Saeco Kundendienst


Die italienische Firma Saeco, die seit Juli 2009 zum niederländischen Elektrounternehmen Philips gehört, hat sich auf die Herstellung von Kaffeevollautomaten und Espressomaschinen spezialisiert. Der Geschäftssitz von Philips liegt in Gaggio Montano, in der Nähe von Bologna in Italien.

Der Saeco Kundendienst

Da Saeco seit dem Jahr 2009 Teil des Geschäftsbereich Domestic Aplliances in der Sparte Philips Comsumer Lifestyle ist, übernimmt an dieser Stelle auch Philips den Kundendienst für Ihre Saeco Maschine. Es gibt also keinen eigentständigen Saeco Kundendienst. Sie können das Serviceteam in der Zeit zwischen Montag bis Freitag von 08.00 bis 20.00 Uhr und samstags von 09.00 bis 18.00 Uhr unter der Hotline

Tel. 040 – 80 80 10 9 80

zum Festnetztarif Ihres Anbieters erreichen.

Auch bei Geräten der Produkt-Linien Idea, Aroma und Vending wenden Sie sich bitte an die Service-Nummer des Philips Kundendienstes. Alternativ können Sie dem Serviceteam auch eine E-Mail schicken und Ihr Anliegen auf diese Art und Weise vortragen. Der Internetauftritt des Philips Kundendienstes www.support.philips.com für Saeco-Maschinen bietet Ihnen hierzu ein Online-Kontaktformular an. Sie können hierüber auch um einen Rückruf bitten. Wichtig dabei ist, folgende Daten anzugeben, damit das Service-Team effektiv arbeiten kann:

• Modell und Seriennummer des Gerätes (siehe Typenschild)
• Art der Störung
• das Kaufdatum
• Ihre vollständige Anschrift
• Ihre Telefonnummer mit Vorwahl.

Das Kontaktformular auf der Service-Seite von Philips finden Sie unter
https://www.support.philips.com/support/contact/contact_us.jsp?mode=start&formid=CONSUMER&param1=HOUSEHOLD_PRODUCTS_GR&param2=ESPRESSO_CA&param3=&param4=&modelCategory=Philips%20Saeco,%20Senseo,%20Filterkaffeemaschinen&userCountry=de&userLanguage=de&weekDay1=Montag%20bis%20Freitag%20von%2008:00%20-%2020.00&weekEnd1=Samstags%20von%2009:00%20-%2018:00&_dyncharset=UTF-8

Darüber hinaus hat der Saeco Kundendienst einen Live-Chat eingerichtet, über den Kunden mit einem Mitarbeiter direkt in Kontakt treten können. Geben Sie dazu einfach vorab Ihre persönlichen Daten sowie Ihr Anliegen ein und starten Sie den Chat. Kopieren Sie einfach folgende URL in die Adresszeile Ihres Browsers:
https://ph-eur.livecom.net/5g/ch/?___________________________________________________________=&aid=5F4ZxEwgIAA%3D&gid=19&skill=undefined&tag=Saeco_de_DE&cat=&chan=LWC;LVC;LVI&fields=&customattr=Group%3A%3B%20Category%3A%3B%20Sub-category%3A%3B%20CTN%3A%3B%20Country%3ADE%3B%20Language%3ADE&sID=iUCkb85u%2BAI%3D&cID=FtFBLiKEKAA%3D&lcId=CONTACT_DE_DE&url=http%3A%2F%2Fwww.saeco.de%2Fscript%2Fshow.phhttp%3A%2Fwww.saeco.de%2Findex.php%2Fespresso-machine-support&ref=http%3A%2F%2Fwww.saeco.de%2Fscript%2Fshow.phhttp%3A%2Fwww.saeco.de%2Findex.php%2Fautomatic-espresso-machine

In einem eingerichteten Forum auf der Webseite von Philips können sich auch Saeco Kunden untereinander austauschen, Tipps zu Kaffee- und Espressomaschinen geben oder eine Hilfestellung, wenn der Vollautomat einmal nicht so recht funktionieren will. Erreichen können Sie die Startseite des Forums über die URL
https://www.supportforum.philips.com/de/forumdisplay.php?116-Kaffee-Forum

Auf der Website www.philips.de/saeco lassen sich darüber hinaus noch andere nützliche Kundendienstleistungen rund um die Produkte aus dem Hause Saeco finden.

So wird auch ein Wartungsservice für Philips Saeco Kaffeevollautomaten angeboten. Dieser umfasst die Reinigung Ihres Saeco-Vollautomaten, die Entkalkung, eine Mahlwerkseinstellung – sofern vorhanden -, die Überprüfung und ggfs. Instandsetzung der Ventilzapfen und die Reinigung des Milchsystems. Die Wassertankdichtungen werden außerdem ausgetauscht, sollten sie undicht sein. Die Abholung erfolgt mit einer Leihverpackung und ist inklusive Versand. Wichtig zu wissen: sollte Ihre Espresso- oder Kaffeemaschine innerhalb der Garantiezeit einen Defekt aufweisen, der auf mangelnde Reinigung zurückzuführen ist, muss Ihnen die Reparatur in Rechnung gestellt werden. Nur wenn Sie das professionelle Wartungsangebot regelmäßig in Anspruch nehmen, kommen Sie in den Genuss kostenloser Reparaturen innerhalb der Garantiezeit. Wenn bei der Wartung eine Störung entdeckt wird, informiert Sie der Servicepartner Philips, um mit Ihnen das weitere Vorgehen zu besprechen. Geben Sie in die nachfolgende Suchmaske die Modellnummer Ihres Saeco Geräts ein und klicken Sie auf den Button „Modellsuche“:
https://www.reparatur-service.philips.de/Home.xhtml?Sid=:00-34516-A67DA4B8645ADD0A328E0-000275A1&Page=HomeDocWartung&Producer=philips

Befindet sich Ihr Gerät bereits außerhalb der Garantiezeit, bietet Ihnen Philips eine Reparatur zum Festpreis an. Dafür werden ausschließlich Original-Ersatzteile verwendet und sie erleben später keine böse Überraschung, wenn Sie Ihre Maschine zuhause wieder in Betrieb nehmen. Die Reparaturkosten richten sich nach dem Gerätealter, das Sie über die Seriennummer in Erfahrung bringen. In dieser Nummer enthalten ist das Datum der Produktion. Finden können Sie die Seriennummer auf dem sogenannten Typenschild oder hinter der Wartungsklappe finden. Über folgendes Eingabetool können Sie schnell feststellen, ob das Festpreisangebot auch für Ihr Saeco Produkt gültig ist; tippen Sie das Modell und die Seriennummer unten auf der Webseite ein:
https://www.reparatur-service.philips.de/Home.xhtml?Sid=:00-34516-F6BEA476543DAC4A9577B-00013BEC&Page=HomeDocFestpreis&Producer=philips

Sind Sie auf der Suche nach einem Ersatzteil oder Zubehör für Ihren Kaffeevollautomaten? Klicken Sie sich durch den Philips Online-Shop, um die Teile unkompliziert online zu bestellen. Übrigens können Sie Ihre Bestellung innerhalb von 21 Tagen zurücksenden; der Kaufbetrag wird Ihnen umgehend erstattet. Zum Online-Shop gelangen Sie über
https://www.philips-shop.de/store/catalog/saeco-zubehoer-und-ersatzteile/category/SAECO_ACCESSORIES_SU2_DE_SHOPPUB/DE/de?navCount=0#
Auch die oft verlorene Bedienungsanleitung lässt sich ganz einfach wiederfinden. Einfach als PDF herunterladen und ausdrucken oder am PC anschauen. Datenblätter und Kurzanleitungen finden Sie ebenfalls, wenn Sie Ihr Gerätemodell aufrufen. Zur Geräteauswahl gelangen Sie über die URL
https://www.saeco.de/espresso-machine-support

Konnten Sie Ihr Gerät in der genannten Liste nicht finden? Probieren Sie es unter
https://www.support.philips.com/support/catalog/catalog.jsp;jsessionid=D17183AB4CF542640545624DAFCBC6D2.app107-drp1?_dyncharset=UTF-8&country=&categoryid=ESPRESSO_CA_DE_CARE&userLanguage=de&navCount=1&groupId=HOUSEHOLD_PRODUCTS_GR_DE_CARE&catalogType=&navAction=push&userCountry=de&title=Espresso

Hier können Sie mit nur einem Klick auf Ihr Gerät sämtliches Services abrufen, die Sie in Anspruch nehmen können – von der Wartung bis hin zur Produktregistrierung. Auch ein umfassender FAQ-Bereich („Häufig gestellte Fragen“) für jedes Produkt hilft Ihnen dabei, mit kleinen Problemen oder Fragen selbstständig fertig zu werden, so dass Sie den Saeco bzw. Philips Kundendienst bestenfalls nicht mehr zu kontaktieren brauchen.

Wenn Sie sich für den exklusiven Kundenbereich „MySaeco“ registrieren, können Sie zusätzliche Kundendienst-Leistungen nutzen. Erfahren Sie als erster von Produktneuheiten, erhalten Sie Tipps und Tricks rund um die Saeco-Geräte und nehmen Sie den Premium Reparatur-Service in Anspruch. Melden Sie sich kostenlos an und erhalten Sie ein kleines Geschenk unter
https://secure.philips.de/e/mysaeco/index.html

Der Saeco Kundendienst im Test
Bei einem Test der Stiftung Wahrentest schloss der Kundendienst der Saeco-Gruppe mit einem hervorragenden Ergebnis ab. Dabei belegte Saeco die vorderen Plätze und konnte mit dem bundesweit flächendeckenden Netz an Servicepartnern die Jury überzeugen. In den für den Test wichtigen Bereichen Zuverlässigkeit, Kundeninformationen und Kundenorientierung bekam das Unternehmen hervorragende Wertungen und konnte auf ganzer Linie überzeugen.
Gerade das gute Netz an Servicepartnern und die damit verbundenen kurzen Wege für den Kunden vielen sehr positiv ins Gewicht. Philips hingegen konnte bisher hingegen bei verschiedenen Testberichten mit seinem Service-Angebot nur wenig überzeugen.

Die Geschäftsanschrift des Saeco-Vertriebs in Deutschland lautet:

Philips Deutschland GmbH
Unternehmenskommunikation
Postfach 100229

20001 Hamburg

oder

Röntgenstr. 22
22335 Hamburg

Über das Unternehmen

Saeco wurde 1981 von den beiden Gründern Sergio Zappella und Arthur Schmed gegründet. Die Saeco Gruppe ist inzwischen zu einem führenden Unternehmen mit einer sehr starken internationalen Ausrichtung herangewachsen. So gibt es inzwischen 16 Tochtergesellschaften in den USA, Lateinamerika, Asien, Australien und Europa und damit ein Vertriebsnetz in mehr als 60 Ländern.

Heute ist Saeco besonders im Bereich der Kaffee- bzw. Espressozubereitung ein Begriff. Dabei sind auch Haushaltsgeräte aller anderen Bereiche im Sortiment zu finden. Bereits vier Jahre nach der Gründung des Unternehmens konnte die erste vollautomatische Haushalts-Maschine auf dem Markt gebracht werden. Durch den Zukauf einiger Marken und der Umgestaltung des Konzerns zwischen 2004 und 2008 konnte das Unternehmen sehr schnell und erfolgreich wachsen.

Auch in punkto Design hat sich bei Saeco einiges getan. So gewann das Unternehmen in den letzten Jahren für die innovativen Produkte und Designs sehr viele Preise. Viele Saeco Produkte erhielten in den letzten Jahren regelmäßig den red dot Award sowie gute Testergebnisse bei Stiftung Warentest. Auch bei testsieger.de konnte Saeco überzeugen und so wurde der Kaffeevollautomat Saeco HD 8750/11 Intuita zuletzt mit der Note „gut“ im Test 03/2014 ausgezeichnet.

Seit dem Jahr 2009 gehört Seaco zu Philips. Geräte der Marke Saeco wurden bis 2013 unter dem Namen Philips Saeco auf den Markt gebracht, mittlerweile ist man zu einer Vermarktung unter dem Namen Saeco zurückgekehrt. Der Vertrieb und das Marketing werden über die Philips „Consumer Lifestyle“ in Hamburg und Wien abgewickelt. ZUdem gab Tchibo im Juni 2013 die Zusammenarbeit mit Saeco für das Tchibo Cafissimo System bekannt.

Als Sponsor tritt das Unternehmen Saeco im Radsport auf, so förderte der Hersteller für Haushaltsgeräte bis zum Jahr 1004 eine Profimannschaft, zu der auch Jörd Ludewig gehörte.


102 Meinungen zum Saeco Kundendienst

  • Ludwig, Hans • am 29.3.21 um 21:44 Uhr

    Saeco Lirika Coffee, gekauft im Okt. 2020 von Beginn an piff und rotzte das Brühwerk in die Tasse. Nach dem wir endlich Zeit fanden, teilte man mit, Saeco rep. nicht selbst. Dienstleister aus Freiburg i.Br. sollte es als SAECO Kundendinest richten.
    Angeblich verkalkt, und da erlischt die Garantie. Für mich Unglaubwürdig, bei einer neuen Kaffemaschine und wollen noch Geld in der Garantie. Saeco war früher für mich etwas wert.
    Nun dürfen wir uns davon verabschieden.


