Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3€ tragen Sie zur Erhaltung von kundendienst-info.de bei, und erkennen unsere Leistung für den Verbraucherschutz an. jetzt 3 Euro per PayPal senden. So können Sie uns auch dauerhaft unterstützen.

Vaillant Service


Vaillant ist eine bekannte internationale Marke aus Deutschland, die für moderne Heizsysteme, Klima- und Lüftungstechnik aller Art steht. Der Hauptsitz des Unternehmens liegt in Remscheid.

Der Vaillant Service

Wer sich für ein Produkt von Vaillant interessiert oder bereits Kunde des Unternehmens ist, erwartet zu Recht einen umfassenden und freundlichen Vaillant Service, der alle Kundenwünsche erfüllt. Auf der Homepage von Vaillant www.vaillant.de finden sich eine Reihe von Vaillant Service-Angeboten. Erwähnenswert an dieser Stelle ist, dass Vaillant bei der Messung der Kundenzufriedenheit im Jahr 2013 vom TÜV Saarland die Note „Sehr gut“ erhielt.

Optimal ist stets der persönliche Kontakt, wenn man also einen Service-Partner vor Ort hat, der Kunden mit Rat und Tat zur Seite steht und einen guten Vaillant Service bieten kann, sobald Probleme mit einem Heizgerät auftauchen. Wo Sie diesen Vaillant Service-Partner in Ihrer Nähe finden, verrät Ihnen die Online-Suche auf der Unternehmens-Homepage unterhttps://www.vaillant.de/Service/Partner-vor-Ort-Suche/

Tippen Sie dazu die Postleitzahl Ihrer Anschrift in die Suchmaske und wählen Sie den Produktbereich aus, der Sie interessiert, und Ihnen werden die nächstgelegenen Partner umgehend angezeigt.

Aber auch die Kundenbetreuung über das Service-Center kommt bei Vaillant nicht zu kurz. Wenn Sie die Service-Mitarbeiter wegen eines bestimmten Produktes kontaktieren, sollten Sie die Gerätenummer und das Gerätemodell kennen, damit Ihr Anliegen umso schneller bearbeitet werden kann. Auch Ihre korrekte Anschrift ist erforderlich, wenn Ihnen beispielsweise ein Ersatzteil oder ein Service-Prospekt zugeschickt werden soll. Sie können die Vaillant Service Mitarbeiter von Montag bis Freitag zwischen 07.00 und 22.00 Uhr sowie samstags von 08.00 bis 18.00 Uhr erreichen unter

Tel. 02191 – 5767 901

telefonisch erreichen und Ihr Anliegen vorbringen.

Mit einer Herstellergarantie von 24 Monaten bietet das Unternehmen einen besonders kundenorientierten Service an. Die Garantie beginnt spätestens mit dem Tag der Installation des Vaillant-Geräts, gilt aber nur 24 Monate ab dem Kauf. Hinzu kommt, dass diese Garantie nur innerhalb Deutschlands und für von Fachhandwerksbetrieben installierte Geräte gilt. Die Garantiebedingungen können Sie sich online unterhttps://www.vaillant.de/Service/Garantie-Kundendienst/Garantie/als PDF-Dokument herunterladen.

Ebenfalls unverzichtbar ist die Möglichkeit des kostenfreien Downloads von Bedienungsanleitungen zu allen bei Vaillant angebotenen Produkten. Das ist ein äußerst hilfreicher, praktischer Service, wenn Sie die Anleitung einmal verlegt haben. Die Suche nach der passenden Gebrauchsanweisung für Ihr Gerät finden Sie am schnellsten, wenn Sie die Gerätebezeichnung in das Eingabefeld eintippen. Alternativ können Sie über Über- und Unterkategorien zum gewünschten Dokument gelangen. Die Betriebsanleitungen liegen übrigens im PDF-Format vor, so dass Sie sie lesen, herunterladen oder bei Bedarf ausdrucken können. Sie finden den Downloadbereich unter der URLhttps://www.vaillant.de/Service/Bedienungsanleitungen/

Darüber hinaus werden Ihnen im Service-Bereich Prospekte und Broschüren angeboten, die Sie ausführlich über die gewünschte Systemtechnik informieren. Diese Vaillant Service-Prospekte können Sie online durchblättern, herunterladen oder sich per Post zuschicken lassen. Besuchen Sie dazu folgende Internetseiten:

  • für die digitale Version des Informationsmaterials: https://www.vaillant.de/Heizung-finden/Prospekte/Prospektdownload/
  • für die kostenlose Zusendung einer Printversion: https://www.vaillant.de/Heizung-finden/Prospekte/Prospektbestellung/

Als weiteren Vaillant Service bietet Ihnen das Unternehmen umfassende Informationen zum Thema Energie sparen; ein Thema, das in den letzten Jahren aufgrund der steigenden Energiepreise häufig diskutiert wird. Auch Tipps und Tricks rund um die Themen richtiges Heizen, Lüften und Warmwasserbereitung hat der Remscheider Hersteller auf seiner Homepage für Kunden und Interessenten zusammengestellt:https://www.vaillant.de/Heizung-finden/Energie-sparen/

Auf der Unternehmens-Webseite wird Kunden außerdem ein Online-Heizungsfinder geboten. Hier gelangen Sie in fünf Schritten zu dem zu Ihrem Haushalt passenden Heizsystem:https://www.vaillant.de/Heizung-finden/Systemfinder/

Sollten Sie den Postweg für Ihre Service-Anfrage bevorzugen, dann nutzen Sie bitte die folgende Geschäftsanschrift von Vaillant:

Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG
Berghauser Str. 40
42859 Remscheid

Möchten Sie der zentralen Geschäftsstelle einmal einen persönlichen Besuch abstatten und das Werk besichtigen, nutzen Sie die Navigationshilfe, die Sie ebenfalls auf der Webseite www.vaillant.de finden. Hier wird der Weg in die Berghauser Straße in Remscheid ausführlich beschrieben:https://www.vaillant.de/Service/Kontakt/Weg-zu-Vaillant/

Über das Unternehmen

Die Erfolgsgeschichte des Unternehmens Vaillant begann 1874 als kleiner unscheinbarer Meisterbetrieb in einer Werkstatt in Remscheid. Schon bald hatte der Gründer Johann Vaillant sein Unternehmen im gesamten Deutschen Reich und über die Grenzen hinaus bekannt gemacht.

Ein besonderes Markenzeichen von Vaillant ist der Osterhase im Ei. Er begleitet von Beginn an das Unternehmen als Logo. Seine Entstehung mutet etwas merkwürdig an, ist aber tatsächlich so geschehen: Es ist Ostersonntag 1899 als Johann Vaillant die Zeitung liest und auf einen Hasen stößt, der aus einem Ei schlüpft. Johann Vaillant ist von diesem Bild so fasziniert, dass er sich die Rechte daran kauft und die Erfolgsgeschichte der Vaillant GmbH ihren Lauf nimmt. Denn Johann Vaillant suchte schon lange nach einem Markenzeichen für sein Unternehmen. Nun hatte er eines gefunden, das unverwechselbar war. Heute kennen gut 70 Prozent der Deutschen das grüngefärbte Vaillant-Logo mit dem Hasen in Ei.

Am 21. Juli 1894 meldete Johann Vaillant das Patent für den Gas-Badeofen „geschlossenes System“ an und erschloss so einen neuen Marktbereich. Diesem folgten weitere Entwicklungen wie der erste Elektro-Geyser. Die Weltwirtschaftskrise war für alle Unternehmen eine schwere Zeit, doch die Vaillant-Geschäftsführung traf dabei die richtige Entscheidung. Denn es wurde 1929 Otto Lorber als erster Werbeleiter eingestellt. So wurde die Marke und das Logo Vaillant noch bekannter.

In den Jahren 1970 bis 1980 können auch die ersten Niederlassungen im Ausland eröffnet werden, und zwar unter anderem in Italien, den Niederlanden und Österreich. Zum 125jährigen Bestehen der Vaillant Marke im Jahr 1999 konnte zugleich das 40 Millionste verkaufte Gerät gefeiert werden. Dabei wird nicht nur die Funktionalität der Heizgeräte gelobt, sondern auch deren innovatives Design. Regelmäßig darf sich das Unternehmen über Auszeichnungen wie den IF Design Award und dem red dot-Design Award freuen.

Bis heute ist Vaillant ein familiengeführtes Unternehmen, das mittlerweile 12 000 Angestellte beschäftigt. Im Geschäftsjahr konnte der Remscheider Hersteller von Heizgeräten rund 2,4 Milliarden Euro Umsatz verbuchen.


103 Meinungen zum Vaillant Service

  • Micha
    25. Oktober 2021

    Moin zusammen,
    Ich schließe mich mal an.
    Bisher konnte ich mir durchaus selbst helfen, allerdings haben wir mit vaillant einen Wartungsvertrag für teuer Geld. Therme, Speicher und Lüftungsanlage. Schade nur, dass sich wohl kein Techniker mit der Lüftungsanlage auskennt. Seit Juni (Turnusmässige Wartung) warten wir. Ätzend und unzuverlässig. Neulich nen Tag kein warm Wasser gehabt, weil sich die Steuerung aufhängt.
    Ich werde es mal schriftlich probieren und mir parallel ne andere Firma suchen.

    Allen viel Glück.
    Gruß
    Micha

  • Kir
    13. Oktober 2021

    Hier meine Kosten für die Vaillant Service:
    Altgerätpauschale 17€
    Servicepauschale1 38,79€
    1 Stunde berechnet 143,99€ obwohl noch nicht einmal 45minuten gearbeitet
    absolute Frechheit, man wird richtig abgezockt,8,99€ für ein m4 schraube verrechnet, nie mehr Vaillant
    gesamt 306,78€ Rechnung bekommen

  • Schilder
    30. September 2021

    Der Vaillant Kundendienst hat einen stundenlohn von 121.- Euro. Ich kann den Kundenservice nicht weiterempfehlen, andere heizunsgsunternehmen sind weitaus billiger.

  • K. Bohle
    24. September 2021

    Es ist nicht vaillant, sondern unsere Politik, wie in der Autobranche kann die Technik nicht mehr bedient gewartet oder repariert werden. Seit einem Jahr warte ich auf einen Vaillant Servicetechniker, die Hotline ist völlig überfordert, der Serviceunternehmen in Hannover geschlossen, man will nur noch neu verkaufen.

  • Dr. Joachim Schmidt-Neubauer
    26. Juli 2021

    Ich betreibe seit vier Jahren eine PV Anlage von Vaillant mit dem Batteriespeicher eloPack. Diese Anlage ist außerordentlich störanfällig. Bis jetzt hat sie sich jedes Jahr aus Gründen, die ich nicht nachvollziehen kann, abgestellt. Einen Servicetechniker vom Werkskundendienst zu bekommen gleicht einem Glücksspiel. Selbst die Terminierumg scheint bei Vaillant schon auf diverse Schwierigkeitenzu stoßen. Aif einen Rückruf wartet man Tage oder sogar vergeblich. Mehrere Monate Wartezeit auf den Monteur sind dann die Regel! Ich weiß nocht, wasdas ist, aber ein Werksseitiger Dienst am Kunden ist das sicher nicht.
    In meine Wohnungen kommt keine einzige Gastherme von Vaillant mehr.

  • Ralf Gottschalk Hausverwaltung
    23. Juli 2021

    Wir haben ca. 60 Vaillant VCW Thermen im Einsatz, die seit 2005 verbauten Geräte zeichnen sich allerdings nach 7-8 Jahren durch fehleanfälligkeiten und Ausfall aus. laut Heizungstechnikern die eine jährliche Wartung vornehmen sind selbst die Geräte ab 2008 nicht mehr zu reparieren.
    bei 5000 bis 8000€ Austauschkosten sind das Austauschintervalle die inakzeptabel und absolut unwirtschaftlich sind

  • Marc Zinner
    20. März 2021

    Wir haben ein EFH von 1983. Verbaut wurde beim Hausbau ein Brötje Heizkessen-Brenner (orangenes Gerät, recht klobig..egal).
    Dieses hielt – mit 2 Wartungen über den ganzen Lebenszeitraum des Geräts – stolze 35 Jahre ! Außer Schornsteinfeger jährliche Pflicht-Überprüfungen und 2 Wartungen (die nicht auf einen Fehler zurückzuführen waren, sondern aus „guten willen“ hat das Gerät keinen Monteur gesehen.
    2018 dann im Winter der Ausfall. Die Heizungsfirma meinte, es wäre ein Pumpenventil bzw. Motor kaputt, den Brötje nicht mehr liefert und somit nicht mehr möglich wäre, das Gerät zu reparieren. Da ich und wir nicht vom Fach sind und nur Anwender sind (wie das wohl normal sein sollte als Hausbesitzer, dass man sich nicht mit Allem und Jedem auskennt) mussten wir uns auf einen Neukauf einlassen. Die beauftragte Firma war oder ist Vaillant-spezialisiert, die haben nur Vaillant Geräte, weil ihre Mitarbeiter nur auf diese Geräte hin geschult werden. Soweit so gut.
    Verbaut wurde 2018 ein Vaillant VC Gas-Brennwert-Therme mit Speicher.
    Bis 2020 (genau diese 24 Monate Gewährleistung vorbei) dann fiel früh morgens die Heizung aus, alle Heizkörper kalt… runter geschaut in den keller und aufs Display geschaut: F.28 Fehler Brenner…
    Ich konnte die Firma zwar erreichen, doch vorbeigekommen wären die erst in 2 Tagen, weil „soviel zu tun wäre“. Auch ne andere Firma angerufen, die wollten gar nicht vorbeikommen…merkwürdige Zeit mit Service…
    Dann recherchiert bei Vaillant, Störungstaste/Brennerstörung für 1 Sekunde gedrückt, dann lief der Brenner wieder.

    Jedenfalls: Jetzt haben wir 2021 und es fiel mit Sicherheit dieser Brenner schon 5-6 aus…ein Unding in meinen Augen! Da kauft man sich eine Heizung für ca. 8000-10.000 Euro und dann läuft das Ding nicht. Ok, die Heizung – wie auch der Kühlschrank im Haus laufen im Normalfall 365 Tage im Jahr und sind auch betriebsbereit 24 Stunden…

    Aber da hatten wir einen alten Heizungskessel-Therme von der Technik von 1983 und die lief und lief und lief…..
    und jetzt haben wir eine Therme mit einem Bedienfeld, wo man denkt, das wäre ne Art Computer mit allen möglichen anzeigen und Knöpfchen…. von 2018 und da kommt ständig dieser Fehler.

    Erst wurde eine Wartung ausgeführt, dann im Zuge dessen auch die Zündelektroden bzw. die Überwachungselektroden ausgetauscht, mitunter ein Dichtungsring für den Brenner, diverse Schrauben, der Filter wurde getauscht das Membran-Ausdehnungsgefäß irgendwie entleert und noch irgendwas entlüftet…
    Dabei entstehen immer kosten und hier reden wir nicht von 24,95 € !
    Anfahrt, Monteur 60-90 Minuten, Ersatzteile vom Hersteller usw.. da ist man schnell mal 180-250 Euro los.

    Und jetzt? Heute Mitte März 2021 ?
    Wieder früh morgens die Heizungen kalt, wieder unten am Display an der Heizung der F.28 Fehler, wieder muss ich den Service bemühen, wieder mit erheblichen Kosten rechnen, wieder wieder wieder….

    Ach ja nochwas:
    Ich weiß nicht, ob das bei jeder Gastherme der Fall ist wie jetzt Junker, Buderus, Brötje, Viessmann und wie sie alle heißen:

    Der Monteur meinte bei der letzten Wartung, dass diese Zündelektroden alle 2 Jahre spätestens ausgetauscht werden müssten, weil diese Elektroden mit der Zeit odixidieren und dann nicht mehr zünden oder Aussetzer haben.
    Die Elektronik verzeiht solche Zündaussetzer 2-3x und schaltet dann das komplette System aus.

