Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3€ tragen Sie zur Erhaltung von kundendienst-info.de bei, und erkennen unsere Leistung für den Verbraucherschutz an. jetzt 3 Euro per PayPal senden. So können Sie uns auch dauerhaft unterstützen.

Gaggia Kundendienst


Gaggia ist der älteste Hersteller von Espressomaschinen in Italien. Dabei steht der Name Gaggia bereits seit 1948 für den sehr individuellen Espressogenuss und Maschinen von aller höchster Qualität. Seit 2009 ist Gaggia Teil des Philips-Konzerns.

Der Gaggia Kundendienst

Auch Geräte von Gaggia brauchen gelegentlich einen Wartungs- und Kundendienst. Bitte beachten Sie, dass der Kundendienst seit der Übernahme von Gaggia durch die Philips GmbH im Juli 2009 von dem Mutterkonzern selbst durchgeführt wird. Gaggia selbst hat keinen eigenen Kundendienst mehr. Wenden Sie sich bei Störungen Ihrer Kaffeemaschine daher bitte an die Telefon-Hotline desPhilips Kundendienstes für Haushaltsgeräte.

Die Philips-Hotline lautet

Tel.: 040 – 80 80 10 9 80 (zum Festnetztarif Ihres Telefonanbieters)

und ist immer in der Zeit von Montag bis Freitag zwischen 08.00 bis 20.00 Uhr und samstags zwischen 09.00 und 18.00 Uhr erreichbar.

Über die Webseite www.gaggia.de steht Ihnen darüber hinaus ein Live-Chat zur Verfügung, über den Sie mit einem Philips Kundendienst-Mitarbeiter kommunizieren können. Geben Sie die nachfolgende Webadresse in die Adresszeile Ihres Browsers ein, um Zugang zum Chat zu erhalten:https://ph-eur.livecom.net/5g/ch/?___________________________________________________________=&aid=5F4ZxEwgIAA%3D&gid=5&skill=undefined&tag=DE_DE_Gaggia&cat=&chan=LWC;LVC;LVI&fields=&sID=t/lQxX/69AI%3D&cID=ssUzgAe1kQE%3D&url=http%3A%2F%2Fwww.gaggia.de%2Fe%2Fde%2Fmachines.manual.RI8327_08.support.html&ref=

Falls Sie nach Absprache mit dem Kundendienst-Center feststellen, dass die Reparatur oder der Austausch Ihrer Gaggio Espressomaschine unumgänglich ist, bietet Ihnen das Kundendienst-Team die Möglichkeit der kostenlosen Abholung an – allerdings nur im Garantiefall. Auch die Kosten für eine Einsendung des defekten Gerätes über DHL wird nur dann vom Unternehmen getragen, wenn die Garantiezeit noch nicht überschritten ist.
Bitte besprechen Sie die Möglichkeiten einer Kostenübernahme vorab mit den Mitarbeitern der Hotline bzw. des Chats ab.
Ist die Garantie für Ihre Maschine bereits abgelaufen, werden Sie aller Wahrscheinlichkeit nach sämtliche Kosten selbst tragen müssen.

Möchten Sie schließlich einen Reparaturauftrag erteilen, hilft Ihnen die Kundendienst-Webseite von Philips weiter:https://www.reparatur-service.philips.de/Home.xhtml

Falls Sie auf der Suche nach Ersatzteilen oder Zubehör für Ihre Gaggia-Maschine sind, stehen Ihnen – je nach Postleitzahlengebiet – zwei Online-Shops zur Verfügung, die Sie beliefern:

  • Postleitzahlen zwischen 00000 – 49999: https://webshop.scbaumeister.de/
  • Postleitzahlen zwischen 50000 – 99999: https://www.euro-repair-center.de/shop/

Auf der Internetpräsenz von Gaggia unter www.gaggia.de können Sie sich einen Überblick über das Produktportfolio der Espressomaschinen-Marke holen. Besuchen Sie für diesen Zweck die Adresse https://www.gaggia.de/e/de/machines.html. In der Detailansicht zu jedem Gerät finden Sie zum einen die technischen Eckdaten sowie einen Supportbereich, in dem Sie die entsprechende Bedienungsanleitung sowie das Datenblatt herunterladen können.

Um Tipps für die optimale Espressozubereitung zu bekommen, rufen Siehttps://www.gaggia.de/e/de/masterclass.html auf. Hier wird Ihnen in Produktvideos anschaulich erklärt, wie man den perfekten Espresso mit einem Gerät herstellt.

Für weiterführende Informationen zum Kundendienst Ihres Gaggia-Produktes sollten Sie bitte unseren Artikel zum Philips Kundendienst aufrufen.