  • christian kölle • am 14.1.21 um 14:00 Uhr

    Saeco Moltio HD8769/01 Seriennummer TW90152329006 am 15.09.2015 gekauft * 18.09.2019 pfeift die Kaffeemaschine, Kulanz nach Garantie Fehlanzeige, stattdessen kostenpfl Kundendienst-Reparatur über Philips bei EURO-REPAIR-CENTER in 54343 Föhren für satte € 150,00 * GLEICHER Defekt tritt erneut Ende 2020 auf, nun seit Wochen kontinuierlich fernm Kontakt mit freundlichem Johannes von Philips aber zu Reklamation etc kein Entgegenkommen, stattdessen soll erneut EURO-REPAIR-CENTER in 54343 Föhren für diesmal schlappe € 199,00 beauftragt werden * es ist eine Katastrophe mit Philips Saeco, NIE NIE NIE wieder auch nur ansatzweise irgendetwas von Philips bzw Saeco * Philips Schrott * Saeco Schrott


  • Frank Zeimet • am 2.11.18 um 12:22 Uhr

    Ich bin stolzer Besitzer von 2 Talea Touch Maschienen und ca 6 Milk Island Teilen, die wegen einer Platine für 1€ defekt sind, Grund hierfür ist das Ventil, dass ich innerhalb eines Jahres 2 mal wechseln lassen muss, da es seinen Dienst versagt und undicht wird. Darunter zu leiden hat dann der Milchaufschäumer , der im Wasser absäuft, worauf sich die Platine irgendwann verabschiedet, nirgendwo ist diese Platine zu bekommen und hier zu möchte ich mal meine Unzufriedenheit loswerden. Ein weiteres Teil werde ich mir nicht anschaffen, d.h da wir nicht auf die aufgeschäumte Milch verzichten wollen muss wohl eine andere Maschine her, schade, dass es anscheinend unmöglich ist so ein Teil über den Saeco Kundendienst käuflich zu erwerben, da es sich ja eigentlich um eine Fehlkonstruktion des Ventils handelt, woduch dieser Schaden verursacht wird.


  • IncantoHD8917 Katastrophe • am 17.1.18 um 23:15 Uhr

    Auch ich habe mich an den Kundendienst-Service wenden müssen. Bei meiner Incanto HD 8917 sind zwei Plastiknippel an den Kaffe/Wassertank-Klappen weggebrochen ( m.M. Konstruktionsfehler, da niemals auszuschließen ist, dass sich eine Kaffeebohne beim einfüllen auf den Rand verirrt) . Zunächst kam nach anmelden meiner Reklamation auch keine Reaktion. Auf erneute Nachfrage ( 3Tage Später ) sagte man mir dann die Ersatzteile zum Selbsteinbau zu und heute ( 1 Tag später) kam die Absage – ich solle die Maschine nun einsenden -( 14 Tage kein Kaffee ) dabei läuft die Maschine als solches einwandfrei und die schadhaften Deckel kann man selbst in 2 Minuten austauschen. Ich hatte zuvor 16 Jahre eine Saeco Royal Professional – das war noch eine Maschine von Saeco mit Service! Seit diese Maschinen unter Philips vertrieben werden, werden keine Ersatzteile mehr versandt. Besser isst es, man lässt die Finger von Philips Geräten 👎👎


  • Dr. Zachert • am 25.8.17 um 7:26 Uhr

    Die saeco granbaristo wurde von uns vor 2 Jahren im Media Markt Magdeburg für über 1000,00 € gekauft. Diese Schrottmasschine war schon 5 mal in 2 Fachwerkstätten in der Saeco Kundendienst Reparatur, jedesmal zu einem Reparaturpreis von über 150,00 €.

    Ich warne vor diesem Mistding.

    Noch heute bringe ich diese Fehlkonsrtuktion auf den örtlichen Schrottplatz.

    mfg
    Dr. Zachert


  • sena • am 14.7.17 um 17:02 Uhr

    Ich hab ein saeco xsmall im jahr 2015 gekauft und schon ist sie kaputt.. mahlwerk geht nich mehr.. da noch das Gerät im Garantie ist konnte man noch zum kundendendienst in reparatur schicken.. da ich in Österreich wohne sollten sie das Gerät abholen kommen.. dafür wurde mir zwei mal Termine gegeben.. und sollte von 08:00 – 18:00 uhr zuhause sein.. ich warte schon seit drei Tagen zuhause und geh nicht raus aus der Tür damit ich den Abholer nicht verpasse.. und kommt keiner! Bald ist mein urlaub aus und muss dann zum Arbeit.. weiß nicht wie das Kundendienst sich das alles vorstellt.. ??? Kundenansprüche Kundendienst ist wirklich eine Katastrophe hier.. kunden werden gar nich ernst genommen..niewieder Phillips Saeco !!!!!!!


  • Martin Blottnicki • am 26.6.17 um 0:27 Uhr

    Lieber Saeco Kundendienst, ich habe selbst eine Fachwerkstatt für Industrieanlagen und bin seit über 30! Jahren in allen Sparten der Elektronik und Mechanik im Thema.

    Nun gut, es geht um die Philips Saeco Royal one touch Cappuccino. DAS DING IST DER LETZTE SCHROTT!!! Ich habe fast 4 Std. benötigt um diese totale Fehlkonstruktion zu reparieren. Aber nicht weil ich zu doof bin, sondern weil diese Kiste von mir einen Ehrenpreis verliehen bekommt – Kategorie: SERVICEUNFREUNDLICHESTE MASCHINE des Jahres!

    Philips wird mir sicherlich zustimmen, dass alleine das Öffnen bzw. Zerlegen dieses Gerätes fast Hebammenkünste erfordert. Die Schlauchklemmen sind eine Katastrophe und ich glaube an dieser Maschine gibt es KEINE Stelle im Hydrauliksystem, die NICHT irgendwo versteckte Kalkablagerungen verbergen könnte. Die alten Royals waren ja schon gewöhnungsbedürftig. ABER dieser Mist spottet jeder Beschreibung.

    Gibt es überhaupt ein Service Programm bei dem Pappofen? Als ich damals in Eigeltingen bei Saeco eine „Schulung“ auf die Idea und diversen anderen Industrieschrott absolvierte, da war ja noch so etwas wie eine Servicefreundlichkeit zu erkennen.
    Aber mit dem Ding hat Philips ECHT den Vogel abgeschossen!

    Mit freundlichen Techniker Grüßen,
    Martin Blottnicki (M&E INDUSTRIETECHNIK)


  • Frank Gräßle • am 22.5.17 um 19:40 Uhr

    Reperaturwektstatt von SAECO macht so wie es ihm passt.

    Wir haben letztes jahr uns eine SAECO gekauft und ist nach knapp 4 Monaten das erstemal kaputt gegangen. Wir gaben an das es das Mahlwerk ist. Als wir sie geholt hatten nach 14 Tagen stand auf dem bericht das das Gerät nach Herstellergesetzt in stand gesetzt wurde aber nichts vom Mahlwerk. Nach nur 5 Monaten das selbe problem wieder. Sie haben nur Schlauch getauscht und Brüheinheit revidiert aber nichts vom Mahlwerk.Sie lief nur 5 Tage und es kam wieder das selbe problem. Als wir sie wieder abgaben zur Kundendienst Reparatur wurde uns gesagt das bei den beiden vorherigen das nicht als Reparatur zählt. Was soll man nur davon halten.
    Dreimal hintereinander das selbe Problem und davon zweimal anders geschrieben. Die wollen sich nur davor drücken um eine andere zugeben.


  • Manuela • am 11.2.17 um 18:24 Uhr

    Heute das erste Mal Kontakt mit dem Saeco Kundendienst gehabt.
    Resultat, ich sollte die Maschine in die Kundendienst-Werkstatt bringen, es gibt scheinbar keine Möglichkeit, zumindest ist der Dame beim telefonischen Support keine bekannt, wie man wieder in das ursprüngliche Menu kommt. Zum Problem… Vorweg ich habe eine Saeco Energica HD8851 die im Mai 2014 800,- Euro gekostet hat und einmal täglich für einen Cappuccino im Betrieb ist und regelmäßig gereinigt und entkalkt wurde. Im November 2016 fiel die Milchaufschäumung aus. Es gab keine Fehlermeldung, es war scheinbar nicht genug Druck da um die Milch anzusaugen. Die Milchdüse wurde immer komplett gereinigt, daran kann es nicht liegen. Ich nutze die Maschine seitdem nur noch zum Kaffee kochen. Heute wollte ich nun erstmalig einen Wasserfilter einsetzen. Habe den empfohlenen Brita Intenza gekauft und nach Anleitung eingesetzt und im Maschinenmenü alles nach Gebrauchsanleitung eingegeben. Die Maschine fing dann mit der Filteraktivierung an und brach sofort wieder ab. Seitdem bin ich bzw. sie in einer Endlosschleife. Es erscheint immer wieder die Meldung „Filter einsetzen und Tank füllen“. Ich habe den Filter bereits mehrfach überprüft, er sitzt richtig. Ich komme leider auch nicht mehr ins Maschinenmenü um den Filter wieder zu deaktivieren. Ich habe die Maschine bereits mehrfach komplett ausgeschaltet sprich Stecker gezogen, es ändert nichts. Sobald der Strom wieder da ist erscheint die Meldung „Filter einsetzen…“. Es hat mich ziemlich erstaunt, dass es keine Möglichkeit gibt, ein Reset zu machen. Zumindest kannte die Dame beim Kundendienst keine. Für mich steht fest, dass ich nie wieder eine Saeco Gerät kaufen werde und meinen Kollegen*innen und Bekannten auch davon abraten werde. Es kann nicht sein, dass nach 2,5 Jahren die Milchaufschäumung ausfällt und 3 Monate später das Gerät dann ganz den Geist aufgibt. Die Maschine war nie im Dauereinsatz und bei einer Tasse Cappuccino pro Tag erwarte ich eine deutlich längere Lebensdauer. Spricht wieder für die Theorie, dass werksseitig Fehler eingebaut werden damit die Geräte kurz nach Ablauf der Garantie den Geist aufgeben. Sehr ärgerlich, dass man nach relativ kurzer Zeit nur noch teuren Elektroschrott rumstehen hat der zu nichts nutze ist. Hätte da mehr (oder überhaupt) Kulanz vom Kundendienst erwartet. Schade und für mich das Fazit um Saeco und Philips einen großen Bogen zu machen!


  • Carsten Nock • am 30.3.16 um 13:06 Uhr

    Kundendienst bei Philips? Nein! Lediglich auf Gewinnmaximierung ausgelegter Reparaturnerv!

    Unsere Saeco Exprelia weist seit kurzem den Fehler „E 14“ aus und ist nicht mehr betriebsbereit. Wer denkt, so einen Fehler serviceorientiert behoben zu bekommen, irrt sich mächtig gewaltig. Als Saeco noch selbständig war, konnte ich zu einer ansässigen Kundendienst-Werkstatt gehen und Saeco-Kaffeemaschinen wurden anstandslos und unkompliziert repariert. Dies passt aber offenbar nicht mehr zur Unternehmenspolitik von Philips, das an der Reparaturanfälligkeit seiner Geräte bitte selbst verdienen möchte.

    Nunmehr muss die Maschine eingeschickt werden. Aber so einfach ist das nicht. Man muss zur Abholung an einem vorgegebenen Tag von 8-18 Uhr zu Hause sein. Die Frage, ob die Abholung uhrzeitlich eingegrenzt werden kann, wurde verneint. Das heißt: Bei einem 2-Personenhaushalt mit 2 Berufstätigen muss ein Haushaltsmitglied ganztägig Urlaub nehmen. Unabhängig davon, dass sowas in vielen Betrieben nicht mal eben möglich ist, ist mir das einfach zu aufwändig. Glaubt Philips wirklich, dass seine Kaffeemaschinen so toll sind, dass der Kunde so einen Aufwand betreibt? Wir machen das jedenfalls nicht. Wir haben unsere 12 Jahre alte Juramaschine entmottet. Die kann ich nach wie vor bei meinem Händler reparieren lassen. Saeco Philips – nie wieder!

    Bin mal gespannt, ob Philips auf diesen Beitrag reagiert. Werde mich dazu – hier oder anderswo – äußern.


  • Karl Heinz Haag • am 12.3.16 um 13:24 Uhr

    Meine Maschine – Saeco Syntia HD8838/01
    Display mehrfach defekt, Pumpe defekt, Mahlwerk defekt, sporadischer Wasserverlust,

    viele Diskussionen mit der Saeco Kundendienst-Werkstatt, Ergebnis der Kunde ist immer scghuld.

    Habe mir mittlerweile (ca. 1 Jahr) eine Krups gekauft. Alles ist gut und auch der Kaffee ist heiss und nicht lauwarm. :-)


  • Dieter Gühr • am 24.1.16 um 12:19 Uhr

    Mir fehlen die Worte:
    siehe unten stichwortartig die Odyssee zum Thema Fa. Saeco (Kaffeemaschine SAECO Royal one touch)

    Datum Preis
    Kaufdatum 03.05.2012 1.299,00 € TU 90 11 46 16 55 06
    1 Fehlermeldung E05 19.12.2013 0,00 € Garantie
    2 Fehlermeldung E05 29.11.2014 112,35 € Espressowelt EM (Fachh.)
    3 Fehlermeldung E05 12.12.2014 13,98 € Kulanz Espressowelt EM
    4 Fehlermeldung E05 23.12.2014 150,00 € Euro Repair-Center Föhren
    5 Fehlermeldung E05 18.02.2014 180,00 € Euro Repair-Center Föhren
    6 Fehlermeldung E05 15.10.2015 152,67 € Espressowelt EM
    7 Fehlermeldung E05 18.01.2016 140,72 € Euro Repair-Center Föhren
    bisherige Reperaturkosten 749,72 €

    immer derselbe Fehler, bei jeder Reparatur sagt Euro Repair-Center Föhren, es sind jedes Mal neue Fehler aufgetreten, die somit neue Rechnungsstellungen begründen.
    Beim letzten Kostenvoranschlag durch Saeco bekam ich den Vorschlag, dass das Gerät für 43,99 € entweder unrepariert zurückzuschickt wird oder für diesen Betrag zu entsorgen. Kein Wort der Entschuldigung geschweige denn ein Entgegenkommen. Die Unverschämtheit des Euro Repair-Centers Föhren wird nur noch durch ihre Unfähigkeit getoppt.
    Das alles wirft ein besonders gutes Licht sowohl auf das Euro Repair-Center Föhren ALS AUCH AUF SAECO!!


