Kyocera Service


yocera ist ein 1959 gegründeter japanischer Konzern, der heute Kopierer, Drucker und Multifunktionsgeräte herstellt. Die frühere Produ

n von Kameras wurde aufgegeben.

Der Kyocera Service

Hotline: 02159 918 222
Erreichbar: Montag bis Donnerstag von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr am Freitag von 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Die postalische Kontaktadresse des Unternehmens für Sie als Endverbraucher lautet:

Kyocera Document Solutions Deutschland GmbH
Otto-Hahn-Str. 12
40670 Meerbusch

Über das Unternehmen

Kyocera ist ein japanischer Mischkonzern, welcher 1959 von Kazuo Inamori als Kyoto Ceramics eröffnet wurde. Das Unternehmen ist seit 1969 auf dem Markt in den USA aktiv und seit den 1970er Jahren auch in Europa. Der heute bekannte Name Kyocera wurde dem Unternehmen aber erst im Jahre 1983 gegeben. Im selben Jahr fusionierte das Unternehmen mit Yashica Camera Co. und konnte seit diesem Zeitpunkt auch auf die bekannte Kameramarke Contax zugreifen. Unter eigenem Namen hat Kyocera allerdings nur in den Jahren 2000 bis 2004 Kameras verkauft. 2005 zog sich das Unternehmen aus dem Kamerageschäft zurück.

Im Jahre 1999 übernahm Kyocera die Golden Genesis Company of Scottsdale aus den USA und ein Jahr später die Mita Industrial Co., Ltd. 2002 wurde die Toshiba Chemical Group von Kyocera reorganisiert und in Kyocera Chemical Corp. umgewandelt. Bis 2009 war das Unternehmen Hauptsponsor des Fußballerstligisten Borussia Mönchengladbach. Im gleichen Jahr wurd

iumph-Adler übernommen. Im Jahr 2010 wurde Kyocera Partner des Deutschen Hockey-Bundes (DHB).

Auch heute noch befindet sich der Hauptsitz des Unternehmens in Kyoto und Kyocera ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Insgesamt gehören 208 Tochtergesellschaften dem Konzern an. Strategisch wichtige Geschäftsfelder sind die Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgtliche Produkte. Das Unternehmen erwirtschaftet mit 69,789 Mitarbeitern an 230 Standorten einen Netto-Umsatz von 10,19 Milliarden Euro (Stand: 31.03.2014).

In Europa ist Kycera vor allem für seine Laserdrucker und digitalen Kopiersysteme, mikroelektronische Bauteile, Feinkeramik-Produkte und Solarkomplettsysteme bekannt. 2013 belegte das Unternehmen Kyocera den fünften Platz in der Liste der Hersteller von Druckern und Multifunktionsgeräten. In Deutschland wird der Konzern von zwei eigenständigen Gesellschaften vertreten: Der Kyocera Feineceramics GmbH in Neuss und Esslingen und der Kyocera Mita Deutschland GmbH in Meerbusch.


9 Meinungen zum Kyocera Service

  • Kaan Afacan
    17. Februar 2024

    Hallo,
    am16.02.2024 habe ich dreimal kundenservice angerufen. Ich habe den Drucker 5521cdw.Leider brauche ich ein Software, damit ich beidseitig drucken kann.Beim 1 Anruf wurde ich weitergeholfen. Leider haben wir die beidseitige Druck nicht in betracht gezogen.Beim Zweiten Anruf, habe ich die Dame übermittelt, dass ich ein Multi Druccker habe, das ich ein Software für beidseitige Druck brauche. Sie sagte mir ,dass sie kein Ahnung habe, nahm mein Mobilnummer und sie macht sich beim Kollegen schlau und wird mich zurückrufen.Leider hat sie sich nicht mehr blicken lassen. Ich rief nach 2 Stunden nochmal an.Ein andere Kundenberaterin übermittelte mir ,dass sie darüber nichts weiß, nahm mein Email adresse und würde dann Email senden. Leider kein Email bekommen. Ist es so schwer mir für mein Multigerät 5521cdw einen Software zu finden.
    Es ist bedauerlich, dass ich nur hingehalten wurde, ohne weiterzuhelfen. Das ist kein Kundenservice.

    Mit freundlichen Grüßen
    Afacan

  • Tania Viola Rehberg
    9. Dezember 2020

    Der Support ist eine absolute Katastrophe. Kein Durchkommen zur Support Hotline von Kyocera. Das geht gar nicht.
    Wir haben ein neu erworbenes Office Gerät Ecosys m5526 , bei dem die Quickscan nicht funktioniert. Diese wir bei uns in der Verwaltung dringen benötigt und ich bekomme keinen zügigen Service!!!!

