferin was von 3 bis 4 Wochen erzählte. Ist ja schon heftig, aber ok. Inzwischen sind 5 Wochen vergangen ohne das sich Medion oder Aldi gemeldet haben. Ich gehe jetzt mal davon aus das bei mir nun auch dieser Spiessrutenlauf auf der Suche nach meinem Tablet beginnt. Hab ja schon von Leuten gehört die 50 Euro an deren ihrer Hotline gelassen haben. Das Tablet ist trotz seiner 2,5 Jahre immer noch neuwertig, kein Kratzer oder ähnliches. Ich bin ja mal gespannt in welchem Zustand ich das zurückbekomme. Da hört man ja inzwischen die tollsten Sachen von Sturzschaden oder völlig zerkratzt bis funktionsuntüchtig.

    Bei mir wird das Gerät bestimmt unrepariert hin und hergeschickt bis die garantie endgültig abgelaufen ist.

    Fazit. Alleine schon wegen der langen Reparaturzeit meide ich ab sofort Medion.

  • Rebecca W.
    3. Juni 2014

    Ich hatte meine Medion Laptop quasi aufgegeben weil er einfach auf nichts mehr eine Regung zeigte und sowieso seit 1 1/2 Jahren nicht mehr richtig hochfahren wollte. in 2 minuten konnte mir da vom service gerade geholfen werden und ich musste keine 3 sekunden warten bis ich tatsächlich einen Mitarbeiter am Telefon hatte. Dazu muss man sagen dass ich kaum eine Hilfe war, ich konnte nicht mal sagen ob ich Windows 7 oder 8 habe :D Er läuft wieder hervorragend!
    Großes Lob! Hätte ich nicht erwartet :)

  • Herbert Deutschmann
    29. Mai 2014

    Medionservice, dass allerletzte !

    Softwarefehler bei meinem Navi.
    Überspielung mit dem Medion GoPal Assistenten fehlgeschlagen
    Anruf beim Kundenservice, nach langer Wartezeit (0.50€ min) kontakt mit einem Servicemitarbeiter mit guten Ratschlägen 15 min ohne Erfolg.
    Dann wurde ich angewiesen das Navi einzuschicken.
    Nach einiger Zeit Anruf vom Servicecenter, Software darf nicht aufgespielt werden und das Navi wird wieder zürück an mich geschickt und ich muss
    nochmals das Servicenter anrufen und nach Angaben des Mitarbeiters per Tel. die Arbeiten durchführen, was ja schon einmal nicht funktioniert hat.
    Und das alles obwohl ich mich bereiterklärt habe alle anfallenden Kosten natürlich zu übernehmen.
    MEDION NIE MEHR und meine Familie und Bekannten ebenso.
    MEDION WACH AUF !

  • Gerd Pommerin
    5. Mai 2014

    Der alte Computer gab nach 7 Jahren treuerDienste seinenGeist auf .Ein Neuer mußteher.
    Angebot bei Aldi. Super also Neukauf. Doch der ging gründlich in die Hose. Nach 3 Monaten
    Einschaltknopf defekt Garantie denkste Anruf beim Medion Service. Fehlanzeige. Die Telefonseelsorge vor Ort-nennt sich Kundendienst- Center total überfordert. Ergebnis Kundendienst service Techniker
    Meldet sich. Auftragsnummer wurde telefonisch durchgegeben Ein Sechser wie im Lotto .
    Telefonische Anfragen nach 2 Wochen 3 Wochen dann täglich,wuden stehts mit dem Hinweis abgewimmelt, der Techniker sei unterwegs. Niemand weis wo. Ich habe mr zwischenzeitlich eine Leihkomputer besorgt und neu Installieren müssen 5 Stunden Arbeit um einigermaßen wieder Online zu sein. Aldi-Garantie bei Medion .3 Jahre.Fehlanzeige. Kauft Computer im Fachhandel vor Ort.Selbst wenn diese etwas teuer sind. ,denn wenn mal etwas Kaputt geht hat man kompetente Ansprechpartner.Ich habe diese Angelegenheit nun meinen Anwalt übergeben und habe KüKaufpreisrückforderung wegen Vertragsverletzung gestellt.Das ist was
    Wirkung zeigt Fazit : Laßt die Finger von Medionprodukten. Beim Garantiefall sofort wegwerfen.
    das erspart viel Ärger. und eine zufriedenen Kundendienst. Logo Defekte Ware gibt es bei uns nicht.
    und wenn mal eins nicht funktioniert. Selber Schuld Du hättest es ja nicht kaufen brauchen. Logo

  • Reiner Hohn
    31. März 2014

    Medion TV Reparatur nur zentral moeglich mit Abhol Pauschale Euro 150 pro Weg also Euro 300.00. Dann kommt noch die eigentliche Service Reparatur hinzu nach einem Kostenvoranschlag. So bei einem 108 cm Geraet kommt da mal locker 500 bis 600 Euro zusammen. Und das nur zu Tonausfall. Da naechstemal beim Fachhaendler um die Ecke und ein Marken Fabrikat wie Samsung odr Sony.

  • H.Ostermann
    31. März 2014

    Ich komme leider wieder einmal nicht daran vorbei, den Medion Service als katastrophal zu kritisieren.
    Vor drei Wochen hatte ich ein Kontaktformular abgeschickt mit der Bitte um technische Hilfe. Einige Tage später erhielt ich dann eine mail mit dem Hinweis. ich müsste die Nummer 09001306030 anrufen und die Code Nr. 931271 angeben. Dies versuche ich jetzt seit drei Wochen. Ich habe es morgens, mittags und abends versucht, vergeblich, es kommt keine Verbindung zustande, nur ein mir bisher unbekannter Signalton.
    Genau dasselbe passiert unter der Service Nr. 9001633466. Hier bekommt man wenigstens die Information „kein Anschluss unter dieser Nummer“ und nicht nur einen Signalton.
    Jetzt ist die gesetzte Frist von drei wochen inzwischen verstrichen und ich darf erneut einen Antrag auf technische Hilfe stellen. Wahrscheinlich genau so vergebens wie zuvor.
    Ein wahrlich ungewöhnlicher Kundendienst.

    H.Ostermann

  • Gustav Gans
    28. März 2014

    Also, ich hab kuerzlich ein B-Ware-Notebook für 600 Euro von Medion gekauft, das aber ständig Probleme mit der Tastatur machte, verzögerte oder falsche Befehle gab. Auch eine vom Medion-Service vorgeschlagene Neuninstallation von Windows 8 brachte nichts. Zweimal rief ich beim Kundenservice an, mir sollte ein Retourtenschein zugesandt werden vor 3 Wochen, das ist aber nicht erfolgt, schliesslich sollte ich es unfrei einschicken, worauf es in der Folgewoche erst im Reparaturcenter einging. Jetzt warte ich seit über 2 Wochen auf eine Rückmeldung bzw Kontakt zu Technikern-dieser wird mir verweigert, auch ein Gespräch mit dem Vorgesetzten wird nicht zugelassen. Medion mit seinen sagenhaften 15 Werktagen Reparaturzeit kann ich so wirklich nicht empfehlen!

  • Alexander Bauer
    15. März 2014

    Am ende Dezember 2013 habe ich bei aldi Süd Notebook Medion Akoy S 6212T MD99270 gekauft als Geschenk für meiner Sohn.Nach 3 Monaten schaltet sich comp nich ein.Per e-mail von Medion es war eingeboten Stecker raus, wieder rein, mal 10 Sekunden warten, mal 1 Minute:
    -PC ist hochgefahren!Aber am nächste mal wieder deselbe-Ich habe gefühl,das Netzschalter funktioniert nicht richtig bei Ein und Aus.Medion hat vermutet,das Netzschalter ist kaput.Ich habe PC geschickt zum Medion Service. Nach eine Woch bekomme ich Brief mit Kostenvorschlag 112,80€,weil kostenlose Reperatur im Rahmen der Garantie ist nicht möglich(äusere mechanische Einwirkung-falsche steckrichtuing,falsche Stecker und s.w.Es wird Switch Board-5€ und Botton Case-15€ getauscht + 94,79€ Reparatur Pauschale.Erste Gedanken -Betrug!Im Google habe eingegeben-Aldi notebook medion kaput.Also ich bin nich erste Pechvogel- von andäre Kunden mit Garantiegerät wird von Medionkundehservice mit solchen Gründen wie bei mir ein Kostenvorschlag.Ich habe kopiert-Nie wieder NIE NIE WIEDER geräten von MEDION !!

  • Franz Tichatschek
    17. Februar 2014

    Der Medion Service mag ja gut sein aber ich will ein funktionelles Gerät welches NICHT an ein Service angewiesen ist. In Österreich ist das „Service“ eine Tel.Nr. wo im Prinzip nur die Retournierung des Gerätes offeriert wird, zur Weiterleitung nach Deutschland. Habe ein NAVI aber auch die Garantie , daß es keinen größeren Dreck gibt. Soll nach 2 Monaten schon für 3 Wochen zum Service!!
    Hände weg. Zusätzlich ist MEDION ein Betrieb wo es klug ist gar nichts zu bestellen bzw. zu kaufen. Mein NAVI war incl. TMC angepriesen nur war es nicht enthalten.
    Tichatschek Franz

  • Martin Rüger
    22. Januar 2014

    PC MICROSTAR von Medion zur Service Reparatur innerhalb der Garantiezeit am 16.12.2013 abgeliefert u. am 15.1.2014 schon zurück.
    Reparaturbericht 2 Zeilen,neue Rückseite
    angeschraubt ohne Kommentar,Schaden an der
    Abdeckplatte für DVD-Laufwerk erst zuhause
    festgestellt.Erneute Reparatur nur möglich,
    wenn Gerät wieder nach Erfurt zum Mediamarkt
    gebracht wird.Fazit: Service ungenügend !!

  • Gisela Dirscherl
    21. Januar 2014

    zu einem älteren Fernseher brauchte ich eine original Fernbedienung. Nach vielem telefonieren mit „Medion Service“ wurde mir per Nachnahme als Ersatzteil eine angeblich zu dem Fernseher passende Fernbedienung zugeschickt. Leider stellte sich heraus, dass sie auch in der Funktion nur eine Universalbedienung war. Wieder telefonieren !!! Dann wurde mir ein Rückschein gemailt mit dem Versprechen meine Kosten zu erstatten. Das Gerät wurde von mir sofort ordnungsgemäß zurückgeschickt. Weder Geld noch eine Antwort auf meine E-Mail´s sind erfolgt. Leider scheint es eine Weltfirma nötig zu haben auch in kleinen Beträgen auf Kosten der Kunden zu sparen.
    Ps. Auch von Aldi bekam ich keine Unterstützung.
    Gisela Dirscherl

  • F. Kaiser
    19. Dezember 2013

    Habe April 2013 ein Medion TV gekauft. Das Menü ist noch weniger als dürftig. Ok habe ich bei dem Preis toleriert. Ich kann aber nicht tolerieren das nicht alle üblichen Sender empfangbar sind – das die Service Mitarbeiter sich an ihren eigenen Geräten nicht auskennen und ich als Kunde warten muss bis der Mitarbeiter sich informiert hat für 14 Cent pro Minute die ich zahle und nicht nur 3 oder 4 Minuten – das bei erneuten Anruf meine komplette Kundenhistorie plötzlich weg ist und dies mein erster Anruf wär – das ein Außendienst vor Ort kommt der eigenlich PC Hardware repariert – das nach 1,5 Stunden der TV wieder nicht alle Sender empfängt und am Abend überhaubt nicht mehr funktioniert – das ich seit 3 Tagen weder von der Werkstatt noch Medion etwas höre – meine Lehre aus diesem Kauf – NIE NIE NIE wieder Medion!

  • F. Meyer
    17. Dezember 2013

    Habe im Oktober 11 einn teures Gaming-Notebook gekauft, Preis/Lesitungsverhältnis war damals unschlagbar. Im Dezember 12 ist das Notbook einfach während des Betriebes ausgegangen und lies sich nicht mehr einschalten. Da ich über Weihnachten das Notbook nicht brauchte habe ich extra erst Mitte Januar den Medion Support per Email kontaktiert. Nach 4 (Werk)Tagen eine Antwort erhalten, solle eine Reststromentladung durchfürhen. Hat leider nichts gebracht, also wieder Mail an den Service geschickt, nach 5 Tagen eine Antowort erhalten, in der gestanden hat, ich bekomme in den nächsten 24 Stunden eine Email mit einem Retoureschein zum ausdrucken. Nach 3 Tagen wieder support kontaktiert, da immer noch keine Mail mit Retourenschein ankam. Nach 4 Tagen dann erneut eine Mail mit einer einer Anschrift bekommen, an die ich das defekte Notbook unfrei senden sollte. Also schlappe 16 Tage bis ich mein Notbook mal losschicken konnte. Nach 2 1/2 Wochen kam ein wieder funktionierendes Notebook zurück mit getauscher Grafikkarte. Allerdings musste ich feststellen, dass ein Riss in der Plastikabdeckung links neben dem Touchpad vorhanden war, der definitiv beim Einsenden nicht vorhanden war….
    August 13 Notebook lässt sich wieder nicht mehr einschalten, wieder wie tod. Support kontaktiert, jetzt wohl von Lenovo übernommen, (erläutert, dass ich eine Reststromentladung bereits versucht hatte) Antwort kam rapide, bereits am nächsten Tag ein Retourenschein zum einschicken. 6 Tage nach Versand kam die Eingangsbestätigung, keine 2 Wochen später funktinierendes Notebook zurück mit getauschtem Mainboard.
    Diesmal lässt sich die Verkleidung rechts vorne mit minimalem Druck auseinanderdrücken (vergessens Schraube oder abgebrochene Halterung??, was auch immer nerfig)
    Seit November 13 bestehen Probleme mit der Grafikkarte beim gelegentlichen Spielen (Abstürzem schwarzer Bildschirm etc.) und ich werde wohl oder übel das Notebook schon wieder einschicken müssen.
    In voll funktionsfähigen Zeiten bin ich sehr zufrieden mit dem Notebook. Jedoch läuft mein alter Toshiba Satellite heute noch, ohne ihn ein einizges mal Einschicken zu müssen (müsste jetzt so 5 Jahre alt sein).
    Ich kann Medion leider nicht empfehlen, das gute Preis/Leistungsverhältnis bei Gaming Notebooks ist jetzt auch nicht mehr vorhanden, es sollte sich aber jeder ein eigenes Bild anhand der Bewertungen machen-
    LG

  • Horst Gonter
    27. November 2013

    Ich kann mich den negativen Beispielen des Medion Service (Mühlheim /Ruhr) anschließen. Am 04.11.2013 brachte ich persönlich einen LED TV noch in der Garantiezeit zur Reparatur, dieses war schon das dritte mal immer der gleiche Fehler.
    Heute den 27.11.2013 wagte ich mal nach zu fragen ob es mittlerweile fertig sei!Antwort
    man wisse es nicht ich sollte mal die Tel.
    02087655 MTC anrufen habe 25 mal angerufen aber keiner ging ans Telefon.Darauf habe ich noch mal beim Kundencenter angerufen ich war schon sauer und sagte das auch, darauf die Anwort, ich sollte doch selbst nach Mühlheim kommen und sehen wo mein Fernseher sei.
    Ich wohne in Wuppertal! „Das ist Kundenfreundlich“ Schriftlich zugesagt ist es mir zu schicken!
    Ich kann den Medion Service nicht empfehlen.

  • Hildegard Katharina Althues
    27. August 2013

    Finger weg . Mein Erlebnis: Laptop seit dem 30.07.2013 zur Reparatur bei Medion. Da Urlaubszeit habe ich mir erlaubt nach 4 Wochen anzurufen beim Medion Service. Von Paket nicht angekommen, Kostenvoranschlag an verkehrte Adresse. Nach 6 Anrufen und Nachforschungen endlich die teure Hotline ( ueber 1 Euro die Minute). Jetzt sind wieder 24 Stunden vergangen, jedoch eine Mail ist nicht da. Heute ist de 27.08.2013.

  • Harald Jaap
    20. August 2013

    Der Medion Service hat micht bestens bedient,zur vollsten Zufriedenheit Danke!!!

  • Gisela Paschert
    19. August 2013

    Medion Service, danke für die schnelle Bereinigung meines Problems.Jetzt kann ich doch mit dem mp3 Player
    meinen Sport und meinen Urlaub verschönern.
    Mit lieben Grüßen
    Gilla

  • Jenzewski, Renate
    9. August 2013

    Habe seit 1/2 jahr einen medion laptop. habe ihn zum 2. mal in die reparatur geschickt. beim 1. mal war er 3 1/2 wo unterwegs. nach 1 1/2 wo. war er schon wieder kaputt. seit 3 wo. ist er jetzt unterwegs, keine reaktion von medion. anrufe werden nicht angenommen beim medion service, auf e- mails wird nicht reagiert.
    renate jenzewski
    berlin

  • N. Clausing
    3. August 2013

    Ich habe noch eine Garantieleistung auf mein Notebook bis zum 10.11.2013. Doch nun lässt sich das Notebook plötzlich nicht mehr einschalten, nicht am externem Netzteil noch am Akku. Den Akku habe ich überhaupt nicht genutzt, sondern diesen habe ich nur zur regelmäßigen Wartung am Notebook angesteckt.
    Das Notebook war in einem noch neuwertigen Zustand ohne auch nur einem Kratzer, aber mit noch allen Schutzfolien versehen.
    Es war im Originalzustand wie ich es beim Aldi gekauft habe.
    Nach Rücksprache mit dem Medion Service habe ich das Gerät zu deren Supp-Werkstatt Hemmersbach nach Görlitz geschickt.
    Nun bekam ich einen Kostenvoranschlag über 297,10€ mit einer Unglaublichen Anschuldigung und Unterstellung, so soll ich Stecker in falscher Richtung eingebaut und unter Gewalteinwirkung dann genutzt haben.
    Des weiteren sei der Akku defekt, und das alles falle nicht unter der Garantieleistung.
    Ich bin 78 Jahre alt, aber so eine Manipulation einer Serviceleistung ist mir noch nie untergekommen.
    Der Akku wurde vor dem Versand noch geprüft und war voll Leistungsfähig.
    Und jedes Notebook läuft auch ohne Akku.
    So hätte es sich auf jeden Fall am externen Netzteil einschalten lassen müssen, denn das eine hat mit dem Anderen nichts zu tun.
    Das Anschreiben und der Kostenvoranschlag ist ein vorgefertigtes Standartschreiben worin nur die Kundendaten frisch eingesetzt wurden. Es ist zu vermuten, das mit diesen Standardisierten Briefen die Garantiezeit von Aldi im 3 Jahr dem Kunden vorenthalten werden soll.
    Ich habe vielen meiner Bekannten und Verwandten immer ein Aldi-Gerät eben unter anderem wegen der 3 jährigen Garantiefrist empfohlen und auch eingerichtet, aber das ist jetzt vorbei.
    Wer hat noch ähnliche Erfahrungen gemacht?
    N.C.

  • N. Clausing
    3. August 2013

    Ich habe noch eine Garantieleistung auf mein Notebook bis zum 10.11.2013. Doch nun lässt sich das Notebook plötzlich nicht mehr einschalten, nicht am externem Netzteil noch am Akku. Den Akku habe ich überhaupt nicht genutzt, sondern diesen habe nur zur regelmäßigen Wartung am Notebook angesteckt.
    Das Notebook war in einem noch neuwertigen Zustand ohne auch nur einem Kratzer, aber mit noch allen Schutzfolien versehen.
    Es war im Originalzustand wie ich es beim Aldi gekauft habe.
    Nach Rücksprache mit dem Medion Service habe ich das Gerät zu deren Supp-Werkstatt Hemmersbach nach Görlitz geschickt.
    Nun bekam ich einen Kostenvoranschlag über 297,10€ mit einer Unglaublichen Anschuldigung und Unterstellung, so soll ich Stecker in falscher Richtung eingebaut und unter Gewalteinwirkung dann genutzt haben.
    Des weiteren sei der Akku defekt, und das alles falle nicht unter der Garantieleistung.
    Ich bin 78 Jahre alt, aber so eine Manipulation einer Serviceleistung ist mir noch nie untergekommen.
    Der Akku wurde noch vor dem Versand noch geprüft und war voll Leistungsfähig.
    Und jedes Notebook läuft auch ohne Akku.
    Das Anschreiben und der Kostenvoranschlag ist ein vorgefertigtes Standartschreiben worin nur die Kundendaten frisch eingesetzt wurden. Es ist zu vermuten, das mit diesen Standardisierten Briefen die Garantiezeit von Aldi im 3 Jahr dem Kunden vorenthalten werden soll.
    Ich habe vielen meiner Bekannten und Verwandten immer ein Aldi-Gerät eben unter anderem wegen der 3 jährigen Garantiefrist empfohlen und auch eingerichtet, aber das ist jetzt vorbei.
    Wer hat noch ähnliche Erfahrungen gemacht?
    N.C.

  • Udo Strey
    30. Juli 2013

    Kundennummer :105762089
    Artikelnr.50041702A1
    Kaufdatum 06.09.2012
    Reklamation : Der Elektromotor erzeugt ungewöhnliche Geräusche
    Am 29.07.2013 reklamierte ich telefonisch
    unter 01805633633 bei einem Herrn Witzkowski
    den Schaden.Trotz seinen Versprechens des Medion Services, sich
    zu melden,habe ich bis heute noch nichts gehört.
    Ich bitte um Nachricht!

    Mit freundlichen Gruß
    Udo Strey

  • Donrissel
    27. Juni 2013

    Boykottieren – nur das hilft.
    So etwas miserables wie den medion service habe ich noch nicht erlebt.
    Und – ganz wichtig – weitersagen, damit es auch wirkt……

  • Gerhard Geiselbrecher
    19. Juni 2013

    Habe am 12.6.2013 bei Medion eine Handy bestellt. Laut Homepage ist es auf Lager und in 3-4 Tagen lieferbar.Am 16.6. wollte ich den Lieferstatus überprüfen, aber kein Zugriff auf mein Konto möglich. 2x eine Anfrage für ein neues Passwort blieb unbeantwortet. Ebenso von einer direkte Anfrage am 17.6. beim Medion Service über die Lieferung kam bis heute 19.6. keine Antwort.Welche Möglichkeiten hat man gegen so ein Verhalten vorzugehen? In meinen Augen ist das eine bodenlose Frechheit den Kunden gegenüber.Anscheinend bleibt nichts anderes übrig als den Rechtsweg gegen diese Firma zu bechreiten!

  • Günter Drosdatis
    17. Juni 2013

    Dreimal wurde an meinen Navigationgerät,dass ich bei ALDI kaufte, dass Motherboard ausgetauscht. Das Gerät zeigte immer wieder den gleichen Fehler auf dem Display an und während der Autofahrt konnte ich es nur aus- und anschalten und per Papierkarte meine Ziele erreichen! Nach ca 30 x Fehler und dem mehrfachen Tausch des Boards wurde mir mitgeteilt, es handle sich nun um ein Motherboardfehler, der nun, das die Gewährleistungsfrist abgelaufen sei, für ca. 90 bis 120 € repariert werden sollte. Hallllooo 3 x ohne Erfolg und nun noch einmal der selbe Tausch? Habe mir ein anderes Gerät für ca. 250€ gekauft und bin froh, nicht mehr die Ramschware von MEDION nutzen zu müssen. Medion Service Note: 6, Fähigleit der MA Note: 6 und die Warteschleife, bis ein Mitarbeiter die Sache aufnehmen kann ist unakzeptabel. Seit Januar 2013 warte ich auch auf mir zugesagte und versprochenen Rückrufe. Fazit ist immer,: haben Sie noch etwas Geduld“

  • Rainer Gaiß
    16. Mai 2013

    Ich hatte schon mehrfach kleinere Anfragen zu diversen Gerätenbeim Medion Service (DVD-Player, Flachbild-TV, Desktop-PC) und muss sagen, dass ich bei keiner anderen Firma, speziell im Billigsegment, ähnlich guten Support erhalten habe. Sowohl die Responzzeiten als auch die Qualität der Antworten war immer perfekt. Da kann sich mancher „Große“ eine Scheibe abschneiden.

  • Michael Spilcker
    8. Mai 2013

    Wir haben uns letztes Jahr einen 106,7cm LED Backlight-Tv gekauft.Jetzt hat er den geist aufgegeben.Montag beim Medion Service angerufen,Technicker meldet sich in den nächsten 3 tagen…..schon mal frech.Heute noch mal angerufen,weil sich keiner gemeldet hat…anwort:Techniker meldet sich 4-5 Werktage,weil Bauteil ist noch nicht da…..hä.Wie kann der Techniker wissen welches Bauteil kaputt ist wenn er noch nicht hier war.Medion.. schlechter Service,solltet mal an anderen ein beispiel nehmen.Ps Gerät ist erst 11 Monate alt

  • Weber Erich
    7. Mai 2013

    Habe vor 3.Jahren ein N.B bei Aldi gekauft(549 Euro)Warte schon 5.Wochen auf eine Nachricht wegen der Reperatur einer Schaniere.Keine Reaktion trotz Überweisung und ständiger Nachfrage.Anruf beim Medion Service möglich nur über 0900er Nummer.Ich frage mich ist das wirklich eine Servicenummer ist!!!Ich werde das nächste mal lieber 50€ mehr ausgeben in einem Elektronikmarkt nicht wegen der Qualität des Gerätes,sondern wegen dem Kundendienst.Lasst die Finger von Mediongeräte denn sie nur im moment billig aber auf Dauer teurer.Das ist nicht nur meine Erfahrung!!!

