Epson Service


Epson, genauer die Seiko Epson Corporation, ist ein japanisches Unternehmen mit Hauptsitz in Suwa, Nagano. Der Konzern zählt im Bereich der bildverarbeitenden Technologien zu den größten der Welt; zum Produktportfolio von Epson gehören Drucker, Scanner, Multifunktionsgeräte, Computer und Laptops, Digitalkameras, Projektoren, Kassensysteme und Industrieroboter.

Der Epson Service

Auch Epson hat für seine Kunden einen breit aufgestellten Service eingerichtet.

Der Hersteller empfiehlt zunächst bei einem Defekt Ihres Epson Druckers oder der Kamera im FAQ-Bereich auf der Unternehmens-Webseite www.epson.de nach der möglichen Fehlerquelle zu forschen. Oftmals handelt es sich bei einer vermeintlichen Störung um einen Bedienungsfehler, der mit wenigen Schritten eigenständig zu beheben ist. Die am häufigsten gestellen Fragen – und natürlich die dazugehörigen Antworten – finden Sie unterhttps://www.epson.de/de/de/viewcon/corporatesite/support

Wählen Sie hier die Produktreihe, das konkrete Produkt sowie Ihr verwendetes PC-Betriebssystem. Anschließend gelangen Sie zur Support-Seite, die alle hilfreichen Tools zur Selbsthilfe beinhaltet, die für Ihr Epson-Produkt geeignet sind.

Sollten Sie in den FAQs nicht fündig werden oder ein eventuell angebotenes Diagnose-Tool keine Abhilfe schaffen, empfiehlt das Epson Service-Team, im entsprechenden Handbuch für Ihr Gerät nach einer Fehlerbehebung zu schauen. Falls Sie die Bedienungsanleitung nicht zur Hand haben, können Sie diese schnell und bequem im Download-Bereich der Homepage herunterladen. Das Downloadcenter erreichen Sie über die oben genannte Internetadresse.

Wenn das Problem noch immer besteht, bietet Ihnen Epson mit einer technischen Service-Hotline die Chance an, das Problem mit Hilfe eines Service-Mitarbeiters telefonisch zu lösen. Rufen Sie in der Zeit von Montag bis Freitag zwischen 09.00 und 18.00 Uhr an; samstags, sonntags und an Feiertagen ist der nachfolgende Anschluss nicht besetzt:

Tel. 02159 – 92 79 500.

Halten Sie bitte grundsätzlich bei jeder Form der Kontakaufnahme mit dem Service-Center folgende Informationen zu Ihrem Epson-Produkt bereit:

  • Modell
  • Seriennummer
  • Kaufdatum (siehe Quittung/Rechnung)
  • Kundennummer, falls vorhanden
  • Ihr verwendetes Betriebssystem.

Auch über einen Online-Chat können Sie die Epson-Mitarbeiter erreichen. Geben Sie Ihren Namen an, wählen Sie das Epson-Produkt aus, um das sich Ihr Anliegen dreht, und schildern Sie in wenigen Sätzen das Problem damit. Starten Sie den Chat über den Button „go“. Zur Epson e-Talk-Anmeldung geht es hier:https://www.epson.de/support#chat

Bevorzugen Sie es, dem Kundenservice des Unternehmens eine E-Mail zu senden, können Sie dies über das online gestellte Kontaktformular erledigen. Tippen Sie auch hierfür wiederum Ihre persönlichen Daten in die vorgesehenen Felder ein, machen Sie Angaben zu Ihrem PC und dem Epson-Gerät und schicken Sie das ausgefüllte virtuelle Formular ab:https://www.epson.de/viewcon/corporatesite/misc/contact/index/technical

Alternativ können Sie Rat bei einem autorisierten Fachhändler bzw. einem der Servicestützpunkte von Epson suchen. Ihr Händler vor Ort sollte immer ein kompetenter Ansprechpartner sein, der Ihnen im Falle eines Defekts sicher weiterhelfen kann. Dazu ist ein Händler in Deutschland innerhalb der ersten zwei Jahre im Übrigen auch verpflichtet. Zur Händlersuche gelangen Sie über die URLhttps://neon.epson-europe.com/de/de/dealersearch/index.php?servicecategory=service

Tippen Sie Ihren Wohnort in das Eingabefeld und wählen Sie darüber unter „Suche nach“ die Option „Service / Reparatur“.

Haben Sie sich entschieden, das defekte Gerät zu einem Epson Reparaturzentrum einzusenden, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Füllen Sie das Begleitformular für Reparaturen aus und legen Sie es dem Paket bei:https://213.160.15.18/webinterface2_1/php/rma_form.php
  2. Wenn Sie regelmäßig über den Reparaturstatus informiert werden möchten, geben Sie unbedingt Ihre E-Mail-Adresse an.
  3. Versenden Sie die Ware gut verpackt durch die Deutsche Post bzw. DHL. Legen Sie kein Zubehör wie das Handbuch, CD-Roms, Kabel o.ä. mit in das Paket. Sie können das Paket unfrei auf Kosten des Empfängers versenden – allerdings nur, wenn die Reparatur innerhalb der Garantiezeit stattfindet. Außerhalb der Garantie sollten Sie den Epson-Service telefonisch unter Tel. 02159 – 92 79 500 kontaktieren um die Versandmodalitäten und -kosten zu erfragen.
  4. Vergewissern Sie sich vor dem Versand, dass alle Unterlagen mit im Paket liegen: falls die zweijährige Garantie von Epson noch greift, legen Sie eine Kopie der Quittung bei. Sollte die Garantie bereits abgelaufen sein, müssen Sie mit einem Pauschalpreis für die Instandsetzung Ihres Gerätes rechnen – die Preisliste hierfür finden Sie per PDF-Dokument unterhttps://rma.epson.thor.rzpool.de/content/geraetereparatur.pdf

Wichtig: Nehmen Sie die Tintenpatronen aus Ihrem Epson-Drucker, bevor Sie ihn einschicken. Diese sollten sicher vor Staub und Schmutz von Ihnen aufbewahrt werden, bis das Gerät aus der Reparatur zurück ist. Wenn Sie Ihr Epson-Produkt im Originalkarton einschicken, müssen Sie damit rechnen, eine neutrale Verpackung zurückzuerhalten; Originalkartons werden nicht retourniert!

Sobald das Gerät beim Reparaturzentrum eingetroffen ist, erhalten Sie eine Eingangsbestätigung per E-Mail, sofern Sie diese hinterlegt haben. Darin steht die ungefähre Reparaturdauer. Falls die Herstellergarantie nicht mehr greift, erhalten Sie einen Kostenvoranschlag. Kontaktieren Sie das Zentrum schriftlich, um Ihre Entscheidung mitzuteilen, ob das Gerät zu den veranschlagten Kosten repariert werden soll oder nicht. Die Kontaktinformationen werden Ihnen mit dem Kostenvoranschlag mitgeteilt.

Bei einigen Epson-Geräten haben Sie als Kunde einen Anspruch auf den Vor-Ort-Service, mit dem Ihnen bei einer Vor-Ort-Inspektion keine weiteren Kosten anfallen. Ist dieser Service nicht mit im Kaufpreis enthalten, können Sie den Vor-Ort-Service kostenpflichtig nachbestellen. Die Bedingungen hierfür erfahren Sie, wenn Sie die Modellbezeichnung Ihres Epson-Produktes in das Suchfeld eintippen unterhttps://www.epson-store.de/de/de/viewcon/corporatesite/store/products/consumables/index/options

Rufen Sie die Hotline 02159 – 92 79 500 an, falls Sie einen Techniker vor Ort benötigen.

