Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3€ tragen Sie zur Erhaltung von kundendienst-info.de bei, und erkennen unsere Leistung für den Verbraucherschutz an. jetzt 3 Euro per PayPal senden. So können Sie uns auch dauerhaft unterstützen.

Milwaukee Service


Milwaukee war ursprünglich ein selbstständiger Hersteller von Elektrowerkzeugen und Elektrogeräten aus Wisconsin, USA. Seit 2005 ist Milwaukee im Besitz von Techtronic Industries Co. Ltd. (TTI), einer chinesischen Unternehmensgruppe, die Milwaukee für den Vertrieb seiner Geräte als Marke weiterführt.

Der Milwaukee Service

Das Unternehmen stellt für seine Kunden einen umfangreichen und nahezu vollständigen Milwaukee Service zur Verfügung.

Erreichen können Sie diesen ganz einfach per Telefon. Das Unternehmen leistet sich einen werkseigenen Milwaukee bzw. TTI Service . Dieser steht Ihnen zu den geschäftsüblichen Zeiten unter der Rufnummer

Tel. +49 2103 960 0

zur Verfügung. Hier bekommen Sie von Milwaukee umgehend Hilfe und im Reparaturfall eine Anleitung zur Problemlösung.

Aber auch per Fax können Sie mit dem Milwaukee Service in Kontakt treten. Richten Sie Ihr Fax einfach an die Nummer

Tel. 07195 – 12 667.

Das Milwaukee Serviceteam wird sich umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Auch eine E-Mail-Adresse steht Ihnen als Milwaukee Service zur Verfügung. Hier finden Sie ganz schnell einen Ansprechpartner. Schicken Sie eine E-Mail mit Ihrer Anfrage einfach an

info.ce@tti-emea.com

Achten Sie aber bitte darauf, dass Ihnen bei Milwaukee nur dann schnell geholfen werden kann, wenn Sie den Milwaukee Service-Mitarbeitern einige Informationen zukommen lassen. Die wichtigsten Angaben sind:

• Modell und Seriennummer des Gerätes (siehe Typenschild auf dem Gerät)
• Art der Störung
• das Gerätemodell
• Ihre vollständige Anschrift
• Ihre Telefonnummer mit Vorwahl.

Wenn Ihr Milwaukee-Werkzeug defekt sein sollte, werden alle Reparatur- und Wartungsarbeiten vom Werkskundendienst des Herstellers durchgeführt. Alternativ sind autorisierte Werkstätten dafür zuständig, die über Originalteile der Geräte verfügen. Die Kontaktdaten dieser autorisierten Werkstätten – es sind drei Stück im Bundesgebiet – finden Sie unterhttps://de.milwaukeetool.eu/header/parts-service/reparaturservice/

Gehen Sie im Reparaturfall wie folgt vor:

Sie haben bei Milwaukee zum einen die Möglichkeit, den Milwaukee Service über den Fachhändler abzuwickeln. Ihr Fachhändler füllt mit Ihnen zusammen einen Reparaturauftrag aus, der den Hersteller über den Schaden und den gewünschten Reparaturumfang informiert, das Gerät sicher verpackt und dann verschickt. Ist Ihr Gerät instand gesetzt, können Sie es bei Ihrem Händler einfach wieder abholen. Den Reparaturauftrag können Sie bereits zuhause ausdrucken und mit Ihren Angaben ergänzen, das beschleunigt die anschließende Abwicklung beim Händler. Sie finden den Auftrag im PDF-Format unterhttps://de.milwaukeetool.eu/getmedia/b1ef488d-7f57-4a9a-bbe0-12928f4e2610/Reparaturauftrag_2013-2.pdf

Um den nächstgelegenen Fachhändler schnell ausfindig zu machen, bietet der Hersteller auf seiner Seite www.milwaukee.de eine Online-Fachhändlersuche unterhttps://de.milwaukeetool.eu/header-de/handlersuche/

Sie können sich aber auch auf der Website den Reparaturauftrag ausdrucken und das Gerät selbst an den Milwaukee Service schicken. Legen Sie im Garantiefall bitte unbedingt eine Kopie der Kaufquittung bei. Nutzen Sie den Milwaukee 1+1 Vollservice, benötigt das Serviceteam außerdem eine Kopie Ihrer Registrierung. In diesem Zusammenhang wird auch ein Abhol-Service angeboten. Dieser Pick&Return-Service wird durch den Service-Dienstleister GLS Germany abgewickelt.
Drucken Sie das nachfolgende Formular bitte aus, ergänzen Sie es und schicken Sie das Blatt als Fax an GLS:https://de.milwaukeetool.eu/getmedia/57a7e2e1-7a84-451a-817a-3fbc56b1bc37/GLSAbholserviceTTI2013.pdf

Das sicher verpackete Gerät schicken Sie bitte an die Postadresse

Techtronic Industries Central Europe GmbH
Service Center
Itterpark 2                                                                                                                                    40724 Hilden

Auf der Website finden Sie aber noch mehr Milwaukee Service.

So hat man Ihnen vollständige Produkt- und Zubehörkataloge zur Verfügung gestellt, in denen Sie ausgiebig stöbern können. Scrollen Sie auf der Startseite von www.milwaukee.de an das Ende der Seite, um zu den neuesten Prospekten im PDF-Format zu gelangen („Letzte Downloads“).