  • Martina Erl • am 21.7.15 um 15:13 Uhr

    Meine Saeco Minuto wurde nach einem informativen Telefont am 16.07.2015 von DPD abgeholt und nach nur 5 Tagen voll funktionsfähig wieder gebracht ! Sie wurde komplett von Grund auf vom Saeco Kundendienst überholt und es wurden sogar Teile ersetzt z.B. abgebrochenen Wassertankhenkel etc. die ich nicht bemengelt hatte ! Ein dickes fettes Lob an das Saeco Team . Ich freue sehr und kann es nur weiter empfehlen. Weiter so! L.G.


  • C. Rose • am 16.7.15 um 14:50 Uhr

    Ich bin sehr sehr unzufrieden!
    Ich habe im Juni 2014 eine Saeco Kaffevollautomat gekauft. Für 1300 €
    Schon im ersten halb Jahr musste die Maschine das erste Mal zur Kundendienst Reparatur.
    Vor 2 Wochen war die machine schon wieder zu Reparatur.
    Heute habe ich die Maschine aus der Reparatur geholt, und nun ist die Maschine noch mehr kaputt wie zu vor. Die machine lässt sich nicht einmal mehren schlten.
    Nie wieder eine Saeco Maschine!!!!!!
    Habe heute an Saeco geschrieben, dass ich einen Antrag auf Wandlung ders Zeitwertes oder eine Rückerstattung möchte.
    Wie gesagt nie wieder eine Saeco Maschine!!


  • sylwia • am 20.5.15 um 20:47 Uhr

    Hallo ich bin nicht zufrieden mein saeco kaffeevollautomat War schon mehrmals zur reperatur und philips kundendienst sagt nur Es ist ein bedienfehler meinerseits.


  • Wolfgang K. • am 31.3.15 um 0:23 Uhr

    Saeco Royal Cappuccino. Es war wohl der Antrieb kaputt – die Maschine ist ein knappes Jahr alt. Per Internet Schaden gemeldet – bitte Verrsandpackung schicken . Es kam promt eine riesige Versandbox – Machine am Freitag per DHL frei abgeschickt – Montags per Email Bestätigung, dass Maschine im Kundendienst Reperaturzentrum eingetroffen ist. Und am Donnerstag wurde die Maschine fixfertig geliefert (!) war optisch und technisch wie neu. Kann nur sagen SUUPER und danke :) WK


  • Klaus Z. • am 23.2.15 um 19:14 Uhr

    Hallo,
    einen ganz großen Dank an den Kundendienst der Fa. Philips / Saeco, spez. an Frau H., welche mich fernmündlich und in aller Kürze zum Kundendienst-Monteur für Kaffeemaschinen ausgebildet hat.
    Nach Entfernen der Brühgruppe und einer gründlichen Reinigung mit Gängigmachen aller Teile funktioniert die Maschine wieder wie am ersten Tag.
    Habe mir somit einen ziemlich teuren Kundendienst zum Überholen der Kaffee-Maschine sparen können.
    Nochmals allerbesten Dank für die faire und schnelle Unterstützung.
    Beste Grüsse. Klaus Z.


  • Enza Hilbert • am 30.1.15 um 18:08 Uhr

    Ich kann den Saeco KUndendienst nur Positiv Bewerten da man mir sehr hilfreich geholfen hat.
    Vielen Dank auch für die geduld am telefon und die kapazietät am telefon.
    Für den einsatz am telefon gibt es von meiner seite 5 sterne mit ++++ hinterher.
    MfG
    Enza Hilbert


  • Ute Brunschier • am 18.1.15 um 12:47 Uhr

    Habe die Saeco Evo Bella HD 8770/01 im Oktober 2014 gekauft. Die Maschine wurde stets ordentlich gepflegt. Ende Dez. wurde sie beim Brühvorgang immer lauter. Im Jan. 2015 war es nicht mehr zu ertragen und ich habe die Maschine an den Reparaturdienst von Philipps geschickt. Nach ein paar Tagen kam die Maschine vom Kundendienst zurück mit dem Hinweis, dass die Lautstärke normal wäre und wir nur aus Kulanz nichts zahlen müssten. Das ist eine Unverschämtheit. Wäre die Saeco Maschine bereits so laut gewesen, als wir sie im Okt. in Betrieb genommen haben, hätten wir sie direkt zurückgeschickt und umgetauscht. Der bei uns in benachbarter Stadt ansässige Reparaturdienst darf die Maschinen während der Garantiezeit nicht mehr reparieren. Auch das veranlasst mich dazu keine Saeco mehr zu kaufen.


  • C.Rau • am 8.11.14 um 17:33 Uhr

    Nach nur 2 (!!!) Mon.(!!!!) kann ich mich in die Reihe der unzufriedenen Saeco-Kunden einreihen. Beide Male waren die Mitarbeiter sehr hilfsbereit. Nachdem mein Saeco Minuto heute morgen mal wieder entkalkt werden wollte, gefiel ihm das anscheinend so gut, daß er gar nicht genug davon bekommen hat. Nach dem Entkalken setzt der Spülgang nicht ein und die Maschine merkt auch nicht, daß der Tank leer ist…

    Frustrierend.

    Als letzte Möglichkeit soll ich die Maschine komplett trocknen lassen und dann mein Glück noch mal versuchen. Nun harren wir hier der Dinge. :-(((

    Nur mal soviel – Kalkschäden sind von der Garantie ausgeschlossen. Allerdings habe ich ordnungsgemäß entkalkt, die Brühgruppe gehegt und gepflegt. Das kann doch wohl nicht sein, daß ein nicht ganz billiges Gerät nach so kurzer Zeit defekt ist. Teure Reperaturen werde ich aufgrund der allg. negativen Erfahrungen hier def. nicht durchführen lassen. Phillips hat schon am Gerät genug verdient… ;-) – die Reperatur ist für mich eindeutig ein Garantie- oder zumindest ein Kulanzfall.

    Die Senseo-Maschinen waren auch so ein … (ihr-wisst-schon), Saeco da scheint nicht besser zu sein.

    Ich bin sauer, ich bin enttäuscht – und ärgere mich, meine Petra-Pad-Maschine so schnell verschenkt zu haben. Die war wie ein Duracell-Hase. Oder wie ein VW-Käfer: Sie lief und lief….

    Auch wenn die Maschinen wieder laufen sollte, nie wieder ein Kaffeevollautomat. In unser Haus kommt def. wieder eine Pad-Maschine der Marke Petra!!!!

    Ein enttäuschter (ist ehrlich gesagt untertrieben) und mehr als verärgerter Kunde


  • Reinhart Wagner • am 22.9.14 um 18:28 Uhr

    Ich habe versucht, eine Reparatur des Saeco Kaffeeautomaten zum Festpreis anzumelden und hätte sie auch gern durchgeführt. Allerdings wurde man auf der Web-Site nach Klärung des Modells und des Festpreises dahin weitergeführt, eine Festpreisreparatur zu vereinbaren, ohne dass die Umstände bzgl. Reparaturort, ev. erforderlicher Versand etc. ersichtlich waren.
    Das empfand ich nicht als bedeutend, da ich glaubte mir die Klärung über den telefonischen Kundendienst beschaffen zu können.
    Leider musste ich feststellen, dass hier überhaupt kein Interesse bestand, kundenfreundlich eine Klärung herbei zu führen. Unfreundlich und gelangweilt wurde mir mitgeteilt, das wisse man auch nicht und im übrigen gehöre man auch nicht zum Kaffeebereich. Da ich über das Internet telefonieren würde sei es mangels Tonwahl auch nicht möglich mich anderweitig zu verbinden. Eine andere Telefonnummer zur erneuten Anwahl in den zuständigen Bereich habe ich nicht erhalten, auch keine anderen hilfreichen Hinweise um mir anderweitig eine Klärung verschaffen zu können.
    Offensichtlich ist der Firma Philips wenig gelegen, Kunden langfristig über Artikel aus den verschiedenen Lebensbereichen zu binden. So wird mir nachdrücklich verdeutlicht, dass es auch andere Anbieter gibt und möglicherweise unterschiedliche Preisgestaltung auch Ausdruck der Servicequalität sein kann.
    MfG.
    R. Wagner


  • Gilbert Neuhoff • am 18.9.14 um 16:27 Uhr

    Nach erneutem Anruf beim Saeco Kundendienst am 18.09.2014 wurde von einem sehr netten Kundendienstmitarbeiter der Garantiefall doch noch anerkannt.
    Hoffentlich tritt der Fehler nach Ablauf eines Jahres nicht erneut auf; in diesem Fall wäre keine kostengünstige Hilfe zu erwarten, wurde mir mitgeteilt.


  • Gilbert Neuhoff • am 16.9.14 um 11:24 Uhr

    Kundendienst heißt Dienst am Kunden.
    Bei dem Kaffeeautomaten Saeco-Synthia ist das Display zum wiederholten Male defekt.
    Laut Kundendienst kommt so etwas natürlich nicht wiederholt vor.
    Das Display meiner Maschine funktioniert im Schnitt cirka ein Jahr lang. Die Garantie ist dieses Jahr vorbei. Das Kaufdatum war der 22.09.2012. Heute ist der 16.09.2012. Die Maschine ist noch KEINE
    ZWEI JAHRE in Betrieb!
    Der Saeco Kundendienst kann nur eine Reparatur zum vollen Preis anbieten; kein Entgegenkommen!
    Schade!
    Da die Maschine heute einen wirtschaftlichen Totalschaden erleidet, bleibt mir nur eins:
    HÄNDE WEG VON SAECO


  • Carsten Grandt • am 29.6.14 um 23:00 Uhr

    Gute Beratung von einer fähigen Mitarbeiterin , für jeden der ein Problem mit seiner Saeco hat erst den Kundendienst anrufen die haben echt Ahnung und bemühen sich das Problem zu lösen


  • Prahl Monika • am 2.6.14 um 21:50 Uhr

    Bin sowas von enttäuscht vom Saeco Kundendienst. Habe eine Festpreisreparatur in Auftrag gegeben,diese wurde zuerst bestätigt .Dann aber abgelehnt und gegen einen Kostenvoranschlag von 442,25€ getauscht. Der Witz ist jetzt soll ich auch noch 36,97€ netto bezahlen dafür das ich das Gerät zurück bekomme. Hätte ich das vorher gewußt hätte ich sie erst gar nicht eingeschickt.Das wäre dann die dritte Reparatur in dieser Höhe. „Super“ Qualität .Würde jeden nur von Kauf einer Saeco abraten.Man hat nur Arger und wie Geld für nix ausgegeben.


  • Werner Schulmayer • am 12.5.14 um 20:44 Uhr

    Wir hatten im Dezember unsere Saeco Intelia EVO Bella HD 8770/02 geleert, gereinigt und im Original Karton verpackt an den Kundendienst geschickt weil die Maschine nach 10 Monaten nicht mehr lief. Zurück kamen Bilder mit einem total durchnässten Karton und der Antwort die Maschine könne nicht mehr repariert werden weil es angeblich ein Wasserschaden sei. Nach langem hin und her (auch die Post weigerte sich den Schaden zu übernehmen) hatten wir des öfteren angerufen und die Maschine zurück verlangt was bis heute kommentarlos nicht geschehen ist . Für mich ist es eine Unterschlagung den es ist mein Eigentum egal ob defekt oder nicht. Aber es kommen ja nicht mal Rückrufe wie versprochen. Vergesst den Saeco Kundendienst und schaut euch lieber in eurer Gegend um


  • Grehn • am 2.5.14 um 9:32 Uhr

    Der Saeco Kundendienst ist eine Katatropphe.
    Ich habe für meine Firma eine Saeco Exprelia Evo Typ HD 8855/8857 gekauft und geglaubt, daß ich damit eine gute Kaffeemaschine erworben habe. Leider ist die Bedienungsanleitung ungeeignet für 1. zum Bedienen und 2. für die Beseitigung eventueller Mängel, die die Maschine anzeigt und für die keine Beschreibung ersichtlich ist.
    Darüberhinaus ist die Telefon Hot Line nicht sehr kundenfreundlich. Ich werde die Maschine zurückgeben und ein andere Produkt einer anderen Firma auswählen. Ich bin stinksauer.


  • m koch • am 14.4.14 um 9:44 Uhr

    Muss mich mal beschweren. Wir haben vor 4Wochen die Saeco Intellia gekauft.
    Problem sie verliert nach zwei Tassen Kaffee zuviel Wasser das man immer die Auffangschale entleeren muss. Hab mich an den Kundenservice gewahnt und mir wurde nach einem Hin und Her gesagt das an der Brühgruppe ein Röhrchen fehlt. Daher auch das Wasser beim Spülen.
    Ich sollte eine Mail bekommen mit dem Retourschein. Kein Retourschein kam. Bin sehr entäuscht. Kann man nicht empfehlen.


  • Hermann Schumacher • am 17.10.13 um 12:14 Uhr

    Hallo,
    bei meiner Saeco Intelia war nach ca.20 Monaten die Display-Anzeige defekt. Nach einem kurzen Telefonat mit dem Kundendienst wurde meine Maschine eingeschickt und auf Garantie repariert. Als ich sie wieder bekam war sie von innen so verschmutzt(besonders die Brühgruppe)das ich sofort sagte das kann nicht meine Kaffeemaschine sein. Besonders weil da ein Teil angebaut war, das ich vor dem Verschicken abgebaut hatte. Nach einem Telefonat wurde mir unfreundlich versichert, das dies meine Maschine sei, und die Verschmutzung durch den Transport verursacht wurde.(Alte verschimmelte Kaffeereste in der Brühgruppe, niemals)Ich könnte aber Kostenpflichtig die Maschine zurück schicken dann würde sie ebenfalls Kostenpflichtig gereinigt. Da habe ich das Gespräch beendet. Da ich meine Maschine leider nicht gezeichnet habe, kann ich sowieso nichts beweisen. Man lernt eben immer wieder dazu!


