Mafell Service


Mafell setzt sich aus den ersten Buchstaben von „Maschinenfabrik Fellbach“ zusammen und ist ein mittelständisches Unternehmen, das Maschinen und Werkzeuge für Schreiner und Tischler herstellt.

Der Mafell Service

Das Unternehmen bietet nicht nur Spitzenprodukte für das Holzhandwerk, sondern auch einen guten Mafell Service. Der ist unerlässlich, damit alle Anliegen der Kunden zu deren Zufriedenheit geklärt werden können.

Ein Kundenservice ohne die Möglichkeit des telefonischen Kontaktes zu den Service-Mitarbeitern ist kaum vorstellbar. Deshalb gibt es auch bei Mafell eine Service-Nummer, an die Sie sich bei allen Fragen und Problemen rund um Maschinen wenden können. Wenn Sie den Kundenservice kontaktieren, sollten Sie übrigens stets die Maschinennummer und das Maschinenmodell parat haben. So kann Ihre Anfrage von den Mafell Service-Mitarbeitern schnell und korrekt zugeordnet werden.

Für den Service-Bereich stehen dem Kunden vier Ansprechpartner zur Verfügung.

  • Herr Rohrer (Service-Leiter): Tel. 07423 – 81 22 60
  • Frau Bisson: Tel. 07423 – 81 22 84
  • Frau Schillinger: Tel. 07423 – 81 22 61
  • Herr Lacroix: Tel. 07423 – 81 21 44.

Per Fax können Sie alle vier Service-Mitarbeiter unter der Nummer 07423 – 81 22 18 erreichen.

Um den Mafell-Angestellten eine E-Mail zu schicken, klicken Sie mit der Maus auf das Feld „E-Mail“ neben dem jeweiligen Portraitfoto unterhttps://www.mafell.de/de/kontakt/ansprechpartner/service.html

Haben Sie eine Frage zur Funktionsweise eines Gerätes oder funktioniert ein Produkt nicht ordnungsgemäß, so können Sie außerdem das Online-Kontaktformular auf der Homepage des Herstellers unter www.mafell.de nutzen.
Die exakte Webadresse dafür lautethttps://www.mafell.de/de/kontakt/kontaktformular.html

Ergänzen Sie das Formular mit Ihren persönlichen Angaben und beschreiben Sie Ihr Anliegen so genau wie möglich. Man wird sich schnellstmöglich um Ihre Frage kümmern.

Die Service-Zentrale des Unternehmens begrüßt Sie auch gerne persönlich am Unternehmenssitz in Oberndorf am Neckar. Die genaue Geschäftsanschrift finden Sie weiter unten in diesem Artikel; so sollten Sie den Sitz des Unternehmens mit Hilfe eines Navigationsgerätes sicherlich schnell finden. Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie unterhttps://www.mafell.de/de/kontakt/anfahrt.html

Sind Sie auf der Suche nach einem bestimmten Ersatzteil für Ihre Mafell Kreissäge oder den Hobel? Über den Mafell Servicekatalog können Sie alle Zubehör- und Ersatzteile leicht nachbestellen. Geben Sie unter
https://service.mafell.de
die Artikel- bzw. Maschinennummer Ihres Gerätes ein, welche Sie auf dem Typenschild am Gerät finden, um zu den verfügbaren Teilen zu gelangen.

Eine übersichtliche Kurzanleitung zur Bedienung des Ersatzteil-Shops hat das Unternehmen vorsichtshalber bereit gestellt unterhttps://www.mafell.de/fileadmin/user_upload/downloads/Sonstiges/bedienungsanleitung_servicekatalog.pdf

Mit Hilfe dieser Anleitung dürfte eine Online-Bestellung leicht von der Hand gehen.

