FedEx Service


Die FedEx Corporation ist ein amerikanisches Kurier- und Logistikunternehmen, das weltweit arbeitet. In Deutschland hat FedEx eine Niederlassung im hessischen Kelsterbach.

Der FedEx Service

Ein Unternehmen schafft mit einem guten, zuverlässigen und schnellen Kunden–Service Vertrauen, was gerade bei einem Paketversender unverzichtbar ist. Dem Kunden von heute reicht es oftmals nicht, dass sein Paket von A nach B transportiert wird; er wünscht vielmehr, jederzeit über den Versandstatus informiert zu sein, hat außerdem Fragen und Wünsche, die nur ein guter Kunden-Service lösen kann.

Auf der Homepage des Unternehmens unter www.fedex.de finden Kunden ein vielfältiges Service-Angebot, das sie in Anspruch nehmen können. In erster Linie sind die Service-Mitarbeiter telefonisch für Sie da, Fragen zu Ihren Sendungen oder Rechnungen können auf diesem Weg schnell und unkompliziert geklärt werden. Wählen Sie dazu folgende Service-Rufnummer:

Tel. 01806 – 111 800 (20 Cent/Anruf aus dem dt. Festnetz; Mobilfunk maximal 60 Cent/Anruf),
Tel. 06107 – 68 40 660 für Anrufe aus dem Ausland.

Beide Service-Hotlines sind von Montag bis Freitag von 08.00 bis 19.00 Uhr besetzt.

Genauso bequem und schnell können Fragen an die Service-Mitarbeiter von FedEx über einen Online-Chat gestellt werden. Montags bis freitags in der Zeit von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr finden Sie über diesen Weg einen Ansprechpartner:https://www.fedex.com/de/helpme/

Auch ein Fax kann an den Kunden–Service von FedEx gesendet werden, der wird sich dann umgehend um Ihr Anliegen kümmern. Die Faxnummer hierfür lautet wie folgt:

Fax: 069 – 27 29 60 23 2.

Außerdem können Sie den Kontakt zur Service-Zentrale von FedEx über den E-Mail-Verkehr aufnehmen. Ihre E-Mail senden Sie zu diesem Zweck an:

germany@fedex.com

Alternativ steht Ihnen ein Online-Kontaktformular zur Verfügung:https://www.fedex.com/de/contact/writefedex.html

Als Privat- und Geschäftskunde können Sie auf den Service–Seiten von FedEx eine Kundennummer online beantragen, mit der Sie zusätzliche Services nutzen können. So etwa die Online-Versandabwicklung, die Sendungsverfolgung in Echtzeit, kostenloses Versandmaterial und die benutzerdefinierte Rechnungsstellung. Mit einer Kreditkarte können Sie sich registrieren unterhttps://www.fedex.com/de/newcustomer/

Nach erfolgreicher Anmeldung können Sie sich mit Ihrer Benutzererkennung und Ihrem Passwort auf der Startseite von FedEx anmelden und beispielsweise eine Sendung vorbereiten.

Benötigen Sie eine Preis- und Laufzeitauskunft für Ihre Sendung? Geben Sie einfach die erforderlichen Adressdaten unterhttps://www.fedex.com/ratefinder/home?source=gh&cc=de&language=dein die entsprechenden Felder ein.

Daneben bietet Ihnen FedEx weiteren Kunden-Service, wie einen Newsletter, der abonniert und jederzeit wieder abbestellt werden kann, die neuesten Nachrichten rund um FedEx sowie diverse gesetzliche Vorschriften zum Nachlesen, wie zum Beispiel das Thema Zoll.

Insgesamt bietet FedEx seinen Kunden einen guten Service, der auf den ersten Blick nichts vermissen lässt.

Für eine schriftliche Anfragen ist das Unternehmen unter folgender Postadresse erreichbar:

Federal Express Europe Inc.
Deutsche Niederlassung
Langer Kornweg 34 k
65451 Kelsterbach

Über das Unternehmen

Die FedEx Corporation wurde im Jahre 1971 in Little Rock, Arkansas gegründet. Zu Beginn nannte sich das Unternehmen noch Federal Express: der einstige Unternehmensname sollte dazu beitragen, Regierungsaufträge zu erhalten, denn frei übersetzt meint Federal Express soviel wie „Bundes–Luftexpress“. Das Transportunternehmen war zu seiner Zeit das erste, welches moderne Jet–Flugzeuge für seine Dienstleistungen einsetzte. Gründer der Firma war Frederick W. Smith.

Schon zwei Jahre nach der Gründung von FedEx zog das Unternehmen nach Memphis, wo es noch heute seinen Hauptsitz hat. Von hier aus werden auch die meisten Sendungen verschickt. Die FedEx Corporation profitierte zur Zeit ihrer Gründung von der Deregulierung des US–amerikanischen Lufttransportsektors und konnte so schnell wachsen und expandieren.

1989 wurde das erste Unternehmen von FedEx eingekauft – die Flying Tiger Line, eine international tätige Luftfrachtgesellschaft. Zehn Jahre später wurden weitere Konzerne von FedEx übernommen – die Caliber System, Inc., Roberts Express, Viking Freight und Caliber Logistics. Nur kurze Zeit später kam noch das Unternehmen American Freightways hinzu. Von da an firmierte man unter dem Namen FDX Corp.

Erst 2000 erhielt das Unternehmen seinen heute noch gültigen Namen – Federal Corporation. Allerdings wurde schnell die Abkürzung FedEx gebräuchlich, was sich das Unternehmen dann auch als offizielle Bezeichnung zu Eigen machte. FedEx verschickt seine Sendungen nicht nur vom Heimatflughafen in Memphis, sondern auch von vielen anderen Flughäfen aus, die über die ganze Welt verteilt sind. Dazu zählen unter anderem die Flughäfen von Toronto, Miami, Frankfurt am Main und London. Zu den größten Konkurrenten von FedEx gehören TNT, UPS, DHL und USPS.

