Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3€ tragen Sie zur Erhaltung von kundendienst-info.de bei, und erkennen unsere Leistung für den Verbraucherschutz an. jetzt 3 Euro per PayPal senden. So können Sie uns auch dauerhaft unterstützen.

Philips Service


Der niederländische Konzern Philips beschäftigt weltweit 116 000 Menschen und erzielte im Geschäftsjahr 2013 einen Gesamtumsatz von 23 Milliarden Euro. Damit gehört das Unternehmen zu den größten Elektronikherstellern der Welt.

Der Philips Service

Der Philips Konzern hat für seine Kunden einen umfassenden Philips Service eingerichtet, der Ihnen bei Problemen mit elektronischen Geräten (TV, Multimedia, Faxgeräte, Projektoren, Beleuchtung, Geräte zur Körperpflege) allzeit zur Seite steht. Hinweise zum Philips Kundendienst für Haushalts- und Küchengeräte finden Sie in unserem Artikel Philips Kundendienst.

Haben Sie ein Problem oder Beratungsbedarf zu Ihrem Fernsehgerät oder Lampe der Marke Philips, so können Sie telefonischen Kontakt mit den Kundendienst-Mitarbeitern von Philips über verschiedene Hotlines aufnehmen, sortiert nach Produktkategorie:

Fernseher

Tel.: 040 30187122
Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr, samstags von 9:00 bis 16:00 Uhr.

Multimedia Systeme, Wireless Music Systems, Digital Fotorahmen, Fernbedienungen, PC Produkte, Tragbare Unterhaltung

Tel.: 040 79729990
Montag bis Freitag von 9:00 bis 19:00 Uhr, samstags von 10:00 bis 14:00 Uhr.

Autoradios

Tel.: 0696 641 0332
Montag bis Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr.

Körperpflege

Tel.: 040 808010980

Whatsapp: Hier klicken
Montag bis Freitag von 8:00 bis 20:00 Uhr, samstags von 9:00 bis 18:00 Uhr.

Mutter & Kind

Tel.: 040 808010980
Whatsapp: Hier klicken
Montag bis Freitag von 8:00 bis 20:00 Uhr, samstags von 9:00 bis 18:00 Uhr.

Lichttherapie

Tel.: 040 808010980
Whatsapp: Hier klicken
Montag bis Freitag von 8:00 bis 20:00 Uhr, samstags von 9:00 bis 18:00 Uhr.

Beleuchtung

Für Privatkunden gibt es bei Hue Lampen keinen telefonischen Support mehr. Es wird auf Facebook und Twitter verwiesen. In unserem Test, habe nach 14 Tagen keine Antwort auf unsere Fragen erhalten.(Stand Okt. 2021)
Tel.: 00800/ 7445 4775 (Geschäftskunden)
Montag bis Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr.

Monitore

Tel.: 0696 640 4383
Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr, samstags von 9:00 bis 16:00 Uhr.

Projektoren

Tel.: 0421 83679789
Montag bis Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr.

Diktiergeräte
Tel.: 06103 71068
Montag bis Freitag von 7.00 bis 16.00 Uhr.
Speech Processing Solutions Germany GmbH
Tauentzienstraße 9–12
10789 Berlin

Über ein Online-Kontaktformular auf der Webseite des Unternehmens www.philips.com lässt sich auch per E-Mail mit den jeweiligen Service-Mitarbeitern kommunizieren. Klicken Sie dazu innerhalb der Kategorie, zu der Ihr Philips-Elektrogerät gehört, auf den Button „E-Mail senden“. Die Übersicht für sämtliche Produktbereiche finden Sie über die URLhttps://www.support.philips.com/support/contact/contact_page.jsp?userLanguage=de&userCountry=de

Sie sollten dabei einige Angaben bereit halten, um dem Philips Kundenservice die Problemlösung zu erleichtern:

• Modell und Seriennummer des Gerätes (siehe Typenschild auf dem Gerät)
• Art der Störung
• das Gerätemodell
• Ihre vollständige Anschrift
• Ihre Telefonnummer mit Vorwahl.

Für einige Produktbereiche bietet der niederländische Elektronikkonzern Philips zudem einen Live-Chat an, über den Kunden direkt mit den Service-Mitarbeitern kommunizieren können. Aktivierbar ist der Chat für die Kategorien Fernseher, Mulitmedia, Körperpflege, Mutter & Kind, Lichttherapie, Zubehör und Faxgeräte. Öffnen Sie den jeweiligen Chat über den Button „Chat starten“ innerhalb der gewählten Produktkategorie unterhttps://www.support.philips.com/support/contact/contact_page.jsp?userLanguage=de&userCountry=de

Haben Sie eine allgemeine Anfrage an das Unternehmen oder zu einem bestimmten Philips Produkt, so wählen Sie folgende Rufnummer in der Zeit von Montag bis Freitag zwischen 8.00 bis 20.00 Uhr oder samstags von 9.00 bis 18.00 Uhr:

Tel.: 040 – 80 80 10 9 80 (zum Festnetztarif Ihres Telefonanbieters)

oder schreiben Sie eine E-Mail über das Kontaktformular unterhttps://www.support.philips.com/support/contact/contact_us.jsp?mode=start&formid=CONSUMER&param1=&param2=&param3=&param4=&modelCategory=Allgemeine%20Fragen%20oder%20Unterst%C3%BCtzung&userCountry=de&userLanguage=de&weekDay1=Montag%20bis%20Freitag%2008:00%20%E2%80%93%2020:00&weekEnd1=Samstag%2009:00%20%E2%80%93%2018:00&_dyncharset=UTF-8

Auf der Webseite www.philips.com finden Verbraucher aber noch einiges mehr an Service.

Sie können im Bereich der Unterhaltungselektronik auf einen sehr umfangreichen Produktkatalog zugreifen. Geben Siehttps://www.philips.de/c-m/konsumenten-produktein die Adresszeile Ihres Browsers ein und stöbern Sie einmal in Ruhe.

Haben Sie einen interessanten Artikel entdeckt und möchten ihn erwerben, können Sie sich den Weg zum Händler in ihrem Ort sparen – bestellen Sie bequem über den Philips Online-Shop. Hier finden Sie übrigens auch sämtliche Ersatz- und Zubehörteile für Ihre Philips Geräte. Mit einem dreiwöchigen Rückgaberecht sind Sie auf der sicheren Seite, sollte Ihnen der bestellte Artikel nach der Lieferung doch nicht zusagen. Der Versand ist kostenlos, jedoch nur, wenn der Warenwert der Bestellung 20,- Euro übersteigt.

Erreichen können Sie den Online Shop überwww.philips-shop.de/store

Alternativ können sie natürlich auch einen Fachhändler in Ihrer Nähe aufsuchen, der Ihnen benötigte Ersatzteile bestellt oder Sie bei Fragen zu Philips Produkten berät. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl in die Suchmaske ein und die Philips-Fachhändler in Ihrer Umgebung werden angezeigt. Wer also auf eine persönliche Beratung Wert legt, sollte ohne Probleme einen kompetenten Ansprechpartner finden:https://www.dictation.philips.com/de/support-kontakt/haendlersuche

Zusätzlich bietet Philips für jedes Produkt einen kleinen FAQ-Bereich („Häufig gestellte Fragen“) an. Darin werden die häufigsten Fragen und Probleme sowie deren Antworten und Lösungen aufgeführt. Oft handelt es sich bei Problemen schlichtweg um Bedienungsfehler, die sich auf diesem Wege ohne den Umweg über den Kundendienst beheben lassen. I

n diesem Bereich können Sie außerdem Software und Treiber für ihr Produkt herunterladen. Auch die neuste Firmware für den MP3–Player oder ähnliche Produkte lässt sich auf diesem Wege finden. Hier sollten Sie immer auf dem neusten Stand bleiben. Klicken Sie sich durch die Ober- und Unterkategorien bis zu Ihrem gewünschten Philips-Produkt durch; in der Detailansicht finden Sie den Reiter „Unterstützung“, über den Sie zum jeweiligen Download-Portal und zu den FAQ gelangen. Starten Sie über die URLhttps://www.philips.de/content/B2C/de_DE/support-home.html

Interessant für Philips-Kunden ist außerdem die Möglichkeit, sich online zu registrieren um Zugang zum Portal „My Philips“ zu erhalten. Haben Sie sich einmalig und kostenlos ein Philips Kundenkonto eingerichtet, kommen Sie in den Genuss mehrerer Vorteile:

  • Garantieverlängerung von bis zu einem Jahr möglich, wenn Sie sich innerhalb von drei Monaten nach Kauf eines Philips-Produktes anmelden
  • Rechtzeitige, regelmäßige Informationen zu Philips Aktionen (Sonderangebote, exklusive Rabatte, Gewinnspiele, Produktneuheiten)
  • Newsletter-Abonnement möglich, um mit Tipps rund um ein gesundes Leben und Lifestyle-Trends versorgt zu werden
  • Produkte bereits vor der Markteinführung testen und bewerten.

Zur Online-Registrierung geht es hier:https://secure.philips.de/myphilips/landing.jsp?country=DE&language=de&catalogType=CONSUMER

Wer postalisch Kontakt mit dem Unternehmens aufnehmen möchte, dem steht die Geschäftsanschrift in Hamburg zur Verfügung:
(Achtung! Senden Sie bitte keine reparaturbedürftigen Produkte an diese Adresse!)

Philips GmbH Market DACH
Röntgenstr. 22
22335 Hamburg
oder
Lübeckertordamm 5
20099 Hamburg

Über das Unternehmen

Gerard Philips gründete das Unternehmen im niederländischen Eindhoven unter dem Namen Philips und Co. am 15. Mai 1891. Dabei waren Glühlampen das erste, was die zehn Mitarbeiter von Philips produzierten.

Das Unternehmen wuchs stetig und so trat 1895 mit Anton Philips auch der Bruder von Gerard ein. Das Unternehmen wurde dazu 1912 in eine Aktiengesellschaft mit dem Namen N.V. Philips Gloeilampenfabrieken umgewandelt. Dieser Name hielt sich übrigens bis ins Jahr 1991.Als Philips im Jahre 1918 seine erste Radioröhre auf den Markt brachte, beschäftigte das Unternehmen bereits 4000 Menschen.

Der deutsche Ableger Philips GmbH wurde 1926 gegründet und mit der Übernahme der Hamburger C.H.F. Müller Gesellschaft, konnte man auch im Sektor der Medizintechnik seinen Einstand feiern. 1927 schaffte Philips mit der Vorstellung des ersten Philips-Radios den Einstieg in die Unterhaltungselektronik. Ende der 1920er Jahre hatte jedoch auch Philips mit der Weltwirtschaftskrise zu kämpfen und musste daher sein Vertriebsnetz umstellen.

Bergauf ging es für das Unternehmen im darauf folgenden Jahrzehnt: 1938 präsentierte Philips die ersten Fernseher in einigen Städten. Zu diesem Zeitpunkt waren bereits 45.000 Menschen bei Philips angestellt. Als weiterer Meilenstein auf dem Erfolgsweg des Unternehmens gilt der Trockenrasierer mit dem Namen „Philishave“, der 1939 eingeführt wurde. Den Zweiten Weltkrieg erlebte Philips unter deutscher Zwangsverwaltung. Nach dem Ende des Krieges betrieb das Unternehmen einen rascher Neuaufbau der Produktion.

Im Jahre 1950 trat Philips in den Tonträgermarkt ein. 1982 produzierte man im Presswerk von Polygram, welches zu Philips gehörte, die erste CD. Philips und Sony entwickelten die CD-Technik gemeinsam und produzierten in den nächsten Jahren etwa 200 Milliarden CDs.

In den 1990er Jahren musste Philips eine sehr umfangreiche Reorganisation durchleben. Auch wurde der Firmenname zunächst in Philips Electronics N.V. und anschießend noch einmal in Koninklijke Philips Electronics N.V. umbenannt. Auch wurde der Firmensitz von Eindhoven nach Amsterdam verlegt. Der Konzern ging mit seiner Position im Markt immer weiter in die Richtung von wachstumsstarken Technologien. 2008 wurde die Geschäftsstruktur vereinfacht und in drei Kernbereiche aufgeteilt. Die neuen Kernsegmente sind Lighting, Healthcare und Consumer Lifestyle. Eine Umgestaltung des Firmenlogos wurde in diesem Zuge auch direkt umgesetzt. Heute gliedert sich das Unternehmen grob in drei Sparten: Lighting (Lichttechnik), Healthcare (Medizintechnik) und Consumer Lifestyle (Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte).

Philips beschäftigt in Deutschland gut 7.000 Mitarbeiter in den Standorten Hamburg, Aachen und Böblingen.


104 Meinungen zum Philips Service

  • Karoline Krug
    16. Oktober 2021

    Nach etwas mehr als zwei Jahren nach dem Kauf meines Philips TV (Garantie ist gerade abgelaufen) stellt sich heraus, dass ein neues Mainboard nötig ist. Das würde mehr als 300 € kosten. Damit überhaupt festgestellt werden konnte, was für ein Fehler vorliegt, musste ein Kabel aus Litauen oder Lettland angefordert werden, was 14 Tage dauerte. Ich werde mir einen anderen Fernseher kaufen, aber bestimmt nicht mehr von Philips. Wenn ich die Zuschriften hier lese, kann man das Grauen kriegen. So was können sich auch nur so große Konzerne wie Philips leisten. Bei Ihnen steht nur der Gewinn im Vordergrund, nicht der Kunde. Ich bin eine alte Dame von fast 80 Jahren, lebe auf dem Land, wo die Infrastruktur sehr schwach entwickelt ist. Früher kam ein Fernsehmonteur ins Haus und reparierte das Gerät, oder nahm es mit, um es zu reparieren. Heute wird ein Kabel aus L i t a u e n angefordert, um den Fehler feststellen zu können!!! Von Nachhaltigkeit keine Spur. Warum auch??? Hauptsache der Gewinn stimmt. Da hat man dann eben als Kunde Pech gehabt. Ein Hoch auf Philips!!!

  • Broscheit Wilfried
    12. Juli 2021

    Ich habe einen Fernseher 49PUS8303 gekauft, den ich seit fast einem Jahr immer wieder zur Reparatur beim Philips Service beanstandet habe. Der erste Service-Mitarbeiter sagte mir es ist eine Vorortreperatur.
    Seitdem warte ich darauf. Nach mehreren Telefonate mit Phillips hat sich noch nichts getan. der letzte Mitarbeiter von Philips sagte mir das sich jemand meldet. „Fehlansage!“ Langsam verliert man mit dieser Firma die Geduld. Ich werde mal bei der Verbraucherzentrale anfragen, was man dagegen machen kann, ob man das Geld zurückfordern kann, oder das man das Gerät hier reparieren lassen kann und die Rechnung an Phillips schicken kann. Ich weiß jedenfalls, das man von dieser Firma nichts mehr kaufen sollte, so wie man mit dem Endverbrauchen umgeht.. Ich glaube das man solche Firma nicht mehr unterstützen sollte, was ich auch nicht mehr tun werde.

  • Derya
    21. Juni 2021

    Meine Saeco Kaffeemaschine, die ich gegen Aufpreis versichert habe, ging zur Reparatur zum Service, weil die Heißwasser- und Milcheinheit defekt war. und leider kam es zurück, als ob es nie berührt worden wäre.

  • Marcel Grode
    21. Juni 2021

    Wir haben unseren Kaffeevollautomaten im Mediamarkt Kassel am 03.05.2021 zur Reparatur auf Garantie abgegeben. Nach langem Hin- und Her konnten wir den Kaffeevollautomaten in der ersten Juniwoche abholen. Wenn ich hier Bilder veröffentlichen könnte, würde vermutlich Vielen Lesern schlecht werden. Dreckig ist noch milde ausgedrückt, was der Philips Service hinterlassen hat.

  • Röthig
    10. Juni 2021

    Ich erwarb am 31.03.2018 einen OLED TV Philips 55 Zoll POS 9002/12 für
    1800 €. Seit ca. 6 Monaten waren immer mehr Schatten sichtbar, weshalb ich Philips kontaktierte. Hier wurde empfohlen, eine Bildrückstandsreinigung zu machen, dies tat ich. Es war kurzzeitig besser aber nicht weg. Jetzt wurde es
    immer schlimmer und ich habe den Philips Kundendienst informiert. Dieser nahm alles auf und stellte eine Anfrage an Philips, dass Gerät ist 39 Monate alt. Die Reparatur sollte 1100 € kosten, wofür ich fast ein Neugerät bekäme. Ich habe dann fernmündlich einen Kulanzantrag gestellt. Dieser wurde am Telefon abgelehnt, ich hätte eben Pech gehabt, das würde ab und zu vorkommen. Kein Entgegenkommen, frech abgebügelt am Telefon. Entgegen meiner Überzeugung, die EU Firmen zu unterstützen, werde ich zukünftig wohl Samsung, Sony, LG unterstützen. Man kann Philips noch nicht einmal eine Mail schicken. Hätte man gesagt, beim Kauf eines Neugerätes lassen gibt es einen Nachlass, wäre ich einverstanden gewesen.