    So ein Dreck!
    Ich bin also wirklich alle 2 Jahre daran gebunden, dass der Zündfunke noch seine Arbeit tut, wenn ich alle 2 Jahre eine Wartung durchführen lasse…

    Na ja, gut, alle 2 Jahre 250 Euro kann ich mir noch erlauben, aber dann – muss – das Gerät auch 2 Jahre im Turnus halten ohne irgendwelche F-Fehler…

    ich bin jedenfalls derart enttäuscht von a) der heutigen Technik b) der Kompetenz von Facharbeitern und c) diesen Fehlern – das kann ich nicht in Worte fassen.

    Klar kann ich immer – wenn die heizungen kalt sind – den Brenner-Ströungs-Knopf drücken und dann – toi toi toi – hoffen, dass die Heizung wieder geht.
    Aber das will ich nicht!
    Ich will ja beim Auto auch nicht ständig die Batterie ab und wieder anklemmen, wenn probleme bei der elektronik alle paar monate auftreten. Ich fahr dann in die Werkstatt, die richten das und dann habe ich damit Ruhe in 99% aller Fälle. Und eben nicht ständig die Batterie ab- und wieder anklemmen um dann wieder paar Wochen fehlerfrei zu fahren. Jetzt nur als Beispiel…

    Jedenfalls kotzt mich das an. Da kauft eine Heizung von einem renommierten Hersteller (weil sooo schlecht ist Vaillant jetz als Marke nicht..sonst würde es die ja nicht mehr geben…) und dann gibts ständig Fehler…und dann immer der gleiche Fehler und dann werden Sachen ausgetauscht und dann läuft das für nen paar Wochen und dann eben nicht mehr !

    Ich bin wirklich enttäuscht. A) von Vaillant, weil in der Coronazeit keiner der offiziellen Service-Leute vorbei kommen möchte und b) vom wohl nicht genug gut geschulten Servicepersonal diverser Sanitär-Fachfirmen.

    weil soooviel Elektronik ist bei dem Brenner gar nicht verbaut, ich hab mir das Gerät mal angeschaut während der Wartung, wo auch der Brenner geöffnet wurde, wegen Austausch der Elektroden und so..

    Jedenfalls würde ich mir echt so nen Heiz-Brennkessel wieder wünschen.
    Das sagte auch der Monteur bei der Wartung.
    Die Firmen wollen alle diese Brennwert-Geräte verkaufen, weil die auch gefördert werden, aber die normalen Brennkessel ohne diese „eco, öko, umwelt, low-energy, verbrauchsgetrimmten… Geräte.
    Und da wäre die Ausfallquote weitaus weniger, weil die schon so mehrere Zündelektroden verbaut hätten.
    Unser Gerät hat genau 1 Zündelektrode bei 20kw Leistung.
    Und wenn genau diese 1 Elektrode ausfällt, dann steht das ganze Gerät still.
    Keine Ausfallelektronik, keine Redundanzen. Und dann ist wohl das Material so ausgelegt, dass es nach spätestens 2 Jahren eh verreckt, weil….man muss ja auch seine Vertragspartner und Service und Co. unterstützen und ist dann schließlich gezwungen, den Service in Anspruch zu nehmen.

    Jedenfalls Vaillant:
    Ich bin von euch und euren Servicepartnern echt enttäuscht.

  • Rolf
    15. Februar 2021

    Vaillant Kundendienst: Gibt es nicht!
    Den hier veröffentlichten Erfahrungen braucht man nichts hinzu zu fügen!
    Vaillant Kundenservice ist eine Beleidigung für den Begriff „Service“. Ich könnte hier ein Buch schreiben, über die schlechten Erfahrungen mit Vaillant.

  • OhNono
    8. Oktober 2020

    Um es kurz zu sagen:
    ich kann mich den Kommentaren zum Vaillant Service nur anschließen :
    Vaillant und Service???

    Grössere Gegensätze gibt es nicht!!! 😡😡😡😡

    Keinesfalls zu empfehlen 😱😱

  • Sylvia Kusch
    5. Oktober 2020

    Hallo,
    ich möchte hier meinen Unmut kundtun.
    Wir haben seit Juli diesen Jahres eine defekte Therme, nachdem sie in unser neues Eigenheim eingebaut wurde. Das Estrichtrocknungsprogramm (4 Wochen Laufzeit) musste ohne das Außengerät laufen, so dass uns HOHE Stromkosten erwarten. Laut Service-Hotline von Vaillant bekommen wir die nur anteilig wieder, wenn WIR einen Antrag stellen, obwohl es nicht unser Verschulden ist. Warum kommt Vaillant als namhafter Hersteller nicht selbst auf die Kunden zu, wenn so etwas blamables passiert???

    Nun haben wir Oktober. Am 28.09 sollte sie nun repariert werden. Am 24.09. rief man mich an, um mir mitzuteilen, dass das defekte Teil an dem Tag bestellte wurde, aber nicht lieferbar sei… Warum wird das Teil erst dann bestellt, wenn es doch schon seit Juli bekannt ist was auszutauschen ist?
    Es ist kalt im Haus. Da wir bisher auch immer noch keine Einweisung in die Thermeneinstellung erhalten haben, bekommen wir die Fußbodenheizung auch nicht zum Laufen. Die offizielle Heizperiode hat am 01.10. begonnen. Jeder hat aber auch ein anderes Wohlfühlklima, und uns ist kalt.

    Am 30.09. habe ich erneut angerufen, weil ich nichts neues gehört haben, obwohl man sich zügig melden wollte. Bei diesem Telefonat teilte man mir mit, dass man sich bemühe einen Techniker zu finden, der dieses Teil auf dem Fahrzeug hat, damit man die Reparatur schneller hinbekäme. Doch auch hier bekomme man den Techniker nicht erreicht, per Mail wohl gemerkt. Warum ruft man den nicht an?
    Als weitere Aussage bekam ich, dass der nächste Termin für den 29.10. angesetzt sei. Das kann doch nicht Vaillants ernst sein, wenn das Problem schon solange besteht, oder? Was versteht Vaillant unter Kundenservice??? Bei Nachfrage, ob man nicht wenigstens eine Einweisung in die Therme bekäme, bekommt man keine klare Antwort.
    Das Anliegen ist dringend und keiner kümmert sich…

    Ich kann Vaillant nicht empfehlen und werde es auch nicht versuchen.
    Achso, man fragte mich im letzten Telefonat auch noch, ob ich den Wartungsvertrag mit denen nicht abschließe wolle. Das empfinde ich als Frechheit!

  • Elena Godor
    27. März 2020

    vor 4 Jahre das Vaillant Gerät eco TEC plus als super gutes Angebot der Stadtwerke RWE Düsseldorf bekommen .Schon beim montieren blieb das halb angebrachte Gerät 3 Tage liegen , der Vaillant Service Monteur wollte nur kurz was holen nachdem ich bei der Firma J.angerufen hatte ,kam ein Installateur es hätte ein Teil gefehlt also es dauerte und er bekam es nicht zusammen,da mein Sohn in Oldenburg GW Installateur ist habe ich ihn angerufen er hat dann mit Handy gesagt wie was geht . so das ding hing lief und nach ein paar Wochen lief nichts . das ganze ging wieder los es wurde ein neues Teil nicht von Vaillant weil es nicht da war eingebaut dann mal ein Modul es kam Ruhe .nun der neue Zirkus .Das Wasser blieb nicht lange warm dann fiel die Heizung aus ,wir sollten Knopf drücken Gas sprang an in immer kürzen abständen aus .Am 17. Febr.20 kam Wartung es wurde einiges ausgewechselt jetzt fällt sie dauernd aus es gibtkein Ersatzteil von Vaillant Lieferung möchten fremd Firma einbauen . Wir haben Corana in der Luft mein Mann Lungenkrebs Chemo Patient es waren schon 5 Installateure da Vaillant liefert das Teil nicht lassen die auch in China arbeiten ?
    Vaillant niiiiie wieder leider der Vertrag mit Sadtwerke gemacht !!!!!! jetzt warten wir ab ohne Heizung F 54 F 28 ist der Fehler vielleicht weiß einer was man da machen kann evt kann ich mal anfragen ob das nicht Körperverletzung ist denn Nachts kann ich nicht merken ob mein Mann zugedeckt ist bekommt er eine Erkältung oder schlimmer erstatte ich Anzeige …ich hab es allen gesagt wie krank mein Mann ist

  • Jürgen Kruse
    29. Februar 2020

    Sehr schlechte Betreuung beim Vaillant Service.
    Gemeinsam mit dem Bauunternehmen DanWood versucht Vaillant seit Jahren um die Baugarantie und Hersteller-Garantie herumzukommen, obwohl die Lüftungsanlage Vaillant recoVAIR VAR 260/4 seit Einbau in das neue Haus von DanWood (2014) bis heute (03-2020) nie richtig funktioniert hat. Wir warten z.B. jetzt wieder auf eine neue software, obwohl schon einmal die Leiterplatte ausgetauscht worden ist. Eine Steuerung über den Regler im WZ -gemeinsam mit Vaillant Brennwert-Heizung- (calorMATIC 470) funktioniert nicht richtig. —— Dazu kommt eine Wahnsinns-Abzocke mit den Zuluftfiltern , die wir nur gemeinsam mit den Abluftfiltern (die man aber gar nicht -so oft- braucht) im Doppelpack bei V. erwerben können!

  • Renee Heinicke
    10. November 2019

    Kann mich den Kommentaren zum Vaillant Service nur anschließen. Meine Therme sind nun 6 Jahre alt und seit Januar 2018 war schon ein Service Monteur das vierte Mal bei mir. Allerdings kein Monteur von der Firma Vaillant. Die fühlten sich da nicht für mich verantwortlich. So bliebe mir nichts anderes übrig, als einen anderen Monteur von einem anderen Herstellers zu nehmen. Da bin ich sehr zufrieden. Da kann sich die Firma Vaillant und ihr Monteurnetz ein Beispiel nehmen.

  • Meder
    1. Oktober 2019

    Ich kann mich den schlechten Beurteilungen zum Vaillant nur anschließen. Ein Termin zur Vaillant Service Reparatur wurde ein Tag vorher wg. einem „Notfall“ abgesagt. Die Telefonistin daraufhin angesprochen, dass wir dann 3 Wochen nur kaltes Wasser haben hat das nicht interessiert und wurde auch noch patzig – geht gar nicht!

  • Hans-Peter Schmitt
    17. August 2019

    Am letzten Freitag fiel in einem unserer Mehrfamilienhäuser die Warmwasserversorgung durch die Gastherme aus. Der von uns beauftragte Monteur stellte ein Defekt des Gasventils fest, was er dem Kundendienst von Vaillant mitteilte, welche am Samstag ein Monteur schickte. Allerdings kam dieser Monteur ohne ein neues Ventil, weil er nur den Auftrag „Störung“ hatte, obwohl die eigentliche Ursache bekannt war. So müssen ALLE meine Mieter (teilweise mit Babys) bis kommenden Dienstag, somit 5 Tage, ohne warmes Wasser auskommen!!! Da fehlen einem jegliche Worte bei einem so unprofessionellen Verhalten und schlechten Service wie bei Vaillant. Bei unseren nächsten Mehrfamilienhäusern werden wir wieder wohl Buderus oder etwas anderes wählen. Ich gehe stark davon aus, dass ich hierauf keine Stellungnahme erhalte… würde ins Bild passen.

  • Christian Kliver
    18. Juli 2019

    Liebe Foren-Teilnehmer,

    ich suche für eine Verbraucherbeschwerde Vaillant-Kunden, deren Wartungsverträge nicht eingehalten wurden. Vor allem interessiert mich der Vertrag WartungPREMIUM. Wurde die 24-Stunden-Frist zur Störungsbehebung eingehalten? Schreiben Sie mir gerne an christian_kliver(AT)email.de

    Beste Grüße
    Christian Kliver

  • Christian Karl
    19. Juni 2019

    Vaillant Service gibt KEINE Auskünfte , überhaupt keine “ wenden Sie sich an einen Servicepartner “ grottenschlechter Service für nur 1 Frage !
    Servicepartner empfielt sofort den Austasch einer ständig gewarteten 11 Jahre alten Gastherme ecoTEC Plus um eine neue Gastherme ecoTEC plus also das gleiche Gerät für 8.500 EUR zu verkaufen ohne die bestehende Anlage gesehen geschweige denn getestet zu haben.

  • Can
    24. Mai 2019

    habe schon wieder einen Defekt (F66) bei dem Vaillant-Gerät. Den Vaillant Service Techniker um 8:00 Uhr morgens angerufen. Er sollte am Nachmittag kommen. Kurz vor 18:00 Uhr wurde mir telefonisch mitgeteilt, dass er es nicht schafft. Also kam er am nächsten morgen. Den Fehler konnte er nicht erkennen.

    Dann fuhr er nochmal weg, um einen Ersatzteil zu beschaffen. Nur bei dem ersatzteil gab es die Fehlermeldung F41. Also wurde das alte Teil erneut montiert. Der Fehler war für 1 Stunde behoben und jetzt kommt wieder die Meldung F66. Wieder dort angerufen. Man sagte mir, dass jemand vorbeikommt. Aber nach Stunden hat sich niemand gemeldet. Rechne damit, dass wieder kurz vor 18:00 Uhr abgesagt wird. Zudem ist es Wochenende. Das kanns nicht sein.

  • Herbert
    12. Mai 2019

    Habe eine VPM Frischwasserstation von Vaillant, die mal wieder den Geist aufgab. Nach Anruf beim Service von Vaillant erhielt ich nach 3 Wochen einen Termin. Als der Kundendienst endlich kam, stellte er fest, dass er das benötigte Teil, einen Strömungs- Sensor nicht dabei hatte. Er baute dafür eine neue Platine ein. Das warme Wasser kam nur einmal und dann nicht mehr Rechnung über 473 €. Ich reklamierte und verlangte Nacherfüllung.
    Nach einer Woche kam ein anderer Kundenservice, las den Fehler aus und reparierte. Rechnung über 267 €. Nach Einschreiben und mehreren Email wurde mir die Platine gutgeschrieben. Für die Nachbesserung wurde ich dreimal gemahnt mit Androhung Inkasso, trotz meines Hinweises auf die gesetzliche Lage, dass Nachbesseungen nichts kosten dürfen. Auf einen gütlichen Vorschlag meinerseits Ersatzteilkosten der Nachbesserung zu übernehmen, wozu ich nicht verpflichtet bin, wurde nicht eingegangen. Habe der Firma mitgeteilt, dass ich ihr Verhalten als Nötigung ansehe und bei weiteren unberechtigten Forderungen reagieren werde.

  • Zilch
    4. März 2019

    Kundendienst von Vaillant und Eco tec plus vcw 206/5-5 sind miserabel.
    Das Gerät wurde nach der Installation und Abnahme des Schornsteinfegers abgeschaltet. Grund: Nichtvermietung der Wohnung, also Leerstand.
    Nach 10 Monaten sollte die Kombitherme in Betrieb gehen und ließ sich nicht mehr einschalten. Immer Fehlermeldung 75, obwohl ein Druck von 1,7 Bar vorhanden war. Mein Installateur, der das Gerät einbaute war innerhalb weniger Stunden vor Ort und teilte mir mit, dass der Werkskundendienst kommen müsse, er könne den Fehler nicht beheben, darüber hinaus bestünde noch Garantie.

    Nach endlosem telefonieren und Musik-Gedudel wurde ein für zwei Tage später ein Termin zugesagt. Nun schieb ich noch eine Mail -mit der Bitte um elektronische Antwort- den Termin zeitlich einzugrenzen. Nach einem Tag kam ein Anruf einer Mitarbeiterin von Vaillant. Eingrenzen ginge nicht. Ich solle meinem Handwerker, der das Teil installierte einen Schlüssel für die Wohnung geben, er könne ja warten, falls es nicht anders möglich wäre. Auf welchem Niveau ist Vaillant angekommen? Für wie dumm werden die Kunden eingeschätzt? Wer zahlt meinen Installateur? Er hat einwandfrei gearbeitet, für mangelhafte Produkte Vaillants ist er nicht verantwortlich. Werde in der gesamten Wohnanlage sämtliche Vaillant Thermen herausreißen und dorthin verbringen wo sie hingehören: auf den Schrott. Zugegebenermaßen ist das Übel selbstverschuldet: Mein Installateur riet mir ab vier neue Vaillant Termen zu kaufen, es gäbe zu viel Ärger. Die Qualität würde immer schlechter. Erst jetzt habe ich verstanden: NIE MEHR VAILLANT ! FINGER WEG DAVON ! Es spart Geld und vor allen Dingen Nerven.