  • Maria Kniebeiss • am 11.9.13 um 8:42 Uhr

    Hallo
    Ich bin nicht zufrieden mit meiner Maschine,
    da uns beim Kauf nicht gesagt wurde das wir jeden Monat die Maschine entkalken müssen , die Arbeit ist es ja nicht, aber die Mehrkosten jeden Monat mit 6 Euro(-Rabatt). Ich bin enttäuscht vom Saeco Kundendienst.
    Mfg

    Maria Kniebeiss


  • Michael Meyer • am 11.5.13 um 15:51 Uhr

    Hallo.bei meinem saeco odea Vollautomat kommen nur noch geschrotete Kaffeebohnen seitlich im Behälter raus,dann folgt ein seltsames Geräusch,als würde alles in der Maschine kaputt gehen,aber kein Kaffee kommt.den Mahlgrad hab ich kurz zuvor noch verstellen können,was jetzt aber auch nicht mehr geht.er lässt sich nicht mehr von ‚ganz grob‘ zurückstellen,wobei so grob bzw nur noch geschrotete Bohnen kamen noch nie raus.der Mahlgradversteller ist jetzt auch kaputt,sodass ich garnichts mehr machen kann. Der Saeco Kundendienst hilft mir auch nicht.


  • L.Tintes • am 17.4.13 um 11:57 Uhr

    Hallo,
    muß auch mal was Positives sagen. Nach 49 Minuten kostenlosem sehr freundlichem Telefonservice, haben wir es tatsächlich geschafft, meine Incanto Cappuccino wieder ins laufen zu bringen. Sie konnte nach 5 Jahren auf einmal nicht mehr entlüftet werden.Nun läuft sie wieder wie neu. Das habe ich Fr. Schmidt und Hr. Karl zu verdanken. Und alles kostenlos vom Saeco Kundendienst.
    Gibt also mindestens 5 Sterne.
    MfG
    Leo Tintes


  • A. Stelling • am 29.3.13 um 19:23 Uhr

    Nachdem unsere Saecco intelia one Touch wohl einen Software-Fehler aufgewiesen hatte, riefen wir hier bei der angegebenen Telefonnummer an. Die Dame am Telefon beim Saeco Kundendienst war äusserst nett und freundlich.
    Nachdem sie uns über die Abwicklung informiert hatte, brachten wir unseren Vollautomaten montags zur Post (wäre bei Bedarf auch abgeholt worden!!). 8 Tage später war sie repariert wieder da :). Im Internet konnten wir uns täglich über den Reparaturverlauf informieren.
    Alles in allem sind wir sehr zufrieden mit dem Service und vor allem mit der Kompetenz der Dame hier am Telefon.
    Wir können den Service hier auf jeden Fall weiterempfehlen.

    – Ein absolut zufriedener Kunde –


  • Renate Szymanski • am 7.1.13 um 16:01 Uhr

    Prima Tip bei der Hotline von Herrn Klar für meine Odea Go erhalten, die gestern abend den Geist aufgegeben hat.
    Hat super geklappt und das Ding läuft wieder.
    Vielen lieben Dank an Hr. Klar.


  • Trepte Eric • am 14.12.12 um 17:58 Uhr

    Ich bin begeistert!
    Einen so kompetenten, freundlichen und geduldigen Kundendienst an einen Freitag kurz vor 17.00 Uhr habe ich noch nirgends gehabt.
    Meine“ kaffemühle“ funktioniert zwar noch nicht wieder (muss erst das fett besorgen) aber nach der Beratung bin ich überzeugt, das sie es wieder tun wird!
    Und wenn nicht, …für mich ist klar das ich hier wieder kaufe!
    Vielen Dank!


  • Patrick Kautz • am 8.11.12 um 14:15 Uhr

    Hallo Zusammen,

    ich habe seit etwas mehr als zwei Jahren einen Kaffeevollautomat von Saeco.

    Wir mussten innerhalb weniger Wochen die Kaffeemaschine zweimal einschicken, weil das Mahlwerk klemmte. Zu diesem Zeitpunkt bestand noch GARANTIE!

    Wir bekamen die Maschine zurück mit dem Hinweis auf Reparatur über Kulanz. Die Maschine wurde von uns angeschlossen und funktionierte nicht. Deshalb wurde sie wieder zurück geschickt. Echt nervig!!

    Nun das unfassbare: der Saeco Kundendienst – Euro Repair schickte uns einen Kostenvoranschlag, da es sich um einen Handhabungsfehler handeln sollte. Wir haben die Maschine nach der Reparatur nicht mal in Gang bekommen. Handhabungsfehler wurden uns dennoch unterstellt.

    Ein Garantiefall wurde verneint. Gleichzeitig erhielten wir eine Rechnung. Wir mussten nun sage und schreiben 43,99 Euro bezahlen, um die Maschine UNREPARIERT zurück zu erhalten. So etwas habe ich noch nie erlebt und habe dafür kein Verständnis!!!

    Ich hatte bisher mit keinem unseriöserem Unternehmen zu tun, das die Kundenfreundlichkeit in der Art mit Füßen tritt wie Eurorepair. Die Konsequenzen sind eindeutig. Nie wieder Eurorepair und deshalb auch nie wieder Saeco Kundendienst!


  • T.Heeren • am 26.9.12 um 13:46 Uhr

    habe eine saeco-odea sporty die mir bis jetzt jeden tag sehr viel freude machte.gestern plötzlich lässt sich die brühstation nicht mehr heraus nehmen. habe überlegt ob ich zu dem 80km weit entfernten kundendienst (ich lebe in andalucien)fahren soll. habe gegoogelt und bin auf seco-kundendienst tel. gestossen. ein herr lehmann hat mir in 15 min.genauestens erklärt, wie sich das problem beheben lässt. ich konnte es beheben und habe mir gleich einen grossen pott cafe con leche gemacht. ich bin überglücklich über die sehr freundliche, geduldige und kompetente anleitung des herrn lehmann. ganz lieben dank.
    tina heeren


  • Paul • am 25.9.12 um 21:15 Uhr

    Nur als Hinweis: nicht den Service der „alten“ Saeco Maschinen mit dem Service der Saeco Philips Geräte vergleichen! Der „Service“ vom European Repair Center ist definitv nicht standesgemäß. Einfach mal im Internet informieren oder mal versuchen selber durchzukommen ;)


  • Paul • am 25.9.12 um 21:10 Uhr

    Der Kundendienst von Philips Saeco genauer gesagt das European-Repair-Center ist wirklich miserabel. Telefonisch wirklich nie zu erreichen, Warteschleife oder Band gibt es erst gar nicht. Infors über Dauer der Reperatur oder Fehler gibt es nicht. Überraschung sogar während der Garantiezeit mussten 90€ gezahlt werden oder ohne Reperatur 30€. Das Beste! nach 3 Wochen kamm die Maschine mit dem gleichen Fehler zurück. Nochmal eingeschickt nach insg.5 Wochen repariert zurück, woran es lag weiss ich bis heute nicht. Es spricht leider niemand mit mir.


  • Maria • am 18.9.12 um 11:31 Uhr

    Hatte gerade ein sehr nette Gespräch mit dem Kundendienst. Die Frau am Telefon hat mir 2 Tipps gegeben zur Eigenreparatur – kostenlos.
    So soll das sein.


  • Schwamborn,peter • am 17.8.12 um 14:32 Uhr

    Guten tag wir haben uns vor 1 Monat die
    Saeco Exprelia typ HD 8854/HD 8856 gekauft und
    wir möchten gerne wissen wie wir den standbay modus wieder ausschalten können?,oder sollen wir die Saeco einfach immer wieder mit dem schalter ausstellen.
    mit freundlichen grüßen
    ansonsten ist die maschiene sehr gut.


  • Ilona • am 12.8.12 um 17:19 Uhr

    Nach so viel negativem Feedback, muss ich mich auch mal zu Wort melden!!
    Habe am 02.08.12 meine Kaffeemaschine (saeco intelia) wegen eines defekten Displays mit der Post zum Repaircenter verschickt, nachdem ich ein sehr nettes Gespräch mit einer „Berliner Schnauze“ aus dem Kundenservice von Philipps geführt hatte. Die nette Dame hatte mir mehr oder weniger die Arbeit komplett abgenommen, in dem sie mir alle Formulare zum ausdrucken per Email schickte!
    Ich musste nur noch alles zur Post bringen (Abholen durch DHL wäre auch möglich gewesen, durch unsere Arbeit allerdings schwierig!)
    Gestern, sprich am 12.08.12, stand meine Maschine wieder repariert und gereinigt an ihrem gewohnten Platz in unserer Küche!!!
    Ich kann mich über den Service also nicht beklagen – ganz im Gegenteil!
    Das musste ich unbedingt mal loswerden. Nachdem was in hier alles gelesen hatte, hatte ich schon ein schlechtes Gefühl bevor ich überhaupt mit dem secivecenter zu tun hatte…und dann das! Alles perfekt!


  • michael willstumpf • am 31.7.12 um 12:51 Uhr

    Meine Saeco braucht einen neuen Mahlkopf – sonst nichts !
    Der EINZIGE Kundendienst in Frankfurt am Main im Sandweg entpuppte sich als „freche Abzocke “ !!!!
    Abgesehen von den merkwürdigen Öffnungszeiten ( 11-14 u. 16-18H !! ) wurde mir schlicht in gebrochenem Deutsch mitgeteilt, dass man keine Reperatur UNTER 120.–€ ( richtig gelesen einhundertzwanzig ) annehmen würde – ich könne ja versuchen, den Mahlkopf besser zu reinigen.
    Ich kann nur JEDEM FRANKFURTER ABRATEN, eine Saeco zu kaufen, denn die nächsten Vertragswerkstätten sind in Eschborn bzw. Maintal – ohne Auto NICHT zu erreichen – und Aufwand und Kosten rechtfertigen nicht den Kauf dieser Maschine !
    Frankfurter – werdet wach !


  • maile bernhard • am 6.7.12 um 17:30 Uhr

    suche für meine 3jahre alte saecoroyal einen schwimmer für den wassertank.
    vieleicht können sie mir einen ansprechpartner nennen.

    mfg maile bernhard


  • Ernada • am 19.6.12 um 22:54 Uhr

    ich habe meine Odea go seit ca 8 Jahren und bin voll ung ganz zufrieden, wirklich ein sehr empfehlenwertes Gerät was noch nie reparatur oder ähnliches gebraucht hat, Hut ab, da können Jura etc. meiner Meinung nach nicht mithalten..


  • von Freyberg • am 5.6.12 um 15:38 Uhr

    Habe eine Gaggia-Maschine ist jetzt 7 Monate alt davon ist sie schon 5 Wochen in Reparatur im Euro-Repair-Center (dem Saeco Kundendienst) ein Alptraum. Ich kann diesen Laden sowie die Kundenfreundlichkeit bei Philips nur empfehlen überall auf der Welt ist der Kunde König nur bei Philips und Euro Repair Center nicht muss jetzt mittlerweile sogar ein Anwalt einschalten damit ich zu meiner Maschine komme ist ein Witz !!


  • Nadja Leger • am 21.2.12 um 13:46 Uhr

    Ich habe seit einem Jahr eine Saeco Odea Go. Nach 2maligem Entkalken ging das Blinken auf dem Gerät nicht mehr weg und ich rief den Saeco Kundendienst an.
    Man gab mir den Tip die Taste Heißwasser 6 Sekunden zu drücken. Aber es änderte sich nichts. Dann erhielt ich den Tip, das Kalkprogramm nochmals zu starten usw.

    Auch hier hatte ich keinen Erfolg. Als ich jetzt die Maschine einschicken wollte, erhielt ich die sehr pampige Antwort der Saeco-Service-Beraterin:
    Wenn ich die Reparatur selbst bezahlen wolle, kann ich es ja machen. Ich bin ziemlich empört und frage mich, wozu gibt es eine 2-jährige Garantiezeit?


  • S. Slawik • am 20.1.12 um 15:29 Uhr

    Ein großes Lob an den Saeco Kundendienst!
    Wir hatten ein Problem mit einer Saeco Royal – die Meldung „Entlüften“ wollte nicht mehr verschwinden (trotz Heißwasser ablaufen). Dank Tipp von dem Saeco Kundendienst (Pumpen mit dem vollen Wassertank) geht es wieder. Vielen Dank!


  • E. Seip • am 24.11.11 um 15:58 Uhr

    Ihr seid alle selbst Schuld. Wie kann man ein so Technisch anspruchsvolles Gerät über Ebäh oder sonst wo im Internet kaufen?? Und dann jammern, dass es kein Fachhändler mehr gibt!!!!
    Geiz ist Geil! Macht weiter so. Ein ex Saeco Händler.


  • frittenbude123 • am 8.11.11 um 19:59 Uhr

    1. anruf bei philips, netter kontakt – gehe davon aus, das alles problemlos weiterläuft. wenn die maschine nicht funktioniert, wird sie binnen 10 tagen repariert wurde mir zugesagt. also bis jetzt kann ich nicht klagen.