  • Bernhard Kirchner
    18. Januar 2021

    Ich habe mir Ende November 2020 einen Rasierer von Philips im Fachhandel gekauft. Leider habe festgestellt das die Rasur nicht zufriedenstellend ist. Da auf der Verpackung stand: „bei nicht gefallen Geld zurück“
    Also bin ich mit dem Gerät zurück in den Fachhandel gegangen. Dort wurde mir gesagt das ich das Gerät selbst an den Philips Service zurücksenden soll. Dazu mußte ich mich erst einmal bei Philips anmelden und mein Anliegen schriftlich vortragen. Danach bekam ich eine Auftragsbestätigung, mußte einen Packetaufkleber ausdrucken und das Paket auf eigene Kosten versenden. Die Bearbeitung sollte ca 4 Wochen dauern.
    Das geschah am 8.12.20 bis heute den 18.1.21 habe ich nichts mehr von Philips gehört.

  • Wikas
    14. Januar 2021

    Über 1000Euro für den Philips Fernseher 65PUS8545/12 ausgegeben, nach drei Monate komische weiße Flecken auf dem Bildschirm. Kundenservice möchte nicht helfen, obwohl Produktionsfehler und Garantie! SEHR SCHLECHTER SERVICE!!! Jetzt habe ich kaputter Fernseher gekauft oder was??? Stellt Philips 100 % fehlerfreie Fernsehergeräte her oder was??? Sehr eingebildet!!! NIE WIEDER PHILIPS!!!

  • Michael
    17. Juli 2020

    Unterste Schublade. Mein erstes Gerät von Philips und der totale Reinfall. Sowas nennt sich Kundenservice? Man schildert das Problem, und bekommt E-Mails mit Tipps und Tricks zugesendet? Und das mehrfach? dann wird der Fall einfach geschlossen … Sowas hab ich ja noch nie erlebt. Egal, kümmert sich nun mein Anwalt drum. Philips?? NIE WIEDER !!! Werde auch jedem der mich fragt, von einem Kauf eines Produktes von Philips abraten !!

  • Viktor Greck
    17. März 2020

    Hatte noch Garantie bin vom Philips Kundendienst darauf hingewiesen worden !!!
    Die Reparaturen an meiner Senseo HD 7892/64 patsmaschiene wurde schnell und problemlos gemacht und dazu noch als Garantiefall ich bin sehr zufrieden und gebe Philips Service
    Volle Punkte 👍🏽👍🏽👍🏽👍🏽

  • Peter Barth
    12. Dezember 2019

    HAMMER!
    Ich habe mich letztes Jahr dazu entschieden ein Tv von Philips zu kaufen alles wunderbar bis vor 5 Tage als das Gerät kein Bild mehr anzeigt.Nach langen hin und her bei Saturn habe ich die Telefonnummer von Philips Kundenservice bekommen besser gesagt Tv Vision die machen den Reperaturservice für philips als ich dort anrief wurde mir gesagt ich soll ein USB-Stick besorgen(musste ich erst kaufen)egal habe ich gemacht und wieder angerufen dann wurden mir per E-Mail Updates zugesendet die ich selbst formatieren musste und auch selbst vom Pc auf dem usbstick ziehen und zuletzt auf den Tv aufspielen.
    Ich finde es eine mega sauerei das man dies selbst machen soll wäre ich 80jahre und hätte keine Ahnung was wäre dann????
    Desweiteren habe ich 3 mal anrufen müssen und der Tv geht immer noch nicht da ich alles gemacht habe was die von mir wollten und der tv nicht geht sollte er abgeholt werden geschah auch nicht ich bekam eine email in der steht es würde sich ein Reperaturservice vor Ort bei mir melden innerhalb 5 Tag.
    Es geschah nichts morgen werde ich nochmals reklamieren mal schauen was ich dann wieder machen soll.
    Auf jeden Fall steht für mich fest nie wieder PHILIPS TV.
    Bei Samsung gibt es so etwas nicht.

  • Gerhard Hoffmann
    21. Oktober 2019

    Dass es für ein TV Gerät (Philips 46 PFL 8008 S) welches gerade einmal 6 Jahre alt ist keine ET-Teile mehr gibt überrascht mich. Wenn man sich Berichte im Internet einmal anschaut ist doch bekannt, dass es bei bestimmten Baureihen immer wiederkehrende Probleme gibt – wie z.B. Standby Leuchte blinkt – Gerät läßt sich nicht einschalten. Bezügl. ds. Problems haben wir uns an den Kundenservice von Philips gewandt und einige Tipps erhalten die leider nicht zum Erfolg geführt haben. Daraufhin habe ich den Fernseher zu einer von Philips autorisierten Werkstatt gebracht. Von dort wurde mir die Hiobsbotschaft mitgeteilt, dass es das für diese Reparatur benötigte ET-Teil nicht mehr gibt (Mainboard). Als Kunde sollte man doch erwarten können, dass ein Hersteller, wenigstens nachdem die Schwachstellen bekannt sind, versucht zu helfen bzw. eine vertretbare Lösung (Umbauprogramm/längere Ersatzteile Vorhaltung) anzubieten. Dass das Kosten verursacht ist mir bekannt aber vielleicht sollte man im Hause Philips einmal darüber nachdenken, dass Kundenzufriedenheit in einem Unternehmen an erster Stelle stehen sollte.

  • M.D
    28. August 2019

    Das ist das aller letzt wie man von diesen Menschen behandelt wird. Ständig Probleme mit den Fernseher und null Einsicht dieser Leute am Service Telefon von Philips.

    ICH RATE JEDEM DAVON AB SICH EINEM TV VON DIESER MARKE ZU KAUFEN. PHILIPS IST DAS LETZT UND DAS NOCH FREUNDLICH AUSGEDRÜCKT.

  • Vitali
    14. August 2019

    Leider kann ich mich den vielen anderen Kommentaren nur anschließen denn das was sich Philips leistet kann man wirklich kaum toppen aber eins nach dem anderen.

    Da mein alter Philips Fernseher mir fast 8 Jahre treue Dienste erwiesen hat und ich nach wie vor von der Ambilight Lösung sehr begeistert bin habe ich vor 4 Monaten einen aktuellen 55 Zoll OLED Fernseher (selbstverständlich mit Ambilight) gekauft. Ausgepackt, aufgestellt, angeschlossen und genossen. Leider nur 4 monatelang. Denn nun hat sich ein „Pixelfehler“ aufgetan. Pixelfehler lassen sich nur schwer beschreiben, dieser jedoch ist ganz simpel. Ein Pixel „leuchtet“ permanent weiß. Stellt euch einfach ein schwarzes Bild mit einem weißen Punkt drauf vor. Und das bei einem OLED Fernseher der damit beworben wird das tiefste Schwarz darstellen zu können. Der eine oder andere wird sicherlich sagen, dass das nicht so schlimm ist und man darüber hinwegsehen kann. Nein leider nicht!!! In den Szenen in einem Film die etwas dunkler sind kommt es einem so vor als würde jemand einem mit einer Taschenlampe in die Augen blenden. Erst recht wenn man sich Abends vor den Fernseher setzt, was ja der Regelfall ist, und das Zimmer auch noch dunkel ist. Erschwerend hinzu kommt die Tatsache, dass man sich zwangsweise auf diesen leuchtenden Punkt konzentriert was die Wirkung natürlich nicht gerade entschärft.

    Ok an sich ja alles kein Problem.
    Der Fernseher hat ja Garantie und Philips hat ja einen Kundensupport. Leider falsch gedacht. Es fängt damit an dass man erst die richtige Nummer finden muss. Erst die in Holland, dann eine in Frankfurt und irgendwann mal findet man die aus Hamburg. Wenn man dort mal mit einer Dame verbunden wird werden die Daten aufgenommen und es wird einem eine Mail mit Maßnahmen und einem weiterführenden Link zugestellt. Wenn die Maßnahmen nicht greifen dann soll man über den Link Fotos vom Fernseher hochladen. Klingt einfach. Ist es an sich auch. Man macht den Fernseher an, lässt einen Film laufen und fotografiert. Und auf jedem Bild ist ein weißer Fleck drauf. Soweit so gut. Bilder gemacht, hochgeladen und die Hotline angerufen. Antwort: Der Technische Support prüft das Material und meldet sich.

    Und jetzt kommts: Man bekommt eine Mail mit einem „Testbild“ das auf den Fernseher aufgespielt werden soll um davon dann ein Foto zu machen. EIN HELL GRAUES BILD!!! HELL GRAU!!! Ok von mir aus … denn auch auf dem Hell grauen Bild zeichnet sich der weiße Fleck ab. Bild draufgespielt, Foto gemacht, hochgeladen und Philips Service Hotline angerufen. Ergebnis: Der Pixelfehler liegt im Rahmen der Toleranz. Auf meine Aussage hin dass das so nicht hinnehmbar ist wurde die Dame am Telefon deutlich spürbar UNFREUNDLICH. Das Problem ist jetzt zwar noch nicht final ausdiskutiert aber ich sehe mich da leicht machtlos und gebe die Hoffnung auf einen Techniker der sich das mal live anschaut jetzt schon auf.

    Es tut mir aufrichtig leid aber es kann doch nicht wahr sein dass sowas praktiziert werden darf? Man stelle sich vor das dieses Problem eine ältere Person bekommt die ggf. nicht mal weiß wie man Bilder auf den Fernseher bekommt oder diese dann auf irgendwelche Portale hochladen kann.

    Außerdem wie in Gottes Namen will jemand ein Foto auf Toleranz prüfen??? Wie soll denn das gehen??? Ggf. ist das Bild leicht verwackelt oder die Kamera mit der man den Fernseher fotografiert ist nicht unbedingt eine 10000 Euro teure Spiegelreflex Kamera.

    Also sind wir mal ehrlich um nennen das Kind beim Namen. Man wird hier einfach betrogen!!!

    Mein Fazit an dieser Stelle: NIE WIEDER PHILIPS!!!

    Danke Leute dass ich meine hart gesparten 1500 Euro für einen Haufen Elektroschrott ausgegeben habe.

  • Marco Irretier
    24. Juni 2019

    Alle Firmen müssen sparen und da wird wie bei meiner Firma mal schnelle die Lohnbuchhaltung nach Rumänien ausgelagert und so fühle ich mich auch wenn ich den Kundenservice bei Philips anrufe!
    Ich habe nichts gegen „Ausländer “ oder Inländer die der Deutschen Sprache nicht fähig sind aber beim Kundendienst haben sie nichts zu suchen den mir soll geholfen werden und das geht nicht wenn keine klare Verständigung oder Kommunikation stattfinden kann!
    Echt enttäuschend von PHILIPS!!!!

  • Lehmann
    17. Juni 2019

    Also vor 15 Jahren phillips kaffeeautomat gekauft,nach ein paar wochen hat er sich nicht mehr entkamen lassen
    8 mal wegen selben Fehler zu service reperatur,in der Garantiezeit
    Bis ich die Nase voll hatte und ich dir reperatur selber gezahlt habe und mir die teile die gewechselt worden mit schicken ließ und siehe da,die Maschine ist 14 Jahre gelaufen

    Nun hatte ich mir wieder eine gekauft,was ziemlich blöde von mir War, denke ich jetzt und neue nach 1,5 Jahren mahlwerk defekt,kaffeevollautomat verschickt,mahlwerk geht hoffe ich,konnte ich leider nicht testen,da sie immer Wasser haben will obwohl wasser drin ist
    Aso nun das dritte Mal zu reperatur obwohl beim ersten mal nur das mahlwerk hin War

    1nur mahlwerk defekt
    2.mahlwerk? Wassertank defekt kaffeeausguss abgebrochen,zeigt will Wasser ist wasser drin
    3.zeigt will Wasser Wasser drin
    Das kann doch nicht sein oder,jedenfalls weiß ich eins nie wieder ein Gerät von phillips

  • Braemer Hans-Volker
    28. Mai 2019

    Den Negativen Meinungen der Kunden kann ich mich nur anschließen…
    Da ich selber vom Fach bin kann ich nur sagen…son..Grottenschlechten Service habe ich noch nicht erlebt !!!!
    Der Philips Service besteht letztendlich aus der Empfelung eine “ Freie Wekstatt auzusuchen um den Software Fehler zu beheben… 75,€ (Fehlerfeststellung ) Fehler war die unausgereifte Software der CPU… nach Gestarteten Programmsuchlauf Sat…
    Empfehlung des Philips Kundendienstes „RoBo “ Berlin…
    Die Kundendiestmitarbeiter sollten für den Deutschen Service besser geschult werden…
    Ich werde allen meinen Bekannten auf Grund der gemachten Erfahrungen von einem Kauf
    eines Philips Fernsehers abraten und dem Hersteller empfehlen das Wort Sevice zu sreichen.

  • Willy
    29. April 2019

    Vergessen:
    Seit dem der Philips Service nicht mehr in den Niederlanden ist merkt mann wieder wie Schlecht in Deutschland bei einigen Gross Firmen Kundenfreundlichkeit gar Nicht von Intresse ist. Vorallem die Lösung durch Hotlines die Teilweise in der Türkei und and andere Länder Sitzen.
    Der Kunde ist Machtlos.

  • Willy
    29. April 2019

    Mit hat Philips nur Ärger gebracht nach dem mein TV Defekt ging und eine Reparatur Firma auch nur Defekte Ersateile Mitbrachte und wieder gehen Konnte. Dann gab es ein Austausch Gerät und es ist DEFEKT .Die Philips Service Hotline in Hamburg sehr Unfreundlich Nicht hilfsbereit legte Gespräche Einfach auf als Sie Merkten das ich eine Schwerbehinderung habe.Als ein Sachbearbeiter nicht richtig das Gespräch Beendet hat musste ich mir sogar Beleidigungen anhören wie Dumm ich ich wäre und dummes Pack. .Ich gab Nicht auf dann wurde zum 4 x das Gerät Reperiert mit dem Hinweis dann ist Schluss und auch das ist DEFEKT.
    Nicht nur das mann Extra diese Geräte Rausgibt da Sie die Erste Baureihe sind und so Testen können Nein mir wurde sogar ein Umweltunfreundliches Gerär Gegeben trotz meiner Fragen mit Hilfe suchende Gespräch das ich ein Gleichwertiges bekomme. Nun Frisst er mehr Strom hat weniger Plätze und war noch Nie Heile.
    Nun Reagiert auch kein Kundenservice mehr und auch eine Mail wo ich Versuchte an den Vorstand zu kommen klappte Nicht.
    Der Vorstand hat sich ganz Schlau Isoliert statt sich Ihren Kunden zu Stellen. Sie Werben do auch so. Umweltfreundliche Technologie. Ich weiss das für viele das Nicht Nachvollziehbar ist aber ich bin Hilflos und verletzt durch die Beleidigungen.
    Als ehemaliger Rettungsdienst Mitarbeiter ist mir sociel Frechheit Nicht Untergekommen .Seit einem Unfall und Rente musste ich Sparen und hab jetzt Schrott da stehen was sogar andere TV Firmen Bestätitigen.Extra Billig Produktion made in China .
    Nun stehe ich Doof da.Kein Geld für ein Anwald und hilflos wie ein Kind.

  • Joachim Hoffmann
    8. März 2019

    Habe beste Erfahrungen mit Philips TV gemacht- bezogen auf Qualität, Service und Support.
    Leider hat Philips den Support ausgegliedert und das war es dann.
    Frei von Fachwissen oder guten Sprachkenntnissen ist der Philips Service eine Odyssee mit ungewissem Ausgang.
    Habe mir jetzt Samsung 7’er Serie gekauft und bin wieder in guten Händen wie schon beim Handy, Soundanlage oder Tablet.
    MfG J.Hoffmann
    08.03.2019

  • Holger Funke
    15. September 2018

    An meiner Staubsaugerdüse sind die Rollen defekt. Könnte man sehr einfach austauschen, 20 Sekunden Aufwand, dürfen sie mir vom Service aber nicht schicken. Also muss ich jetzt den kompletten Sauger (Düse ist fest verbaut) einschicken. Einfach nur krank…… Nie wieder Phillips

  • Stefan Scholl
    20. August 2018

    Habe mich zum Kauf eines Philips Fernseher überreden lassen.