Im April 1973 starteten 14 Jets am Memphis International Airport und flogen 25 Städte an der US-Ostküste an – die Express-Lieferung über Nacht war geboren. Mit dem Stand vom Februar 2014 sind es 642 Maschinen, die jeden Werktag in über 220 Ländern und Regionen der Welt Millionen Pakete und Dokumente zustellen.

2014 sind weltweit rund 300.000 Menschen bei FedEx beschäftigt. In Deutschland arbeiten über 1.000 Mitarbeiter in insgesamt 74 Standorten.


30 Meinungen zum FedEx Service

  • CaRo • am 13.4.21 um 11:04 Uhr

    Wenn die schlecht gelaunte FedEx Call Center Mitarbeiterin keinen Ansatz von Kompetenz zeigt und patzig die Kundenanfrage mit Hörer-Auflegen beendet. Das kann ich mir sparen.


  • M.W. • am 8.12.20 um 21:46 Uhr

    FedEx und sein Service sind ein absoluter Sauhaufen!
    Geht gar nicht. !!!!
    Sie Lieferung sollte am 03.12. Ankommen (ich habe express versandt gemacht) , war sie nicht.
    Dann sollte die Zustellung am 07.12. Erfolgen, dadurch, dass ich aber aus dem Nachtdienst kam, habe ich leider das klingeln überhört. Nun sollte die Zustellung am 08.12. Erfolgen und die absolute Dreistigkeit ist, dass in der Übersicht drin stand, dass 18:04 Uhr der Kunde nicht angetroffen wurde !!!
    Das Zustellfahrzeug befindet sich jetzt in Nossen in dem Depot!

    Ich war vor allem zu Hause und eine Karte gab es ebenfalls nicht im Briefkasten!!!!!!! Ich bin seit fast 24 Std munter und muss dann wieder zum Nachtdienst!

    Ihr seit ein elendiger Inkompetenter Dreckhaufen!!!
    Lasst euch mal richtig Schulen & nicht so eine 0815 – 8 Std Schulung und dann dürft ihr ausliefern!

    Unverschämt sowas !
    Ich würde gerne mal wissen, wie die Paketboten reagieren würden, wenn wir so mit ihren Paketen umgehen!!!

    Wenn mein Paket wieder nicht ankommt, werde ich rechtliche Schritte einleiten und hole mir mein Geld von FedEx wieder!

    Schönen Abend noch!


  • bettina • am 13.10.20 um 22:14 Uhr

    Bitte die Finger von FedEx Wien lassen! Seit Tagen behaupten die Fahrer, mich bei ihren Zustellungsversuchen nicht angetroffen zu haben, obwohl ich anwesend war und die Sendung dringend benötige. Service Benachrichtigungen wurden von FedEx keine hinterlassen und auch der Anruf, um den ich den Kundendienst gebeten hatte, falls der Fahrer wieder Schwierigkeiten hat, den Klingelknopf zu drücken, kam nicht. Da war also keiner vor Ort. Der Kundenservice verspricht einem das Blaue vom Himmel. Die Fahrer sagen die Unwahrheit. Furchtbar!


  • Thomas D. • am 23.12.19 um 18:13 Uhr

    Am Mittwoch dem 18.12.2019 wurde aus den USA ein Paket mit dem aufpreispflichtigen Priority-Versand, d.h. Zustellung innerhalb von 2-4 Werktagen, an mich versendet. Scheduld Delivery war auch zunächst auf Freitag 20.12.209 bis 18 Uhr angekündigt. Dies war am späten Abend nach 18 Uhr immer noch so beim Tracking hinterlegt. Am Samstag dem 21.12.2019 war das Paket vom Fedex Service plötzlich für Montag den 23.12.2019 bis 18 Uhr angekündigt, was für mich auch noch okay gewesen wäre. Heute Montag 23.12.2019 hat Fedex aber den Vogel abgeschossen: Laut Tracking um 12 Uhr liegt das Paket seit heute Morgen 4:08 Uhr in Mannheim (ca. 30km vom Zustellort entfernt) und soll am 07.01.2020 bis 18 Uhr zugestellt werden! Gehts noch? Warum soll das Paket mehr als 2 Wochen im Depot liegen?

    Das ist nicht das erstemal, dass es Probleme mit Fedex gibt. Ich werde in Zukunft nichts mehr von Fedex versenden lassen. Und sollte Fedex der einzige Versender vom Anbieter sein, werde ich diesem erklären, warum ich bei diesem nicht mehr bestellen werde! Liber zahle ich mit UPS oder DHL ein paar Euro mehr und habe eine zuverlässige Zustellung in angemessener Zeit.


  • Lutz Wagner • am 2.10.19 um 19:42 Uhr

    Guten Tag,

    langsam reißt mein Geduldsfaden.

    Heute war die Sendung laut Tracking wieder auf dem Zustellfahrzeug und es erfolgte bis jetzt wieder keine Zustellung.

    2 Tage den ganzen Tag umsonst zu Hause gesessen und gewartet.

    Teure Lieferkosten bezahlt und der letzte Zustellpunkt ist nicht in der Lage die Sendung zuzustellen.

    Da hätte ich die Ware auch ganz normal per gewöhnlicher Post senden lassen können. Es musste aber schnell gehen und die letzte Meile ist zu faul, zu blöd oder dgl. um die Sendung zuzustellen. Morgen ist Feiertag, keine Zustellung.
    Am Freitag evtl wieder nicht zugestellt und dann kommt das Wochenende.

    Traurig was mit den Kunden von FedEx so gemacht wird.