  • Nie Wieder Medion
    30. April 2013

    ich habe ein angebot des tages bestellt…
    nach VORKASSE tat sich nichts mehr…ein anruf ergab, dass die ware nicht verfügbar sei. so muss medion service aussehen. 0 information und hauptsache geld kassieren…es kann mir natürlich auch niemand sagen wann ware reinkommt. das ist schon gut und logisch nachvollziehbar, da wir ja alle noch mit reisbrettern und lochkarten arbeiten.

    ich hoffe ich bekomme meine ware bald. wenn nicht gebe ich mir mal den joke und zeige die kollegen wegen verdachts auf betrug an :D

  • Hans Peter Müller
    4. April 2013

    Sehr geehrte Damen und Herren
    Am 21.12.2012 habe ich bei ALDI ein Medion
    Lifesmart TV MD 86711 gekauft.Bis zum 15.o2.2013 funktionierte das Gerät einwandfrei.Nach Rücksprache mit dem Medion Service bekam ich einen Retouren-Schein.Am 25.02.13 Gerät zur Reparatur eingeschickt.
    Nach einigen Tagen kam das Gerät wieder bei mir an mit dem gleichen Defekt.Nach erneuter Rücksprache habe ich das Gerät am 23.o3.2013
    wieder eingeschickt.Heute am 04.04.bekam ich das Gerät zurück.Immer noch nicht in Ordnung.
    Und beide Male ist angeblich ein anderes Teil
    erneuert worden.Mein Frage ist jetzt:wie bekomme ich mein Geld zurück?

  • Herbert
    22. März 2013

    ja hab das gleiche erlebt habe ein hochwertiges laptop gekauft bei medion das schon nach paar monaten defekt war,habe es eingeschickt in der garantiezeit.
    habe nach 2 wochen die nachricht bekommendas es keine ersatzteile mehr gibt. sie können es nicht mehr repariern,wollen mir den restbetrag was das ding noch wert ist zahlen.
    das ist betrug am kunden,ich kann nur abraten produkte von medion zu kaufen. ich bin mit dem medion Kundendienst in dieser form nicht zufrieden und werde nie wieder ein gerät von medion kaufen.

  • Alfred Kujath
    30. Januar 2013

    Am 31.12 2012 habe ich mein defektes Notebook zur Reparatur nach Klipphausen geschickt.Bis heute habe ich es noch nicht zurück bekommen.Ich habe schon zweimal die Medion Service Hotline angerufen,aber es konnte mir keine Auskunft gegeben werden,wann mein Notebook repariert ist.

  • Tina
    2. Dezember 2012

    Nachdem meine erworbene Digitalkamera nach 5 Monaten „Laufzeit“ den Dienst versagte, schickte ich das Teil an das -Medion Technologie Center- nach Mülheim…natürlich in Erwartung wie diese Angelegenheit wohl ausgehen würde. Ich war angenehm überrascht, denn nach reichlich 14 Tagen erfolgte die Rücklieferung der reparierten Kamera. In der Hoffnung, einer einmaligen Rep.-Aktion, möchte ich mich für die schnelle und reibungslose Leistung herzlich bedanken. Ich wünsche Ihnen eine schöne, besinnliche Weihnachtszeit und für das neue Jahr viel Gesundheit, Glück und Erfolg. Viele Grüße Tina

  • Daroni
    13. November 2012

    Medion-Geräte mögen sein wie sie sind, da scheiden sich die Geister. Aber beim ‚Service‘ hörts auf! Nach 3 Wochen mit meinem neuen Laptop gab bereits die Festplatte den Geist auf, er fuhr nicht mehr hoch. Anruf bei medion: Bitte einschicken, das GANZE Gerät! Okay, ade Laptop, steht ja max. 15 Werktage, wird schon nicht so schlimm sein. Mein Laptop kam erst nach Rückfrage bei der Medion Service Hotline zurück, da waren etwa 3 1/2 Wochen rum! Gut, sauber verpackt scheint es auch, dick eingewickelt, ah ja, im Servicebericht steht was von ’nutzungsbedingten Gebrauchsspuren’… wo die herkommen sollen nach 3 Wochen vorsichtigster Nutzung steht nicht… und wo sie die gesehen haben, auch nicht. Egal, er tut, Software wieder aufspielen, nach 3 Stunden Arbeit das Laptop zugeklappt- äh, moment, was ist DAS????!!!! Das Laptop hat einen Sturzschaden, das sieht man jetzt erst, der Deckel hat einen riesen Spalt zwischen Display und Gehäuse, die Unterseite auch verbeult, kurzum, das Ding ist kaputter als ich es hingeschickt habe und ich habe es ordnungsgemäß verpackt! Hotline-Anruf die 2.e, mit dem Hinweis: einschicken, Bilder machen, Brief dazu, wieder warten…
    Am gleichen Tag wieder zum Medion Service eingeschickt. Nach endloser Wartezeit von über 1 Woche erst der Status Wareneingang (wo war das Gerät bislang?) bei medion online. Wieder 1 Woche später eine Mail mit einem Kostenvoranschlag von ca. 200€ – offensichtlicher Sturz, das fiele nicht in die Garantieleistungen…! Wieder ein Anruf bei der Hotline, die Leute da können ja auch nichts dafür, aber langsam krieg ich einen Zorn, ich soll für einen massiven Defekt zahlen, den ich nicht mal selber verursacht habe? Wortreiche Erklärungen an die wirklich sehr nette Dame in der Leitung mit dem Versprechen, man mache das dann doch kulanzbedingt (aber erst, nachdem ich darauf verweise, dass ich sonst nichts tun kann außer meinen Anwalt einzuschalten). Auf der wenig aufschlußreichen Servicestatus-HP von medion steht seither in roten Lettern ‚Kulanz‘, mein Laptop ist wiederum seit über 3 Wochen weg und der Status steht noch bei ‚Bearbeitung‘. Ich bin wirklich sauer und maßlos enttäuscht und ich ärgere mich, dass ich überhaupt einen Aldi-Laptop gekauft habe, von dem ich bislang eigentlich nichts hatte außer Ärger und schlaflose Nächte! Und wie das alles nun weitergeht und ob ich nachher wirklich ein tadellos funktionierendes Gerät erhalte, steht noch in den Sternen… Fazit: Wer ein funktionierendes Gerät hat, mag mit Medion wirklich zufrieden sein, aber der Service bei einem defekten Gerät ist schwer verbesserungswürdig!

  • Wolfgang Ricken
    11. November 2012

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich hatte heute das zweifelhafte Vergnügen, dem Medion Service eine Anfrage zukommen zu lassen. Vorab wird erst einmal eine Servicegebühr für eine einfache Frage verlangt – eine Zumutung – dann geht es nicht mehr weiter. Beim Zahlen der angeforderten Gebühr habe ich beim ersten Mal 30 Minuten, beim weiten Mal 50 Minuten gewartet, nichts passierte mehr. Beide Male habe ich dann abgebrochen.
    So darf und kann kein Medion Service aussehen, zumal nur eine einfache Antwort erwartet wird.

  • Dr.voigtheinz
    14. September 2012

    habe 16 MP Digicam P44 001 und damit aus dem fahrenden Bus auf EINER NORWEGEN REISE die allerbestenb Fotos gemacht ohne verzeichnung ect.Leider ist diese first lady kamera ein Stromfresser.Wenn nicht rechtzeitig der Aku gewechselt wird tritt kein Nachladen mehr auf ,wo auch immer trotz rundumerneuerung im Wek Hinweis Aufladungsfehler ständig vorhanden.Nach Durchsicht ging die kamera wieder bis zum Hinweis Aku nachladen.dies tat aber der Ladekopf von Samsung nicht.also wieder der alte Zustand.Meine daß Samsung gegenüber Medion mauert und die kryptogenen Stellen nicht freigibt.Ein Wunder daß Medion noch nicht Pleite ist.Mein letzter Fehler habe gedacht daß die zurückgeschickten Akus dazu ein falscher, voll aufgeladen wurden.Wer kann mir helfen.Vielleicht der Verkäufer ALDI zusammen mit Medion. gegenüber Samsung. collegialiter H.Voigt

  • Joachim Templin
    27. August 2012

    Werte Damen und Herren! Wir kauften am 03.04.10 bei Rossmann einen Kaffeepadautomat.
    Leider ist dieser kaputt. Die Wassermenge geht nicht mehr zu regulieren. Teilen Sie uns bitte mit, was wir tun können.
    Mit freundlichen Grüßen
    Fam. Joachim Templin

  • Peter H. Grunwald
    27. August 2012

    Keine Reparatur in der Garantiezeit möglich.

    Lenovo hat uns über Medion mitgeteilt, dass sie eines ihrer Produkte in der Garantiezeit nicht reparieren können, weil sie keine Ersatzteile dafür haben.
    Finden Sie, das eine „Weltfirma“ so schlampig planen und handeln darf ?
    Ihre Meinung interessiert uns.

    Mfg

    Peter H. Grunwald

  • Bernd Hörner
    25. August 2012

    Ich kann nur Positives berichten. Die Festplatte meines Notebooks gab nach einem Jahr ihren Geist auf, Kontaktaufnahme per Mail und Ablauf der Reparatur gestalteten sich sehr unkompliziert, schnell und zufriedenstellend. Da habe ich schon bei anderen Herstellern anderes erlebt. Empfehlung für Medion!

  • Franz Hirtler
    16. August 2012

    Im Gegensatz zu den überwiegend negativen Beurteilungen kann ich nur Positives berichten: Zwei leider aufgetretene Reparatur-Fälle mit meinem LapTop wurden innerhalb kürzester Frist zu meiner vollen Zufriedenheit erledigt. Ich kann mich dafür nur bedanken und tue das hiermit.

  • Kurz Michael
    10. August 2012

    Habe vor 4 Wochen einen PC Akoyia neu / defekt bei Aldi Süd gekauft, ist z.Z. das 2. Mal zur Reparatur. Wurde genau so defekt zurück geschickt wie zuvor. Einen neuen od. Geld zurück weigert sich Medion bzw. Hotline vertröstet u. per E-Mail meldet sich kein Verantwortlicher. Die haben anscheinend Angst. PC ist bis zu Medionlogo hochgefahren u. dann Ende.
    Habe bis jetzt nur mit unqualfizierten Medionmitarbeiter zu tun gehabt.
    Ein Leidensgenosse.
    Michael Kurz

  • Bar
    6. August 2012

    ES STIMMT ABSOLUT, DASS DAS SERVICE ZUM VERGESSEN IST – ES IST EINE RICHTIGE FRECHHEIT, wie MAN MIT KUNDEN UND DEREN GELD UMGEHT – DENN VON EINER GEGENLEISTUNG KANN HIER KEINE REDE SEIN!!!! anfang juni kaufte ich beim hofer einen pc von medion, den game pc erazer… kaum zuhause, sah ich, dass das cd-laufwerk nicht mechanisch rausfährt, nur über den explorer. sonst war alles bestens. nun meldete ich es telefonisch und bat um einen techniker vor-ort termin. nach einer woche wartens, bis sich der techniker bei mir meldet und einen termin vereinbart, rief ich erneut medion an… kostet haufen geld, weil man gezielt in warteschlangen geschickt wird, x-male nach kundennummer gefragt und sehr langsam antworten formuliert… nun sagte man mir… DER TECHNIKER KOMMT HALT NICHT WEIL MEINE KAPUTTE GRAFIKKARTE NICHT VOR-ORT ZU REPARIEREN WÄRE!!! welche grafikkarte??? ich meldete doch nur das cd-laufwerk… keine diskussion, entweder schicke ich den (am rande sei gesagt worden: riesen-pc) per post an medion oder ich kanns auch lassen und den wieder an hofer zurückgeben… ich schickte ihn… nach sage und schreibe 3 wochen kam er zurück. diesmal fehlte das cd-laufwerkt komplett, war nicht mal im explorer, dafür stand es im REAPRATURbericht von medion, meine KAPUTTE (?????) grafikkarte wurde ausgetauscht… welche hellseeher sitzen nun dort??????? ich rief nicht mehr an, ich schrieb gleich an medion und hofer einen brief, mit allen unterlagen, mit meiner fehlerbeschreibung (wg. cd-laufwerks), etc. als antwort voN medion kam, irgendwann: ich kann den pc an hofer retournieren oder – man SEHE UND STAUNE – ES KOMMT EIN TECHNIKER UND BEHEBT DIESEN SCHADEN. schriftlich bekam ich selbstverständlich, wie ZERKRATZT AUSGEBEULT UND DEMOLIERT MEIN N A G E L N E U E R !!!! PC WÄRE!!! – aber kein wort darüber, dass nach dem ich ihn in empfang nahm, die vordere front komplett schief am corpus hing… diese frechheit muss man erst haben!!! der techniker kam dann irgendwann, SCHLOSS DAS CD-LAUFWERK AN – ES WAR EINFACH NICHT ANGESCHLOSSEN!!! dh. vorher war es angeschlossen aber nach der „REPARATUR“ HAT MAN ES EINFACH NICHT ANGESCHLOSSEN – DAFÜR DIE FRONT SCHLAMPIG ANBEBRACHT… der techniker wollte einfach die front nicht gerade richten, er meinte, es sei nur ein schönheitsfehler… was ich auch so hinnahm… nach 2-3 malen fuhr das laufwerk auch nicht mehr aus… ich als laie stellte fest, dass es einfach immer wieder die verbindung zw. dem schaltknopf vom laufwerkt und der verzogenen front unterbrochen wird.
    auf meinen nächsten brief reagierte das medion-büro mit FOLGENDER antwort: da es BEIM TRANSPORT VERZOGEN WURDE, MUSS DER PC WIEDER MAL HERGESCHICKT WERDEN, DAMIT MAN DAS GEHÄUSE KOMPLETT AUSTAUSCHT!!!
    VÖLLIG ENTNERVT, schickte ich diesen schrott wieder weg… dazu muss gesagt werden, ich brauchte extra jemanden mit einem auto, denn das ding ist wirklich gross und schwer….. kaum war der pc weg, flattert per mail eine GEBRAUCHSANWEISUNG, wie ICH SELBST DIE FRONT RICHTEN KÖNNTE….

    medion, das mein geld seit über 2 monaten in der pfote hat und ich schicke den pc nur hin- und her!!! jetzt reicht es mir endgültig, diese frechheit muss man haben: WOFÜR HABEN DIE EIGENTLICH SERVICE VOR-ORT, WENN NICHT FÜR EIN CD-LAUFWERK??? WOHER WUSSTEN SIE, DASS MEINE GRAFIKKARTE ANGEBLICH KAPUTT SEI – ICH HABE KEINE PROBLEME ENTDECKT??? WARUM BEZEICHNEN DIE DEN NAGELNEUEN PC ALS GEBRAUCHSWARE MIT DEUTLICHEN KRATZSPUREN; BEULEN; ETC??? WARUM SCHICKEN SIE DANN DOCH DEN TECHNIKER???? WARUM KANN ER NICHT DAS VERZOGENE GEHÄUSE WIEDER AN DEN KORPUS ANBRINGEN, sondern ICH BEKOMME zuerst eine AUFFORDERUNG DEN PC WIEDER ANS MEDION ZU SCHICKEN DANN DOCH EINE GEBRAUCHSANWEISUNG???? WER ZAHLT MIR FÜR DIE TELEFONATE, die ZEIT UND MÜHE, die ich brauchte… UND DIE HABEN MEIN GELD (FAST EINEN TAUSENDER) schon über zwei monate LANG!!! UND ICH – NUR EIN FOTO VON MEINEM PC!!!

  • Peter Hering
    31. Juli 2012

    Ich bin Besitzer eines Medion Erazer X5706D.
    Der Computer selbst ist auch für 1799,- Euro ein guter Kauf. Aber dann, der Kundendienst ist eine einzige Katastrophe. Eine MSN Nummer ist auf dem Gerät nicht zu finden. Der Gerätetyp ist bei Medion im Service nicht gelistet. Der Versuch für das Gerät einen zusätzlichen Hot Swap Geräteträger zu kaufen (Ein simples Plastikteil das die Festplatte hält) ist nicht möglich. “
    Als Ersatzteil nicht vorgesehen“ Der Antworttext besteht nur aus sog. Signaturen. Keinerlei Hilfe wo man so etwas kaufen kann. Man wird einfach abgewimmelt: „das sind administrative Fragen“ .
    Hoffentlich geht mein PC nicht kaputt, denn der Kundendienst ist nach meiner Erfahrung nicht bereit etwas zu leisten.
    MfG Peter Hering

  • Petra
    25. Juli 2012

    Leider muss ich auch schlechte Erfahrungen mit Medion melden. Vor 1 Jahr habe ich einen Gamer für 1100,– Euro bei Medion gekauft! Diesen habe ich sehr pfleglich behandelt, damit er ja lange hält. Er lies sich nicht mehr hochfahren und so habe ich ihn eingeschickt. Medion hat mir daraufhin erklärt, dass durch „Gewaltanwendung“ und unsachgemäße Handhabung das Akku defekt ist, diverse Anschlüsse und somit auch das Mainboad. Fazit: 297,– Euro Reparaturkosten, da das nicht in der Garantie liegt. Ich habe dort angerufen und nach 10 Minuten Warteschleife war dann endlich eine Mitarbeiterin (sehr pampig) in der Leitung. Sie erklärte mir, dass ich nur 2 Möglichkeiten hätte: Reparatur oder nicht! Wäre ihr auch egal, ob ich mich beschwere oder nicht! Soviel zum Service! Nie mehr Medion!!! Kann nur jeden warnen!!! Was nützt mir ein günstiges Angebot, wenn ich dann nach so kurzer Zeit Reparaturkosten in Höhe von 300 Euro habe? Mal gespannt wann die nächste Reparatur kommt!

  • RB
    22. Juli 2012

    Hallo,
    leider kann auch ich nicht gutes über Medion berichten. Habe einen defekten HD-Satelitten-Receiver P24006 MSN50036961 reklamiert. Als Ersatz erhielt ich ein von einer anderen Reklamtation zurückgesandten Receiver, der Name des Kunden war noch auf dem Gerät auf der Rückseite aufgeklebt. Unter Service verstehen wir doch alle etwas anderes ….!!!!
    Das war das letzte Produkt aus dem Haus Medion was ich gekauft habe. Ich kann nur jedem Raten die Finger von diesen Produkten zu lassen. Lieber ein paar Euro mehr ausgeben, dass lohnt auf jeden Fall !!!!

  • Frank Zschoche
    19. Juli 2012

    Kann mir jemand bestätigen, ob das KVA-Team vom MEDION – „Service“…lol, wirklich eine Abkürzung für „KundenVerarschAnstalt“ ist?

    Hab ein Lenovo z370 nach 4 Wochen mit defektem USB-Anschluss eingeschickt.
    Brief nach einer guten Woche…mit Kostenvoranschlag = 125.-Euro…kein Garantiefall, da unsachgemässe Handhabung…usw.

    Lenovo angerufen…verweisen an Medion…Medion angerufen….geben dir die Tele-Nr. von Lenovo…lol…KVA-1,29E/min. geht nicht…da ichs erst freischalten lassen muss, und das bestümmt nicht mache!

    Ist zwar alles nicht wirklich zum lachen,aber für mich heisst das…NIE WIEDER LENOVO ODER MEDION…und Herrn Aldi werd ich auch nicht mehr besuchen…geh ich lieber zu Frau LIDL oder Tante Penny.

    Werd mir mal n Anwalt gönnen…sollten viel mehr Verbraucher machen!

  • Christian Walther
    23. Juni 2012

    Hallo, auch ich bin seit 15 Jahren (4 Computer) Medion Nutzer! Ich war bisher zufrieden, nur was ich mit meinem aktuellen Modell alles durchgemacht habe, passt auf keine Kuhhaut mehr! 2x bereits wurde unter Garantie das Mainboard getauscht und 1x die Festplatte. Nun ist kurz nach Ablauf der Garantie schon wieder die Festplatte defekt. Mir scheint, als in Medion seinen Qualitätsanspruch in den letzten Jahren verringert hat. Ich werde meinen PC nun in die Tonne treten und mir beim Händler um die Ecke was vernünftiges kaufen, da stimmt auch hoffentlich der Service! Schade, Nedion hatte bei mir immer bisher einen guten Ruf…

  • Stefan Zimmer
    23. Juni 2012

    Hallo zusammen

    Ich muss mir hier mal kurz Luft machen!

    Vor drei Wochen habe ich ein Notebook auf Garantie zur Reparatur an Medion geschickt.
    Der LCD-Display hatte plötzlich Streifen auf dem Screen. Es wurde weder meinerseits von darauf rumgedrückt oder sonst irgendwie daran rummanipuliert.

    Von Medion bekam ich die Antwort, dies sei Selbstverschulden und könne nicht unter Garantie repariert werden.

    Fühle mich als Kunde zimelich verarscht!
    Fazit: Nie mehr ein Gerät von Medion kaufen!!!

    Grüsse,
    Stefan

  • Borgmeier
    27. April 2012

    Der Medion Service ist nicht fähig EINE defekte Taste einer Laptoptastatur raus zu schicken…Ich sollte das Gerät einschicken.Obwohl ich das Austauschen selber in 3 Sekunden erledigen kann…..:-( GANZ MIESER SERVICE..Wenn man da überhaupt von Service Reden kann.Ich denke ja die wollten mich abwimmeln….
    Hab 800 Euro für das Gerät ausgegeben….

  • Ehemaliger Medion Mitarbeiter
    28. Februar 2012

    Hallo noch mal,
    Ich bin ein ehemaliger Medionmitarbeiter. Ich war im Bereich technischer Support tätig. Wie ich das alles so entnehmen kann, versuche ich mal die andere Seite zu beschreiben. Ich habe mal einen Bericht verfasst, der geht über 45 Seiten. So eine Art Mobbingtagebuch, bzw in den letzten 3-4 jahren wurde massiv eine strategische Personalbereinigung durchgeführt. Mit perfiden Tricks wurden die kompetenten Mitarbeiter beim Medion Service komplett ausselektiert, zumindest die Leute , die auf Mißstände und hausgemachte Probleme
    hingewiesen haben (konstruktive Kritik). Generell wurde alles abgeblockt, bzw. die Prioritäten wurden woanders gesetzt, z.B. in Mitarbeiterüberwachung, Monitoring und Gesprächsaufzeichnungen etc. Hier wurden die Mitarbeiter generell zum Sündenbock erklärt. (bis zum Burnout)

    Die Überwachung war generell ein Selektionsmechanismus, hier zählte nur noch der Profit(Neoliberalismus). Wie ich mich erinnern konnte, war die Geschäftsleitung immer feindlich den Mitarbeitern eingestellt, keine Nachaltigkeit und Wertschätzung. Freundlich und bestimmend wurde uns das Maul gestopft. Vertrauen hatte man überhaupt nicht mehr, so war dann auch anschließend die Motivation der Mitarbeiter. Das Potential von guten Leuten und daraus resultierenden guten Service wurde einfach in den Wind geschossen. Fluktuation ist an der Tagesordnung.

    Im Bereich Medion Service hat der Kunde immer das Nachsehen gehabt. Reparaturen wurden nicht ordnungsgemäß ausgeführt, weil die Werkstatt nach Polen outgesourct worden ist. Die Reparaturen waren manchmal eine Katastrophe. Generell wurde Medion kaputt gespart, damit die Aktie schön für die Lenovo-Übernahme auf 13 Euro hoch gepuscht wird. Bei den Kollegen kam nie etwas an. Brachmann und Co haben sich bis zu 271 Mio. Euro eingesackt , abgesehen von dem volkswirtschaftlichen Schaden für Kuren (Burnout) und
    Arbeitslosigkeit.
    Was soll man dazu sagen lieber Kunde, das sind die typischen Fälle die alle Kollegen mehrfach am Tag hatten. Von meiner Seite entschuldige ich mich noch einmal, aber irgendwann haben wir keine Kraft und Möglichkeiten mehr gehabt , um z.B. eine entsprechende gute Lösung und Service anzubieten.
    Gruß
    GFS

  • Smd-master
    26. Februar 2012

    Es geht mir um das Medion Akoya MD96970 Notebook. Das scheint ja leider recht oft Probleme mit der Grafik zu haben. (Welche immer wieder zufällig gerade ein paar Monate nach der Garantiezeit auftreten.)
    Ein Kostenvoranschlag für die Behebung des Mangels durch den Medion Service ist so teuer, dass man sich ein neues Notebook kaufen kann. (Um die 300 Euro) Bei eBay findet man günstige Reparaturangebote (momentan ab 79 Euro), welche darauf hinweisen, dass ursprünglich ein schlechter Grafikchip verwendet wurde. Die Reparatur erfolgt mit einem verbesserten Nachfolgechip.
    Ich habe es ausprobiert und bin gespannt, ob die Versprechungen was taugen. (NB läuft momentan wieder gut.)

  • Bode
    16. Februar 2012

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    wir möchten uns bedanken für den schnellen Reparaturservice durch den Medion Service an unserem 10 Jahre alten Audio-System Gerät MD 2891.Innerhalb 1 Woche wurde das Gerät kostenlos repariert und an uns zurückgesendet.Vielen Dank dafür.Danke für die gute Beratung von Herrn Gallasch.
    Mit freundlichen Grüßen
    R. Bode

  • JO
    11. Februar 2012

    1.) Mein Medion Laptop war defekt (defekte FP). Gerät eingeschickt, bekam es nach 4 Wochen zurück. Nach wenigen Tagen hatte ich beim Booten schon wieder eine Fehlermeldung… Ich habe es nicht nochmal eingeschickt, sondern selbst nachgesehen und siehe da, die ersetzte FP war aus der Halterung gerutscht und hatte keinen Kontakt mehr zum Anschluß. Bei näherem Hinsehen bemerkte ich, das beide Fixierschrauben fehlten!! Zudem hat mein Laptop nach der „Reparatur“ nun einige unschöne Kratzer am Gehäuse und auf dem Monitor! Soviel zum Medion Kundendienst :-(((
    2.) Habe mir über Ebay ein Navi von Medion gekauft. Hinweis auf B-Ware stand erst in der Mitte des Ebayangebotes. Ich bemerkte es erst nach Erhalt des Gerätes. OK, ist ärgerlich aber es ist ja technisch geprüft dachte ich… Scheint man aber bei diesem Gerät „vergessen“ zu haben. Es hängt sich regelmäßig auf und muss neu gebootet werden!
    Ich habe die Schnauze voll von Medion! Leider lässt die Qualität der Neuware auch immer mehr nach. Das Nachsehen hat immer der Kunde und nicht der Medion Kundendienst.