  • Isabelle • am 29.8.11 um 17:17 Uhr

    Wir haben in unserem Weingut eine Odea Go die bei uns nur in Betrieb ist wenn ein Vertreter oder bei einer Weinprobe der Fahrer vieleicht eine Tasse Kaffee möchte. (Also alles sehr selten)
    Kurz vor Ablauf der Garantie war sie defekt.Das Mahlwerk hat nicht mehr richtig den Kaffee gemahlen.
    Saeco übernahm kulant im August 2010 die Reperatur.Im Dezember war Sie wieder defekt.Diesemal lief der Wasserbehäter aus und der Milchaufschäumer war undicht und tropfte.
    Diesemal kostete uns die Reperatur 129,80 für ein Paar Silikonschläuche und eien Ventilkörber plus entkalken. Jetzt 3 Monate später ist der Heizkörber total verkalkt und soll ersetzt werden was nochmals 89.16 Euro kosten soll!
    Kann so was sein nach ca. 10 Tassen Kaffee in 3 Monaten???
    Das finde ich einen unverschämten Kundenservice da bei nicht Reperatur für die Diagnose eine Kostenpauschale von 30,00 Euro
    trotzdem entsteht.Wie kann nach so kurzer Zeit in Abstand von je 3 Monaten so viel kaputt gehen???
    Wieso wird nicht gleich ein Dichtungsring ausgetauscht wenn mann sieht das er defekt ist oder der Silikonschlauch gewechselt werden sollte ?
    Das finde ich eine absolute Abzocke.
    Wie kann an einer Maschine so viel kaputt gehen oder kaputt sein ?
    Es war doch jedesmal der selbe Kundenservice
    der repariert hat.Schläft der ????
    Das war der teuerste Kaffee aller Zeiten den wir unseren Kunden angeboten haben.
    Die Reperaturen und der Versand zum Kundendienst waren teurer wie eine neue Maschine.
    Für uns kommt nie wieder eine Saeco in Frage!!!!!!!! Wir sind total sauer

    Viele Grüße von einem frustierten Kunde


  • steuermann • am 17.7.11 um 11:11 Uhr

    1998 habe ich meine erste Saeco Vienna gekauft, einen Einfach-Automaten. Die lief im harten Büroalltag, 5 Mitarbeiter + Besucher, die täglich mit Kaffee versorgt wurden. Der Durchschnitt dürfte bei ca. 20-30 Tassen pro Tag gelegen haben. Das ist schon ordentlich für so einen kleinen Automaten. 2004 wurde das Gerät durch eine neue Vienna ersetzt, auch weil wir das mit dem Entkalken nicht ganz so eng gesehen haben. 2009 wurde die Maschine aus 2004 durch eine neue (Spidem) Vienna ersetzt, weil sie etwas unregelmäßig lief (mal mehr, mal weniger Kaffee in der Tasse)und ich zu Hause auch endlich einen Automaten haben wollte. Die Maschine aus 2004 läuft seitdem bei mir zu Hause täglich (bin Kaffeejunkie)
    ohne Probleme (bis auf die variierenden Füllmengen). Die 2009er Maschine läuft im Bürobetrieb völlig ohne Probleme.
    Insgesamt habe ich einmal eine Brühgruppe erstezt und zweimal die Dichtungen unter dem Wassertank, das war´s. Zum Service kann ich nicohts sagen, weil ich den nie in Anspruch nehmen musste. Ich kann mich wirklich nicht beklagen.


  • hipfl • am 3.7.11 um 18:19 Uhr

    auch wir hatten eine saeco, völlkommen richtig, auch bei bester pflege geht die maschine nach 2-3 jahren kaputt.
    das war unsere erste und letzte maschine


  • Tanja baltic • am 23.6.11 um 9:13 Uhr

    Nie wieder saeco,so viele unzufriedener Kunden,das spricht fuer sich.meine saeco ist zum zweiten mal in Reparatur innerhalb eines Jahres,und trotz Garantie ,von noch einem Jahr,sagte man mir ich solle knapp 300fr selber zahlen,da auf MAhlwerk keine Garantie besteht? Ich dachte ich Spinne,habe Einspruch eingelegt,wird jetzt noch mal überprüft ,falls die Maschine nicht ersetzt wird,werde ich mich richtlich Ehren,denn Garantie muss heißen , bei nichtverschulden ,wird ersetzt!bin so entauscht saeco ist wirklich nicht seriös !!!!! Nn


  • Joschi_N • am 28.5.11 um 8:34 Uhr

    Also, ich habe eine Saeco Incanto S-Class Classic, die lief auch 2 Jahre störungsfrei. Alle Wartungen und Reinigungen wurden /werden regelmäßig gemacht. Dann ging das Theater los: Erst bricht die Feder in der Brühgruppe, okay, ein Pfennigartikel. Service bei Schultz&Schultz in NB, super schnell repariert, am nächsten TAg fertig –> 25,00 € bezahlt !!! Warum? 5 JAhre Garantie auf die Brühgruppe, aber durch die Pleite /Übernahme Philips darf der SaecoPartner die Garantie nicht mehr geben, weil kein Philips-Händler. Also, ich die Rechnung und Kaufbeleg nach 5 Telefonaten mit Philips und erhaltener Schadennummer per Mail mit den Scan-Belegen gesendet, seit Februar 3x angemahnt: es passierte bis heute nichts. NAch tel. NAchfrage hieß es, das kann noch dauern…. Sch……….ß Service, das hat mit Saeco nichts mehr zu tun, das ist VEB Kombinat AKA Electrik.
    Heute ist sie wieder kaputt, an der Hotline bei Philips 3x 12 Minuten Musik, dann tut tut tut. Ich hab die Schnauze voll und kaufe jetzt eine andere Sorte, wo es noch Kundendienst gibt. P.S.: Der Service bei Schultz & Schultz ist absolut Klasse, die können nichts für die Konzernmisere. Vielleicht lasse ich doch nochmal reparieren und bezahle trotz 5 Jahren Garantie.


  • Anne • am 27.5.11 um 11:44 Uhr

    Ein ganz großes Dankeschön an die freundliche Serviceberaterin, an die ich heute geraten bin. Vielen, vielen Dank, für den Tipp zum entkalken über den Kaffeeauslauf. Wollte meine Maschine schon zum Elektroschrott bringen, weil ich dachte, die Pumpe sei kaputt. Habe dann den Kaffeeauslauf gereinigt und Verstopfungen mit Zahnstocher entfernt und anschließend über den Kaffeeauslauf entkalkt. Super, ich trinke gerade wieder meinen ersten Kaffe aus meiner Incanto Rondo.
    Nochmals vielen Dank an die freundliche Kundenbaraterin, werde euch gerne weiterempfehlen!
    Viele Grüße
    Anne


  • Georges Beckmann • am 17.5.11 um 15:22 Uhr

    Habe eine Saeco Incanto de luxe vom Dez 2007 mit auf 5 J. verlängerte Garantie. War auch dringend notwendig. Bisher 3 Reperaturen. KdDienst bisher ca. 30km entfernt – diesmal über Hotline. Jedes Mal heißt das 1 Tag warten zum Abholen oder bringen. „Haben Sie noch die Verpackung?“ „Seriennr.“ unten auf der Maschine, kopieren der Rg etc. Nie wieder eine Maschine ohne örtlichen KdDienst.


  • Andreas • am 2.5.11 um 18:10 Uhr

    Wer sich einen Kaffeeautomaten kauft oder kaufen will, der soll es am besten vergessen !

    Habe JURA und SAECO gehabt und beide waren ständig defekt und ich lebe alleine und habe die Maschinen nach Anleitung gepflegt.

    Besser per Hand oder mit einer normalen Maschine für 10 € machen, das schmeckt auch nich schlechter und spart eine Menge Geld und Nerven !

    Nie wieder Kaffeeautomat !

    Andreas


  • Rainer Spörl • am 3.3.11 um 14:41 Uhr

    Der absolute Hit in Sachen Reparatur und Kundenfreundlichkeit ist die Fa. Euro-Repair -Center Thomas Boden in 54340 Longuich.
    Saeco, 1 Jahr alt kam heute das dritte Mal aus der Werkstatt. 2x lief das Entkalkungsprogramm nicht bis zum Ende.Als die Maschine beim 2.Mal zurückkam, fehlte das Stromkabel und zusätzlich fiel Kaffee an der Brühgruppe vorbei. Deswegen Maschine wieder zurückgeschickt. Heute beim auspacken der Maschine fehlte wieder das Stromkabel. Auch der Milchbehälter war nicht dabei. Meine Frau rief sofort die Hotline an. Ihr wurde gesagt die fehlenden Teile würden nachgeschickt. Wann wüßten sie nicht.Habe schon bei Philips die überaus unhöflich Art der Damen und Herren bei der Hotline reklamiert. Obwohl die Gespräche aufgezeichnet werden, keine Reaktion.
    Keine Philips- Geräte mehr


  • Stefan • am 19.2.11 um 20:34 Uhr

    Hallo und Guten Tag
    Wen man alle schlechten beiträge list von saeco da wird einen ja übel,ich habe selber eine saeco touch plus steam express.Bis jetzt ist nichts grossartiges passiert,auser das die meldung bohnen nachfüllen kam obwohl der behälter voll war.Die maschine warf den gemahlenen kaffee ungeprest ihn den tresterbehälter und meine freundin muste ein zweites mal einen kaffee machen.Das kann doch nicht sein das keiner zuständig mehr für saeco ist.Noch was für alle die es nicht wissen Saeco ist pleite gegangen und wurde von Philips aufgekauft vieleicht liegt es daran das es den kundendienst von saeco gar nicht mehr gibt.Jedenfals habe ich fast 300.-bei willhaben für diese maschine bezahlt hoffe das sie wenigstens ein paar jahre ohnen propleme laüft.Sollte mal was kapput gehen muss ich das gerät zu saeco technicker bringen der ist von uns nur ca.10 km entfernt,wen sich aber mal herausstellen sollte das die maschine nicht mehr zu reparieren ist dann schaue ich mir um eine delonghi prima donna gebraucht um hoffe das diese gerät dann besser ist.Im diesen sinne wünscht mir glück das die touch plus keinen gröseren defekt erleidet und ein paar jahre funktionirt.


  • Ruf • am 2.2.11 um 16:49 Uhr

    So, jetzt muß ich auch mal meinen Senf dazu geben. Ich habe heute das erste mal bei der kostenfreien Hotline angerufen und kurz darauf auch einen sehr freundlichen Mitarbeiter dran. Er hat mir sofort geholfen und mein Gerät braucht auch nicht abgeholt werden. ( Saeco Vienna ). Bin sehr zufrieden.
    So, das mußte ich nach all den negativen Einträgen auch mal loswerden.


  • Maria Stein • am 19.12.10 um 15:20 Uhr

    Ich bin von so viel Kritik am Saeco Service überrascht.
    Wir haben seit Jahren zwei Kaffemaschinen im Büro
    ( ca. 5-10 Tassen tägl.)
    Außer dem routinemässigen Service, Entkalken, verstofpte Kalkschläuche ( Eigenverschulden, da nicht oft genug entkalkt)funktionieren die Maschinen einwandfrei.

    Die Maschinen werden zu Best Soution nach Eigeltingen gebracht, gehen in den Kundendienst und können meist schon anderntags wieder geholt werden. Auch konnte ich schon durch den telefonischen Service Fehlbedienungen korrigieren, wenn z.B. sich das Mahlwerk festgefahren hatte.

    Bei den gekauften Maschinen handelt es sich um das schon ältere Modell der Royal Proffesional, welche auch für den gewerbl. Bedarf geeignet ist. Die Milchschaumdüse wird aus hygienegründen im Büro nicht verwendet. Die neueren Maschinen haben hier einen klaren Vorteil durch die automatische Reinigungsdüse.

    Milchschaum, so habe ich mir erklären lassen, verstopft sofort durch das Eiweiß in der Milch die Röhrchen, daher haben die neuen Maschinen einen sofortigen Reinigungsstoß.

    Es steht hinter jeder Werkstatt mehr oder weniger gutes Personal.
    Somit ist eine Maschine immer nur so gut wie die Werstatt vorort.


  • Schalbe • am 17.11.10 um 14:19 Uhr

    Ich habe meinen Automaten bei Neckermann am 27.08.2010 gekauft, bis zum 24.10 ging er perfekt, es war ein Genuß.
    Dann sind wir für 3 Wochen nach Kroatien gefahren, vorher haben wir Ihn gesäubert und vom Strom genommen.Am 10.11 ging er nicht mehr, wir haben wirklich alles versucht, was man laut Beschreibung machen könnte.
    Dann habe ich eine Mail nach der anderen zu Neckermann- Service geschickt, aber die Bearbeitung dauert!!!
    Heute Morgen, sagte man mir dann am Telefon, sie müssen selber beim Service von Saeco anrufen, das tat ich auch sofort.
    Ich habe sofort eine Verbindung bekommen und die Dame war sehr zuvorkommend und hilfsbereit!
    Wir haben dies und das ausprobiert, aber es geht einfach nichts, als die Lichtorgel, ganz in rot!!!
    Ich habe einen Abholtermin bekommen, jetzt Freitag und es wird so 2-3 Wochen dauern in der Werkstatt. Das nehme ich jetzt in Kauf und hoffe, das meine Maschine dann wieder läuft.

    Ich habe alle Berichte hier gelesen und es hört sich echt nicht so prickelnd an, aber ich werde sehen, wie es bei mir ausgeht und dann erneut einen Eintrag machen.
    Ich hoffe ich habe auch Glück !!!
    Denn bis jetzt war es eine sehr kurze Freude.


  • Urmann • am 7.9.10 um 16:32 Uhr

    Nachtrag:
    ich meinte der Satzbehälter muss jedes mal nach 2 Kaffee / Cappuccinos / Espressos geleert werden. Da sitzen 4 Leute am Tisch u. wollen Kaffee / eine Tagesarbeit…. Der Servicedienst telefonisch meinte dazu, das kann nicht sein, denn es sei Fabrikmäßig eingegeben, da mache ich Fehler bei der Bedienung. Im Übrigen hatte ich zu den Kd-Dienstbesuchen noch die Serviceabteilung v. Saeco auch schon 4 x kontaktiert, weil ich das Mahlwerk Beispielsweise, nicht mehr einsetzen konnte, musste dann mit einem Magent arbeiten lt. Anweisung, war ja auch erfolgreich, doch was soll das denn jeden Tag eine andere negative Überraschung
    Auch ich bin total sauer u. kaue mir ganz bestimmt keine SAECO mehr.