    Falls die Fahrer nicht wissen wo die Straéße ist, so sollten diese mal Google bemühen.
    Jeder hat ein Smartphone dabei und da wird ganz schnell angezeigt, dass es ein Ortsteil von Feldberg ist, nämlich Lichtenberg.

    Ich habe eben mitgeteilt bekommen. dass die Sendung am Montag voraussichtlich zugestellt wird. ?????!!!!!

    Ich erwarte umgehende Zustellung und Erstattung für umsonst zu Hause sitzen und der Frachtkosten

    Lutz Wagner


  • Marc • am 21.8.19 um 15:58 Uhr

    Sendungsstatus wurde 4x auf „pending“ gesetzt; Erwartete das Paket an einem Freitag wie es als „scheduled delivery“ angegeben war.
    Nachdem man mir nach 2 maligem Anrufen bei FEDEX Service, bei dem man mir mitteilte, die Sendung würde am Folgetag ausgeliefert werden, den Sendungstermin erneut um einen weiteren Tag verschoben hat, fühle ich mich langsam von FEDEX verschaukelt.
    Am Telefon wird man hingehalten (Kosten !), hatte KEIN kompetentes und annehmbar zuügig arbeitendes Personal am Telefon ! Katastrophal.
    Das Beste ist: man kann sich nicht mal über den schlechten Kundenservice beschweren – Haben die denn keinen Chef oder pennt der auch ???
    FEDEX U.S.A., please do something to correct these bad service structures form FEDEX Deutschland !!!

    Ich werde NIE WIEDER auf FEDEX Deutschland zurückgreifen & meine Geschäftspartner vor der Nutzung der FEDEX Deutschland Dienste warnen.


  • Ines • am 3.7.19 um 13:39 Uhr

    Absolute Katastrophe.
    Erwarte ein Expresspaket von FedEx aus Südkorea.
    Am vereinbarten Zustelltag, an dem ich mir extra frei genommen habe keine Spur vom Zusteller, nur die Service Nachricht in der Sendungsverfolgung, dass ich nicht angetroffen worden sei.
    Tage später stellte sich heraus, dass der FedEx Zusteller das Paket wohl bei der benachbarten Kirchengemeinde im Büro zustellen wollte, die hatten zumindest die Benachrichtigungskarte im Briefkasten. Dort war ich natürlich wirklich nicht anzutreffen, ist ja auch ein ganz anderes Haus.
    Da ich mir nicht noch einmal frei nehmen will, weil ich mir kaum vorstellen kann, dass jemand diese Info an den Zusteller weitergeleitet hat und dieser vermutlich wieder versuchen wird an das Gemeindebüro zuzustellen, muss ich nun morgen 60 km fahren um das Paket selbst im Depot abzuholen. Dafür bezahlt man teuren Expressversand! Werde nie wieder etwas bestellen, wenn es mit FedEx ausgeliefert werden soll, so viel ist klar.


  • Anke Roost • am 8.10.18 um 17:45 Uhr

    Bitte nie wieder Fedex. Mir wurde aus der Schweiz ein Paket angeliefert – am Freitag 11.30 Uhr. Erstaunlicherweise war ich da arbeiten. Ist ja eigentlich kein Problem, aber der Zettel im Briefkasten wies nur die Nummer aus, nichts anderes, kein Liefernachweis, kein wo sich das Paket jetzt befindet, nichts. Am Montag immer noch keine Reaktion, also habe ich beim Fedex Service für viel Geld angerufen. Die konnten nicht herausfinden, wo das Paket ist, da das zuständige Subunternehmen auch fpr die Kundenzentrale nicht erreichbar war. Keine Rückmeldung per Mail – nichts. Bin mal gespannt, ob ich in den nächsten Tagen irgendetwas hören werde.


  • Victor Schmid • am 12.6.18 um 23:03 Uhr

    Ich bin sicher, dass FEDEX mehr Rentabilität und Effizienz erreichen will. Hier drei Aspekte, die für mehr Rentabilität sprechen aber nicht für Effizienz:

    Erstens: Als FEDEX ein Paket verloren hat und mich beschwert habe, reagierte Frau O. vom Service, entgegnete sie, dass FEDEX keine CARITAS sei. Das sagt viel über die Qualität und das Niveau von Fedex und seinen Mitarbeitern aus.

    Der Nutzen des Montrealsabkommens um den Verlust eines Pakets gut wie möglich nicht zu bezahlen, kann man mit dem folgenden Beispiel vergleichen: Sie kommen zu meine Pizzeria und bestellen eine Pizza. Dann sage ich Ihnen: „Die Pizza kostet 20 Euro aber wenn sie sie ohne Bakterien bekommen wollen, kostet es nur 24.00 Euro.“ Wenn ich so mit meinem Geschäft weitergehe, werden wir von Rentabilität aber nicht von Effizienz sprechen.

    In einen Jahr Zusammenarbeit habe ich öfters Mahnungen von Fedex erhalten, ohne im Voraus eine Rechnung gesehen zu haben. Innerhalb eines Jahres haben wir uns langsam an diese Arbeitsart angewohnt. Wir haben vor einigen Tagen eine Mahnung vom Inkassobüro Liquida erhalten. Doch die angebliche Rechnung war weder im Kundenportal zu finden, noch wussten Ihre Kundenberater, etwas davon.
    So arbeitet FEDEX meine Damen und Herren.