  • Roland
    9. Februar 2012

    Also ich habe bisher nur beste Erfahrungen mit dem MEDION Kundendienst gemacht.
    Ich habe am 26.03.2009 einen PC bei Aldi Süd für 599 Euro gekauft, ein Spitzenpreis damals. Nach 3 Monaten war das Mainboard defekt. 1 Anruf bei MEDION (0180/5…) 14 Cent/Min. und sofort einen freundlichen Mitarbeiter an der Strippe. Fehler aufgenommen, Aussendienste beauftragt, der am nächsten Tag zurückrief. Termin ausgemacht und 2 Tage später wurde mein PC bei mir zu Hause repariert.
    Anfang Januar 2012 fing der PC wieder an zu spinnen, bootete immer mir Fehlermeldung. Also erstmal Softwarefehler ausschliessen. Am 29.01.2012 war es dann soweit: PC ließ sich ohne Bluescreen nicht mal mehr in den Auslieferungszustand zurückversetzen.
    Wieder MEDION angerufen und was soll ich sagen? Trotz Ablauf der Garantie in 2 Monaten wurde mein PC am 06.02.2012 wieder bei mir zu Hause repariert und funktionert wieder einwandfrei.
    So stelle ich mir Kundendienst vor. Ich kaufe auf jeden Fall wieder ein MEDION-Produkt.

  • Emma
    21. Januar 2012

    Nie wieder Medion!Ich kaufte mir vor gut 2 Jahren ein Notebook von Medion mit Fingerabdrucksensor. Es kostete 899,- €.
    Nach 1 1/2 Jahren ging nichts mehr. Ich schickte es zum Medion Service ein und das Motherboard mußte ersetzt werden. Es wurde als Garantieleistung anerkannt, sonst hätte ich es wegschmeißen können (nach dieser kurzen Zeit und bei diesem stolzen Preis). Daraufhin kaufte ich nun einen PC von Medion für 799,– E. Ich richtete ihn ein, er lief ein paar Stunden, dann ging nichts mehr. Das Bild blieb dunkel. Ich rief die Medion Kundendienst und Service Hotline an (nach endloser Warteschleife endlich den richtigen Ansprechpartner gefunden, kostenpflichtig).
    Der Mechaniker kam nach Hause, brachte ein Prüfgerät mit, meinte, der PC wäre vollkommen in Ordnung und es wäre ein Fehler meines HP-Monitors. Ich musste unterschreiben, das mein PC geprüft wurde. Erst später stellte ich fest, dass ich dafür 99,– Euro zahlen soll. Ich hatte den PC aber erst 5 Tage. Ich schloss mein Notebook an meinen HP-Monitor an und es war alles in Ordnung. Daraufhin beschwerte ich mich bei der Firma Medion, und teilte mit, dass der PC nicht funktioniert und ich außerdem noch Geld dafür zahlen soll, dass eine unsachgemäße Prüfung durch den Medion Kundendienst durchgeführt wurde, ohne mich darauf hinzuweisen, dass ich dafür auch noch bezahlen soll. Es wurde dann an die Geschäftsleitung weitergeleitet. Man rief mich an, dass ich die 99,-€ nicht bezahlen muß, der Techniker hätte mich vor Leistung meiner Unterschrift unbedingt darauf hinweisen müssen. Jetzt reichte es mir! Der PC immer noch nicht funktionsfähig. Ich ging jetzt zum Aldigeschäft, legte den Kaufbeleg vor, teilte mit, dass wahrscheinlich die Grafikkarte nicht in Ordnung ist und gab ihn zurück.
    Außerdem kaufte ich vor gut 1 Jahr ein Medion-Handy. Dann musste ich den Akku -trotz richtiger Pflege- fast täglich nachladen. Ich bestellte bei Firma Medion einen Ersatzakku, wartete volle 4 Monate, erhielt aber keinen. Nach mehreren Telefonaten mit dem Medion Service teilte man mir mit, dass keiner mehr für dieses Handy lieferbar sei. Also ab in den Müll. Als jahrelanger Kunde bin ich jetzt so enttäuscht, dass ich nie wieder bei der Firma Medion etwas kaufe!

  • Friedrich
    21. Januar 2012

    Entgegen den zahlreichen vorangegangenen Schilderungen bin ich sehr glücklich, dass meine bisherigen eigenen Erfahrungen mit dem Medion Kundendienst in den letzten 15 Jahren vorwiegend positiv waren.
    Für die eigene Familie wurden in diesen Jahren zusammen 8 (in Worten „ACHT“) PC`s und Notebooks sowie zahlreiche verschiedene elektronische MEDION – Geräte (z.B. Scanner, Bildschirme, TV`s, DVD – Player, Festplatten , Radiorekorder u.v.m) bei ALDI gekauft.
    Alles bisher bestens OK und hoffentlich noch lange in Betrieb – auch der erste PC!! Einzige Ausnahmen war der Radiorekorder, der so gut wie nie benutzt wurde und daher leider zu spät, mit der Hoffnung auf eine Kulanzreparatur, eingeschickt wurde. Diese wurde jedoch abgelehnt und ich sollte für die Reparatur durch den Medion Kundendienst 10,–€ mehr bezahlen wie für das folgende Neugerät.
    Zweiter ärgerlicher Kritikpunkt: die Service – Hotline !
    Bei Anfragen wurde zwar freundlich und hilfsbereit geholfen bzw. dies wenigstens versucht. Doch nur selten gelang es in weniger wie 15 – 20 Min. einen kompetenten Mitarbeiter zu erreichen.
    Getröstet hatte ich mich aber durch ein Testergebnis, bei dem die MEDION – Hotline, gegenüber allen Anderen, noch am positivsten, wenn auch nur „Befriedigend“ bewertet wurde. Persönliche Erfahrungen mit HP – und IBM – Hotline bestätigten damals das Ergebnis!

    Worüber ich jedoch vor kurzem besonders entsetzt war, als ich einen Mitarbeiter von ALDI wegen der sich in letzter Zeit häufenden schlechten Produkt – u. Servicebeurteilungen von MEDION – Kunden ansprach: Ohne die geringste Verlegenheit gab er zu verstehen, daß der MEDION – Service wohl in den letzten Jahren immer mehr zu wünschen übrig lasse und auch bei ALDI die Nachfrage nach MEDION – Geräten bei weitem nicht mehr den Stellenwert habe, wie noch vor Jahren (wer wundert sich da noch bei solchen negativen Schilderungen – bleibt nur zu hoffen, dass mit der Übernahme durch Lenovo alles nicht noch negativer wird!?). Auch mit dem Medion Kundendienst.

  • Ein User
    30. Dezember 2011

    Ich hatte drei Jahre lang ein Medion-Desktop. Jetzt, knapp zwei Wochen nach ablauf der Garantie funktioniert nichts mehr. Rufe bei Medion an und ein (durchaus freundlicher) Mitarbeiter sagte mir, sie würden mir den Rechner auf Kulanz reparieren und ich solle nur den Rechner einpacken, nichts anderes. Vorher hab ich noch über einen Adapter ein Backup meiner Festplatte erstellt, da wirkte sie eigentlich noch sehr in Ordnung. Dann hab ich eingeschickt mit einer Schadensbeschreibung. Zwei Wochen nach dem einschicken erhalte ich per Post eine Nachricht über einen Kostenvoranschlag. Ich hab mich erstmal gewundert und dann nochmal genau gelesen, und ich soll jetzt 227,69 Euro für die Reparatur durch den Medion Kundendienst bezahlen. Defekt: Festplatte, die bei noch in Ordnung war!! Außerdem war noch das Netzteil (welche bei medion eh minderwertig sein sollen) kaputt und das Mainboard. In einem weiteren Punkt stand noch, dass bei der Tastatur eine Taste abgebrochen sei und sie damit wegen unsachgemäßer Behandlung keine kostenlose Reparatur anbieten könnten. Diese hatte ich aber garnicht mitgeschickt. Dann versuchte ich bei der Medion Kundendienst KVA hotline anzurufen, die kostet 1,29 Euro die Minute und hing dort zwei Minuten in der Schleife und legte auf. Mein fazit: Kein Service!!!!

  • Oliver
    24. Dezember 2011

    Anscheinend hat man beim Medion Kundendienst eine neue Masche gefunden um Geld von Garantiekunden zu bekommen. Es werden defekte LAN-Buchsen gefunden, die ein Austauschen des Mainboards erfordern. Falls an Notebooks mal Gummipuffer fehlen, muss der gesamte Unterboden ausgetauscht werden und anstatt Garantieansprüche zu erfüllen, werden u.a. etliche Fotos gemacht, um möglichst einen Grund zu finden, ein Fehlverhalten des Besitzers nachzuweisen.
    Dazu müssen beim Medion Kundendienst dann dubiose Gehäuseschäden oder Feuchtigkeit herhalten. Egal was, Hauptsache der Besitzer bekommt einen Kostenvoranschlag. Ein besonderer Spezi scheint der überall präsente Herr O. Horn zu sein, wenn es den überhaupt gibt.
    Ich kann nur sagen, wenn man mit Medion Geräten ein Problem hat und beim KVA-Team landet, hat man ein Problem. Wahrscheinlich steht KVA für Kostenvoranschlag.
    Medion nein Danke.

  • Olaf
    11. Dezember 2011

    Habe mein Medion Akoya 8610 NB wegen eines defekten Laufwerkes und abgefallener Gummifüße persönlich beim MTC in Mühlheim abgegeben. Das NB hat noch 1 Monat Garantie! Gerät war ohne Beschädigungen o.ä. Man könnte es als neuwertig bezeichnen.
    Nach 10 Tagen bekam ich eine Kostenvoranschlag über ca. 350€. Das NB hat laut Medion Kundendienst angeblich einen Wasserschaden, das Gehäuse hat Risse und Absplitterungen und irgendwelche Anschlüsse sollen angeblich durch äußere Einwirkungen beschädigt sein?!
    Ich denke, man hat firmenintern beim Medion Service irgendwelchen Mist „gebaut“ (Transportschaden)und ich soll das jetzt bezahlen! Das Problem ist, wie soll man so etwas nachweisen.
    MfG Olaf

  • Antje
    7. Dezember 2011

    Ich bin zweimal auf Medion reingefallen, aber nun nie wieder! Navigationsgerät hängte sich jedes Mal auf oder fand kein GPS. Der Medion Service kam mir immer mit guten Ratschlägen, aber nichts half. Gerät eingeschickt, kam zurück mit den gleichen Macken. E-Mails gingen hin und her, die Medion Telefonhotline ein echter Graus.
    Vor 2 Monaten dann der 2. Reinfall!
    Ich habe ein Fotobuch bei Medion erstellt, kam dann auch recht zügig an, aber die Seiten waren durcheinander, nicht so wie ich sie in mühevoller Sorgfalt gespeichert habe. Der erste Urlaubstag auf Bild kam dann irgendwo zwischen den 6ten und 7ten Urlaubstag. Ich musste dann 2x CD´s mit der Datei brennen…die müsste Medion doch haben…naja… musste somit 2x zur Post und Portokosten zusätzlich zahlen. Nach Wochen, nach langem Hin und Her, die CD´s umsonst nach Medion geschickt, bekam ich dann gesagt, es sei kein Fehler von Medion! Kein richtig gestelltes Fotobuch, kein Preisnachlass, da ich Portokosten zusätzlich hatte, nichts!
    In Zukunft zahle ich lieber etwas mehr und habe Service und anständige Ware!

  • Roland Kupsch
    27. November 2011

    Beim ersten Navy Fehler beim Kartenupdate.Nach mehreren telefonaten zum Hersteller geschickt, auf Garantie den Speicherchip gewechselt. Das gelieferte Navy hatte danach ein derart altes Programm,das ich in Österreich jede Alm unfreiwillig gefunden habe(Zwangsweise), aber nicht Bregenz. Zu der Zeit hatte Hofer ein Navy im Programm, einfach super. Aber jetzt benötige ich ein neues Kartenupdate, Fehlanzeige: Mel-
    dung immer – Gerät unbekannt. Also Gerät ab in die Mülltonne (Elektroschr.)und ein anderes Fabrikat kaufen. Service wie bei den Elektrofahrrädern < Null.

  • Walter
    26. November 2011

    Man wird permanent verarscht!
    Zahlungseingang = „verschickt“ unter Status.
    Es passiert aber nichts.
    Versand erfolgt nach Anmahnung mehr als 1 Woche später.
    PC wurde mit defektem Ein/Aus-Schalter angeliefert.
    Aufforderung durch Medion Service, den PC plus Maus und Tastatur zurück zu senden.
    Die noch nicht benutzte Maus und Tastatur wurde nach 5 Tagen einzeln verpackt zurück gesandt.
    Dazu eine Aufforderung, den Reparaturservice zu bewerten.
    Der Austausch des defekten Schalters (Taiwan, 30 Cent, geschätzt) dauert noch an – 10 Tage bisher.
    Das Ganze wird begleitet durch nichtssagende, stereotype Emails des Medion Supports.
    NIE WIEDER!

  • Thebelt(114168944
    23. November 2011

    Sehr verehrte Damen und Herren,
    am 17.11.2011 habe ich bei Ihnen ein TV Gerät
    mit folgender Artikel Nr.(30012529 und mit der
    Bezeichnung MD 30587 bestelt und bezahlt!!!
    Wir haben nun schon den 23.11.2011, ich muß
    leider feststellen, daß bis heutigen Tag weder eine Information nöch ein Liefertermin bei
    angekommen ist!!!! Wann wird den nun geliefert??? Herzliche Grüsse Ihr Karl-Johann Thebelt

  • Kurt
    22. November 2011

    Mein Notebook war u.a. wegen eines Mikrofondefektes innerhalb der Garantiezeit beim Medion-Service. Der Schaden wurde behoben und der Auslieferungszustand wieder hergestellt, was nach der langen Reparaturzeit nochmal einen erheblichen Installationsaufwand darstellte.
    Dann stellte ich einen Schaden am DVD-Laufwerk fest, der vorher nicht vorhanden war. Das Flachbandkabel faltete sich beim Aus-/Einfahren und behinderte so das Öffnen und Schließen, was schließlich auch zum Kabeldefekt führte.
    Medion hat den Schaden an Hand des eingesendeten Fotos bestätigt. Ich habe den Austausch des Laufwerkes verlangt. Medion verlangte die abermalige Einsendung des kompletten Notebooks. Ich habe darum gebeten, nur das Laufwerk zur Repartaur einzusenden – den Aus-/Einbau wollte ich selbst erledigen (1 Schraube, 3 Minuten!). Das hat Medion abgelehnt – u.a. mit dem Argument, ich nutze da Notebook nicht gem. Betriebsanweisung, weil ich auch „dienstliche Mails“ damit empfange. TOLL – für mich gilt: nie wieder MEDION

  • Topwert
    17. November 2011

    Kundendienst verstehe ich anders

    Ein Smartphone von Samsung, welches exclusiv bei Aldi angeboten wurde, soll normalerweise bei Medion unter Garantiebedingungen betreut werden. Zunächst stimmt die sog. MSN-Nummer nicht, die bei Medion für ein ganz anderes Produkt vergeben wurde. Somit war eine Onlinemeldung gar nicht möglich. Ein Anruf brachte dann mehr Klarheit, Daten würden aufgenommen und es sollte ein Paketaufkleber gesendet werden. Nach 4 Tagen war immer noch nichts eingetroffen und ein verdutzter anderer Kundendienstmitarbeiter nahm alles erneut auf uns sagte ein Zusendung des Paketscheins erneut zu. Wieder 3 Tage später ist immer noch nichts eingetroffen. Wahrscheinlich geht es nun noch 1,3 Jahre weiter, denn dann sind die 2 Jahre Garantie abgelaufen. So stelle ich mir Kundenservice nicht vor, zumal in den Bedingungen steht, dass nach den Vorgaben des Kundendienstes die Gewährleistung ausgeführt wird und die sieht dieses Verfahren vor.

  • Veit Andreas
    17. November 2011

    17.Nov.2011
    Wollte heute ein tolles (Deutsches) Angebot im Österreichischen Online-Shop bestellen und zwar einen Laptop für meine Tochter mit Blu-Ray zu einen Preis von 999.-Euro.Es Weihnachtet um diese Jahreszeit bekanntlich sehr!Im laufe des Gspräch’s kam ans Licht das ich im Deutschen O.Shop nicht einkaufen darf den ich hätte keine Deutsche Liefer-Adresse (als ob der Deutsche Post-Dienst an der Grenze enden würde,EU=Freier Warenverkehr???) !!! Der Laptop aus dem Online-Shop Österreich wäre dann gleich um 50.-Euronen teurer gewesen und OHNE Blu-Ray Laufwerk !Ansonst gleiche Tech.-Daten!Habe von einer Bestellung abstand genommen und was ich davon halte möcht ich hier nicht zum Audruck bringen!Ein gewesener Medion Kunde

  • Adamitz
    8. November 2011

    Finger weg von Medion Produkten. Bei meinem Computerbildschirm ist das Display gerissen. Leider wird es von Medion nicht repariert, aufgrund von „FREMDEINWIRKUNG“ ohne grobe Absicht nachweisen zu wollen. Gerät hat nur 140,00 Euro gekostet, Voranschlag das dopppelte. Gebt lieber mehr Geld aus und macht einen großen Bogen um Medion. Da lob ich doch mal den Service von Acer, die den Displayschaden an meinem Netbook ohne Kosten repariert haben.Service inakzeptabel.

  • Kerstin
    1. November 2011

    medion laptop zur reparatur eingeschickt 1. kostenvoranschlag 24 cent ……? bezahlt…
    keine reparatur….kommt ohne kommentar 2. rechnung…….17,00 eur.wieder bez .keine reaktion…2wochen vergangen….anrufversuch von medion …..keiner weis wer angerufen hat….. keine aussage wann wie was wo .
    statusabfrage: rechner immer noch in der kfa abteilung also nach 7 werktagen zahlung noch keine reparatur……rrrrrr
    nun sind über drei wochen vergangen ….
    direkte nummer kva mit 1,19 pro min eine frechheit aber selbst da keiner zu erreichen
    3 versuche…..
    leute kauft euch keinen medion….da erspart ihr euch eine menge schlechten service

  • Schlabufflke
    14. Oktober 2011

    nie wieder medion ist auch mein Fazit. der sogenannte Kundenservice reagiert tagelang nicht auf mailanfragen. im Garantiefall wird von medion selbst jetzt die Originalrechnung vom medion-onlineshop nicht als „richtiger kaufbeleg“ anerkannt. das ist paradox. Service gibt es nicht, und die Qualität meines Laptops ist bescheiden, sonst wäre die Reklamation innerhalb der Garantie nicht nötig. Der Medion telefonservice ist sinnlos, weil eh nur alles weitergeleitet wird und nie eine Antwort erfolgte. ich werde meine garantieansprüche nun per Anwalt durchsetzen müssen. nie wieder medion!

  • Peter Drabert
    7. Oktober 2011

    Also, ich kann nur Positives berichten: Aldi-Notebook vom 01.09.11, eingebautes Mikrophon kaputt. Retoureschein von MEDION kam innerhalb einer Stunde per E-Mail. Am Do. 29.09. zur Post gebracht, Ankunft in Görlitz wegen Wochenende und Feiertag erst am Di.04.11. In Görlitz noch am selben Tag geprüft, am Mittwoch repariert und getestet. Heute, Freitag, 07.11. kam das Paket bei mir an. Da könnten manche „Serviceleister“ sich eine Scheibe von abschneiden. Einziger Wermutstropfen beim Medion Service: Die Festplatte war gelöscht und im Auslieferungszustand. Ob das wohl nötig war, um ein Mikrophon zu reparieren oder auszutauschen?

  • Boris
    6. Oktober 2011

    Meine Erfahrungen mit Medion waren bis heute immer gut doch jetzt denke ich anders.

    Medion verkauft die Kunden für dumm! Man sendet einen Laptop zur Reparatur und dann kommt eine Kostenvoranschlag wo drin steht das es das Batterieladeteil ist wie auch schon vorher von der Medion Service Hotline festgestellt und dann soll man 80 € für einen neuen Akku bezahlen weil angeblich der Akku defekt ist obwohl genau drin steht das es das Batterieladeteil ist und unten erwähnt man dann zusätzlich den Akku. Das krasse ist das auf einmal nach Beauftragung weil einem ja nichts anderes übrig bleibt einen Tag später auf einmal noch ein Kostenvoranschlag ins Haus kommt der auf einmal höher ist wie der erste unterschrieben. Was soll das?? Damit werden einfach nur die Kosten auf den kunden umgewälzt weil man sich darauf bezieht das auf Akkus nur eine Garantie von 6 Monaten ist. Dies ist schlichtweg Betrug!!! Denn behaupten können die viel wenn ich denen alles hingeschickt habe und aber weiß das der Akku 100% in Ordnung war. Man wird vom Kundendienst KVA verhöhnt und für dumm verkauft und das ist krass. Das hätte ich nie gedacht das es mal soweit kommt mit Medion. Ich kauf seit über 15 Jahren Medion Produkte und hatte noch nie Ärger und jetzt gleich so was mit dem Medion Service.

  • Hermann
    6. Oktober 2011

    Der Medion-Service ist eine Katastrophe – die sollten sich mal ein Beispiel am Siemens-Fujitsu Service nehmen. Man wird bei Medion nur abgewimmelt bzw. als Besitzer eines ‚Altgerätes‘ auf teure kostenpflichtige Hotlines verwiesen – wer ruft denn schon eine 0900er-Nummer an ? Abkassieren und einen dann mit dem ‚Sche..‘ alleine lassen – das ist Medion ! Kaufe von denen keine Neuware mehr !

  • Andreas Huber
    17. September 2011

    Die Ware wird per Vorkasse bezahlt, es erfolgt aber keine Lieferung. E-Mails werden nicht beantwortet. Sonst nur Ausreden.

  • Gaschler
    30. August 2011

    Habe einen PC All in ONE am 12.11.2009 bei ALDI gekauft.Eine einzige Katastrophe.War schon 2 mal zur Rep.Funktionierte von Anfang an nicht einwandfrei.Nur Ärger ohne Ende.
    Der Service ist ein einzige Zumutung(nicht vorhanden.Im Moment ohne Funktion-factory fehler lt.microsoft.CD Windows 7 wurde bei der letzten Rep.nicht zurückgesandt.Recovery nicht möglich ohne Windows 7 CD.NIE WIEDER MEDION !!!
    Kann nur jeden von einem medion PC abraten.
    Repartur Service und Tel. Service absolut
    ungenügend.
    MfG F.Gaschler

  • Karin
    30. August 2011

    Hallo, habe alle negativ Berichte über „MEDION“ gelesen, und stimme auch zu!Warum: habe einen „AKOYA P 7300 D vor 2,5 Jahren bei ALDI NORD gekauft.Bei meinem Computer ging das „DVD Laufwerk“ kaputt. Es war also noch 0,5 Monate Garantie drauf.Beim „Medion-Service“ angerufen: lange gewartet,unhöflich,ich soll das Gerät einpacken im Oiginalkarton Fehlerbeschreibung dabei, Rechnung mit Garantieschein, es wird dann am gesagten Tag durch DHL abgeholt. Wurde es auch!Dann ging es los: Die Reparatur sollte ca. 15 Tage dauern!Anruf nach 18 Tagen:Antwort:es muß ein Teil bestellt werden und das dauert noch.Dann bekam ich einen Brief.Inhalt:Mein Computer ist zerkratzt, zerbeult und ein Gehäuseschaden liege vor. So können Sie nicht reparieren, ich bekam einen Kostenvoranschlag über 154,70€. „Nein ich bin mit der Reparatur nicht einverstanden,Senden Sie mir das defekte Gerät zurück,Entsorgen Sie das Gerät.“ So stand es in dem Brief. Ich habe weder das eine noch das andere gemacht,eine E-Mail hingeschickt.Sie möchten doch die Seriennummer des Gerätes überprüfen.Wurde auch getan.“Nach Überprüfung der Unterlagen kann ich Ihnen mitteilen, dass die Reparatur kostenfrei durchgeführt wird.“ Der Computer kam dann nach gut 3Wochen gut verpackt bei mir an!Angeschlossen, angemacht,er war sehr schnell hochgefahren,dass DVD-Lafwerk ging auch,aber dann kam das Erwachen: die „Herren Techniker“ hatten meine sämtliche Anwendersoftware deinstalliert!Programme überspielt die vorher nicht drauf waren!Meine Dokumente u.s.w. hatte ich vorher auf eine externe Festplatte überspielt.Wieder eine E-Mail hingeschrieben.Antwort: „Ihr PC wurde von der Werkstatt nach dem BIOS Update in den Auslieferungszustand versetzt, um somit den Abschlusstest ordnungsgemäß durchführen zu können.“ Und das alles bei einem Ausstausch eines DVD-Laufwerkes! Ich kann nur allen Leuten raten, die sich für irgendein Gerät von „MEDION“ entscheiden,sich vorher gründlich zu informieren,auch in Freundeskreisen. Fazi: Ich will nicht behaupten ,dass ich graue Haare bekommen habe, die sind schon da, aber ein klitzekleines Magengeschwür, so hatte ich das Gefühl in diesen ca.3Wochen, hatte ich schon. Einen Brief an ALDI-Nord und diversen Zeitschriften werde ich auch noch schreiben.Dies ist alles in den Monaten Mai und Juni geschehen. MEDION GERÄTE sind für mich für immer TABU!Es ist eine bodenlose Frechheit, wie die „Techniker von MEDION“ mit den Kunden umspringen!man wird als Lügner hingestellt,es kommt quasi ein Brief nach Hause entweder Du bezahlst, oder das Gerät geht hobs,unmögliche Unterstellungen s.o. u.s.w. Das war mein letztes Gerät was ich von der „Fa. MEDION“ gekauft habe. Und ich werde alle Leute, die sich irgend ein Gerät von „MEDION“ kaufen wollen, davor warnen, was das für einen schlechten „SERVIC“ hat. Hiermit Grüße ich alle Leittragende von „MEDION“ Karin

  • Hermann
    29. August 2011

    Ganz, ganz großes Lob !!!

