Liebherr Kundendienst


Das Unternehmen Liebherr dürfte vielen als Hersteller von Baukränen oder Werkzeugmaschinen bekannt sein. Doch Liebherr-International S.A., das seinen heutigen Hauptsitz in Bulle in der Schweiz hat, produziert auch Kleingeräte für den Haushalt. Neben Kränen, LKW-Aufsätzen, Bergbau- und Luftfahrtausrüstung und Werzeugmaschinen gehören ebenso Haushaltsgeräte wie Kühlschränke und Gefriertruhen in das Sortiment des Herstellers.

Der Liebherr Kundendienst

Als weltweit erfolgreiches Unternehmen bietet Liebherr seinen Kunden selbstverständlich einen Kundendienst an, an den Sie sich wenden können, wenn Defekte oder Bedienungsschwierigkeiten mit einem Produkt der Firma auftauchen. Über die verschiedenen Kundenservices bietet die firmeneigene Homepage den besten Überblick: www.liebherr.com

Hier finden Sie unter der Rubrik „Info und Service“ eine Suchfunktion, mit der Sie bequem die für Sie passende Liebherr Kundendienst-Stelle finden können. Tippen Sie dazu einfach Ihre Postleitzahl in die Suchmaske ein und der nächstgelegene Liebherr Kundendienst wird angezeigt, inklusive der Anschrift, ggf. einer Telefon- und Faxnummer sowie einer E-Mail-Adresse:
https://www.liebherr.com/HG/de-DE/region-DE/45343.wfw

Eine Händlersuche ist über die Homepage nach dem gleichen Prinzip möglich:
https://www.liebherr.com/HG/de-DE/region-DE/45332.wfw
Wer sich diese Suche auf der Homepage des Unternehmens sparen möchte, kann auch direkt die Kundendienst-Rufnummern von Liebherr nutzen. Für Kunden sind dafür – je nach Anliegen – diverse Telefonnummern freigeschaltet:

Info-Center für Beratung vor oder nach dem Kauf von Liebherr-Geräten, wenn Sie Fragen zur Benutzung haben:
Tel.: 07352 – 911 7274.

Ersatzteilanfrage (bitte halten Sie die Seriennummer sowie die Gerätebezeichnung auf dem Typenschild am Gerät bereit; das Typenschild finden Sie meist an der linken Geräteinnenseite, bei Gefriertruhen an der rechten Außenseite):
Tel.: 07352 – 911 7271.

Störungshilfe (bitte halten Sie wiederum Ihre Gerätedaten bereit, s.o.):
Tel.: 0800 – 58 3 6003 (kostenfrei).

Reparaturservice, mit Hilfe Ihrer Postleitzahl und den Gerätedaten (s.o.) Vermittlung mit einem Servicepartner vor Ort:
Tel.: 0800 – 58 3 6003 (kostenfrei).

Alle Leitungen sind Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 19.00 Uhr, am Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr besetzt.

 

Über ein spezielles Online-Formular können Sie beim Liebherr-Kundendienst auch einen Sevicetechniker anfordern, der sich um die Reparatur Ihres Gerätes kümmert. Der zuständige Kundendienst wird dann in Kürze Kontakt mit Ihnen aufnehmen (per Telefon oder E-Mail), um einen Termin für die Reparaturmaßnahmen zu vereinbaren:
https://www.liebherr.com/HG/de-DE/region-DE/143131.wfw

Des Weiteren können Sie auf der Webseite des Unternehmens Prospekte für Liebherr-Produkte herunterladen. Verschaffen Sie sich einen Überblick unter
https://www.liebherr.com/HG/de-DE/region-DE/55482.wfw

Vermissen Sie die Bedienungsanleitung für Ihr Liebherr-Gerät? Das ist halb so schlimm. Bequem können Sie sämtliche Anleitungen für Liebherr-Kühl- und Gefrierschränke als PDF-Dokumente herunterladen. Die 9-stellige Servicenummer, die sich stets auf dem Gerätetypenschild befindet, wird dazu einfach in folgende Suchmaske eingegeben:
https://www.liebherr.com/HG/de-DE/region-DE/94270.wfw
Schon können Sie sich die Funktionen Ihres Kühlschranks auf dem Bildschirm noch einmal durchlesen oder gleich zur weiteren Verwendung ausdrucken.