Möchten Sie die Garantie Ihres Gerätes auf 36 Monate verlängern und zusätzlich den Vor-Ort-Service bestellen, bietet sich die Garantieerweiterung „Cover Plus“ von Epson an. Lesen Sie hier alles über die Garantiebedingungen:https://www.epson.de/de/de/viewcon/corporatesite/misc/legal/coverplusterms
Falls Sie sich die Produkte aus dem Hause Epson einmal live anschauen möchten und eventuell auch eine persönliche Beratung dazu wünschen, suchen Sie am besten Ihren nächstgelegenen Händler auf. Über die praktische Online-Suche finden Sie diesen innerhalb von wenigen Sekunden. Wählen Sie einfach die Option „Händler / Verkauf“ und geben Sie Ihre Adresse auf der folgenden Internetseite an:https://neon.epson-europe.com/de/de/dealersearch/index.php?servicecategory=service

Die Website bietet ihnen als Kunden aber noch mehr Service.
So finden Sie auch Treiber und Firmware auf der Website von Epson. Es ist wichtig, immer aktuelle Treiber zu verwenden, um Konflikte mit anderen Geräten im System zu vermeiden. Auch können Sie durch ein Update der Firmware oft den Funktionsumfang ihres Gerätes deutlich erweitern. Achten Sie aber bei der Firmware unbedingt darauf, die richtige aufzuspielen. Nur dann können Sie sicher sein, dass Ihr Gerät nach dem Update auch noch funktioniert. Zum Download-Portal für Treiber gelangen Sie über die URLhttps://download.epson-biz.com/modules/pos/

Sollten Sie den Postweg für Ihre Service-Anfrage bevorzugen, dann nutzen Sie bitte die folgende Geschäftsanschrift von Epson:

EPSON Deutschland GmbH
Otto-Hahn-Str. 4
40670 Meerbusch

Über das Unternehmen

Epson wurde im Jahre 1961 unter dem Namen Shinshu Seiki Co. gegründet. Der Gegenstand des Geschäfts war zunächst die Herstellung von Teilen für Präzisionsuhren. Nachdem man 1964 Uhren für die Olympischen Spiele bereitstellte, musste man dazu auch einen Drucker entwickeln, um die Ergebnisse auszugeben. 1968 wurde dann der erste Kleinstdrucker, der EP101, der Welt präsentiert, und schon bald in viele kleinere Tischrechner integriert. Nachdem 1975 das Nachfolgemodel als „Son of EP101“ vorgestellt wurde, entwickelte sich daraus der Name „Epson“.

In Deutschland wurde die Tochter des Unternehmens 1979 gegründet: Die Epson Deutschland GmbH ist heute in Meerbusch in NRW ansässig, dort sind über 200 Menschen beschäftigt. Die Mitarbeiter sind für die Vertriebsgebiete Deutschland, Österreich und die Schweiz zuständig. Im Geschäftssitz in Meerbusch steht auch das Industrie Solutions Center von Epson; hier werden Industrie- und Büroprodukte in ihrer Anwendung präsentiert.

Heute hat Epson etwa 73.000 Mitarbeiter, welche rund um den Erdball in 94 Tochtergesellschaften beschäftigt sind. Epson steht unter der Führung der Seiko Epson Corporation und machte im Geschäftsjahr 2013/2014 einen Umsatz von 9,8 Milliarden US-Dollar.


70 Meinungen zum Epson Service

  • Kevin Pieloth • am 26.2.21 um 11:36 Uhr

    Katastrophe, Epson Beamer ais dem Mittelpreissegment gekauft, Rot-Grün Farbverläufe im Bild, Beamer eingeschickt, kam nach 4 Wochen mit einer neuen Lampe vom Epson Service zurück, Fehler bestand weiterhin, 2 Stunden später wieder eingeschickt, Gerät kam nach 4 einhalb Monaten mit neuer Optischer Einheit zurück, Fehler besteht weiterhin, wieder eingeschickt, jetzt Kostenvoranschlag um !! DIE LAMPE AUSZUTAUSCHEN !! Absolut unfähiges Personal und grottenschlechte Qualität, ein richtiger Abzocker-Saftladen wie er im Buche steht, Fehler werden nicht eingestanden und über den Kunden abgewälzt, und vermutlich sehen sich diese Leute auch noch im Recht, in Ihrem kompletten Realitätsverlust, wer am Ende deren Gehälter bezahlt.

    100% Preis bezahlt, 100% Produkt ist abzuliefern, so einfach ist das. Nicht jedoch für Epson Deutschland, die finden das super ihre Kunden wie Dreck zu behandeln.


  • Hornig • am 8.2.21 um 19:56 Uhr

    Mein Epson Drucker XP3100 hat von einem zum anderen Tag nur noch Chinesisch angezeigt. Ich bin nicht mehr ins Menü reingekommen. Da ich noch lange Garantie hatte habe ich ihn auf meine Kosten beim Epson Service eingeschickt,und hatte ihn nach einer Woche wieder.Danke an euer Time so stelle ich mir eine Garantieleistung vor.


  • Petry Karin • am 5.1.21 um 10:54 Uhr

    EINMAL EPSON, NIE WIEDER!!!

    Tintenkissen verbraucht…
    Service bei Epson gleich Null,
    Telefonischer inkompetenter Kontakt mit endlosen , ca. 40 minütigen Warteschleifen gespickt mit gleichförmiger nervender Werbung,
    Kein Techniker vor Ort, Gerät muss eingeschickt werden,
    was in meinem individuellen Fall nicht möglich ist.

    NIE WIEDER EPSON!!!


  • Lutz Langmack • am 30.11.20 um 16:13 Uhr

    Habe einen Epson Scanner Modell ES-50. War zunächst extrem zufrieden, bis seit heute die Software verweigert, ein gescanntes Dokument zu speichern (die im Handbuch beschriebene Schaltfläche, die angeklickt werden müsste, wird nicht angezeigt). Der Versuch, die Service Hotline telefonisch zu erreichen, hat leider innerhalb von 40 Minuten nicht zu einem Gespräch geführt. Stattdessen wurde ich jetzt zum 53. Mal aufgefordert, Epson anzusprechen, um „dank Ready-print nie wieder ohne Tinte zu sein“.
    Das ist kein Service, sondern eine Frechheit!


  • F. Gasch • am 30.11.20 um 11:51 Uhr

    Am 20. 08. 2020 wurde der EPSON Drucker gekauft.
    Schon nach der ersten Füllung konnte nicht mehr nachgefüllt werden.
    Stundenlange Wartezeiten / Warte Schleife und ständige Wiederholungen per Service-Telefon bei EPSON brachten kein Erfolg. Das Ergebnis, keine Service Nummer und Anschrift, keine kompetente Hilfe.
    Das Gerät hat noch jede Menge Garantie, aber die ist vorm A……
    EPSON ist wärmstens zu empfehlen, nur Geschäft um jeden Preis und Keine . Leistung. Na ja mir reichtes


  • Frank Ingenhoff • am 15.6.20 um 18:03 Uhr

    Hallo Zusammen,

    Ich habe vor 1 Woche meinen Epson Beamer( noch Garantie) wegen eines zu laut gewordenen Lüfters zum Reparaturcenter von Epson geschickt. 7 Tage später hängt der wieder unter meiner Decke und ich kann wieder genießen. Ich muss sagen von Anfang bis Ende professionell und ich bin vollstes zufrieden!! So geht Service, danke sehr Epson.

    Mit freundlichen Grüßen


  • Rudolf Markovics • am 1.5.20 um 10:18 Uhr

    Ich bin sauer auf den Epson Support! Es gibt überhaupt keine Möglichkeit mit dem Epson Service schriftlich in Kontakt zu treten.
    Ich empfinde es als unfair, ein Update (Easy Photo Print) für Mac OS X 10.15.4 anzubieten, dass nie funktioniert. Wir Kunden geben Geld aus, damit die Hard/Software funktioniert. Hauptsache ein Geschäft wurde abgeschlossen, alles andere …..


  • Gerd C. • am 21.1.20 um 16:47 Uhr

    Also liebe Leute mein Epson Stylus BX320FW hatte auch diesen ominösen Papierstau , der sich durch nichts erklähren liess ….hmmmm
    Der Support von Epson selber hatte nur die Antwort REPARATUR und da es ja keine Ersatzteile mehr vür diesen Drucker giebt , NEUANSCHAFFUNG!!

    ERste Reaktion meiner seits Ärger über den Service (Verständlich ) !
    Dannach aber hatt ich mir gesagt , da der ja ehh im a……. ist reinige ich jetzt mit nassen Lappen noch mal die Papierzufuhr Rollen … und sihe da er läuft wieder !
    Komisch das diese Antwort von niemandem bisher kam !!!!
    Also bevor mann achtlos einfach alles hinschmeisst ab und zu auch mal etwas Unkonventionell denken den klappts eventuell !

    (Heist aber nicht , das das immer und bei jedem Drucker klappen muss!)))

    Probieren auf eigene Gefahr hin!


  • Felli08 • am 6.11.19 um 12:50 Uhr

    BX535WD Multifunktionsdrucker geeignet fürs Büro.