    Bei meinem Tevion DVD-Recorder (2 Jahre alt )ging, bzw. funktionierte so gut wie gar nichts mehr.Am Sonntagabend per Email Schadensmeldung an Medion geschickt.

    Rückruf am darauffolgenden Mittwoch.War leider nicht zu Hause,dafür sehr freundliche Nachricht auf AB:

    „Gerät muß eingeschickt werden, Paketschein für kostenlosen Versand wird zugeschickt.“

    Paketschein war am nächsten Tag per Mailanhang bei mir.

    Paket mit DVD-Recorder am Montag 22.08.11 mit DHL verschickt.

    Samstag 27.08.11 kam nach nur 5 Tagen das reparierte Gerät (defekte Module wurden ausgewechselt) zurück.

    So stelle ich mir guten Kundenservice vor.

    Ein Vorbild für die vielen Firmen bei denen Kundenservice und Kundenbetreuung in der Prioritätsliste noch ganz unten steht.

  • Horst
    20. August 2011

    Kann mich nur anschließen, einen schlechteren Service habe ich noch nicht erlebt. Keine Antwort auf Anfragen, wochenlanges Warten auf die Reparatur von Garantiefällen. Erhalte eine zerkratzte externe Festplatte zurück.Auf meinem Notebook waren sämtlich Daten gelösöcht.
    Keine Benachrichtigung vor Rücksendung, usw.
    Bei Medion (Aldi) werden keine Geräte mehr gekauft, da können die Ttestergebnisse noch so gut sein.

  • Normaler User
    20. August 2011

    Nun denn, seit 2002 habe ich einen medion desktop pc MD 8000 (für 1200 DM bei Aldi), nur mal RAM aufgerüstet und das Ding verrichtet seine Dauerarbeit bis heute zufriedenstellend. Das Akoya netbook 1210 als B.ware beim medion ebay shop gekauft, läuft auch seit 2 Jahren problemlos. Ein TV fürs Büro von Medion läuft seit 3 jahren problemlos. Habe ich einfach nur Glück gehabt?

  • Hulle
    20. August 2011

    der service ist eine zumutung!
    tastatur war kaputt, also schickte ich den laptop ein. habe dieses problem auch detailiert beschrieben.
    da ich mich auch nicht mehr einloggen konnte war eine datensicherung nicht mehr möglich.
    was machenn die deppen um die tastatur auszutauschen, den ganzen computer platt, löschen alle daten und eröffnen ein medion benutzerkonto!
    wenn ich winterräder auf meinen wagen mache baue ich da erst mal den motor aus? die typen von medion würden das sicher so machen!
    dies ist eine absolute zumutung!!!!
    jetzt hab ich nur noch probleme mit dem teil, er ist arschlangsam geworden, es gibt keine standbye-funkton mehr und ich komme von diesem dämlichen medion-benutzerkonto nicht weg!
    um probleme zu klären darf man dann auch noch die teuere hotline anrufen wo man erst mal mehrere minuten in der warteschleife ist.
    nie wieder!!!!

  • Döring Wilfried
    13. August 2011

    Ich schicke jetzt schon zum 3 mal meinen Digital Fotoaparat ( noch mit Garantie ) zur reperatur.Bei der Video wiedergabe geht ständig der Ton an und aus.
    Laut Medion kein Fehler festellbar.
    Man sollte sein Gerät doch lieber beim Fachhändler vor Ort kaufen auch wenn es ein paar Euro teurer ist.

  • Jan Holthusen
    8. August 2011

    Leute ich habe mein Gerät ein geschickt ,jetzt heisst es es ist keine GARANTIE DRAUF OBWOHL ICH DAS GERÄT IN DEZ.10 GEKAUFT HABE ;JETZT WILL MEDION 306,52für einen Kostenvoranschlag haben und ich bekomme nur 611. Arbeitslosengeld,und denn kommt noch dazu das ich ein gewaltsopfer bin und zur zeit nicht Arbeiten kann und weiss auch nicht wie ich es bez.soll das nurzuu Medion ,danke ganz toll .

  • Petrowsky
    28. Juli 2011

    Ich kann mich der hier geschriebenen schlechten Meinung über den Kundenservice von Medion nur anschließen. 2 Wochen hatte ich keine Reaktion auf mein via Fax eingereichte Garantieanfrage. Erst nach einem Anruf-den ich hier lieber nicht schildern möchte- bekam ich dann den Retouraufkleber. Der Drucker wurde von mir verpackt, wie gefordert ohne jedes weitere Teil, ohne Kabel und Patronen. Nach einer Woche war er zurück, angeblich repariert mit der Bemerkung Druckerpatronen hätten gefehlt. Wobei die nicht von mir als Problem beschrieben wurden, das konnte ich nämlich gar nicht beurteilen, weil der Blatteinzug nicht funktionierte hatte ich bis dahin nicht ein Dokument, geschweige denn Bild drucken können. Jetzt funktioniert der Blatteinzug gelegentlich, aber das Druckergebnis ist mehr als mangelhaft, sodass ich stark bezweifeln möchte, dass die beigefügeten Probedrucke mit meinem Drucker erstellt werden konnten. Ich werde wohl auch nie wieder ein Medionprodukt erwerben.

  • Hassanbassan
    28. Juli 2011

    NIE WIEDER MEDION

    sorry schon jetzt über mein rechtschreib fehlern aber diese laden ist nicht normal.bin so sauer auf diesen laden medion.erst das ganze hin und her schickerei und telefon diskusion und haben noch so komische nr wo man nicht mal erreichen kann mit 0900 wo fast jeder festnetz zu isr diese nr.man kann mit niemenaden reden und die techniker sind die besten,beschuldigen ganze zeit dich das du kaputt gemacht hast und imer schuld bist anstadt mal sein arswch zu heben und bisle arbeiten würden und nicht die kunden die euren gehalt durch kauf euren scheiss produkte noch so miserabel behandelt noch werden.garantie fälle werden als selbstverschulden genannt und einfach mit ein brief abgekürzt das man schuld ist und garantie fall nicht zählt.eins sage ich euch ich werde jeden sagen das medion nichts taug und die behandlung nicht menschenhaft bei euch ist und nur betrug rieche.nie wieder medion und hoffe das ich ein ferseher kanal oder zeitungen mal euch mal erforschen und was so bei euch läuft mal die ganze welt hört.n och was wenn ich euch techniker mister klugscheisser mal in die finger kriege dann werdet ihr mal erfahren was kein garantiefall ist.noch was ihr medion taem ihr seit alle von oben bis unten haufen betrügern.ich hoffe das mal die staatsanwaltschaft mal aufmerksam zu euch mal wird oder wer auch immer.merkt euch eines,ihr lebt auch nicht ewig und geld ist nicht alles.werdet mal wieder menschen und keine kapitalgierige hunde.

  • Stinksauer
    13. Juli 2011

    zitat:“Auch Medion bietet seinen Kunden selbstverständlich auch nach dem Kauf noch einen guten Service.“
    guter service? etwas lachhafteres habe ich noch nicht gehört!! heute erreichte mich mein akoya P8612 nach 3. (!!!) reparatur und siehe da, es geht immer noch nicht! es ist eine unglaubliche dreistigkeit, ein gerät nach KOSTENPFLICHTIGER reparatur (immerhin 320 euro) als geprüft zurück zu senden und es funktioniert nicht.mal abgesehen davon das ich für mein geld eigentlich erwarte das das gerät ordnungsgemäß auf den auslieferungszustand zurück gesetzt wird und das gerät nicht mit einem test-acc. ausgeliefert wird! morgen darf ich das dingen zum 4. mal zur post schleppen. mal ganz davon abgesehen das der lakai an der servicehotline auch noch ausgesprochen unfreundlich war und nicht gerade einen kompetenten eindruck machte. fazit nach über 10 jahren und vielen medion-produkten: nie wieder!!!

  • Werner
    19. Juni 2011

    Supportseiten von Medion sind unter aller Sau.
    Man muss sich bei fast jedem Link neu einloggen, obwohl Geräte registriert sind muss jedes mal erneut die Geräte Nummern eingetippt werden. Es sind Adresse und Name gespeichert, aber man muss bei jeder Kommunikation mit Medion alles immer und immer wieder eintippen. Was für eine Idiotie.
    Anregungen und Tipps die über Jahre gesendet wurden, finden keinen fruchtbaren Boden bei Medion.
    Will man ein Update zu einem Gerät haben, wird das zu einer unlösbaren Herausforderung.
    Wird über den Medion Assistenten eine Bestellung aufgegeben, erhält man die Rechnung und wird das Geld abgebucht, aber leider erhält man keine Ware.

    Aber die Krönung ist diese Seite, hätte ich sie vor dem Kauf meines Gerätes gelesen, hätte ich heute kein Medion Gerät.

    Hey ihr bei Medion, es wäre für eure Kunden echt super wenn ihr entlich aus eurem Winterschlaf erwachen würdet und mal kundenfreundlicher werden würdet. Eventuell würde es helfen mal das Personal zu wechseln, am Besten ganz oben zuerst.
    Noch ein Tipp, schaut euch doch mal die Kunden-Seiten (MyMedion hahaha) und den Support von anderen an.
    Ich meinerseits rate von Medion Produkten ab.
    Man kann bei mehreren anderen Marken Geld sparen und bekomment einen deutlich besseren Support und auch bessere Software für die Geräte.

  • Roman
    19. Juni 2011

    Supportseiten von Medion sind unter aller Sau.
    Man muss sich bei fast jedem Link neu einloggen, obwohl Geräte registriert sind muss jedes mal erneut die Geräte Nummern eingetippt werden. Es sind Adresse und Name gespeichert, aber man muss bei jeder Kommunikation mit Medion alles immer und immer wieder eintippen. Was für eine Idiotie.
    Anregungen und Tipps die über Jahre gesendet wurden, finden keinen fruchtbaren Boden bei Medion.
    Will man ein Update zu einem Gerät haben, wird das zu einer unlösbaren Herausforderung.
    Wird über den Medion Assistenten eine Bestellung aufgegeben, erhält man die Rechnung und wird das Geld abgebucht, aber leider erhält man keine Ware.

    Aber die Krönung ist diese Seite, hätte ich sie vor dem Kauf meines Gerätes gelesen, hätte ich heute kein Medion Gerät.

    Hey ihr bei Medion, es wäre für eure Kunden echt super wenn ihr entlich aus eurem Winterschlaf erwachen würdet und mal kundenfreundlicher werden würdet. Eventuell würde es helfen mal das Personal zu wechseln, am Besten ganz oben zuerst.
    Noch ein Tipp, schaut euch doch mal die Kunden-Seiten (MyMedion hahaha) und den Support von anderen an.
    Ich meinerseits rate von Medion Produkten ab.
    Man kann bei mehreren anderen Marken Geld sparen und bekomment einen deutlich besseren Support und auch bessere Software für die Geräte.

  • Lucid
    13. Juni 2011

    Entäuschendes Firmenkonzept.
    Schade das einer der letzten deutschen EDV sich sein eigenes Grab schaufelt.
    Anstatt den Preis ihrer Produkte um 10-15% zu erhöhen, um mit diesen Kapital die Qualität ihrer Produkte auf ein gewisses Minimum zu heben, habe ich das Gefühl das die Verantwortlichen bei Medion nach dem Gredo: „Wenn wir es billig anbieten, dann dürfen wir auch Schrott produzieren.“
    Zwar verlange ich kein Topprodukt bei 8,99€ für eine optische Funkmaus. Jedoch erwarte ich das sie länger als 2 Tage mit einer Gesamtnutzungsdauer von unter 8 Stunden funtioniert und nicht das Scrollrad unter meinem Finger den Geist aufgibt.
    Mein Fazit über Medion:
    Erbärmlich

  • Conny
    10. Juni 2011

    Mein Rechner (PC) hängt sich immer wieder auf.
    Ich habe Urlaubstage genommen um auf einen Service-Mitarbeiter zu warte,er kam nicht!
    Der Pc sollte abgeholt werden, er stand zwei Wochen verpackt in der Diele und wurde nicht abgeholt.
    Dann wurde zweimal meine Festplatte gewechselt, der Fehler tritt immer wieder auf.
    Zweimal war der Rechner bei Medion (selbst verschickt).Angeblich neue Software eingespielt, aber nach ein paar Tagen trat der Fehler erneut auf.
    Beim ersten mal haben die mir frech meinen Rechner versiegelt!!
    Fehler tritt wieder auf, erneut eingeschickt.
    Rechner wieder da, mit neuem Fehler, dafür haben die ihn so hergerichtet, dass ich die Festplatte nicht mehr selber Formatieren kann.

    Was soll ich sagen, der Fehler ist nicht behoben, ich kann meinen Rechner nicht nutzenund man hat mir die Kosten angedroht wenn ich ihn erneut einschicke.

    Wie oft ich die Kostenpflichtige „Hot-Line“ anrufen musste ist schon eine besondere Form der Frechheit! Schlieslich haben wir unsere Ware bezahl tund ein Recht auf einen fehlerfreien Betrieb.
    Ich wende mich nun an die Verbraucherzentrale und mal sehen ob die Bild-Zeitung interressiert ist!
    Nie wieder Medion!!!

  • Daniel
    6. Juni 2011

    Auch ich möchte hier nun einmal meine Meinung preisgeben. Gestern ist meine Medion HD2Go 1TB Festplatte kaputtgegangen, ein Garantiefall. Leider habe ich den Kassenbon vergessen. Also habe ich einfach mal beim Kundendienst angerufen und was ist bei rausgekommen?
    – Durchstellung nach ca 5min Wartezeit, durchaus akzeptabel
    – freundlicher Mitarbeiter, der mir alles nötige gut erklärt hat
    – meine Festplatte kann ich nun trotzdem einschicken und ich hoffe in 3,4 Tagen eine neue zurück zu bekommen

    so weit, so gut ein guter Kundendienst!

  • R. Tregel
    29. Mai 2011

    Anfang Mai 11 hatte sich mein Navi „aufgehängt“. Über die Hotline: Nr. 0180-5 erhielt ich die Weisung, ein FAX mit der Originalrechnung/ Kaufdatum (Aug. 10) zu senden und in 1/2 Stunde die 0900.. anzurufen. Dort würde ich eine SuperPIN erhalten. 19 Uhr war leider mehr vor Ort, der mit helfen konnte. Lange Rede: inzwischen habe ich 8 FAXe gesendet, 1 Kontaktmail, 1 Beschwerde, 2 Bitten um Rückruf. Der Verbindungsnachweis meiner Telefonrechnung weist 34 € für die geführten Hotline-Gespräche auf. Und, was soll ich sagen, weder eine schriftliche, noch eine telefonische Meldung von Medion. Deutschland deine Servicewüste. Ich arbeite auch im Dienstleistungsbereich, wenn ich so agieren würde, wäre ich schon pleite. Kaufen bei ALDI – super, es darf nur nichts dran sein. Da ich dieses Teil beruflich benötige, bin ich ganz schön aufgeschmissen und habe mir inzwischen ein Navi geliehen. Kann man so mit zahlenden Kunden umspringen? Ich glaube nicht. Am 31.5.11 gehe ich mit all meinen Unterlagen zu dem Marktleiter vor Ort. Bin gespannt, wie er sich verhält.

  • NEVER EVER MEDION !!!
    27. Mai 2011

    Bei all den aufgeführten Beschwerden brauch ich meine Stoy schon gar nicht mehr zu schreiben, es liest sich alles gleich. Anscheinend ist es wirklich MEDION-Masche alle Garantie-Ansprüche abzuweisen und Eigenverschulden zu unterstellen um Ihre unverschämt kostenpflichtige Hotline ihrer KVA-Abteilung auszulasten. So habe ich auch einen Kostenvoranschlag für ein Upper-Case von 130,- Euro noch innerhalb der Garantiezeit erhalten, da mein Laptop Beulen, Löcher, Risse aufweisen würde. Von den von mir angezeigten echten Fehlern und Macken, wegen denen es eingeschickt wurde, keine Silbe. Ich habe mein Laptop vor dem Verpacken fotografiert von allen Seiten, unter Zeugen perfekt verpackt, und nun das. Man ist wütend über diese Abzocke und Arroganz mit der Medion hier vorgeht. Hätte ich das alles hier nur vorher gelesen, die Qualität von Medion hat der dermaßen nachgelassen (ich hatte eine I-Pod-Anlage von Medion, ebenfalls mehrfach eingeschickt und mit Ach und Krach getauscht, funktioniert wahrscheinlich nur noch weil sie seither nicht mehr in Benutzung ist) Ich rufe daher alle zum Boykott von Medion-Geräten auf. Dieser SCHLAMPIGEN QUUALITÄT gehört ein Denkzettel. Außerdem schreibe ich an ALDI-Geschäftsleitung, ob sie es nötig haben als Verkäufer von MEDION-Produkten, sich zum Handlanger einer solch fragwürdigen Firma zu machen.
    Von den vielen Beiträgen hier habe ich sehr wenig über die letztendlichen Ergebnisse gelesen, das würde mich sehr interessieren, ob Medion eingelenkt hat oder ob Anwälte eingeschaltet wurden.

  • Myrmekophage
    10. Mai 2011

    Mein absolut uneingeschränktes Lob dem Medion-Kundendienst, den ich nach einer Hardwarebeschädigung an meinem Akoya-PC in Anspruch nehmen musste. Eine bessere Abwicklung einer solchen Garantiesache habe ich bisher nicht erlebt.

  • GR
    29. April 2011

    Hallo,

    auch uch bin leider auf Medion reingefallen. Kann den schlechten Service mit den pampigen Leuten bestätigen. Auch wollte man mir keinen Lüfter als Ersatzteil schicken, dafür aber meine Festplatte löschen, wenn ich mein NB eingeschickt hätte. – Nie wieder Medion!!!!

    Dreg

  • Twig
    27. April 2011

    gekauft wurde ein neuer Medion PC mit Windows 7
    Nach dem aufstellen lief dieser extrem langsam. 2 Anwendungen gleichzeitig geöffnet und die Kiste hängt. Der Versuch einen einfachen USB Tintenstrahldrucker zu installieren scheiterte. Also ein Fall für den Medion Kundendienst.
    Zunächst das positive: Der leider nicht kostenlose Kundendienst war schnell zu erreichen.
    Aber dann geht es los!
    Das der Rechner langsam ist wär normal. Windows 7 wäre halt nicht mit Windows XP zu vergleichen. Der Drucker kann natürlich erst nach installieren von SP1 funktionieren. Habe ich gemacht und einen Blue Screen erhalten. Nach der System Wiederherstellung wieder das gleiche Bild. Nach Auskunft von Medion kein Garantiefall, weil der Rechner ja funktioniert. Das installieren von irgendeiner Software sei ausgeschlossen. Ich dürfe keine Software installieren noch nicht einmal Updates sonst verfällt die Garantie. Der Lösungsansatz war dann das System auf den Auslieferungszustand zurückzusetzen, automatische Updates auszuschalten und keinerlei Software zu installieren. Wenn der Fehler dann wieder auftritt könnten wir uns erneut unterhalten. Also alles zum Ausgangspunkt zurück. Nach ewigem hin und her und wieder aufsetzen lief der Pc (ohne Drucker und Software) zunächst langsam aber normal. Das heißt man konnte Freecell spielen wenn man wollte. Zwei Tage später dann jedoch wieder der gleiche Fehler.
    Der Medion Kundendienst empfahl den Rechner umzutauschen, da er ja noch ganz neu sei.
    Das umtauschen bei ALDI ging dann auch problemlos. Der neue Rechner war dann auch erheblich schneller. Das installieren des Druckers funktionierte einwandfrei und auch die Updates ließen sich installieren. Na also !
    Nach und nach installierte ich verschiedenen Programme. Nichts Aussergewöhnliches, sowas wie ein Bildbearbeitungsprogramm von einer Canon Kamera. Und dann … Blue Screen!!!
    Windows 7 macht jetzt eine Systemwiederherstellung und alle installierte Software ist wieder verschwunden. Der Service hält das für normal. Man könne natürlich einen Servicetechniker vorbei schicken, aber der würde dann extrem teuer. Es ist ja kein Fehler feststellbar. Fazit: Der Service ist Stur, Hilfe wird keine geboten, man wird schnell unhöflich und sogar beleidigt. Am Ende sogar mit hohen Kosten gedroht. Mit dem Problem muss man wohl leben, mit zukünftigen Medion Geräten aber nicht !

  • "Quinoman" Michael
    2. April 2011

    NIE WIEDER MEDION, NIE WIEDER ALDI.

    Auch ich bin echt sauer auf Medion.
    Im Februar 2010 kaufte ich spontan ein Notebook, obwohl ich davor nie Medion haben wollte. Einzig weil ich in Kauflust war, den Laptop auch sofort mitnehmen konnte und einen i3 Prozessor wollte habe ich meine Bedenken über Bord geworfen. Ein großer Fehler.
    Der Ärger begann am ersten Tag: ich wollte Win7 als 64 bit Version installieren, was ständig fehlschlug. Ich konntedas Problem nach vielen Stunden eingrenzen (kmisch,ich weiß jetzt gar nicht mehr genau,wie ich es hinbekommen habe)
    Nun lief er ca. 4 Monate ordentlich, dann viel wärend der Arbeit das Display zu 2/3 aus (nur noch Streifen).
    Ich habe ihn erstmal an eien Monitor gehängt und weiterverwendet. Schließlich habe ich ihn eingeschickt, als Garantiefall.Ich war so dumm, dies nach Ablauf von 6 Monaten zu tun, da ich die Rechtslage zu Beweislastumkehr nicht kannte und von 3 Jahren Garantie ausging – war mir ja zu 100% sicher , dass es ein klarer Garantiefall ist.
    Nach fast 3 Wochen der Schock: „…keine Gewärleistung, weil Stoß oder Fall… Frendeinwirkung … bla bla bla “
    Ich schrieb, daß das nicht so ist, denn der Fehler trat MITTEN IN DER ARBEIT AUF, und ich habe tatsächlich nie grob behandelt. 100%. Medion ging darauf nicht ein, berief sich auf „..unsere fachmänische Meinung“
    Zudem wurde ich zu einer sofortigen Entscheidung genötigt: innerhalb 5 tagen die kostenpflichtigen Reperatur beauftragen – sonst „schicken wir ihn zurück“.

    Ich kann / muss jetzt den Kostenvoranschlag von 200 Euro akzeptieren, da er zum Verschrotten doch zu neu ist und zu teuer war. Mehr als das Geld ärgärt mich, daß ich als Lügner behandelt werde. NIE WIEDER MEDION, NIE WIEDER ALDI. Ich kaufe sonst nur bei Amazon, da ist der Kunde König. Medion ist ohnehin preislich nur noch selten wirklich „Hammer“ – kritische Tests bescheinigen oft, daß Komponenten nur nach aktueller Nachfrage verbaut werden, oft aber schlecht harmonieren (super CPU, miese Grafik oder lahme Festplatte)
    NIE WIEDER MEDION, NIE WIEDER MEDION

  • Sven
    2. April 2011

    Ich bin zu 100% vom medion service entäuscht.

    Vor ca. 2 Jahren habe ich mir einen Medion Laptop (MD 96640) gekauft. Bereits nach ca. einem jahr fusnktionierte er das erste mal nicht, der Medion service schickte mir nach ca. 1 Monat meinen „reparierten“ Laptop wieder zurück. Nach 2 Monaten benutzung ging er ein weiteres Mal kaputt, wieder schickte ich ihn ein, bekamm aber nur einen Kostenvoranschlag, da ich den laptop anscheinend nicht ordnungsgemäß benutzt hätte. nach bezahlung von ca. 200€ wurde mir ein „gleichwertiges oder besseres“ Erstazgerät geliefert.
    das war ein Medion MD 97110, dieser funktionierte nach 6 Monaten aber auch nicht. Wieder schickte ich ihn ein, bekam ich auch repariert. nach einem monat und 2 monaten benutzung bekam ich ihn repariert zurück, jedoch ging er wieder nach ca. 2 Monaten kaputt, nach einer „reperatur“ bekamm ich den laptop jedoch kaputt zurück, schickte ihn noch einmal ein und bekam dieses mal einen Kostevnorschanlag über 170€, da der vorgefundene Fehler nicht in der garantieleistung integriert sei, somit muss ich nun also 170€ dafür bezahlen, dass Medion mir einen Fehler in den zurückgesendeten Laptop eingbaut hat.