  • TechnoASS • am 11.6.18 um 14:15 Uhr

    Von China bis nach Köln hat Fedex hervorragen gearbeitet. (25.5. – 30.5.) Seit dem ist ende mit Leistung!
    Am 31.5. 13:18hat man versucht mich telefonisch zu erreichen, da war ich (mein Fehler) im Urlaub.
    Rückruf unter der hinterlegten Nr. – geht keiner ran!
    Die Email von 31.5. 13:22 habe ich am 4.6. beantwortet mit allen angeforderten Daten.
    Am 5.6. habe ich sicherheitshalber telefoniert und man teilte mir mit das nichts eingegangen ist. Also am 5.6. das ganze nochmal per Mail geschickt.
    Seit den 6.6. telefoniere ich täglich mit dem sogenannten ‚Kunden-Service‘ und werde mit allen möglichen Ausreden vertröstet. – Es passiert nichts!
    Heute bekomme ich aus China die Mail, ich würde mich nicht um die Sendung kümmern.
    Also wieder mit ‚Kunden-Service‘ telefoniert – alles in Ordnung. – Nein verdammt nochmal, nichts ist in Ordnung – macht endlich Euren Job!
    Eine Sendung aus China per DHL, die einen tag später versendet wurde ist schon lange hier!
    Wenn ich so arbeiten würde, hätte ich keine Kunden mehr!!!


  • Armin Keil • am 9.5.18 um 13:41 Uhr

    Sie schrieben:

    Zustellprobleme lösen
    Der Grund für den erfolglosen Zustellversuch wird weiter unten erläutert. Ggf. stehen Lösungsempfehlungen zur Verfügung.
    Ausnahmegründe Empfohlenes Vorgehen
    1. Falsche Adresse Kontaktieren Sie uns, um uns die korrekte Zustellungsadresse und/oder zusätzliche Zustellungsinformationen zu übermitteln.

    Es ist interessant für mich vom fedex Service zu wissen, dass ich seit 24 Jahren an einer falschen Adresse wohne.
    Muss ich jetzt umziehen damit fedex mein Paket zustellen kann?
    Bitte übergeben Sie mein Paket an DHL. Die wissen wie das geht!

    Mit freundlichen Grüßen
    Armin Keil


  • Bernd Bote • am 26.1.18 um 13:08 Uhr

    Unfähigkeit eines Serviceunternehmen namens FEDEX
    Seit 8 Tagen liegt ein Fedex Paket aus den USA für mich in Köln.
    Durch Unfähigkeit einer Fedex Service-Mitarbeiterin wurden mir mit 3 Tagen Verspätung
    die auszufüllenden Zollpapiere zugesendet. Nachdem ich diese sofort ausgefüllt wieder an Fedex zurücksendete wartete ich das mein Paket in Köln vom Zoll freigegeben wird.
    Gleichzeitig sendete ich aber auch eine Mail an die Beschwerdestelle von Fedex mit dem Hinweis
    der Verzögerung durch die Fedex Mitarbeiterin.
    Es passierte aber nichts! Also am nächsten Tag die Hotline wieder angerufen.
    Dort wurde mir Bestätigt das alle Papiere korrekt sind und schnellstens die Sache bearbeitet wird.
    Ich bat nochmal endlich um Erledigung was mir auch versprochen wurde.
    Am nächsten Tag schaute ich im Netz in die Fedex Seite wie der Stand der Dinge ist.
    Mein Paket lag weiterhin in Köln und es wurde nichts bearbeitet.
    Langsam Stocksauer rief ich wieder bei der Hotlinie an.
    Dort Bestätigte mir wieder das alles von meiner Seite richtig gemacht wurde und man nicht verstehen konnte das meine Sendung immer noch nicht bearbeitet wurde!
    Angeblich liegt es am Zoll die die Sache nicht bearbeiten würden!
    Jetzt wurde ich noch mehr Sauer und bekam mit viel Suche die Zuständige Zollstelle im Kölner Flughafen ans Telefon, dort war man sehr freundlich und erklärte mir, nach Prüfung der Sachlage, das Fedex bis zu diesem Zeitpunkt noch gar keine Zollpapiere für die Freigabe eingereicht hat !?
    Ich war Sprachlos, seit Tagen hat Fedex die Papiere aber macht nichts!
    Ich schrieb dann nochmal an die Beschwerdestelle warum nichts passiert und ob es Unfähigkeit ist.
    Auf einmal hieß es man hätte gar keine korrekte Sendungsnummer und
    wüsste gar nicht warum es geht ???
    Nochmaliges Schreiben meinerseits mit dem Hinweis auf die Sachlage und Nochmals Fett geschriebener Sendungsnummer bleibt bis heute unbeantwortet?
    Da muss man sich am Kopfe packen und fragt sich was das für eine Service Dienstleister das ist?
    Jetzt am achten Tag dieses Irrweges nachgeschaut wie der Aktuelle Stand meiner Sendung ist, das Paket liegt immer noch in Köln!
    Ich weis nicht mehr ob ich weinen oder lachen soll !
    Es scheint das Fedex total Unfähig ist ein Selbstgemachtes Problem zu lösen!
    Seit Tagen haben Sie die Nötigen Papiere zum verzollen!
    Seit Tagen telefoniere und maile ich mit Hunz und Kunz von Fedex!
    Ergebnis „nichts“ !
    Keine Rückrufe, keine Mail zur Entschuldigung!
    Scheinbar will Fedex das Problem aussitzen bis der Kunde von selbst auf sein Paket verzichtet!
    Darum will ich diesen Fall Öffentlich machen als abschreckendes Beispiel
    der Unfähigkeit eines Dienstleisters der Gerne viel Geld für Versendungen kassiert aber dann sich um nichts mehr kümmert, nie mehr Fedex !!