    Keine 10 Betriebsstunden hat er gehalten. Der Ton ist da nur das Bild fehlt.Mit dem netten Kundendienst-Service aus Osteuropa mache ich seit Monaten rum.
    Mittlerweile verstehe ich auch die Sprache.
    Software-Update blablabla.
    Alles nur keinen Techniker schicken. Philips ist für mich Geschichte und wird sicherlich auf diesem Weg viele Kunden halten.
    Einfach nur grausam.

  • Horst Winter
    26. Mai 2018

    Aufgrund der schlechten Berichte über den Philips Service, kann ich mich nur anschließen.
    Am 04.09. 17 kaufte ich einen TV OLED 55POS901F/12 zum Preis von 2.400,00 € . Nur ein Paar Tage später brauchten wir den Kundendienst, da das Gerät Mängel aufwies.
    Die Dame am Servicetelefon sprach nur bla bla so dass ich nichts verstanden habe was sie meinte. Daraufhin habe ich meinen Verkäufer bei der Fa. Hem angerufen, er war sofort da und hat mir das Gerät eingestellt.
    Am 15.05.18 war das selbe Problem wieder, es war nur ein krachen und rauschen ich versuchte das Gerät mit der Fernbedienung – und dem ein und Ausschalterknopf auszuschalten, nichts funktionierte. Nach dem Netzstecker aus – und ein stecken, ging der Spuk von vorne los. Kundendienst wieder angerufen, das selbe Bla bla von der Dame. Habe Kein Wort von ihren Technikbegriffen verstanden, bin kein Techniker und konnte nichts mit ihren Fachausdrücken anfangen. Werde nie wieder ein Philips Gerät kaufen, da der Kundendienst mangelhaft ist.

  • Reinhard
    3. März 2018

    Aufgrund der Berichte HIER über den Philips Service habe ich heute mein 3 Jahre altes Gerät verschrottet, + mir ein neues gekauft (richtig!! Nicht von Philips). Diesen zu erwartenden Ärger wollte ich mir nicht antun :-)

  • Luckystar
    26. Januar 2018

    Hallo,
    also ganz ehrlich, so einen Kundendienst habe ich noch nicht erlebt….
    1. Wenn man da jemanden an die Strippe bekommt muss man mit entsetzen feststellen das sie unser eigenen Sprache nicht mächtig sind. Man muss alles 100 mal wiederholen und selbst dann ist noch alles falsch.
    2. Man stellt dieser Person am anderen Ende noch Fragen, und man wird einfach mal ohne mit der Wimper zu zucken, abgewürgt. Sehr freundlich!
    Unser Gerät ist noch nicht mal 1 Jahr alt, und er schaltet sich nicht mehr ein…und wir sollen ein Software Update aufspielen…lustig…wie soll das funktionieren???? Geht ja nicht mehr an.
    Nun wird sich ein Techniker innerhalb der nächsten 5 -7 Werktage bei uns melden…um einen Termin auszumachen…( find ich eine Frechheit…das dies solange dauern soll)
    Aber dann noch der geschmeidige Hinweis, falls sich in dieser Zeit keiner melden sollte, dann rufen sie doch bitte nochmal an!!!!!!!!!
    Unsere Konsequenz aus dieser Erfahrung bis jetzt, wir werden mit Sicherheit nicht wieder auf die Marke Phillips zurückgreifen. Der absolute Hohn dieser Service von so einer nennenswerten Marke.
    Unser Fazit, nicht weiter zu empfehlen!!!!!

  • Frank Modes
    11. Januar 2018

    Hallo,hab am Montag morgens bei Philips angerufen und um Rad über meine Sonicare HX9140 gebeten. Diese hat nach ca.1,5 Jahren denn Dienst verweigert. Nach freundlichen gesprächen mit Frau D. und etwas später mit Frau S. wurde mir ein Austausch gerät zugesagt und die reparatur des Altgerätes.
    Am Mittwoch ein Päckchen. Darin ein neugerät und der hinweis das ich mein altteil nicht zur Reparatur senden muss.
    Danke Philips und natürlich auch denn freundlichen Service-Mitarbeiterinnen. 👍

  • Stephan Schwarz
    27. April 2017

    Nur noch schlimm, was man von diesem Philips „Kundenservice“ gesagt bekommt. Im Juni 2016 habe ich über ebay bei einem Saturnmarkt (Schweinfurt) ein TV-Gerät erworben (48 PFK 5500/12). Im Februat stellte ich dunkle Flecken auf dem Display fest. Zuerst in den Ecken und dann überall. Dummerweise gab es den Saturn-Markt Schweinfurt nicht mehr. Da ist jetzt ein MediaMarkt. Also Anruf bei Saturn Köln-Antwort: ich soll mich an einen Saturn-Markt in meiner Nähe wenden. Saturn Senden hat das gerät dann zum Philips Service geschickt.

    3 Wochen später kam das Gerät zurück. Die dunklen Flecke waren weg, dafür habe ich jetzt dunkle vertikale Streifen und weiße Flecken! Aussage vom Kundendienst : “ Das Problem ist uns bekannt. Das ist ein billiges Einstiegsmodell, da kann sowas passieren. Ist nicht zu ändern. Damit müssen Sie leben.“ Selbst die erste Reparatur war reine Kulanz! Unfassbar, die stellen TV-Geräte her, wissen, dass der Bildschirm sich vervärben kann, weil minderwertige Komponente verbaut werden und lassen den Kunden dann sitzen. Bist ja selber schuld, wenn Du einen Philips kaufst. Schriftliche Bestätigung hierüber dauert noch an….

  • Gindler, Harry
    24. März 2017

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    November 2016 erwarb ich im Media Markt Meerane ein Philips TV Gerät mit der ModellNr. 32 PFS 6401/12 , LCD 28-32 in der Hoffnung ein gutes Gerät erstanden zu haben. Leider mußte ich feststellen, dass das Gerät am 14.03.17
    seine Funtion komplett einstellte. Diesen Komplettausfall wurde sofort an die Garantiehotlein gemeldet. Am 16.03.17 erfolgte die Abholung mit Bereitstellung eines Ersatzgerätes durch eine Firma aus Zwickau. Lt. Mitteilung der Firma ist das Ersatzteil schon bestellt und auf dem Weg. Da sich bis zum 24.03.2017 nichts tat, setzte ich mich mit der ausführenden Werstatt in Verbindung. Hier mußte ich leider die Mitteilung erhalten, dass das benötigte Ersatzteil noch nicht eingetroffen ist. Dies sei aber nicht ungewöhnlich. Man hat es nicht geschafft das benötigte Ersatzteil innerhalb einer Woche der zuständigen Service Werkstatt zu zuschicken. In der heutigen Zeit hat dies mit einem guten Kundendienst nichts zu tun. Ich werde mir zukünftig gut überlegen ob ich auf Philips Geräte zurückgreife.
    Mit freunlichen Grüßen H. Gindler

  • Jasmin Peralta Otero
    12. Januar 2017

    Meine Kaffeemaschine Philips Saeco wurde im April 2016 als Garantiefall abgeholt und zur Firma ESC zur Reparatur gebracht. Die Service-Reparatur selbst dauerte erstaunliche 2 Monate und wurde erst durchgeführt, als ich einige Male urgierte. Danach sollte ich sie gleich am nächsten Tag zugestellt bekommen. Jetzt, im Jänner 2017 und Dutzenden Emails und Telefonaten später, habe ich meine Kaffeemaschine noch immer nicht zurückerhalten.

    Fazit: Mir wurde im Namen von Philips die Kaffeemaschine gestohlen und Philips interessierts nicht die Bohne.
    Aber vielleicht habe ich „Garantie“ hier auch nur falsch verstanden und „Garantie“ soll „dieses Gerät sehen Sie unter Garantie nie wieder“ bedeuten?
    Dass ich nun sicher keine Philips Produkte mehr kaufen werde, versteht sich von selbst.

  • Birgit Nowag
    12. Januar 2017

    ich habe am 24.02.14 einen Philips TV 42-6188 K gekauft und war zunächst zufrieden. Am 04.01. 17 hat er den Geist aufgegeben. Kein Bild, kein Ton, dafür flackert eine rote Leuchtdiode. Der Händler hat ihn an eine autorisierte Service Werkstatt weitergeleitet. Für die Überprüfung wurde eine Kostenpauschale von 49,98 € vereinbart. Heute kam der Kostenvoranschlag: 310 € !!!

    Gespräch mit dem Philips-Kundendienst. Mein Hinweis, dass ein gravierender Mangel besteht, wurde mit Verweis auf die abgelaufene Garantie abgeschmettert. Allerdings hatte die Mitarbeiterin einen Tipp: „Kaufen Sie doch einen Neuen!“ Dafür herzlichen Dank. Mit Sicherheit aber keinen von Philips!

    Frage: Ist bei diesen Geräten überhaupt Philips drin oder steht nur Philips drauf?

  • K. Arnhold
    6. Januar 2017

    Eine teure Sonicare Diamond Clean Zahnbürste am 29.01.2015 mit dem Vermerk auf der Packung „Wenn Sie das Produkt innerhalb von 3 Monaten nach dem Kauf registrieren, können Sie eine erweiterte Garantie in Anspruch nehmen“ gekauft! Für mich ein Kaufargument. Das Produkt habe ich online am 4.02.2015 registriert. In der Online Maske per Drop Down das Datum ausgewählt und da ist es so kurz nach dem Jahreswechsel wohl passiert, 29.01.2014 ausgewählt…unbemerkt. Kaufbeleg gescannt und hochgeladen, Webseite geschlossen, Bestätigungsmail mit dem Registrierungsdatum erhalten und geglaubt damit wäre alles erledigt. Falsch! Nach pünktlich 2 Jahren ist das Gerät nun kaputt und ich wollte mich nichtsahnend an den Support wenden. Also online Mein Philips aufgerufen und siehe da, der hochgeladene Kaufbeleg ist verschwunden und das Kaufdatum mit 2014 falsch angezeigt. Verwundert rufe ich also bei Philips an wo man erst mal sehr freundlich darauf hinweist das es kein Problem gebe wenn ich den Kaufbeleg nachreichen kann und ich ja sonst auch noch in der regulären Garantiezeit liege. Ich also die Rechnungskopie rausgesucht und wieder angerufen. Von da an zeigte sich Philips von seiner besten Seite.

    Die Dame erklärte mir gefühlte 50 mal, dass ich mein Produkt 2014 registriert hätte, worauf ich ihr immer wieder erklärte, dass ich es 2015, 6 Tage nach Kaufdatum registriert habe und scheinbar nur das falsche Jahr ausgewählt hatte in der Drop Down Liste aber ja jetzt mit meinem Kaufbeleg nachweisen kann, dass ich die Zahnbürste 2015 erworben habe und somit die Bedingungen mit denen mir das Produkt damals zum Verkauf angeboten wurde erfülle. Die Dame meinte immer wieder nein, Sie haben das falsche Datum eingegeben, da kann man nichts machen. Auf Nachfrage wo denn steht, dass ich mit Eingabe des falschen Datums von der Garantieerweiterung ausgeschlossen werde, erwiderte Sie lediglich, dass Sie da nichts machen kann, ich habe das Produkt falsch registriert. Irgendwann hatte ich es dann satt gegen eine Wand zu reden und fragte nach einem Vorgesetzten, woraufhin sie mit mir diskutierte, das gebe es bei ihnen nicht und es gibt auch keine Beschwerdestelle und auch sonst niemanden außer ihr und ihre Kollegen mit denen ich sprechen oder an die ich schreiben könnte. Des Weiteren wurde mir vorgeworfen, ich hätte mich ja jetzt erst wieder gemeldet, worauf ich Ihr sagte, dass ich nicht nachdem ich eine Bestätigungsmail bekomme, permanent überprüfe wie es denn auf My Philips so aussieht. Ich empfinde es als Kundenbetrug wenn man eine Leistung die auf der Packung mit verkauft wird wenn man die geforderten Vorraussetzungen erfüllt nicht gewährt bekommt. Das ist schlichtweg Vertragsbruch! Und glauben Sie mir ich arbeite selbst im Vertrieb, aber würde ich so arbeiten wie Philips würde ich mich permanent mit Gerichtsverfahren beschäftigen und meine Kunden würden mir davon laufen. Es ist traurig, dass ein Weltkonzern sich darauf ausruhen kann, dass seine Kundschaft in vielen Fällen weder das Geld noch die Zeit hat sich juristisch gegen sie zu wehren und sie so mit diesem miesen Service durchkommen.

    Ich werde nie wieder bei Philips kaufen und es auch nicht weiterempfehlen. Dazu fehlen mir schlichtweg die Nerven. Die wissen schon warum sie keine Beschwerdestelle einrichten.

  • Heike Kohn
    10. Dezember 2016

    Ich bin richtig entäuscht über den Philips Kundenservice und den gekauften Fernseher.

    Als wir uns im Mai dieses Jahres ein Tv kauften dachten wir Philips sei ein guter . Hersteller mit einem Klasse Kundenservice.weit gefehlt !
    Als unser Tv kaputt ging dachte ich das kann ja mal passieren….Aber das Problem was unser Fernseher hat scheint ja nichts seltenes zu sein. Also rief ich die Service Hotline in Frankfurt an.Telefonnummer wurde aufgenommen ich bekäme einen Anruf..nichts passierte.Also rief ich nochmal an.Eine super freundliche Mitarbeiterin sagte dann zu mir :Morgen meldet sich ein Kundendienst Techniker der das Gerät repariert und wenn das Gerät mitgenommen wird bekomme ich ein Leihgerät..damit war ich zufrieden.

    Am anderen Tag Tat sich nichts ! Ich rief weder an mit Rückrufversprechen..dieser kam dann auch.. ..Da wurde mir gesagt in einem Ton als sei ich geistig behindert das dauert bis 3 Tage bis sich jemand meldet…hmm soviel Geschäftsfälle gibts sicher nicht bei nem Tv.und war dann schon sauer das mir nicht gleich gesagt worden ist ,es dauert bis 3 Tage..dann tat sich wieder nichts..die nächste sagte mir ,das sei ja erst aufgenommen.als ich widersprach wurde sich Gefühle 100 mal entschuldigt..es sei ein Mainboard bestellt worden sie rufe bei der Werkstatt an ob das Mainboard schon dort ist….ich wartete dann bkam ich eine Auftragsnummer und Telefonnummer und ich solle selbst da anrufen….Super Service….ich rief dahin an machte dann einen Termin und das Mainboard wurde eingebaut..dann wurde es richtig witzig..das Bild stand auf dem Kopf und kann nur in der Werkstatt repariert werden und Leihgerät gibts auch keins.Nach einer Woche rief ich dann wieder in Frankfurt an.mein Fall sei abgeschlossen und nee wer sagt denn sowas Leihgerät gibts nicht …Aha..sie rufe jetzt in Augsburg an…scheint Masche zu sein irgendwo hin anzurufen das man das Gefühl hat hier wird gekümmert. Dann sagte die Dame die melden sich bei mir.wieder nix…dann rief Ich den nächsten Tag die Werkstatt an und die wollten sich ja gerade bei uns melden…aber er weiss noch nicht wie er das Gerät bringen kann…ich sagte bin die ganze Woche vormittags zu Hause…dann Sprachen die mir aufs Band sie bringen das Gerät Montag zwischen 13 und 17 Uhr…ich rief dann wieder an ich kann nur vormittags….. Antwort war Dienstag zwischen 13 und 17 Uhr….dann ging meine Geduld mit mir durch….ich wurde laut …auf einmal sagten sie Montag zwischen 7 und 8 Uhr..danach war auf meinem Band…sie würden nächsten Dienstag kommen zwischen 7 und 8…..ich bin. Gespannt ..hab keine Lust auf ein geflicktes Tv Gerät…gut das ich Humor habe bin aber dermaßen unzufrieden und enttäuscht…

  • Manuel Porras
    22. Oktober 2016

    20.02.2014 Fernseher gekauft 40PFL3118k/12.5.06.2015 voll defekt Reperatur ok.22.10.2016 wieder kein Bild.Service Philps angerufen ablehnende Antwort dies sei normal.Tut mir leid aber das ist kein Service obwohl ich alle Geräte von Philips habe die alle gut funktionieren.Ich bin einfach entäutscht das keine Kolanz der Firma Philps besteht.Es ist einfach Ärgerlich.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Manuel Porras

  • Norbert Zerr
    7. April 2016

    Hatte im Dezember 2015 eine 3 jahre alte Saeco 8854/01 von Philips zur Reparatur ins ERC geschickt. Maschine hatte sich im Enkalkungsprogramm aufgehangen und lief nicht mehr. Maschine wurde für 150 Euro vom Service repariert. Maschine hatte im April 2016 wieder den gleichen Fehler. Der Service von Philips sagte mir das man auf die Reparatur 1 Jahr Garantie hat. Nun meldet sich ERC und will wieder 150 Euro haben. Alle Proteste bei Phillips und ERC haben nichts genützt. Die Maschine hatte 1200 Euro gekostet plus 150 Euro Reparatur. So gut kann gar kein Kaffee schmecken, dass ich mir von denen nochmal irgend etwas kaufe. Die sollen sich andere Deppen suchen, denen sie noch was verkaufen können. Ich bezeichne so etwas als Abzocke. Mir kommt kein Phillips Gerät mehr ins Haus.