    Nach 8 Jahren vollster Zufriedenheit kommt ein Fehler… Tintenkissen …
    obwohl er bis kurz vorher noch jede Mengen Seiten gedruckt hat. Im Chat vom Epson Service wurde gesagt, dass das Gerät vor über 10 Jahren auf den Markt gekommen ist und deshalb nicht mehr zu resetten ist, auch wenn das Gerät voll funktionstüchtig ist. Der Service-Mitarbeiter hat mir lediglich ein „Beratungsgespräch für einen Neukauf angeboten“!!! D.h. die Umwelt ist EPSON anscheinend ziemlich „sch… egal“, hauptsache der Profit stimmt. Für die Pseudoumweltfreaks: Auch wenn angeblich in Deutschland die Rohstoffe dieses Gerätes recycelt werden (siehe Berichte aus 3. Welt), der Energiebedarf ist immens ein solches Gerät zu produzieren, der Umwelt zu liebe!! EPSON, der Umwelt zu liebe, NIE WIEDER!!


  • Fiedler Josef • am 26.9.19 um 13:57 Uhr

    Meine Anfrage nach einem Mojave-Treiber für den Epson Stylus 3800 pro
    bleibt seit langem vom Epson Service unbeantwortet.


  • Stephan Bückner • am 9.8.19 um 2:48 Uhr

    Der Epson Service ist vollkommen hilflos.

    Der Deutsche Support ist praktisch gar nicht zu erreichen. man wartet 2 Stunden, und wird dann aus der Leitung geworfen, oder es ist 20:00 und Feierabend.

    Der Englische Support ruft artig zurück, aber arbeitet nur nach Script. Ich habe einen Epson EcoTank 16500. Den betreibe ich als Standalone-Gerät. der Support wollte unbedingt, dass ich auf einem Rechner Windows 10 installiere, damit der Treiber installiert werden kann. Wozu, wenn das ganze Gerät nicht funktioniert? Weil er nur nach Script vorgeht.

    Hab das Gerät 2 mal austauschen lassen, immer wieder irgend etwas. Wenn man zwei kauft kann man aber davor ausgehen, das 2 Jahre lang immer wenigstens einer funktioniert. Einfach nicht die Lösung. so spart man keine Druckkosten, wie die Werbung behauptet. Und hat obendrein noch unglaublich viel Arbeit.

    Fazit: Epson ist noch viel schlechter, als ihr Ruf.

    MfG
    Stephan Bückner


  • EPSON EH TW7200 • am 24.4.19 um 13:00 Uhr

    Wegen Problemen meines Epson Beamers, habe ich die Epson Service Hotline angerufen. Theorie: Mir wurde angeboten das Gerät einzuschicken. Epson würde eine Fehlerdiagnose durchführen und mir gegenüber entsprechend das Diagnoseergebnis mitteilen. Der zugehörige Kostenvoranschlag ist kostenpflichtig, was ich in Anbetracht der Diagnostätigkeit in Ordnung finde.
    Praxis: Der Kostenvoranschlag enthält keinerlei Hinweis auf die Ursache des Defekts. Nach mehrmaligem Nachbohren stellt sich heraus, dass das Gerät angeschlossen wurde und – Oh Wunder – wie von mir beschrieben nicht richtig funktioniert (HDMI Eingänge übertragen Signal nicht, aber der Beamer geht an und projiziert etc.). Das Gerät wurde nicht geöffnet, es wurde kein Protokoll (zB Messdaten) angelegt was gemacht wurde, um den Schaden zu analysieren, der Beamer wurde nicht mal aufgeschraubt. Das Ergebnis ist ein imens hoher Kostenvoranschlag – Epson will für diese Nicht-Leistung auch noch 90 EUR haben. Man hat nicht mal geschaut, ob der Schaden evtl. deutlich günstiger zu beheben ist.
    Mein Fazit: Nie wieder EPSON!!! Das grenzt an betrügerische Maschen!


  • Heidi Letto • am 20.3.19 um 11:23 Uhr

    Vor einem Jahr kaufte ich einen EPSON Drucker WorkForce WF-2760. Inzwischen musste ich ihn dreimal zum Epson Service geben, weil der Druckkopf nicht einwandfrei funktionierte bzw. die Farbe nicht gleichmäßig auf das Papier kam. Durch die Garantie wurde er jeweils repariert, aber für eine Rentnerin ist das schon sehr ärgerlich.
    Wie kommt mir EPSON hier entgegen? Ich musste ständig neue Kartuschen kaufen und konnte kaum einwandfrei drucken.


  • Horst Schulz • am 8.3.19 um 18:26 Uhr

    Am 13.02. Epson Drucker XP 605 eingeschickt zwecks Austausch des Tintenkissens. Trotz mehrer Telefonate mit dem Service habe ich den Drucker bis jetzt zum 8.03. noch nicht zurückerhalten. H.Schulz


  • brandtstätter • am 27.2.19 um 15:38 Uhr

    Hallo
    habe heute 27.2.2019 um 12.30 den EPSON Kundendienst angerufen,weil ich
    bei meinem WF 2760 keine Patonen mehr wechseln kann.
    Ich wurde mit einem Herren verbunden der mir nicht seinen Namen
    nennen wolte.!!!!! Nach dem ich ihm erklärt hatte warum es ging gab es von
    Ihm immer dieselbe Litanei „ich solle den FAX Deckel öffnen und dann
    käme ich an die Patronen “ ich musste immer wiederholen es gibt bei dem
    Gerät eine zweite Einheit zum hochklappen , um an die Patronen zu kommen.
    das konnte er nicht verstehen.
    Ich habe nochj nie einen unfähigernen Service Mann erlebt. der sich nicht
    mit den Geräten auskennt und den Künden noch für BLÖD hält.
    Kein Wunder die vielen negativen Kommentare im Netz.
    Für mich ist EPSON erledigt. NIE MEHR !!!!!
    Es wäre sinnvoll Ihr Personal besser auszusuchen und zu schulen um nicht solche Nieten zu haben.
    mfG P.Brandtstätter


  • Epson Stylus OFFICE BX300F • am 8.1.19 um 23:10 Uhr

    Epson Stylus Office BX300F

    Ich habe das Gerät vier Monate nicht genutzt.
    Dann Druckvorgang gestartet, Papier weiß – kein Druck.
    Fotokopie gestartet, Papier weiß – kein Druck.
    Düsentest, nur rote Farbe.
    Reinigungsvorgang gestartet, dann Düsentest, wieder nur rote Farbe.
    Reinigugsvorgang erneut gestartet.
    Obwohl vor dem Reinigungsvorgang lt. Anzeige keine Patrone aufgebraucht war, nun plötzlich die Anzeige, dass Magenta leer sei. Da leider nun kein Druck mehr möglich war und auch keine Reinigungen etc., Magenta ersetzt, Kosten: 14,49 Euro.

    Patrone Magenta ersetzt und wie oben beschrieben Vorgang wiederholt.
    Nun sollte die gelbe Patrone ersetzt werden. Kosten: 14,49 Euro

    Patrone Gelb ersetzt und wie oben beschrieben Vorgang wiederholt.
    Nun sollte die schwarze Patrone ersetz werden. Kosten: 11,49 Euro

    Patrone Schwarz ersetzt und wie oben beschrieben Vorgang wiederholt.
    Nun sollte die blaue Patrone ersetzt werden. Kosten: 14,49 Euro

    Patrone Blau ersetzt und wie oben beschrieben Vorgang wiederholt.
    Noch immer kein Druck.
    Daher Vorgang noch zwei Mal wiederholt
    Alle nagelneuen Patronen sind nun um 25 % entladen.
    Druck oder Kopie Fehlanzeige.
    Hier und da mal rot oder blau im Druck.

    Ich bin stinke-wütend!!!
    Gerade knapp 55 Euros erleichtert macht der Drucker nicht einmal annähernd, was er soll.
    Ich hätte mir inzwischen locker EINEN NEUEN DRUCKER INKL. PATRONEN kaufen können, stattdessen ärgere ich mich mit dem Mistding hier herum! Darüber hinaus habe ich nunmehr bis heute 3,75 Euro für Fotokopien ausgeben müssen in einem Shop. Dazu kommt Zeit und Geld für die Fahrt dorthin.

    Ich bitte darum, mir einen Lösungsansatz zu präsentieren. Oder aber nehmen Sie vom Epson Service gerne Ihren (Nicht)Drucker zurück und erstatten Sie mir die Kosten für dessen NIchtstun, also für die Patronen, die ich für offenbar nichts aktuell kaufen musste.