Die postalische Anschrift des Unternehmens liegt in Baden-Württemberg:

Liebherr-International Deutschland GmbH
Hans-Liebherr-Str. 45
D-88400 Biberach an der Riss

Über das Unternehmen

Liebherr wurde 1949 durch Hans Liebherr in Kirchdorf an der Iller, Kreis Biberach, gegründet, der mit einem leicht montierbaren und auch wieder abbaubaren Kran die erfolgreiche Geschichte des Unternehmens startete.

Seitdem ist Liebherr in Familienbesitz und das obwohl die Firmengruppe heute mehr als 37.000 Mitarbeiter weltweit beschäftigt. Produziert wird in 15 Ländern der Erde, darunter Deutschland, Österreich, Frankreich, Bulgarien, Russland, Großbritannien und China. Über 100 Gesellschaften gehören dabei zum Unternehmen, das 2012 einen Umsatz von rund 9,1 Milliarden Euro erreichte. Im Sponsering ist Liebherr in den Bereichen Tischtennis und Fußball aktiv.

Derzeit wird das Unternehmen in der zweiten Generation von den Geschwistern Isolde und Willi Liebherr geleitet. Seit 2012 übernehmen als Vertreter einer neuen, dritten Generation außerdem Sophie Albrecht, Jan Liebherr, Patricia Rüf und Stéfanie Wohlfarth die Leitung einzelner Firmenbereiche.


203 Meinungen zum Liebherr Kundendienst

  • Christel R. • am 28.4.21 um 12:01 Uhr

    Am 21.6.2019 kaufte ich eine Gefrierkombi.
    Gut ein halbes Jahr knackt sie,furchtbar. Das Geschäft rief den Liebherr Kundendienst an. Der war Anfang April hier und sagte mir -ich solle den Gefierschrank abtauen, das sollte das Problem beheben (Was die Ursache offenbar nicht behebte).
    Als ich den Service erneut anrief, sagte der Mitarbeiter, er könne mir nicht glauben. Ich rief danach wieder im Geschäft an,da bekam ich den Tipp,ich solle mal die Glasplatte raus legen,aber nö,es knackt weiter.
    Am 20.4.rief ich denn den Liebherr Service an um 13 Uhr an. Man versprach mir einen Rückruf, bis heute nix!!!

    Viele Grüsse Christel Radke


  • Rosemarie Pforr • am 28.12.20 um 21:17 Uhr

    Ein ganz mieser Kundendienst bei Liebherr.
    Haben ein neues Gerät gekauft, dass nicht richtig funktioniert aht.
    Nach fast 7 Wochen kam dann ein Monteur.
    Der stellte fest, dass ein Teil ausgetauscht werden müsste. Konnte aber nicht garantieren, dass dann der Fehler behoben ist.
    Wann das Teil ausgetauscht werden wird , konnte er uns nicht sagen.
    Nie wieder Liebherr !!!!
    Ich kann nuir davor warnen, wenn man seine Nervenn behalten will.


  • Astrid • am 13.4.20 um 12:44 Uhr

    Liebherr Kühlgefrierkombi CNP ls 3503

    beginnt plötzlich um 3h in der Früh zu piepsen, so laut, dass trotz 2 geschlossener Türen an schlafen nicht zu denken war.