  • Siegfried Stein
    12. Februar 2016

    würde ich nie weiter empfehlen nicht einmal ein philips beedienungsanleitung dabei so das man das gerät richtig bedienen kann.die Bedienung die ich bekam war ein service Monteur für 75,00 euro wenn man für 1000e soetwas kauft kann man hoffen das man das gerät auch bedienen kann bin von phil. enttäucht nach 20 jahren philips

  • Polat Mahmut
    6. Februar 2016

    hallo,

    habe einen Philips Blu-Ray Player 2013 gekauft und sehr zufrieden mit 5 Jahre Zusatz Garantie in Media Markt Tegel dank denn werde ich nie wieder Philips Marken holen und euch nicht weiter empfehlen als ich das Gerät abgegeben habe hat man mir 14 Werktage Gesagt nicht Länger als ich aber nach 3 Wochen nachfragen gegangen bin beim Service hat man mich beleidig mich raus geschmissen und mit solchen märkten arbeitet ihr schade für euch.
    Ich erwarte von denen eine Wiedergutmachung, eine Entschuldigung, eine Rückantwort.

  • Samuel D.
    15. Dezember 2015

    Ich kaufte im Jahr 2007 eine Philips ambX-Lautsprecheranlage 2.1 für den PC. Mein damaliges Betriebssystem war Vista. 2 Jahre später (2009) wird der Philips Support dazu einfach eingestellt und die Lautsprecheranlage ist somit nicht kompatibel für Windows 7. Der Kundenmitarbeiter so zu mir: „(Es liegt nicht am Support, es liegt am) Herstellungsende. Geräte, die nicht mehr produziert werden, erhalten keine Software-Updates mehr und deren Ersatzteile werden nicht mehr produziert.“ Das heißt: Wird ein Produkt für den PC bei Philips nicht mehr produziert, gibt es auch keinen Support, keine aktuellen Treiber mehr. Ich finde Philips könnte das ruhig draufschreiben auf ihre Produkte: „Dieses Gerät ist nur bis zum nächsten Betriebssystem zu verwenden. Danach können sie es in die Tonne werfen“. Wär das Ding jetzt nicht kompatibel gewesen mit Windows 10, hätte ich das verstanden. Aber wenn ein Produkt noch verkauft wird, sollte man mindestens die nächsten 5 Jahre noch dieses an das jeweilige Betriebssystem anpassen. Um fair zu bleiben: Der Kundendienstmitarbeiter blieb ruhig und freundlich im Chat (er konnte mir ja nicht helfen) und bat mich, wenn ich eine Kritik verfasse, dass ich diese doch an die Marketingabteilung weiterleite.

  • Wolfram
    15. September 2015

    Was ich an Kommentaren zum Philips Service gelesen habe deckt sich mit meiner Erfahrung, man wird vom Service ver – auf den Arm genommen.
    Der Kunde ist zu blöde die Geräte zu bedienen und die Bedienungsanleitung zu lesen. Hilfreiche Antworten : KEINE

  • Brigitte August
    17. August 2015

    Nie wieder Philips!!!! Ich finde es einen Wahnsinn wie viele Leute Ärger mit der Firma Philips bzw. Kundendienst hatten. Von den hier 66 Kommentaren sind 65 mit Ärger verbunden. Ich hatte ein Elektro-Kontaktgrill Nr. 12065778- HD 4467/90 und hatte nur Ärger mit dem Gerät. Nach mehrmaligem Gebrauch rauchte und qualmte es aus dem Gerät,, weil der Saft vom Grillgut nicht in die Schale lief, sondern zwischen Grillplatte und Heizstäbe. Bei jedem grillen habe ich mich so geärgert, weshalb ich das Gerät zum Philips Service einschickte. Von dort wurde der Einkaufszettel verlangt wegen der Garantie. Ich konnte diesen Zettel aber nicht mehr finden. Sie haben mir dann geschrieben dass man dann nichts machen könnte. Daraufhin habe ich ihnen geantwortet, ich wäre sehr enttäuscht über die Firma Philips und würde nie wieder ein Gerät von dieser Firma kaufen. Eine unzufriedene und enttäuschte Kundin.

  • Gregor
    9. August 2015

    09.08.2015
    Der Philips Haarföhn meiner Frau hatte nach 5 Jahren den „Geist aufgegeben“. Da es ein professionelles Gerät ist, daß normal von Friseuren genutzt wird, und qualitativ Höherwertigkeit erwartet wird, wollte ich mir dies mal etwas genauer Ansehen.
    Nebenher zu erwähnen : bin Elektr. Mech Meister i.R. war 40 J. in der Großindustrie beschäftgt .
    Nachdem ich rasch an 6 Stellen sichtbare Schrauben löste, waren Kabelanschlüsse und Schalter zugänglich. Nach Prüfung bestand hier nicht der Fehler. Also müsste das komplette Gehäuse zerlegt werden.
    habe eine halbe Stunde versucht , sogenannte Rasternasen/Klammern an am gehäuse zu finden, ohne Erfolg;
    Dann habe ich doch den Philips Service sogenannter „Consumer care service“ (natürlich englisch um Kompetens zu zeigen) kontaktiert.
    Ich wollte nur erfahren wie der Föhn ohne Beschädigung zu öffnen sei!
    Habe auch erwähnt daß ich im Elektrobereich zu „Hause bin“.
    Am nächsten Tag hatte ich schon eine Rück-mail aber der Inhalt war schockierend !
    ….grundsätzlich geben wir keine technische Auskunft
    an Endverbraucher und auch sollten Sie elektrische Geräten aus Sicherheitsgründen nicht öffnen……
    Das war schon bewusst provozierend !
    Von einem Reparaturangebot durch den Service war überhaubt nichts erwähnt, wäre allerdings auch absurt gewesen bei diesen Servicelöhnen.

    Letzendlich auch hier wieder das Motto :
    ……Gewährleistung zu ende …..Gerät kaputt….. weg zum Müll !
    Nach erneutem Versuch den Philips Föhn doch noch zu öffnen (mit leichter Gewaltanwendung) zeigte sich daß die Gehäuseteile bei Montage verschweißt wurden als nicht reparierbar.
    Ich weiß nicht wie lange wir, die Gesellschaft/Verbracher dies noch
    weiter mit machen.
    Meine Persönliche Meinung: die sogenannten „repair cafes“ (Private Reparatur Wekstätten) die in den Städten immer mehr zu finden sind und rechtlich nur hobbymäßig tätig sein dürfen, müssen flächendeckend auf rechtlicher Grundlage ausgebaut werden.

  • Hans-Peter Fichtner
    19. Juli 2015

    Der Philips Service für TV-Geräte lässt viele Wünsche offen, nach 3 Briefen zum Teil per Einschreiben mit Rückschein keine Hilfe !!!
    So arbeitet keine Weltfirma.

    Hochachtungsvoll
    Hans-Peter Fichtner

  • Arno Offergeld
    22. April 2015

    Nie wieder ein Philips Telefon!!!! Ich habe ein Telefon Philips S10A/38 -Werbung der Fa. Philips als Premium Telefon-. Nach etwa 2 Jahren und einem Monat versagte die Basisstation ihren Dienst, da das Mobilteil nicht mehr geladen wird.

    Der Anruf bei dem Philips Support gestaltete sich als Fiasko auf der ganzen Linie. Schlußendlich wurde mir mitgeteilt, dass eine Reparatur, ebenso eine Kulanzregelung nicht möglich sei, ich könne das Gerät entsorgen (Originalton).

    Auf E-Mails bekam ich eine geradezu unverschämte Antworten, indem ich darauf verwiesen wurde, ich möge doch im Handel vorhandene Restbestände des Gerätes kaufen, wenn ich es weiter nutzen wolle, da die Produktion seitens Philips eingestellt wurde.

    So stelle ich mir ein Premium Produkt und Kundendienst vor! Nie mehr Philips.

  • Horst
    15. Oktober 2014

    Hab mir am 30.05.2014 bei Media Markt einen Philips 60pfl8708S712 gekauft, leider flackert das Ambilight immer wieder am linken und am oberen rand.
    Haben die Service Hotline Nr. von Media Markt angerufen, und einen Termin für den 08.10.2014 vereinbart. Am Montag den 06.10.2014 wurde meine Frau von der Hotline angerufen und ein sehr freundlicher Herr erklärte Ihr, er könne zu dem vereinbarten Temin nicht kommen, er müße noch auf das ersatzteil warten, daß Ihm noch geliefert wird. Am 10.10.2014 wurde ich aungerufen, und die Dame am Telefon sagte zu mir, mein TV werde am 13.10.2014 zu mir nach Haus geliefert, worauf ich sagte: Entschuldigung, sie haben Ihn noch gar nicht geholt. Sie Entschuldigte sich bei mir, sie habe etwas verwechselt, sie werden Ihn am 13.10.2014 bei mir abholen, worauf ich sagte, es ist meiner Frau gesagt worden man warte noch auf ein
    Ersatzteil und würde den Philips TV bei uns im Hause reparieren, darauf gab sie mir keine antwort. Fakt ist nun, sie wollen mir am 16.10.2014 um 17:00 Uhr mir ein Austauschgerät für meinen TV geben. Wer weiß wie alt der schon ist, und was bei dem noch alles daher kommt. Ich habe eine Zusatzgarantie von 5-Jahren, da werde ich wohl Anspruch auf ein neues Gerät haben. Allgemeine Geschäftsbedingungen Abs.2/ c.

  • Elisabeth/ 09.10.2014
    9. Oktober 2014

    Nie wieder PHILIPS!
    Kaffeeautomat Exprelia, gekauft im Januar 2014
    Der Philips Service im Falle einer Reparatur in der Garantiezeit gestaltet sich zu einem Super- GAU ohne Erfolg und mit viel Ärger und Frust und Zeiteinsatz…und zig-Telefonaten!!
    Ich komme mir total verarscht vor.
    Eurorepair ist wohl die Philips- Anlaufstelle für Reparaturen in der Garantiezeit – angeblich mit Abholservice etc.
    Am Telefon werden seitens „eurorepair“ Versprechungen gemacht, die in keiner Weise eingehalten werden aber den Kunden im Glauben wiegen: er wird bestens betreut.! Jeder der Telefonis macht andere Angaben zum Ablauf und zur Durchführung der Abholung. Ich habe 3 Tage hintereinander VERGEBLICH auf die Abholung gewartet. eurorepair gibt der GLS die Schuld. Diese wiederum stellt fest, dass der Auftrag noch gar nicht bei ihnen angekommen ist – also ist es doch die eurorepair, die schlampt und der GLS die Schuld zuschiebt!!
    Nach diesem unerquicklichen Marathonlauf bin ich soweit, dass ich auf meine Garantieansprüche verzichte und mein Gerät(THermostat) beim örtlichen Elektrodienst auf eigene Kosten reparieren lasse – mir aber geschworen habe , KEIN Philipsgerät mehr zu kaufen

  • Paul Graf
    16. Juni 2014

    Seit 31.05.2014 ist mein Philips TV 42PFL6007 k/12 nicht mehr Einsatz bereit. Der telef. Kontakt 069-66801010 scheitert immer daran, dass die TV-Anzeigen nicht den Erwartungen des Support-Personals entspricht. An Fa. RTS wird dann eine Fehlerbeschreibung weitergeleitet, die mit den vielseitigen Erscheinungs-Anzeigen nichts mehr zu tun hat (z.B alternierende Fehler, Konfigurations-Fehler, Fehler bei Erwärmung). Der wieder im Unterauftrag erscheinende Service-Techniker richtet sich aber nur nach dem Fehler-Report des Support-Personals. Kaum hat sich dieser verabschiedet treten neue und alte Fehler auf. Wäre es nicht einfacher das TV in der Werkstatt im Langzeitbetrieb auf alle Funktionen zu prüfen? Die Lösung des Problems ist das Fachpersonal und nicht die vorgeschalteten Institutionen.
    Was ich erwarte ist ein funktionierender Fernseher!

  • Katrin
    28. April 2014

    Finger weg von Philips Fernseher
    auch ich bin zutiefst enttäuscht, kaufte mir ein Philips Fernseher Ende März 2013 für über 600 Euro. Schock. Mitte April 2014, also genau 2 Wochen nach Ablauf der Garantie ist mein Fernseher kaputt gegangen. Plötzlich alle Sender weg und nach Sendersuchlauf findet er auch keine mehr, weder analog, noch digital. noch Radiosender. Auch ich habe bei der kostenpflichtigen Service Hotline angerufen und es wurde mir gesagt, dass die Reparatur sehr teuer würde, da die Garantie ja leider 17Tage drüber ist. Na so ein Glück für die aber auch, man hört ja immer wieder, dass die Geräte genau so gebaut werden, dass sie exakt nach Ablauf der Garantie ihren Geist aufgeben. Ein Kostenvoranschlag belief sich auf über 350Euro. Unfassbar oder? Nie wieder Philips!

  • Franke
    31. März 2014

    Im April 2013 habe ich einen Philips TV 55pfl6678 gekauft, bei jedem Firmwareupdate wurden die Fehler zahlreicher. Die zwei Austauschgeräte waren jeweils noch schlimmer. Am 04.02.2014 wurde dann der Fernseher abgeholt, um nach einer Werkstattkontrolle den Kaufpreis zu erstatten. Darauf warte ich bis heute. Bei telefonischen Nachfragen gibt es widersprüchliche Aussagen. Mal fehlt meine Rechnung, mal die Bezugsrechnung des Händlers, mal ist alles vorhanden und der Vorgang in Bearbeitung. Philips jedenfalls meldet sich von allein überhaupt nicht. Das Totstellen hat man sich wohl als Abwehrreaktion im Tierreich abgeschaut. Ich jedenfalls werde einen Anwalt bemühen und darauf achten, dass meine nächsten Technikeinkäufe ihren Ursprung nicht bei Phlips haben. Null Service gibt es auch billiger.

  • Karl Ferdinand Diekmann
    13. März 2014

    Ich kaufte am 30.10.2013 die „PHILIPS CAFE GOURMET KAFFEEMASCHINE“.

    Am 22.01.2014 startete Philips in der „Westdeutschen Allgemeine“ eine Rückrufaktion wegen eines technischen Fehlers.

    Am 23.01.2014 rief ich beim Philips-Service an und meldete, dass ich betroffen bin. Die Mitarbeiterin erfasste alle Daten. Sie machte mir einen „sehr zerstreuten Eindruck“, im weiteren Gespräch erkannte ich, dass die Dame nur Unsinn erzählte. Fakt war: Mein Auftrag kam nie bei Philips an.

    Am 27.01.2014 habe ich deshalb noch einmal eine Anmeldung per E-Mail gestartet. Das Ergebnis war: „Innerhalb von einer Woche wird Ihnen per Post ein Versandkarton zugeschickt.“. Dann beginnt erst die Reparatur. Über das Chaos in der Rostocker Service-Station habe ich mich auf der Philips-Internetseite beschwert.

    Am 28.01.2014 sagte mir Frau Sch. vom zentralen Hamburger Philips Kundenservice die volle Unterstützung zu. Endlich ein Lichtblick: Priorisierung meines Auftrags!

    Am 31.01.2014 erhielt ich von Philips den Verpackungskarton und sendete ihn am gleichen Tag mit der Kaffeemaschine zurück. Trotzdem setzte Philips meinen Auftragsstatus im Internet auf „Warte auf Einlieferung“.

    Vom 31.01. bis 04.02.2014 bombardiert mich die Rostocker Servicestation mit weiteren unnützen Verpackungskartons. Sie machten keinen Sinn, sie mussten aber jeweils bei DHL abgeholt werden. Schikane oder Blödheit, das ist hier die Frage.