  • Martin Fehrs
    6. Februar 2019

    Ich habe von Anfang an nur schlechte Erfahrungen mit Vaillant. Die Konstruktion des Speichers ist grottenschlecht. Zum Austausch der Opferanode jedes Mal 80 Liter Wasser ablassen zu müssen ist schlecht, die Dichtungsschraube ist soweit innen angebracht, das sie sich kaum öffnen läßt und das schärfste, meine Heizung fiel am 22.01.2019 bei 7 Grad unter Null aus. Mein örtlicher Heizungsbauer konnte nichts verrichten, das Steuergerät sei kaputt. Ich rief um 18:30 beim hochgelobten Kundendienst-Service von Vaillant an, der gute Mensch teilte mir mit, heute kommt aber keiner mehr. Nun denn, ab 7 sollte ja wieder jemand anrufen bei mir. Es wurde 8, ich rief zurück, es war gesässkalt im Haus, nein es war noch nicht einmal eine Auftragsnummer vergeben. Frühestens am Nachmittag würde jemand kommen. Tja, bist du Gottes Sohn so hilf dir selbst. Nie wieder Vaillant. Bin gespannt, ob das veröffentlicht wird. Für mich ist das ne 6 mit 0 Punkten.

  • Paul H. Brunner
    4. Februar 2019

    Unsere Ecotec Gasthemer stieg mit dem Fehler F 55 („CO Sensor defekt“) aus. Der Installateur organisierte sogleich einen Termin eines freundlichen Vaillant Service-Technikers, der noch am gleichen Tag kam und den Sensor kompetent und kostenlos ersetzte. Alles Bestens

  • Manfred Daig
    12. Januar 2019

    Finger weg vom Vaillant Service – wenn möglich. Heizung ist dauernd kaputt.

  • S.Sch.
    24. Juli 2018

    Hallo,..ich bin im Besitz der ecoTec exclusiv VC206/4-7. Diese wurde im März 2015 eingebaut. Exact einen Monat nach Ablauf der Garantiezeit kam das erstemal das Fehlerbild F55.
    5.40 Notbetrieb aktiv
    F 55 Fehler CO Sensor (7)
    Der Sensor wurde damals noch auf Kulanz getauscht. Heute, Juli 2018 meldet sich dieses Fehlerbild zum 6. oder 7. Mal.
    Ich bin sehr verzweifelt, der Vaillant Service stellt sich doof und ich sitze auf diesem Schrott von Heizung, bin eine Menge Geld durch diese Neuanschaffung los.

    Fazit: Vaillant ist definitiv nicht(!) zu empfehlen.

  • Michel
    15. April 2018

    Die Unterschiede zwischen Anspruch und Wirklichkeit oder Theorie und Praxis.

    DIE VAILLANT-THEORIE: „Wer sich für ein Produkt von Vaillant interessiert oder bereits Kunde des Unternehmens ist, erwartet zu Recht einen umfassenden und freundlichen Vaillant Service, der alle Kundenwünsche erfüllt. (…) Aber auch die Kundenbetreuung über das Service-Center kommt bei Vaillant nicht zu kurz. (…)“

    DIE VAILLANT-PRAXIS: Das „Fehlerbild F.55“ (CO-Sensor bzw. „All-Gas-Sensor“ defekt) sorgt regelmäßig dafür, eine komplette Heizung VKK ecoVIT/2, installiert in 2007, lahm zu legen und den „freundlichen Vaillant Service, der alle Kundenwünsche erfüllt“, zu überfordern:

    2010 gab es den ersten neuen CO-Sensor, immerhin auf Kulanz durch den Vaillant Kundendienst; 2013 gab es den zweiten neuen CO-Sensor für EUR 142,80, der Austausch erfolgte durch einen („fremden“) Fachbetrieb – Grund genug für Vaillant, die Kosten nicht zu übernehmen; 2017 gönnten wir uns den dritten neuen CO-Sensor für EUR 168,34 Austauschkosten, auch hier keine Kostenübernahme durch Vaillant; 2018 war der vierte neue CO-Sensor vonnöten, von den EUR 286,47 für den Austausch durch einen Fachbetrieb erstattete Vaillant Kosten i. H. v. EUR 92,58 „im Rahmen einer freiwilligen Kulanz und ohne Anerkenntnis einer Rechtspflicht und Präjudiz (…)“.

    Starke Werbeworte findet man auch im Vaillant Werbeprospekt: „Sparen wird zur Regel. Eine maximale Energieausbeute bei reduziertem Verbrauch garantiert der integrierte CO-Sensor. (…)“. Naja, zumindest eine gewisse Zeit lang…

    Hilfreich für die Kundenkommunikation mit der Fa. Vaillant sind Hartnäckigkeit und langer Atem. E-Mails werden ignoriert oder erst mit einem dezenten Hinweis auf das Engagement eines Anwalts beantwortet. Voraussetzung für eine Kostenübernahme scheint der direkte Kontakt mit dem Vaillant Kundendienst zu sein. Der jedoch ist a) kaum erreichbar (nun ja, wer die Warteschleifenmelodie mag…) und b) wenig hilfreich: „Unser Kundendienst könnte sich in einigen Tagen um den Austausch kümmern“ – könnte… Nur zur Erinnerung: Wenn der Sensor ausfällt, fällt die ganze Heizung aus! Oder war ich verbunden mit dem Notdienst für eingefleischte Fans ausgekühlter Einfamilienhäusern im Winter?

    Manche E-Mail von Vaillant beinhaltet zudem für Verbraucher und Fachfirma interessante neue Erkenntnisse: „Ausfälle, wie von Ihnen geschildert, sind jedoch nicht generell auf den Defekt des All-Gas-Sensors oder die Qualität dieses Bauteils zurückzuführen. Auch untypische Umfeldeinflüsse, wie zum Beispiel der gasseitige Anschluss, Fließdruck oder Undichtigkeit der Luftabgasführung sowie Verschmutzungen innerhalb und außerhalb des Wärmetauschers können Ursache des Defektes sein. Der All-Gas-Sensor sollte auch im Rahmen der regelmäßigen Wartung getauscht werden.“

    Anmerkung: Vor fünf Jahren erfolgte die Wartung im August 2013 – drei Monate vor dem Ausfall von Sensor Nr. 2 im November 2013. Der dritte Sensor (2017) war gerade mal ein Jahr und fünf Tage im Einsatz…

    Manchmal sucht man die Verantwortung für Heizungsausfälle völlig zu Unrecht bei der Firma Vaillant: „In bestimmten Einzelfällen können Qualitätsabweichungen einzelner Komponenten unserer
    Zulieferer zu Ausfällen dieses Sensors führen. Da wir als verantwortlicher Markenhersteller kleinste Qualitätsabweichungen nicht akzeptieren können, haben wir mit höchster Priorität an einer zeitnahen und nachhaltigen technischen Lösung gearbeitet.“ Für die leider der Kunde, so er dies denn bleiben mag, aufzukommen hat…

    Und dann noch dies: „Mit einer Herstellergarantie von 24 Monaten bietet das Unternehmen einen besonders kundenorientierten Service an. Die Garantie beginnt spätestens mit dem Tag der Installation des Vaillant-Geräts, gilt aber nur 24 Monate ab dem Kauf.“ Für Verbrauchsmaterialien wie den CO-Sensor gelten lt. Fachbetrieb nur sechs Monate Herstellergarantie, und die wiederum erstreckt sich leider nicht auf die Übernahme von Reparaturkosten durch fremde Fachfirmen.

    Fazit: Entweder CO-Sensor-Reparatur-Flatrate mit dem Fachbetrieb seines Vertrauens vereinbaren – Vaillant empfiehlt den Austausch einmal jährlich bzw. „im Rahmen der regelmäßigen Wartung“. Oder sich doch besser bei einem kundenfreundlichen Wettbewerber umschauen.

  • Stefan Almeroth
    19. März 2018

    der service ist ebenso unzuverlässig wie die heizung selbst.
    ruft einen tag vor vereinbartem reparaturtermin an, hinterlässt in kaum verständlicher form die absage des termins ohne nennung von gründen oder nennung eines ausweichtermines auf dem anrufbeantworter. rückruf bei vaillant ergab keine befriedigende lösung, nur unglaubwürdige ausflüchte.
    DAS WAR’S MIT VAILLANT. nie mehr wieder.
    heizung fliegt bei nächster gelegenheit auf den SCHROTT.
    andere sind preisgünstiger, verlässlicher und vor allem glaubwürdiger.

  • Michael Grobstig
    6. März 2018

    In der Garantie Ausfall des CO-Sensors an meiner Eco-Tec Gastherme. Heizungsbauer vor Ort auf Garantie getauscht. Ein Jahr später der gleiche Fehler. Vaillant Kundenservice tauscht Fühler und programmiert irgendwas um. Am gleichen Abend Notlaufbetrieb wg Softwarefehler (oder ähnlich). Gleich wieder den Kundenservice angerufen. Nächster Termin in einer Woche (Begründung: die Heizung läuft ja). Na gut…. zwei Tage vor dem Termin ein Anruf vom Kundenservice: eine Kollegin hätte den Termin überschrieben. Angeblich ein Mehrfamilienhaus mit Totalausfall. Es muss ein neuer Termin -wieder eine Woche später- vereinbart werden.
    Fazit: der Handwerksbetrieb vor Ort hat einfach den Fehler behoben… es war alles gut… (außer dem Konstruktionsfehler beim co-Sensor)… ja, bis der Vaillant Kundenservice an der Therme „rumprogrammierte“.
    Und die Krönung ist wirklich, dass wir regelmäßig vertröstet werden und der Kundendienst Service ewig auf sich warten lässt…

  • Uwe Richters
    14. Dezember 2017

    Totalausfall der Brennwerttherme VC ecoTEC 4-7 exclusiv am 28.11.2017
    Kundendiensteinsatz am 29.11.2017:
    Kundendienst-Techniker freundlich und kompetent. Reparaturdauer 1 h.
    Dienstleistung € 118,00
    Kleinteile € 8,58, wurden jedoch nicht benötigt.
    Service-Pauschale € 81,00
    Ersatzteil Pumpe € 371,28, im Internetfachhandel als Originalteil Vaillant € 239,90 d.h. 54,8% zu teuer! Rechnungsbetrag somit € 578,86. Man muss sich den Werkskundendienst eben leisten können. Fazit: Das örtliche Fachhandwerk kann es wohl billiger, jedoch kaum schneller und besser.

  • W. Lenz
    20. November 2017

    Vaillant Service kommt wegen Störung.
    Monteur fachkundig und soweit O.K.

    Wechsel von Mischdüsen -Zündelektrodeneinheit.
    Drei Blechschrauben lösen, zwei kleine Verschraubungen lösen, drei Kabelsteckverbindungen auseinanderziehen, defektes Bauteil herausziehen, neues Bauteil in umgekehrter Reihenfolge einbauen.
    max. 20 Minuten incl.Probelauf u. Messung, Weg vom Fahrzeug u. zurück.
    Rechnung vor Ort mit Labtop schreiben fast 10 Minuten (Normalerweise Büroarbeit)
    Die ging so auch so schnell weil dies der zweite Besuch war, weil beim ersten mal das Ersatzteil fehlerhaft war. (Für den ersten Besuch musste ich denn auch nichts bezahlen)
    Arbeitsbericht weist 4 AW aus. Ich gehe davon aus dass dies Festpreise für die einzelnen Montageschritte sind wie in der KFZ Industrie.
    Hinterher erweist sich, dass dies 4 x 15 Minuten bedeutet.
    (M.a.W. versteckt doppelten Betrag eingesetzt, 60 statt 30 Min.)

    Somit die Rechnung (inl. MwSt): 4 AW = 110.-€ Servicepauschale: 81.-€
    Mischdüsen -Zündelektrodeneinheit: 111,86€ (Bei anderen Heizkesseln muss bei aufgebrauchten Zündelektroden die Mischdüse nicht mit gewechselt werden, Kosten dann ca. 20.-€) Verbrauchs u. Kleinteile (habe ich keine gesehen), scheinen pauschal angesetzt zu werden 8,58€.
    Gesamt: 311,45€ D.h.: 110+81= 191.-€ für 30 Min Arbeit.
    Versuche bei Vaillant den auf der Rechnung genannten Ansprechpartner zu erreichen, blieben erfolglos.
    Mehrere E – Mail – Anfragen wurden einfach nicht beantwortet.
    Es werden Mahnungen geschickt mit Inkasso – Androhungen.
    Ich lege Widerspruch mit Einschreiben ein zur Inkasso – Abwendung.
    Letztendlich erhalte ich neue Rechnung mit 2 statt 4AW über 256,45€.
    Habe die dann bezahlt.

    Damit war Vaillant für weitere Arbeiten für mich erledigt.

    Kurz danach erteilte ich gleichen Auftrag an eine ortsansässige Firma.
    Hier war wie oben beschrieben nur der Elektrodenwechsel erforderlich.
    Der Arbeitsaufwand aber der gleiche.
    Zeitaufwand incl. einer Kesselreinigung u. Staubsaugereinsatz 30 Min.
    Ebenfalls incl. Messprotokoll aber ohne 10 minütigen Labtop – Fachaufsatz.
    Kosten Zündelektrode 14,42 (vergleichbarer Kessel mit atm. Brenner)
    Gesamtrechnung 133,74€ statt 311,40€ (wie gesagt mit Elektrodenwechsel + Kesselreinigung) Hier 30 Minuten Arbeitszeit (aufgerundet) + 2 x 15 Minuten Fahrzeit Hin u. Rück. (Wobei die Rück – Zeit die Fahrtzeit zum nächsten Kunden ist, bei dem diese Zeit auch wieder berechnet wird.
    M.a.W. enthalten obige 133,74€ bereits 15 Min. Beschiss für eine nicht abrechenbare Fahrt mit 1/4 von Stundensatz 70,11€=17,53€
    Normalerweise statt 133,74€ dann 116,21€, wie gesagt, incl. Kesselreinigung.
    Interessant war hier ebenfalls die Umstellung auf AW.
    Hier 1 AW = 10 Minuten =17,53€ =70,11€/Std, bei Vaillant 1AW = 15 Minuten
    mit 27,5 € = 110.-€/ Std (alles incl. MwSt) dazu Pauschale 81€, theoretisch darin die Fahrt, praktisch wird sie wie gehabt doch noch zeitmäßig draufgeschlagen.
    Obige Firma mit 70,11€/Std. lag einige Monate ohne AW – Abrechnungsverfahren bei 57,83 € / Stunde.

    M.a.W:. sich hinter AW versteckend werden die Preise angehoben.

    Vaillant ist perfekt darin, da im Arbeitsbericht keine Arbeitszeiten genannt werden, damit der Kunde vor Ort nicht kontrollieren kann.
    Obige 70,11€/Std – Firma weist diese der Ordnung halber noch aus.

    Wenn also der Vaillant Monteur bei einem Mieter für Kundendienstarbeiten erscheint, unterschreibt er ohne zu wissen, was diese AW – Werte bedeuten, den Arbeitsbericht des Monteurs.

    Vaillant weit den wirklichen Zeitaufwand parallel nicht aus.
    Damit ist dem Beschiss perfekt Vorschub geleistet.