    Kundendienst von Liebherr kommt eine Tag nach Anruf, stellt das Problem fest, hat aber das passende Ersatzteil Verdampferfühler nicht mit, muss es bestellen.
    2 Tage und Nächte Pieps Terror vergehen, der Ton lässt sich manchal nicht mal abstellen. Hab mich schon im Garten mit Liebherrkühlschrank und Vorschlaghammer gesehen ;-)
    Techniker kommt und baut das neue Teil ein. Alles ok.
    Kundendienst SchiRie, hat seine Arbeit gut gemacht. Stolzer Preis 189€

    Ich habe für den Kühlschrank 2012 August 680€ bezahlt in der Annahme ein langlebiges Produkt hoher Qualität zu kaufen.
    3 Jahre später wurde bereit ein Griff kaputt den ich selbst austauschte.
    nach 8 Jahren die Reparatur vom Kundendienst, hat mich das Gerät 900€ gekostet.

    Ich rechne bei einem Kühlschrank mit einer Lebensdauer von 10- 15 Jahren, bei Glück wird diese auch überschritten.

    Lebt jetzt mein Liebherr noch ohne reparatur 10Jahre spricht es für Liebherr.
    Ist das aber nicht der Fall, wurde mir ein teures Gerät mit minderwertigen verbauten Komponenten (Temperaturfühler ) verkauft, um später genau diese auszutauschen und nochmal zu kassieren.

    Die Marketinstrategie ist nicht eine, die mir zusagt.


  • Helmut A • am 13.7.19 um 10:24 Uhr

    Ich möchte mich herzlich beim Liebherr Kundendienst bedanken, dass man mich telefonisch gut beraten hat als mein Gerät nach dem abtauen zwei Tage lang nicht wieder arbeiten wollte. Obwohl außerhalb der Garantie, bot man mir Kulanzleistung an Und ein Servicetechniker Termin, der letztendlich telefonisch Mit mir das Gerät wieder in Ordnung gebracht hat, unglaublich was alles heute telefonisch geht. Er tut wieder und gekostet hat es nichts!

    Vielen herzlichen Dank, jederzeit wieder, kann man nur empfehlen

    Helmut


  • Hans Michl • am 6.6.19 um 11:18 Uhr

    Am 14.10 2013 kaufte ich mir eine Liebherr Kühl-Gefrierkombination zum Preis von 1.599,00 €. Am 18. 05.19 kamen wir von einem Urlaub zurück und der Inhalt des Kühlschrankes war hin, das heißt aufgetaut. Das gerät kühlte entweder im Gefrierfach oder im oberen Kühlteil. Das Fazit des Kundendienstes lautet ungefähr 700 – 800 € Reparaturkosten. Dafür bekomme ich bei einem anderen Hersteller ein neues Gerät, das wahrscheinlich länger als 5 Jahre hält. Vielen Dank Fa Liebherr.


  • Harald von Hall • am 21.12.18 um 12:20 Uhr

    …sooooooooo, jetzt muss ich mich auch mal zu Wort melden. Vor ca. 5 Jahren bekamen wir eine Liebherr Kühl- Gefrierkombi aus Edelstahl mit allem SchnickSchnack. Vor einigen Wochen dann plötzlich keine Kühlleistung im Gefrierfach mehr. Kundendienst angerufen und direkt einen Terminvorschlag für den nächsten Tag bekommen. Leider konnte ich den nicht wahrnehmen, und so bekam ich dann erst eine Woche darauf einen Termin. Das war dann aber sowieso egal, weil das Gefriergut schon verdorben war. Inzwischen funktionierte auch der Kühlschrank nicht mehr.
    Für mich stand zu dem Zeitpunkt schon fest, nie mehr Liebherr – nach so relativ kurzer Zeit ein fast 2000 € teures Gerät schon defekt. Also schon fleißig Infos gesammelt und mich nach alternativen umgeschaut.
    Dann kam der Kundendienst, schraubte zielstrebig die innere Rückwand im Kühlschrank ab, drückte mit dem Daumen da hinein und sagt „Totalschaden“. (Da war ich schon fast 150,00 € ärmer)
    Der ist irreparabel defekt – Kühlmittel ausgeströmt.
    Da war ich natürlich richtig sauer, obwohl ich mir durch zahlreiche Recherche schon sowas gedacht hatte. Der Kundendienst wollte aber einen Kulanzantrag stellen – Liebherr sei dort sehr kulant. Gesagt, getan – ich war da sehr skeptisch. Nach 2 Tagen der Anruf vom Kundendienst, Liebherr gibt uns ein fabrikneues Gerät (CBNies4858-20) für auch um die 2000,00 € bei einer Zuzahlung von 200 € durch uns.
    Da haben wir natürlich sofort zugestimmt. Entgegen vieler Infos und Kommentare und Meinungen muss ich sagen, DAS IST SEHR KULANT – Das Gerät läuft inzwischen und ist echt klasse – insbesondere die großen NullGradfächer sind unschlagbar !!! Also, Daumen drücken und hoffen – ich kaufe jedenfalls durchaus wieder Liebherr – Harald