    Am 11.02.2014 sendete ich erneut einen Hilferuf an den zentralen Philips Kundenservice.
    Frau Sch. antwortet mir lakonisch, dass ich mich wieder an die Rostocker Servicestation wenden soll, sie kann nichts mehr machen. In der Philips-Auftragssicht im Internet wurde eine gefälschte DHL-Auftragsnummer eingetragen. Der Auftragsstatus wird weiterhin bewusst falsch mit „Warte auf Einlieferung“ dargestellt. An meiner Maschine wurde also nicht gearbeitet.

    Am 24.02.2014 wende ich mich schriftlich an die Geschäftsführung der Philips Deutschland GmbH.

    Am 28.02.2014 meldete sich Herr H. aus Rostock zur Lösung des Problems bei mir. Er war nun beauftragt, die Sache zu klären. Im Ergebnis wurden die gefälschten DHL-Aufträge aus der Philips-Auftragssicht herausgenommen und der bewusst falsch ausgewiesene Auftragsstatus in „Defektgerät angeliefert in Werkstatt“ korrigiert. Offensichtlich stand meine Kaffeemaschine vom 31.01. bis 28.02. in Rostock „im Wald“. Weiterhin wurde mir zugesagt, dass mir am gleichen Tag eine neue Maschine geliefert wird.

    Am 10.03.2014 platzte mir erneut der Kragen, denn eine Kaffeemaschine war noch immer nicht bei mir angekommen. Ich wollte Herrn H. zur Klärung anrufen. Seine mitgesendete Telefonnummer war ein „Fake“, in der Philips-Zentrale war Herr H. gar nicht bekannt. Beim Rückruf kommt die Ansage: „Diese Rufnummer ist uns nicht bekannt.“.
    Ich bat die Geschäftsführung erneut um Hilfe.

    Am 11.03.2014 meldete sich Herr H. aus Rostock mit fadenscheinigen Ausreden zu seiner schlampigen Arbeit und versprach erneut, dass sofort eine Maschine an mich geliefert wird.

    Am 12.03.2014, also nach rund zwei Monaten, wurde eine neue Austauschmaschine geleifert.

    –> Nie wieder Philips!

  • Marita
    27. Februar 2014

    Habe im Mai 2012 einen Philipps K4307 gekauft. Nach kurzer Zeit schwamm das Bild bei schnellen Bewegungen. Das konnte mit ei- nem Stick nach Telefonanruf bei der Hotline behoben werden. Problem beim Telefonat: Die Mitarbeiter setzen technisches Verständnis voraus bzw. sollte man alle Funktionen am Fernseher beherschen, was ich nicht so konn-te. Dem entsprechend war auch die Reaktion am Telefon.
    Nach einer Weile stellten wir fest, dass das Problem doch nicht ganz behoben war, nahmen es dann aber so hin. Im Januar 2013 das nächste Problem. Der Fenseher überschrie sich
    selbst bei geringer Lautstärke. Es folgten 8 Anrufe bei der kostenpflichtigen Service Hotline. Nach dem dritten Anruf wurden erst unsere Daten aufgenommen. Jeder erzählte etwas an-deres. Ewiges Testen des Fernsehers am Telefon (Gebührenpflichtig!!!) Nach dem achten Anruf wurden wir zum Techniker durch-gestellt und mußten feststellen, dass noch nicht einmal ein Repararturauftrag ausgelöst wurde. Neue Diagnosenfeststellung durch die Technikerabteilung. Techniker-Nr. 1 – Diagnose = Lautsprecher defekt / Techniker-Nr. 2 – Es ist etwas lose und muss nur festgeschraubt werden. Nun edndlich Reparaturauftrag erstellt. Telefonische Ter-minabsprache per Hotlineanruf d.h. Ganztags-termin=Urlaubstag. Termion Montag, am Freitag Nachmittag Info per SMS, dass der Service Termin sich eingrenzt auf 8.00 – 13.00 Uhr.Ha, ha, ha, trotzdem Urlaub. Monteur kommt, schaut, stellt fest, dass der Laut- sprecher defekt ist. Stellt weiter fest, dass er nichts machen kann, da er keinen Lautsprecher hat. D.h. der Termin war einmal unsonst. Monteur ruft bei Service Hotline an, Ant-wort lautet, dass der Fernseher ausgetauscht werden soll. Neuer Termin per Hotline, mit der Absprache von 8.00 – 11.00 Uhr, da nicht schon wieder Urlaub. Was geschah, der Mon-teur tauchte nicht auf. Drei Anrufe, man sitzt wie auf Kohlen, da andere Termine. Endlich Rückruf Monteur, kommt endlich um 13.00 Uhr um Gerät zu tauschen. Ende der Geschichte. P.S. Der Monteur war sehr nett und wusste von der zeitlichen Terminab-sprache nichts. Nun hoffen wir nur, dass der Fernseher nicht den Geist aufgibt. Bei usnerem Glück garantiert nach Ablauf der Garantie. Fazit der ganzen Geschichte ist: Wir kaufen nie, nie wieder ein Philipps-gerät. Das ist kein Kundenservice, vielleicht abewr auch gewollt.

  • Dieter
    19. Januar 2014

    Habe einen 2000 € Fernseher von Philips gekauft 8000er Serie und nach 2 Tagen lässt er sich nicht mehr starten. Service Hotline ist Sonntags nicht erreichbar. Bei Samsung gabt das auch Sonntags. SCHWACHE TECHNIK UND NOCH SCHWÄCHERER SERVICE.

  • Gorgo
    9. Januar 2014

    !!!!! NIE WIEDER PHILIPS PRODUKTE !!!!!
    Bei einem techn. Produkten können immer wieder Komplikationen auftreten. Deswegen sind solche Produkte nur sogut wie der dafür angebotene Service. Um Kompatibilätsproblemen aus dem Weg zu gehen habe ich alles auf einem Schlag nach langer Recherche von Philips gekauft ( BlurayPlayer, WiFi Boxen, Surround Anlage, Smart-TV).

    Nach 4 Monaten der erste Defekt am TV. Danach fehlten Grundfunktionalitäten, die für mich Kaufentscheidend waren. WiFi-Smartscreen, SimplySharing etc. Nach 17 langen Geprächen mit der Hotline kann ich ohne zu übertreiben behaupten:
    Die s c h l e c h t e s t e Kaufentscheidung meines Lebens !!!

    Zwischenzeitlich exerzieren die Hotline ohne näher auf meine Belange einzugehen zwei Softwareupdates u. 3x Rückstellung der Einstellungen durch ohne einen kompetenten Techniker zu schicken. Wer Konten bei Maxdome, LoveFilm, WatchEver hat, weiß wie ärgerlich so eine Rückstellung ist, wodurch die ganzen Apps erneut runtergeladen u. konfiguriert werden müssen. Auf den Hinweis, das die Prozeduren bereits durchgeführt wurden, erhalten sie salop Aussagen wie „Dat sehe ik hier nicht. Am Telefon können Sie mir viel erzählen.“
    Und wehe die geben am Telefon ihren Ärger Ausdruck. Auch ohne das die persönlich werden, wird Ihnen gedroht auf Ihren Ton zu achten, da sie sonst Auflegen würden. Das ist nun nach 12 Monaten ca. 6-7 mal vorgekommen. Aus irgendeinem Grund bleiben die Versuche schnell im Nachgang wieder anzurufen vergebens. Denn Ihr Anruf wird nicht mehr entgegen genommen.
    Permanent werden neue Bearbeitungsvorgänge eröffnet. Versprechen werden gemacht, dass Sie vom Service angerufen werden nach Rücksprache mit Spezialteam, worauf sie Monate vergebens warten.
    Anfänglich amüsant, später nur frustierend sind die peinlichen u. phantasischen Erklärungsversuche der Supportler der Service Hotline wie sie ohne techn. Grundverständnis die fehlenden Funktionalitäten der Geräte zu begründen.

    Ich habe Dez. 2012 6500,- Euro für Philipsgeräte ausgegeben.
    Nach etwas über einem Jahr resigniere ich u. habe das dringende Bedürfnis ein Kamereteam zu bestellen u. alle Geräte vor dem Haupteingang der Philipsgeschäftszentrale auf den Boden zu schleudern.

  • Robert Fischer
    10. Dezember 2013

    Kann mich den negativen Meldungen hier nur anschließen: Wer etwa wie ich ein Philips-TV-Gerät kauft, sollte sich darüber im Klaren sein, dass er das Ding im Falle eines Defekts mehr oder weniger wegwerfen kann. In meinem Fall ist immerhin noch Garantie drauf, aber der unfreundliche, miserabelst organisierte Kundenservice verursacht mir graue Haare! (Und ist, nebenbei bemerkt, in höchstem Grade umprofessionell.)

  • Joachim
    20. November 2013

    Da ich jahrlang einen Röhrenfernseher von Philips hatte, habe ich mir nun auch einen Flachbilschirmgerät dieser Fa. zugelegt. Noch ist Garantie darauf, aber innerhalb von 12 Monaten müßte ich bereits zweimal Umtausche in Ersatzgeräte wg. nicht behebbarer Fehler durchführen. Der Umtausch durch den Service ging zwar schnell und unkompliziert, aber lange Telefonate mit kostenpflichtiger (!) Hotline, nervende Einstellungsversuche, keine schriftliche Gebrauchsanleitung, das ist m. E. für eine Weltfirma wie PHILIPS beschämend. Ich kann den überwiegend in den Kommentaren geäußerten Meinungen nur zustimmen: Nie wieder PHILIPS.

  • Enrico
    7. November 2013

    Habe im Dezember 2007 einen Philips Fernseher LCD-TV 37″/94cm HDready Full HD Philips 37PFL7662D-12 gekauft im Okt. 2012 begann der Fernseher an schwarze Streifen über den Bildschirm zu ziehen, dies dauerte 10min. lang nach dem einschalten, das sich bis im OKT 2013 kontinuierlich steigerte bis im Okt. 2013 die schwarzen Streifen und das flimmern nicht mehr aufhörte. Zu diesem Zeitpunkt hatte mein Schwiegersohn das gleiche Problem mit dem gleichen TV Gerät und hat des beic der Altstoffverwertung entsorgt. Im Nov.2013 habe ic h das gleiche mit meinem TV Gerät getan da man nichts mehr sehen konnte cor lauter Flimmern und schwarzen Steifen.
    wir haben beide neue TV Geräte gekauft aber keine Philips Geräte, desweiteren werde ich auch keine anderen Geräte von Philips mehr kaufen.
    Im Dez.2012v hatte ich Kontakt mit dem Service in Hamburg damals schickte ich Bilder von dem Bildschirm anden Servive . Tel. wurde mir mitgeteilt ich sollte das TV Geräatc nach Augsburg schicken zur Kontrolle Kosten ca. 280€ plud
    s REp. zusät zliche Kosten. Nach meinen Überlegungen hätte ich damals ein neues TV Gerät dieser Größe neu bekommen. Sovviel zu Philips, nein Danke nie mehr Philips

  • Pfaff Dieter
    19. Oktober 2013

    Nicht zufrieden ! Da muss man ja beim Philips Service alle persönlichen Angaben machen. Das ist ja ein richtiges Ausfragen bevor man zur eigentlichen Sache kommt. Ich wollte nur eine neue Fernbedienung für meinen Fernseher. Toller Service, völlige erfolglos. Keine Hilfe.

  • Julia
    30. September 2013

    Ganz großes Kino… im warsten Sinne des Wortes. Unser Fernseher ist nun schon seit dem 06.10.13 unterwegs zur Reperatur. Die Werkstatt, welche vom Phillips Service beauftragt wurde, erklärte, dass das Gerät eigentlich ausgetauscht werden müsste, da dieses Modell nicht auf Lager sei, muss es doch repariert werden….. nach 10 Tagen sollte die Sache erledigt sein…. heute am 30.09.13 erklärte man uns, dass es nächsten Montag entschieden wird, ob es ein neues Gerät oder das alte repariert wird…. also, dass ist für einen Markenhersteller wie Phillips echt das aller Letzte ….nie mehr Phillips….

  • Johannes
    14. August 2013

    Kaffeeautomat gekauft, mit Mahlwerk – einfach excellent. Aber die Kanne tropft bei jedem eingießen. Bei Besuch ist dies dann doch irgendwie peinlich. Nach vielen Anrufen bei der Hotline von dem Philips Service – „Wir können nichts machen…!!!“ Da ist ja jede Kaffeemaschine von Aldi besser und kostet nur einen Bruchteil …
    Das sollte doch irgendwo zu denken geben.

  • S.K
    21. Juni 2013

    So ein Ärger und immer wieder mit Philips und Philips Service!
    Habe mir gerade einen teuren Standmixer gekauft und musste wieder einmal feststellen, dass Zubehör(Dichtungsringe) fehlen!!!

  • Bohm Andy
    22. Mai 2013

    Schön guten tag

    Ich weiß nicht wie ich anfangen soll aber ich komme mir so verarscht vor von dem Philips Service.Meine
    Fernseher hatte ich mir vor einem Jahr gekauft ich dachte geil Philips muss man haben.
    Es dauerte ein halbes Jahr da war der Fernseher defekt so weit kein Problem dafür gibt es ja
    Garantie . Also rief ich bei Philips an um von der Garantie gebrauch zu machen . Ich schilderte
    dem Mitarbeiter mein Problem daraufhin sage er mir das es ein defekt ist der nicht vor Ort repariert
    werden kann und das gerät ausgetauscht werden muss oder eine längere Reparatur wäre die zweite
    Lösung .Da entschied ich mich für das Austausch Gerät .Wir waren uns einig und er sagte mir das
    sich die Firma aus Leipzig im laufe des Tages melden würde und mich nach meinem Wunsch Termin
    zu erfahren. ich war begeistert über die schnelle Lösung des Problems .Doch es hielt nicht lange an
    denn die Tage strichen ins Land und niemand meldet sich bei mir weder der Lieferant noch Philips ?
    ??????!!!!Dann rief ich selbst noch mal an um zu erfahren wie nun weiter verfahren würd aber nichts
    keine Entschuldigung nichts und meine Telefonrechnung wächst und wächst man konnte mir auch
    keine Telefonnummer geben das ich den Lieferanten selbst kontaktieren Konnte !!!???Mir wurde
    wieder gesagt das sich der Lieferant bei mir melden würde und ein wunder der Lieferant meldete
    sich nächsten Tag bei mir die Sekretärin und fragt mich nach meinem Wunsch Termin ich sagt ab um
    17 Uhr bin ich erst zuhause ich dachte juhu endlich geklärt aber da fing der Albtraum erst an . Sie
    sagt der Fahrer würde sich bei mir melden wann er dann da wäre da bekam ich eine Nachricht das er
    zwischen 14:30 -bis 16 :30 da sei(Wunschtermin) ??????!!!! Daraufhin rief ich wieder bei Philips an
    das der Termin nicht geht weil ich da nicht zuhause bin .Da wurde mir gesagt das sie versuchen den
    Fahrer noch zu erreichen um Ihn davon zu unterrichten das ich nicht zuhause bin und man sagte mir
    der Fahrer sei bis um 17:30 im dienst und das es noch zugestellt würd .Es kam nicht dazu mein
    Fernseher wurde mir nicht Zugestellt . Ich rief immer wieder an um zu erfragen wann mir das gerät
    zugestellt würd und meine Telefonrechnung stieg immer weiter .Es strichen die tage ins Land nach
    fünf Wochen wurde mir das Austausch gerät .Nach einem Jahr war auch das Gerät defekt mit
    demselben schaden ich rief wieder bei Philips an (es graulte mich schon) man nahm sich meinem
    Problem an und wieder wurde mir gesagt das sich die Firma für den Austausch bei mir Meldet !!!!!
    es verging 1 Monat und niemand meldete sich bei mir weder die Firma für den Austausch noch
    Philips. Und ich musste wieder anrufen meine Telefonrechnung stieg weiter. Dann meldete sich die
    Firma wegen Austausch das ging diesmal besser aber leider nach einer Woche war auch dieses Gerät
    defekt ich rief am 21.05.2013 an und habe immer noch keine antwort……..????? Was ist da los
    braucht Philips keine Kunden mehr ????? dann machen Sie bitte weiter so dann haben Sie es bald
    Geschaft . ich habe noch mehr Geräte von Philips und wollte mir auch noch mehr kauen aber nach
    dem ich so behandelt werde sieht das eher schlecht aus.
    Ich bitte um Antwort

    Mit freundlichen Grüßen
    Andy

    P.s. Und das ist nicht alles was ich da erlebt habe mit Philips. Mein erster Kfz Meister sage „ BEHANDLE EINEN KUNDEN SO WIE ICH SELBST BEHANDELT WERDEN MÖCHTE“

  • Schauer Hans-Alfred
    12. April 2013

    Mit dem Kauf eines TV-Gerätes von Philips begann ein Drama. Im März 2013 kaufte meine Schwägerin den TV smart HD LED 32PFL 4007k.Bei der Lieferung lag ein simple Bedienungsanleitung bei, mit der man zur Installation nichts anfangen kann.( Keinerlei Schemen zur Einstellung des Gerätes.) Da sie sehbehindert ist besonders erschwerend. Es bekann bereits bei der Umstellung auf Deutsch,der Hinweis auf das Internet ist wenig hilfreich wenn man keins hat.wäre sehr schön wenn philips service mal auf eine Mail antworten würde.