    Die Methode wird vom SHK-Verband offen empfohlen, u.a. mit der Begründung:

    „Die Abrechnung nach Arbeitswerten bietet einige Vorteile.
    1. Die Akzeptanz bei den Kunden ist höher: Sie haben das Gefühl, bei sechs Einheiten, beispielsweise à 9,75 Euro, „mehr für weniger“ zu bekommen, als wenn sie eine Stunde zu 58,50 Euro bezahlen sollen.“
    (Alles im Internet abrufbar)
    Die SHK Beratung Grüneboom (Hamminkeln) argumentiert:
    „In Summe hievt Grüneboom seine Stundenlöhne auf ein Niveau, von dem sie wieder Deckungsbeiträge abwerfen.
    In Zeiten der totalen TRANSPARENZ der Preise hat er einen Weg gefunden, INTRANZPARENZ zu schaffen, die – und man muss es so formulieren – die Branche wirklich braucht.“
    SHK -Verband:
    „Der Unternehmer konnte den Kunden verständlich machen, dass die Abrechnung nach Arbeitswerten für sie von Vorteil ist, da bei der taktgenauen Berechnung nur die tatsächliche Zeit in Rechnung gestellt wird.“
    Also Intransparenz schaffen und taktgenauen Berechnung ?

    Taktgenau bedeutet im Regelfall Bezahlung je angefanger AW.
    M.a. W.: Vaillant: 15 Minuten = 27,5€; 16 Minuten = 55.-€ + Pauschale.

    Lassen sich z.B. 134 Minuten oder 1 Std 14 Minuten sich etwa nicht taktgenau abrechnen? Und Intransparenz schaffen ?
    Für wie bescheuert hält man den Kunden?

    Mit AW beruft man sich auf die KFZ -Industrie.
    Daimler Benz hat in den 60iger Jahren als Vorreiter AW -Werte u.a. deshalb eingeführt, weil die Kunden beim Anblick der Stundensätze „Schluckauf“ bekamen.
    Es wurden dann für bestimmte Arbeitsvorgänge -z.B. Anlasserausbau = X AW festgelegt. Egal ob der Monteur dann 15 oder 50 Minuten benötigte.

    SHK Branche benutzt die AW Werte um INTRANSPARENZ zu schaffen und den wirklichen Stundenaufwand + den geschummelten hinter AW zu verstecken.
    Also nicht normiert für festgelegte Montagevorgänge wie die KFZ -Branche, auf die man sich beruft!

    Vaillant hat dies hier „auf die Spitze getrieben“
    Die grobe AW – Wert Stückelung 4/ Std statt 6/Std wie o.g. 70,11€/Std -Firma
    trägt mit dazu bei.

    Die ganze Verfahrensweise mit dem „Ausreißer Vaillant“, incl. der dazu passenden Empfehlungen und Begründungen des SHK – Verbandes, sind schon sehr merkwürdig.

  • Ars Media
    10. November 2017

    wir sind eine Hausverwaltung und haben sehr viele Vaillant Thermen in den Häusern, daneben mittlerweile sogar mehrere BHKWs und Solar-gekoppelte-Wärmepumpen. Die Qualität der Geräte ist eigentlich hervorragend, aber die Organisation des Kundendienstes gelinde gesagt eine Katastrophe. Ich nehme mal an, dass es keinen Nachwuchs mehr im Handwerk gibt und man deshalb nicht genug Mitarbeiter findet, die den Qualitätskriterien des Hauses entsprechen, aber das Hauptproblem scheint mir das Mißmanagement im Umgang mit den Kunden und der Aufarbeitung von Kundendienst-Problemen zu sein. Haarsträubend!!! Von Unternehmens-Kommunikation und Service hat diese Firma keine Ahnung. Wirklich eine Katastrophe. Ich gebe der Firma nicht mehr lange, obwohl die Geräte zu den Besten gehören, aber das unerfahrene Management macht alles zunichte, was da aufgebaut wurde.

  • H.j.janoschek
    7. Oktober 2017

    Ich kann der Firma Vaillant nur empfehlen, den sog. „Kundendienst“ abzustellen.
    Meine Heizungsmonteure haben mich am Freitag abend (versehentlich) mit kalter Anlage alleingelassen (Fehler F 29 – Anlage VC eco plus 196).
    Anruf, ewige Wartezeit, ein immerhin freundlicher Herr empfiehlt mir, den Entstörungsknopf zu drücken (die Anlage hat aber keinen), anschließend stellt er mir einen Termin für Di., also in drei Tagen, in Aussicht, zu absolut horrenden Preisen (das dreifache des üblichen), obwohl es normaler Werktag wäre…

  • Oliver
    5. Oktober 2017

    Nachdem die lokalen Handwerer die Heizungsanlage von Vaillant nicht ganz beherrschten, haben wir seit Jahren den Kundendienst von Vaillant in Anspruch genommen. Die Arbeitsleistung war stets einwandfrei, der Preis stieg in den letzten Jahren in rasantem Tempo.
    Sehr verschlechtert hat sich die Kundenbetreeung. Das beauftragte Call Center hat keine Zeit oder keine Lust. Am Telefon bekam ich nur unendliche Musik-Dudelei zu hören. Schliesslich, per E-Mail eine Terminvergabe: Tag X, zwischen 7:30 und 18:00 Uhr! Nach Protestschreiben wurde der Zeitraum auf 7:30 bis 13.00 Uhr reduziert.
    Eine echte Kundenverachtung!

  • A.Wladimir
    3. Juni 2017

    Vorsicht bei dem Kundendienst von Vaillant. Schlimmere Abzocke als die Schlüsseldienste im Netz. Mein Fall: Drucksensor an Vaillant Heiztherme defekt. Mein Ortsansässiger Monteur hatte kurzfristig keinen Termin frei. Tip von ihm: Vaillant Kundendienst anrufen. Gesagt getan.

    Anruf am 03.05.2017 bei Vaillant…. Kundendienst kann frühestens am 05.05.2017 vor Ort sein.OK.
    Nach 1 Stunde stand der Kundendiensttechniker vor meiner Tür !!? Er wohnt im Nachbarort ( 5 km ).Drucksensor hatte er dabei und nach genau 10 min. war der Wechsel ohne Einsatz von Werkzeug durchgeführt. Nachfrage was der Drucksensor kostet : ca. 130,00 € + Arbeitslohn.

    Dann kam die Rechnung: Verbrauchs- und Kleinteile 8,58 € ( wurden keine verwendet, Sensor wird nur aufgeschoben);Servicepauschale – 81,00 € ; Arbeitswert 4 x 15 min = 110,00€ ; Drucksensor 226,00 € . Insgesamt belief sich die Rechnung auf 425,00 € für 10 min Arbeitsaufwand.( Sensor gibt es im Netz für 134,00 € als orig. Vaillant Ersatzteil ).Mehrere Anrufe beim Kundendienst wurden nach Schilderung des Problems ( hohe Rechnung) einfach weggedrückt.Mehrer E-Mails an verschiedene Ansprechpartner bei Vaillant wurden nicht beantwortet. Ich finde, das es eine Unverschämtheit ist, für einen Konzern wie Vaillant so mit Kunden umzugehen. Vaillant….nie wieder. Wie schon oben beschrieben..Vaillant gleich Schlüsseldienst gleich Abzocker!!

  • Jürgen Schönberger
    30. Mai 2017

    Wir haben in unserem Haus eine Vaillant WP VWL-9C eingebaut. Diese lief nach anfänglichen Problemen jetzt fast 11 Jahre tadellos und ohne jegliche Wartung. Vor ca. 5 Wochen wurde plötzlich das Warmwasser nur noch 42 – 43° warm, was natürlich nicht für alle Bereiche im Haushalt ausreichend ist.

    Da ich keinen Heizungsbauer fand, der sich mit Vaillantwärmepumpen die etwas älter sind auskennt, musste ich beim Vaillant-Kundendienst anrufen, um einen Termin zu vereinbaren. Einige Tage später kam dann auch der Monteur, sogar an einem Freitagmittag was eigentlich gar nicht möglich ist, da Freitags ab Mittag nur noch Notfälle behandelt werden. Er musste das interne Dreiwegeventil einschließlich der Motorsteuerung wechseln, was eigentlich ja kein Problem sein sollte, ausser man hat die 3 Dichtungen nicht dabei, die dafür benötigt werden. Dann stellt sich auch noch heraus, dass auch noch der Hochdrucksensor defekt ist. Er hatte dann die alten 3 Dichtunge eingebaut, diese wurden aber natürlich nicht mehr dicht und wir mussten kleine Becher darunter stellen die ich jeden 2. Tag geleert habe. Also 2. Termin vereinbart. Hierbei dann Dichtungen eingebaut und versucht den Hochdrucksensor zu wechseln, was daran scheiterte, dass eine sehr kleine Kupferdichtung in den Kopf des Sensors gesteckt werden muss, bevor dieser wieder in die Hochdruckleitung geschraubt wird. Dies versuchte der Heizungsmonteur so lange, bis die Dichtung nicht mehr zu gebrauchen war. Er dann laufend, scheiße was soll ich machen, hätte ich den Auftrag nur nicht angenommen und Vaillant gleich einen Kundendienstmonteur geschickt, der eine Kältebauer- Ausbildung hat. Ich dann ja toll jetzt steht ich komplett ohne Warmwasser da, der Heizungskreislauf wurde von mir eh schon vor einer Woche abgeschaltet, da er ab dieser Jahreszeit Gott sei Dank nicht benötigt wird. Er dann na es gibt doch die elektrische Zusatzheizung, dann muss es halt über diese laufen. Nur jeder, der diese nur mal zu Testzwecken laufen hatte, weiß, dass diese ohne Ende Strom verbraucht. Ich dann zu ihm, mach das Ding dicht egal wie. Er hat es dann mit Teflonband hinbekommen. Leider ist doch einiges an Kühlmittel gasförmig entwichen, was jetzt einen 3. Besuch eines Kundendienstmonteuers erfordert. Das Teflonband hat aber erstmal seinen Zweck erfüllt udn den Sensor dicht bekommen und siehe da, das Wasser wird auch wieder heiß. Der Monteur kommt jetzt übernächste Woche, da ich da eh an einem Tag Urlaub habe. Das ist jetzt ein Kältebauer, der wie er mir heute am Telefon versichert hat, das ganz easy hinbekommen wird, da er nichts anderes macht als Wärmepumpen zu warten.
    Jetzt zu meiner Bewertung:

    1. Vaillant-Kundendienstmonteur total nett, allerdings ist er Heizungsbaumeister und somit eigentlich für unsere WP falsch von Vaillant eingesetzt worden.
    2. Vaillant-Kundendienstmonteur kann noch nicht bewertet werden, da er erst übernächste Woche kommt

    Preis für 1. Einsatz echt heftig. 81 € Anfahrt, dann 1 Stunde berechnet, weil so viel schief gelaufen ist. Der zweit Einsatz kostet angeblich nichts, da es ja nicht mein Fehler war, das er die Dichtungen vergessen hatte. Jetzt kommt das was mich so wahnsinnig ärgert. das Dreiwegeventil mit der Motorsteuerung koste bei Vaillant incl. Mehrwertsteuer fast 320 €. Ich hatte dann einige Heizungsbaufirmen angerufen, beim teuersten grad mal 170 €. Das ist schon sehr unverschämt von Vaillant. Der Hochdrucksensor, der von der Größe her locker in eine kleine Kinderhand passt, kostet auch nochmal 169 €+ Steuer.

    Ergebnis:
    Ich kann wenn die Garantiezeit vorbei ist nur jedem raten, nicht Vaillant zu beanspruchen, sonder sich gleich an seinen nächstgelegenen Klimaanlagenbauer zu wenden, dieser erledigt bei einer Wärmepumpe die Arbeiten mind. genauso zuverlässig und auf alle Fälle bedeutend günstiger.

  • Trauthan
    2. Mai 2017

    Tja was soll man sagen man hat vor 4 Wochen einen Servicetermin mit Vaillant vereinbart für die Wartung, dann bekommt man eine SMS Zwecks Terminabstimmung. Also ich ging davon aus, dass die Uhrzeit etwas besser eingegrenzt wird aber weit gefehlt der Termin wurde komplett gestrichen. Der nächste Termin war dann wieder drei Wochen später. Als ich im letzten Jahr vor der Heizsaison auch nach einem Termin anfragte wurde mir einer erst in 3 Monaten angeboten. Mit dem Hinweis, wenn ich einen Wartungsvertrag abschließe können man mich vorziehen. Unsere Heizung ist jetzt fast 13 Jahre alt bei meiner nächsten Wahl fällt Vaillant bei mir durch wegen dem mangelhaften Service Management.

    Das zentrale Service Management von Vaillant ist in meinen Augen der größte Mist, als die Monteure dies noch selber organisieren konnten traten solche Schikanen nicht auf. Und die erpresserische Art und Weise mit einem Wartungsvertrag würde man diese Nachteile nicht haben empfinde ich schon als Frechheit.

  • Enrico Streiter
    19. Februar 2017

    Hallo,
    Ich kann die Negative Meinung über die Fa. Vaillant leider nur bestätigen.
    Unsere Therme ECO -Tec ist 2008 eingebaut.
    Der erste CO- Sensor hielt noch bis 2010, also 2 Jahre, seit dem müssen wir nach fast genau immer einem Jahr mit dem Fehler CO-Sensor defekt leben.
    Das schöne daran ist, wenn dieser Scheiß Sensor aussteigt bleibt das Haus kalt!
    Die ersten male riefen wir noch einen Service Techniker von Vaillant, Kosten 240 Euro.
    Jetzt lasse ich mir die Sensoren auf Vorrat von einem Bekannten besorgen und wechsel sie selber. Kosten ca.80 Euro.
    Also, seit 2010 jedes Jahr!
    Eine Beschwerde bzw Anfrage für eine Lösung des Problems blieb von Vaillant unbeantwortet!
    Unsere Therme wird bestimmt irgendwann ausgetauscht, aber Garantiert kommt uns keine Vaillant Heizung mehr ins Haus!

  • Nora Klambauer
    31. Januar 2017

    Unglaublich schlechte Kundenbetreuung beim Vaillant Service!
    Seit 27.01. ist unsere Vaillant Heizung ausgefallen, nach telefonischer Rücksprache wurde mir ein Termin erst für Montag zugesagt. Nun ist es Dienstag, der 31.01., und es ist noch immer nichts passiert. Anscheinend müssen erst alle Ersatzteile besorgt werden. Nun verlangt Vaillant von mir, dass ich zwischen 13 und 17 Uhr hier in dieser Eishöhle auf den Arbeiter warten soll. Nach einem wieder sehr unangenehmen Telefonat und der Bitte um einen früheren Termin bekam ich den tollen Rat einer Vaillant-Mitarbeiterin, ich solle mich doch ins Kaffeehaus setzen und dort den Tag verbringen und warten.
    Unglaublich! Dieser schlechte Kundenservice wird sicher ein Nachspiel haben.

  • C. Richter
    18. Januar 2017

    Vaillant Eco Tec? ich nicht mehr.
    Wer auch immer sich hier orientiert, kaufen Sie Ihre Heizung dort, wo Sie auch jemanden erreichen der Ihnen hilft, wenn die ach so ausgeklügelte Technik nicht funktioniert.
    Unsere Heizung ist 12 Jahre alt und ich denke wir haben in dieser Zeit locker die Hälfte des Anschaffungspreises wieder in Reparaturen, Co2 Fühler, Ausgleichsbehälter, Gassteuerung, Steuerplatine, sonstige Ersatzteile etc. Investiert.
    Also, gut prüfen bevor man seine Heiztechnik kauft. Was immer gut ist: ein Kamin im Wohnzimmer, das sorgt beim Warten auf den Service wenigstens für Wärme, sonst friert man in der Zwischenzeit ein.

  • Tarmann Dieter
    12. Januar 2017

    Enttäuschung mit Vaillant wärmepumpe.
    Sehr geehrte Damen und Herren. Ich bin seit 9 Jahren Besitzer einer Vaillant Wärmepumpe. Nunfällt sie sie bereits zum 5 mal aus. Ein Anruf beim Service sieht wie folgt aus. 30 Minuten in der Warteschleife dann meldet sich ein Mitarbeiter und sagt, sie werden zurückgerufen. Nach etwa 5 Stunden kommt der Rückruf und dabei wird mitgeteilt, dass der nächste Monteur erst in 1 bis 2 Tagen vorbeikommt. Das alles bei – 15 Grad Außentemperatur, 2 Kinder im Haus, kein Warmwasser usw.
    Echt eine absolut miese Kundenbetreuung. Würde niemanden empfehlen eine vaillantheizung zu installieren.