Die Geschäftsanschrift des Mutterkonzerns Philips in Hamburg lautet:

Philips Deutschland GmbH
Unternehmenskommunikation
Postfach 100229
20001 Hamburg

bzw.
Lübeckertordamm 5
20099 Hamburg

Über das Unternehmen

Achille Gaggia revolutionierte die Zubereitung von Espresso mit seinem Kolbensystem bereits 1938; dieses meldete er zum Patent an. Das bis dahin einzigartige, neue Zylindersystem erzeugte eine Crema auf dem Espresso – eine schaumartige Schicht auf der Oberfläche des Kaffees. Damit hob sich der Gaggia Espresso deutlich von der Masse anderer Espressi ab: er schmeckte durch die Crema kräftiger und intensiver. Zehn Jahre später gründete der Mailänder Achille Gaggia die Mutter von Gaggia, das Unternehmen Gaggia Italien. Seitdem gehört das Unternehmen Gaggia zu den wohl angesehensten Herstellern von Espressomaschinen in Italien und kann mit einer langen Tradition aufwarten. Gaggia entwickelt und produziert Espressomaschinen von höchster Qualität und mit den höchsten Standards in Sachen Material, Technik und Ästhetik.

Die Gaggia GmbH Deutschland war dieser Tradition ganz verpflichtet und führte die Gesellschaft mit der Intention von Achille Gaggia weiter. Dabei stand die Kompetenz der Gaggia Deutschland GmbH für höchste Espressoqualität unter der Verwendung von hochwertigsten Materialien bei den Maschinen, welche keinerlei Kompromisse im Hinblick auf die beste Espressozubereitung zulassen. Heute ist Gaggia allerdings ein Teil von Philips: Saeco, ein italienischer Produzent von Kaffeevollautomaten, erwarb 1999 60 Prozent der Anteile von Gaggia. Im Juli 2009 wurden Saeco – und damit auch Gaggia – ein Teil des niederländischen Philips-Konzerns. Mit einem neuen Markenlogo wurde die Marktposition von Gaggia-Produkten im September 2013 gestärkt. Durch diese Maßnahme sollte bei Gaggia eine erhöhte Wettbewerbsfähigkeit erreicht werden.

So ist auch heute noch eine gute und prämierte Qualität des Espressos durch die Geräte von Gaggia garantiert.


6 Meinungen zum Gaggia Kundendienst

  • Ehrlichmann
    19. Dezember 2017

    Guten Tag,

    wie ich gesehen habe, sind Sie auch für den Service der Marke Gaggia zuständig.

    Ich habe mit vor ca. 4 Jahren eine Gaggia Classic gekauft. Diese ist nun kaputt gegangen.
    Bei dem nächst gelegenen Reparaturservice dem „Service Corner GmbH“ in Salzburg wurde mir gesagt, dass die Reparatur eines kleinen Plastikteils, das den Wasserzufluss regelt, gebrochen ist.
    Bei meinem Modell hätte die komplette Maschine zerlegt werden müssen, was 150,- bis 180,- € gekostet hätte.
    Unverschämter weise wurden mir von dem besagten Unternehmen noch 24,-€ für das Nachschauen berechnet. Obwohl nichts repariert wurde!
    Ich bin sehr enttäuscht von der Marke: Gaggia und werde diese niemandem empfehlen.
    Ich habe mich nun für ein neues Gerät von einer besseren Marke und von einem anderen Laden entschieden.

    Sehr schade.

  • Hans Georg Nicklaus
    24. Dezember 2016

    Vor genau 3 Jahren habe ich mir eine Espresso-Maschine der Marke Gaggia Classic (RI9303/11, Siebträger, ca. 270 Euro) gekauft. In der Hoffnung einen soliden Markenartikel zu bekommen habe ich nicht geahnt, was für einen unglaublichen Scheißdreck ich da bekommen habe. Kurz: nach drei Jahren ist die Maschine kaputt. Trotz Reinigung, Entkalkung, pfleglicher Behandlung und einer relativ seltenen Benutzung (nur ca. alle zwei Tage 1-2 Cafés) gibt die Maschine kein Wasser mehr durch die Düse beim Siebträger. Ich habe noch eine Maschine der Firme „Jura“ in der gleichen Preislage, die seit 20 Jahren einwandfrei funktioniert.

    Es ist einfach nur ärgerlich, wenn man von renommierten Marken eine derartig schlechte Qualität bekommt. Abgesehen einmal, dass der Café nur bei einer ganz bestimmten Mahlstärke (Körnung) und nur bei langem Vorwärmen der Maschine überhaupt genießbar war. Ich kann nur dringend abraten, eine Maschine dieser Art und Marke zu kaufen.