  • Heinrich Klier
    11. August 2020

    Ich besitze einen Kyocera ecosys P6130cdn. Habe diesen vor ca. 1,5 Jahren bei dem Kyocera Service in Köln gekauft, Mit diesem Kundendienst hat bisher immer sehr gute Erfahrungen gemacht.
    Von einem Mitarbeiter wurde mir, nach Besichtigung des Schadens, an der linken Innenwand war bei einem etwas robustem Einsetzen der schwarzen Tonekassette, eine kleine Kunststoffabdeckung abgebrochen, gesagt, das Ersatzteil würde € 130 kosten zuzüglich Einbaukosten. Ich stimmte dieser Reparatur zu.
    Zwei Tage später erhielt ich von einem Mitarbeiter einen Anruf, der Drucker sei nicht zu reparieren und ich sollte doch einen neuen Drucker kaufen. Ein Kaufpreis, von mehreren hundert Euro wurde gleich genannt. Dies habe ich abgelehnt und mir einen anderen, wesentlich günstigeren Drucker über das Internet besogt. So kann man seine Kunden verprellen!

  • Wolfgang Reinicke
    9. Juli 2020

    Riesen Entäuschung.

    Bekam von Kyocera einen defekten Drucker geliefert. Zunächst wurde der Fehler auf den Transport geschoben Zitat: „Da Sie den Fehler schon von Anfang an haben, scheint es sich um einen Transportschaden zu handeln“, obwohl ich mehrmals betont habe, dass das Paket in einwandfreiem Zustand ankam. Dann war es der Händler der daran Schuld ist. Kyrocera weigert sich den Drucker zurückzunehmen. Nun liegt es am mir den Drucker, auf eigene Kosten zu einen Kyocera Service Center zu fahren und ihn dort reparieren zu lassen. Dauer ca. 6-8 Wochen. Unfassbar!

  • Rainer Lankau
    4. September 2017

    Mir hat der Kyocera Kundendienst unter der Service Nummer einwandfrei geholfen. Die Wartezeit am Telefon war relativ kurz, der Techniker war kompetent und konnte das Problem sofort lösen: Wenn Euer Kyocera – in meinem Fall ein P6130cdn – keinen Mehrfachdruck ausführt, sondern nur Steuerzeichen druckt, dann Ram-Disk im Druckermenü (Gerät allgemein) und in der Systemsteuerung (Druckereigenschaften/Geräteeinstellungen) ausstellen.

    Rainer Lankau

  • Dr. G.Liebsch
    29. April 2017

    Sehr geehrte Damen und Herren, der Kundendienst von Kyocera ist kein guter Service, er könnte mit nur wenig Zeit besser sein.
    Ich hatte mich am 28.4.17 wegen einer Fehlermeldung „zu wenig Toner y“ (5%) bei einer Service Nummer gemeldet, obwohl ich in Farbe nur 167 Seiten bisher gedruckt hatte. Nach Abfrage aller meiner persönlichen Daten, wurde mir gesagt, dass das Gerät außerhalb der Garantiezeit läge und ich deswegen die teure Nummer anrufen solle. Man könne mir nicht weiterhelfen. Das ist eine sehr schwache Leistung.
    Ich habe den Fehler jetzt selbst beseitigt. Die kleine Maßnahme zur Fehlerbeseitigung hätte mir die Servicestelle auch sagen können. Ich war immer begeisterter Kyocera-Kunde und bin jetzt enttäuscht vom Service.
    Mit freundlichen Grüße
    G.Liebsch

  • Rechtsanwalt Klingenberg
    6. Februar 2017

    Ich versuche seit über einer Woche einen Techniker von Kyocera zu erhalten. Die Damen am Service-Telefon sind alle sehr freundlich, teilen auch immer mit, angeblich wolle sich ein Techniker bei mir melden, jedoch geschieht nichts. Es ist enttäuschend. Ich habe es schon per Mail, per Fax und telefonisch versucht, keine Chance.

  • Wolfgang Pammer
    18. März 2016

    Für meine Wahrnehmung ist dieser Service von Kyocera sehr enttäuschend und verdient es wirklich nicht „Service“ genannt zu werden. Die Rufnummer für den Service an Geräten außerhalb der Garantiezeit ist nicht erreichbar. E-Mail ist einfach nur eine Nachricht an ein schwarzes Loch. Keine Antwort. Nicht einmal Übertragungsbestätigungen wenn diese angefordert wurden. Das ist um so mehr enttäuschend als Kyocera eigentlich doch gute Drucker macht(e).
    Insgesamt leider das gleiche Bild wie bei vielen japanischen Herstellern. Produkt gut – Service Sch…..
    Es wäre an der Zeit zu realisieren, dass auch ein angemessener Service für die Produktakzeptanz beim Kunden wichtig ist.
    Ich jedenfalls werde meine Erfahrung hier beim Kauf des nächsten Druckers berücksichtigen.
    Wenn ein bestehendes Problem nicht lösbar ist, darf man das dem Kunden auch ruhig direkt, kurz und schmerzlos sagen.

  • Heinz Dahlhoff
    19. März 2015

    Scheißladen… nie wieder kaufe ich einen Kyocera.
    Nirgendwo bekommt man eine seriöse Hilfe.
    Service Firmen, die einem von der Kyocera-Hotline benannt werden, betrügen und zocken ab !

Schreiben Sie Ihre Meinung

Diese Kundendienste könnten Sie auch interessieren