    M.f.G.
    von einer extrem genervten Userin Ihrer offenbar Geld-Aus-Der-Tasche-Zieh-Taktik


  • Rudolf Ortelt • am 15.11.18 um 17:26 Uhr

    Ich habe einen einen Epson-Drucker XP 620 Nr. UFHY 009834.
    Vor ca 3 Wochen gab er seine Bemühungen auf und druckte nur noch Fragmente oder weiße Blätter, obwohl noch genügend Tinte vorhanden war.. (Fotos waren schon immer mangelhaft gedruckt).
    Nach Druckkopfreinigung und sofortigem Drucken funktionierte es wieder, nach 1 Stunde jedoch nicht mehr. Ferner musste vor jedem Druckversuch die Druckkopfreinigung gemacht werden!
    Inzwischen mussten die schwarzen Patronen gewechselt werden. Ich erstand einen 4er-Satz für 80 € !! und wechselte alle Patronen aus um sicher zu gehen, dass nicht noch eine andere ausgewechselt werden müsste. Druck funktionierte.
    Am nächsten Tag wieder leere Blätter. Die neu eingesetzten Patronen waren schon zur Hälfte leer, obwohl ich erst wenige Dokumente gedruckt hatte. Wo ist die Tinte geblieben, oder waren die Patronen nur zur Hälfte gefüllt? Außerdem waren die Drucke z.T. mit schwarzer Tinte verschmiert. Mein Blutdruck erreichte bedenkliche Werte.
    Am 06.11. wollte ich den Epson-Service erreichen. Nach zig Versuchen und ewigem Warten und Musikedudel in der Schlange erreichte ich, o Wunder, endlich einen freundlichen Mitarbeiter, dem ich mein Anliegen, in sicher ungehaltenem Ton, schilderte. Er fragte freundlich nach meinem Problem. Ein Mitarbeiter könne leider nicht zu einem Ortstermin kommen, aber er riet mir über die Fernwartung, es nach folgendem Vorgehen zu versuchen und gab mir an, in welcher Reihenfolge der Drucker bedient werden müsse:
    Düsentest ausdrucken
    -reinigen
    – nochmal Düsentest und drucken
    – 3x wiederholen im Abstand von 1/2 Std.
    Gut dachte ich mir, 1x noch versuchst du es.
    Am nächsten Tag schreite ich frohgemut zurTat und glaube es nicht, was da auf dem Display steht:
    Die Betriebsdauer eines Druckerkissens ist beendet. Kundendienst kontaktieren.
    Das war zu viel. Ich konnte mich gerade noch beherrschen, diese Fehlkonstruktion aus dem Fenster zu werfen. Das Gerät kommt auf den Schrottplatz, da gehört es auch hin.
    Was ich hier an Zeit und Geld aufgewendet habe reicht für 2 neue Drucker, aber nicht mehr von Epson! Mein Zweitgerät von Ihrer Konkurrenz druckt auch nach 2 Wochen Betriebsruhe einwandfrei!
    15.11.2018
    Rudolf Ortelt


  • Manni • am 18.9.18 um 15:18 Uhr

    Habe vor 16 Monaten einen Epson WF 3620 gekauft. Lief bis jetzt einwandfrei aber nun mosert er ständig mit dem Fehler 0x97. Gerät ein und ausschalten, Druckdüsen und Druckkopf reinigen sind die empfohlenen Massnahmen. Alles ausprobiert, nutzt nur leider nix. Problem lässt sich nicht beheben. Hab erst vor kurzem alle Druckerpatronen ersetzt und immer Originale gekauft. Trotz Registrierung für 3-jährige Garantie, erhalte ich vom Service die Mitteilung, dass mein Gerät nicht registriert ist und daher keine Garantie mehr besteht. Na Bravo.
    Kauf mir jetzt einen neuen Drucker aber nicht von Epson.


  • Thomas Dahinden • am 4.9.18 um 15:19 Uhr

    Guten Tag

    Ich benutze eine Epson Drucker der X-Series. Mit der Leistung bin ich zufrieden. Nicht zufrieden bin ich mit der beim Drucken andauernden und nie enden wollenden Aufforderung doch die wirklich absolut über alle anderen Tinten und auf die zarte Seele eines Epson Druckers abgestimmte Tinte einzukaufen. Ich könnte akzeptieren, wenn die Aufforderung einmalig angezeigt wird. Aber diese lästige Aufforderung verfolgt mich penetrant und Epson reiht sich damit in die Reihe von anderen Grosskonzernen ein, die nur noch die eigenen Interessen verfolgen und kaum Service bieten.

    Ich finde das schade. Solche Vorkommnisse bewegen mich dann, bei nächster Gelegenheit einen anderen Drucker anzuschaffen.

    Besten Dank für Ihre Kenntnisnahme.

    Freundliche Grüsse

    Thomas Dahinden


  • M • am 29.6.18 um 17:55 Uhr

    ich habe nun beschlossen nie wieder ein Gerät der Firma Epson zu kaufen!
    Keine funktionierende Win10 Treiber für teure Multifunktionsgeräte zur verfügung zu stellen muss man sich als Service leisten können und wird auch so belohnt werden.


  • Richard Wandel • am 19.3.18 um 20:08 Uhr

    Bin Privatanwender. Versuche seit Tagen, einen – unter Windows tadellos laufenden – EPSON SP PX 730 WD per WLAN von einem MacBook mit MacOS High Sierra zu verbinden. Nach Abschluss der Installation läuft nur der Scanner. Recherchen im Internet hinterlässt bei mir den Eindruck, dass viele User mit verschiedenen Druckern das gleiche Problem haben. Wider besseren Wissens habe ich heute per Chat mit dem EPSON-Support Service Verbindung aufgenommen. 3 Mal wurde ich nach ca. jeweils 1/2 Stunde ungefragt von einem anderen Mitarbeiter übernommen. Von allen wurden die gleichen Fragen gestellt. Der letzte Mitarbeiter, ein Herr B., trieb es dann auf die Spitze. Zwischendurch stellte er mal immer die selben Fragen und nach einiger Zeit unterstellte er, dass mein Scanner wohl nicht laufe. Zum 4. oder 5. Mal beschrieb ich mein Problem und alles fing wieder von vorne an. Irgendwann brach er einfach den Chat ab.
    Ich bekam bei Herrn B. den Eindruck, dass er hauptsächlich dafür ausgebildet ist, den Kunden dazu zu bringen, dass der Kunde den Chat von sich aus abbricht.
    Eine Unverschämtheit was EPSON da seinen Kunden bietet.
    Richard Wandel
    Ich werde das Chatprotokoll der EPSON-Geschäftsführung schriftlich zur Kenntnis geben.


  • volker müller • am 12.3.18 um 17:36 Uhr

    Habe mehrfach versucht für einen Epson WF-Pro 4740 Support zu erhalten. DieService Mitarbeiter sind unfreundlich und haben keine Kenntnis von ihren Produkten. Wird einfach ins Off vermittelt und einfach aufgelegt. Unverschämtheit für ein Business-Gerät.


  • Ingrid Buenaventura • am 6.3.18 um 15:51 Uhr

    Ich habe die Service-Hotline angerufen, auch eine Mitarbeiterin dran gehabt, die mir aber keine Auskunft geben konnte und mich weiter verbindeb wollte. Da war dann belegt, so wie jedes Mal wenn ich angerufen habe. Man forderte mich auf, ein Kontaktformular per email mit meinem Anliegen zu schicken. Solch ein Kontaktformular kann ich auf keiner Seite von Epson finden. Dieses hier ist das einzige, das ich finden konnte.


  • Klaus Gehlisch • am 31.12.17 um 20:18 Uhr

    Ergänzung zu meiner Erfahrung mit dem Epson-Service.

    Mein Drucker wurde im April 2016 geliefert, der Fehler trat Anfang Dezember 2017 auf. Damit 8 Monate aus der Garantie, trotz Werbung für 3 Jahre Garantie. Der Drucker wurde erst im Dezember 2016 eingesetzt und diese Mitteilung an Epson geschickt. Antwort: „Die Gewährung einer Kulanz ist nicht möglich“.
    Fazit: Werde als doch kein Epson-Produkt mehr kaufen.