  • H. Radi
    9. Januar 2017

    Tja Leute —– nun habe ich heute am 09.01.2017 die Gewissheit, daß Vaillant seine Kunden schlicht und einfach ignoriert !
    Folgende Situation: ich habe eine Gas-Therme vom Vermieter in meiner Wohnung stehen — von Vaillant. Naja…..so weit so gut.
    OK – die Vertrags-Heizungsfirma des Vermieters hat in den letzten ca. 10 Wochen nach Ausfällen und div. Verpuffungen (!!!) – bei der die Verkleidungstüren ca. 10cm aufgedrückt werden, bis jetzt fast alles getauscht was irgendwie möglich war: die Therme lief nach rund 20 Zünd-Versuchen ständig auf Störung. Gut, Heinzungsfirma hatte zigmal die Elektroden getauscht, doch nach ca. 4-5 Tagen wieder der gleiche Schei…. ! Zündversuche ohne Ende….bis sich die Therme dann doch mal bequemte eine Flamme „auszuspucken“….
    …..nach rund 10 min —- Störung. Was auch sonst.

    Beim letzten Besuch des Heizungsmonteurs am 19.12.16 wurde dann die Diagnose gestellt, dass es vermutlich die Elektronik sei. Macht irgendwie Sinn, da ja die Therme versucht (teilweise 15 – 20 mal) die Zündflamme zum Brennen zu bringen.
    Also -> Anruf beim Vermieter – Rückruf desselben : er weiß leider von den Mißständen bei Vaillant Bescheid, also dass Kunden von diesem Haufen im Stich gelassen werden !!
    Soll ich jetzt, wenn die Therme nicht mehr anspringt, evtl. ein Lagerfeuer in der Wohnung machen ?? Nur um eine gewisse Wärme zu haben…?
    Den Vaillant Service-Heizungsmonteuren kann hier kein Vorwurf gemacht werden — die haben ihr Bestes gegeben…..und waren nach einem (Hilfe-) Anruf z.T. noch am gleichen Tag vor Ort !!!!

    Jetzt bin ich mal gespannt wann sich die „Vaillant-Nobel-Regierung“ bequemt, die Therme zu reparieren………viel Hoffnung habe ich allerdings nicht.
    Vermutlich bin ich aber nur ein Nörgler mit Fantasiestörungen…….in den Augen von „Lord-Vaillant“.

    Nach einem weitern Rückruf meines Vermieters bekam ich den Hinweis dass ich u.U. im März eine neue Therme bekomme…..zwar nicht mit 200 ltr Kessel, aber dafür als Durchlauferhitzer.
    Und NICHT von Vaillant !!!
    Denn die können ihren Schrott anderweitig verscheuern…..

  • Herbert
    7. Dezember 2016

    Vaillant hat es verbockt…. Heizungsausfall nach Platinenwechsel einer ohnehin nicht alten Heizungssteuerung. Ich muss eine Kostenpflichtige Service Hotline anrufen, wo ich mir dann 10 Minuten Werbung einsäuselt wird toll Vaillant mit ihren Produkten doch ist.

    Doch dann die Härte. Bei Minus 5 Grad sollen ein Friseur, ein Gastwirt und 8 Wohnungen mit 40 Bewohner noch 3 Tage ohne Heizung und Heißwasser auskommen.

    Geschehen am 07.12.2016 um 9:00

    Ich kann von Vaillant nur abraten, den im Notfall sind Sie verlassen und das zu 100%

    Ich betreue als Hausmeister sehr viele Heizungen, aber das passiert bei keinem, ich wiederhole bei keinem anderen Hersteller.

  • Milomir Stevanovic
    16. November 2016

    Support von Vaillant ist das letzte!
    Ich habe Luft-Wasser WP VWL 81/3S seit 05.08.2011 im Betrieb. Bei der in Betrieb nahme hat der Service-Techniker von Vaillant nicht richtig die Verschlauchung geprüft und hatte in der ersten Heizperiode zu hohen Stromverbrauch. Nach der Reklamation war der KD vor Ort und den Fehler gefunden und seit November 2011 läuft sie problemlos. Nach einem Jahr hat Heizungsbauer noch einmal die Sole durchgespült und seit dem war kein HB bei mir. Die WP ist wartungsfrei und der Besitzer kann selber das prüfen wenn er ein bisschen Ahnung hat.
    Nach Jahren stellte ich fest, dass der Soledruck unter 1 bar ist. Mit sinkenden Temperaturen wird der Soledruck auch kleiner und ab 0,6 bar wird aus Sicherheitsgründen abgeschaltet!
    Viele Besitzer hatten ähnliche Probleme und Vaillant hat vorgeschlagen den Sicherheitsventil beim Ausgleichsbehälter umzubauen, weil so nicht funktioniert! D.h. hier ist ein Konstruktionsfehler entstanden und so in der Installationsanleitung dargestellt wie der ahnungslose Heizungsbauer das montieren sollte. Nach mehrere Anrufe und Mails an KD und Support habe ich keine offizielle Bestätigung bekommen wie das jetzt umgebaut werden sollte.
    Die Dame aus München A.P. fragte nach Wartungsprotokollen vom HB.
    Meine Frage dazu! Wie schaut das Wartungsprotokoll aus, was Sie von mir verlangen? Ich bekam Auszug aus der Bedienungsanleitung, was getan werden sollte mehr nicht. Nach nochmaliger Frage kam die Antwort, eine Rechnung von Handwerker gilt als Nachweis für Wartung!!! Wow! Wie viele Handwerker ist gehabt hatte, die 0,0 Ahnung haben!
    Die sind nicht in der Lage zumindest eine Auskunft zu geben.

    Vor allem du findest im Raum Ingolstadt keinen HB der Vaillant Geräte wartet und mein HB der die eingebaut hatte kann nur Schrauben und mehr nicht. Wegen der falschen Dimensionierung meiner Lüftungsanlage und nicht bezahlten Rest der Rechnungen mag der nicht mehr für mich arbeiten, weil sein IQ gegen 70 ist.
    So bin ich jetzt auf mein Problem selber gestellt und suche einen HB der was tun sollte.
    Zum Vergleich muss ich ehrlich sagen die erste WP die ich hatte Stiebel-Eltron LWZ403sol aber nach einem Jahr hatte ich einen Fehler entdeckt und die Anlage wurde rausgeschmissen. Der KD von Stiebel Eltron ist Kundenorientiert und sucht Lösungen und ist immer jemand erreichbar bzw. Du bekommst immer eine Antwort. Auf jeden Fall den KD von Vaillant kann ich nicht empfehlen und man muss das Ganze als Produkt betrachten sowohl die Anlage als auch den Service. Das zweite ist das größte Problem beim Vaillant.

  • Eugen
    10. November 2016

    Wärmepumpe von Vailant: VWF flexoCompact exclusiv
    Mittwochs bemerkten wir, daß es immer kühler im Hause wird. Gegen Abend schaute ich auf das Display an der Wärmepumpe und stellte eine Fehlermeldung fest: Lüfter blockiert, Fehlernr. 718?.

    Daraufhin rief ich gegen 19.00 Uhr den Vaillant Kundenservice an. Mir wurde ein Termin für Freitagvormittag zugesagt. Am Donnerstag gegen 11.00 Uhr bekam ich einen Anruf von Vaillant, daß der Techniker krank ist und der Termin auf kommenden Montag verschoben werden muß. D. h. also noch zusätzlich 3 Tage warten und frieren (Außentemperturen ca. 2° bis 5° C am Tag). Massive Prostete meinerseits während des Telefonats halfen nichts. Der Ausfall der Heizung fällt noch in die Garantiezeit und ich habe einen Wartungsvertrag mit Vaillant, es nutzte Alles nichts! Ich finde es eine bodenlose Unverschämtheit jemanden mindestens 4 Tage auf einen Heizungskundendienst warten zu lassen und das noch im Winter. Die Aussicht so lange „kalt“ zu sitzen war nicht berauschend und ich habe das Problem einem befreundeten Elektriker geschildert. Dieser kennt sich zwar mit Wärmepumpen nicht aus, gab mir aber den Tipp einfach mal die gesamte Anlage vom Strom zu trennen und nach ca. 5 Minuten wieder anzuschalten. Ich habe die Sicherungen für die Wärmepumpe aus- und wieder eingeschaltet- und tatsächlich – die Heizung scheint wieder zu laufen.
    Den Kundendienst von Vaillant finde ich, nach dieser Erfahrung miserabel und für mich kommmt Vaillant nie wieder in Frage.

  • Hedda Leonhartsberger
    10. November 2016

    Freitag 04.11.2016, durch starke Stromschwankungen Ausfall der Wärme-
    pumpe, die Dame bei der Servicehotline von Vaillant versicherte mir, am Montag, 07.11.2016 wird sich ein Techniker bei mir melden um einen Termin für
    Mittwoch, 09.11.2016 zu fixieren. Sie würde sich sehr bemühen, schon früher
    einen Termin zu organisieren., Heute ist Donnerstag, 10.11.2016, kein
    Anruf, kein Techniker, nichts.
    Kann mir jemand erklären, wieso der Kundendienst von Vaillant gelobt wird?
    Ähnliche Geschichte ist uns im Vorjahr ebenso passiert, da funktioniert in
    Bezug auf Kundenbetreuung gar nichts.

  • Tnd_de
    2. November 2016

    Nachdem wir im Jahr 2003 eine Vaillant Heizung gekauft hatten, hatten wir zunächst permanent Probleme dergestalt, dass das Gerät wegen eines Fehlers am CO-Sensor in Störung ging. Nach x-maligem Austausch des Bauteils und beliebig zäher Kommunikation mit dem Valliant Service haben wir schließlich Frist gesetzt und mit der Beauftragung eines Rechtsanwaltes gedroht. Daraufhin wurde das gesamte Gerät getauscht und wir hatten jahrelang Ruhe. Am 24.10.16 wurde das Gerät mal wieder gewartet und dabei dieses mal auch der CO_Sensor ausgetauscht – und prompt fiel das Gerät 6 Tage später erneut wegen diesem Sensor aus. Die Reklamation bei unserem Heizungsinstallateur ergab, dass dieser auch von anderen Kunden das Problem kennt und es auch privat selber hat. Als Konsequenz würden sie bei funktionierenden Systemen im Zuge der Wartung den Sensor in längeren Intervallen austauschen, als empfohlen. Und, so wie ich es verstanden habe, auch u.a. deswegen keine Vaillantsysteme mehr verkaufen. Also: never touch a running system.

  • Hermann Dietel
    28. Oktober 2016

    Nie wieder Vaillant, der Service geht gar nicht.
    Wir haben ein kleines BHKW BJ 2011. Das Ding macht nur Probleme, 3 Totalausfälle jedes Jahr.
    Damit nicht genug, bis der Techniker vom Werkskundendienst zur Instandsetzung eintrifft, vergehen regelmäßig 2 – 3 Wochen!!
    Die letzten beiden Jahre haben die uns über die Weihnachtsfeiertage jeweils 3 Wochen ohne Heizung sitzen gelassen, aktuell ist das Ding wieder seit über 2 Wochen im Eimer, im Display steht Fehlermeldung bla bla, Servicetechniker erforderlich. Nur der kommt wieder nicht.
    Wenn man bei der Hotline mal jemanden erreicht, bekommt man keinen Termin, wenn man sich beschwert, wird einfach aufgelegt.
    So etwas braucht keiner

  • Monika Steinbrech
    15. Oktober 2016

    Nie wieder Vaillant! !!!!!!! Seit 7 Jahren haben wir in den kalten Monaten keine funktionierende Heizung und teilweise heißes Wasser. Keine Firma in unserer Gegend findet den Fehler. Wir haben für die neue heizung 16.000,00 Euro bezahlt. Für die Reparaturen in den letzten Jahren zusammen ca 3.000,00 Euro. Wir raten dringend vom Kauf einer vaillant Heizung ab.

  • Unzufriedener Kunde
    7. Oktober 2016

    Vaillant ist eine echte „Servicewüste“ trotz Wartungsvertrag und Zusage innerhalb von 24 Stunden einen Termin zu bekommen lässt man die Kundschaft mit einer kaputten, wohlgemerkt noch nichtmal 1 Jahr alten Vaillant Luxus Heizung hängen. Bei den Service-Telefonnummern landet man in irgenwelchen Schleifen in denen man stundenlag hängen bleibt ohne je zu einem Mitarbeiter verbunden zu werden.
    Aber wenn Vaillant einem eine neue Heizung verkaufen will, dann sind da auf einmal genügend Mitarbeiter vorhanden. Daran sieht man ja, dass es hier nur um den Verkauf geht, Service wird hier ganz klein geschrieben!

  • Schernich, Achim
    26. April 2016

    Schernich 26.04.2016 um 17:52 Uhr
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Auf Vermittlung meines Händlers war der (wirklich freundliche) Vaillant Service-Monteur am 08.04.2016 da. Er konnte den Fehler ermitteln und würde das Ersatzteil bestellen. Da ich nach 11 Tagen keine Information vom Kundendienst Vaillant erhalten habe, rief ich Service Vaillant an. Es wurde mir mitgeteilt das Ersatzteil ist da !!! Einbautermin am 26.04.2016 den ganzen Tag. Am 26.04.2016 gegen 16:30 Uhr rief ich Service Vaillant an, wo der Vaillant-Monteur bleibt. Die Dame am Telefon suchte in ihrem System und teilte mir mit, Termin wurde abgesagt, es musste ein Notfall bedient werden. Neuer Termin an 28.04.2016 ganzen Tag.
    Für eine Garantereparatur 3. ganze Tag , 3 X Anrufe vom Kunden für 0,20€ und kein Warmwasser einen Monat lang.
    Ob ich schon gegen Mittag nachfragen soll, ob Termin gehalten wird ?
    Schlechte Organisation, das heißt die einfache Erreichbarkeit und Rückinformation zu den Terminabsprachen sollten vereinfacht / verbessert werden. Der Endkunde sollte dabei König und nicht Bittsteller und Sucher in der Dienstleistungswüste sein. Dann gibt es bestimmt noch mehr zufriedene Kunden wie mich.

  • Wolfram Black
    29. Februar 2016

    Habe gestern festgestellt das meine heizung ausgefallen ist nächsten Tag mein Techniker da Therme kaputt 2 Monate nach Ablauf Garantie allso vaillant Kundenservice angerufen und gemeldet sie sagten es meldet sich ein Service Mitarbeiter 13 uhr 19 uhr nix habe angerufen hatte eine nicht so nette Frau am Telefon die meinte mein Teil wehre bestellt ich habe die Frau freundlich erklärt das ich ein kleines Kind im haus habe und ich nicht heizen kann sie sagte ich muss warten bis das teil für die Heizung da ist fragte wielange es so ca. Dauern würde ich muss warten und sie könne mir nicht helfen warte mal bis morgen hat sich bis 12 Uhr keiner gemeldet übergebe ich es der Presse

  • Hildegard
    19. Februar 2016

    Vor 45 Jahren wurde in unserem Haus eine Vaillant Fußbodenheizung eingebaut. Während dieser Zeit hatten wir einmal eine Wartung durchführen lassen. Nachem der Service-Monteur sagte, dass die Anlage sehr sauber ist, haben wir keine Wartung mehr veranlasst. Die Heizung funktionierte in all den Jahren ohne Wartung. Es war auch keine einzige Reparatur angefallen. Die Messwerte waren immer in Ordnung. Nunmehr ist die Zeit gekommen für eine neue Fußbodenheizung !

  • Michael Pietzarka
    23. Januar 2016

    Hallo,
    ich habe meine Vaillant eco TEC plus mittlerweile ca. 6 Jahre, aber leider schon mit der 3. Leiterplatte. Also von Zuverlässigkeit kann da keine Rede sei. Ich hatte vorher eine Therme aus den Baumarkt. Bevor die überhaupt die ersten Probleme gemacht hat, waren schon 10 Jahre vergangen.
    Hier bei Vaillant musste nun nach 6 Jahren schon das 2. mal die Leiterplatte gewechselt werden. Kostenpunkt: 288,58 €. Ein wahres Schnäppchen, auf das man sich schon alle 3 Jahre einstellen kann!
    Aber vielleicht versteht die Fa. Vaillant Ihren guten Kundenservice und Ihre Zuverlässigkeit bzw., die Ihrer Produkte dahingehend und erstattet mir die Kosten!
    Sinnvoll wäre vielleicht auch die Möglichkeit der Reparatur. Aber irgendwie scheint das nicht gewollt zu sein!