Auch Bedienungsanleitungen können Sie auf der Website schnell und ohne weitere Umwege herunterladen. Diesen Milwaukee Service wird Ihnen als PDF-Datei zur Verfügung gestellt. Ebenso können Sie Ersatzteile oder Zubehör per E-Mail bestellen oder sich Produktbilder anschauen. Alle diese Serviceleistungen werden Ihnen zu jedem einzelnen Produkt angezeigt, wenn Sie die Artikelnummer oder die ersten Buchstaben des Gerätes in die Suchmaske unterhttps://services.milwaukeetool.de/eintippen.

Mit der langen Garantie von drei Jahren wird Ihnen noch einen weiterer Milwaukee Service geboten. So hat man den Kunden hier eine Erweiterung der gesetzlichen Gewährleistung zur Seite gestellt, welche es Ihnen immer und überall ermöglicht, Ihr Gerät in den ersten drei Jahren kostenlos reparieren zu lassen. Sie müssten dazu allerdings Ihr Werkzeug von Milwaukee innerhalb von 30 Tagen nach dem Kauf zunächst auf der Website von Milwaukee registrieren. Der Garantiezeitraum beginnt mit dem Kaufdatum. Ausgenommen von der dreijährigen Garantie sind Akkus, Ladegeräte und Leuchten.

Über die dreijährige Garantie hinaus können Kunden von Milwaukee Leistungspakete erwerben. Mitglieder des Heavy-Duty Clubs können ein Jahr den vollen Service in Anspruch nehmen, erhalten eine Clubprämie und Sofort-Hilfe, wenn Ihr Elektrowerkzeug gestohlen wurde. Ist Ihr Gerät defekt, wird es kostenlos abgeholt und innerhalb von 48 Stunden repariert. Außerdem gibt es exklusive Club-Aktionen, die Ihnen angeboten werden.
Für schriftliche Anfragen ist das Unternehmen unter folgender postalischer Adresse zu erreichen:

TTI ELC GmbH
Max-Eyth-Straße 10
71364 Winnenden

Über das Unternehmen

In Wisconsin, USA, wurde das Unternehmen Milwaukee durch A. F. Siebert im Jahre 1924 gegründet. Damals stellte man mit dem „Hole-Shooter“ die erste ¼ Zoll Bohrmaschine der Welt vor. Damit konnten sehr professionelle Bohrungen durchgeführt werden.

Der gute Ruf des Unternehmens ließ sich schnell aufbauen und das Unternehmen widmete sich der Entwicklung von innovativen Produkten. So wurde der erste Winkelbohrer im Jahre 1949 durch Milwaukee entwickelt und am Markt vorgestellt. Auch konnte 1951 die Sawzall® Säbelsäge den Kunden präsentiert werden und auch die erste Bohrmaschine, welche ein hohes Drehmoment hatte, wurde von Milwaukee entwickelt.

Die Erfolgsgeschichte des Unternehmens setzte sich in den kommenden Jahrzehnten fort, bis Milwaukee im Jahr 2000 ein vollständigtes Sortiment von Akku-Werkzeugen mit 18 Volt auf den Markt brachte. Dabei war eine leistungsstarke Säge, die PSH 18 X Hatchet, ein Schlagschrauber mit dem höchsten Drehmoment seiner Klasse, die Heavy-Duty Metallkreissäge PMS 18 und ein Akku-Bohrschrauber mit einem Hochleistungsmotor. Zwei Jahre später brachte Milwaukee eine weitere Generation an professionellen Werkzeugen auf den Markt; 150 Elektrowerkzeuge inklusive 50 neuer Modelle aus dem Bereich Bohrhämmer, Bohrmaschinen, Sägen, Schrauber und Holz-/Metallverarbeitungswerkzeuge. Nach acht Jahren Forschung stellte Milwaukee eine neue Akku-Technologie vor, die eine Revolution auf dem Elektrowerkzeuge-Markt bedeuteten. Mit dieser Technologie konnten Akkugeräte mit netzbetriebenen Werkzeugen erstmals mithalten.

2005 übernahm das Unternehmen Techtronic Industries Co. Ltd. (TTI) Milwaukee. TTI ist nach Black & Decker und Bosch der drittgrößte Elektrowerkzeug-Hersteller der Welt. Etwa 20.000 Mitarbeiter sind für den erfolgreichen Konzern tätig, der stetig an der Entwicklung von innovativen Technologien für noch leistungsstärkere Geräte arbeitet. Seit dem Kauf von Milwaukee hat TTI das Vorhaben des ehemals selbstständigen Unternehmens, ständig an Produktinnovationen zu arbeiten, konsequent fortgeführt. So kamen 2006 die ersten Werkzeuge mit Akku auf den Markt, die mit Nickel-Cadmium- als auch mit Lithium-Ionen-Akkus betrieben werden konnten.


1 Meinungen zum Milwaukee Service

  • Axlwaxl
    19. Juli 2016

    Kann die negativen Aussagen über den Werks Kundendienst von Milwaukee Oberhaupt nicht bestätigen. Wir haben eine Gastherme von 2001 und brauchten jetzt 2 mal den Kundendienst. Einmal war letztes Jahr eine Leiterplatte kaputt und heute war der Service Monteur da weil wir den Fehler F28 immer wieder hatten, da war dann die Glasplatte verstopft. Beides mal die Kundendienst Hotline angerufen, der Monteur meldete sich noch am selben Tag zwecks Termin
    Am nächsten Tag war er pünktlich da reparierte und unsere Therme läuft wieder.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Diese Kundendienste könnten Sie auch interessieren