    Danke Epson


  • Klaus Gehlisch • am 18.12.17 um 19:09 Uhr

    Ich habe vor 3 Jahren einen ET-4550 gekauft. War bis vor einer Woche sehr zufrieden mit dem Drucker, auch mit dem Scanner.
    Dann, plötzlich schaltet der Drucker die Stromversorgung ab, es ertönen zwei Glockenähnliche Töne, dann schaltet der Drucker ab. Das dauert ca. 20 Sekunden. In der Zeit ist keine Kommunikation mit dem Drucker möglich. Damit ist auch keine weitergehende Analyse des Fehlers möglich.
    Der Anruf beim Epson Service war nicht weiterführend. Zwar waren die Kundenbetreuer durchaus freundlich, aber zu dem Fehlerbild, für dass m.E. eine Information vorliegen müsste, konnte keiner der Berater eine Antwort geben. Mir wurde die Lösung angeboten, gegen eine Reparaturpauschale von ca. 250,00 €, ein funktionierendes Gerät zurückzuerhalten.
    Auf meinen Hinweis, dass es einen Schrottzähler gibt, wurde mir hoch-heilig versichert, so etwas gäbe es nicht. Auf meine Mitteilung, die Berater seien unzureichend über auftretende Fehler informiert. Hier die Antwort: „Die von Ihnen dargelegten Zusammenhänge im Bezug auf das Zurückhalten von erheblichen und nicht Betriebsinterna, weisen wir präventiv als unberechtigt zurück.“

    Fazit: Kein Eingehen auf Kundenanfrage oder auf den Fehlercode, Reparatur sauteuer. Vermutlich ist das der Herstellerpreis.
    Trotzdem noch billiger, als ein Neugerät. Ich werde also trotz der Verärgerung auf diesen Kuhhandel eingehen.


  • Uwe K. • am 20.9.17 um 14:07 Uhr

    Sehr geehrtes EPSON Team,

    EPS WORKFORCE WF-3640DTWF 41N1

    nach 1 Jahr und 6 Monaten keine korrekte Arbeit mit dem Gerät möglich, da Druckaufträge nicht exakt angenommen werden.
    Auf Anfrage könnte das Gerät zur Fehleranalyse und Service Reparatur eingeschickt werden, ohne in dieser Zeit einen Ersatz zu bekommen.
    Meiner Meinung Service gleich !!! Null !!!, hätte ich persönlich von einer renomierten Firma nicht gedacht, Schade.

    Werde mich nun definitiv nach einem Modell einer anderen Firma umschauen, in der Hoffnung das es die „Gewährleistungszeit“ ohne Defekt übersteht.

    EPSON, von mir leider nicht weiter zu empfehlen.

    Hochachtungsvoll

    Uwe K.


  • Anette • am 30.8.17 um 17:02 Uhr

    Epson Kundenservice, Servicewuste ?!
    ich bin von den Kundenservice Epson mehr als Enttäuscht.
    Bei meinem Drucker bekam ich die Fehlermeldung Treiber herunterladen. Da der Treiber nicht aktualisiert oder installiert weden konnte , hat Epson mir per Mail ein link gesendet. Da ich bei dem Kauf Ende 2015 schon dieses Problem aufgetreten ist, bin ich davon ausgegangen, dass sich das Problem gelöst hat. Ja leider nicht. Ich bekam immer wieder die Info Fehlermeldung am Drucker. Ich habe den Epson Kundendienst mehrfach gebeten mich bei dem Problem zu Unterstützen. Der Kundendienst war in keiner Weise daran Interessiert eine Lösung zu finden, “ das kann ich auch nicht sagen “ Da ist der Drucker wohl defekt usw und zum Schluss wurde der telefonische Kontakt von seitens Epson einfach abgebrochen bzw es wurde einfach aufgelegt, bevor ich überhaupt nochmals mein Problem schildern konnte. Nach über einer Stunde versuch telefonisch mit Epson in Kontakt zu treten, habe ich es aufgegeben.
    Ich habe schon von Anfang an immer wieder Probleme mit dem Drucker. Entweder mit dem Treiber generell, Verbindungsprobleme usw, auch ist der Druck oft unsaube obwohl ich die original Patronen nutze und regelmäßig das Gerät reinige ( Warte).


  • Barbara Reed • am 25.7.17 um 18:05 Uhr

    Mein Epson Drucker hat auf einmal keine WLAN -Verbindung mehr. Als Problemlösung wird mir vorgeschlagen, „den Drucker im Netzwerk zu erkunden“ ?!?!) Mit dieser schwachsinningen Antwort kann ich nichts anfangen. Mein Anruf beim Kunden service von Epson ist leider wegen Unzuständigkeit des Mitarbeiters auch erfolglos. Über die Probleme, die ich in der Vergangenheit mit dem scannen hatte möchte ich mich wegen des Umfanges hier nicht äußern. Fazit: nie wieder Epson!!!!!! Schulnote 6-


  • Thomas Wolff • am 7.7.17 um 18:39 Uhr

    Hallo,
    ich verstehe die Negativ-Berichte zum Epson Service nicht, bzw. habe andere Erfahrung. Ich hatte kein Netzwerksignal mehr und konnte in dem Wust von Einstellungen keinen Weg finden. Ich rief an, hatte eine sehr nette Dame dran, die auch sehr kompetent war und die führte mich Schritt für Schritt durch`s Menue, bis alles in kürzester Zeit wieder ging. Vielen Dank und manch anderer Service kann sich da eine Scheibe abschneiden.
    Thomas Wolff


  • Denis Hatami • am 6.7.17 um 11:35 Uhr

    WF 2630 dauernd muss man die Software neu installieren oder Tricks vom Epson Kundendienst holen, weil alle paar Wochen der Drucker oder Fax oder Scan angeblich offline ist und nicht mehr über WLAN erreichbar ist. Nun ist die Service Hotline auch noch abgeschaltet… Epson leider genau wie alle anderen auch… und immer sind die verschiedenen Endgeräte schuld, nicht die Software von Epson


  • Schwrze • am 4.7.17 um 10:55 Uhr

    Ich habe einen epson eco 4550 vor etwa 1,3 Jahren gekauft. Nach einen downloud
    welcher nach Aufforderung durchgeführt wurde, ist ein Scunerfehler 11 über Nacht im Ruhezustand aufgetreten. Die Auskunft im gebrochenen Deutsch war ganz einfach. – Stecker ziehen kein Erfolg – Somit zum Media-Markt – Nürnberg. In der Gewährleistungszeit eine Begutachtungssumme von 60,00€
    Rückantwort Das Gerät kostet 286,00 Rep —59 % vom Neupreis nach einer Nutzungszeit von 14 Monten – ohne Fehlerangabe – Nachfrage beim EPSON Service zwecklos –
    Die Antwort – Kaufen sie sich einen neuen Drucker – Rücksprache mit EPSON –
    im unangenehmen Deutsch – Keine Fehlerangabe,keine Hilfe, mit den Hinweis auf einen Neukauf

    –EPSON EINE GUTE ENTSCHEIDUNG FÜR Wertvernichtung


  • Grieshammer Claudia • am 12.5.17 um 14:00 Uhr

    Super Service, sehr nette und hilfsbereite Mitarbeiter. Ich kann in keinster Weise negatives berichten.
    Innerhalb 1 Woche (Montag von uns eingeschickt – Freitag Mittag war er wieder bei uns) war unser Epson Drucker wieder funktionstüchtig bei uns!
    TOP! Ohne Drucker ist eine Familie mit schulpflichtigen Kindern nämlich ziemlich aufgeschmissen! Vielen Dank nochmals an das EPSON-Team!


  • A.M • am 7.1.17 um 16:12 Uhr

    Es ist unglaublich, da behalten die einen Beamer knapp einen Monat zur „Reparatur“ und dann kommt er dreckig mit Kleberesten wieder und hat immer noch exakt die gleichen Fehler weswegen er eingeschickt wurde!!! „Freundliche Mitarbeiter“ an der Epson Service Hotline HAHAHA -einen unfreundlicheren Haufen inkompetenter „hmm““äääähhh“ „alsoo “ habe ich selten an einer Hotline erlebt und das bei mehreren Anrufen!


  • Dagobert Dietz • am 8.12.16 um 19:08 Uhr

    Mein Drucker Epson WF-2660 funktioniert schon wieder nicht. Nach erfolgter Reparatur am 02.08.2016, Druckkopf erneuert, schon wieder die gleichen Probleme. Fehlermeldung: Sie verwenden keine Original-Patronen (stimmt leider nicht)! Alle Original-Patronen raus, neue rein. Gleicher Fehler, aber da. 70.-€ vernichtet. Der Drucker druckt nur schwarz und die Farben nicht! Kontakt mit Epson bringt nichts, die Mitarbeiterin hatte keine Ahnung und beschränkte sich auf zahllose Testhinweise. Dauer da. 25 Min. Neue Patronen wieder fast l e e r ! Werde den Drucker aber während der Garantie immer wieder zurückschicken zum Epson Service. Neukaufen aber zur Zeit nicht relevant. Besitze noch 3 komplette Sätze Patronen 16 XL.
    Aber nie wieder Epson!