  • Diethard
    11. April 2013

    Nie wieder Philips!Am 2.4.13 wurde ein defekter Fernseher ausgetauscht.Der Monteur hatte schon,beim einschalten, Probleme mit diesem.Ein Tag später viel er total aus.Trotz mehrfacher Anrufe,beim Philips Service und auch der Werkstatt,habe ich immer noch keinen Reparatur termin bekommen.Nach 10 Tagen.Vom Händler wurde mir gesagt,das diese sich erst nach 14 Tagen an Philips wenden könnten.Die bezahl Hotline ist ja wohl die größte Frechheit.

  • Gründel, Herbert
    7. April 2013

    Die Kommentare zum Philips Service kann ich nur bestätigen.
    Ich habe am 27.04.2012 einen Flachfernseher gekauft.Ende März traten Fehler auf,die ich am 2.4. 2013 gemeldet habe. Ich bekam darauf eine Kundennummer über einen Pick-Up-Service.
    Bisher wurde ich leider nur auf deutsch versch….. Am 8.4.2013 werde ich dann beim Media-Markt vorstellig werden, wo ich das Gerät gekauft habe.

  • Peter W.
    1. März 2013

    Habe im November 2010 einen 46″ LED-Fernseher
    für ca.1550€ bei der Fa.Expert-Klein gekauft.Erst hatte ich mal nach einem Jahr ein Softwear-Problem,wurde mit einem neuen Stick und einem Telefonat schnell behoben.Jetzt nach 2 Jahren und 2 Monaten streikte das Fernsehen,gab es bei der obengenannten Fa.wieder ab.Da wurde ein Kolanzantrag gestellt und abgelehnt,bei 2 Monaten über Garantiezeit und ein Reparatur von über 350€wurde mir gesagt. Ist das Philipps:Nein Danke dawerde ich in meinem Leben kein Gerät mehr kaufen.

  • Wonnescheid
    23. Januar 2013

    TV-Gerät – wurde am 23.12.2010 gekauft. Geräte defekt, plötzlich am 03.01.2013, also ca. 2 Wochen nach Ablauf der Garantie. Auf Nachfrage beim Kundenservice (gebührenpflichtig) wurde mir mitgeteilt, dass ich ca. 350,–Euro für Abholung durch eine Service aus Augsburg zahlen müsse. Dort wird man dann klären, ob Gerät noch zu reparieren sei und Kostenvoranschlag. erstellt. Es ist eine Unverschämtheit ohnegleichen, hier nicht aus Kulanz dem Kunden entgegen zu kommen. Dies habe ich auch dem KD erklärt, jedoch ohne Erfolg. Total mieser Philips Service, wenn man hier überhaupt davon reden kann.

  • Henning Stemler
    1. Dezember 2012

    Ich habe vor ca 30 Monaten eine Heimkinoanlage HTS7500/12 von Phillips gekauft für fast 700€
    Jetzt ist das Gerät defekt.
    Ich habe das Gerät eingeschickt und jetzt erfahren, dass es keine Ersatzteile mehr gibt.
    Ist das denn zu fassen. Das Gerät wird immer noch als Neuware von verschiedenen Händlern verkauft, aber eine Reparatur ist nicht möglich?
    Wo gibt’s denn so was.
    Das führt dazu, dass ich nie wieder ein Gerät von Phillips kaufen werde.
    Jede ALDI Kiste ist da besser!
    Der Phillips „Vertrieb“ vertreibt mit diesem unseriösen Gebaren seine Kunden. So kann man seinen Job auch verstehen.

  • Steffen
    17. Oktober 2012

    Nie wieder Philips? Ich fürchte ja, seit 10 Tagen telefoniere ich über die kostenpflichtige Tele-Nr wegen einem defekten Fernseher, Zusagen werden nicht gehalten, Keine Infomation seitens der Fa. Philips. Auf E-Mail Anfragen wird nicht geantwortet, es scheit keine Service-Grundsätze bei dem UNternehmen zu geben.

  • Gathmann-Beste, Marlies
    15. Oktober 2012

    Hallo, ich bin sehr beeindruckt, wie schnell und kompetent der Philips Service arbeitet.
    Nach meiner Reklamation erhielt ich nach zwei Tagen schon ein Ersatzgerät. Ich bin einfach „baff“ wie unkompliziert alles abgewickelt wurde. Mein grosses Kompliment…

  • Ralf Zerfass
    2. Oktober 2012

    Der Fernseher von meinem Sohn ist defekt! Der Fernseher ist erst am 01.08.12 gekauft worden! Na super! Gut ich habe den Kundendienst angerufen und ein Austausch sollte die Lösung sein! Also einen Termin vereinbart (01.10.12 zwischen 7.00 Uhr- 17:00 Uhr). Musste feststellen, dass die Spedition (GLS) es nicht schaffte den Fernseher zu tauschen. Also Anruf bei der Philips Service Hotline. Die Damen kümmert sich darum. Die Spedition würde mich anrufen. Aber nichts passiert. Also noch mal anrufen bei der Hotline. Diesmal ein Mann am Telefon. Er kann da nichts machen alles läuft gut. Ich frage mich ob ich vielleicht falsche Vorstellung von Kundendienst habe! Also Kundenfreundlichkeit ist anders! Mit schönen Grüßen Zerfass, Ralf

  • Matthias
    29. September 2012

    Ich kann den Beitrag von Udo nur bestätigen. Ich hatte das gleiche Problem mit einem teuren Rasierer von Philips und auch kurz nach Garantieablauf so eine Aussage erhalten. Als ich den Vorschlag machte, das Gerät einfach mal an den Kundendienst zu senden um einen eventuellen Fabrikationsfehler aufzudecken wurde dankend abgelehnt. Daraufhin wollte ich das Gerät einfach so an Philips senden, aber das Paket wird dann einfach nicht angenommen. Philips nimmt grundsätlich keine Pakete an! Tolles System, dann wird man von unzufriedenen Kunden nicht belästigt. Also bleibt nur die Mülltonne und da gehört Philips definitiv auch hin!!!

  • Udo
    21. September 2012

    Nei wieder Phlipps !!!!!!!: Nach 25 Monaten (4 Wochen nach Ablauf der Garantie) gab mein Philips Wasserkocher (Neupreis: immerhin 100 Euro) seines Geist auf. Garantie-Anspruch wurde abgelehnt, Kulanz nicht gewährt; Entsorgung des Gerätes empfohlen !!! Nun kauife ich wieder ALDI-Produkte, die sind preiswert, gut und haben 3 Jahre Problem´los-Garantie

  • Bernd Heyer
    12. September 2012

    Schlechte Geräte , schlechter Service , nach meinen Erfahrungen der letzten Wochen, kann ich nur noch sagen, nie mehr Philips Fernseher , das ist schlechtester Leistungsstandart.Billigste schlechte Qualität .

  • Kekec
    11. September 2012

    ich habe anfang des jahres ein philips fernseher gekauft,es machte probleme,anfang august habe es bei philips angerufen,am 18 te august habe nochmahl angerufen,es wahr niht angenommen,man hat mir eine auftrag nummer gegeben,bis heute am11 septemberuns 3 termine gegeben aber nich ein gehalten, da sie kei kundienst haben ist eine fremd firma tätig,es ist zum kotzen,86486,kekec178827

  • Lorbeer
    7. September 2012

    Von mit gibt es einfach nur Lob!!!
    Super netter telefonischer Kontakt, klasse Service und völlig unkompliziert!
    Meine Senseo ging während der Garantiezeit kaputt und wurde innerhalb einer Woche repariert, ohne Portokosten oder ähnliches. So sollte Service immer sein!
    Vielen Dank

  • Unterirdisch!
    10. August 2012

    Nach 10 Monaten war mein Rasierer kaputt, also eingeschickt und auf den, angeblich so guten Service von Phillips gehofft. Nach Wareneingang am 24.07 stand der Status auf Reperatur beginnen, das kann ja nicht mehr so lange dauern. Von wegen! Am 03.08 (!!) war meine Geduld zu Ende und ich rief telefonisch an, alles im Rahmen wurde mir gesagt, aber siehe da, 1 Tag später war die Reperatur beendet. Wunderbar, in 2-3 Tagen ist das Ding dann bestimmt wieder hier. Auch hier weit gefehlt! Das Gerät, angeblich fertig repariert, wurde nicht verschIckt, 5 Tage später, am 09.08 hatte ich entgültig genug, das fertig reparierte Gerät wird mir nicht zurückgesandt, sehr fein. Am Telefon sagte mir, ich würde morgen zurückgerufen werden. Und siehe da, heute steht das Gerät auf Warenausgang.
    Fazit: es passiert nur etwas, wenn man telefonisch dran bleibt, die Reperatur dauerte fast 2 Wochen, der Versand dann weitere 5 Tage, kein Wunder, da wird meine Garantiezeit verstrichen lassen.
    Kein Phillips mehr!

  • Keßler, J.
    12. Juli 2012

    Kann den Kommentaren nur beipflichten, keine Kommunikation mit dem Kunden im Schadensfall, lange Wartezeiten, Festhängen in den Technik Hotlines der Werkstatt und totales Desinteresse an der Problematik. Gewähren kein Neugerät als Alternative zur Reparatur, was lt. BGB möglich ist. NULL Kulanz. NEIN DANKE, nie wider Phillips.

  • Torben H.
    21. Juni 2012

    Habe meine defekte Senseo in Garantie zur Reparatur geschickt. Die Maschine kam sogar noch vor der angekündigten Reparaturzeit von 10 Werktagen zurück. Ich kann also die allgemeine Meinung hier nicht teilen…

  • HH
    2. März 2012

    Ich bin nun ganz neu hier und möchte meine Erfahrungen mit Philips Service bloggen.
    Philips Saeco Exprelia: gekauft im Media Markt im Dez. 10 /Bisher über 3500 Tassen Kaffee, stets brav entkalkt und wöchentlich geputzt, gefettet und alles was so zu tun ist. Beste Pflege also.
    Feb. 2012: Entlüftet nicht –> Gewährleistung beim Media Markt angemeldet / Nach 10 Tagen zurück, läuft wieder, ein Kratzer ärgerlich und der Innenraum versifft Ein Zettel hing dran, dass Kaffeereste drin sein könnten, die beim Transport nach außen treten, man bat um Verständnis. Mitteilung: man habe in Kulanz entkalkt. Kulanz? Das war eine Gewähr-„Leistung“. Nach 10 Tassen Kaffee wollte die Machine nun erneut entkalkt werden (Ich dachte man hätte das getan).
    Werde nachfragen, was man denn eigentlich beim Philips Service getan hat.
    Bevor ich mir aber ein finales Urteil über den Servide bilde, beobachte ihn weiter und berichte. Der Anfang der Beziehung zum Kundendienst war schon mal nicht so gut, aber mein Ansprechpartner ist im Moment gottseidank noch der Media Markt und nicht der Sevice dahinter. Somit habe ich noch einen Puffer dazwischen bis die Gewährleistungszeit abgelaufen ist.

  • Peter
    30. Januar 2012

    Philips scheint bei seinem Kundendienst ganz nach dem Motto zu leben : Was lange hält, bringt uns kein Geld!

    Vor 2,5 Jahren habe ich mir gedacht, ich gönne mir mal was Tolles und habe mir den Philips 42PES0001D zugelegt (UVP damals über 2000 Eur). In den Testberichten war der Fernseher TOP und auch das Design fand ich sehr ansprechend.

    Nach 17 Monaten begann der Salat mit dem Philips Service: Display Control Panel hinüber. Aber kein Problem, das Gerät befand sich ja noch in der Garantiezeit. Also Kundendienst angerufen und Abholtermin vereinbart. Auch wenn die Reparatur deutlich länger gedauert hat, als die versprochenen 10 Arbeitstage, so wurde der Fehler behoben (Display Control Panel getauscht) und der Fernseher lief wieder. Genau 13 Monate später (vor zwei Wochen) wieder die gleichen Symptome. Also wieder den Philips Kundendienst kontaktiert. Aber diesmal: Pustekuchen! Da sich das Gerät nicht mehr in der Garantiezeit befindet und Philips auf reparierte Bauteile 12 Monate Garantie gibt (richtig, mein Bauteil wurde ja vor 13! Monaten getauscht), habe ich keine Chance auf eine kostenfreie Reparatur bzw. Kulanz vom Philips Kundendienst. Mir wurde vom Kundenbetreuer nur angeboten, das Gerät kostenpflichtig reparieren zu lassen, wobei allein die Transportkosten min. 200 Eur betragen würden.
    Natürlich war mir das zu viel, also habe ich mich zum TV-Menschen meines Vertrauens aufgemacht und ihm alles geschildert. Nach einer Rücksprache mit der Werkstatt meinte dieser zu mir, dass dieses Bauteil gar nicht mehr lieferbar ist!!! Wie bitte? Wie kann es denn sein, dass es für ein 2000 Euro-Gerät, welches gerade mal seit vier Jahren auf dem Markt ist, keine Ersatzteile mehr gibt? Das ist eine bodenlose Frechheit seitens Philips.

    Somit bleibe ich jetzt auf dem defekten Gerät sitzen. Zum Glück habe ich nicht auf den Kundenbetreuuer gehört und den Fernseher eingeschickt. Denn wahrscheinlich müsste ich dann noch für die Transportkosten aufkommen, obwohl das Gerät nicht mehr repariert werden kann.

    Nun ja, seit dieser Geschichte ist Philips für mich gestorben. Auch wenn ich bisher zufrieden mit denen war.

    Also: Finger weg von Philips!!!

  • A.Braun
    15. Januar 2012

    In meinem Haushalt gibt es kein Produkt mehr von Philips. Was ich mit dieser Philips Kundendienst Hotline erlebt habe lässt das Wort „Service“ in einem ganz anderen Licht erscheinen.
    Unzählige Telefonate mit unqualifizierten und rüpelhaften Service-Mitarbeitern, stark alkoholisierte Speditionshelfer, nicht eingehaltene Versprechungen sind nur die Spitze des Eisbergs. Hier werden Typenschilder getauscht und man bekommt einfach ein anderes Gerät aus der Reparatur zurück. Ich habe mittlerweile meinen 52″ nach 9 Monaten entsorgt und mir einen neuen Fernseher eines namhaften Herstellers mit hervorragenden Servicebewertungen zugelegt.
    Ich kann nur jedem empfehlen „Finger weg von Philips“
    MfG A. Braun

  • Uk
    10. Januar 2012

    Nachdem ich meinen Mac-Mini als Mediencenter an meinen Philips-TV angeschlossen habe (per HDMI), musste ich leider feststellen, dass das Bild kaum zu ertragen ist (grün/gelb/rosa).

    Nach 2 Wochen eine Antwort vom Philips Kundendienst Email-Support. Mein nagelneuer Philips (9000er-Serie) ist mit meinem Mac-Mini INKOMPATIBEL.

    Wo gibt es denn soetwas. Alle anderen TV-Geräte kann man anschließen – ich weiß nicht, was es daran an Inkompatibilität geben soll und wieso. Mehr Auskunft war in der Email nicht drin – außer dass ich demnächst einen Fragebogen bzgl. des Supports und meiner Zufriedenheit erhalten werde.

    Die Rufnummer, die in der Email als Philips Hotline angegeben wird: „kein Anschluss unter dieser Nummer“. (0180 122 3360) – ich habe sie aus der Email rauskopiert – Schreibfehler sind also ausgeschlossen. (am liebsten hätt´ ich jetzt schon den Fragebogen zur Hand. Aber die warten sicherlich, bis der erste Ärger vorbei ist)

    Ich werde jetzt nochmal mein Glück bei der hier angegebenen Rufnummer versuchen.