  • Urmann • am 7.9.10 um 16:15 Uhr

    Hallo, hier möchte ich mal meinem Ärger über die sooo viel gepriesenen Kaffeevollautomaten los werden.
    Ich bin mittlerweile im Besitz der 3. Maschn. Ihrer Fa.
    OK, die 1. eine Expressomaschn. soweit alles klar konnte ja eigentlich nicht so viel, der Ärger ging bei der Spidem los.
    Da war immer die Milchdüse verstopft, verkrustet, obwohl ich die jedes Mal abnahm u. heiß reinigte, der Schaum wurde zur Glückssache, da verging der Spaß bei der 2. Tasse Cappuccino. Doch nun habe ich seit Juni 2008 eine Taleo Touch, die mir eigentlich noch nie Freude gemacht hat. Mit riesen Erwartungen kaufte ich die Maschn. freute mich tierisch drauf. Die Vorführung war gigantisch, doch da wars dann wohl.
    Ich kaufte mir DIESE im Juni 2008.
    Die ersten Tassen waren OK, der Milchschaum, na ja, Milchschaum war nur die 1 beiden Male. Dann ging es los, dass die Milch zwar heiß gemacht wurde, doch schaumig??? Immer nur wenn man nicht mehr rechnete damit. Ich sprach das beim KD.-Dienst an, da heiß es, ich hätte die falsche Milch. OK, ich hatte die fettfreie, holte mir die Vollmilch, ging ebenso nur so ca. 2 x, dann nix mehr. Ich kaufte mir dann Ende des Monats Saeco Milk Island dazu, super ging so ca. 1 1/2 Monate, dann war auch hier der Schaum Glückssache. Ich muss jetzt dazu sagen, ich reinigte die Masch. jede Woche gründlich, Das Mahlwerk inbegriffen, alles, was nur möglich. Ich entkalkte die Masch. alle 1 1/2 Wochen. Nehme nur entkalktes Wasser. Die Maschine. war bis heute schon 4 x beim KD-Dienst, mal war die Milchdüse dicht, man konnte mir nicht sagen warum, dann wurde die Milchdüse ausgetauscht, es ging nichts mit Milchschaum Brühkolben komplett gereinigt, Schlauch defekt, Dichtungen defekt.
    Nun rosten die Schrauben in der Maschine, der Salzbehälter muss nach 2 x Kaffeemaschine geleert werden, da rostet das Magnet am Sammelbehälter. Ich habe das nun schon etliche Male mit WA 40 Öl gesäubert, ergebnislos.
    Ich bin total genervt von der Masch./ den Masch.!!! Kosten ein Heidengeld, sind total überteuert u. so ein Gelumpe. Milchschaum geht überhaupt nicht mehr. Toll was. REIN zum Weiterempfehlen!!! Nicht mal meinem ärgsten Feind, das dürfen sie mir glauben. Für 2 Jhr. bedingt Kaffeemaschine Über 900 € bezahlt toll was!!! TOLLE REKLAME für SAECO und den Saeco Kundendienst!!!


  • Werner Grosse • am 19.8.10 um 16:03 Uhr

    meine Maschine habe Royal Cappuccino in eine saeco Werkstatt in Zell im Wîesental gebracht mit dem Hinweis. zu wenig Dampf am Michaufschäumer. Es wurden die beiden Dampferzeuger erneuert, immehin eine Reparatur von 400€ inc. Mwst. Nach 10 Monaten war das gleiche wieder. Zunächst wehrte sich der Betreiber der Werkstatt mit dem Hinweis Maschine sei nur verschmutzt. Beharlich wie ich war blieb die Maschine dort zur Durchsicht. Ich hörte lange nichts, frug mehrfach per Mail nach was damit sei. telefonich erhliet ich die Info Maschine ist fertig. Bei der Abholung musste ich weitere 240€ zahlen um die Maschine zu bekommen. Es musste eine Eingabeplatine gewechselt werden! Zu Hause stelle ich fest das die Tastaurbeschriftung an der Front fehlte und was mir gleich komisch vorkam, die Farbe hatte sich geändert. Die Werkstatt hatte eine komplett andere Baugruppe montiert, gebraucht aus einer anderen Maschine. Diese Massnahme war jedoch mit mir weder abgesprochen oder gar vereinbart. Ich war dier Meinung es sein Garantie. In langen Telefonaten erstatte der Werkstattbetreiber dann den Betrag, auch weil die Dampfleistung nach wie vor schlecht. Nach ein paar Tagen ging die Maschine dann komplett auf Störung, nur noch Balken in Display.

    Eine andere Werkstatt tauschte dann den schadhaften Dampferzeuger, setzte die orginal Tastaturplatine mit der farblich passenden Frontblende ein und nun läuft die Maschine wieder. Weitere 290€ waren fällig.

    Im Ergebnis bin ich einem, von Saeco als offiziellem Kundendienst ausgewiesenem Kurpfuscher aufgesessen der nicht zu seiner erbrachten Leistung steht.
    Bestätigt wurde das der ausgetauschte dampferzeuger der ersten Reparatur einfach nur schadhaft war.

    Das ist bislang eine teure Maschine, und sie wird für ca. 20 – 30 Kaffe / Woche genutzt


  • F. Vitt • am 19.8.10 um 14:23 Uhr

    Wir haben eine Saeco Sirius – damals noch schlappe 1000 Euro gezahlt – nach ca.4000 Tassen Kaffee – war das so gepriesene Keramik-Mahlwerk kaput und mußte ersetzt werden – Kostenpunkt: Euro 160,00
    (Merkmal: sie mahlte Kaffe aber nicht komplett durch und warf dann die unfertige teure Menge Kaffee immerwieder in den Restbehälter)

    Die Maschine wurde vom hiesigen authorizierten Service dann nach 6 Wochen!!! repariert und nun – ca. 4 Monate späater – ist der selber Fehler wieder da.

    Schönes Design – aber schlechte technische Qualität.

    Gruß ein absolut unzufriedener Kunde


  • Herbert Over • am 29.6.10 um 17:35 Uhr

    Hallo!
    Am 17.05.2010 habe ich ein Saeco Talea Touch zur Reparatur in meinem Fachgeschäft abgegeben. Die Maschine ist am 21.05.2010 im Reparaturservice der Fa.Saeco eingetroffen, und bis heute den 29.05.2010 wegen fehlender Ersatzteile vom Saeco Kundendienst nicht repariert. Die Fa.Saeco ist nach meiner Meinung eine Traumfabrik bzw. ein Waschküchenbetrieb. Es war meine letzte Saeco!


  • Keiner Frank • am 7.5.10 um 11:35 Uhr

    Hallo,
    wer genug Euros hat und sie vernichten will soll sich eine Saeco Kaffeemaschine kaufen.Vor 2,5 Jahren eine Saeco Kaffeemaschine gekauft für 500 Euro seitdem 8mal Defekt.Jetzt schon wieder.Ich wollte mal Saeco fragen ob sie auch schon mal was hergestellt haben was auch funktioniert???
    Sie können stolz sein auf Ihre Geräte.


  • Lenz Evelin • am 15.4.10 um 16:47 Uhr

    Hallo,
    im Juni 2008 habe ich einen Austausch zu meinem vorherigen Saeco Automaten erhalten, nachdem die Maschine mehrmals beim Saeco Kundendienst in Reparatur war. Kaffeeentnahme so 10 Tassen am Tag – jetzt wieder das Theater – ich pflege und entkalke regelmäßig – dies ist jedoch keine Garantie für einwandfreies Funktionieren. Jetzt 100 Euro Reparaturkosten beim Saeco Service, da Brühgruppe total verkalkt war!!!

    Was soll man von so einem Hersteller erwarten.

    NIE WIEDER SAECO!!!!!!!!!


  • Sonja Göbel • am 18.3.10 um 15:20 Uhr

    Im November2008 haben wir eine Saeco Primea-Machine gekauft.Nun leider mahlt sie keine Kaffee mehr, Plastikteile von der kaffeemaschine lösten sich und zerstörten das Mahlwerk. So nun komm ich mal zum Saeco Kundendienst erst Freundlich, dann wird man immer aufs Neue vertröstet auf einmal ist keiner mehr zu sprechen keiner ist erreichbar ?????????? Wie schöööön ist das denn ? So hängt man als Kunde ganz schön in der LUFT wie oben beschrieben stink sauer. Komisch beim Kauf war die Maschine innerhalb 2Tagen da, was ist mit der Kundenbetreuung.

    Schlechter Service


  • Inge Steins • am 2.3.10 um 18:24 Uhr

    Im Oktober 6.10.2009 haben wir eine Saeco Syntia gekauft,am 17.11.2009 zur Reperatur gebracht und am 21.11.2009 eine neue bekommen.Diese am 22.02.2010 abermals zur Reperatur abgegeben.Bin stink sauer über die Saeco Qualität.


  • Bernd Böttcher • am 20.2.10 um 13:47 Uhr

    Seit 2002 besitze ich eine Saeco Royal Professional. Neupreis 850 €.
    In den 8 Jahren der Nutzung habe ich nochmals über 800 € für Reparaturen durch den Saeco Kundendienst ausgegeben. Vom Ärger ganz zu schweigen.
    Fazit: Nie wieder Saeco!!!


  • ulrike • am 11.2.10 um 19:43 Uhr

    Ich kann mich meinen Vorrednern nur zum Thema Saeco Kundendienst nur anschliessen. Viel Geld für ein mangelhaftes Produkt.
    ich habe eine primea cappuccino ring new edition. In 2 jahren waren 2 Maschinen,ich erhielt im Oktober 09 ein Austauschgerät gut 4 Monate zur Reparatur.
    nie wieder saeco!!!!


  • BS-Elektronik GmbH • am 27.1.10 um 10:59 Uhr

    Nachdem man Seitens Saeco nicht fähig war ein Kundengerät (Talea Ring plus) zu reparieren, haben wir dies im November 2009 in die Zentrale nach Italien geschickt. Am 19. Januar 2010 (also 8 Wochen später) haben wir dann ein neues Gerät bekommen. Dieses neue Gerät haben wir am 26. Januar 2010 von unserem Kunden wieder zurück bekommen. Das Gerät ist defekt. Vielen Dank Saeco. Den Kunden sind wir los. Allerdings ist Saeco auch nen Kunden los. Solch einen Schrott verkaufen wir nicht mehr!


  • Carmen,21.Jan.2010 • am 24.1.10 um 14:56 Uhr

    Wir haben eine Saeco Primea Touch Plus die gerade mal mit immer wieder Problemen 2,5 Jahre gehalten hat. Zum Schluß ist fast kein Kaffee mehr gekommen(halbe Tasse 10Min.).Nachdem wir die Maschine beim Saeco Kundendienst in Weiden gehaben habeb,erklärte der uns die maschine sei defekt und wir sollen uns bei Saeco beschweren.Was wir dann auch machten mit dem erfolg,das diese uns wieder zu dem Kundendienst verwiesen.Der fühlte sich aber jetzt plötzlich auch nicht mehr verantwortlich(komisch).Mit dem ergebnis wir haben eine 1500Euro teuere Maschine die defekt ist und keiner fühlt sich dafür zuständig.Nie wieder SAECO


  • Martin Mayer • am 7.1.10 um 12:37 Uhr

    wir haben vor zwei Jahren einen SAECO Kaffeautomaten gekauft. Incanto de Luxe.
    Während der Garantiezeit war er 5 Mal in Reperatur.
    Gestern habe ich das Gerät wieder einmal abgeholt. Einschalten, ausprobieren, geht nicht…
    Schlimmer gehts nimmer…


  • Michael Hoch • am 27.11.09 um 13:36 Uhr

    Servus zusammen!

    Kurze Info zum Servicefall vom Januar: nachdem ich nach 1,5 Tagen permanenten Anrufens (ich hatte Urlaub) die Dame von der „Hotline“ (*lach*) dran hatte lief alles super.
    Nach 5 Werktagen stand die Maschine wieder bei uns und funktionierte. Allerdings trat ein Fehler wieder auf,
    der zwar etwas lästig, aber bei einer „nur“ 1200€ teuren Maschine wohl hinzunehmen ist: die Maschine meldete Milchschublade offen, obwohl sie geschlossen war. Allerdings währte unser Glück doch nicht soo lange (okay wie Elektro-Nick oben schrieb, ist die Annahme, jahrelange Funktion bei einer „nur“ 1200€ teuren Maschine zu erwarten
    „natürlich“ ziemlich amateurhaft). Unsere Maschine
    bereitet keinen Kaffee mehr zu und meldet „Servicestelle informieren“, also der GAU, da genau dies beim letzte Mal
    das größte Ärgerniss war.

    Naja klemme ich mich mal wieder hinter das Telefon und hoffe, vor Ablauf der Garantiefrist wieder eine Abholung
    vereinbaren zu können….

    Bis bald!

    Grüße,
    Michael Hoch


  • Andre • am 25.11.09 um 0:47 Uhr

    Hallo zusammen, ich bin Fachjournalist und Tester. Anscheinend überwiegen hier ja die negativen Erlebnisse bezüglich des Saeco Kundendienst. Meine Meinung hierzu: Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance! Ich werde mir als Besitzer eine Saeco Odea mal den Service vornehmen und demnächst darüber berichten. Weiterer Tip an
    Saeco Deutschland: Der Kunde zahlt ihr Gehalt und wie möchten Sie selber als Kund behandelt werden?

    Denken Sie mal darüber nach!