    Fazit: von 2 jahren garantielaufzeit war der Laptop 5 mal (ca. 5 Monate in Reperatur). Der ladenpreis steigt durch die reperaturkosten um 50%! und es ist nicht ausgeschlossen, dass dieser nach noch weiter anschsteigt, sollte ich mich entschliesen ihn reparieren zu lassen. Besonders entäuscht bin ic darüber, dass Medion für einen Fehler ihrerseits Geld von mir fordert. Schlechter Service und keinen funktionierenden laptop. NIE WIEDER MEDION!

  • Werner Gilg
    29. März 2011

    Nie wieder Medion
    Hatte ein Medion Navi gekauft und wollte neues Kartenmaterial einspielen. Ich erhielt vom Medionshop eine DVD für 69.- Euro (plus 7,95 Euro Porto). Es war vermerkt, das die neue Software sehr leicht aufzuspielen sei. Dies gelang mir nicht. Auch Computerexperten versuchten dies vergeblich. Das Navi mit der DVD sandte ich zu Medion, um die neue Software einspielen zu lassen. Von Medion erhielt ich daraufhin einen Kostenvoranschlag über 49,58 Euro. Auch war auf dem Kostenvoranschlag vermerkt, das das Gerät unsachgemäß bzw. durch eine nicht autorisierte Person geöffnet worden und ein elektronisches Bauteil defekt sei. Ich hatte mein Navi nicht aus der Hand gegeben. Es ist eine Unverschämtheit zu behaupten, das das Gerät geöffnet worden sei. Bei mir hatte das Navi einwandfrei funktioniert. Ich kann mir deshalb auch den angeblichen Defekt nicht erklären. Vermutlich sind bei Medion keine Techniker vorhanden. Für die angebliche Reparatur soll ich nun 49,58 Euro bezahlen.Ob dann aber die neue Software eingespielt ist, wissen die Götter.
    Ich hatte nach Erhalt des Kostenvoranschlages bei Medion angerufen. Dies geht jedoch nur über eine 0900 Nummer (pro Minute 1,29 Euro). Ich kann nur sagen, meiden sie diese Nummer. Es schaut nach reiner Abzocke aus. Unter 10 Minuten kommt kein Gespäch zustande. Mittlerweile habe ich Unkosten von ca. 140.-Euro, ohne von Medion eine Leistung erhalten zu haben.
    Also ein UNMÖGLICHER KUNDENDIENST –
    – NIE WIEDER MEDION –
    Wie ich bei einer anderen Beschwerde gelesen habe, wurde dort ebenfalls behauptet, das das Gerät geöffnet worde sei. Dies ist scheinbar eine Masche von Medion.

  • Thomas
    17. März 2011

    Ich hab hier ein MD97320 Notebook mit defektem Lüfter und begang den ersten Fehler in dieser Geschichte, ich wandte mich an die Medion Kundendienst Hotline.

    Nach ungefähr 20min Wartezeit begrüßte mich ein bereits generverter Medion Kundendienst Supportmitarbeiter. Als ich ihm freundlich die Modelbezeichnung des Gerät mitteilte wurde ich von ihm in einem ziemlich barschen Ton unterbrochen, er bräuchte nur die MD Nummer der Rest bringt ihm nix. Mein bis dahin noch gute Laune war plötzlich dahin.

    Das Gespräch entwickelte sich schon nach 2 Sätzen in Richtung „Sie müssen das Gerät einschicken“. Jetzt ist es ja nicht so, das ich nicht in der Lage wäre den Lüfter selbst zu wechseln. Dafür hätte ich sogar auf die Restgarantie verzichtet. Meinem Gesprächspartner gefiel das garnicht und er konterte geschickt mit der Antwort: „Es ist uns logistisch nicht möglich Ersatzteile zu verschicken“. Nachdem ich die ganzen Beiträge hier gelesen habe, wäre das aber anscheinend eine Erleichterung für Medion. Mit den Geräten die bereits in der Werkstatt stehehn, kommen die ja wohl auch nicht zurecht :D.

    Nunja, egal. Ausserdem wüsste er ja garnicht was er mir da schicken müsse. Pfiffig wie ich bin bot ich an, ihm die Ersatzteilnummer durchzusagen. Ich wusste was kommen würde. „Haben sie das Gerät bereits geöffnet?“ – „Nein, noch nicht. Ich habe lediglich vor einigen Wochen das DVD Laufwerk und die Festplatte ausgewechselt.“ – Er glaubte jetzt einen Trumpf in der Hand zu haben und sah sich auf der Gewinnerseite:“Wenn sie die Teile eigenmächtig getauscht haben, dann ist ihre Garantie verfallen. Solche EIngriff sind nur durch einen von Medion authorisierten Kundendienst Techniker durchzuführen.“- An dieser Stelle konnte ich mir ein lachen nicht verkneifen. Ich konnte ihn dann relativ schnell von dieser Schiene abbringen und er sah (ohne es auszusprechen) ein, das er so bei mir nicht weiter kommt. Ich bat ihn also nochmals in aller Höflichkeit, mich an einen Ansprechpartner weiterzuleiten der die nötige Entscheidungsgewalt innehält. Die Antwort:“Ich bin im Moment ihr Ansprechpartner und sage ihnen, sie müssen das Gerät einschicken“. Ich wollte gerade zur Frage nach Kosten und Dauer dieses Vorgangs ansetzen, da schalte es mir ins Ohr. Ein Satz den ich nie vergessen werde: „Wissen sie was? Mir ist es jetzt zu müßig mich weiter mit ihnen zu unterhalten“ ..klack …tuutuutuut.

    Meine Begeisterung über den Medion Service war riesig. Noch nie hat mir ein SUpportmitarbeiter solch eine beeindruckende Show geliefert. Eine Zigarette und ein paar schallende Lacher später schreib ich eine Beschwerdemail an den Support. Ich muss zugeben der Text war nicht nur gesalzen, der hatte Pfeffer. Natürlich gab’s darauf keine Antwort.

    Jetzt, nach 4 Wochen erfolgloser Suche nach einem passenden Lüfter bin ich fast versucht, mir diesen Spass noch einmal zu gönnen. Vielleicht sollte ich, genau wie Medion das ja auch macht, das Gespräch zur Qualitätssicherung aufzeichnen. Hoffentlich fühlt man sich nicht veralbert wenn ich das zu Gesprächsbeginn ankündige.

    Fest steht auf jeden Fall; verweigert man mir wiederum jegliche angemessene Unterstützung, dann werd ich die härtere Gangart wählen. Viel kann hinter einem Unternehmen das sich logistisch nicht in der Lage sieht, ein 8x8cm großes Stück Plastik zu verschicken ja nicht stecken. Als Verbraucher muss man sich nicht alles bieten lassen und hier ist die Grenze für mich schon überschritten.

  • Masberg
    12. März 2011

    So, nach den vielen negativen Erfahrungen, die ich leider (!) erst gelesen habe, nachdem ich mein Medion Notebook eingeschickt habe, fühle auch ich mich nun vom Medion Kundendienst verarscht. Ich habe mein Notebook eingeschickt, weil es dauernd überhitzt war. Nach Gesprächen mit Bekannten, die sich einigermaßen mit PCs auskennen und eigenen Recherchen habe ich das auf den Lüfter geschoben.

    Da ich meine Garantieansprüche nicht verlieren wollte indem ich das Gerät selber aufschraube, habe ich es eingeschickt. Jetzt hat man mir einen Kostenvoranschlag von über 200 Euro für eine Mainboard-Reparatur geschickt, weil ich angeblich Anschlüsse durch äußere mechanische Einwirkungen beschädigt hätte. Ich habe die Anschlüsse alle bestimmungsgemäß verwendet. Das Notebook ist außerdem knapp 2 Jahre alt, also was erwarten die?! Hätte ich die Anschlüsse nicht benutzen sollen? Und warum bauen sie sie dann ein?

    Hab denen jetzt geschrieben, dass ich da ganz bestimmt nichts selber kaputt gemacht habe. Mal sehen, wie die Geschichte ausgeht. Bei den vielen Beschwerden, die man im Internet lesen kann, wundert’s mich eigentlich auch, warum sich die „Akte“ noch nie mit dem Thema befasst hat. Oder habe ich die Sendung nur verpasst?!

    Fazit: Das war mein erstes und letztes Medion-Gerät!

  • Rocky
    11. März 2011

    Der Lüfter an meinem Laptop war kaputt. Also beim Medion Kundendienst angerufen. Hatte mich schon auf allerlei Probleme eingestellt. Die Beiträge in sämtlichen Foren waren durchweg negativ.

    Aber:

    – Freundlicher Kundendienst, ohne langes warten durchgestellt.

    – Zwei Tage später kam der Retourschein, mit dem ich den Laptop einschickte

    – eine Woche später war der Rechner repariert zurück, perfekt!

    Vielleicht schreiben nur die unzufriedenen Leute Beiträge in diesen Foren. Oder ich hatte einfach Glück. Ich würde mir jederzeit wieder einen Medion kaufen.

  • Martin Stuzmann
    11. März 2011

    also, da ich soviel negativ Berichte über den Kundenservice
    gelesen habe, möchte ich auch mal was positives schreiben. Ich hatte in Mai 2008 einen Fernseher MD20129 gekauft der jetzt in Februar anfing zu spinnen, und schrieb ein e-Mail an den Kundenservice was erst etwas schwerig war da rein zu kommen danach ging Eigentlich alles ganz flott, nach der Nachricht vom Kundenservic das das Gerät ausgetauscht wird, nach dem die Spedition sich bei uns meldete wegen eines Terims, geschah der Austausch Unverzüglich.Ich muß sagen es alles gut geklappt

  • Eugen
    8. März 2011

    LCD – TV Gerät MD 30234 Neupreis 799,00 Euro – gekauft 10-2008 Aldi 3 Jahre Garantie.
    Dreimal musste ich den Medion Kundendienst bzw. die Garantie in Anspruch nehmen. Das letzte Mal 02-2011. Das Gerät wurde abgeholt und nach 4 Wochen bekam ich Bescheid, eine Reparatur ist nicht möglich und das Gerät ist beim Medion Service nicht mehr auffindbar. Man versprach, ich würde ein gleichwertiges B Gerät bekommen. (B Gerät ist ein zurück geführtes Gerät vom Kunden) Es wird aber eine Funktion fehlen. Ich sagte zu, wenn das Gerät dem gleichen Wert entspricht. Nach Ankunft des Austauschgerätes habe ich geprüft ob es gleichwertig anzusehen ist. Da kam dann die große Überraschung! Die Wertigkeit war absolut und bei weitem nicht gegeben. (MD 20142 Neupreis 599,00 Euro) Wurde verkauft ab 02.01.2010. Soll technisch etwas besser ausgestattet sein, so die Info von Medion. Gut es waren 3 HD Steckverbinder mehr und ein USB Anschluss für Fotodateien und stellt für mich nichts Aufregendes dar. Aldi und Medion werben mit der “Drei Jahres Garantie“. Für mich steht fest, dass es nicht so ist und die Kunden ganz schön über den Tisch gezogen werden. Ich und auch mein Umfeld, da wird keiner mehr ein Medion Gerät kaufen. Übrigens, es ist vor allem eine Frechheit, dass die Hotline kostenpflichtig ist!!

  • Meinungen
    27. Februar 2011

    Ein schöner Thread,

    aber was ich hier so lese, ist genau das, was mir jeden Tag am Telefon begegnet. Sündhaft teure Hotline:bei 14 Cent die Minute wird keiner arm-nach 10 Minuten sind das 1 Euro40!!!Dafür kriegt keiner eine Currywurst. Und überlegt mal bei Medion :Kaufpreis-Ausstattung! Naja, das nur am Rande. Über Warteschleifen muß man sich nicht wundern, wenn man direkt am Montagmorgen der Erste sein möchte.
    Hat ja kein anderer diese Idee.!!!
    Medion ist ja nur bis 7:30 erreichbar.Und dann wieder in der Mittagspause.Leute, ihr habt Zeit bis 23 Uhr. Weder kann laut lamentieren, jedes Problem ist wichtig. Aber es gibt genug TroubleSootingRestiant Menschen. Nicht jedes Problem hat mit Hardware zu tun. „Hach, dann gehen ja all meine Daten verloren….“. Naja, wenn die nicht vorher gesichert wurden-JA!
    Wo ist da die Selbstverantwortung? Warum alles auf dem Medion Service abwälzen?
    „Ich bin Admin.Ich habe ein Problem mit meinem Rechner.“
    Einer dieser beiden Sätze ist gelogen!

  • Fliege
    24. Februar 2011

    Am 03.02.2011 einen PC von Medion bei Aldi gekauft. Eingeschalteter PC gibt nicht nur das normale leise rauschen von sich, nein auch ein ständiges Ticken ist deutlich zu vernehmen. Das untere Laufwerk für CD`s lässt sich nicht öffnen.
    Am 15.02.2011 PC zum Medion Kundendienst in Mülheim gebracht.
    Am 23.02.2011 PC komentarlos aber sehr gut verpackt zurück bekommen. Fehler waren nicht behoben. Anruf in Mülheim zwecklos, nur Freizeichen bis Verbindung beendet wird (super Kundenservice). Hotline angerufen; bekam die Auskunft, dass das Gerät verdreckt war, die Lüftung musste gereinigt werden. Da fehlen mir die Worte. Da ich die Schnauze schon jetzt voll habe, werde ich den PC zu Aldi zurück bringen und mir einen neuen kaufen. Aber sicher nicht von Medion. Leider habe ich diese Seite erst jetzt aufgerufen, sonst hätte ich mir nie einen Medion gekauft.

  • Claudiafc
    20. Februar 2011

    Ich habe habe ein Notebook von Medion, Akoya P6613 im Frühjahr 2009 gekauft.
    Vom Medion Kundendienst bin ich sehr enttäuscht.
    Es verschwanden schon nach einem Jahr die beiden Tasten unter dem Touchpad im Gehäuse, von einigen Tasten gingen die Buchstaben ab und die Hochstelltaste klemmte manchmal.
    Der Akku (Laufzeit bei Kauf 2 Stunden) machte schon nach mehreren Monaten schlapp, nur noch 20 Minuten. Da Acer den Akku meines damaligen Laptops 2 Jahre vorher kulanterweise austauschte , bat ich auch bei Medion in meiner Fehlerbeschreibung darum.
    Da dies alles noch in der Garantiezeit passierte schickte ich ihn am 16. Januar bei Medion zur Reparatur ein.
    Nach 3 Wochen hörte ich immer noch nichts von Medion und rief im Kundendienst an, man sagte mir , dass einen Tag vorher ein Kostenvoranschlag erstellt wurde, wüsste aber nicht wofür. Ich musste die Dame fast nötigen, meinen Fall doch einmal aufzumachen um nachzusehen !!!! Aha, Frage, ob ich einen Akku dabei gelegt hätte, dieser würde nicht kostenlos ausgetauscht, kostet um die 95 Euro. Okay, hatte ich mit gerechnet.
    Dann meinte die Dame, dazu kämen aber noch 20,– für ein Uppercase, welches wohl äußerliche Beulen/Dellen/Risse hätte und ich selbst bezahlen müsse.
    Mein Notebook verließ mein Haus in richtung Medion Service bestens eingepackt in tadellosem Zustand, ohne Beulen etc!!! Dies sagte ich der Dame, und fragte auch was denn ein Uppercase sei.
    Sie antwortete, das wisse sie auch nicht (!!!!!) aber ich könne dem Kostenvoranschlag ja direkt zustimmen, dann ginge die Reparatur (nochmal 2 Wochen!!!) schneller. Dies tat ich natürlich nicht, ich zahle ja nicht für einen Schaden den ich nicht verursacht habe. Okay, dann könne ich ja einen Brief schreiben und das Foto anfordern, welches die angeblichen Schäden zeigt.
    Gesagt getan, eine verärgerte Mail an Medion geschrieben, dass mein Notebook nicht beschädigt gewesen sei und ich nicht einsehe, irgendein Uppercase zu bezahlen welches nicht kaputt war.
    Ich forderte auch das Foto an, welches von dem angeblichen Gehäuseschaden existiert.
    Ich erhielt eine Mail zurück, nach eingehender Überprüfung meines Reparaturfalles, hätte man sich entschlossen das Uppercase KULANTERWEISE kostenlos auszutauschen. Auf mein angefordertes Foto ging Medion gar nicht ein. Ich mailte nocheinmal zurück, dass ich endlich mein Laptop zurück erhalten möchte und erinnerte nocheinmal an das Foto von dem angeblichen Schaden.
    Dies war vor 3 Tagen, habe noch keine Antwort und kein Laptop nach einem Monat Gesamtdauer.
    Ich habe dass Gefühl , dass ich nie ein Foto erhalten werde.!!!!! Gut, für das Uppercase muss ich jetzt „kulanterweise“ nichts bezahlen, aber es geht doch ums Prinzip, da mein Laptop wirklich in tadellosem Zustand war. Ich frage mich, ob hier Schäden „erfunden“ werden, um die Garantiekosten zu senken?

  • Harry
    20. Februar 2011

    Hallo Leute,,
    ich habe vor drei Jahren einen PC – Medion bei Aldi gekauft.
    Zuerst ging die vordere Abdeckung mit Einschaltknopf kaputt. Anfrage an Medion per Mail. Binnen weniger Tage gab es eine neue Front vom Medion Kundendienst. Danach war es der Arbeitsspeicher der defekt war. Eingeschickt an den Medion Kundendienst. Nach wenigen Tagen gab es einen Neuen. Zu letzt war das Motherboard defekt. Festgestellt durch Atelco. Ich habe das ausgebaute Motherboard eingeschickt. Nach wenigen Tagen bekam ich ein neues Motherboard. Ihr seht also-es geht auch anders. Allerdings sollte bei einem anderen Fehler der Medion Kundendienst Techniker kommen. Nach drei !!!!!! Wochen meldete sich dieser und war auf die Vorhaltung der langenb Kontaktaufnahme sehr pampig am Telefon. Und es kam die indirekte Drohung, wenn es kein Fehler im PC ist-zahlen sie meine Anfahrt usw. Nach Nennung des Betrages von 120,– Euro ca. ließ ich den KD natürlich nicht kommen. Ich bin dann zu Atelco gefahren. Die stellten dann den defekten Arbeitsspeicher fest. Aber siehe oben die Ausführung. Ob ich noch einmal einen Medion PC kaufe ? Vielleicht.
    Bis dann mal wieder.

  • Maria
    11. Februar 2011

    Nach all den negativen Berichten,die ich in den letzten Tagen so gelesen hatte, habe ich – ehrlich gesagt – mit dem Schlimmsten gerechnet (habe meinen Akoya E5218 am 26.01.2011 zu Medion geschickt). Mein Rechner (ca. 1 Jahr alt) hatte mindestens einmal die Woche Bluescreen, der Lüfter lief ständig und das Gehäuse um das Touchpad wurde richtig heiß. Nach dem letzten Bluescreen hat sich dann auch noch die Festplatte verabschiedet. Na toll, dachte ich – aber was soll´s, hast ja Garantie drauf. ALso: Hotline angerufen. Der Mitarbeiter war sehr höflich (bin auch gleich durchgekommen), die Telefongebühren erträglich (14 ct. aus d. Festnetz) und das DHL-Retourenlabel war innerhalb von 5 Tagen da. Lt. MyMedion ist er am 27.01.2011 angekommen.
    Heute morgen hat der nette Mann von der Post meinen Rechner wieder zurückgebracht. Auf dem Rep.Auftrag stand dann: „Das Gerät weist Gebrauchsspuren auf, die Funktion ist aber nicht beeinträchtigt…Lüfter/Kühlung, Lautsprecher, Festplatte erneuert…“ Gebrauchsspuren??? Mein Lappi war wie NEU ! ALso: schnell ausgepackt – alles topp…
    Kein gerissenes Display, keine Riesenkratzer, kein Rappeln…Ich war echt überrascht: Alles war perfekt.
    Ich habe ihn gleich angeschlossen, mein letztes Systemabbild wieder draufgespielt und seit heute morgen um 11:00 ist er jetzt im Dauerbetrieb. Ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Medion Service. Wahrscheinlich bin ich auch kein EInzelfall, aber wenn´s gut läuft, beschwert sich ja niemand…Der Lappi ist echt super – ich bin sehr zufrieden – auch mit dem Service.

  • Wasndasdenn
    11. Februar 2011

    Medion Laptop seit 03.01.2011 beim KVA-Team. Auch ich bekam, nach 4 Wochen, einen Kostenvoranschlag wegen eines durch äußere Einwirkung angeblichen Defekts (USB Board beschädigt). Laptop war vorher tadellos in Ordnung, alle USB-Steckplätze funktionierten.Kosten 35,70. Erreichbarkeit des KVA-Team ist nicht gegeben, auf EMails wird nicht reagiert.
    Medion-Service interessiert das Problem nicht.
    So langsam fühle ich mich verar…t.
    Da mir zudem 2 Desktop-Rechner in den letzten Jahren kurz nach Ablauf der Garantie abgekocht sind (CPU überhitzen), kann ich jedem nur empfehlen, sich ein anständiges Gerät zu kaufen. Ist sogar billiger und leistungsfähiger, wenn man jemanden kennt, der die Teile zusammen baut. Zudem gibts genügend Foren, die beim Zusammenbau helfen.

    Mein Tipp: Leute, kauft was anständiges und meidet Medion

  • Susan
    10. Februar 2011

    Ich bin stinksauer, ich hab heute einen netten Brief von Medion erhalten! Vor ca. 2 Wochen habe ich meinen Laptop eingeschickt, den ich seit September 2008 habe.
    Anfangs gab es Kleinigkeiten die nicht so ganz funktionierten, wie sie eigentlich sollten, aber wenn ein USB Anschluss von vieren nicht geht, dacht ich mir, brauch ich den ja nicht extra einzuschicken.
    Dann war das Netzkabel kapputt. Ich rief an beim Medion Kundendienst, sie schickten mir ein neues und ich schickte mein altes zurück, keine Kosten. Das war die einzige gute Erfahrung die ich gemacht hab!
    Mittlerweile war ein Stift vom Kühler abgebrochen, was ich nicht mal mitbekommen hatte, das CD-Laufwerk wurde immer loser und die Maus, die ich dazu bekommen habe, funktionierte kurzerhand auch nicht mehr. Also nutzte ich dann immer das Touchpad, was zu dem Resultat führte, dass die Rechtsklick- und Oktaste davon bald herumspinnten.
    All das verschmerzte ich, bis der Laptop dann bald nach wenig Zeit extrem heiß wurde und sich ständig selbst ausschaltete. Also wieder angerufen, man sagte mir für den Akku gebe es keine Garantie mehr, wegen Verschleiß. Schon da, fand ich, war es eine Frechheit. Wenn man Garantie hat, dann auf alles!!! Und nicht auf irgendwelche Teile verschiedene Zeiträume! Ich sagte auch, dass so etwas eine Schweinerei wäre, darauf aber keine Reaktion.
    Nun gut, heute den Brief bekommen.
    Laut Medion Kundendienst Akku total kaputt, keine Kostenübernahme wegen dem Garantiefall (6 Monate auf Akkus) und alle anderen Kleinigkeiten werden auch nicht repariert, da dies alles angeblich wegen einem Sturz kapputt wäre.
    Dass irgendwas mit dem Motherbord ist stand auch noch drin. Gut, lange Rede, kurzer Sinn: Es wird absolut GAR NIX repariert, Kostenvoranschlag von Medion: 500 euro!!!
    Da kann ich mir auch gleich einen neuen Laptop kaufen!!! Und um die 500 hatte meiner auch gekostet, als ich ihn gekauft hab. Schlichtweg eine bodenlose Frechheit!!! Bis September hab ich noch Garantie und es wird einfach nix getan! Und wie ich bisher gelesen habe, scheint die Diagnose „Eigenverschulden“ usw. bei Medion Standart zu sein. Also ich werd mir das auch nicht gefallen lassen und für mich steht auch fest, dass ich in diesem „Verein“ nie wieder etwas kaufe. Nicht einen einzigen Cent bekommen diese Leute von mir!!!

  • Zilpzalp
    7. Februar 2011

    Mein Sohn hat im Oktober ein Medion Autoradio bestellt, per paypal bezahlt. Das Radio hat nicht funktioniert und ein Kabel fehlte. Zweimal wurde recht zügig ein neues geschickt, bzw. das Autoradio repariert. Nach dem dritten rief er an und trat vom Kaufvertrag zurück. Nach zwei Wochen kam wieder ein „repariertes“, das wieder nicht funktionierte. Am 2.12. 2010 haben wir es mit einem Schreiben, dass er vom Vertrag zurücktritt , zurückgeschickt. Seitdem hat er das Geld immer noch nicht. Jedesmal am Telefon heisst es, das ist gerade in Bearbeitung, es dauert noch ca 15 Arbeitstage. Die haben unser Geld seit vier Monaten und können keine konkrete Auskunft vom Medion Kundendinest geben. Nie wieder

  • Hitme
    31. Januar 2011

    Hab einen Medion P6622 wegen Überhitzung und einem defekten Scharniers im Deckel eingeschickt
    nach 2 wochen un reperatur kam nun ein kostenvoranschlag (kva) vom Medion Kundendienst über knapp 42€ wegen einer angeblich durch Flüssigkeit defekten notebook tastatur.
    klasse ist aber das die tastatur hat bis zum einschicken des geräts noch problemlos funktioniert hat.

    kva service hat nun nach 4 werktagen per mail noch keine reaktion auf meine anfragen gezeigt.

    der medion email service antwortet relativ schnell ABER nach 5 mails hin und her kommen immernoch nur unpassende standart antworten kopiert aus deren faq, nicht eine persönliche antwort.

    hatte die nase voll und wollte den kva per nachname im service portal annehmen ABER dies ist nicht möglich da die webseite dieses legedlich mit einem nicht weiter definierten error quittiert.

    telefon service 01805 notebook hotline sagt man müsse die 0900 nummer der MedionKundendienst kva hotline anrufen um mehr zu erfahren, sie können nicht weiterhelfen – die kva hotline kostet 1,29€/min – am besten dann mit denen 30 min in ner schleife hängen für 42€ reperaturkosten.

    suuuuper service … fühle mich als wolle man mich grade auf biegen und brechen über den tisch ziehen.