  • Angelika • am 13.10.17 um 19:22 Uhr

    Mir war für heute eine Paketzustellung über FedEx angekündigt. Laut Sendungsverfolgung, befand sie sich in der Zustellung, die bis 18 Uhr erfolgen sollte. Am Nachmittag sah ich in der Sendungsverfolgung nach, ob es bei der angekündigten Zustellung bleibt. Dabei aktivierte ich „Benachrichtigungen anfordern“. Dementsprechend erhielt ich um 16:16 Uhr eine E-Mail, dass die Aktualisierung zur Sendungsverfolgung angefordert wurde. Um 16:19 Uhr kam die nächst Mail. Sie teilte mir mit: „Die Zustellung Ihrer Sendung ist geplant für heute, 13.10 bis 18:00.“ Um 17:13 Uhr erhielt ich gleich 2 E-Mails. In der ersten stand: „Ihre Zustellung wurde wie folgt aktualisiert: ,. “. In der nächsten Mail war zu lesen: Wir haben erfolglos versucht, Ihr Paket zuzustellen. Empfohlene Vorgehensweisen finden Sie unter „Zustellprobleme lösen“. Dort wurde mir empfohlen: „Auf dem Door Tag finden Sie die Zeit und die Adresse der FedEx Station, bei der Sie Ihre Sendung abholen können, sowie Angaben dazu, ob ein weiterer Zustellversuch unternommen wird.“

    In der Service Online-Verfolgung wurde um 16:36 Uhr der Eintrag „Kunde nicht verfügbar“ gemacht. Ich war stinksauer, war ich doch extra den ganzen Tag zu Hause geblieben und hatte ich auch kurz vorher in der Sendungsverfolgung den Sendestatus angesehen. Eine Benachrichtigung fand ich natürlich auch nicht vor. Wie auch, wenn der Lieferant nicht vor meiner Haustür stand. Door Tag Zufällig befand ich mich zu dem angegeben Zeitpunkt als die Lieferung nicht zugestellt werden konnte in einem Zimmer, aus dem man unsere Stichstraße bestens im Blick hat. Kein Fahrzeug hielt, keine Person ging vorbei, auch der Briefkasten, in dem man eine Nachricht einwerfen könnte, wurde nicht benutzt.

    Ganz sicher hat sich der Fahrer der Logistikfirma, die für FedEx ausliefert, einen frühen Feierabend organisiert, anstatt ordentlich seine Arbeit zu machen.


  • Jutta Hagen • am 25.9.17 um 19:59 Uhr

    Am 19.09.2017 wurde das Paket Fedex übergeben. Der geplante Liefertermin war erst der 23.09. , dann der 25.09. . Angekommen ist das Paket aber nicht.
    Angeblich hat der Auslieferungswagen am 25.09. um 15.45 den Empfänger nicht angetroffen.
    Dies dürfte eine Falschinformation sein, da ich mich zu diesem Zeitpunkt vor meinem Hauseingang aufgehalten habe. Auch wurde als Service keine Benachrichtigung in den Briefkasten geworfen.


  • Jack • am 21.7.17 um 11:49 Uhr

    Katastrophe pur

    Habe von einem internationalen Händler einen FedEx Rücksendeschein bekommen. Nur leider ist es schlicht unmöglich einen Abholtermin mit dem FedEx Service auszumachen. Donnerstag & Freitag keine Erreichbarkeit.


  • benny • am 1.7.17 um 12:47 Uhr

    FedEx ist sollte nicht nur ein US amerikanisches sondern auch ein internationales Versandunternehmen sein. Was hier in D als problematisch anzusehen ist, dass FedEx an Wochenenden nicht zu arbeiten scheint.
    Das bedeutet, Mann kann niemend erreichen. Am Hotline Telefon ist nur eine Ansage.
    Also, kein FedEx Service und eine Anfragen bis am Montag.
    Wie wir aus den Rezensionen entnehmen koennen gibt es erhebliche Probleme aller Art. Da sollte man sich ueberlegen, ob man sich von solchen Unternehmen nicht fern halten sollte.


  • Ledi am 01.11.2016 11:50 Uhr • am 8.11.16 um 12:50 Uhr

    Am 27.10.16 /Donnerstag-Mittag/wurde eine sehr wichtige Sendung vom Buchen nach Berlin durch Fedex geschickt. Laut Angaben sollte die Sendung am gleichen Tag schon auf angegebene Adresse angekommen sein. Heute haben wir den 01.11.16 und die Sendung ist immer noch nicht da: Die Sendung ist über 5 Tage unterwegs. Bei der Nachfrage-wo sie hingeblieben ist – wurde meinem Mann gesagt: Angeblich sei der FedEx Mitarbeiter am 31.10.16 gegen 10.30 Uhr an meiner Adresse gewesen und niemand wäre zu Hause. Ich habe an dem Tag Besuch gehabt und das Haus erst nach 17.30 Uhr verlassen. Und noch: Wenn Fedexmitarbeiter angeblich die Sendung niemandem aushändigen könnte, wieso hat er kein Mitteilungsformular in den Briefkasten geworfen? Finden Sie es nicht merkwürdig? Ich -schon!!!


  • Mirco • am 9.5.16 um 20:43 Uhr

    Ich habe mitte Januar Dokumente nach USA versandt. Das Päckchen ist Pünktlich angekommen, leider hat es mit der Bezahlung Probleme gegeben. Ich habe den Auftrag per Internet bei FedEx gestellt, und habe das Päckchen direkt ins Fedex Büro gebracht. Und da fingen die Probleme an, die eigentlich von Fedex-Seite schnell gelöst werden könnte, wenn sie wollten.

    Ich habe dass Päckchen in ihrem Büro abgegeben. Da wurde mir gesagt, ich müsse in Bar bezahlen, was ich auch gemacht habe, und ich habe die Quittung. Nach ca. Zwei Wochen wurde mir der Betrag von ca. 64 Euro ebenfalls von meiner Kreditkarte abgebucht. Nachdem ich nach einigen Wochen beim FedEx Service-Kundencenter angerufen habe, wurde mir bestätigt, dass ich den Betrag zweimal bezahlt habe, und dass sie auf die Quitung vom Fedexfield-Büro warten, und dann könne mir der Betrag zurücküberwiesen werden. Habe mündlich mit dem Kundendienst ausgemacht, dass ich Ihnen die Kopie der Quittungen per Email zusende, und die mir dann den zuviel bezahlten Betrag zurückbekomme.