    Definitiv war das mein letzter Philips-Fernseher !!!

  • Rolf
    20. Dezember 2011

    Ich bin einer der vielen „DUMMEN“ die sich einen Philips 37 PFL 7662D/ 12 Full HD geleistet haben – 2008 für etwa 1000,-€ erworben… Ich erhielt ein nicht ausgereiftes Gerät und wusste nicht das wir als Tester mißbraucht werden… reihenweise sind nun defekte Geräte gemeldet, die aus der Philips Service Gewährleistung fallen, obwohl hier ein Produktfehler sehr wahrscheinlich ist…Ich erklärte, dass ich mich damals für einen Philips entschied, weil ich dachte damit ein hochwertiges Gerät zu kaufen. Daraufhin schlug man mir vor, dass ich das Gerät auf meine Kosten einsende, man es sich ansehe, und dann entscheide, ob es eine Kulanzregelung gäbe.
    Die Versandkosten Hin & Rück lägen bei 300€, die Reparatur pauschal, egal was dran ist nochmal 350€.
    Wer jetzt noch immer an Philips glaubt ist selbst schuld… und nochmal wird es diesen Irrtum sicher nicht geben – das werde ich auch weiter tragen, wozu gibt es denn die modernen Medien!!! – Danke Philips für diese kostspielige Einsicht!!

  • M. Rathgeber
    10. Oktober 2011

    Kundendienst ist für Philips leider in Fremdwort. Ich warte jetzt bereits auf den Austausch eines Teils einer Senseo Kaffeemaschine seit Anfang August!! Dieses Teil ist nach noch nicht einmal 3 Monten Gebrauchs defekt.
    Bereits 3 mal wurde mir der Versand für die nächsten 5-10 Tage angekündigt – noch immer habe ich es noch nicht erhalten.
    Auf Kundenzufriedenheit scheint der Philips Service keinen Wert zu legen – Hauptsache die Geräte sind mal verkauft. Ich bin mehr als verärgert.
    M.R.

  • Karin Kremser
    6. September 2011

    Der Service ist einfach nur sensationel gut,die Jungs sind wirklich hartnäckig
    Danke, Danke lG <Karin

  • Karin Kremser
    6. September 2011

    6.9.2011
    Heute habe ich zum 2. mal den Philips Kundendienst wegen meines Fernsehens in Anspruch genommen, und wieder war der Service super, wenn möglicherweiße das Gerät 200E teurer gewesensein sollte als andere,so hat sich das mit diesem tollen Service kompensiert.Philips und Service kann man nur empfehlen, einfach super
    Danke lG. K. Kremser

  • Lietz, Ulrike
    6. Juli 2011

    Ich melde mich hier nun zum zweiten Mal und meine Meinung ist durch den mehr als schlechten Service bestätigt worden. Ich habe meine Maschine zurückbekommen. Ein Ausstausch wurde auch nach dem FÜNFTEN MAL nicht durchgeführt. Die Maschine ist immer noch nicht in Ordnung. Kaffee gibt es nur wenn die Maschine lust dazu hat. Es ist immer noch die alte Brühgruppe drin, nur ist mittlerweile irgendein Microchip ausgetauscht worden. Das Tablett mit dem Kaffeesatzbehälter läßt sich nur schwer einschieben,wenn man Wasser nachnimmt, zum Kaffeverdünnen, kommt nur eine Pfütze heraus. Kaffee wird fleißig gemahlen, aber es kommt kein Kaffee in die Tasse. Und der Kaffee schmeckt wie eingeschlaffene Füße. Nein, es liegt hier nicht am Kaffee, es ist immer noch der Gleiche wie vor der angeblichen Reparatur. Aber einen Lichtblick habe ich doch zu vermelden, der Händler nimmt die Maschine zurück und gibt mir eine Neue.Nie, Nie ,Nie wieder Saeco von Phillips. Das Recht ist auf meiner Seite, aber das wird von Philips einfach ignoriert, die glauben ihrer Reparaturfirma mewhr, als einem Kunden.

  • K.K. Pulheim
    27. Juni 2011

    Am 18.03.2011 eine Philips Saeco Exprelia Edelstahl Internetkauf. Als das Gerät kam,und sie einrichten wollte ging nichts.
    Ich rief den Service an, ob die mir weiter helfen kann, was ich damals nicht wusste, das die null Ahnung haben. Die sagten nur, das kann nicht viel sein wir holen das Gerät morgen ab. Sagte aber direkt, ich möchte das Geld zurück. Das Gerät kam nach 12Tagen zurück LeistungPlatine ausgetauscht und Sensorensteuerung Wasserbad. Ich war sauer,
    kein Geld keine neue Maschine. Jetzt ist sie das 4. Mal in der Werkstatt,wäre angeblich kein Fehler. Ich habe an Hinz und Kunz gemailt, gefaxt,telefoniert, man kommt nur an das gemeine Volk, es ist keine Sau da die angeblich was zu sagen haben.Das so ein Konzern so ein Spiel treibt, ist eine Sauerei

  • Lietz, Ulrike
    17. Mai 2011

    Ich möchte an dieser Stelle mich zum so „hochgelobten“ Kundendienst äußern, weil ich es wirklich leid bin, immer wieder die Hotline anzurufen. Ich habe im Januar 2010 mir einen Saeco-Kaffevollautomaten gekauft. Das Gerät ging mit hängengebliebener Brühgruppe im Oktober 2010 erstmals an eine autorisierte Reparaturwerkstatt. Ich bekam dies Maschine innerhalb von 10 Arbeitstagen auch repariert wieder.Im April 2011 hatte ich erneut das selbe Problem, nur hat sich diesesmal, die Brühgruppe dabei sogar verbogen.Nun habe ich mich direkt an den Philipskundendienst gewandt. Die Maschine wurde abgeholt und war innerhalb weniger Tage wieder da. Angeblich wurde die Brühgruppe getauscht, aber es ist immer noch die Alte dirn, selbe Fehlermeldung und Hängenbleiben der Brühgruppe sind geblieben. Also erneut die Hotline angerufen, Maschine wurde wieder abgeholt, allerdings habe ich in einem Brief an den Kundendienst um Wandlung gebeten, da die Reparatur zum drittenmal erfolgte.Nun habe ich die Maschine nach über 10 Arbeitstage zurückbekommen,wieder wurde durch einen beigefügten Beleg behauptet, die Brühgruppe wäre ausgetauscht worden. Es ist aber immer noch die selbe im Gerät drin, zusätzlich ist ein neuer Defekt aufgetreten, die liebe Maschine mahlt kaffee ohne Ende und das Gehäuse der Maschine ist oben drauf zerkratzt, Reste von Klebeband sind auch auf dem Wassertank vorhanden.Also wieder angerufen. Die freundliche Dame am Telefon bat mich Bilder und Kopien der Belege per Mail zuschicken, die zuständige Stelle würde sich bei mir melden. Sie sagte mir auch, das bis zur Vollständigen Klärung der angelegenheit, das Gerät in meinem Haushalt verbleiben sollte. Gestern habe ich dann erneut angefragt, wie weit denn der Fall gediehen sei, daraufhin sagte mir ein Herr am Telefon ( Name und Uhrzeit habe ich notiert) ich müsse das Gerät erneut zusenden, damit eine etvl. Wandlung überhaupt möglich sei. Als ich mich weigerte, das Gerät erneut zuverschicken, sagt mir der besagte Herr, dann könnte er mir auch nicht weiterhelfen. So, nun geht das Gerät morgen erneut an den Kundendienst und wieder mit Anschreiben mit der bitte um Wandlung. Ich kann hier nur sagen, das Philips dem Namen „Servicewüste Deutschland „leider alle Ehre macht. Für mich wird die Kosequenz sein, sollte es nicht Wandlung kommen, in Zukunft um Geräte der Marke einen großen Bogen zu machen. Mit freundlichen Grüßen U.Lietz

  • Bernd Buchfeld
    29. März 2011

    Ich hatte mit der HTS 9540/12 und dem „Kundendienst“ von Philips seit dem Kauf im Oktober 2010 massiv Ärger. Vielleicht wird mein Leidensbericht hier ja doch noch veröffentlicht, beschrieben hatte ich das ganze Drama hier Ende März. Aber egal. Die neueste Entwicklung: Seit Anfang März ist die HTS 9540 zur Reparatur eingeschickt. Über die lange Wartezeit und den „Kundenservice“ überhaupt habe ich mich per Mail am 27. 3. beim „Backoffice“ vom Kundenservice (mal wieder) beschwert. Und nicht nur dort. „cc“ ging die Beschwerde nun auch an den Vorsitzenden der Geschäftsführung. Ich habe zugegeben nicht mit einer Antwort gerechnet. Doch die kam bereits nach zwei Tagen per Telefon aus Hamburg. Ergebnis des durchweg erfreulichen Gesprächs: Philips bedauert die Unannehmlichkeiten, das Gerät wird durch ein neues ersetzt. Fazit: Wenn man bei Philips nicht ganz hartnäckig ist, passiert nichts. Schade – der Service war früher viel, viel besser. Aber damals hat sich Philips ja noch an seinen Kunden orientiert und nicht an „Sense and Simplicity“.

  • Rolf
    26. Februar 2011

    Wie, was, wo Philips Kundendienst??

    Mein CD-Fernseher baute nach 3 Monaten „farbige Gebäude aus Klötzchen“. Eine Unzahl von Telefonaten mit der Philips-Hotline bewirkte,dass der Service Kabel Deutschland im Haus war, ich 3 (in Worten:drei) Antennenverbindungskabel auf Anraten kaufte, anderer vorhandene Fernsehgeräte zu Testzwecken durch das Haus schleppte. Letztendlich wurde das Gerät abgeholt und in die Zentralwerkstatt nach Augsburg (Vertragspartner von Philips ist Siemens) gesandt. Nach Rückkehr des Gerätes waren aus den farbigen Klötzchen schwarz/weiße Streifen geworden.
    Weitere Gewährleistungsansprüche wurden konsequent mit dem Hinweis der Philips Werkstattprüfung abgelehnt: „Das Gerät hat die Werkstatt einwandfrei verlassen!“

    Das ist Philips und der nicht vorhandene kundenorientierte Kundendienst.

    Nach 30 Jahren werden jetzt die Asiaten bei mir einziehen. Schade, aber Philips hat nichts dazugelernt und hat bisher nicht verstanden, dass sich das Kundenverhalten geändert hat. In diesem Fall nicht schade, wenn dieses Unternehmen auf dem Weltmarkt nicht bestehen kann.

  • Biggi
    25. Januar 2011

    Hallo!
    Mein Lebengefährte hat sich vor 1 Woche ein Faxgerät von Philips zugelegt. Wir sind eigentlich beide technisch sehr gut bewandert, aber diese Bedienungsanleitung ist das allerletzte! Schlecht beschrieben und das, was beschrieben ist funktioniert so schon überhaupt nicht. Zudem wird immer wieder darauf hingewiesen, dass man sich doch bitte zur weiteren Hilfe und Erklärung ständig eine Infoseite nach der nächsten selbst über das Fax beim Philips Kundendienst abrufen und ausdrucken soll.
    1. Steht auf diesen Infoseiten auch nicht mehr, als in der Bedienungsanleitung selbst und
    2. macht man sich mit dem Blödsinn nur die ganze Thermorolle leer und ist so schlau als wie zuvor. Auf Infoseite 2890… wird dann irgendwann mal am Rande darauf hingewiesen, dass man sich eine genaue Anleitung doch bitte auf einer gesonderten Internetseite vom Philips Service herunterladen muss.
    Eine Unverschämtheit finde ich! Zudem, was würde ich wohl machen, wenn ich der Käufer gewesen wäre? Ich selbst besitze gar keinen Internetzugang (wovon heutzutage aber bald jede Firma ausgeht, dass sowas jeder haben MUSS in der heutigen Zeit!) Also, bei meinem Freund reingesurft und das gesuchte Gerät wurde zwar noch angegeben, die Unterseite dafür aber schon von Philips gelöscht, obwohl das Gerät als brandneu auf dem Markt angepriesen wurde. Um trotzdem irgendwelche Infos zu bekommen, haben wir ein in etwa Bauähnliches Gerät genommen und wollten uns wenigstens diese angegebene Bedienungsanleitung als PDF Datei herunterladen. Resultat: Download nicht möglich, da Seite vom Anbieter gelöscht. Mails sind bei dem Philips Kundendienst gleichbedeutend mit Papierkorb scheint mir und mein Freund sieht auch nicht ein, für ein eben erworbenes Gerät, weil die, sorry, anscheinend Papier sparen wollen, wegen mehr als mangelhafter Bedienungsanleitung, gelöschter Websides u.s.w. 14 cent die Minute zu blechen, nur um sein Gerät, für dass er eine Menge gezahlt hat, überhaupt mal zum Laufen zu bringen! Das ist Abzocke hoch 10! Er ist gerade dabei es wieder einzupacken, es geht morgen zurück und er will sich eines einer anderen Marke kaufen! Nie mehr Philips!!!

  • Karin
    18. Januar 2011

    Heute äußere ich mich POSITIV über den Kundenservice.

    Nach vielem Ärger, ist der Fernseher repariert, Philips hat sich noch einmal telefonisch bei mir gemeldet und sich entschuldigt.

    Heute bekam ich als Entschädigung für meinen ganzen Ärger ein wirklich großzügiges Päckchen von Philips.

    Darüber habe ich mich sehr gefreut.

  • Ist Philips Bekannt
    7. Januar 2011

    Philips………Service……….Kundendienst,

    das sind drei Begriffe die garnicht zusammen passen.

    1. Liefert Philips einen 46PFL9705k/02 sowie eine
    HTS9540/12 defekt aus.
    2. Reagiert Philips auf diverse telefonische und
    schriftliche Mitteilungen so gut wie überhaupt nicht
    oder aber hält Zusagen zu Rückrufen generell nicht ein.
    3. Haben die Mitarbeiter der Hotline keinerlei Ahnung von
    den Geräten die Sie Supporten oder warum kann keiner
    von denen mal erklären, wie man z.b. Radiosender bei der
    HTS9540 abspeichert.
    4. Abgeholte Geräte werden ungeprüft und nur teilweise
    repariert zurück geschickt ( HTS9540).
    5. Mehrere Abholtermine werden nicht eingehalten oder der
    Spediteur kommt wann er will, sowie am 09.12.2010 und
    am 07.01.2010.

    Auf jeden Fall ist Philips eine Katastrohe. Ich kann jedem nur abraten irgendein Gerät dieser Fimra zu erwerben oder sich schenken zu lassen.
    Eine Firma die defekte Geräte in Umlauf bringt, Ihre eigenen Garantieversprechen so wiederlegt bzw. missachtet, hat eigentlich auf dem Markt keinerlei Daseinsberechtigung. Vielleicht sollten die Holländer bei dem bleiben was Sie am besten können. Ach nee, das tun Sie ja bereits…… Käse!!!

    MFG

  • Karin
    3. Januar 2011

    Nie wieder ein Produkt von Philips. Bieten eine Garantie mit Abholservice.

    Heute habe ich nun wieder einen Anruf von Philips bekommen und daraufhin 2 Reparaturbegleitscheine per E-Mail. In einem heißt es, dass ich die Kosten tragen soll, wenn der Spediteur den Fernseher nicht abholen kann. Dieser Spediteur ist allerdings zu den vereinbarten Terminen bisher 2mal nicht erschienen und dann 2mal ohne Termin gekommen. Also brauche ich einen Zeugen, dass die Spedition nicht kommt?

    Philips? Ich kann nur staunen!

  • Roland
    31. Dezember 2010

    Den negativen Bemerkungen zum Philips Kundendienst kann ich nur beipflichten.
    Einen miserableren Kundenservice als den von Philips gibt es wohl kaum mehr.
    Wir haben einen 1Jahr alten Kaffeeautomaten von Gaggia zur Reperatur (Espressoausgabedüse defekt) am 15.11.2010 eingesendet. Nach 3 Wochen erhielten wir eine fremde Maschine mit anderen reperaturbedürftigen Teilen zurück.
    Es wurde auch die Seriennummer ausgetauscht(von unserer auf die fremde Maschine umgeklebt. Die fremde Maschine war zudem schätzungsweise mindestens 3 Jahre alt. Wir haben darauf hin die Maschine an den Reperaturdienst ERC wieder zurück geschickt. Heute kam die gleiche fremde Maschine mit den gleichen Mängeln (Schlauch zur Aufschäumdüse defekt)an uns zurück. Entweder ist das Personal zu blöd um wenigstens diesen Mangel zu beseitigen, oder was ist los. Auch auf mehrmaliges Anrufen bzw. E-Mail schreiben reagiert weder Philips noch ERC. Das umkleben von Seriennummern nenne ich BETRUG. Die Firma Philips müßte eigentlich Phlop heissen dann würde keiner mehr Geräte von Philips kaufen.
    Hände weg von Philips!!!!!!!!!
    Ich glaube das ein reger Interner Handel mit den Geräten erfolgt, auf Kosten der Neuwertigen Geräten die guten Glaubens zur Reperatur eingesendet werden.
    Ich werde jetzt die Angelegenheit meinem Rechtsanwalt übergeben.