  • Plata
    27. Januar 2011

    Angesichts der vielen negativen Erfahrungen mit dem Medion Service sehe ich mich veranlasst, auch mal etwas Gutes über den Medion zu berichten: 1 Woche nach dem Kauf meines Medion Akoya E1221 ist es mir von meinem Bett heruntergefallen und mit dem Display auf Büchern gelandet.
    Display zeigte nur noch bunte Streifen…
    Also eingeschickt nach Medion. Nach 2 Wochen erschien auf der Medion Service-Status-Seite ein Kostenvoranschlag von insgesamt 180 €: Displaybruch. 150 € Material, 30 € Versand. Ich bestätigte den Kostenvoranschlag online, druckte ihn aus, unterschrieb ihn, scannte ihn ein und schickte ihn an das Kostenvoranschlags-Team. Der Kostenvoranschlag kam übrigens nochmal 3 Tage später per Post an, aber zu diesem Zeitpunkt war es dann schon repariert. Man sollte sich also auf jeden Fall auf der Service Seite anmelden und immer wieder den Status überprüfen, denn wenn man schnell reagiert, wird die Abwicklung natürlich beschleunigt (jedenfalls war es bei mir so): 2 Tage später war mein netbook wieder da und alles funktionierte.
    Insgesamt dauerte die Reparatur (Einschicken bis Erhalten) 18 Tage.

  • Jan
    26. Januar 2011

    Jaja das Medion Team,

    Medion Service Hotline Mitarbeiter zwar nett aber scheinbar völlig inkompetent und jeder erzählt was anderes. Mittlerweile wäre mein Tablet PC laut Mitarbeiter 1.:verschwunden, 2.:irreparabel, 3.:repariert zu mir geschickt worden sein sollen.
    Nischt is!
    Kein Gerät angekommen, kein KVA und keine Antworten auf meine Fragen zum Status. Scheinbar ist beim Mail Service dauerhaft Mittagspause oder warum antwortet da immer nur der Computer selber mit: „kann bis zu 15 Arbeitstage dauern“. Ich warte seit anderthalb MONATEN auf eine Antwort vom Medion Kundendienst. Also das hilft mir auch nicht weiter. Zum Glück habe ich das Gerät bei Media Markt gekauft und dort mal nett angefragt, ob die mal nachfragen wollen, was denn da los ist. Und siehe da ES GIBT DOCH MITARBEITER!!! Meine vormaligen Versuche mal einen Techniker ans Telefon zu bekommen waren immer gescheitert. Doch jetzt scheint alles ohne Probleme zu laufen, Medion ist mit einmal auch nicht so mehr so patzig zu mir wie vorher. Aber kaum habe ich den hörer wieder an den Media Markt Mitarbeiter zurückgereicht, bekomme ich eine Mail auf mein Handy. Von wen ist wohl klar: von Medion. Und in dieser ominösen Mail ein altbekannter Satz: „kann bis zu 15 Arbeitstage dauern“. VIELEN DANK FÜR DIE INFO!!
    Das bringt alles nichts, am Telefon leere Versprechungen, Mails gehen garnicht und wenn kriegt man immer nur die eine Antwort.
    ich informiere weiter, was sich noch so tut -.-

    Mit freundlichen und sehr verärgerten Grüßen ein Kunde vom Medion Kundendienst!

  • Angelo Koch
    20. Januar 2011

    Das KVA-Team ist eine einzige Katastrophe! Seit November ist das Laptop zur Reparatur, auf E-Mails gibt es keine Antwort, keine Reaktionen überhaupt. Nur im Rechnungen und Kostenvoranschläge schreiben, das sind sie gut.

    Ich werde dden Verdacht nichtz los, dass hier ein Eierladen erster Güpte am werkeln ist.Die sind noch schlimmer als die Telekom, und das soll was heissen.

    Die Mitarbeoter sind inkompetent, frech, vielleicht auch nicht besinders hell, denn wer hell ist, arbeitet nicht in so einer Scheiss-Firma.

    Ich spiele mit dem Gedanken, einen Rechtsanwalt einzuschalten, denn da geht es irgendwie nicht mit rechten Dingen zu. ist da etwa Betrug im SPiel? Abzocke auf jeden Fall, denn mit den teuren 900er-Nummern halten diese zweifelhaften Gesellen sich lästige Anrufer von Hals.

    Medion? Nie wieder ein Gerät von diesem Drechksladen!

  • FraMue
    18. Januar 2011

    Thalia verkauft seit Oktober den OYO – ebenfalls von Medion gebaut. Nach 10 Tagen war das Gerät kaputt – Display beim Laden gesprungen. Eingesandt an Medion kam dann ein Kostenvoranschlag über 100,- Euro Reparaturkosten – der Bildschirm hat keine Garantie.
    Nach telefonischer Rückfrage, was denn eigentlich kaputt ist, ist das Gerät jetzt seit 10 Wochen verschollen.
    Dieser Kundendienst ist einfach unfähig.
    Das Thalia sich so seine Kunden vergraulen lässt wundert mich.

  • Sklev
    18. Januar 2011

    NIE WIEDER MEDION !!!!!

    Es fehlen mir einfach die Worte für den miserabelsten Kundendienst! Rhetorisch geschult und nicht einmal zurückschreckend, Zahlungseingänge in Frage zustellen.

    Am 04.01 wurde die Versendung angekündigt nebst Tracking-Nr. DHL, diese war zu keinem Zeitpunkt nachverfolgbar. Am 06.01 tel. moniert. Am 08.01 schriftlich per mail. Angeblich interne Rrecherche ab 11.01. – später hiesst es: erst ab 14.01 werde recherchiert. Info bisher absolut keine.

    Never again !!!

  • Private User
    28. Dezember 2010

    Noch netter ist es, wenn man ein Akoya am 28.10.2010 per Internet kauft, bezahlt und dann einen Tag später storniert, bevor man die Ware bekommt …
    Bei der Stornierung wird bestätigt, dass das Geld zurück überwiesen wird… Wenn man dann 2 Wochen später nachfragt, erzählt einem die Hotline, dass da leider ein Häkchen vergessen wurde und deshalb der Scheck noch nicht verschickt wurde. Jetzt aber!

    Leider trifft innerhalb der nächsten 3 Wochen immer noch kein Scheck ein … Wir haben dann per Brief (Einschreiben mit Rückschein) nochmals angemahnt, bisher keine Reaktion (mehr als die „15 Werktage“, die der Kundenservice so gern beschwört…
    Heute dann ein Erlebnis der besonderen Art mit dem „Kunden“service, dessen Mitarbeiterin Frau D. einfach auflegt, wenn man sich die Details der Medion-internen Vermerke notieren möchte, um herauszufinden, wo das Geld vielleicht hängt …
    (Ich gehe ja naiverweise davon aus, dass die Firma Medion das Geld für ein Laptop, das nie geliefert wurde, auch zurücküberweist, da ja eindeutig keine Leistung erbracht wurde; und ich gehe auch davon aus, dass man solche Sachverhalte gerne bereinigen möchte)

    Was macht man da noch außer Rechtsanwalt?

    Kein Vergleich zu anderen Firmen wie z.B. Amazon, bei denen man sich das Rücksendeetikett selbst ausdrucken kann und – selbst im Vorweihnachtsgeschäft – innerhalb von 3 Tagen eine Gutschrift erhält!!!

  • Pascal
    16. Dezember 2010

    Also entgegen all der Negativberichte kann ich mich nicht beschweren. Mein Notebook Akoya 96970 (gekauft bei Aldi Süd 2009) wurde binnen 2,5 Wochen (Kontaktaufnahme mit Service-Hotline bis Rückversand) in der Garantiezeit repariert, obwohl ich den Kaufbeleg sowie die Garantiekarte nicht nachweisen konnte, da beides beim Umzug vor einiger Zeit verloren ging. Die Abwicklung echt top! Ich würde wieder ein Produkt von Medion kaufen.

  • Melanie
    16. Dezember 2010

    Hallo alle zusammen,

    da ich es sehr schade finde,das hier und auch in anderen Foren fast immer nur negatives über Medion Support berichtet wird ,habe ich deswegen mal beschlossen mein Erfahrungen mit dem Medion Service nieder zu schreiben und ich hoffe sehr,das ich auch noch andere Kunden motivieren kann, sich mal ein wenig Zeit zu nehmen um über positive Erfahrungen zu schreiben,denn das geschieht leider gar nicht.

    Ich muss ganz ehrlich gestehen,dass ich das was ich hier lese überhaupt gar nicht nach vollziehen kann !
    Ich habe mir im Juni 2010 einen Medion Easy Life Receiver gekauft,der bis heute einwandfrei funktionierte. Nun haben wir aus technischen Gründen das HDMI Kabel ausgetauscht und irgendwie war danach das Bild völlig unscharf und die HDMI Sender gingen gar nicht mehr.
    Also schrieb ich erst und rief dann doch noch umgehend den Support von Medion an und schilderte das Problem.Sicher wurden mir auch erst einige Fragen gestellt und noch ein paar Tipps gegeben,die ich nochmal versuchen sollte um das Gerät vielleicht doch noch ans laufen zu bekommen.Allerdings ist das wirklich nicht der Rede wert gewesen.Das ist meiner Meinung nach ein ganz normaler Ablauf.Nachdem das aber auch nicht zur Besserung führte, hat man mir umgehend angeboten das Gerät kostenlos abzuholen und zu überprüfen. Die Mitarbeiter waren zu dem sehr freundlich und auch wirklich bemüht mir schnellst möglich zu helfen.
    Ich kann ganz ehrlich NICHT behaupten,dass Medion nur verkaufen will.Für mich war klar,da wird der Kunde noch als König behandelt.Kundzufriedenheit steht bei Medion an erster Stelle.
    Die Reklamation wurde mit allem drum und dran,also vom Tag meines Anrufes an, in weniger als zwei Wochen zu meiner vollsten Zufriedenheit erledigt.Kann mir noch nicht mal vorstellen,dass in so kurzer Zeit das Gerät überprüft wurde.Ich denke die haben mir direkt und zwar ohne lang zu fackeln ein Neues gegeben.Und das Preis-/Leistungsverhältnis ist zudem auch noch fair.

    Desweiteren möchte ich auch etwas zur Hotline von Medion Service sagen,denn auch das fällt mir hier schwer zu glauben.Ich wollte die Hotline erst auch umgehen und habe deswegen meine Reklamation per e-Mail übermittelt. Ach dachte ich dann,so ein Quatsch,ruf lieber an,geht bestimmt schneller.
    Also ich war binnen drei Min. mit einem Mitarbeiter verbunden,der sehr zudem auch sehr nett und freundlich war.
    Nicht desto trotz bekam ich auf Grund meiner e-Mail noch am selben Tag einen Rückruf vom nächsten Mitarbeiter,der konnte ja nicht wissen,das sich nun schon alles erledigt hatte.Ich schilderte trotzdem noch mal alles.Auch dieser Herr war sehr sehr nett und entgegen kommend.

    Hotlines wurden übrigens nicht eingeführt ,weil fast jeder heut zu Tage eine Festnetzflatrate hat.Mittlerweile haben so gut wie alle größeren Firmen sowie auch Behörden diese Hotline,aber hier wird geredet,als wenn Medion das nur tut um den Kunden zu schaden.

    Eine kostenpflichtige Hotline ist immer dort von nutzen, wenn es um hochwertigen Content am Telefon geht. Gutes Personal muss vorgehalten und ständig auf neue Produkte und Änderungen geschult werden. Solche Schulungen kosten Geld. Da werden Trainer bestellt und richtige Seminare abgehalten, die nur einen Zweck haben, die Mitarbeiter auf die Anfragen der Kunden vorzubereiten. Insofern setzt sich eine Schulung immer aus zwei Komponenten zusammen. Einmal geht es um den Umgang mit den Anrufern und einmal geht es um die Beantwortung von Kundenfragen. Und weil so ein Job auf einer Telefonhotline ganz schön anstrengend sein kann, müssen Unternehmen ihre Mitarbeiter einer guten Schulung unterziehen. Dieses Investment lohnt sich, denn trifft der Anrufer auf einen stotternden Berater, der noch dazu falsche Auskünfte erteilt, hat das Unternehmen mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit den Anrufer als Kunden für immer verloren. In solchen Call Center Seminaren lernt man vor allem eins: Freundlichkeit am Telefon. Ist der Tag auch noch so stressig und war fast jeder Anrufer ein Stresskandidat, dann muss man immer noch freundlich bleiben.

    Zum Glück haben Unternehmen eine kostenpflichtige Hotline eingerichtet, so dass die Beschimpfungen nicht allzu lange dauern und man die Kunden schnell wieder runter holen kann. Trotzdem ist es von jedem Mitarbeiter eine große Leistung an anstrengenden Tagen die Nerven zu behalten und die Kunden wieder zu beruhigen.
    Kann natürlich verstehen,wenn die Kosten in der Warteschleife entstehen,aber daran wird ja auch gearbeitet und soll falls eine Einigung kommt Mitte nächsten Jahres abgeschafft werden.

    Allerdings bleibt es dabei,das ich sehr schnell durch gekommen bin und mit einem Mitarbeiter verbunden wurde.

    Hier mal einen Tipp bzgl.Hotline Nummern:

    Es ist nämlich häufig möglich diese Hotlines auch unter Anwahl normaler Festnetznummern zu erreichen, dies geschieht dann häufig kostenlos, da ja viele Leute heutzutage eine Flatrate besitzen. Um an diese alternativen Nummern zu gelangen gibt es das 0180er Telefonbuch. Man gibt einfach die 0180er Nummer ein oder sucht direkt nach dem Firmennamen, mit ein wenig Glück bekommt man im Anschluss direkt die günstigere Telefon oder Faxnummer angezeigt. Zu Erreichen ist dieser Service unter dieser URL:

    Also ich kann zum Abschluss nur sagen.Ich bin ein 100% zufriedener Medion- Kunde.Und dem Medion Support sowie dem ganzem Team kann ich nur sagen,macht weiter so !!!
    Ich hoffe nicht,das sich auf Grund der nur negativen Beiträge andere abschrecken lassen Medion Produkte zu kaufen. Es muss doch allen klar sein,das das NICHT sein kann.Meiner Meinung nach machen sich die anderen Kunden die positives erlebt haben mit dem Support nur nicht die Mühe es hier zu schreiben.Und das ist sehr sehr schade. Ich kann nicht zusehen wie der Firma nur geschadet wird,man sollte sich auch ruhig mal Zeit für Lob und nicht nur Zeit für Kritik nehmen.
    Muss ganz ehrlich sagen,bisher habe ich es auch nicht getan,aber ich war und bin wirklich so begeistert und zufrieden gewesen,das ich das jetzt mal für meine Pflicht hielt zu tun.

    MfG
    Melanie

  • Horst
    14. Dezember 2010

    Das ist ja unglaublich hier. Ich habe noch nicht einmal den Kundendienst in Anspruch genommen. Nur gefragt, warum es für ältere Laptops keine Win7 Treiber gibt. Unglaubliche Antwort: Keine Garantie mehr, teure Telefonnummer anrufen für €4,99. Das ist aber eine Firmenphilosophie. Motto: Kauft unsere Geräte, aber lasst uns dann in Ruhe. Ich hatte im laufe der Jahre viele Medion Geräte gekauft. In Zukunft aber nie wieder.

  • Harald
    14. Dezember 2010

    ich kann nur in das gleiche Horn wie meine Leidensgenossen stoßen. Teure Hotlinenummer im Garantiefall? Ist für mich ein echtes no go! Also Plan B nutzen: die Medion Webseite. Leider wenig hilfreich. Schlecht programmiert, unübersichtlich kurz für eine Firma dieser Größenordnung mehr als peinlich. Hat man eine umständliche Registierung endlich hinter sich gebracht stellt man fest das die suggerierte Möglichkeit zur Eröffnung einer Störung über das Serviceportal lediglich darin besteht eine Email zu schicken. Die Möglichkeit sich eine Kopie dieses online erstellten Schreibens schicken zu lassen funktioniert nicht. Jedenfalls nicht bei meinem Versuch.Ist auch ganz praktisch. So ist es für den Kunden nicht möglich zu beweisen ob und wann eine solche Mail überhaupt verschickt wurde und was drin stand. Es strudelte dann eine vermutlich automatisch erzeugte Mail von Medion bei mir ein die keinen Bezug auf den besagten Vorgang zuläßt. Es wurde mir meine Kundennummer genannt (die ich vorher bei der Registrierung auch schon geschickt bekommen hatte) und die Empfehlung ausgesprochen auf diese Mail zu antworten wenn meine Frage nicht beantwortet sei. Wie gesagt: kein Hinweis darauf worum es geht! Mir kam beim Lesen komischerweise das Wort Diletanten in den Sinn. Seit dem ist eine Woche vergangen. Medion hüllt sich in Schweigen. Aber noch dem was ich hier so gelesen habe wohl völlig normal.
    Bei mir ist der Eindruck entstanden das hier ein diletantisch geführter Supportbereich am Start ist oder das Ganze gewollt ist und Methode hat. Was auch immer zutrifft ist beides alles andere als gut für die Reputation eines Unternehmens. Kunden so zu verprellen ist mehr als zu kurz gedacht und wird sich rächen. Komisch ist nur das kein Unternehmen aus den Erfahrungen anderer lernt und sich selbst erst eine blutige Nase holen muß um schlau zu werden.
    Dank der vielen Beiträge hier und jetzt meiner eigenen Erfahrung werde ich zukünfig Medion auf meiner schwarzen Liste führen.
    Es gibt sicher andere die für mein Geld bessere Leistungen bieten.

  • Hänschen
    13. Dezember 2010

    Auch ich habe ein defektes Medion Notebook zur Garantiereparatur zu Medion eingeschickt. Die rechte Maustaste funktioniert nicht mehr. Das Gerät habe ich am 17.11. eingeschickt. Am 20.11. bekam ich eine mail, dass das Notebook dort eingetroffen sei. Danach kam nichts mehr. Seit dem habe ich 3 x hinterhertelefoniert. Ohne Erfolg. Beim letzten Mal bekam ich die Auskunft, das vor 5 Tagen ein Kostenvoraschlag rausgeschickt wurde. Es konnte mir niemand sagen, warum ich einen KVA bekommen soll ????? Bei einer Garantiereparatur?????? Nach 3 Wochen ????? Was haben die die ganze Zeit gemacht? Das Geile an der Sache ist, ich muß, um nähere Infos zu bekommen, eine 0900-Nummer anrufen. Für 1,29 € die Minute. Was soll denn der Scheiß (sorry, bin stinksauer)? Wahrscheinlich wollen die sich bei Medion, wie bei den ganzen anderen, die hier gepostet haben, nur um eine Garantiereparatur drücken und Kunden abzocken. Und wie man hier häufig liest, hat man dann nur die Wahl zwischen einer teuren, ewig dauernden Reparatur oder für etwas weniger Geld das defekte Gerät wieder zurück zu erhalten. Das werde ich bestimmt nicht mitmachen. Jetzt ist das Notebook fast 4 Wochen weg und ich bin keinen Schritt weiter. Auch ich frage mich, wann Medion aufwacht und endlich mal Service bietet. Die Hotline ist ne glatte 6. Erreichbarkeit auch 6. Man bekommt immer nur zur Antwort: weiß ich nicht und wir arbeiten dran. Ich habe schon viel Schlechtes über den Medion-Service gehört und gelesen. Die Menge an Beschwerden, die ich heute bei meiner Internet-Recherche nach kurzer Zeit gefunden habe, hat mich aber doch überrascht. Lesen die Verantwortlichen bei Medion dieses nicht? Oder geht das spurlos an denen vorbei? Gut gemeinter Rat an die Verantwortlichen: Wacht auf, sonst seit Ihr bald Geschichte!!!! Das wird nicht ewig so weitergehen.
    Gruß,
    Ein mega-genervter Noch-Kunde

  • MLord
    13. Dezember 2010

    Ihr habt wenigestens schon eure Ware erhalten …

    Ich habe einen PC für meinen Sohn bestellt, auch gleich per PayPal das Geld überwiesen … War wohl mein Fehler … Ein paar Tage (ich glaube 4) kam die Versandbestätigung seitens Medion. Toll dachte ich noch so bei mir. Pustekuchen … nach einigen Tagen Wartezeit, 4 Anrufen und einer eMail bei/an Medion bin ich genauso schlau wie vorher. Nicht nur, dass ich den PC noch immer nicht erhalten haben, man wird von diesen „Service“ Hotline-Mitarbeitern auch noch belogen !!! Angeblich liege es an DHL, und das kann schon mal bei denen vorkommen usw … beim letzten Telefonat stellte sich heraus (warscheinlich hat sich da die Mitarbeiterin verquatscht) das der PC das Lager noch gar nicht verlassen hat … hört hört … hilft mir aber auch nicht weiter, da ich trotz anschließender schriftlicher Beschwerde weder den PC noch eine Antwort seitens Medion bekam … Sollte ich ihn irgendwann mal bekommen, bin ich schon auf eventuell anfallende Garantieleistungen gespannt … ;)

    ich schwöre, NIE WIEDER MEDION !!!

  • Bgte
    9. Dezember 2010

    Habe auch mein Notebook zur Reparatur geschickt. Bei meinem Anruf teilte man mir mit, dass das Notebook repariert sei, jedoch nicht die Risse. Ich fragte welche Risse, denn bei mir war noch alles in Ordnung. Doch sie sagten es wären vielleicht Spannungsschäden und sie hätten fotos gemacht. Bin jetzt gespannt wie das Notebook zurückkommt und würde mich auch an Verbraucherschutz und Wiso wenden, denn bei mir waren definitiv noch keine Risse.

  • Karen
    9. Dezember 2010

    Auch ich habe gerade meine Freude mit Medion. Das Notebook wurde November 2008 gekauft, ein halbes Jahr später war schon etwas kaputt. Da funktionierte das Einschicken und Reparatur allerdings noch reibungslos.
    Doch was da jetzt abgeht, ist einfach nur ne Sauerrei: Mitte Oktober fing das Gerät plötzlich an, sich stark zu überhitzen und innerhalb kürzester Zeit abzuschalten. Vermutete ein Problem mit dem Lüfter. Gerät wurde dann eingeschickt… Nach ungefähr 2 Wochen dann ein Kostenvoranschlag! Die Festplatte (kann mir gut vorstellen, dass es eigentlich doch der Lüfter war und Schaden immernoch nicht behoben ist) sei innerhalb der Garantie ausgetauscht worden. Das Gerät weise allerdings Schäden am Gehäuse auf, die Eigenverschuldung seien. Doch dies war definitiv nicht der Fall und ich habe das Gerät mehr als gut verpackt! Nach dem, was ich hier gelesen habe, glaube ich auch nicht, dass das Problem bei DHL liegt. Wahrscheinlich haben die das Ding auch noch selbst fallen gelassen. Da der Kostenvoranschlag allerdings nur einen Betrag von 35,70 erhob, lohnte es sich wohl nicht zu widersprechen. KV akzeptiert, Betrag überwiesen. Irgendwann dann allerdings beim Servicestatus im Netz: Der Betrag sei in Höhe von 135,70. Aha?! Packen wir mal 100 rauf?? Dazu stand dann „Sie haben ein Teil des Betrags überwiesen, die Reparatur wird durchgeführt, wenn sie den Restbetrag überwiesen haben“, oder so ähnlich. Nun steht zwar online wieder der richtige Betrag (35,70€), allerdings steht immernoch, ein Teil des Betrags fehle. Unglaublich!!! Auf Mails wird scheinbar nicht reagiert. KVA Team hat eine Nummer, die standardmäßig von der Telekom gesperrt ist (wohl nicht ohne Grund, 1,19€ pro Minute!!). Das Gerät befindet sich da nun also seit 6-7 Wochen! Unglaublich nur. Ich werde NIE wieder ein Mediongerät kaufen, es ist zum Kotzen.

  • 357Onsen
    7. Dezember 2010

    na toll ich wollte mir nur die Nummer von dem Center hier raus schreiben und jetzt muss ich hier sowas lesen, na toll..