    Leider ist wieder nichts passiert. Nach wieder einigen Wochen habe ich Ihnen ein Einschreiben mit Kopie der Quittungen, und der Email, und einer Frist zugesandt, dass wieder ignoriert wurde. Hab dann nochmal mit dem Kundendienst telefoniert, die mir bestätigt hat, dass meine Angaben stimmen, und dass sie nichts machen könne, da sie nicht in der Rechnungsabteilung ist. Sie hat mir zugesichert, dass sie eine Email an die Rechnungsabteilung schicke, mit der Bitte um schnelle Bearbeitung. Leider ist dass schon wieder einige Wochen her, und ich werde wieder ignoriert. Ich werde morgen zum Verbraucherschutz gehen. Ich finde es schade, dass man als „doppelt“ bezahlender Kunde so ignoriert wird, und das seit Monaten. Zumindest sind die Dokumente angekommen. Ist ja schon mal ein Anfang.


  • F.T. • am 24.2.16 um 12:05 Uhr

    Für mich nie wieder Fedex! Das Paket kam rund 1,5 vor angekündigter Uhrzeit. War nur zufällig schon zu hause. Der Bote vom Fedex Service war exterm unhöflich und gereizt. Ein „Guten Tag “ oder „Auf Wiedersehen“ habe ich nicht erhalten. Dafür aber ein patziges „Und was soll das heißen?“ bei einer unleserlich Unterschrift meinerseits. Ob der Bote generell unhöflich ist oder irgendwelche Ressentiments aufgrund meiner dunklen Haare hat kann ich leider nicht eindeutig beurteilen. So eine Person möchte ich mir wieder an meiner Tür begrüßen müssen!


  • MAX • am 5.2.15 um 10:18 Uhr

    Sendung aus Nepal

    Kann mich vielen o. a. Kommentaren nur anschließen, denn einen -schlechteren- Service als bei FedEx habe kaum erlebt. Dort weiß die „rechte Hand nicht was die Linke macht“.

    Von jeder Service-Stelle erhält man unterschiedlichen Auskünfte über den Verbleib eines dringenden Paketes.

    Auf alle nie wieder mit diesem Unternehmen, die Zusatzarbeiten und den damit verbundenen Zeitaufwand kann man sich ersparen.


  • friedl • am 4.2.15 um 10:50 Uhr

    Ich habe eine Sendung aus USA erwartet die mit Fedeex nach Deutschland transportiert und von Feedex verzollt wird. Ich habe nach der Benachrichtigung via Trackink Nr. bei der Fedeex Filiale in Garching Hochbrück anrufen wollen. Dort ist für diese Fedeex Filiale im Internet die Adresse und eine Telefonnr. 0180 3123800 angegeben. Bei Anruf erfährt man in einer Ansage, dass diese Telefonnr. nicht existiert. Daraufhin habe ich den Kundenservice von Fedeex für Deutschland angerufen und die Problematik des erfolglosen Telefonanrufes geschildert. Die Dame sagte mir das kann nicht sein ich solle einen Moment warten sie werde das überprüfen. Nach geraumer Zeit sagte sie mir das ist komisch, aber ich darf ihnen die richtige Telefonnummer nicht geben. Ich fragte nach der Groteske, dass eine Fedeex Station die im Internet mit Adresse und Telefonnummer aufgelistet ist doch wohl keine Geheimnummer wie Fort Knox oder das Pentagon haben kann. und was an einer Telefonnummer einer Fedeex Station geheim sei die eine verkehrte Telefonnummer (aus Versehen???) im Internet aufführt doch wohl nichts dageggen haben wird wenn dem Kunden vom zehtralen Fedeex Kundenservice die richtige Telefonnummer der firmeneigenen Fedeex SAtation in Garching Hochbrück in der Zeppelinstrasse benannt wird. Die trotzige Antwort der Mitarbeiterin. Nein ich sage ihnen die richtige Telefon Nr. nicht. Was ist das für ein fragwürdiges Geschäftsgebahren einer International agierenden Spedition. Nicht die kundenfreundlichste und nachvolzziehbarste Methode. Beim Fedeex Kundendienst Anruf erklingt am Anfang eines Gespräches eine automatische Ansage die sagt dass die Gespräche von Fedeex zur Verbesserung aufgezeichnet werden. Ich hoffe sehr dass diese Ansage ernst gemeint ist und sich irgend ein Verantwortlicher bei Fedeex auch diese Ansage ergebnisse anhört.


  • Christian • am 11.6.14 um 3:40 Uhr

    Nie wieder im Leben etwas mit Fedex. In den USA kein Problem. Aber in Deutschland eine Katastrophe. Die Importabteilung ist unerreichbar und der Callcenter arbeiten Studenten, die nur das sagen können, was ich selber im Internet nachlesen kann.