  • Fust • am 23.11.18 um 15:11 Uhr

    Achtung Abzocke!!! Nie wieder Liebherr!!! Ich bin nicht nur enttäuscht, ich bin wüttend. Nach 2,5 Jahren ist der Gefrierschrank (599,- €) kaputt und die Reparatur kostet mich 828,52 €!!! Ein Kundendienst-Techniker war da und meinte, dass die Reparatur aus Kulanz von der Firma Liebherr übernommen wird. Aus diesem Grund hatte ich auch nicht nach einem Kostenvoranschlag gefragt. Jedoch ist dem nicht so!!! Ich bekomme „aus Kulanz“ 50% Nachlass auf die Reparatur, also in meinem Fall 450 €. Einfach nur schade!!! Wenn ich das vorher gewusst hätte, hätte ich die Reparatur NIEMALS durchführen lassen. Aber so kann man sich auch Geld machen! 😡😥


  • Stamm • am 8.11.18 um 17:48 Uhr

    Haben eine liebherr kühlcombi gekauft da wir dachten das wäre Qulität…nach kurzer zeit war der gefrierteil kaputt u musste repariert werden!! Der Service lies auf sich warten! Nun scheint der Verdampferfühler defekt und piept ohne unterlass! Haben vor 14 Tagen den liebherr service angerufen, aber einen monteur konnten sie nicht schicken???!!! Wir sollten warten und man würden zurückrufen….und das bei einem dauerpiepton!!?? Wie bekloppt sind die denn drauf!! Daumen gaanz runter!! Nie mehr Liebherr – echt alles unmöglich! Service total mies!!!!!


  • Looser-Customer • am 21.8.18 um 16:08 Uhr

    Hallo,
    gut daß ich diese Meinungen lese. Habe nun 3 Wochen einen kaputten Kühlschrank, und der Kundendienst-Service ist absolut eine FRECHHEIT. Da ich berufstätig bin und nicht kurzfristig freibekommen kann kommt nach vielfachen „Hinhaltetaktiken“ nun die Frechheit, ich hätte vielfache Termine abgelehnt (=Lüge! Der Service hat Do abends eine Mail gesendet „wir sind mrgen früh da“) obwohl ich denen geschrieben habe ich wäre täglich nach der Arbeit frei für den Service. Habe auch Kommentare aus Wiesbaden gesehen.
    Servicetechniker sind nur 0900-1500 verfügbar, Mo-Fr.
    Wer da nicht kann hat PECH GEHABT!!! FRECHHEIT!!! Liebherr bietet permanent Service an bis 1900 und auch Sa, So&Feiertags… aber das deckt die Garantie angeblich nicht! Kunde soll aus eigener Tasche dann Anfahrt von 200,–€ zahlen obwohl die Garantie das deckt.
    Dazu kommt nun die Krönung, der Kunde soll seiner „Schadenminderungspflicht“ nachkommen, da die Zuschläge für Technikereinsätze nach 1500 und an Wochenenden nicht von der Garantie gedeckt sind.
    NIE WIEDER DIESER LOKALE HÄNDLER (in 3 Wochen stellte ich fest, mehr als eine Handvoll Bekannte haben solche Probleme) und der Premiumhersteller Liebherr hat nru noch Premium-Preise…