  • Kerstin • am 27.10.09 um 10:23 Uhr

    Ich habe mittlerweile schon das zweite Mal beim Saeco Kundendienst angerufen. Einmal konnte man die Brühgruppe nicht mehr rausnehmen und beim zweiten Mal war der Schwimmer im Wassertank kaputt.
    Ich muss sagen, ich hatte immer eine nette Saeco Service Dame dran, die mir auch prompt am Telefon weiterhelfen konnten, so dass die Maschine gleich wieder ging und nicht eingeschickt worden musste.
    Beim Schwimmer bekam ich einen Tipp, wie man an Kaffee kommt, bis der neue Wassertank da war.


  • Udo B. • am 26.10.09 um 17:11 Uhr

    Saeco Incanto zu Weihnachten 2008 angeschafft, in unserem 2 Personenhaushalt ist das Gerät nicht überlastet. Entkalkung durchgeführt, trotz das sich die Warnleuchte nicht meldete. Vor ca. 3 Wochen ging gar nichts mehr. Mediamarkt Neu Ulm hat das Gerät angenommen und uns im guten Glauben gelassen, daß die Garantie dafür aufkommt. Ist leider nicht so !!! Wir haben jetzt eine Rechnung über 90 Euro vom Saeco Kundendienst erhalten, bzw. sollen 40 Euro zahlen um das Gerät zu entsorgen ! Hat man es hier nur noch mit Idioten zu tun ? Habe mich beim Saeco Kundendienst gemeldet, nur Ausflüchte, nichts Konkretes. Ich warne alle vor diesen beiden Firmen, das ist hochkarätiger Betrug am Kunden!!!


  • Familie Lahanas • am 21.10.09 um 16:01 Uhr

    Saeco Taleo Giro. Mittlerweilen zum 5 mal in Reparatur geschickt. Nur Probleme seit der Anschaffung. Wasserauflauf, Totalausfall, defekte Brühgruppe.
    Sowas habe ich schon lange nicht mehr erlebt. 500 euro zum Fenster hinaus und in 1 Jahr 10 mal vernünftigen Kaffee getrunken. Vielen Dank Ihr lieben Italiener. Aber ich trinke dann doch lieber in Zukunft von anderen Herstellern meinen Kaffee. Grüsse


  • Christian Blum • am 7.10.09 um 16:25 Uhr

    Hallo Leute,
    alles was Ihr hier über den Saeco Kundendienst schreibt stimmt! ich versuche nun schon seit stunden die Hotline von Saeco zu erreichen…..leider vergebens! Das nenne ich doch mal Service! haben eine 0800 Nummer und keiner geht ran.


  • fipseline • am 6.10.09 um 13:16 Uhr

    Haben uns gestern die SAECO „Incanto de Lux“ geholt.Als ich mir heute morgen einen Kaffe machen wollte, war die Maschine schon defekt.Steht nur auf Entlüften und Pumpe holt kein Wasser.Anrufe bei der Saeco Service Hotline unmöglich,nur besetzt. Holen uns jetzt für das viele Geld eine gescheite Maschiene.
    mfg R.u. U.


  • kaffeetrinker04 • am 4.10.09 um 12:52 Uhr

    Hallo,

    wir haben seit August 2007 eine Incanto de Luxe mit SBS. Bis jetzt können wir nichts nachteiliges über die Maschine sagen. Hat bis jetzt ca. 4000 Tassen ausgegeben und sie läuft wie am ersten Tag. Bekannte von uns haben eine Jura und die hat nach 3 Jahren den Löffel abgegeben. In der Garantiezeit war sie übrigens auch schon mal zur Reparatur. Wie gesagt, unsere Saeco läuft und läuft. Gute Pflege gehört eben auch dazu.Bedienungsanleitung lesen soll von Vorteil sein. Zum Kundendienst können wir noch nichts sagen da wir ja noch nichts an der Maschine hatten.
    mfG


  • Bilenge • am 29.9.09 um 17:14 Uhr

    Wir haben vor 1,5 Jahren unseren SEACO-Kaffeeautomat in der Metro erstanden. Seit ein paar Wochen lässt sie immer mal wieder ein wenig „Kaffeesatz-Wasser“. Ein Anruf beim SAECO-Kundenservice und das Problem war gelöst. Im Gegensatz zu den Autoren der vorherigen Beiträge hatte ich den Kundenservice nach zwei Versuchen am Telefon und konnte, wie schon oben erwähnt, das Problem lösen.
    Also ein hoch auf den SAECO-Kundenservice bzw. SAECO Kundendienst !!! :-)


  • Kunde2009 • am 22.9.09 um 10:10 Uhr

    Der Saeco Service ist wirklich ein WITZ.

    Ich habe die Saeco „Exklusive“ Version gekauft (oberste Preisklasse). Das erste Gerät hatte keinen Aufschäümer und wurde im Kaufhaus gleich zurückgenommen. Die Zweite wurde NEU geliefert und hatte bereits bei Auslieferung Probleme mit dem Verschlussdeckel der Kaffeesorten. Die Reparatur des NEUGERÄTES durch den Saeco Kundendienst dauerte 2 Monate (diese wurde eingeschickt und ich hatte wieder keine Maschine Zuhause). Dann kam die Maschine mit defektem Wassertank zurück. Der sollte ausgetauscht werden durch einen NEUEN. Das dauert nun schon 1/2 Jahr!!! Tausende anrufe bei der Saeco Service Hotline … immer nur warten und warten … die Nummer kann ich schon im Schlaf !!
    Für mich gilt:
    NIE WIEDER SAECO !!!!!!!!!


  • d.schreieck • am 7.9.09 um 9:03 Uhr

    Ich lese gerade die ganzen negativen Bemerkungen zum Saeco Kundendienst. dazu kann ich nichts sagen, da ich den Hersteller – Service noch nie benötigte.
    Möchte nur hier eingeben, dass meine saeco magic comfort, gekauft 1999 !!
    Bis jetzt alles mit der Saeco einwandfrei und am gerät noch nie etwas kaputt war. Meine ganzen bekannten haben diesen typ der Saeco Maschine und sind sehr zufrieden.
    d.schreieck


  • Jutta Menz • am 26.8.09 um 10:28 Uhr

    Guten Tag,
    mir wird Angst und Bange, wenn ich diese Einträge vom Saeco Service lese. Auch ich habe mir vor einem Jahr ein Saeco Primera für 1.800,– € gekauft und seit dem nur Ärger mit der Maschine. Zwischenzeitlich wurde die Maschine vom Kundendienst bzw. Service abgeholt, da ständig etwas an der Maschine nicht in Ordnung war und das von Anfang an.
    Zuerst transportierte die Saeco Maschine den gemahlenen Kaffee direkt in den Kaffeesatzbehälter. Der Kundendienst programmierte was an dem Gerät und dann ging es wieder. Ok.
    Danach wollte sie in einem Abstand von 2 Wochen einen neuen Aquafilter.
    Der Saeco Kundendienst tröstete mich mit Entkalker, ich solle gar keinen Aquafilter mehr einsetzen. Dann erzeugte das Gerät keinen Michschaum mehr. Ich bekam vom Service einen neuen Capuccineur (oder wie das Ding heißt). Ergebnis: Manchmal kam Milchschaum, in der Regel aber eher nicht. Ich habe die Maschine wie gesagt zum Saeco Kundendienst gegeben und wiederbekommen.
    Aber leider… sie funktioniert weiterhin nicht. Jetzt bin ich seit Wochen mit dem Saeco Service in Gesprächen in der Hoffnung, dass mir geholfen wird… Ich möchte dieses Gerät gar nicht mehr. Vor allem, wenn man vom Saeco Kundendienst gesagt bekommt, dass man froh sein könne, dass an diesem TEUEREN Gerät nicht mehr kaputt sei. Dieses Gerät würde deshalb auch gar nicht mehr hergestellt!
    Da fühlt man sich doch mal richtig gut!!!
    Bei sovielen Betroffenen frage ich mich, kann man da nicht gemeinsam etwas erreichen?


  • Klaus Schmitt • am 5.8.09 um 15:13 Uhr

    Meine Erfahrung mit dem Saeco Kundendienst,

    im August 2007 habe ich eine Saeco Primea Touch Plus für 1399.- Euro bei der Fa. MEGA Company in Öhringen gekauft. Seit dieser Zeit wurde uns das Kaffeetrinken vergrault. Mehrmals waren wir (auch nach Rücksprache mit dem saeco Kundendienst) mit der Maschine bei der MEGA Company abgegeben, die immer wieder versucht hat, die Maschine in Ordnung zu bringen.
    Nun am 23.06.2009 hatte auch die Fa. MEGA Company genug von den dauernden Reparaturen und schickte den Kaffeeautomaten nach Rücksprache mit SAECO zum Saeco Kundendienst ein. Mittlerweile ist jedoch nichts mehr passiert. Es sind über 8 Wochen (Eingang beim Kundendienst von Saeco am 3. Juli) vergangen und wir (sowohl die Fa. Mega Company als auch wir) haben nichts mehr gehört. Erhalten wir eine Saeco Austauschmaschine oder wird die „vermurkste“ Maschine vom Kundendienst nur wieder repariert?

    Wir haben seitdem keinerlei Antwort von Saeco erhalten. Die Maschine ist weg – wir haben dafür 1299.- Euro bezahlt und stehen nun leer da!!!! Der Saeco Kundendienst ist nicht zu erreichen und wenn jas, wissen diese nicht Bescheid!

    MfG Klaus Schmitt


  • Gabriele Müller-Bräuner • am 13.7.09 um 14:39 Uhr

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    seit drei Jahren haben wir eine Saeco-Incanto. Im zweiten Jahr mussten wir eine Kundendienst Reparatur von
    85,00 € bezahlen, da das Mahlwerk nicht richtig eingerastet ist und sich somit alles verklemmt hat. Jetzt Anfang des dritten Jahres ist die ganze SAECO Maschine defekt (Wasserstandsanzeige leuchtete nicht mehr auf, extreme Lautstärke, Mahlwerk wieder verhakt, Wasserzulauf kaputt) Saeco Service Preis 160,00 €. Die Maschine hat 499,00 € neu gekostet und die Reparatur 245,00 €. Nach dieser kurzen Zeit kann es nicht sein, dass eine Maschine für 500,00 € nach 2 1/2 Jahren total
    kaputt ist. Für uns ist Saeco erledigt. Aber Sie
    sollten sich wirklich schnellstens etwas einfallen lassen, weil nicht jeder Kunde kann
    sich eine Maschine für 1000,00 € aufwärts leisten, die dann vielleicht 10 Jahre lebt.


  • Sebastian Achilles • am 27.6.09 um 18:30 Uhr

    Unsere Saeco Talea Ring hat ganze drei Wochen durchgehalten bis sie undicht wurde. Per Email war der Saeco Service ohne Probleme zu erreichen und das Gerät wurde nach einigen Tagen abgeholt.
    Leider hat meine Mutter die Styroporeinsätze entsorgt und so haben wir die Maschine in Schaumstoff und Luftpolster eingepackt (Ich rede hier von den Dicken Luftpolstern, also Luftpolster-Kissen), Fehlerbeschreibung mit Kaufbeleg dazu, zugeklebt und ab zur Post und zum Saeco Service.
    Nach zwei Wochen kam dann ein Paket vom Saeco Kundenservice bei uns an. Leider wurde die Maschine nicht repariert wegen eines Transportschadens. Kapitaler Schaden, da der Ventilknopf angebrochen war und eine Halterung der hinteren Plastikverschalungen.
    Nach vielem hin und her wurde uns von seiten der Saeco Werkstatt ein Betrugsversuch vorgeworfen. In der Verpackung habe sich keine Fehlerbeschreibung befunden sondern nur der Automat und der Automat sein nur mit etwas Zeitungspapier umhüllt gewesen.
    Zuguterletzt sollten wir die Maschine dann doch noch mal zusenden, denn man wolle sich der Sache noch mal annehmen. Wir bekamen dann die Nachricht, dass man uns eine Austauschmaschien senden würde. Heute nacht knapp drei Monaten kam sie dann an mit einem Zettel darin, dass sie neu ist aber geprüft wurde, weshalb sich kaffeereste im Gerät befinden könnten.

    Beim Aufbauen fiel mir dann auf, dass der Ventilknopf oben auf dem Gehäuse recht wackelig sitzt(ca. 1cm spiel) als wenn er nicht richtig fixiert wäre. Dann dauerte es eine weile bis der erste Kaffee aus dem Gerät kam. So lange mussten wir die alte Saeco maschine Definitiv nicht entlüften. Wenn der Tank nun etwa 3/4 voll ist fängt die Maschine an Luft zu ziehen, schaltet sich aus und gibt eine wasserstandsmeldung und das Gerät darf wieder kräftig geflutet werden….von Füllstandssensor keine Spur scheint mir.
    Vllt. habe ich ja ein wenig den Bezug zur Realität verloren, aber ich finde 450 Euro immer noch recht teuer, dafür dass das Gerät kaffee kochen kann.
    Es gibt natürlich auch teurere Saeco Modelle, aber das ist für mich kein Argument, dass die Maschine schon nach einem Jahr defekt sein darf. Für meinen Teil ist das Thema Saeco erledigt. Es mag sein, dass wir einfach Pech haben, aber letztendlich haperte es an allen Ecken. Konstruktion, Herstellung, Qualitätsmanagement und Service….einmal durch das ganze Portfolio….