  • Günter Lissner • am 4.12.16 um 0:21 Uhr

    Epson, der beschießneste Kundendienst überhaupt.
    Der von mir gekaufte Drucker (XP Home 322) 06.10.2015 liegt plößlich ausehhalb der Garantiezeit. Was nützt also eine Regstrierung.


  • Budde • am 2.12.16 um 16:11 Uhr

    Wir haben uns einen Epson XP 325 mit integriertem Scanner geholt – das Gerät hielt 3 Monate. Dann wurde es zur Reparatur bei Epson Service eingeschickt, der Fehler konnte jedoch nicht behoben werden. Aus Kulanz wurde der Drucker von dem Verkäufer umgetauscht, in erneut das selbe Modell. 6 Monate später trat der gleiche Fehler noch einmal auf. Diesmal wurde er aber nicht umgetauscht und konnte auch nicht mehr repariert werden.
    Angebot von Epson: wir können ihn für 65,- Euro einschicken (Neupreis: 80,- Euro) – ohne Garantie, dass er danach wieder läuft!

    Wir fühlen uns verarscht und werden NIE WIEDER ein Produkt von Epson kaufen!!


  • Josef Fischer • am 26.11.16 um 6:31 Uhr

    Der Epson nimmt keine Tintenpatrone mehr , habe alles an Möglichkeiten ausgeschöpft , ausser reseten, da müsste ich wieder Geld ausgeben und danach das Gerät wegschmeissen.Ich finde es unglaublich , das Epson über die Patronen die Kohle macht und uns vom Service im Regen stehen lässt.
    NIE MEHR EPSON !!!!!!!!!!!!!!!!!


  • Helmut Plass • am 14.10.16 um 18:29 Uhr

    Bin über den Epson Service sehr enttäuscht. Habe Probleme mit dem Scanner, der Blatteinzug hört nach dem 1. Blatt nicht auf, zieht das 2. Blatt fortlaufend ein und meldet dann „Papierstau“. Der ET-4550 wurde am 29.03.2016 gekauft. Der Kundendienst, den ich heute um 17:45 Uhr anrief, wollte sich meinem Problem nicht mehr annehmen, da er gleich Wochenende habe. Er textet mich 10min zu, das ich heute 9 Std. dafür Zeit gehabt habe und er jetzt, kurz vor Dienstende sich mit dem womöglich umfangreichem Problem nicht mehr beschäftigen wolle, wobei er mich nicht mal die Gelegenheit gab, das Problem zu schildern.
    Danke Epson
    das ist dann wohl endgültig das letzte Gerät, welches ich mir aus Ihrem Hause anschaffen werde.
    Schöne Grüße
    Helmut Plass


  • Helmut Filbrich • am 18.9.16 um 12:13 Uhr

    Ich habe einen Epson XP 625.(Epson XP 625,15 Monate alt)
    Im Display steht.
    Betriebsdauer eines Drucker Farbkissens beendet
    Epson Service Kontaktieren.
    Ohne Software (Wicreset) und Key den man auch noch Kaufen muß!!!!!!!
    kann ich den Drucker auf die Müllhalde schicken
    Der Kunde erfährt davon nichts!!!
    Ich werde nie mehr einen Schrottepson kaufen.
    Ich bin Stinksauer!!!
    Danke epson für diesen Schrott
    Euer Kundendienst ist nicht in der Lage viele Kunden mit diesen Defekt zu helfen
    Danke es reicht!


  • Sabine Spielmann • am 5.9.16 um 13:28 Uhr

    Allein entgegenkommend war der Herr bei telefonischem Kundenservice von Epson. Einzige Funktion bei Drucker funktioniert. Nichts lässt sich einstellen. Nach Rat von dem Herrn wollte ich bei Epson Garantieprüfung tätigen zwecks Umtausch bei Händler wo er gekauft worden ist. Einmal kein Server erreichbar, obwohl ich online bin. Dann erkennt Prüfer den Druckertyp nicht (1 Jahr alt). Kann wegen Beruf keine e-mail angeben. Bin von Epson enttäuscht. Für eine Kopie benötigt Scan 5-6 Eingaben um ein Blatt auszudrucken. Obendrein wird es mit Foto- Qualität ausgedruckt. Einstellungen lassen sich weder anpassen noch einstellen. Hatte etwas anderes erwartet.


  • D. W. • am 19.8.16 um 12:48 Uhr

    Ich muss mich hier nach den vielen negativen Äußerungen zum Epson Service mal positiv äußern.
    Bei meinem Drucker von Epson hat in der Garantielaufzeit der Druckkopf versagt. Zuerst wollte ich meinen Drucker zur Reparatur einsenden, habe dann aber zum Glück doch erst den Kundendienst kontaktiert. Die Dame am Telefon war sehr nett und hat mir versichert, sie würde mir eine Email schreiben und es würde sich jemand bei mir wegen eines Termines zur Reparatur melden. Gleich am selben Abend erhielt ich die Email mit der Bestätigung. Am nächsten Morgen riefen die Epson Servicemitarbeiter an und konnten sogar am selbigen Tag noch zur Reparatur kommen. Der Druckkopf wurde sofort ausgetauscht und sogar die Tinte wieder aufgefüllt. Ich bin mit dem Service sehr zufrieden!


  • Beate Paschold • am 29.7.16 um 7:43 Uhr

    Ich bin schon registriert und werde immer wieder wegen
    Registrierung beim Epson Service abgefragt.
    Nie wieder Epson!
    Hatte vorher einen HP war bis zu seinem Tode zufrieden!
    Habe Epson nur gekauft, weil er „weiß“ war.
    Das Gerät ist überaus sensibel, die Farben sind noch genügend vorhanden,
    dennoch mault er.

    Nie wieder Epson!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


  • Mertens • am 21.5.16 um 18:43 Uhr

    Am 21. 5. 2016 habe ich einen Epson Drucker XP235 gekauft. Es gibt in der Verpackung keine Beschreibung – keinen Hinweis auf die Installation eines Treibers. In den online- Listen zum Download eines Treibers kommt dieses Modell nicht vor. Es ist nicht möglich einen Treiber zu installieren. Ich bringe das Gerät zurück und kaufe eine anderes Fabrikat.


  • Siegbert Distelkam • am 24.4.16 um 11:06 Uhr

    Ich habe am 12.04.16 mit dem Support von Epson Verbindung aufgenommen, weil ich von meinem Drucker die Meldung erhielt, dass das Tntenkissen fast abgelaufen ist, ich soll mit dem Support Verbindung aufnehmen.
    Der Service zu notwendigen Maßnahmen meinerseits war sehr gut. Habe meinen Drucker so wie vorgeschrieben am 13.04.16 abgeschickt. Eine Eingangsbestätigung habe ich nicht erhalten, auch auf Nachfrage mit e-mail kam keine Antwort. Am 22.06.16 kam der Drucker ohne Vorinformation, am Nachmittag bei mir an. Nach einer Eingangskontrolle mit Anschluß des Gerätes, mußte ich folgendes Feststellen. Im Gerät befanden sich Tintenpratonen, ich hatte das Gerät ohne Patronen zur Rep. geschickt. Ich konnte das Gerät Einschalten, aber nach dem Befüllen der Anlage durch das Gerät, die Tätigkeit konnte ich hören, leuchteten alle einzuschaltene Modis nicht gleichmäßig, sondern schalteten sich ein und aus. Damit konnte ich auf dem Bedienfeld keine einzelne Tätigkeit aufrufen und durchführen. Das Gerät führte also keine Tätigkeit aus. Ich nahm sofort mit dem Support Verbindung auf, konnte mit einem Herrn sprechen, der mir aber trotz Konsultationen mit anderen Kollegen, wie er mir sagte, keine Ergebnis sagen konnte, außer, dass das Gerät wieder eingeschickt werden muß. Er schickte mir wie abgesprochen eine e-mail mit einem Link, den ich aufrufen sollte, um die Rep.-Anschrift und die Festlegung für die Freirücksendung zu bekommen. Das war aber nicht möglich, da mein Gerät nicht in der Liste aufgeführt war. Ich denke, dass der Link zu einen Einkauf notwendig ist.