  • Ralf
    20. Januar 2016

    Das Thema Vaillant und Service klappt auch bei uns nicht.
    Am 15.1.16 Ausfall der Wärmepumpe, Fehler im Kältemittelkreis.
    Meldung an Vaillant erfolgt durch die Heizungsfachfirma da der Fehler nur durch den Service von Vaillant zu beheben sei.
    Bis Heute (20.01.16) hat sich der Vaillant Service trotz Zusage nicht gemeldet.
    Servicewüste Vaillant.

  • Beutler Jürgen
    11. Januar 2016

    Das gute Gefühl, das Richtige zu tun. Das grüne IQ Label nutzen sowie die mobile Steuerung per App – Vaillant eine Inspiration, eine Investition in die Zukunft.

    Man hat das gute Gefühl, daneben gefasst zu haben.

    Meine Firma erhält im November 2015 den Auftrag ein Vaillant Heizungsanlage einzubauen und zu installieren. Die Anlage besteht aus folgenden Komponenten:

    • ecoTex plus Gas-Wandheizgerät VC 266 5/5
    • MultiMatic 700
    • Mischermodul VR71
    • 2 Pumpengruppen
    • Internet – Kommunikationsmodul

    • Die Firma Vaillant konnte der Installationsfirma keine vollständigen Unterlagen für die Installation und Konfiguration des Systems liefern. Bis zum jetzigen Zeitpunkt, 11.01.2016, hat das die Firma Vaillant auch noch nicht nachgeholt.
    • Am 15.12.2016 sollte die Konfiguration sollte dann von einem Servicedienstmitarbeiter durchgeführt werden.

    Ergebnis:

    • Die Heizkreisläufe können nicht individuell eingestellt werden
    • Der Warmwasserkreislauf kann nicht eingestellte werden, d.h. nach 2 – 3 min. steht das warme Wasser erst zur Verfügung
    • Eine zentrale Reglung ist nicht möglich
    • Das Internetkommunikationsmodul kann nicht angesteuert werden.

    Der Service von Vaillant ist bei jedem Telefonat tief beeindruckt und informiert den Servicemitarbeiter, der sich nicht meldet weil er die grüne IQ Technik von Vaillant nicht kennt.
    Der Support meldet sich zwar, liest mir dann aber nur die Bedienungsanleitung vor, aber das machen die Mitarbeiter wirklich gut.

    Reaktion der Firma Vaillant: Kundenservice in Remscheid

    Negative Kritiken können Sie ruhig ins Netz stellen, daran können wir Sie nicht hindern und es interessiert mich auch nicht. Ich persönlich kann da nichts machen, schreiben Sie doch mal eine Mail.

    Ich erhielt noch eine weitere Servicenummer (Hamburg), die mich dann wieder an den Support weiter empfohlen hat.

    Nach meinen bisherigen Erlebnissen kann ich die Firma Vaillant mit ihren innovativen Produkten nur weiterempfehlen, übrigens ein Telefonat kostet immer 18 Cent aus dem deutschen Festnetz kann aber teurer sein.

    Vaillant ist ein Traum

  • Gerd
    31. Dezember 2015

    Heute zum 31.12.2015 musste ich 7.00 Uhr den Ausfall unserer Vaillant Gastherme beim Werkskundendienst melden. Bereits 7.30 Uhr erhielten wir den Rückruf des Service-Technikers zwecks Terminvereinbarung. 8.00 Uhr stand der Kundendienst vor der Tür. Nach weiteren 10 min. konnte der Austausch der defekten Platine abgeschlossen werden.-
    Das sind Sternstunden für ein AHA-Kundenerlebnis. – Vielen Dank der freundlichen und kompetenten Disponentin und an den Techniker von Vaillant, verbunden mit allen guten Wünschen für 2016 !
    Gerd aus Gera

  • Gilbert
    21. Dezember 2015

    Vaillant – nach meiner leidvollen Erfahrung kann ich Qualität und Service nur als katastrophal bezeichnen. Da unser örtlicher Heizungsinstallateur nicht mehr existiert, mussten wir Reparaturen stets über den Werksservice von Vaillant durchführen lassen
    Unsere Brennwertheizung VC246E (installiert 2000) fällt seit dem Kauf regelmäßig mindestens 1-2 mal im Jahr aus. Wir hatten nahezu das gesamte Spektrum möglicher Fehlercodes. Auffallend oft mussten defekte „Dioden“ durch den KD getauscht werden. Kontaktaufnahme mit dem Vaillant Service gestaltete sich ausgesprochen kundenfeindlich. Terminzusagen sind nicht verlässlich:

    Juni 2015: Hauptsteuereinheit musste gewechselt werden. Weil der KD-Techniker diese nicht mit hatte, erfolgte die eigentliche Reparatur erst 2 Tage später. Kosten: um 700 €.
    Nun sitzen wir wieder seit 4 Tagen ohne jegliche Heizung in unserem Haus, seit dieser Zeit ist zum „Ausgleich“ die Wassertemperatur im Speicher auf absurde 85 Grad gestiegen (vorher etwa 60 Grad). Der Firmen „service“ wurde (mit jeweils langer Warteschleife am Telefon) 2mal über den Notstand informiert, ein KD-Mitarbeiter hat mit uns aber noch nicht Kontakt aufgenommen.
    Was ist denn nur mit dieser Firma passiert?? Welchen Stellenwert haben denn da noch Produktqualität und Kundenservice?

    Meine Heizung wird vielleicht in den nächsten Jahren „den Geist aufgeben“. Die neue Heizung wird aber ganz bestimmt von einem anderen Hersteller kommen!

    Wie lange diese „Gurke“ von Heizung noch halten mag

  • RysRa
    3. Dezember 2015

    Hält dieser Kundendienstmonteur von Vaillant es nicht mal mehr für nötig, den Kunden mindeste zu informieren, sobald er die „Beschwerde“ von der Zentrale erhalten hat???
    Riesen Sauerei, na warte, wenn er kommt, schmeiß ich ihn gleich achtkantig wieder raus, diesen Trottel. Das nennt sich Weltfirma? Das ich nicht lache….es war ein Fehler sich für Vaillant zu entscheiden, jedes Jahr eine Reparatur an einer 5 Jahre “ jungen“ Heizung…..jetzt wohl Platine defekt….
    Meine Meinung zu Vaillant? > Sonderlich und keineswegs Serviceorientiert…..Von Kundendienst lebt das Unternehmen letztlich….vom Verkauf der Geräte nicht so sehr.

  • Anna G.
    27. November 2015

    Hallo, habe grade „nette“ Erfahrung mit dem Vaillant-Kundendienst gemacht. Zu meine Geschichte: wir haben am 25.11 ein Wartungstermin für Heinzug gehabt, der Service Techniker Hr.R.war auch da(ich leider nicht,sondern nur mein Schwager,der ihn eingelassen hat), hat die Wartung gemacht, seit dem funktioniert die Heizung nicht mehr. Die Heizkörper werden nur zu 1/3 lauwarm sonst eiskalt, habe Kundendienst angerufen, nach fast 50 min. Wartezeit endlich eine Dame am Telefon, die das weiter an den Hr. R leitet und der meldet sich bei mir. Was er auch Stunde später gemacht hat, wusste auch gleich wo das Problem liegt: ist wahrscheinlich Wartehahn bei der Wartung kaputt gegangen( was lt. Hr.R. von Vaillant nicht so selten ist) , auf die Frage : warum hat er es nicht gleich ausgetauscht oder wenigstens die Heizung richtig überprüft, bevor er gegangen ist, kam die Antwort

  • Stephanie Rüdiger
    16. Oktober 2015

    So Nachtrag zum Warmwasserboiler von Vaillant:
    Nachdem der Installationbetrieb keinen Termin bekommen hat, habe ich selbst beim Vaillant-Service angerufen.
    Habe nun einen Termin am 23.10 bekommen!!!
    Also noch eine Woche ohne Warmwasser.
    Auf meine Nachfrage warum der Installationbetrieb nicht einfach die Freigabe bekommt, einfach ein neues Gerät anzuschließen.
    Pampige Antwort:
    Nein, sonst bezahlen Sie den Boiler aus eigener Tasche.
    Das ist doch SERVICE AM KUNDEN.
    Das Ding ist gefährlich (Wasser tropft von den Heizelementen auf die Elektronik ).
    Aber egal wo ich bei Vaillant angerufen habe, überall nur blöde Ausreden vom Service.
    Wie “ Denken Sie sie sind der einzige Mensch mit einem kaputten Boiler“.

    Echt enttäuschend von einer angeblichen WELTFIRMA.

  • Stephanie Rüdiger
    15. Oktober 2015

    Am 09.10 wurde durch ein Vaillant Fachbetrieb ein neuer Warmwasserboiler montiert.
    Am 10.10 gab dieser „neue“ Boiler den Geist auf.
    Fachbetrieb kam und sah das Wasser an den Heizelementen heraus lief.
    Anruf beim Vaillant-Service da es ja ein neuer Boiler ist. Aussage von Vaillant:
    Der Boiler muss hängen bleiben und ein Werksservice muss sich dass ansehen.
    Bis heute hat sich niemand bei mir gemeldet.
    Ein neuen Boiler darf nicht montiert werden da sonst der defekte nicht als defekt angesehen werden kann.
    Also seit knapp einer Woche kein Warmwasser.
    Und das mit 4 Kindern im Haushalt!!!

    Wo kommt denn dieser angebliche
    TÜV getestete Service her???

    Aber nicht vom Service!!!

  • René Rackel
    12. Oktober 2015

    Auf Druck meines Händlers war der (wirklich freundliche) Vaillant-Monteur da. Konnte aber keinen direkten Fehler feststellen. Da ein Hydraulik-Fehler weitestgehend ausgeschlossen werden konnte und wohl die Elektrik das Übel ist, hat er mal versuchsweise eine neue Platine eingesetzt. Das ging auch ca. 1 Stunde gut – dann war der Ofen wieder aus. Morgen kommt der gute Mensch vom Vaillant Service wieder und baut Hydraulik-Ersatzteile ein. Beten und hoffen ist angesagt :-) Kostet neben 2 Urlaubstagen sonst nichts :-(

  • René Rackel
    12. Oktober 2015

    Ich schließe mich dem letzten Kommentar vollends an. Und nicht nur das: Das war mein erster und letzter Kontakt zum Vaillant-Service. Bereits am Anfang des Gespräches hat mich die Dame vom Service regelrecht beschimpft, gedroht (das wird richtig teuer für sie, wenn der Monteur abends kommt – und das entscheidet der alleine, der hat 24-48 Stunden Zeit dazu). Notfall, haben wir nicht, sagte sie. Ich aber, sagte ich. Dann sagte sie noch: Das ist ihr Problem, wenn es kalt ist. Der Vaillant Monteur ruft sie in 24-48 Stunden an und macht dann einen Termin. Und der kann dann auch erst in 5 Wochen sein. Es geht um den Ausfall einer gerade 2 Jahre alten Vaillant Heiztherme (atmotech exclusiv) und gerade noch im Garantiezeitraum. Und das bei den momentanen Temperaturen. Mir tun alte Menschen leid, die von so einem Nicht-Kunden-Dienst betroffen sein könnten. Gottseidank kann ich alles über meinen Händler regeln, der das für mich regelt. Aber direkt von Vaillant abhängig sein: Kann ich dringend von abraten!!! Und das werde ich auch noch weiter publizieren, darauf gebe ich Garantie!!!

  • Annemarie
    9. September 2015

    Ich kann die Firma Vaillant als Fachfirma nicht empfehlen, da der Service sehr schlecht ist. Besonders die Bearbeitung bei der Kundendienstanforderung erfordert Zeit und Nerven, vor allem da die Mitarbeiter der Servicehotline keinerlei Interesse haben Ihre Kunden einigermaßen freundlich und schnell zu bedienen.

  • Fahnert; Heinrich
    8. September 2015

    Guten Tag … es war heute Einer!
    Wir betreiben seit vielen Jahren einen Vaillant VK Niederdruckkessel ohne größere Probleme. Den jährlichen Service / Wartung führt immer ein Service-Partner von Vaillant aus.
    Bei der letzten Störung, sicherheitsrelevant, war dieser aber überfordet und hat den Vaillant KD hinzugezogen.

    D.h. am 07.09. morgens Anmeldung durch den Service-Partner per Internet und warten.
    Da es, nach schon mehreren Tagen, ohne Heizung recht frisch im Haus wurde und der Kessel ab und an mal „Feuer spuckte“, hatte ich keine Lust länger zu warten und habe im Service-Center angerufen.

    ca. 10:00 Uhr Frau G., freundlich und kompetent, hat den Auftrag in Absprache mit mir konkretisiert (Sicherheitsrelevanz).

    ca. 13:00 Uhr Herr H., freundlich, kompetent und kundenorientiert informierte mich über die Zuordnung des KD-Technikers, der mich demnächst zwecks Terminvereinbarung anrufen würde.

    ca. 15:50 Uhr Frau D. freundlich, kompetent und kundenorientiert hat mir mitgeteilt das der Auftrag, aus betrieblichen Gründen, einem andern KD-Techniker zugeteilt werden mußte. Trotzdem ich mich darüber unerfreut geäußert habe hat sie sich informiert und mir baldigen einen Anruf zur Terminabsprache versprochen.
    ca. 16:00 Uhr der KD-Techniker Herr L. ruft an, wir vereinbaren für
    den 08.09. ca. 11:00-13:00 Uhr einen Termin.

    08.09.2018, Herr L. war entsprechend Vorankündigung pünktlich vor Ort und hat den Fehler kompetent und schnell behoben.
    Er hat Kabel und den Zündtransformator ersetzt. Nach einer guten halben Stunde lief die Heizung wieder ohne Störungen,
    ob das auch längerfristig so sein wird weiß ich natürlich nicht.
    Aus derzeitiger Sicht … ALLES IN ALLEM Top Leistung!

    Ein PROBLEM das durch die Chefetage behoben werden sollte:
    Die Organisatio, das heißt die einfache Erreichbarkeit und Rückinformation zu den Terminabsprachen sollten vereinfacht / verbessert werden.
    Der Endkunde sollte dabei König und nicht Bittsteller und Sucher in der Dienstleistungswüste sein.
    Dann gibt es bestimmt noch mehr zufriedene Kunden wie mich.

  • Uhlemann, Harald
    4. Mai 2015

    Guten Tag,
    seit Ende letzten Jahres betreibe ich eine Eco Power 1.0 Kraft-Wärme-Kopplungsanlage von Vaillant.
    Damit ich den eingespreisten Strom von der TEN (ThüringerEnergieNetze) vergütet erhalte, wird die Zählernummer meiner Anlagte benötigt. Ohne diese gibt es nach den Förderrichtlinien keinen Cent.
    Meine Versuche beim Vaillant Service, mir zu beschreiben, wo ich diese Nummer finden kann, konnte bisher kein Mitarbeiter für mich klären. Das ist ein Armutszeugnis!
    Mit freundlichem Gruß
    Harald Uhlemann

  • K.M.
    27. April 2015

    Ich habe eine Vaillant VWL101/3S mit Ausseneinheit. Seit dem Einbau 2012 reklamiere ich nun schon den Schallpegel der Ausseneinheit. Laut Verkaufsprospekt „flüsterleise“, wurde nun bei einer Schallmessung 63db festgestellt.Messung erfolgte mitte Februar 2015. nach 5 Wochen fragte ich nach wie es nun weitergeht. dann wurde mir lediglich das Messergebnis zugesandt, mit dem Hinweis, binnen 2 der weiteren VorgehensweiseWochen über weitere Vorgehensweise durch Serviceleiter informiert zu werden. Natürlich wieder nichts. Nach einer weiteren Anfrage bekam ich eine E-Mail in dem es wieder hies, daß in binnen einer Woche Kontakt wegen weiterer
    Vorgehensweise hergestellt wird. Die Frist ist wieder abgelaufen. Kein Kontaktanruf ! Kein Service !
    Kundendienst ? So Kann man Vaillant nicht weiterempfehlen

  • Mattisseck
    27. April 2015

    Vaillant Service? welcher Service. Statt 2 Wochen wartet man 4 Wochen. Nach der Neuumstellung musste ich 6 Tage warten um überhaupt einen Termin machen zu können. Bei Totalausfall der Heizung plus Warmwasser soll es keinen Notfalldienst geben erst in 3 Tagen wollen sie kommen an einem Termin der zur Wartung sowieso schon geplant ist! Service? Frechheit. Haben nicht genügend Leute und wir sollen deshalb frieren und stinken? Oder kalt duschen und baden und waschen und unsere Kinder können sich ja wärmer anziehen.. oder wie?