    Zum Service: Zwei Mal habe ich den glorreichen Service angerufen. Beim ersten Mal wurden alle meine Daten erfasst, aber ohne die genaue Produktnummer, konnte die Kollegin mir nicht helfen. Die Nennung der Marke hat nicht ausgereicht. Beim zweiten Anruf mit genauer Nennung der Produktnummer hat die freundliche Dame mir dann in grenzenloser Ahnungslosigkeit ebenfalls nicht zu helfen gewusst. Meine Frage, ob ich das Messingteil, in dem der Siebträger hängt, abschrauben könnte, um ihn zu reinigen, bejahte sie nach Rücksprache und langer Wartezeit. Tatsächlich lässt sich aber dieser Teil gar nicht herausnehmen, da das ganze „Innenleben“ der Maschine daran hängt. – Was für völlig uniformierte Vollidioten setzten Sie bitte an die Serviceleitungen? Geht es Ihnen darum, den Kunden zu helfen oder Daten zu sammeln, um dann die Menschen mit Werbung zu nerven? – Fazit: Kundenverarschung und nie, nie wieder Gaggia oder Philips!

  • Rainer Sauer
    8. Mai 2015

    Seit Monaten versuche ich Gaggia zu erreichen. Der Kundendienst in Thailand, Ich habe die Maschine über Internet in Italien gekauft, weigert sich die Zwiejahresgarantie zu akzeptieren. Was ist zu tun? Hilfe ist dringend notwendig.

  • Rau
    19. August 2012

    Hallo,
    die angegebene Webseite
    http://www.gaggia.de
    gibt es nicht mehr !!!!!!

    Kundendienst-Info.de Admin sagt: Vielen Dank, wir haben den Artikel entsprechend verändert.

  • Hans Lütgert
    8. Februar 2012

    Wir haben einen Kaffeeautomaten Titanium Gaggia der nach kurzer Zeit seinen Dienst verweigerte. Dieses war noch in der Garantiezeit.Das Gerät wurde vom Gaggia Kundendienst abgeholt, eine Firma in der Nähe von Rostock hat die Reparatur durchgeführt. Wir haben Stilles Wasser benutzt, und trotzdem hat man geschrieben wir hätten die Maschine nicht richtig entkalkt, und somit trotz Garantie kostenpflichtig. Wir haben unsere Meinung zum Gaggia Kundendienst kund getan und haben dann nichts mehr davon gehört. Schon ein bisschen komisch,oder ?
    Jetzt sind ein paar Monate vorbei, die Maschine schaltet sich ab, und lässt sich nicht wieder einschalten.Hab schon mehrere
    Mail verschickt,bis jetzt keine brauchbare Antwort.
    Wir möchten die Maschine behalten, weil ansonsten zufrieden waren. Aber Jetzt geht ja nichts mehr.

  • Harald Berzel
    6. Juli 2011

    Ich habe vor 7 Monaten eine Gaggia Titanium bei Karstadt gekauft und mich echt über das Schmuckstück gefreut. Das Mahlwerk ist zwar etwas laut, aber es dauert ja nicht lange.

    Vor 3 Monaten brühte die Maschine auf einmal keinen Kaffee mehr auf und das trotz Entkalkung und Reinigung nach Herstellervorgaben.

    Also brachte ich die Maschine zu Karstadt und sie wurde eingeschickt. Nach fast 4 Wochen kam die Maschine zurück, allerdings:

    – mit einem unverschämten Vermerk, dass die Maschine nicht entkalkt worden sei und somit die Reparatur auf Kulanz erfolge und beim nächsten Mal kostenpflichtig sei.
    – Der Auslauf lag im Tropfenfänger und war nicht mehr einzubauen. Da muss eine Haltenase o.ä. abgebrochen sein.
    – Der Aufschäumer baumelte am Gerät rum.
    – Die Verpackung war in einem zustand, dass man annehmen konnte, die Maschine sei mit Gewalt aus dem Karton gerissen worden.

    Das passte ja alles zusammen.

    Ich reklamierte und bekam von Karstadt für die Übergangszeit eine Ersatzmaschine(Lob an Karstadt!).

    Als ich nach 6 Wochen die „nachgebesserte“ Maschine erhielt, war dort ein völlig verratzter und versiffter Tropfenfänger eingebaut. Vemutlich ist beim Philips Euro Repair Center (ERC) etwas vertauscht worden, was ich mittlerweile auch bei der ersten „Reparatur“ vermute.

    Bei Karstadt sagte man mir, dass so etwas öfter vorgekommen sei, seit der Service von Philips Euro Repair Center (ERC) durchgeführt wede.

    Das führt jetzt bei mir dazu, dass ich zukünftig alle Produkte meiden werden, die im Reparaturfall an diesen Serviceleister geschickt werden.

    Schade, weil dir Titanium ein echter Hingucker mit vielen tollen Features ist :-(

Schreiben Sie Ihre Meinung

Diese Kundendienste könnten Sie auch interessieren