    Leider konnte ich das Problem mit dem Support nicht mehr telef. lösen, da nur bis 19.00 Uhr erreichbar. Muß also bis Montag 09.00 warten. Auf e-mail auch keine Antwort. Kein guter Service.
    Mit freundlichen Grüßen S. Distelkam


  • Karl Böttcher • am 15.4.16 um 14:52 Uhr

    Drucker SureColor P600, Berlin den 15.04.2016
    gekauft habe ich den Drucker am 12.02.2016 bei Monochrom in Kassel. Leider war der Drucker defekt und der Verkäufer Monochrom war nicht in der Lage, den Drucker bei mir durch die DHL abzuhohlen. Ob es an Monochrom oder der DHL lag, ist nichtzu klären. Endlich war der Drucker repariert und ist am 15.04. 2016 bei mir angekomen. Auf den Service- Lieferschein ist vermerkt: Zustand des gräts bei Eingang, C- Kratzer. Wie kann das sein? Ich sehe keine Kratzer, die bemerkenswert sind. Die Abdeckung zum Papierausgang war nicht montiert, an Transportsicherung gab es lediglich zwei Klebestreifen, die den hinteren Papiereinzug sicherten und die Sicherung für den Druckkopf. der Drucker selber war nur liederlich abgedeckt.
    Da ich den Drucker beruflich brauche, war ich aufgeschmissen und musste das Drucken von Bildern in Auftrag geben. Es ist alles sehr unschön und ob ich noch einmal einen Drucker von Epson kaufe, ist fraglich. Alles im allen hat dese Geschichte zwei Monate gedauert!!!


  • Wagner,Wulf • am 17.3.16 um 12:59 Uhr

    Epson Multifunktionsgerät WF 2630 bei uns versandt 10.03.2016 mit Fehlerangaben. Zurück am 15.03.1016 die angegebenen Fehler wurden nicht behoben
    Jetzt ein zweiter Versuch,denn lt.Herrn vom Kundendienst soll alles nur an uns liegen,aber wir sind Kaufleute KEINE Techniker,sogar die Fehlermeldungen sind größer geworden.Kein drucken oder faxen möglich, wir sollen die Scannereinheit ausbauen. Bei Metro Kassel gekauft GARANTIE
    Aud deutsch-haben die Schnauze voll denn alle Briefe gehen über Kontakte


  • Beuse • am 9.3.16 um 17:49 Uhr

    Hallo,
    ich wollte meinen Epson Drucker beim Service online registreren weil dauernd die Aufforderung dazu kommt.
    Habe ich mehrmals versucht, der Produktname wird nicht angenommen, obwohl er richtig geschrieben ist .

    Warum wird es den Kunden immer so schwer gemacht?

    mfg

    Herbert Beuse


  • Rita • am 24.2.16 um 15:06 Uhr

    Ich möchte hier mal etwas Positives sagen😊😊😊
    Nach der sehr netten Beratung des Servicemitarbeiter habe ich meinen
    Epson XP 520 innerhalb der Gewährleistung nach 3 Tagen!!! repariert
    zurück bekommen.
    Ganz im Gegeteil zu der falschen Aussage vom Mediamarkt 😈 keine Reparatur
    wegschmeißen Neuen kaufen.
    Reparaturservice vielen Dank😊😊😊😊


  • Jogi • am 12.2.16 um 23:45 Uhr

    Habe mir gestern einen Epson- XP-235 gekauft. Registrierung beim Epson Service nicht möglich. ProduktName wird nicht angenommen. W-Lan wird auch nicht erkannt. Finde nirgends richtige Auskunft. Na dann Prost zur Fastenzeit.


  • Lea • am 8.12.15 um 20:14 Uhr

    Ganz ehrlich, ich kauf mir nie, nie mehr einen Epson Drucker! Ich habe meinen Epson WF jetzt gerade einmal 2 Monate und die Düsen sind verstopft bis zum gehtnichtmehr. Die beim Kundenservice haben weniger Ahnung als ich selber und vorsicht wenns um versprochene E-Mails geht. Die kommen nämlich nie an.


  • ingeborg wood • am 19.7.15 um 18:01 Uhr

    Hallo, mein Epson officeBX610FW ist ein gutes Gerät, wenn es funktioniert. Tut es aber leider sehr oft nicht.Mal nimmt er keine Fax
    Nachrichten an, dann druckt er einfach nicht und jetzt nach dem Austausch einer Druckerpatrone streikt der Druckerkopf. Ich glaube meine Geduld ist zu Ende. Auch hat man den Eindruck die Epson
    Service Leute wollen mit Kunden nicht direkt etwas zu tun haben.


  • Frank Zeimet • am 3.3.15 um 22:09 Uhr

    Vor ca 14 Tagen habe ich meinen Epson Beamer zur Reparatur geschickt (199251.180215/auftrag EP-0727/08/15-1),ich fragte telefonisch explizit nach der Reparaturdauer, da dieses Gerät im berufl. Umfeld genutzt wird. Man sprach von 2 Wochen, ich sollte noch einen Kostenvoranschlag bekommen auf den ich aktuell warte.Der telefonische Support war sehr gut, ich wundere mich nur, dass weder eine Info über den Eingang des Gerätes mitgeteilt wurde, der Kostenvoranschlag noch nicht vorliegt,so dass die Reparaturdauer von 2 Wochen wohl nicht zu halten ist, evtl. gab es da in der Kommunikation ein Mißverständnis

    Mit freundlichen Grüßen

    FZ


  • Wüstefeld • am 27.1.15 um 14:54 Uhr

    Als langjähriger Epsonkunde teile ich mit, dass ich nie wieder ihre Produkte kaufen werde.

    Ich besitze bereits den zweiten R800 Photodrucker (ca. 1 Jahr alt) und meine Nerven sind am Ende.
    Exorbitante Düsenverstopfung und damit einhergehend extrem kostenaufwändige Druckkopfreinigungen sind Tagesordnung. Nach erfolgter Säuberung ist der Drucker nach 4 Stunden wieder verstopft. Diese Geschäftspolitik ist untragbar. Ich möchte nicht nachrechnen, wieviel tausende von Euros ich bei einem Patronensatzpreis von ca. 130 € bereits ausgegeben habe.

    Epson hat also einen Kunden weniger.


  • Franziska • am 27.10.14 um 13:41 Uhr

    Hallo,
    Ich hatte heute ein Problem mit einem Epson Multifunktionsgerät und möchte mitteilen, wie zufrieden ich mit dem Kundendienst war. Sehr kompetente Beratung mit einfach zu verstehenden Hinweisen, die mich dann zur Lösung meines Problems brachten.
    Abgesehen davon war ich direkt an der Reihe und musste in keiner Warteschleife hängen und der Mitarbeiter blieb auch noch freundlich und geduldig, als ich es schon lange nicht mehr war :)

    Vielen Dank und einen Daumen hoch an das Service- Team.


  • Philipps • am 30.7.14 um 16:12 Uhr

    Der Epson Kundenservice in Meerbusch ist unter aller Würde. Frech, inkompetent, verstehen meine deutsche Sprache nicht. Fragen mich für jedes Wort 3x. Nicht nur bei einem aus dem Callcenter sondern bei jedem Anruf von mir. Habe jetzt woanders bestellt und zwar hier bei einem Fachhändler in München für Ing.-Büros u. Architekten.


  • Dieter Raff • am 23.8.13 um 8:48 Uhr

    Ich bin 74 Jahre alt, habe 2 EPSON Drucker
    Stylus SX 125, werde praktisch nach Patronentausch nur veräppelt ich soll Original Patronen kaufen, natürlich bei EPSON Angebote gleich mitgeliefert,und mich
    registrieren, bin mindestens schon 6x registriert die Drucker funktionieren nicht,
    richtig. Die Patronen habe ich bei Media Markt gekauft und sind Original EPSON
    nie wieder EPSON und EPSON Service.


  • B.G. • am 12.8.13 um 16:58 Uhr

    Hallo Epson Kundendienst,

    Wäre ja toll, wenn Ihre Mitarbeiter auch mal antworten würden und einem nicht am Telefon sagen, „ich schicke ihnen per Mail hilfe zu“ und dann kommt nichts und auf mehrmaliges schreiben kommt auch keine Antwort. Ganz schön… schade!


  • Drucker streikt mit HINWEIS kEIN pAPIER im Schacht oder Wege verstopft; • am 12.7.13 um 5:07 Uhr

    Hallo!