  • Hartmut Wagner • am 18.6.09 um 15:05 Uhr

    Sehr geehrte Damen und Herren ,
    inzwischen ist nun mein SAECO Kaffeevollautomat eingetroffen und bevor ich den ersten Kaffee genießen konnte , hat es mich doch einige Nerven gekostet.
    Die Saeco Bedienungsanleitung ist meiner Meinung nach sehr unzureichend , vieles muss man einfach ausprobieren und hoffen das es so richtig ist – ganz besonders den Cappuccinozubereiter zu installieren braucht schon einige Versuche bis dann endlich der Zufall einem zu Hilfe kommt (Oder die Saeco Kundendiensthotline).Man ist ja erstmal sehr vorsichtig um nicht die Garantieansprüche zu verlieren .
    Nach den ersten Tagen Versuche , hab ich nun alles so einstellen können wie ich es mir vorstelle – nur nicht die meine Tassenfüllmenge speichern – wie es in der Saeco Bedienungsanleitung steht – aber das ist wohl ein anderes Gerät?.
    Was mich – als Cappuccinoliebhaber nach den ersten Tagen noch nicht überzeugt ,ist der Milchschaum. Laut Anleitung soll ich den kleinen Stift solange drehen bis ich den gewünschten Schaum erhalte -leider ist es mir noch nicht gelungen , das zu erreichen was ich mir von einem „SAECO Cappuccino Royal Automaten „erhoffe . Vielleicht können sie mir ja ein paar Tipps geben, was ich bei der Bedienung anders oder besser machen könnte – ich würde sehr ungern diesen Automaten wieder zurückschicken .
    Mit freundlichen Grüßen
    Hartmut Wagner


  • Emde Ilona • am 4.6.09 um 15:15 Uhr

    Hallo!!!
    Habe zu Weihnachten eine Saeco Talea Touch bekommen.Der Kaffee schmeckt wirklich total gut – aber seit gestern läuft Wasser aus der Maschine.Das Saeco Gerät hat 1000 Euro gekostet und ist noch nicht einmal ein halbes Jahr alt.Ich habe sie regelmässig gesäubert und entkalkt und jetzt das.Meldete mich dann beim Saeco Kundendienst – sehr unfreundlich und nicht wirklich hilfsbereit – stehe jetzt hier mit einer Maschine und kann c.a. 50 km bis zur nächsten Saeco – Servicewerkstatt fahren.Wie lange die Reperatur dauert und wie teuer sie sein wird konnte mir auch niemand sagen.
    Alles in allem sehr enttäuschend – war bestimmt das letzte mal das ich mir eine Saeco – Kaffemaschine gekauft habe!!!!!
    Vielleicht hätte ich gleich eine von Jura nehmen sollen!!!


  • Joachim Schneider • am 22.5.09 um 17:39 Uhr

    Ich muß hier mal meine bisherige SAECO-Erfahrung schreiben.

    Im Jahr 1999 kaufte ich beim Mediamarkt im Frankenzentrum Nürnberg Langwasser einen Kaffeevollautomaten der Marke Solis Master 5000 als Vorführungs/Ausstellungsstück für einen stark ermäßigten Preis von 299 DM!

    Die Maschine gehört vom Innenleben her zu einer Produktlinie die von SAECO gebaut wurde mit der Bezeichnung SUP018 wozu neben der SAECO-Vienna noch etliche andere nur vom Design her unterschiedliche Maschinen gehören, unter anderem baugleich ist Krups Palatino, Moulinex café 3, etc.

    Die Maschine hat nun bis Anfang Mai diesen Jahres 2009 völlig klaglos ihren täglichen Dienst getan. Anfang Mai klemmte nach einem Entkalkungsvorgang plötzlich hin und wieder die Brühgruppenmechanik, nach Austausch gegen eine gebrauchte Brühgruppe (bei Ebay ersteigert) war zunächst wieder alles gut. Dann von einem Tag auf den Anderen ist über Nacht die Wassererhitzung ausgefallen, sodaß die Maschine nicht mehr aufheizt und damit auch nicht mehr freischaltet.

    Das ist zwar nicht schön, aber nach der Laufzeit, mit durchschnittlich 10 – 15 Kaffeeentnahmen pro Tag akzeptabel (das sind rund gerechnet mal soeben 40.000 Tassen!). Das Saeco Mahlwerk ist natürlich auch schon auf den letzten Zacken eingestellt, es bräuchte da mal neue Kegelmahlsteine und das Wasserventil unten am Frischwasserbehälter muss ich mit einer Plastikgabel geöffnet blockieren, also das Frischwasser mit einer Kanne einfüllen, aber sonst ist noch nichts weiter hinüber. Mit einem Materialaufwand von 100 Euro wird sie wieder geheilt werden können denke ich mal.

    Zum SAECO Werksservice kann ich nichts sagen, weil ich den von Solis nie gebraucht habe und den von SAECO natürlich auch nicht. Ich denke man sollte mit der feinen Mechanik beim Sauberhalten sehr bewußt und anfangs penibel nach GEbrauchsanleiung vorgehen. Das wöchentliche Reinigen ist dabei eh das A&O denke ich mal, dann kann eigentlich mit den Dingern gar nicht so viel schiefgehen.

    Ich habe mir jetzt von einer kleinen Reparaturwerkstatt eine innerlich fast baugleiche Moulinex Café 3 gebraucht gekauft, mit 1 Jahr Bring-in Händler-Garantie für 110 Euro, mal sehen wie lange die Kiste das durchhält, bisher gibts keine Probleme.

    Fazit: Vielleicht ist es der ganze zusätzliche Schnickschnack in der Elektronik der die meisten Probleme verursacht bei den moderneren Maschinen, zusammen mit einer unglücklichen Reinigungsmethodik bei manchen Geräten. Was Anderes kann ich mir kaum vorstellen.


  • patrick lemmrich • am 11.5.09 um 12:51 Uhr

    wir haben uns eine saeco talea touch gekauft ( Verkaufspreis 993 Euro). Diese machte nun garnichts mehr. Dabei ist sie nicht mal ein jahr alt. Wir haben das gerät selber in die reperatur beim saeco Kudenservice gebracht, und haben nicht mal nen Ersatzgerät bekommen.
    Uns wurde versprochen das das Gerät ende der woche ( anfang der woche abgegeben )repariert sei.
    Leider wurde nichts daraus, und wir warten immer noch :-(.habe mir dann die tel. nummern raus gesucht 4 an der zahl, keine der Saeco Hotline bzw. Kundendienstnummer ist erreichbar.
    immer nur besetzt.
    bin am überlegen an die öffendlichkeit zu gehen.
    man kauft für 1000 eure ein gerät und wir noch vom hersteller verarscht.
    TOLLE FIRMA !!!


  • Elektro-Nick • am 15.3.09 um 0:14 Uhr

    Ersteinmal möchte ich zu den ganzen negativen Bemerkungen die über Saeco Maschinen abgegeben werden äußern.
    1. Saeco Maschinen haben eine leicht zu wartende Brühgruppe.
    2. Die mit Wasser in Berührung kommenden Teile sind absolut Industriestandart.
    3. Nicht die Maschinen sind schlecht sondern die Leute, die vorgeben von Technik Ahnung zu haben!

    So! Ich selber habe eine SAECO Fachwerkstatt in Niedersachsen für alle Geräte die irgendwie elektrisch oder mechanisch arbeiten.
    Leider gibt es sehr viele schwarze Schafe im SAECO Kundendienst dies will ich gar nicht abstreiten…
    Das liegt aber daran, das viele gar nicht wissen ob sie für das Geld welches sie verdienen sich den Buckel krumm machen sollen. Das dieses aber eher ein politisches Problem ist, mag mal da hingestellt sein. Eine ganz andere Sache ist aber auch das viele Techniker auch gar keine Ahnung mehr besitzen, da sie nicht richtig geschult sind.

    Die SAECO Hotline ist zur Zeit wirklich ein Problem. Diese liegt aber zum Teil auch an den Personalbesetzungen. Den Einwand keine Saeco Maschine mehr zu kaufen ist eher unlogisch. Da andere Hersteller keineswegs besser sind.

    400,00 € sind für einen SAECO Kaffeevollautomaten nicht viel Geld. Aber viele Leute meinen der müsse nun ein paar Jahre halten. Das größte Ammenmärchen ist aber das regelmäßiges Entkalken Schäden an der SAECO Maschine vorbeugt. Regelmäßiges entkalken führt dazu das die Maschine sich so nach und nach auflöst. Denn die Säuren greifen nun mal auch empfindliche Bauteile an… Wenn Entkalken dann nur bei kalter Maschine und mit aufgelöster Weinsäure. Mir ist persöhnlich eine Maschine die leicht zu warten ist, lieber als ein Pappofen der nach spätestens 1/2 Jahr Schimmel an der Brühgruppe bildet. (Hersteller legt dafür aber sehr viel Wert auf Design) Und zu guter Letzt, eine Reinigungstablette hat genausoviel Nutzen wie ein selbstreinigender Backofen! Fortsetzung folgt…


  • Maria Kremer • am 5.3.09 um 10:15 Uhr

    Uns geht es nicht besser, Saeco Kundendienst Hotline ständig besetzt, wofür gibt es die eigentlich?????Wir haben eine Saeco Odea go, nie mehr wieder.

    1.Maschine Aug.2007 gekauft, nach 4 Wochen lief das Wasser aus der Maschine, umgetauscht, eine neue bekommen.
    Ständige Probleme auch mit der neuen, Meldungen wie entlüften, entkalken waren und sind an der Tagesordnung.

    Dann an Hl.Abend 2008 nach 1 1/4 Jahren gab diese Saeco Maschine den Geist auf, keine Kaffeeausgabe mehr, meldete entlüften, entkalken. Alles gemacht, sie gab keinen Kaffee mehr aus. In die Reparatur gebracht, wo wir sie gekauft haben (diese haben sie dann vermutlich zum SAECO Kundendienst weitergeleitet). Nach 4 Wochen konnten wir die Saecco wieder abholen. Es sollte die Saeco Brühgruppe als Ersatzteil umgebaut worden sein. Aber die Kaffeemaschiene spielt immer noch verrückt. Nachdem die Kaffeemaschiene dann 4-5 Tassen ausgegeben hat, kann ich die Maschine wieder kompl. sauber machen, verdreckt mit Kaffee.
    Eigentlich möchte man Kaffee trinken genießen. Nur wenn ich die Kaffeemaschine ständig weggeben muß in die Reparatur zum Kundendienst geben muss und, wieder 4 Wochen warte, frage ich mich: warum haben wir eigentlich solch eine angeblich tolle Maschine gekauft???????

    Diese Seco Maschine hat 399,–€ gekostet. Dafür verspreche ich mir doch, daß ich eine Maschine habe, die eigentlich einige Jahre bei guter Pflege durchhält. Sollte man meinen. Eine Saecco-Maschine oder den Saeco Kundendienst mit 4 Wochen wartezeit werde ich keinem weiterempfehlen.


  • Melanie Muscheid • am 6.2.09 um 8:05 Uhr

    Meine Maschine – Talea Ring Plus – ist seit sage und schreibe 2 Monaten zur Reparatur. Die Servicestelle meint ich müsse mich persönlich an Saeco wenden, die würden die Ersatzteile nicht schicken, daher könnten sie die Maschine reparieren. Ich brauchte 2 Tage um jemanden zu erreichen, der mir lediglich sagte, mein Kundendienst wäre dafür zuständig nicht Saeco.
    Als ich sagte es könne doch nicht sein, dass Geräte für 700 Euro auf den Markt geschmissen werden, und dann nicht mal ein kleiner Schlauch für paar Cents lieferbar ist. Er redete sich der Saeco Kundendienst quasi raus. Habe auch vom Media Markt Mitarbeiter gehört, der Service bei Saeco wäre mega schlecht, sie würden Saeco Geräte nur noch auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden anbieten. Wenn jemand nur einen Kaffeevollautomaten will, würden andere Marken angeboten. Eins ist für mich definitiv: das war meine erste und letzte Saeco. Ich bin mal gespannt, wann mein Gerät endlich da ist, ich weiß gar nicht wie ich weiter verfahren soll.


  • Michael Hoch • am 14.1.09 um 13:43 Uhr

    Update zur mail vom 12.01.2009:
    gestern Nachmittag (13.01.) konnte ich jemanden an der „Hotline“ (!) erreichen. Nach kurzer Fehlerbeschreibung wurde eine Abholung heute durch DHL vereinbart. Mit Fehlerbeschreibung und
    Kopie der Rechnung wurde heute (14.01.) auch prompt die Maschine in der noch vorhandenen OVP abgeholt.


  • Michael Hoch • am 12.1.09 um 15:56 Uhr

    Unser Kaffeevollautomat Primea Cappuccino Touch plus hielt gerade einmal 3 Wochen durch (werksrevidiertes Gerät). Ärgerlich, aber kann ja mal vorkommen, ich versuche nun schon seit 4 Stunden jemanden an der Hotline zu erreichen.
    Permanentes Besetztzeichen deutet wohl mehr darauf hin, dass der Hörer neben den Apparat gelegt wurde.

    Unter Hotline verstehe ich etwas anderes!

    Die wird wohl unser erstes und letztes Gerät von Saeco gewesen sein!


  • Birgit Hornung • am 5.1.09 um 17:00 Uhr

    Diese Lobeshymne auf den Service ist ein Witz!

    Unser Kaffeevollautomat (Odea Go) sollte am 02.01.09 abgeholt werden, da er nicht mehr funktioniert. Seit besagtem Freitag mittag versuchen nun mein Mann und ich irgendjemand bei dieser „ach so tollen“ Hotline zu erreichen – leider vergebens. Entweder bekommen wir ein Besetztzeichen oder es geht niemand ans Telefon.
    Daraufhin hat mein Mann mit einer Dame von Saeco Deutschland ( Tel.: 07774-505100) telefoniert und wurde von ihr abgewimmelt: „sie sei nicht zuständig und kann auch nicht verstehen warum wir denn so ungehalten sind.“ Klasse Service!
    Fakt ist: der defekte Automat steht abholbereit bei uns und von Saeco ist niemand zu erreichen bzw. die einzige Person, die zu erreichen ist, ist nicht zuständig.

    Nie wieder kaufen wir ein Gerät von Saeco!


Schreiben Sie Ihre Meinung zum Kundendienst.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Kundendienst nach Meinungen

Weitere Kundendienste

Neue Eintragungen