  • Peter
    6. Dezember 2010

    Wenn ich das hier so lese, kann ich mich ja auf ein längeres Hickhack mit medion einrichten :-(
    Anscheinend läuft die Masche 08/15 ab: Reparatur-Kostenvoranschlag mit dem Ergebnis „Reparatur sehr teuer oder nicht möglich“, gleichzeitig das Angebot, das „untersuchte“ Gerät kostenpflichtig zu entsorgen oder kostenpflichtig defekt zurückzusenden. Alternativ das Angebot über Neuerwerb eines Gerätes in ähnlicher Preisklasse (das im Internet-Handel billiger zu haben wäre). Gegen Vorkasse.
    Und dann das Schweigen im Walde…
    Keinerlei Kommunikationsmöglichkeit mit einer Person, die zu dem Vorgang etwas sagen kann. „Hotline“ mit dem „Servicecenter“ führt zu nichts, da die Leute dort angeblich nur beschränkte Einsicht in die Vorgänge haben.
    Warum nur beschränkt? Nun, damit man gezwungen ist, sich über die 0900er Nummer für 1,29 EUR an jemanden zu wenden, der angeblich nicht beschränkt in seiner Einsicht ist. 1,29 – das sind 77,40 EUR die Stunde, prima Stundenlohn.
    E-Mails kann man auch senden. Die werden einem bei Ankreuzen eines Feldes auch als Kopie an die eigene Adresse geschickt – wird versprochen – aber nicht gehalten, damit man bloß nicht nachweisen kann, dass und wie man sich gekümmert hat. Statt dessen wird man per E-Mail gebeten, sich bei einer anderen Abteilung zu erkundigen. Das Prinzip Pontius/Pilatus.
    Aber was rege ich mich auf? Ich bin ja erst (!) etwas über einen Monat ohne Laptop.
    Übrigens: die Untersuchung durch einen Fachbetrieb hätte mich 27,- EUR, die mir bei Reparatur oder Neukauf vergütet worden wären und max. 5 Tage Zeit gekostet. Dafür hätte ich, wenn eine Reparatur tatsächlich nicht mehr sinnvoll gewesen wäre, die Möglichkeit gehabt, ein Gerät meiner Wahl zu erwerben, egal von welchem Hersteller.
    Nun sitze ich bald (???) wieder an einem medion-Gerät. Allerdings letztmalig.

  • Otti
    2. Dezember 2010

    Medion Lappi nach einem Jahr kaputt, Mainboard getauscht, ging recht zügig, die Reparatur.
    Jetzt ließ sich das Ding einfach nicht mehr einschalten , also angerufen beim Medion Service , Rücksendeschein bekommen und das Ding eingeschickt. Nach 2,5 Wochen Anfrage wie weit mein Lappi ist. der freundliche Herr sagte , ist repariert,…..(Mainboard getauscht)
    aaaaaaaaaaaaaaaaber…… es sind Plasteteile kaputt, die mir in Rechnung gestellt werden müssten .Alles weitere bekomme ich schriftlich .ich bekam den Brief und dort stand tatsächlich Gehäuse gerissen , Abplatzungen usw,
    mein Läppi war nie unterwegs, stand immer auf dem Tisch!!!!! Heruntergefallen ist es mir auch noch nie.Woher kommen die Beschädigungen???. Ich nehme an vom Transport, obwohl ich das Ding in der Verpackung hingeschickt habe , in der ich es bekommen habe. (Ringsherum Luftpolsterfolie)
    Die Herren von Medion Kundendienst wollen sicher den Transportschaden auf mich abwälzen.
    Ok , ich bezahle die 35 €, aber
    NIE WIEDER MEDION!!!!!!!!!

  • Music4all
    23. November 2010

    Es ist ein Trauerspiel. Wie lange muss sich diese Litanei von negativen Erfahrungsberichten noch fortsetzen? Wenn reagiert ALDI endlich? So dumm kann doch niemand sein, um nicht zu bemerken, dass dies mehr als schlecht für`s Image ist! Auch mein Laptop ist momentan zum dritten Mal innerhab der Garantiezeit mit den selben Fehlersymptomen bei MEDION zur Reparatur. Mir wurde zuerst eine „Wandlung“ zugesagt, nun will man diesen „Schrotthaufen“ aber doch reparieren! Jedesmal hat man einen anderen Ansprechpartner. Ich habe die Schnauze gestrichen voll, und werde mich nun definitv an Verbraucherschutz und WISO wenden! Mit diesem Saftladen habe ich mich lange genug herumgeärgert. MEDION werde ich natürlich nur wärmstens empfehlen! Niiiiiiiieeeeeee wieder!!!!!

  • HarryT
    9. November 2010

    Ich kann nur sagen, die Finger weg. So etwas hatte ich noch nie gesehen. Ein Service findet nicht statt. Die Emails kann man sich sparen, keine Antwort. Ebenso Anfragen über die Webpage sind umsonst. Am Telefon wird abgezockt. Die Angestellten sind schon entsprechend abgehärtet und lassen Beschwerden abprallen. Ich hatte ein Radio gekauft, das schon beschädigt ankam. Es sollte deshalb ein Ersatz her. 2 KW gewartet dann die Bestellung storniert. Das Radio wurde trotzdem zugeschickt. Leider noch kaputter als vorher. Das neue Gerät war entweder ein Rückläufer oder das Selbe noch mal. Wer ein Kunden-Service a la Amazon, Alternate etc. gewohnt ist, ist hier eindeutig falsch! Weggeschmissenes Geld. Lieber ein paar Euro darauf als billig, billiger, Medion. Eigentlich ein Wunder, dass dieser Laden noch besteht.

    NIE WIEDER!

  • Gabi
    3. November 2010

    Habe meiner Tochter im Dezember 2008 ein Notebook von Medion bei Aldi gekauft. Vor vier Wochen war auf dem Bildschirm nichts mehr zu erkennen. Daraufhin habe ich das Geraet nach mehrmaligen Telefonanrufen an die Medion AG geschickt, jetzt nach drei Wochen und wiederholten Anrufen habe ich eine Mitteilung erhalten da das Geraet nicht unter Garantie repariert werden wuerde (da es anscheinend runtergefallen waere was natuerlich nicht so ist, das Notebook steht bei uns immer auf einem Tisch) soll ich 270 Euro fuer die Reparatur bezahlen. Ich bin dermassen veraergert dass ich mir sofort morgen einen Termin bei einem Anwalt geben lasse um gegen diese firma vorzugehen. Leider habe ich ziemlich alle Geraete von Medion wovon ich jedem nach diesem aergerlichen Vorfall nur abraten kann.

  • Luka
    4. Oktober 2010

    Medion-Servicewüste – und wüste Lügen. Habe hier gerade ein Notebook von Medion liegen, welches vom Service meinem Kunden zurückgesendet wurde – Kostenvoranschlag 270€ wegen defektem Mainboard und Tastatur, da Flüssigkeit reingelaufen wäre. Schon im ersten Augenscheinnehmen war klar – da war niemals was feuchtes reingekommen. Der Schaden war ein lockeres Kabel von der Tastatur – und eine defekte Festplatte – Kostenpunkt 40€ – und als nette Überraschung, schickte der Kundendienst das Notebook ohne jede Schraube zurück, die Festplatte, das WLAN-Modem und deren Abdeckung sowie alle anderen Teile wurden ohne Schrauben zurückgesendet. Also der Techniker der das Gerät sich anschaute – ist in meinen Augen ein Betrüger, ob aus Unfähigkeit oder auf Anweisung lasse ich mal offen stehen….

  • Isabell
    3. Oktober 2010

    Die bisherigen Erfahrungsberichte tragen leider nicht dazu bei, daran zu glauben, dass das Problem mit meinem PC Medion Akoya P4010 D im positiven Sinn gelöst werden wird.
    Habe den PC im November 2009 bei ALDI gekauft.
    Anfangs lief alles recht gut bis der Rechner vor einiger Zeit anfing sehr, sehr lange Zeit zu brauchen, um herunterzufahren und dann einfach wieder neu zu starten. Drucker CDs und SD-Karte wurden einfach nicht erkannt. Da half dann jedes mal nur ein Neustart. Einmal täglich ein Blue-Screen ist schon normal. Per e-Mail Schilderung an den Medion Kundendienst Support. Die Antwort: setzen Sie den PC in den Auslieferungszustand zurück. Das habe ich nun schon mehrmals getan und der Fehler tritt immer wieder auf. Dann die Fehlermeldung an den Support gesendet. Antwort: Wir müssen den PC in unserer Fachwerkstatt reparieren. Das hat dann vier Wochen gedauert. Laut Reparaturschein wurde die Hdd Festplatte ausgetauscht. Na fein! Problem gelöst! Software wieder installiert, dann ging zwei Tage alles gut, bis der gleiche Fehler wieder auftrat. Erneute Anfrage an den Support mit Angabe der Fehlermeldungen.
    Die Antwort: Setzen sie den PC in den Auslieferungszustand zurück und testen Sie den PC ein paar Tage. Sollte der Fehler dann immer noch auftreten müssen Sie den PC nochmals zur Reparatur einsenden.Da soll ich dann offenbar wieder vier Wochen auf den Medion Kundendienst warten ohne die Gewissheit zu haben, dass die Herren in Polen, wo die Reparatur durchgeführt wird, das Problem lösen werden. Gibt es denn keinen Service vor Ort?
    Das was Medion da anbietet hat mit Service nichts zu tun. Für mich steht ebenfalls fest: Nie wieder ein Produkt von Medion!!!
    Letzte Frage: Merken die denn nichts?

  • Andrea
    19. September 2010

    Der Medion-Service ist der schlechteste, den wir bisher bei einem Unternehmen erlebt haben. Es beginnt damit, dass eine Kontaktaufnahme nur über teure Service-Nummern (Telefon 0900, Fax 01805) möglich ist.

    Eine Garantiereparatur auf Kulanz wenige Monate nach Ablauf der Garantiefrist (PC wurde ein Jahr lang nicht genutzt) lehnte Medion ab. Die Reparatur soll von vorne herein 66,39 EUR netto (Arbeitskosten, dazu kommen die Kosten für die Ersatzteile) kosten, unabhängig von den ausgeführten Arbeiten.

    Lt. Auskunft des „Service“ ist es nicht möglich, statt der defekten (schlechten) Original-Grafikkarte eine höherwertige (die wir natürlich zahlen würden) einzubauen; man verbaue nur Originalteile.

    Nach dem dritten Schriftwechsel schafft man es noch immer nicht, mich mit „Frau“ anzusprechen, obwohl ich schon nach dem ersten Schreiben auf diesen Fehler hingewiesen hatte.

    Medion antwortet überhaupt nicht auf meine Schreiben, sondern verschickt immer dasselbe Standard-Schreiben mit der bereits widerlegten Behauptung, die Garantieunterlagen seien unvollständig. Ich habe den Eindruck, meine ausführlichen Schreiben werden dort überhaupt nicht gelesen. Meine Rückmeldung soll ich zwei Tage vor (!!!) dem Datum des Medion-Kostenvoranschlags zurücksenden.

    Dies war in unserer Familie definitiv der letzte Kauf eines Elektronik-Gerätes bei dieser Firma.

  • Lutz
    14. September 2010

    Jetzt sind es schon 80 Tage und mein Notebook was zu Garantie bei Medion ist bleibt verschwunden. Das Servis Center hat ausreden parat die keiner nachvollziehen kann.Die Service leute sind so verlogen und schlecht das einem die Galle überläuft.Bemühungen die einem am Telefon zugesichert werden wandern nach dem auflegen in den Papierkorb.Selbst eine beschwerde bei ALDI Nord hat noch keinen einfluß auf MEDION deshalb Leute wendet euch auch an ALDI damit sie Produkte von MEDION aus ihrem Programm nehmen.

  • Lutz
    9. September 2010

    Nun sind fast 70 tage vergangen und Medion ist nicht in der lage mir zu sagen wo mein Notebook ist. Ich werde immer mit den Worten vertröstet bitte haben sie noch etwas geduld. Ich könnte die Servise mitarbeiter umbringen so sauer bin ich. Es ist eine frechheit von MEDION wie sie mit ihren kunden umspringen. Ich wünsche mir so einen menschen einmal vor mir zu haben-ich würde ihm den schädel einschlagen.Liebe leute von MEDION meine geduld ist am ende!

  • Werner
    8. September 2010

    Auch ich habe meinen „Spaß“ mit dem Kundenservice von Medion. Von meinem Notebook ist auch die Steckerbuchse defekt (siehe Manni vom 12. Juli 2010). Und auch ich erhielt die wohl gerne genommene Begründung für einen Kostenvoranschlag: An Ihrem Gerät sind Anschlüsse durch äußere mechanische Einwirkung (falsche Steckrichtung, falscher Stecker,
    Gewalteinwirkung, o. ä.) beschädigt worden. Derartige Schäden sind nicht durch die Garantie abgedeckt. Eine kostenlose Reparatur im Rahmen der Garantie ist daher nicht möglich.
    Den Fall habe ich meinem Rechtsanwalt übergeben. Angesichts dessen was ich hier lese, sicher der richtige Umgang mit diesem Unternehmen.

  • Hillibilly
    6. September 2010

    Wenn man die Kommentare zum Thema MEDION so liest, kann man den Eindruck bekommen, dass sich der Service in den vergangenen Jahren und Monaten wesentlich verschlechtert hat.Leider war und ist dies auch mein persönlicher Eindruck: Ich habe im OKTOBER 2007 das „LCD-TV MD 30325“ bei ALDI-NORD erworben.Am 24.08.2010 schaltete sich das Gerät während des Betriebes selbständig aus.Habe dann natürlich wieder eingeschaltet mit dem Resultat, dass der Apparat sich wieder ausgeschaltet hat. Rief sofort die angegebene Hotline an. Nach ca. 15minütiger Wartezeit hatte ich dann auch einen „kompetenten“ Mitarbeiter an der Strippe, mit dem ich einige Übungen durchgeführt habe! Da der Fehler auf dem telefonischen Weg nicht zubeheben war, sagte man mir den Kontakt eines Technikers innerhalb von 2-3 Tagen zu.Leider meldete sich in der angegebenen Frist kein Techniker. Wahrscheinlich war der wohl in den USA oder anderswo auf der Welt unterwegs :-)))
    Am 30.08.2010 habe ich daraufhin erneut das Call-Center kontaktiert.Nach einer angemessenen telefonischen Wartezeit wurde ich mit einem Mitarbeiter verbunden, der zunächst einmal langwierig in seinem Computer nachschauen musste, was bisher geschehen war. Während dieser Phase war die Telefonleitung quasi tot, so dass ich hin-und-wieder nachfragen musste, ob ich noch einen Gesprächspartner auf der anderen Seite habe. Nach diesen langwierigen Recherchen gab mir der Gesprächspartner zu verstehen, dass sich innerhalb der nächsten 2-3 Tage ein Service-Partner bei mir melden würde. Auch darauf habe ich vergeblich gewartet!!
    Am 2.09.2010 habe ich mich per EMail beim Service-Center mit meiner Reklamation gemeldet, worauf ich eine sog. „computer-generierte“ Antwort erhielt, in der man mich aufforderte, diverse Fehlerquellen auszuschliessen, die der blöde Benutzer machen kann. Nachdem ich alle Fehler ausschliessen konnte, rief mich heute am 6.09.2010 tatsächlich ein Service-Mitarbeiter an, um einen Termin zu vereinbaren.
    Bin mal gespannt, was am Mittwoch passiert! Wahrscheinlich bin ich schuld oder mit der KD-Verbindung ist irgendwas nicht in Ordnung!

  • Lutz
    27. August 2010

    Mein Notebook ist nun 52 Tage bei Medion zwecks Garantiefall-nur war es nicht auffindbar-ob ein Service gemacht oder wo das ding ist konnte mir das freundliche aber völlig überforderte Medion Personal nicht sagen-für mich steht fest das ich nie wieder ein Medion produkt kaufen werde. Und schon gar nicht den Medion Service in Anspruch zu nehmen…

  • Alex
    22. August 2010

    Habe mir im März einen Medion Netbook gekauft (Akoya E1212 mini) im Mai viel die erste Reparatur an. Es folgten wietere 2 und das Gerät hat trotzdem nicht richtig Funktioniert. Seit dem 21. Juni liegt nun der Medion AG ein Wandlungsantrag vor und ich werde bis heute um Geduld gebeten. NIE WIEDER Medion!!!

  • Oskar
    17. August 2010

    Ich muss jetzt schon den 2. USB-Stick an MEDION zurücksenden! > Einfach nur SCHROTT! > Der 1.Stick war nach ca. 4 Wochen defekt, absolut leer und alle Daten weg bzw. lies sich nicht mehr ansprechen. Man sendete mir sehr schnell einen neuen Speicherstick mit angeblich „verbesserter“ Leistung. Nur, das Dingens ist so ein Ministick, der sich immer wieder selbständig in seine Einzelteile auflöst und auch schon wieder teilweise Daten verloren hat. In Zukunft werde ich wohl USB – Sticks nur noch bei Markenherstellern kaufen!!!

  • Elke
    16. August 2010

    Auch ich habe sehr schlechte Erfahrungen
    mit dem Medion Kundendienst gemacht.
    Habe Anfang August einen LCD Fernseher
    bei Aldi gekauft.
    Nach dem Anschliessen haben wir festgestellt, daß immer beim ARD Kanal
    wir Störungen hatten.
    Haben daraufhin den Kundendienst angerufen, ( nach
    30 Minuten in der Warteschleife ) hat
    man dann zuerst versucht, daß ganze abzu-
    wimmeln es läge am Kabelanbieter. Danach
    sollte der Kundendienst innerhalb von 3
    Tagen kommen. Auf Nachfrage wurde uns dann
    ein Termin 19.08, also für eine Garantie
    nach 2 Wochen genannt.
    Als wir uns dann telef. beschwerden wurde,wurde der Ansprechpartner bei Medion sehr pampig, wir wollten doch etwas von Ihnen.
    Habe daraufhin das Gerät an Aldi zurückge
    geben und ein Gerätim Fachhandel gekauft.
    Sogar noch 15 Euro günstiger.
    Nie wieder Medion Geräte oder Kauf von
    Elektrogeräten bei einem Disconter.

  • Oliver
    14. August 2010

    Habe am 30.7.2010 ein Mini Notebook Akoya 1312 beim Dealclub gekauft.
    Wurde am 4.8.2010 geliefert und habe es am 5.8.2010 wieder an den Medionservice zurückgeschickt.(Fehler in der Displayscheibe,KEIN Pixelfehler)
    Ist laut E-Mail am 6.8. bei Medion eingetroffen.

    Seitdem steht in der tollen Serviceseite von Medin das
    das Gerät in der Prüfung ist.

    Halli Hallo Das Gerät ist 1(EINEN) Tag alt !!!!!!!!!!!

    Seitdem habe ich nichts mehr von dem Gerät gehört.
    Ein Mitarbeiter sagte ich solle auf dem Rücksendeformular ankreuzen das ich ein neues Notebook haben möchte.
    Wäre dann überhaupt kein Problem.

    Habe schon viermal an den Service per Kontaktformular geschrieben und darin mein Problem geschildert.
    Die Antwort war : MEINE KUNDENNUMMER

    Das ist schlichtweg ein Witz.
    Also das ganze nochmal und diesmal keine Antwort.

    Nur die Serviceseite von mir wurde geändert.Statt wie vorher 2 RMA.Nr ist jetzt nur noch eine da.

    Ich Frage mich jetzt ernsthaft für wie Dumm Medion den Verbraucher hält und komme mir regelrecht verarscht vor.

  • Hubert Schager
    11. August 2010

    Der Service von Medion ist nach meiner Meinung eine einzige Katastrophe!

    Anfang März gab ich meinen Laptop zur Garantiereparatur bei Medion in Mülheim ab.
    Der erste Klops ließ nicht lange auf sich warten – angeblich hätte ich die falsche Wiederherstellungs-DVD genutzt. Klar – als Sys-Admin bin ich ja auch zu dumm eine Wiederherstellungs- und eine Application-DVD voneinander zu unterscheiden.

    Die Reparatur von Display (Schatten), Tatstatur ( Abgenutzt) und WLAN (Kontroll-LED ohne Funktion) sollte zwei bis drei Wochen dauern. Nach vier Wochen rief ich dort an und mir wurde mitgeteilt, dass das Notebook nicht zu reparieren sei und ein Antrag auf Wandlung gestellt wurde. Mehere Anrufe später hieß es dann auf einmal, dass das Notebook doch repariert werden können. Wieder einige Anrufe später (es waren jetzt schon fast zwei Monate vergangen) hieß es erneut, dass das Notebook nicht repariert werden können und ein Antrag auf Wandlung gestellt wäre.

    Ich wurde langsam aber sicher ungehalten und verlangte den Supervisor zu sprechen. Dies wurde abgelehnt und so setzte ich Medion per Fax eine Frist zur Abgabe des Gerätes. Natürlich verstrich diese ohne das Medion sich gemeldet hätte. Daraufhin schaltete ich einen Anwalt ein und siehe da – innerhalb der gesetzten Frist, erhielt ich mein Notebook zurück.

    Auf den ersten Blick sah alles ganz toll aus. Alles mit Folie beklebt, neue Tastatur. Also machte ich mich ans Testen und alles sah sehr gut aus. Zum Glück – oder eher zum Leid – entschied ich mich dann die Folie vom Display zu entfernen und mich traf fast der Schlag.
    Während das „alte“ Display lediglich einen kleinen Schatten aufwies, kam das „neue“ Display mit unzähligen Macken und Kratzern daher und die Tatstatur war auch nicht richtig montiert, sondern stand im oberen rechten Drittel deutlich hoch, sodass die Tasten beim Schreiben deutlich nachgaben.

    Also wieder RA informiert und nach zwei Wochen bequemte sich Medion endlich mir einen Rücksendeschein zukommen zu lassen. Nach weiteren vier Wochen kam das Notebook wieder zurück – mit neuem Display und derselben nicht korrekt montierten Tastatur. Also wieder RA informiert, dieser schrieb Medion erneut an und bemängelte die Tastatur.

    Medion ließ eine Frist für eine Rücksprache erneut verstreichen und teilte meinem RA dann auf Nachfrage mit, dass die Tastatur innerhalb der „Toleranzen“ wäre.
    Habe nun wieder einen Termin beim RA und werde ihm das betroffenen Notebook zeigen, sowie zwei andere Geräte und dann mal sehen ob er auch der Meinung ist, dass die Tastatur innerhalb der Toleranzen liegt.

    Bis heute sind seit dem abgeben der Notebook beim MTC übrigens ERST FÜNF ganze MONATE vergangen – und die Reparatur ist immer noch nicht abgeschlossen. Soviel zu dem „Service“ von Medion!

  • MFry
    10. August 2010

    NIE WIEDER MEDION!
    Ich habe seit 5 Monaten keinen Rechner mehr, weil ich mich mit Medion rumschlage, um einen Fehler beheben zu lassen, der direkt nach dem Kauf Entstand! Meine Erfahrung ist, dass Medion Kunden so lange wie möglich hinhält, den Kunden so viele Kosten wie möglich aufbürdet, sich unter keinen Umständen entschuldigt, E-Mails nur so schnell wie möglich bearbeitet und dabei in der Regel auf Textbausteine zurückgreift ohne auf die Anfragen einzugehen und den Anlass für Probleme zuallererst beim Kunden sucht. Die Mitarbeiter am Telefon sind die schlimmsten!

  • Lutz
    10. August 2010

    auch ich habe ein Notebook von Medion – leider nach zwei Jahren defekt – seit fünf Wochen bei Medion zur Reparatur-Garantie- nach anfragen keine Antwort von Medion-ganz schlechter Service bitte Leute kauft keine Produkte von M…..,es lohnt nicht,ich werde meine Sache meinen Anwalt übergeben vielleicht hat er mehr Glück.

  • Andrea Ribberger
    2. August 2010

    Es dauert viel zu lange, einen Ansprechpartner bzw.eine dementsprechende Telefonnummer oder eine mail-adresse zum Medion Kundendienst bzw. Medion Service zu finden!!! Was ist das für ein Service, wenn ich erst die ganze „Eigenlobhudelei“ oder Fragen (ohne entsprechende Antworten zwecks evtl. Selbsthilfe!) anderer Kunden lesen muss???

  • Manni
    12. Juli 2010

    Habe bei Neckermann vor 2 Monaten ein Notbook von Medion gekauft (Akoya E6211 MD 97445). Jetzt ist die Steckerbuchse kaputt, der Stift in der Mitte ist abgebrochen und rappelt im Gehäuse rum. Bei Medion wurde mir von Seiten des Medion Service mir sofort „Eigenverschulden“ unterstellt. Ich denke es hätte kein Stecker werden sollen wenn er nach wenigen ein und ausstecken kaputt geht. Wollten das ich das Gerät einschicke und sie prüfen was los ist. Würden dann einen Kostenvoranschlag schicken, wenn ich es nicht reparieren lasse würden 20 Euro anfallen. Habe mich jetzt wieder an Neckermann gewendet, wollen sich um die Sache kümmern. Lasse mich mal überraschen wie das weitergeht. Für mich steht fest das ich keinen Cent bezahle….hallo das Ding ist 2 Monate alt!!!!

  • Klaus
    29. Juni 2010

    Ich habe 6 Medion-geräte, hatte noch nie Probleme jetzt habe ich einen Garantiefall mit einem der Geräte und der Medion Service hat nichts besseres zu tun als mir einen Kostenvoranschlag für eine Reparatur anzubieten danke!!!!!! Für mich nie wieder medion nie !!!!!!!!!

  • Palka
    27. Mai 2010

    Mein Notebook ist seit 10.04.2010 beim Medion Service in Reparatur, Der Tägliche Blick in die Reparaturstatusanzeige von Medion sagt unverändert: Das Gerät befindet sich in Reparatur… Nie und nimmer wieder ein Medion-Gerät.

  • Klaus
    26. Mai 2010

    Habe seit 10 Wochen ein Fotohandy ( Garantieleistung ) in Reparatur bei Medion Service.Setze mich immer wieder schriftlich mit Medion in Verbindung. Keine Reaktion.
    Anstatt das ich mein repariertes Handy vom Medion Service zurück bekam, Musste mir schon ein neues Handy kaufen.
    Leute, legt einen Euro mehr an und kauft im Fachhandel. Für mich nie wieder Medion und der Medion Service!!!

  • Gebhardt
    22. Mai 2010

    Ich bin mit dem Service zufrieden, schon bei einem früheren Fall. Jetzt wurde für einen defekt gewordenen USB-Stick superschnell Ersatz geliefert. Kontaktaufnahme übrigens per Email.