In dem Dokument finden Sie übrigens ganz zum Schluss die Kontaktdaten der Ansprechpartnerin für Materialbestellungen. Falls Sie also weiterführende Fragen haben, kontaktieren Sie bitte Frau Schmid:

Tel.: 07423 – 812 – 285 (vormittags)
E-Mail: bettina.schmid@mafell.de

Wer sich über die Produkte von Mafell informieren möchte, findet entsprechende Kataloge und Prospekte zum Herunterladen und Blättern auf den Online-Service-Seiten www.mafell.de. Alle zu den Mafell-Maschinen verfügbaren Informationen sind dort übersichtlich aufgeführt:

  • Produkt-Katalog, nach Kategorien getrennt: https://katalog.mafell.de
  • Gesamtkatalog zum Blättern: https://www.mafell.de/fileadmin/media/epaper/katalog_2014_2015_de/index.html
  • Prospekte: https://www.mafell.de/produkte/prospekte.html

Ein weiterer Service wird den Kunden mit der Online-Händlersuche geboten. Hier finden Sie den Mafell-Händler in Ihrer unmittelbaren Nähe. Dies gilt nicht nur für die Kunden aus Deutschland, sondern auch aus Österreich und der Schweiz:

  • Deutschland: https://www.mafell.de/de/haendlersuche/deutschland.html
  • Österreich: https://www.mafell.de/de/haendlersuche/oesterreich.html
  • Schweiz: https://www.mafell.de/de/haendlersuche/schweiz.html

Auf der Website des Unternehmens können Sie sich außerdem stets über aktuelle Termine informieren, an denen sich das Unternehmen im In- und Ausland mit seinen Maschinen auf Messen präsentiert. Sie finden die Termine unterhttps://www.mafell.de/de/informationen/messen-events.html

News rund um das Unternehmen finden Sie hier:https://www.mafell.de/fr/informations/nouvelles.html

Sollten Sie den Postweg für Ihre Service-Anfrage bevorzugen, dann nutzen Sie bitte die folgende Geschäftsanschrift von Mafell:

MAFELL AG
Beffendorfer Straße 4
78727 Oberndorf a.N.

Über das Unternehmen

Das Unternehmen Mafell wird als Aktiengesellschaft betrieben und produziert ausschließlich am Geschäftssitz Oberndorf am Neckar. So kann Mafell seine Produkte mit dem „Made in Germany“-Logo versehen, das weltweites Ansehen genießt. Zu den Produkten von Mafell gehören Zimmereimaschinen im Bereich Sägen, Bohren, Schleifen, Hobeln und Fräsen.

Produziert wird seit 1899, als die Maschinenfabrik Fellbach im gleichnamigen Ort gegründet wurde. Im Jahre 1926 gelang es dem Unternehmen, die erste tragbare Zimmereimaschine der Welt zu entwickeln und herzustellen. 1933 zog Mafell dann nach Oberndorf-Aistaig und wurde 1935 von Dipl. Ing. Rudolf Mey übernommen. Mit den 1960er-Jahren begann eine neue Generation der Maschinengehäuse, indem sie fortan aus Magnesium-Druckguss hergestellt worden.

Im Jahre 1980 gelang dem Unternehmen Mafell  mit der Entwicklung der ERIKA, der weltweit ersten Unterflur-Zugsäge eine weitere Sensation. 1990 kam es zum erneuten Umzug von Mafell – diesmal nach Oberndorf-Lindenhof, wo das Unternehmen noch heute seinen Sitz hat.

Zehn Jahre später entwickelte Mafell die ERIKA 70 E. Ihr folgte 2001 die DD40. Diese Innovationen wurden nun auch belohnt. So wurde Mafell 2002 mit dem Rudolf-Eberle-Preis für das automatische Plattensäge-System PSS 3100 ausgezeichnet. Und schon ein Jahr später, 2003, gab es den Eumacop Innovationspreis für das Flexistem KSP 40. Den Höhepunkt erreichte das Unternehmen 2009, als es zu den 100 innovativsten Unternehmen gekürt wurde.

Produziert wird bei Mafell nicht in Masse, sondern im Rahmen einer prozessübergreifenden High-Tech-Fertigung in Kleinserie. So sind dem Unternehmen kurze Reaktionszeiten möglich, um in die Produktion eingreifen zu können. Die Produkte von Mafell zeichnen sich durch ihre Langlebigkeit, hohe Präzision, die robuste Konstruktion sowie drehmoment- und drehzahlstarke Motoren aus. Die Leidenschaft für neue Innovationen treibt Mafell stetig an.


Schreiben Sie Ihre Meinung zum Kundendienst.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Kundendienst nach Meinungen

Weitere Kundendienste

Neue Eintragungen