    Sorry, ich kaufe nur noch Amazon. Wenn es da Probleme gibt arbeiten die das nach Schema F ab (kenne ich als Kunde schon), und deren Techniker haben bis 2100 Uhr Zeit. Machen auch Termine um 1800/1900 oder 2000.
    Erstattung war auch nie ein Problem, die zahlen dne Techniker, und wenn Totalschaden gibt es einen Gutschein :-) Heisst neues Gerät mit neu laufender Garantiezeit… hihi…


  • Karin Werner • am 9.7.18 um 11:33 Uhr

    Am 4. Aug. 2017 habe ich bei der Fa. Diehl Viertler GmbH in Wiesbaden eine Kühl-Gefrierkombination Liebherr ICBN Nr. 3324 zum Preis von 1.699,00 Euro gekauft, hinzu kamen 120,00 Euro für den Ausbau und Entsorgung des alten und Einbau des neuen Gerätes. Die Firma konnte mir Zuhause per Katalog nur zwei Einbaugeräte anbieten. Ich musste mich schnell entscheiden, da an meinem Gerät das Gefrierteil über Nacht nicht mehr funktionierte.
    Am 14. Aug. 2017 wurde das Liebherr-Gerät durch die Firma geliefert.
    Am 5. Sept. 2017 rief ich aufgrund einer Störung am Gerät die Verkaufsfirma an, die sich nicht mehr zuständig fühlte.
    Mir wurde empfohlen, den Liebherr-Kundendienst zu bestellen, den ich auch umgehend am 5. Sept. 2017 anrief, da das Gefriergerät über Stunden derart laut war (lt. Beschreibung : 38 db), dass es eine unzumutbare Störung war. Hinzu kamen weitere Mängel, am Kompressor sollte ein Draht verlegt werden und u.a. entwickelte sich täglich Schwitzwasser. Man bot mir die Lieferung eines Leihgeräts zur Kühlung des Gefriergutes an.
    Am 7. Sept. 2017 kam der Liebherr-Kundendienst zur vorläufigen Reparatur.
    17. Okt. 2017 – Das Gerät wurde mit den Mängeln von mir nicht akzeptiert, es erfolgte der Geräteumtausch durch Liebherr-Kundendienst, gleiches Modell ICBN 3324.
    Am 15. Dez. 2017 musste der Kundendienst erneut bestellt werden.
    Am 16. Jan. 2018 musste der GT-Lüfter auch bei dem Gerät ausgetauscht werden, da die Geräusche zu laut waren.
    Am 18. Juni 2018 musste ich erneut den Kundendienst bemühen, da wieder über Stunden diese überlauten Geräusche zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen auftraten. Es wurde wieder das gleiche Teil getauscht, leider ohne Wirkung. Wie auch zuvor, sammelt sich auf der Gefriertür-Oberseite (Gummilippe) Schwitzwasser, obwohl die Türen dicht abschließen.
    Mir wurde gesagt, dass Liebherr in Kürze das Problem mit einem anderen, neuen Ersatzteil lösen will. Wie lange das dauern kann, wusste der Kundendienst nicht zu sagen.
    Der Liebherr-Kundendienst aus Mainz reagiert sowohl telefonisch als auch vor Ort ausgesprochen freundlich, höflich, hilfsbereit und geduldig.

    Ich wüsste gerne, wie die Firma Liebherr hier Abhilfe schaffen will, damit ich nach fast einem Jahr Ärger endlich ein funktionierendes Gerät habe. Mein zuvor integriertes Gerät war eine „normale“ Kühl-Gefrierkombination von Privileg, die 15 Jahre problemlos ohne Kundendienst lief.
    Eine am 2. Juli 2018 an Liebherr in Ochsenhausen gerichtete E-Mail „service.lhg@liebherr.com“ (E-Mail-Adresse wurde mir aus Ochsenhausen telefonisch durchgegeben) ist bis heute unbantwortet.