  • Jakob
    16. April 2015

    Ich wollte meine Vaillant Heizung reparieren lassen und habe den Werkkundendienst gerufen. Er hat höchstens eine halbe Stunde dafür gebraucht und der Fehler wäre behoben. Er hat gesagt, dass die Leiterplatte defekt wäre. Am Ende gab es eine Rechnung in höhe von 583,35 Euro. Die Heizung lief 6 Stunden und war dann wieder kaputt! Ich habe nun wieder Kontakt zu Herrn K. aufgenommen und er meinte dann, dass es ein anderer Fehler ist (F29, Wasserdruck). Nun wäre also das Ausdehnungsgefäß kaputt, dies zu erneuern würde jedoch wieder min. 700 Euro kosten. Meine Frage war nun, ob es sich überhaupt lohnt die Heizung zu erneuern, da meinte er es wäre günstiger eine neue Heizung zu kaufen, wenn ich diese auch über Vaillant kaufe, bekomme ich die 583,35 Euro erstattet. Alles wurde dann umgesetzt, ich habe eine neue Heizung gekauft und eingebaut und habe Vaillant die Rechnung zugesandt. Diese haben jedoch nur 154 Euro übernommen und ich bin auf den restlichen Kosten sitzengeblieben. Ich plane in den nächsten 3 Jahren mehrere Heizungen auszutauschen, für mich kommt aber keine von Vaillant in Frage.

  • Harry
    31. März 2015

    Seit 2009 habe ich eine Anlage Vaillant Vkk eco VIT…und damit ein konstantes Dauerärgernis im Haus. Diese Anlage funktioniert 2 Jahre,dann fällt der CO Sensor aus , mit schöner Regelmäßigkeit .(2011,2013,2015.) Bis 2013
    erhielt man noch einen Servicebericht vom Monteur,jetzt darf man am Laptop unterschreiben ohne zu erkennen was unterschrieben wird!!!! Man muß sich
    auf die Aussage des Monteurs verlassen. Angeblich habe ich nun eine umwelfreundliche ,energie-und ressourcenschonende Anlage ,-wers glaubt. Die angeblich eingesparten Kosten für Energie etc.
    sind nunmehr beim Anlagenhersteller durch die Reparaturkosten verlagert.
    Auch eine Form von Effektivität! Und Übrigens – der angebotene Service
    für Rückfragen zur Rechnung ist gelinde gesagt eine Katastophe
    Ansage“Alle Leitungen sind besetzt,Der Anruf kann nicht ausgeführt werden“ Dort hat man gut zu tun! Zwischenzeitlich ist aber bekannt ,das in der Vergangenheit mehrere Anlagen umgerüstet wurden , um diesen Fehler zu beseitigen.Meine Anlage ist also kein Einzelfall ,im Gegensatz zu
    den übereinstimmenden Beteuerungen der Monteure.
    Fazit . Auch so kann man seine bisherigen Kunden vertreiben!

  • Scholz
    23. März 2015

    Habe im Neubau eine Vaillant Anlage auroCompact einbauen lassen. Der Knopf warmwasser Regeln ging innerhalb von zwei Jahren dreimal defekt. Auf Nachfrage beim Kundendienst sehr schlechte Auskunft ( man sollte den Namen Kundendienst nicht tragen) .keine Hilfe erhalten. Denn nur wechseln ist wohl nicht die Lösung. Andere Firmen haben einen wirklichen Kundendienst.
    Aber ich habe die Hoffnung auf eine Lösung von Ihnen nicht aufgegeben.

    Scholz

  • Susann
    19. Dezember 2014

    Hatten 1 Wo. lang Probleme mit der Vaillanttherme (Bj.2004). Fehlermeldungen F28 und F29. Heizung ging immer wieder aus. Unsere Sanitärfirma des Vertrauens war mittlerweile ratlos & uns war kalt. Gestern Abend 20.00 Uhr Anruf beim Kundenservice Vaillant, heute morgen war der Techniker da & die Heizung funktioniert prima. Toi,toi,toi ! Ein Schlauch war verstopft. Nachdem ich die Bewertungen in diesem Forum gestern Abend gelesen habe, hatte ich nicht viel Hoffnung aber wir sind eines Besseren belehrt wurden. Service top !!!

  • Heinz
    13. November 2014

    Die Vaillant Service-Nummern ruft man an, dann erhält man andere Rufnummern von Fachleuten und dann hört man dort wieder andere Rufnummern um schließlich nach 10min Wartezeit zu erfahren, dass dieser Service-Berater nur mit dem Fahchandel kommuniziert.
    Warum gibt man denn überhaupt ServiceNummern an, die jedermann/frau anrufen kann?
    Der Vaillant-Service ist wirklich zu optimieren.

  • Götz D. Dittrich
    10. Juli 2014

    Eine Produkt ist gut, wie sein Kundendienst gut ist….und der ist in diesem Fall eine Zumutung!

    Ein direkter Kontakt bezüglich einer Terminabsprache zum Vaillant Monteur ist nicht möglich. Man hat einige Tage telefonisch immer in Dauerbereitschaft zu sein, bis einem die Gnade eines Monteurs zu teil wird, der einem dann einen Termin zuweist. Wenn man den Termin nicht wahrnehmen kann, weil man gelegentlich auch noch andere Verpflichtungen hat als für Vaillant in Dauerbereitschaft zu sein, geht das Spiel von neuem lost. Es ist zermürbend.

    Wenn dann ein Termin zustande kommt, wird einem zuerst mitgeteilt, daß man sofort mit EC Karte zu zahlen hat; danach fragt man dann nach dem eigentlichen Reparaturgrund. Wenn man nach der Reparatur brav gezahlt hat und auch noch – offensichtlich unverschämterweise – eine Rechnung verlangt, weil man Rückerstattungsansprüche hat, die aber nur gegen Rechnung geltend gemacht werden können, wird einem mitgeteilt, daß diese per Post zugestellt wird, aber erst nach ca. 14 Tagen, weil man – so der zynische Kommentar eines Vaillant Kundendienst-Mitarbeiters – auch noch andere Rechnungen schreiben müsse!

    Gegen solche unseriösen Strukturen ist man als Kunde bzw. Inkasso-Objekt machtlos! Nie wieder Vaillant! Es gibt genügend Konkurrenz!

  • Joan O.
    6. Dezember 2013

    Wir überlegen gerade uns ein zweites Vaillant Gerät für den Ausbau unseres Hauses anzulegen,da wir bereits mit dem ersten (Gas-Wand-Kombitherme von 1989) sehr gute Erfahrungen gemacht haben in puncto Qualität ,auch was den Service betrifft.
    Wir wohnen im Raum Wien und es gab nie ein Problem mit den Termin,wenn etwas ausfiel,dann standen die Service Techniker am selben Tag,nur einmal am kommenden Morgen vor der Tür.
    Ich persönlich kann mich nur überwiegend positiv äußern,allerdings wunderte es mich nicht,da man meist nur eine Plattform sucht,wenn man schlechte Erfahrungen gemacht hat,andersrum würde man sich nicht die Mühe machen.

  • Hubert
    27. August 2013

    Vaillant verkauft Gasthermen und bietet einen Vaillant Service an – dieser arbeitet bis 15:30 Uhr!!! Welcher normale Mensch der arbeitet ist da schon zuhause?? Absolute Frechheit, dazu unfreundliche, arrogante und pampige Mitarbeiter.
    Sitze seit Tagen ohne Warmwasser zuhause.
    NIE WIEDER VAILLANT!!

  • Rolf Pommerening
    13. August 2013

    Ich kann die schlechten Beurteilungen nur bestätigen.

    Meine Anlage funktionierte nie richtig und ich wurde immer nur vertröstet. Einen Servicetechniker von Vaillant habe ich nie gesehen, trotz vieler Versprechen. Man kommt an den Vaillant Service nur schwer ran und wird dann vertröstet. Ich werde nie wieder etwas von vaillant kaufen.

  • Melf
    15. Juli 2013

    Service,von welchem Service sprechen hier alle? Termine werden nicht eingehalten von dem Vaillant Service, der Ersatztermin, 5 Wochen später, passt uns nicht. (Reise) Da ein Wartungsvertrag besteht bin ich um so mehr verwundert, wie man mit KUNDEN umgeht.

  • Nico
    17. Mai 2013

    Habe seit mehr als 4 Wochen eine defekte Gastherme. Die ersten beiden Wochen komplett ohne Warmwasser!!!!!!! Und das mit einem Kleinkind zu Hause. Jeden Tag da angerufen und immer die selbe Antwort bekommen: „Wir geben es weiter!“ Als der Monteur vom Vaillant Service nach 2 Wochen kommt, sagt er es sei doch alles okay. Er hätte alles getestet und es würde alles ohne Probleme funktionieren (Ich war selbst nicht dabei, nur ein Freund, da ich selbst nicht daheim sein konnte). Das klacken das ich gehört hatte, läge angeblich an einer verkalkten Leitung. Als ich wieder daheim war, mach ich die Therme an und nichts funktioniert. Es klackt wie verrückt und Therme geht in Störung. Nun rufe ich wieder täglich an seit heute genau 2 Wochen und wieder die selbe Antwort!!! Jetzt geht zwar Warmwasser, ABER nur mit einem mörderischen schnellen Klacken während des Betriebes. Wer macht schon gern so eine Gastherme an wenn es wie verrückt unbekannte Geräusche von sich gibt? Bis zum jetztigen Moment hat mir niemand wirklich geholfen.
    Außerdem tropft seit mehr als 2 Monaten irgendeine Leitung!!!
    Solch eine Firma sollte ohne Wenn und Aber geschlossen werden!!!!!

  • Braun
    21. November 2012

    Wenn ich die Vaillant Service Hotline anrufe, soll ich die nächsten Tage telefonisch erreichbar sein, bis sich ein Monteur meldet und einen Reparaturtermin mitteilt. Das heißt ich soll mir 3 Tage Urlaub nehmen und darf mein Haus nicht verlassen. Einen Reparturtermin wird mir von der vaillant Service-Stelle nicht mitgeteilt. Aufgrunddessen, werden ich in meine nächsten Wohnungen niemals mehr Vaillant geräte einbauen.

  • Maurer
    19. September 2012

    Teil einer Gasleitung wurde durch Werkskundendienst teuer getauscht,Ursache liegt unserer Meinung nach konstruktionsbedingt bei der Therme.Kontakt mit Vaillant schriftlich und zigmal per Email, außer dem automatischen „wir haben ihre Nachricht erhalten “ seit über 3 Monaten null Reaktion !
    Das ist GANZ SCHLECHTER Kundenservice

  • Albrecht Bienzle
    21. August 2012

    Am 19.8.12 fiel mittags innerhalb der 2-jährigen Garantiefrist das Heiz- und Warmwassergerät atmotec exclusiv aus. Der Stördienst der GHG stellte den Defekt der Gasarmatur fest. Der Monteur konnte bei Vaillant am Sonntagnachmittag niemand erreichen, erst am Montagmorgen nach einer Viertelstunde am kostenpflichtigen Band der Hotline konnte er die Fehlermeldung abgeben. Die offensichtlich fachlich unkundige Service-Hotlinemitarbeiterin erklärte mir, dass ein, zwei Tage Wartezeit normal wären, dafür musste ich auch eine Viertelstunde kostenpflichtig warten. Jetzt haben wir Dienstagmittag und es hat sich immer noch niemand gemeldet. –> nie wieder Vaillant!

  • Bierdi
    10. August 2012

    Also ich kann nur von Vaillant abraten. Habe persönlich sehr schlechte Erfahrungen mit Vaillant gemacht. (Serviceleistung,….)

  • P.M.
    26. Juni 2012

    Fehlerhafte Ersatzteile und schlechter Service!
    Das sind leider die Prädikate, mit denen ich ab heute das Unternehmen Vaillant in Verbindung setzten werde.
    Wenn Sie schon fehlerhafte Ersatzteile produzieren, dann sollten doch wenigsten die Callcenterleute freundlich sein und was das wichtigste ist, der Vaillant-Werkkundendient zuverlässig. Ich sitze seit zwei Tagen in meiner Wohnung ohne Warm-Wasser und warte darauf, dass sich ein Installateur gnädiger Weise bei mir meldet und verkünden lässt, wann er denn gedenkt, hier mal aufzutauchen!

  • Elli
    25. Mai 2012

    Dieser „Kundenservice“ Vaillant ist eine Frechheit, im Herbst vergangenen Jahres habe ich um die Wartung eines Warmwasserspeichers in meiner Mietwohnung gebeten, Termin wurde vereinbart, Mieter informiert, … der Monteur kam und hatte keine Ahnung, was er bei der Wartung erledigen muss und fuhr wieder weg.
    Im Januar vereinbarte ich einen neuen Termin, die Ausrede hieß, der Monteur sei krank gewesen, die verantwortliche Angestellte habe die Arbeitsstelle gewechselt, das Ersatzteil sei nicht bestellt, … Neue Terminverinbarung, …
    Dann wurde ich schwer krank und hatte wenig Zeit, um die Ausführung zu überwachen. Nach heutigem Telefonat mit den Mietern: die Wartung durch den Vaillant Service ist bis heute nicht erfolgt.
    Ich bin gespannt, welche Ausrede heute kommt.

  • Gelika
    9. Mai 2012

    Den schlechten Vaillant Service kann ich auch nur bestätigen.Heute war ein Monteur hier, um herauszufinden, warum meine Gastherme nicht anspringt. Da er sich nicht ganz sicher war, hat er in 1 1/2 Stunden mehrere Male versucht, bei der Hotline anzurufen, was ihm aber nicht gelungen ist.
    „Klasse Service“.

  • Andreas Goletzki
    23. März 2012

    Mein Ärger mit dem Vaillant Service in Kurzform: Brennwertkessel ging am So. mit F28 immer wieder auf Störung. Verkleidung abgenommen und das Übel entdeckt, die Brennerplatte war verzogen und heiße Gase hatten schon die Luftzuleitung und den Abgassammler in Mitleidenschaft gezogen. Montag Kontakt zu Vaillant und Techniker bestellt. Der war dann am Di. vor Ort (ich leider nicht) und wechselte dann munter drauf los. Brennerplatte ok, Zuluft ok, Abgassammler ok, Schnellentlüfter ok und dann tauschte er doch glatt den kompl. Wärmetauscher mit aus. Seine Messungen hätten ergeben das dieser wie die Brennerplatte verzogen sei, die alten Teile nahm er mit. Am Mi. hab ich ihn gleich angerufen und gefragt wie er den Verzug denn gemessen hätte, dies konnte er mir nicht erklären sondern kam mit Ausflüchten wie „das sei Vorschrift bei so einem Schaden“. Am Ende, als ich ihn aufforderte den alten Wärmetauscher wieder zu mir zu bringen wurde er pampig und meinte es seien halt Erfahrungswerte, denn eine Messmethode konnte er mir nicht nennen. Heute lag das Teil vor der Tür und siehe da, Messungen mit einer digitalen Höhenmessuhr (wie gut das ich eine QS-Abteilung leite) ergaben kaum messbare Abweichungen. Mal sehen wie sich Vaillant zu der Sache stellt, werde die Firma gleich morgen anrufen und sie auffordern das neue Teil wieder auszubauen.