    Ich habe 5 Tage auf meine Verzollung gewartet und mails an den Service geschrieben. Niemals eine Antwort bekommen. Ein Alptraum diese Firma


  • Oliver • am 21.2.13 um 23:18 Uhr

    9. angebliche Zustellversuche laut Sendungsverfolgung.
    die letzten 6. Versuche angeblich immer um 11.59 schon komisch
    FedEx hat wahrscheinlich auch Tarnmäntel für ihre Fahrer, da an der Anlieferadresse eine Videoüberwachung instaliert ist und zu den angegebenen Datum und Uhrzeiten kein FedEx Kurier auf der Aufzeichnung zu sehen ist.
    Vor 25 Jahren sagte man zu so Spetiteuren „Wald und Wiesen Auslieferer“


  • Hongkong Transporter • am 12.2.13 um 16:30 Uhr

    Fed-Ex schafft es, dank einer straffen Preispolitik, großen Einfluss auf den chinesischen Export-Transportmarkt zu nehmen und wie jeder weiß, kommt heutzutage eine unvorstellbare Menge an Waren aus der Volksrepublik nach Europa. Kein Spaß ist dies allerdings für die Einführer, welche den Fed-Ex Service nutzen. Die deutschen Verzollungs-Vertretungen von Fed-Ex arbeiten im Schnitt unter aller Sau und das führt zu einer riesigen Menge an fehlerhaft verzollten Sendungen. Da werden Warenwerte einfach 1:1 von EUR in USD umgerechnet, Frachtkosten falsch ausgewiesen oder gar blind dem Warenwert hinzugerechnet (wobei dann noch extra Frachtkosten angesetzt werden). So ist es kein Wunder, dass die Korrektur-Abteilungen bei Fed-Ex hoffnungslos überlastet sind und solche Anträge Monate der Bearbeitung bedürfen. Natürlich ist am Ende immer der Einführer für die richtige Abwicklung verantwortlich, aber dass der deutsche Zoll hier nicht in irgend einer Form reagiert, ist mir ein Rätsel. Viele Sendungen werden zurückgehalten, weil vielen Mitarbeitern von Fed-Ex offenbar eine hinreichende Ausbildung fehlt. Informationen wie die Fed-Ex Kundennummer, die Warenbschreibung oder die Zolltarifnummern werden zum Teil einfach nicht gelesen und somit geraten Ihre Sendungen ohne eigenes Verschulden in Warteschleifen, bis Sie den Abfertigern schriftlich mitgeteilt haben, dass sie doch ihre Augen aufmachen sollen. Aus dem Express-Service wird so ganz schnell die Schneckenpost. Ich kann Ihnen also zumindest für Sendungen von Hongkong nach Deutschland nur raten, Fed-Ex nicht als Dienstleister zu wählen. Zum Beispiel TNT, DHL oder DACHSER, haben diese Dinge deutlich besser im Griff und ersparen Ihnen viel Ärger und Papierkrieg. Bei TNT und DACHSER haben Sie persönliche Ansprechpartner, wenn es doch einmal Bedarf zur Klärung geben sollte. Daher mein Tipp: Finger weg von Fed-Ex und wenn der Preis noch so verlocken ist …
    p.s. meine Erfahrungen stützen sich auf hunderte von Sendungen!


  • Herakles1959 • am 21.11.12 um 22:45 Uhr

    Sendung nach Afrika (Ghana )

    An einem Montag habe ich eine Sendung in einer Filiale von FedEx aufgegeben und man sagte mir zu in 3 Tagen wäre die Sendung vor Ort. Bei der Sendungsverfolgung war nach 3 Tagen ersichtlich , das die Sendung es tatsächlich bis nach England geschafft hat. Anruf bei FedEx ergab das die Sendung am Freitag weitergeleitet werden soll , aber wenn man die Sendungsverfolgung angesehen hat , war die Sendung eine Woche nach Aufgabe an der Station , immer noch in England obwohl mir der Weiterversand zugesagt wurde. Am Dienstag der darauffolgenden Woche war die Sendung nun endlich in Ghana angelangt , aber der SUBunternehmer von FedEx , verlangte nun 125 Euro von dem Empfänger damit er seine Sendung erhalten würde. Wieder FedEx eingeschaltet und nun ist das ganze in der Schwebe.Es gibt sicherlich schlechte Versender aber was FedEx sich mit Kunden erlaubt setzt allem die Krone auf. Ärger , hohe Telefonkosten und nur Lügen sind das Ergebnis meines Versandes und ich werde niemals mehr jemals mit FedEx was versenden und werde jedem abraten dies mit FedEx zu tun. Dann lieber mit UPS oder DHL .


  • Anne • am 10.11.12 um 20:07 Uhr

    FeDEx wird man so schnell nicht vergessen, wenn man einmal mit ihnen zutun hatte.
    Ich warte nach einer Zustellung die nicht pünktlich erstellt wurde, immer noch auf mein Geld. Ich soll es zu 100 Prozent zurück erstattet bekommen.Die Rückerstattung geht nun schon seit dem 18.September- Höflich sind sie ja bei FeDEx, sie entschuldigen sich immer wieder aber das war es auch schon.Selbst Beschwerden blieben zum Teil ungehört.Ich höre nur immer: „Was kann ich
    machen ect.“ Ich komme mir bei FeDEx veralbert vor.


  • Timo • am 25.10.12 um 12:23 Uhr

    Ich habe am 19.10. etwas aus Holland bestellt.
    Mit vorraussichtlichem Lieferdatum zum 22.10.
    Am 22.10 war dieses „vorraussichtliche“ Lieferdatum auf einmal gelöscht und nicht mehr sichtbar.
    Man hatte am 23.10 Versucht zuzustellen jedoch musste ich Arbeiten.
    Man sagte mir am Telefon man könne dieß auf meine Arbeit umrouten und dieß habe ich getan.
    Doch den ganzen Tag kam niemand von FedEx.
    Abends hab ich angerufen und nachgefragt wo mein Paket bleibt.

    Man sagte mir das es 1 bis 2 Tage Dauert bis das paket umgeroutet wird und das dass paket morgen geliefert wird.
    Morgens dann hab ich noch mal ins Tracking geguckt und sehe das „gestern“ nicht zugestellt wurde da empfänger nicht
    Verfügbar.

    Bin inzwischen sehr sauer und freu mich darauf wie es weitergeht.