  • Karin
    21. Dezember 2010

    Der Philips Service ist gelinde gesagt … Der Fernseher (mein Beitrag vom 24.11.) wurde immer noch nicht abgeholt, da der von Philips beauftragte Kurierdienst keine Termine einhalten kann, ohne Termin kommt und sich dann wundert, dass keiner da ist.

    Aber auch Philips antwortet auf keine E-Mails mehr. Geht nur noch telefonisch.

    Nach dem interessanten Telefonat von HEUTE – der Auftrag wurde storniert und der Kunde muss jederzeit 5 Stunden warten, damit ein Fernseher abgeholt wird. Da frage ich mich doch, ob es noch geht (wären in meinem Fall dann mehr als 13 Stunden Wartezeit, auf einen Kurierdienst der nicht kommt, weil kein Karton da war oder der Termin falsch notiert wurde. Aber das Beste war, dass auf meine Nachfrage bei Philips mir vor 2 Wochen mitgeteilt wurde, dass der Fernseher schon in der Werkstatt ist (das habe ich sogar schriftlich), dann wurde noch einmal ein Termin mit dem Kurierdienst vereinbart und wieder kam niemand, habe auch das gemeldet und seitdem bekomme ich auf E-Mails keine Antworten mehr).
    – kann ich nur sagen, schlechter gehts nimmer.

    Ich werden jetzt der GF einen Termin setzen und dann Klage erheben.

  • D.P.Matthies
    9. Dezember 2010

    Ich habe mir vor nicht mal einer woche einen led lcd fehrnsehr gekauft von Philips dieser soll led hintergrund beleüchtung haben wir der name schon sagt led lcd tv doch diese led dionden sind nicht vorhanden grund die dioden sind extra kosten pflichtig wie witzig das habe ich nach knapp 60 € tele kosten und 1000 zigaretten später erst erfahren von den sogenannten kundendienst ^^ 750€ sollte er kosten mit dioden weit über 900€ was für ein witz

  • Karin
    24. November 2010

    Am 02.03.2010 habe ich einen Philips LCD Fernseher gekauft. Am 20.11.2010 ließ sich dieser nicht mehr über die Fernbedienung bedienen. Erst dachte ich, die Fernbedienung wäre defekt, habe die Batterien getauscht etc. und bin dann zu dem Händler, bei dem ich das Gerät erworben habe, gefahren. Die Fernbedienung funktionierte dort einwandfrei. Dann ist mir aufgefallen, dass die rote Lampe am Fernseher nicht mehr leuchtet, habe beim Philips Kundendienst angerufen und bekam zu hören, dass gerade Wartungsarbeiten seien und man mir nicht helfen könnte. Ein paar Stunden später habe ich noch einmal angerufen und nach meiner Schilderung wollte die Dame den Fernseher gestern bei mir abholen lassen. Nun ich habe geschlagene 5 Stunden gewartet, dass jemand kommt. Es kam aber niemand. Also habe ich wieder beim Philips Kundendienst angerufen. Dort musste man erst einmal prüfen, ob überhaupt ein Auftrag erteilt wurde und man wollte von mir die Vorgangs Nr. wissen. Eine Vorgangsnummer habe ich allerdings am 20.11. auch nicht erhalten. Seitdem habe ich nichts mehr gehört. Ich kann nur sagen, nie wieder Philips. Der Kundendienst ist unfähig, die Kommunikation über die Homepage eine Katastrophe (was nützt eine E-Mail die man selbst nicht im Postausgang hat) und zu guter Letzt ist die Qualität des Fernsehers ja wohl auch mieserabel, wenn nach 8 Monaten schon ein Defekt vorliegt und man sämtliche Funktionen nicht mehr bedienen kann, sondern nur noch AN – AUS – PROGRAMMWECHSEL und LAUTSTÄRKE.

  • C.Fichtner
    5. November 2010

    Katastrophaler Service!
    wir haben uns einen hochwertigen LCD Fernseher von Philips angeschafft. Bei der Einrichtung der Sender traten unlogische Fehler auf, in der Hilfe erwähnte Menüpunkte waren im Menü nicht vorhanden u.s.w.
    Tip der Philips hotline: aus dem Internet Softwareupdate runterladen und installieren, neu starten!? Seltsam, kann´s das sein, dass ich als Kunde das tun muss?
    Nach der zeitaufwendigen Prozedur war es anders aber nicht besser. Der nächste Hotlinemitarbeiter traute mir offenbar die Bedienung nicht zu, versprach aber trotzdem den Vor-Ort-Reparatur-SERVICE zu benachrichtigen, der melde sich am nächsten Tag.
    Um es kurz zu machen: ich habe seither 3mal wieder angerufen, außer Versprechungen passiert nichts. Es meldet sich einfach niemand;seit 6Tagen!.
    Ich werde das Gerät zum Händler zurückbringen und mir ein Gerät einer anderen Marke aussuchen.
    Solch derart schlechten Service habe ich bisher nie erlebt, was soll das werden, wenn das Gerät mal in die Jahre kommt?
    Mein Tip: Finger weg von Phillips!

  • Horst Schmidt
    21. September 2010

    Sehr geehrte ….. ist ganz unpassend bei dem, was Philips „Service“ nennt. Das ist Kundenvergraulung in Reinkultur! Mein Anliegen, meine Frage war kurz und präzise: Gibt es für meine Philips-Telefon noch einen Akku und was kostet er? Der Fachhandel konnte mir nicht helfen, weil Philips angeblich keine Auskünfte gibt. Unglaublich!!! Eine Dame am Philips-Service-Telefon war eine Zumutung. Sie brauchte eine Numer, die auf dem Typenschild des Telefons stehen sollte. Alles habe ich vorgelesen. Die Antwort der „Spezialisten“: Das kann nicht sein, die Nummer gibt es nicht. Ob es passende Akkus noch gibt, weiß sie nicht. Ihr Rat: versuchen Sie es doch im Fachhandel; das hatte bereits vorher erfolglos gemacht. Meine versuche, nun übers internet zufriedenstellende Auskunft zu bekommen, schlugen auch fehl. Ich landete bei dieser Seite, wo ich wenigstens meinen Frust los werden kann. Hier, siehe oben, duzt man mich, obwohl man mich nicht kennt und ich noch mit niemandem von Philips in der Gosse gelegen habe oder Schweine gehütet habe. Geschmacklos! Oder gehört Philips inzwischen zu IKEA? Meine Schlussfolgerung: Mein Philips-Telefon landet im Sondermüll. Ein Philps-Produkt kommt mir nicht mehr ins Haus!
    Nicht freundliche, aber frustbeladene Grüße,
    Horst Schmidt

  • Paula
    3. Mai 2010

    Hallo,
    auch wir haben mit Philips keine guten Erfahrungen gemacht. Seit 26.3.2010 gilt unsere Senseomaschine beim Philips Service als verschollen. Ich rief unter einer Hotlinenummer an, die ich im Internet auf der Homepage von Senseo fand. Eine Dame erklärte mir den weiteren Ablauf und 2 Tage später am 26.3.2010 holte ein freundlicher Mitarbeiter von GLS unsere Sensoemaschine ab um sie eigens dorthin zu bringen, wo sie repariert werden sollte. Er tat wie geheißen, doch leider hat Philips den Vertrag mit der Werkstatt zum 1.April 2010 gekündigt, was ich aber erst 3 Wochen später erfuhr. Warum dann 4 Tage vorher noch defekte Maschinen dorthin abgeliefert werden sollen ist mir allerdings rätselhaft. Seither jedoch ist nun unsere Maschine im schwarzen Loch verschwunden. Beim 1ten Anruf nach 3 Wochen,unter derselben Nummer erfuhr ich, das die damals gewählte Nummer nicht mehr existiere. Nach einigem Suchen im Internet und mehreren Telefonaten mit der Ersatzteilestelle, mit 2 Werkstätten in der meine Maschine nicht auftauchte u.s.w. bekam ich endlich die Service Hotlinenummer von Philips. Auf die Frage, wo denn unsere Maschine stecke, konnte man mir nichts dazu sagen. Dafür musste ich mir Anhören, dass es doch besser gewesen wäre sie gleich zu Philips zuschicken und nicht in eine der Vertragswerkstätten. Das hätte ich gemacht, hätte ich eine dementsprechende Adresse gehabt. So sind nun 4 Wochen vergangen, die Maschine schwirrt irgendwo zwischen alter und neuer Werkstatt herum und ich habe immer noch keine Maschine. Für so eine namhafte Firma sollte man meinen sind zufriedene Kunden und ein guter Ruf wichtig. Aber wie heißt es doch so schön: „Irren ist menschlich.“ Jetzt schreibe ich an den Sitz in Hamburg und erwarte eine Reaktion. Sollten sie nicht reagieren, werde ich andere Schritte einleiten. Leserbriefe o. rechtliche Schritte. Nachdem ich dann auch noch eure E-mails gelesen habe fühle ich mich von Philips- Senseo total verarscht.
    Liebe Grüße an alle Philips-gestressten
    Paula

  • Dagmara
    11. Februar 2010

    Im Dezember 2009 gab ich unseren 2006 gekauften Flachbildschirm -TV zur Reparatur.Wie sich dann herausstellte, war er nicht mehr reparabel.Als
    Kulanz wurde uns von Philips ein Austauschgerät angeboten, zu dem wir eine Zuzahlung leisten sollen.Soweit – so gut.Seit dem 29.12.werden
    wir jedoch regelrecht ver…, ständig wird eine Klärung zum Liefertermin und ein Rückruf vom Philips Service versprochen, Denkste ! Nichts passiert.Einen verantwortlichen Mitarbeiter vom Philips Service an das Telefon zu bekommen ist unmöglich.Auch unsere Versuche über den Hauptsitz in Hamburg weiter zu kommen blieben erfolglos, da Anrufe angeblich nicht weiter zum Service vermittelt werden dürfen. Alles in allem wirklich kein Grund die Fa.Philips weiter zu empfehlen.Jetzt überlegen wir, ob wir das ganze nicht über den RBB weiter verfolgen lassen sollen.

  • Peter Krott
    29. Dezember 2009

    Hallo zusammen,

    ich habe mir im Sommer 2009 den Digital Receiver von Philips Typ: DCR5000 gekauft wegen dem HD – Empfang im Kabelnetz und weil demnächst ARD und ZDF ( Anfang 2010 ) u.a. auch in Kürze die Winterolympiade in Kanada in HD startet.
    Das Gerät funktioniert mit HD, aber nur bei den Sky-Programmen, jedoch nicht mit dem Unitymedia – Kabelnetzbetreiber.
    Grund ist, das Philips die Software des DCR5000 nur an Sky dazu vergeben hat und nicht an andere Kabelnetzbetreiber wie Unitymedia oder Kabel Deutschland.
    Der HD – Empfang der Versuchssender von ARD & ZDF kommen zwar an, aber man hat nur den Zeitlupeneffekt oder ein eingefrorenes Bild was sich dann alle 3-4 Sekunden nur etwas weiter bewegt.
    Das ist meiner Meinung nach vom Philips Service doch alles eine ganz große Verarsche! Die Leute kaufen nun die HD – Kabel- oder Satellitenreceiver DCR5000 von Philips, mit einer Software, wo aber nur Sky-Kunden eine Verwendung und einen Zugriff haben.
    Ich werde den Deal nicht mitmachen und das Gerät meinem Händler zurückgeben.
    Man schwört zwar die Kunden bei der Hotline von Philips ein, dass das alles zum Anfang 2010 behoben sein wird, aber wer es glaubt wird selig !
    PS: Bei der Leichtatletikweltmeisterschaft hat es doch funktioniert, warum denn jetzt auf einmal nicht mehr !
    Na klar, Du sollst Sky für 39,00 EUR monatlich abonnoieren ! Möchte zu gerne Wissen, was Sky dafür an den Philips Service zahlt !

  • M&M
    16. November 2009

    Bei mir Ebenfalls Philips Senseo, und ebenfalls die Rückrufaktion durch den Philips Service. Unterschied bei mir bloß, dass ich gleich zwei Kartons bekommen habe. Schon damals mit ungutem Gefühl hab ich die Maschine, die eigentlich problemlos funktioniert hat, Mitte September 2009 eingeschickt. Bis heute weder Kaffeemaschine, noch Gelderstattung, die ich mittlerweile verlange, noch irgendwelche Rückmeldungen seitens des Philips Service.

    Die Anrufe bei der angegebenen Service Hotline sind sinnlos, da die Kundendienstmitarbeiter bis auf Anforderung eines Rückrufs rein GAR NICHTS können. Mit den zu diskutieren bringt auch nichts, weil sie nur einen Standardsatz gelernt haben, und von dem auf keinen Fall abwechen. Die versprochene Rückrufe bleiben auch Versrechen – habe noch nie einen bekommen! Auf die Eimals an senseogutschrift@philips.de gibt es ebenfalls keine Reaktion.

    Besonderes Highlight war einer meiner Anrufe: nachdem ich, wie jedes Mal, die Bearbeitungsnummer genannt habe und gefragt, wo die Maschine bleibt, sagte der Philips Service Kundendienstler: Sie haben die Maschine bereits bekommen! Und wo Sie nochmals hier anrufen und danach fragen, gehe ich von einem Betrug aus. Wir werden Ihnen die Maschine in Rechnung stellen. Auf Wiederhören.

    Von Zuverlässigkeit und Freundlichkeit kann also bei Philips nicht die Rede sein. Ich bin so enttäuscht, dass auch wenn ich diese Senseo irgendwann wieder sehen werde, werde ich sie gleich wegwerfen. Bei mir kommt kein Philips-Gerät mehr ins Haus.

    M.

  • K.Li
    10. August 2009

    Habe meine Philips Senseo Maschine aufgrund der Rückrufaktion am 27.Juni eingeschickt zum Philips Service. Dauer der Aktion war mit 12 Arbeitstagen angesetzt beim Philips Service. Nach über sechs Wochen und einigen erfolglosen Telefonaten mit der Philips Hotline und Beschwerdemails, habe ich jetzt resigniert. Ich kann nur vom Kunden(un)service der Firma Philips abraten. Es gibt keine Erklärung, keine Entschuldigung…,

    k.li

  • Lohe, Birgit
    29. Juni 2009

    Sehr geehrte Damen und Herren, habe seit 15.04.2009 meine Philips Senseo Kaffeemaschine zur Reperatur (Rückrufaktion) angemeldet.Diese kam wieder angeblich repariert zurück, doch leider ging meine SENSEO jetzt gar nicht mehr. Sie heizte gar nicht mehr auf.Unzählige Kostenpflichtige Anrufe beim Philips Kundendienst später verstand man dann wohl das Problem.Ich sollte sie wieder zurückschicken zur Philips Reperatur. Nur leider kam nach 3-maliger Kartonanforderung keiner dieser,obwohl ich per e-mail diese erhalten haben sollte.Am 24.06.2009 erhielt ich dann einen Kundenservice Versandkarton. Als Aufwandsentschädigung befand sich darin ein 250g Päckchen Kaffee was schon einmal offen war und mit Klebeband verschlossen wurde.Es war nicht mehr vakuumverpackt sondern weich.

    Das ist ja wohl eine Frechheit. Nach nun mehr 10 Wochen und ich habe meine Philips Senseo Kaffeemaschine immer noch nicht ,ist das ja wohl unakzeptabel. Ich bitte um eine angemessene Entschädigung für diesen ganzen Ärger.Senseo Kaffeepads pro Woche des Wartens 1 Päckchen wäre wohl eine Alternative der Entschädigung. Diese Rückrufaktion ist für mich eine Zumutung!
    Danke ein unzufriedener Philips Kundendienst kunde…
    Mit freundl. Grüssen B. Lohe

Schreiben Sie Ihre Meinung

Diese Kundendienste könnten Sie auch interessieren