    EIN LIEBHERR-GERÄT WÜRDE ICH NIE MEHR KAUFEN UND AUCH NIEMALS EMPFEHLEN !


  • Christine Blank • am 13.6.18 um 15:14 Uhr

    Habe im Oktober 2013 CNP 3913 21 Kühl-gefrierkombi für 974 € gekauft, weil ich 4 Gefrierfächer brauchte, genau das war der Fehler. Das Gerät lief 2 Jahre, dann schaltete sich der Kühlschrank ab, sobald ich etwas zum Einfrieren reinlegte. Kundendienst angerufen, Techniker kam, hm schauen wa mal. Im Gefrierteilt Rückwand abgemacht total vereist, No Frost Gerät. Ist ja schon mal komisch, oder? Na Techniker sehr nett und kompetent, kümmert sich. Zweiter Besuch paar Tage später, das Problem ist bekannt, ein Teil muss ausgetauscht werden das ist aber noch in der Erprobung. ???? Dauert noch so 6 Wochen aber der Kühlschrank geht ja wieder. Habe dann im Dezember angerufen, ach ja ihr Teil ist da, Techniker kommt, taut vorsorglich wieder ab, wechselt das Teil und ein paar Fühler und alles wieder okay. Bis Juni 2018, wie gehabt. Bei 35 Grad kann ich mir aber keine Faxen leisten und habe jetzt 2 Geräte einzeln von Billigfirma die gut funktionieren und zusammen nur die Hälfte gekostet haben. Vielleicht sollte Liebherr lieber Bagger bauen. Aber da wir ja bei Service sind, der war super, der Techniker hatte Ahnung, war freundlich und mir sind keine Kosten entstanden, also für die Reperatur. Trotzdem bringt Liebherr ein Gerät auf den Markt das nicht funktioniert und hält es nicht mal für nötig den Verbraucher zu informieren, einfach toll.


  • Niewieder • am 21.4.18 um 9:37 Uhr

    Habe einen neuen Liebherr CNst 4813 um 200 euro teurer gekauft als im Netz. Nun kann der Händler seine Kulanz beweisen denn nach bereits 1 woche startet das Gerät nicht mehr. + 200 Euro Inhalt an essen.

    Is doch einfach nur ein Witz, was soll denn das bitte? Bin dafür das gerade Monopolhersteller und deren Kundendienst hier verpflichtet werden etwas zu unternehmen. Absolute sauerei.


  • E. Kühn • am 24.2.18 um 0:14 Uhr

    Ich habe durchaus positive Erfahrung mit dem Kundendienst von Liebherr gemacht. Mein CNPES 3913-20 hat nach fünfeinhalb Jahren aufgehört zu kühlen (5 Jahre Garantie plus), das war schon sehr ärgerlich. Nach Kontaktaufnahme und Zusendung von Kaufbeleg und Seriennummer hat sich am Folgetag der Techniker telefonisch auf dem AB gemeldet, bei Rückruf Umschaltung zum Kundendienst, der mir riet, das Gerät für drei Tage auszuschalten. Der Kontakt war sehr nett, die Erklärungen ausführlich. Und siehe da, alles wieder in Ordnung. Nachdem, was ich hier alles gelesen habe, war ich durchaus überrascht von diesem Service.