  • Wolfgang • am 19.7.11 um 11:07 Uhr

    Wir wohnen an unserer Adresse seit über 20 Jahren. In der Vergangenheit sind bereits Pakete aus den USA wieder dorthin zurück gesandt worden, weil es die Adresse angeblich nicht gibt.
    Jetzt warte ich wieder einmal auf eine FedEx Sendung mit Dokumenten. Wieder zeigt die Tracking Seite von FedEx „Falsche Adresse“, obwohl mir ein Scan mit dem Versandslip (mit der perfekt korrekten Adresse) aus den USA vorliegt.
    Der Absender hat mich noch um meine Telefonnummer gebeten, damit FedEx bei mir anrufen kann. Bisher hat keiner bei mir angerufen.
    Die kostenlose Servicenummer von FedEx wurde durch eine kostenpflichtige ersetzt. Die Dame im Call-Center war freundlich aber brachte mich nicht weiter.
    Der lokale Subunternehmer ist offenbar zu dämlich, korrekt adressierte Sendungen auszuliefern. Die Telefonnummer des Subunternehmers, für einen direkten Kontakt, ist nicht in Erfahrung zu bringen.
    Wenn das Dokument wieder nach USA zurück geht, dann bekomme ich einen Schreikrampf.

    Ich werde alle meine Geschäftspartner anweisen, künftig auf keinen Fall mit FedEx zu versenden.


  • gruebelmonster • am 10.3.11 um 15:51 Uhr

    Im August 2010 habe ich eine Lieferung aus den USA über Fedex erhalten. Einen Monat später flattert eine Zollrechnung nach Hause. Dort wurde ein falscher Warenwert notiert. Nach Übermittlung der Rechnungen und Kontobewegungen keine Antwort von Fedex. Nach telefonischer Rücksprache wurde die Forderung aus dem System genommen – der Vorgang kann vom Zollamt überprüft werden.

    Ich habe dann den Vorgang vom zuständigen Zollamt übermittelt – Fedex macht so was nicht. Die Überprüfung dauerte bis zum Januar 2011.

    Dort stellt sich raus, dass Fedex falsch geprüft hat und ich die Zollgebühren erstattet bekomme.

    In der Zwischenzeit flattert eine Zahlungserinnerung mit einem neuen Betrag (höher als die Forderung) bei mir ein.
    Ich informierte Fedex und bekomme doch tatsächlich einige Tage später die schriftliche Bestätigung das hier ein Fehler unterlaufen ist.

    Im März 2011 erhalte ich vom Zollamt die Gebühren erstattet und kann die angebliche Forderung an Fedex begleichen.

    Zeitgleich bekomme ich Post von einem Inkassobüro – der Gläubiger Fedex hätte mehrfach gemahnt und nun seien Schufa und Mahnkosten fällig.

    Auf Rücksprache mit der zuständigen Sachbearbeiterin von Fedex wird das Gespräch durch auflegen vorzeitig beendet. Fedex bezieht keinerlei Stellung zu dem Fall.

    Was ist nun mit den Gebühren vom Inkasso Unternehmen?


  • paul • am 4.8.10 um 11:10 Uhr

    Sendungen nach Thailand.
    Fed ex in Thailand..
    eine sendung braucht von D oder GB nach TH nur 2- 3 tage.
    Normalerweise wird dann am naechsten Tag ausgeliefert und beim Boten Tax 10 % +7 % bezahlt
    neuster Trick von Fed Ex Thailand..
    Custom Cleared 5 -7 Tage..
    Wir rufen jeden Tag an und fragen wann wird endlich ausgeliefert wir haben doch extra fuer express viel Geld bezahlt,
    Antwort morgen Shure .
    Aber am Nächsten Tag wieder das selbe Spiel..
    nun wollen sie eine PassKopie .
    das Spiel geht so weiter 1 Woche lang.
    Dann kommt der anruf.. Sie haben noch mal zu Tax 30 euro Extra ZU BEZAHLEN fED eX SERVICE .
    Wegen 1 woche Lagerung.
    So einfach verdienen die Geld nebenbei.
    .. Wir Protestieren , den fuer ein und die selbe sendung mussten wir 100 x davor nichts bezahlen.
    nur Tax.. Die Antwort wenn uns etwas nicht passt dann sollen wir unsere sendung selbst im Flughafen Bangkok abholen .
    Wir warten Jeden Tag Stundenlang auf die versprochene Auslieferung.
    Heute haben wir Ihnen gedroht mit Beschwerde
    in Deutschland England USA Und China
    Nun hat uns ein Taxi Fahrer angerufen ..er wurde von Fed ex Beauftragt das Paket an uns auszuliefern.
    Wie kommt es dazu .. das ein Taxi Fahrer unsere Pakete spazieren fährt.
    wir sind froh das wir endlich unsere sendung erhalten sollen ..aber das Zeitfenster ist auch heute wieder überschritten
    wir sollten von 9 -16 Uhr warten .. die sendung komme 100 % ..
    Wir opfern unsere Zeit.. fuer diesen Cirkus.
    aber warten wir es ab ..
    wir versenden- monatlich ca 20 Sendungen
    von GB nach TH oder D nach TH oder China nach TH
    und wir werden Unsere Sendungen einstellen
    den 1 Paket mit Fed ex. dauert nun nach Thailand
    anstatt 3-4 Tage 10 Tage + AERGER und vergebliches warten . Auf Grund unwahrer aussagen . …
    Normale einschreibe Post kommt in 6-8 Tagen an
    und kostet nur ca 10 euro .. und die auslieferung ist sicher.
    Als Beispiel sehen sie referenz nr.
    991706926490
    Wir erwarten eien stellungs nahme.
    Und eine Rueck erstattung der Thailadn Servive Charge .
    Beste gruesse Paul 0066 810042432


Schreiben Sie Ihre Meinung zum Kundendienst.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Kundendienst nach Meinungen

Weitere Kundendienste

Neue Eintragungen