  • S.
    6. Mai 2010

    Mein Notebook war 2 Wochen beim Medion Service in Reparatur. Es kam super verpackt zurück, doch der Fehler wurde nicht behoben. Die Tastatur ist immer noch defekt. Wenn man auf ein Notebook angewiesen ist, ist das einfach nur nervig und daher auf keinen Fall zu empfehlen. Ich bin sehr unzufrieden mit dem Medion Service und würde jedem davon abraten ein Gerät von Medion zukaufen oder den Kundenservice zu nutzen.

  • D. Strobelt
    5. Mai 2010

    Die Servicemitarbeiter von Medion Service scheinen mir Ihrer Aufgaben nicht gewachsen. Seit 1Woche versuche ich einen neuen Superpin für mein Navi zu bekommen. Zuerst falsch aufgeklärt, für den Service gut gezahlt, aber bisher keine Gegenleistung bekommen. Ich hoffe doch das die Verantwortlichen diese Postings lesen und darauf reagieren, denn so geht man nicht mit Kunden um.

  • Paul Klee
    22. April 2010

    Ich werde bestimmt kein Medion Gerät mehr kaufen, weil die einen horrenden Medion Service haben. Die sind nicht mal in der Lage, Kleinteile zu verschicken! Nach drei wöchiger Odyssee gebe ich die Hoffnung auf, mein Gerät wieder ohne fetten Reparaturauftrag zum Laufen zu bekommen. Ich rate dringend von Medion ab: solange keine Probleme auftreten, und die Garantiezeit nicht abgelaufen ist, funktionieren die Artikel. Aber später gibt es außer teurer Reparatur oder Neukauf keine Alternative. Für mich Servicewüste Medion Service.

  • Laptop Medion Service Failure
    20. April 2010

    Es haben sich ja schon einige hier zum Medion Service beschwert, ich kann aber leider auch nichts gutes sagen.
    Habe einen Laptop Medion 96630.
    Habe noch Garantie und schon zweimal reparieren lassen, jetzt kam er endlich wieder zurück und tata, er funktioniert nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Die haben nie was repariert immer nur einen angeblichen Belastungstest gemacht und es würde alles einwandfrei laufen: Komisch mag mein Laptop mich nicht oder warum funktioniert der bei mir nicht????????
    Bin auf jedenfall froh das ich bis jetzt noch keine Rechnung vom Medion Service bekommen habe.
    Habe damals auch die Hotline angerufen aber bin nie durch gekommen und habe dann immer wieder nach einer halben stunde aufgelegt, das finde ich auch die totale Abzocke vom Medion Service, seit dem es Festnetz Flatrates gibt, gibt es kaum noch Firmen die eine normale Rufnummer haben, sondern nur doch diese teuren Hotlines!
    Bin mal gespannt, werde jetzt Medion einen Brief senden in dem ich verlange meinen Kaufvertrag zurück zu erstatten, da bei einem Schaden der Hersteller die Möglichkeit hat zwei Mal nachzubessern bevor man vom Kaufvertrag zurücktreten kann. In meinem Fall müsste ich nach Rechtslage meinen Kaufpreis zurück bekommen.
    Eins steht Fest nie wieder Medion!!!!!!!!!
    Oder besser nie wieder in einem Discounter Elektronik Ware kaufen!!!!!!!!!!!

  • Smedion
    15. März 2010

    Mein Medion Notebook ist seit fast 6 Wochen bei Reparatur. Ist aber nicht mehr reparierbar, weil Ersatzteile fehlen. Das Medion Service Back office will mich anrufen und hat sich jetzt fast 10 Tage nach dieser Info nicht via Email, Fax oder Anruf gemeldet. So wie ich jetzt lesen muss, kann ich wohl davon ausgehen das ich eine Rechnung bekomme damit man mir sagen kann das das Notebook unsachgemäß bedient worden ist. Das Notebook hat noch gut 1 Jahr Garantie und die bekommen keine Ersatzteile mehr her. Eine Gutschrift oder ein Neugerät wird nie infrage kommen. Nie mehr Medion. Achja das schlimme ich bin aus Essen und war mehrmals Vorort ohne Erfolg. Soll kein Trotz, aber klar machen das es kein Nachteil ist wenn man nur über Call Center oder Email mit Medion kommunizieren muss. Vorort beim Medion Service geht auch nicht schneller. Das Wort Kulanz kennt die Firma nicht! Man sollte mit der Firma mal abrechnen und die in die Presse bringen Akte 2010 oder Stern TV. Leider habe ich als Student für so was keine Zeit. Vielleicht aber einer von Euch!

  • Ober-Super-Hyper-Frosti
    10. März 2010

    Hallo,
    am 14.11.2009 DVB-T HDD-Receiver gekauft. Es fehlten die Batterien für die FB und die WLAN-Antenne. Die FB war eine andere, als die in der Bedienungsanleitung.
    Warteschleife (3,50 €), wir schicken Ihnen die Teile zu und eine entsprechende Bedienungsanleitung. Nach mehreren Tagen automatische Eingangsmail erhalten.Mehrfach reklamiert, weil von Seiten von Medion weder eine Antwort noch die Lieferung kam, mit RA gedroht.
    Anruf vom Medion Service, wir schicken Ihnen ein neues Gerät – nehmen Sie sich heraus, was bie Ihnen gefehlt hat.
    Gerät kommt am 28.12.2009. Teile herausgenommen, Gerät komplett getauscht und altes zurück geschickt. Nach Anschluss des neuen Gerätes – Gerät defekt.
    Trotz sofortiger Reklamation kommt die erste Reaktion vom Medion Service nach ca. 3 Wochen – zwischenzeitlich wieder reklamiert.
    Will Gerät zurück geben – geht angeblich nur innerhalb von 14 Tagen – daher wohl die lange Wartezeit auf eine Antwort.
    Soll Gerät einschicken – habe den Fehler von einer Firma am Ort für 60,- € reparieren lassen, da ich in vielen Foren gelesen habe, dass die Gerät manchmal bei Medion verloren gehen, bzw. mit überhöhten Kostenvoranschlägen, selbst in der Garantiezeit, geantwortet wird.
    Technische Anfrage beim Medion Service – keine Antwort.
    Fazit: Nie und nimmer wieder ein Medion-Gerät.

  • Frusti
    25. Februar 2010

    Medion Laptop 96420 nun bereits zum 4. zur Reparatur beim Service.
    8.1. Laptop kaputt
    Anruf, Serviceschein, Antrag auf Wandlung gestellt, einschicken.
    19.1. Laptop lt. DHL bei Medion Service eingetroffen.
    26.1. erst jetzt wird das NB eingebucht, d.h. erst ab jetzt gilt die 15 Tg.Frist.
    Diverse Beschwerden, per Mail, Telefon und Fax, nur Vertröstungen und Standardschreiben.
    25.2. NB immer noch in Reparatur.
    Mann o Mann bi ich sauer !!!!

  • Luetjer
    22. Februar 2010

    Habe ein Medion MD 98300 im Mai 2007 bei Aldi gekauft. Das war das erste und letzte Mal!

    1.Totalausfall November 2008, Reparaturzeit 1 Woche Mainboard getauscht.

    2.Totalausfall Februar 2009, Reparaturzeit 2 Wochen Mainboard getauscht.

    Jetzt ging es richtig los mit dem Medion Service:
    September 2009 „blue screen“!
    30 Minuten mit Hotline telefoniert (4,20€)
    Habe dann Auslieferungszustand wieder hergestellt.

    Mehrmals „Auslieferungszustand“ wiederhergestellt!

    Habe ja Garantie bis Mai 2010.

    Am 04.01.2010 Nase endgültig voll!
    Mail an Service Abteilung. Nach 3 Tagen die Antwort: Mail eingetroffen aber wir sind überlastet!

    Am 13.01. Hotline angerufen (25 Minuten 3,50€)
    Fazit: Es muß gewandelt werden. Bitte Gerät mit Fehlerbeschreibung und Wunsch auf Wandlung einschicken.

    19.01. Einlieferungsschein vom Medion Service eingetroffen.

    20.01. Gerät abgeschickt.

    26.01. Faxmitteilung Gerät ist eingetroffen, Bearbeitungszeit bis zu 15 Arbeitstage.

    15.02. 15 Arbeitstage vergangen (Dauert Wandlung so lange?)

    16.02. Beschwerde per Fax

    19.02. Telefonat mit Service Abteilung(20 Minuten 2,80€)
    Man wird eine interne Mitteilung an das „back office“ geben.

    Nun haben wir den 22.02.
    Der Tägliche Blick in die Reparaturstatusanzeige von Medion sagt unverändert: Das Gerät befindet sich in Reparatur…

    Dauert Wandlung wirklich soo lange?

    Werde berichten, wie es weitergeht.

  • Kai
    22. Februar 2010

    Ich warte schon seit 3 Monaten darauf, dass mein Medion PC endlich vom Service repariert wird. Selbst schriftliche Mahnungen und die Androhung vom Rechtsmitteln ist dem Medion Service egal.

  • Benny
    16. Februar 2010

    Habe einen Medion Laptop der innerhalb der Garantiezeit die Grafikkarte defekt wurde.
    Eingeschickt zum Medion Service, Garantie abgelehnt.
    Kostenvoranschlag 69,90 !!!!! zu bezahlen :-(

    Medion Laptop von meinem Sohn Mainboard defekt in Garantiezeit Kostenvoranschlag 69,90 :-(

    Das ist ne reiner Abzock Service !!!!!
    Bevor ich in meinem Leben nochmal ein Medion Gerät kaufe begehe ich Selbstmord!!!

    Nie nie nie wieder ein Medion Gerät!!!!!!!!

  • S
    8. Februar 2010

    Seit 5 Wochen ist mein Laptop nun beim Medion Service aufgrund eines Fehlers in der Grafikkarte. Eine woche hat es alleine gadauert bis mir der Versandschein zum Medion Service zugeschickt wurde. Nach 2-3 Wochen erhalte ich einen Kostenvoranschlag ich hätte das gerät zusätzlich unsachgemäß behandelt und dies falle nicht in den Rahmen der Garantie. Ich wusste zwar nicht was kaputt gewesen sein sollte, dies wurde auch nicht angegeben. Wollte einfach mein Gerät zurück und habe überwiesen. Das Gerät kommt trotzdem nicht an. Da ich es unbedingt brauche hab ich bei der Hotline Medion Service angerufen, wurde aber dann an das KVA Team verwiesen. Da soll man pro minute 1,29 zahlen und niemand geht ans telefon. Ich habe jetzt eine email geschrieben. mal sehen wie lange das dauert bis ich das gerät wiederhabe.
    Ich muss dazu sagen, ich habe es jetzt das 2. mal verschickt. beim ersten mal gings super schnell, nur repariert wurde nichts !!! Das war wohl der Grund weswegen ich es 3 wochen später wieder einschicken musste.
    Für mich ein unglaublich schlechter service von Medion !

  • Krause
    7. Februar 2010

    Seit Ende November habe ich einen medion PC.Nach einer Woche die ersten Macken.Also alles neu installiert und noch einmal probiert.Nach einer Woche wieder die ersten Fehler- Speicher oder Festplatte ? zusätzlich verkantete der Einschaltknopf mehrmals.Also Abholservice und los zur Reparatur.Nun 3 Wochen später kommt per Post ein Kostenvoranschlag über 85 €, da der Knopf ein Verschleißteil sei und nicht zur Garantie gehört.
    Wie soll bitte ein Einschaltknopf in 4 Wochen verschleißen?
    Jetzt habe ich die Wahl:
    1) reparieren lassen für 85 €
    2) ohne Reparatur Gerät zurück bekommen für 20 € Bearbeitungsgebühr
    3) Für 20 € gibt es den Knopf einzel zur Selbstreparatur und 20 € Bearbeitunggebühr trotzdem Zahlen.

    Alles in Allem, viel Ärger und der schlechteste Service seit langem !

    Für mich und meine Familie ganz klar – NIE WIEDER EIN MEDION GERÄT !!!

  • Strohmeier
    1. Februar 2010

    Ich kaufe keine medion Geräte mehr aufgrund des schlechten kundenservice. Ich habe am 28.12.09 laptop zum Medion Service eingeschickt zum Kostenvoranschlag. Nach 14 tagen hab ich dann angerufen wie lange es denn noch dauern wir der Herr vom Medion Service am Telefon es kann schon noch eine Woche dauern. Natürlich rufe ich nach einer woche wieder an, der Herr in der Leitung sagte das Gerät sei schon beim richten man warte auf ein Ersatzteil, ich wiederholte das das Medion Gerät nicht gerichtet werden soll, und das ich erstmal nur einen Kostenvoranschlag vom Medion Service benötige. Eine Woche später das gleiche Spiel, ich ruf wieder an dieses mal sagte der gute Herr vom Service das gerät sei gerichtet … unglaublich

  • Atlan
    29. Januar 2010

    Auch ich > Nie wieder MEDION Service<

    Für einen neuen Multimedia-PC am 11.01.2010 den Vor-Ort-Service angefordert.
    Bis heute – fast 3 Wochen – noch keine Reaktion von MEDION. Bei jedem Anruf wurde ich, angeblich wegen fehlender Ersatzteile, auf die nächsten Tage vertröstet.
    Einen Kundendienst / Service gibts bei MEDION scheinbar nicht, nur freundliche Leute an der teuren Hotline. In Zukunft werde ich lieber ein paar Mark mehr zahlen und woanders einkaufen.

  • Teufelsweib
    22. Januar 2010

    Ich kaufe nie wieder Medion so einen schlechten Kundenservice habe ich noch NIE erlebt!! Ich habe das Gefühl dass die regelmäßig Geräte beim Medion Service verlieren und das aber nicht zugeben wollen und stattdessen dann sagen es wäre irreperabel, was soll denn der mist?
    Lasst euch nicht verarschen und meidet diese Firma… es is vor allem eine Frechheit, dass die Hotline kostenpflichtig ist!!

    NIE WIEDER MEDION

  • Skribifax
    15. Januar 2010

    Medion-Service was ist das? Habe im vergangenem Jahr einen USB Stick bei ALDI gekauft: Nachdem die PIN-Karte freigeschaltet war, kam ich volle drei Tage nicht ins Netz. Auf meine zwei Fax-Schreiben kam nicht die geringste Resonanz dazu. Den Stick benutze ich nicht mehr, weil die Verbindung mehr als mangelhaft ist.
    Per Hotline mit Medion zu kommunizieren ist zu teuer und bringt kein brauchbares Resultat. Das Netz e-plus mit dem Medion zusammenarbeitet ist keinen Deut besser als Medion. Auch e-plus scherte sich einen feuchten Dreck, um Kundenfragen zu beantworten. Darum Finger weg von Medion Produkte! Sollten auch die Produkte von Media gut sein, aber ohne Service sind sie nicht empfehlenswert und bei einem Defekt wertlos. Jedenfalls kaufe ich bei Aldi generell keine Produkte von Medion mehr und bleibe in Zukunft den Fachhandel treu. Zitat: Die Kommunikation zwischen den Indianer mit Rauchzeichen waren effektiver als sich im heutigen Technischen-Zeitalter sich mit dem Medion-Kundendienst zu verständigen.

  • Roswitha Schiffer
    13. Januar 2010

    Hallo liebe Leidensgenossen,
    ich habe vor 2 Jahren einen Medion LCD-TV im Wert von fast 800 EUro bei Real gekauft ,der dann genau nach der Garantie einen Bildfehler aufweist,über den hauseigenen Kundendienst von Real , wurde das Gerät bei mir abgeholt und geprüft und natürlich hat dieser Service versucht beim Medion Service ein Ersatzteil zu kriegen, mit der aussage , das die Firma Medion keine Ersatzteile versendet. Daraufhin habe ich mein Gerät von der Firma wieder zurück bekommen , da sie mir ja mein Gerät leider nicht reparieren können,weil der Medion Service die Auslieferung von Ersatzteilen verweigert. dieser Spass hat mich 46 Euro gekostet, mit dem Ergebniss , das ich immer noch nicht fernsehen kann . Bei anfragen an andere Fernsehreparatur-Dienste musste ich feststellen , das das nicht- ja unmöglich ist , weil der Medion Service dieses generell verweigert.ich bin um es mal milde auszudrücken , richtig wütend , über so eine Behandlung von Kunden. Meine Message an alle die in die versuchung kommen könnten irgendetwas von Medion zu erwerben , LASST ES SEIN , Gruss Roswitha Schiffer

  • Spritnix
    10. Januar 2010

    Notebook MD96420, seit dem Kauf DVD Laufwerk ohne Funktion,

    -Reklamation beim Medion Service vor Ort Anfang April 2009,
    -vom Medion Service Repariertes Notebook wurde geliefert Anfang Juni…..es ging nicht mehr an.
    -Rückgabe an Medion Kundendienst,
    -Auf dem Postweg 8 Wochen später einen Kostenvoranschlag erhalten für ein neues Motherboard.
    -Sofortigen Einspruch erhoben
    -Notebook zu Medion eingeschickt – Gewährleistung durch Medion Kundenservice
    -6 Wochen später Notebook erhalten…der Rahmen hatte einen Riss.
    -Den Riss habe ich so hingenommen, war allerdings für eine Lapalie, eines defekten DVD Laufwerks fast ein halbes Jahr ohne Notebook
    -Dummerweise klappt das Laufwerk seit gestern wieder nicht, und ich überlege, ob es sinnvoller ist ein neues Laufwerk zu kaufen oder die Garantiabwicklung gleich einem Anwalt zu übergeben.

    In diesem Sinne……viel Spass mit Medion

  • Marek
    4. Januar 2010

    Ich habe vor 6 Monaten einen MP3-Player (von Medion)bei Aldi gekauft. Vor einpaar Wochen ging er kaputt. Wir waren in Aldi und wollten ihn zurückgeben(mit Garantie). Als antwort bekamen wir, dass wir uns an die Medion Service wenden sollen. Versuche sich über die Hotline an sie zu richten oder über’s Internet schlugen fehl. Selbst nach nach ca. 2,5 Stunden bekamen wir kein Kontakt mit diesem Medion Service!
    Dieser Schrott bleibt uns zu Hause als !Beweis!, NIE WIEDER EINE MEDION zu kaufen.

  • Vera Weining
    2. Dezember 2009

    Ich habe einen Mobilen Internet-USB-Stick S4011 von Medion dieser Stick kann sich nicht in das
    Internet einwählen.Er zeigt mir immer den Fehler
    756 an, und ich soll die Rufnummer *99***2 anrufen und auflegen. Das kann ich nicht da ich mein Festnetz bei Acor abgemeldet habe. Da ich kein Computer Profi bin und der Aldi Werbung geglaubt habe , in wenigen Schritten ins
    Internet weiß ich jetzt nicht weiter und kann keinen Medion Service Ansprechpartner finden.
    Am Telefon bekommt man auch keinen außer einen hohen Telefonrechnung.
    Wo ist der Medion Service der einem weiterhilft?
    Mit freundlichen Grüßen
    Vera Weining

  • Rita Thums
    29. November 2009

    Habe heute versucht, einen Medion Techniker ans Telefon zu bekommen. War nicht möglich. Ich hing eine halbe Stunde in der Warteschleife. Finde ich sehr traurig, dass man einen so lange in der Leitung hängen lässt. Kostet ja schließlich nicht wenig die Hotline von Medion Service.
    Trotzdem einen schönen 1. Advent.

  • Jupp
    27. November 2009

    Mitte Juli: 5″ Navi für 199,- EUR bei ALDI gekauft – kurz drauf schwer zu bedienenden Standby-Taster festgestellt.

    Mitte Okt: Standby-Taster funktioniert gar nicht mehr. Habe mir schon überlegt, den Fehler auf sich beruhen zu lassen – so wichtig ist ein Standby-Taster schließlich auch nicht. Aber meine Frau sagte: „Was dran ist, sollte funktionieren, schließlich ist das Gerät gerade mal drei Monate alt, schick es zur Reparatur zum Medion Service.“

    Mitte November, gerade fing ich an, mir Sorgen über den Verbleib des Gerätes zu machen: „Kostenvoranschlag“ von „MEDION“: 145,58 EUR Reparaturkosten!
    „An ihrem Gerät sind Anschlüsse durch äußere mechanische Einwirkung beschädigt worden ….. kostenlose Reparatur im Rahmen der Garantie durch den Medion Service daher nicht möglich.“
    Gegen ein Lösegeld von 51 EUR würde man mir das Gerät in Einzelteilen gerne zurücksenden, für den gleichen Betrag auch gerne vor Ort verschrotten.
    Ich schrieb daraufhin mehrere Briefe (sehr freundlich gehalten), eine E-Mail, ein Fax – keine Reaktion. Kundendienst Hotline (1,29 EUR/Minute): „… da können wir gar nichts zu sagen, das macht das KVA-Team, dahin können wir leider nicht durchstellen …“ (Telefonkosten bis dahin: 16,77 EUR …) Zähneknirschend die Kreditkarte mit 145,58 belasten lassen, ich brauch das Gerät und habe den Ärger satt. (Die Abbuchung erfolgte übrigens innerhalb weniger Stunden – aha, die können auch schnell ….)

    Seit zwei Wochen warte ich nun geduldig auf das (hoffentlich) reparierte Gerät – ich werde weiter berichten!

  • Lothar
    17. November 2009

    ES ist eine Schande,wenn man mit dem Medion Service E-Mail will um ein Anliegen zu erfragen,kommt man gar nicht an eine
    direkte Anschrift ran. Schreib man sein Anliegen in der Produkt-Mail an den Medion Service, bekommt man keine Antwort.Es scheint den Leuten vom Kundendienst egal zu sein was man für Probleme hat. Die Hauptsache ist man hat ein Medion Produkt gekauft.Da hat man vergessen das auch ältere Menschen einen Leptoop kaufen.Sie sind leider nicht alle so firm wie junge Leute.IN DER Hoffnung das sich da was ändert.
    mit freuntl. Gruß Lothar

  • Andreas Salchner
    16. November 2009

    Vor einem Kauf eines Medion Produktes kann ich nach meiner Erfahrung nur warnen. Wenn etwas kaputt geht, wird man skrupellos abgezockt. Ich habe ein 3 Monate altes Medion 1212 Netbook mit einem Stromversorgungsproblem zum Medion Service eingeschickt. Nach 5 Wochen kamm ein Kostenvoranschlag über 260,-€ ins Haus geflattert. Angeblich war das Display zerbrochen. Falls ich es nicht durch den Medion Serivice reparieren lasse, muß ich 69,-€ Bearbeitungsgebühr zahlen. Wenn man telefonisch etwas erfragen will, geht es nur über sündhaft teure Telefonhotlines. Ich werde niemals wieder ein Produkt dieser Banditenfirma kaufen und kann andere Menschen nur ausdrücklich davor warnen. Besser ist es beim Kauf ein paar Euro mehr auszugeben, und dafür wirkliche Qualität zu erhalten.

  • Tuelsiger
    4. November 2009

    Ich habe ein Medion Notebook vor ca. 2 Jahren bei Aldi gekauft. Nie wieder! Bei dem Gerät hat das CD-Laufwerk von Anfang an nur gelegentlich funktioniert, schon in den ersten Wochen habe ich mindestens 3 oder 4 kleine Schrauben aus dem CD-Laufwerk gefischt, die lose im Medion Notebook lagen.
    Als dann vor einigen Wochen gar nicht mehr ging weil sich der Akku nicht mehr laden ließ (die Buchse vom Ladeteil hatte wohl einen Wackler). Ergebnis beim Medion Service: keine Garantieleistung, sondern Kostenvoranschlag über € 250.- oder € 69.- falls das Notebook ohne Reparatur vom Medion Service zurück geschickt werden soll. Es ist ja wohl eine Frechtheit so einen Schrott zu verkaufen und dann noch € 250.- für das Festlöten durch den Medion Service eines Steckerkontaktes zu verlangen?!?
    Aber man hat ja keine Wahl, habe die 250.- überwiesen zur Reparatur.
    Vor 2 Wochen kam das Notebook dann zurück, aber ohne Akku. Auf meine mehrmalige Bitte hin mir meinen Akku wieder zu schicken gab seither keine Reaktion vom Medion Service. Wahrscheinlich hoffen die auf noch einige zusätzliche Hotline-Anrufe (1,29/min).
    Einzige Aktion von Medien: meine Rücksendeschein mit sämtlichen pers. Daten wurde von Medion an eine Adresse irgendwo in Deutschland geschickt, habe es dann über Umwege zugestellt bekommen …
    Fazit: € 250.- plus Telefonkosten gezahlt, schwarz geärgert, und immer noch keine funktionierendes Notebook.
    Viele Grüße an alle Leidensgenossen!

  • Tilo Sielaff
    27. Oktober 2009

    Notebook Medion Akoya MD96420 seit 5 Wochen zur Reparatur beim Medion Service (noch Garantie). Anfragen und Beschwerden per Mail, Kontaktformular und Fax bisher ohne Antwortvom Medion Service!!!
    Mehrere Anrufe bei Hotline nur mit leeren Versprechungen sich umgehend um den Fall zu kümmern.
    Ich hatte bisher schon mit dem Service anderer Hersteller zu tun, aber so etwas noch nicht erlebt. Für mich steht fest, egal wie auch die Qualtät und das Preis-Leistungsverhältniss der Geräte sein mögen: NIE WIEDER MEDION!!!

  • Jagerandy
    2. Oktober 2009

    1.Der Medion Kundendienst ist fast immer erreichbar bloß für welchen Preis? Das erste mal ging es ziemlich schnell aber ich habe auch schon 30 min. und länger in der Medion Service Hotline gehangen.
    2.Nach Zwei erfolglosen Laptopreparaturen folgt jetzt die Dritte das nennt man Medion Service?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Diese Kundendienste könnten Sie auch interessieren