  • Roger
    16. Februar 2012

    Vorläufiges Ende der Geschichte.
    Heute ist der 16.02. Der am 09.02. von Vaillant aufgenommene Kundendienstauftrag ist bis heute nicht ausgeführt. Es ist einfach niemand gekommen. Die Heizung lief dann bei „höheren“ Außentemperaturen (wenige Minusgrade) wieder von allein an.
    Ob Vaillant merkt, daß für eine vergebene Auftragsnummer kein Kundendienst erfolgte ?

  • Roger
    11. Februar 2012

    Heute ist der 11.02.2012. Der am 07.02. über den Kundendienst gerufene Techniker kam am 08.02. Noch am selben Abend ist es der Heizung bei -3°C zu kalt („Außentemperatur zu niedrig“) und sie schaltet ab. Ergebnis: Ausgekühlte Wohnung am morgen. Also Kamin anheizen. Am Tag lief sie dann wieder und wir waren guter Hoffnung. Am Morgen des 09.02. wieder alles kalt, also Kundendienst benachrichtigt. Da kam aber niemand am 09., auch nicht am 10.02. und heute ist der 11.02.
    Noch immer wird mit Kamin geheizt.
    GeoTherm – eine Heizung für die Karibik ohne wirksamen Kundendienst ? Und wenn man diesen anruft, erhält man eine Auftrags-Nr., aber keinerlei Angaben zur zeitlichen Disposition. Man muß also disponibel sein. Und wenn man dies war und niemand kommt, muß man den Kundendienst anrufen und das gleiche Spiel geht von vorn los.
    Ich werde weiter berichten.
    Die Geschichte

  • Martin
    9. Februar 2012

    Gute Erfahrung, beim Vailant Kundendienst wohl eher fehl am Platz. Ich habe die Firma Vailant als Fachhandwerker gerufen, da wir mit unseren Mitteln unseren Kunden leider nicht so schnell helfen konnten. Aussage vom Vailant Kundendienst am Telefon war Wörtlich da meldet sich heute, spätestens jedoch morgen jemand. Zwei Tage später hat sich die Kundin bei uns gemeldet ob sie denn überhaupt noch mit einen „Profi vom Hersteller“ (wie ich ihn Fälschlicherweise nannte) kommt.
    Wir sind gespannt ob sich von der Firma Vailant überhaupt noch jemand meldet.

  • Roger
    8. Februar 2012

    Heute ist der 08.02.2012. Am 07.02.2012 rief ich den Vaillant Kundendienst an, weil meine Heizung geotherm (09/2011 eingebaut) seit dem Nachmittag des 06.02. nicht mehr lief. Die Außentemperaturen lagen bei -15 … -10 °C.
    Nach längerem Warten meldete sich jeweils eine Frauenstimme mit dem Hinweis „Einen Moment bitte..“, nachdem ich die Situation dem Vaillant Kundendienst geschildert habe. Dann wieder langes Warten, bis die Verbindung unterbrochen wurde. Erst beim dritten Anlauf kam die gewünschte Verbindung zustande und es wurde eine Auftrags-Nr. vergeben. Auch auf Nachfrage konnte wurde keine Zeitspanne für den angekündigten Techniker benannt. Das heißt dann wohl zwangsläufig, alle Termine absagen und berufstätig sollte man auch nicht sein.
    Nun ist heute der 08.02. 10:30 Uhr. Ein Vaillant Techniker war bis jetzt nicht hier.
    Wir haben noch zwei Kaminöfen, sonst wäre es uns und der Fußbodenheizung vielleicht schon dreckig ergangen.
    Aber Vaillant ist „TÜV Service tested“, wie im Internet zu lesen ist. Prima, wer sich davon erwärmen lässt. Uns hat es bisher nicht geholfen, nur Bekannten, die sich nun doch für ein anderes Fabrikat entscheiden.

  • Vadderfritze
    6. Februar 2012

    Ca. 1 Stunde nachdem ich mein Problem dem Vaillant Werkskundendienst geschildert hatte rief mich der zuständige Monteur zurück und bot mir an, sofort kommen(obwohl es sich nicht um einen Notfall handelte). Keine halbe Stunde später war er da und löste das Problem innerhalb kurzer Zeit. Bin begeistert vom Vaillant Kundendienst!
    Freundliche Grüße aus Kassel

  • Fröhlke
    1. Februar 2012

    Ich habe heute den Werkskundendienst wegen einer defekten Therme angerufen, weil der Klemptner die Reparatur wegen der Teile nicht so schnell ausführen konnte (wie er sagte). Der Kundendienst kam nach etwa 2 Stunden und hat die Reparatur sofort ausgeführt. Bin zufrieden.

  • Ottomar Henning
    18. Januar 2012

    Hallo Vaillant,

    seit dem 06.01.2012 13:22 Uhr ist mein ecoPOWER 1.0 komplett ausgefallen. Die Regelung ist defekt. Der Vaillant Kundendienst ist seit diesem Tag informiert.

    Aktueller Status:
    Der Vaillant-Werkskundendienst ist weiterhin nicht in der Lage, die defekte Regelung zu reparieren: „Die benötigte Leiterplatte ist leider nicht verfügbar“
    Was ist bloß mit Vaillant los, haben Sie es nicht mehr nötig?

    PS: Wir müssen unser Haus, dank Vaillant, weiterhin provisorisch beheizen. Eine Fußbodenheizung ohne jede Regelung, wirklich eine tolle Leistung, Vaillant.

    Ottomar Henning

  • David Zinnecker
    9. Dezember 2011

    Hallo. Ich habe ein Problem am 09.12.2011 gehabt und habe bei der Vaillant Kundendienst und Service Hotline angerufen. Ich habe ca. 45 Minuten gewartet und nichts ist passiert bei der Vaillant Hotline passiert . Also ich kann nur sagen für mich ist das eine Art Abzocke. Nie wider würde ich mich für vaillant entscheiden und niemanden empfehlen.

  • Sukran Yokus
    25. November 2011

    kundendienst in der türkei ist das allerletzte. ich habe einen wartungsvertrag bis 2016. bisher war der service kein einziges mal hier und das gaskombi wurde nicht gewartet. seit einer woche funktioniert das geraet nicht. der service kommt nicht nach 18 uhr. von wegen 7×24 stunden service- das habe ich alles umsonst bezahlt. ich friere weil ich so blöd war, das geraet von vaillant zu kaufen. heute habe ich den kundendienst angerufen, wann am samstag der service kommt, die antwort ist nicht zufriedenstellend, ich soll morgen nocheinmal anrufen. wozu habe ich einen platinwartungsvertrag abgeschlossen und alles vorausbezahlt, wenn der service nicht kommt? ich habe das geret im april 2009 gekauft, kein einziges mal war der service da, eine wartung waere nicht nötig, das geraet waere so gut, das war die antwort auf meine frage.. seit einer woche warte ich, und ich habe zum schluss gedroht, ich werde mich an vaillant deutschland wenden, falls sie nicht kommen- vieleicht hilft dieses schreiben. aber sie müssen verstehen, dass der service vom call center eine zumutung für den kunden ist. null interesse und null lösung – nehmen sie sich ein beisp,el an buderus- da ist der service wirklich, was er verspricht und nicht so verlogen wie bei vaillant. ( service bezahlt für null service)

  • Hook
    17. November 2011

    Es war ein Kundendienst Monteur vor Ort
    hat eine komplett falsche Diagnose gestellt.
    Jetzt frag ich mich natürlich, wieso ein direkt
    Kundendienst von Vaillant, seine eigenen Anlagen nicht kennt.

  • .
    14. November 2011

    Es kann nicht sein, dass ich, ohne jegliche Rückmeldung des Vaillantmitarbeiters der hier seit Stunden auftauchen sollte, um 19.45 Uhr immer noch in meiner eiskalten Wohnung sitze, mir die Knochen weh tun. Vor Stunden hat die vom Vermieter beauftragte Firma der Firma Vaillant Bescheid gesagt, dass die Wasserpumpe der Heizung im Keller nicht mehr funktioniert und dadurch die Heizung i.d.Wohnung kalt bleibt. Mir wird immer nur gesagt der Mann sei unterwegs, ob er sich denn noch nicht gemeldet habe. NEIN hat er überhaupt noch nicht und die Vaillant Hotline ist auch nicht zu erreichen was eine Zumutung in einer solchen Situation ist. Mir tuen die Nieren weh, es sind Minusgrade und ich erwarte seit Stunden nicht mehr als einen Anruf wie lange es noch dauern wird. So etwas darf es in dieser Form nicht geben, das ist das Lezte.

  • Albert
    12. Oktober 2011

    Hatte am 11.10.2011 einen Vaillant Kundendiensttermin zwischen 08.00 u. 12.00 vereinbart.Dieser Termin wurde nicht eingehalten(4 Stunden umsonst gewartet).Keine Mitteilung des Vaillant Kundendienstes warum. Anruf beim Werkskundendienst ist eine Zumutung, ewige Warterei in der Warteschlange(Min. 0,14 ct.).Habe dann die Option,mich anrufen zu lassen wahrgenommen.Nachdem ich nach weiteren Stunden das Haus verlassen hatte, war ein Anruf auf dem AB.Man teilte mir mit, der zuständige Kundendienstmitarbeiter sei erkrankt(war angeblich schon längere Zeit bekannt)und ich sollte doch einen neuen Termin vereinbaren.Über die Kundendienstnummer habe ich wieder um einen Rückruf gebeten und nun warte ich und warte ich… Schlechtester Vaillant Service den ich bisher erlebt habe!

  • Bernhard Minski Hausverwaltung, Berlin
    26. September 2011

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich habe als HV bisher mit den neun installierten Vaillant Gasbrennwertthermen soweit keine Probleme gehabt. Ein Austausch von Zweien steht noch für Mai 2012 an. Meine selbstgenutzte Therme erwärmte kein Wasser mehr. Die Garantiezeit war noch nicht abgelaufen. Ich rief meinen Hausinstallateur, der feststellte, dass es wohl an der Speichepumpe liegt.
    Befund wurde der V-Hotline mitgeteilt. Der Vaillant-Kundendienstmitarbeiter kam am nächsten Tag scheckte alles durch und was war die Speicherpumpe war defekt. Er hätte Sie dabei haben können, war nicht so, am nächsten Tag kam er nochmals mit der Pumpe.
    Als ich von Vaillant die Kosten meines Hausinstallateurs erstattet habe möchte, sperren die sich plötzlich.
    Es wurde auch an meinen Angaben gezweifelt. Im Hause Vaillant gab es einen alten Informationsstand ohne Rückfrage wurde dieser mir vorgehalten. Ich stehe nun als Lügner und Bittsteller da, was ich doch wirklich nicht nötig habe.
    Vaillant wer glaubt Ihr denn zu sein ?
    Die nächsten Thermen nur noch von der Konkurenz.

  • Ellerbrock
    31. August 2011

    ich versuch seid 11 uhr die hoteline zu erreich oder drauf gewartet das mich jemand zurück ruft nchts super service!

  • Dirk Schneider
    14. August 2011

    Enttäuschende Erfahrung mit Vaillant Kundendienst!

    Vor inzwischen einigen Jahren wurde eine Vaillant Heiztherme zur Versorgung eines Schwimmbades installiert. Dabei sollten Schwimmbad-, Raum- und Fußbodenheizung jeweils bei Anforderung mit Wärme versorgt werden. Die Anlage heizt, der Brenner läuft zeitweise aber auch ohne erkennbare Wärmeanforderung und das Schwimmbad wird unabhängig von einer Wärmeanforderung geheizt. Wahrscheinlich also eine fehlerhafte Anlagensteuerung.

    Hierzu war der Vaillant Kundendienst nach Erhalt der Problembeschreibung vor Ort – mit dem Ergebnis, dass er einige neue Fachfirmen empfohlen hat, sich selber aber für Steuerung oder Zusammenspiel mehrerer Wärmenutzer nicht zuständig erklärt hat. Sobald eine Fachfirma die Anlagensteuerung in Ordnung gebracht habe, könne der Vaillant Kundendienst auch wieder Routinewartungen übernehmen und die Funktion der Anlage prüfen.

    Bei allem Verständnis, dass Vaillant seinen Vertriebspartnern Aufträge zuschustern möchte: hier bleibt der Kundendienst meilenweit hinter den Erwartungen zurück. Gerade etwas komplexere Fragen zur Steuerungselektronik sollte der Kundendienst und nicht irgendwelche „Fachfirmen“ klären können. Für reine Routinewartungen hingegen braucht niemand einen Werkskundendienst!

  • Hermann Saitz
    19. Januar 2011

    Sie haben die e-mail-Adresse in der Fülle der Angaben so gut versteckt, daß ich sie nicht zu finden vermag.
    Ich habe einen Heizkessel aus dem jahre 1991. Auf der Schaltuhr sind so kleine grüne und rote Reiterlein, mit denen ich die Heizung zeitweilig aus- und anstellen kann. Ich benötige 2 Sätze dieser Reiterlein, da ich zwei Stck. vermährt habe. Wo bekomme ich diese Reiterlein her ?
    Hermann H.Saitz, Nexö-Str. 52 in 99096 Erfurt

  • Hermes
    4. Dezember 2010

    Ich habe keine guten Kundendienst von Vaillant erfahren müssen….
    Mein Warmwasserspeicher wurde im September 2010 von einem Vertragspartner von Vaillant erneuert weil der vorherige Warmwasserspeicher defekt war und es keine Ersatzteile mehr für diesen Bautyp gab.
    Vor 1 1/2 Wochen wurde mein Wasser nicht mehr warm habe natürlcih zuerst geguckt ob die Sicherung vielleicht raus ist aber war nicht der fall.
    Habe dann den Vertragspartner von Vaillant angerufen die Firma kam auch direkt raus und haben nachgeguckt was defekt ist am Warmwasserspeicher.
    Es wurde festgestellt das der Temparaturregler des Gerätes defekt ist.Da ja 24 monate Garantie für den Warmwasserspeicher besteht wurde Vaillant informiert das der Temparaturregler defekt ist und ausgetauscht werdem müsste.Es wurde per Telefon ein Termin für Montag mittag vereinbart ein früherer Termin war nicht möglich.Da ich aber arbeiten musste hat mein Vater dann auf den Mitarbeiter von Vaillant gewartet und der kam erst spät Abends und erklärte dann er könne nichts machen ist zu wenig Strom da.Dienstag mittag kam dann ein Elektriker und hat einfach nur die Stromkabel vom dem Gerät umgepolt was nach der Meinung des Elektrikers auch der Mitarbeiter von Vaillant machen können.Vaillant wurde wiederum informiert.Es hiess am Donnerstag wird dann der Regler ausgetauscht.Es kam nur niemand am Donnerstag von Vaillant mein Vater hat den ganzen tag gewartet und auch den Kundenservice mehrmals angerufen es dauertete ca 10 min bis sich jemand von Kundenservice meldete und da ja jede minute 14 cent kostest wird die Telefonrechnung diesmal ziemlich hoch.An diesen Tag abends kam dann vom Kundenservice eine Entschuldigung und das der benötigte Regler nicht vorrätig sei was ich nicht verstehe weil Vaillant ja informiert wurde das der Regler defekt ist und und Vaillant hatte 1 woche zeit einen Regler zu bestellen.Es ist sehr ärgerlich wenn Vaillant weiss das an diesen Tag jemand wartet und mehrmals angerufen wurden ist und erst Abends nach noch mehr anrufen sagen das das Ersatztel nicht da ist und es erst bestellt werden muss.Sowas habe ich noch nie bei einer Firma erlebt.Es wurde dann mit Vaillant vereinbart das dder Monteuer am samsatg kommt und vorher anrufen soll wann er ungefähr da ist weil man ja auch noch etwas erledigen muss.Der monteur kam auch Samstags nur hat sich nicht an die Vereinbraung gehalten hätte ja sein können das ich noch nicht wieder zuhause gewesen wäre.Für 20 min solange auerte der austausch soviel Stress das muss nicht sein.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Diese Kundendienste könnten Sie auch interessieren