    Obig genanntes Problem nicht nachvollziehbar, da alle PAPIER-Schächte gereinigt und Hauptschacht randvoll! Blockiert aber dennoch und druckt nicht!
    Typ: Epson Workforce WP 3545.
    Unzufrieden mit dem Epson Service.

    Mit freundlichem Gruß

    Johannes Hagen


  • Herbert Selbach • am 24.5.13 um 19:15 Uhr

    Habe soeben meinen Drucker Epsen Stylus SX420w
    erst ein Jahr alt,inden Müll geworfen.Es ist einfach nicht mehr zumachen Ist eine Farbe leer
    und ich ersetze sie trotz die andern Farben noch halbvoll sind ,zeigen die auch leer an.
    Habe einen Satz Originalfarben gekauft,haben
    2Farben nicht in den Drucker gepasst, falsches
    Provil. Niemals mehr Epson und Epson Service !!!


  • Alfred • am 9.9.12 um 10:48 Uhr

    Hallo,
    also der Epson Service ist eine einzige Katastrophe.
    Ich habe einen PX820fwd, der gerade mal 1 Jahr alt ist, und nun sind die Tintenschwämme voll.
    Mit einem Cannon Drucker hatte ich dieses Problem auch schon mal, allerdings konnte ich im Internet damals einfach die Schwämme bestellen, einbauen resetten, und der Drucker ging wieder.
    Bei meinem Epson Drucker finde ich nicht einen Händler der mir diese Schwämme verkaufen kann.
    Selbst wenn ich jemanden finden würde, ist es nicht möglich den Tintenkissen füllstand auf null zu setzen.
    Nur auf englisch sprachigen Seiten finde ich Lösungen dazu, allerdings kann ich nicht so gut Englisch.
    Auch wenn ich nun hilfe bekomme, das war definitiv mein Letztes Epson Produkt das ich gekauft habe


  • Michael • am 26.8.12 um 20:55 Uhr

    Absolut schlechter Kundenservice!


  • W. Serwitzki • am 25.7.12 um 12:26 Uhr

    Hallo lieber Kundendienst,
    Epson SX235W
    Nach dem Kauf von Originaldruckerpatronen, verlangte mein Drucker:Bitte kaufen sie Originalpatronen von Epson !! Nach mehren Telefonaten mit Epson Mitarbeiter schlug man mir vor, den Drucker nie(!) auszuschalten. Ich habe den Drucker zur Reperatur eingeschickt und umgehend ein Austauschgerät erhalten. Auch dieses Gerät verlangt
    von mir den Kauf von Originalpatronen. Wie Original ist bei Epson denn „Original“. Ich habe die Schnautze von Epson Druckern voll.
    Für die entstanden Kosten (ca. 50€ Original-
    patronen, 30€ Computerspezialist, 6€
    Versandkosten) hätte ich mir einen Drucker einer anderen Firma kaufen können und könnte
    schon seit 4 Wochen drucken !!
    MfG
    W. Serwitzki


  • Bendixen • am 29.6.12 um 12:32 Uhr

    Habe einen Drucker Epson Stylos SX 235. Er funktionierte gleich am Anfang nicht, nachdem ich die Originalpatronen eingesetzt habe. Der Kundenservice konnte mir nicht helfen, dafür dürfte ich aber 20 Gesprächsminuten zahlen, wovon 5 Minuten Wartemusik waren. Dankeschön.


  • Ramona • am 21.2.12 um 18:41 Uhr

    Im November habe ich eine Epson S22 erworben, leider druckt dieser keine Zeile ordentlich. Nach Kontaktaufnahme mit dem Epson-Kundencenter (äußerst unfreundliches Auftreten) bekam ich eine Email mit möglichen Selbsthilfetipps. Nachdem ich alle Hinweise mehrmals befolgt hatte, konnte man trotzdem keine Verbesserung im Druck erkennen. (Jedoch sind die Epsonpatronen nach wenigen Probedruckseiten wieder leer.) Bei erneuter Anfrage bei Epson hätte ich erwartet, das Epson diesen Drucker austauschen wird. Ich werde nie wieder bei Epson eine Bestellung aufgeben, und den Epson Service auch nie wieder nutzten.


  • Manuela Dörnfeld • am 4.10.11 um 11:18 Uhr

    Also ich muß mich meinem Vorgänger H.Timmermann anschließen.Ich habe ein al in one Gerät.Erst stimmt was nicht mit dem Netzwerk,da habe ich im Kundencenter angerufen,die konnten sich aber nicht erklären was es sein könnte.Und nun habe ich dauernd Druckerprobleme.Ich werde mir auch nie wieder einen Epson kaufen.In den Müll damit…


  • H Timmermann • am 17.9.11 um 22:45 Uhr

    Hab bisher immer Epson gekauft, aber diesmal ist es mein letzter Drucker von Epson. Hab noch nie Probleme gehabt und den Kundendienst nicht gebraucht. Jetzt hab ich ein Gerät das noch Garantie hat und defekt ist. Von wegen es gibt ein neues Gerät. Probieren sie dies – probieren sie das, Telefongespräch hat mich einige Euros gekostet und rausgekommen ist nichts. Bin ja nicht blöd, hatte alles schon versucht, hab´s auch gesagt, aber die Dame im Call-Center wollte nicht zuhören. Versuchen sie doch noch das und warten sie dann einen Moment. Nachdem dieser Moment über 10 Minuten gedauert hat, hab ich frustriert aufgelegt. Der Drucker fliegt in den Müll, ist übrigens ein „All-in-one“ und ich kauf mir nen Neuen, aber bestimmt nie wieder einen Epson.


  • giersig • am 11.9.11 um 18:55 Uhr

    kann keine Seite im internet finden um mein Problem mit dem epson stylus 3850 zu klären
    seit ich ihn besitze gibt es probleme mit dem papiereinzug mal macht er es sofort dann wieder erst nach mehreren versuchen doch seit heute wird zum teil gar kein papier eingezogen oder nur die hälfte gedruckt
    es muss doch eine möglichkeit geben diesen umstand zu beheben
    mfg


  • Paul • am 17.8.11 um 22:50 Uhr

    Hab den Epson DX9400F im gross und ganz ist der ganz gut was aber nervt der will nicht drücken wenn eine der farbpatronen leer ist obwohl ich nur schwarz drücken will habe alles versucht ohne erfolg. Nur deswegen schmeise ich ihn weg und kaufe nie wieder die Marke wenn sich nichts daran ändert


  • Epson Stylus Photo 560 • am 14.5.11 um 13:41 Uhr

    Epson Photo Stylus RX 560
    Ein Problem, das mich kolossal quält: Der Drucker funktioniert im Prinzip einwandfrei. Nur alle 10 bis 15 Jobs stellt er plötzlich das Funktionieren ein – egal ob mitten in einem laufenden Druckauftrag oder aber vor Beginn eines solchen, so daß er gar nicht in Gang kommt. Es gibt in solchen Momenten keinerlei Kommunikation mehr zwischen Drucker und PC. Schaltet man die ganze Anlage mit allem Drum und Dran aus und wieder ein, so wird das Dokument in der Warteschlange gedruckt – meistens. Leider nicht immer, denn manchmal verschwindet es sozusagen ganz, ohne daß es am nächsten Tag dann auf diese Weise automatisch nachgedruckt wird.
    Die Druckausfälle haben sich jetzt so verstärkt und kommen derart oft vor, daß ein normales Arbeiten kaum noch möglich ist – man kann nicht immer die ganze Anlage komplett abschalten, bloß um eine Seite zu drucken!
    Weiche ich in solchen Fällen auf einen anderen installierten Drucker aus, geht der Druck Problemlos. Nur BRAUCHE ich eben den funktionierenden Epson, da er farbig druckt.

    Wäre sehr, sehr dankbar für HILFE

    MFG
    Peter Limburg


  • Renate Kraus • am 31.1.11 um 16:45 Uhr

    Hallo Epson-Kundendienst,

    wenn meine Reparatur ebenso „freundlich“ ausgeführt wird,
    wie die 100%-fachkundige Beratung ihres Kundendienst-Mitarbeiters, kann ich mir nur selbst gratulieren, dass ich Besitzer eines Epson EH-TW2900 bin. Ich sage nur: „einmal Epson – immer wieder Epson.

    Mit bestem Dank und freundlichsten Grüßen,

    Renate Kraus.


Schreiben Sie Ihre Meinung zum Kundendienst.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Kundendienst nach Meinungen

Weitere Kundendienste

Neue Eintragungen