  • S. Gerdes • am 3.2.18 um 16:44 Uhr

    Nun gehöre ich mit meiner Kühlgefrierkombination CPU 2721-22D auch zu dem Kreis enttäuschter Liebherr Kunden. Gekauft im Februar 2011 funktioniert seit einer Woche das Gefrierfach nicht mehr. Anruf bei Liebherr Kundendienst. Zuvorkommender Herr F. meint: „Nur wenn ein Techniker vom vor Ort Service kommt, wäre man gesprächsbereit. Dieser Fehler darf natürlich nicht (!) nach so kurzer Nutzungsdauer vorkommen.“ Aha. Erst teuren Techniker für eine fachlich Diagnose kommen lassen? Nach Anruf bei Firma Jömar in Hamburg hat man erstmal in den nächsten Wochen keine Termine frei (witzig) und so wie sich der Fall darstellt, macht er eh keinen Sinn. Kulanzantrag bei Liebherr stellen? Viel zu viel Papierkram. Kosten für Techniker der Firma Jömar: bis 15 km da. 45 Euro zzgl. MwSt. Plus 1 Arbeitstunde 82 Euro zzgl. MwSt., sind schon mal ganze 150 Euro inkl. MwSt. Wenn reparabel plus Kosten für Ersatzteile oder warten auf Kulanzangebot von Liebherr. Was kg. Aussagen hier nicht dolle ist. Also leider doch neu kaufen? Jetzt kommt ein Nachbar vorbei, der Ahnung hat, und schaut sich das Gerät an. Vielleicht hab ich Glück und er kann es reparieren. Hat selbst seine Liebherr Geräte, die 25 Jahre alt sind, immer selbst repariert.

    Liebe Isolde und Willi Liebherr, ist das verantwortungsvoller Umgang mit unseren Ressourcen und nachhaltig? Ach ja ich vergass, sobald um Geld geht, sind diese Faktoren nicht von Bedeutung. Billige Produktion in Entwicklungsländern oder preisgünstigen Ländern wie Tschechien, ist natürlich extrem wichtig für eine deutsche Marke. Kundenbindung und Kundenzufriedenheit eher nicht. Und Qualitätsversprechen auch nicht. Auch nicht eine nachhaltige Produktion und Vermeidung von unnötigen Schrott, der irgendwo in 3. Weltländer von Kindern verbrannt wird, um an die Metalle zu kommen.
    Das macht mich echt sauer. Sie haben mit dieser Strategie eine Marke kaputt gemacht, die schon unsere Eltern zu schätzen wussten.
    Solte meinngerät doch leider verschrottet werden, werde ich mich nach einer anderen Marke umsehen, wobei das leider sehr schwierig werden wird, wenn man gewisse ökologische Ansprüche stellt. Wer produziert heute schon verantwortungsvoll und vor allem langlebig. Leider steht das Geld immer im Vordergrund: mehr Gewinne bei möglichst geringer Investition. Punkt.
    Schade, Familie Liebherr, damit gehören Sie zu nicht zu den Gewinnern.


  • Jens S. • am 3.1.18 um 0:11 Uhr

    Unsere Kühl-Gefrier-Kombination (3733) ging nach 5 Jahren kaputt. Der Schrank wurde immer lauter und schaltete auch nicht mehr ab.
    Der Kundendienst in Ochsenhausen (freundlich, kurze Wartezeit) empfahl uns, den Schrank für 2 Tage abzutauen und dann wieder einzuschalten. Ergebnis: Das Gerät war danach total defekt und brachte überhaupt keine Kühlleistung mehr.
    Der Kundendienst in Ochsenhausen meinte, für eine Kulanz bräuchten sie einen Untersuchungsbericht eines Technikers. Na gut. Wenige Tage nach dem Anruf beim lokalen Service kam ein kompetenter und freundlicher Techniker wie vereinbart. Er untersuchte das Gerät kurz und stellte einen Totalschaden fest: Kühlmittel entwichen. Trotzdem waren etwa 120 Euro fällig.
    Die lokale Servicefirma verhandelte auch mit der Zentrale und bot uns dann das Nachfolgegerät für etwa den halben Preis an. Ein guter Deal, denn man muss auch die 5 Jahre Laufzeit des defekten Geräts mit in die Rechnung nehmen.
    Das Gerät wurde wenige Tage später geliefert, von einem sehr seriösen Lieferservice, der wie vereinbart kam.
    Da ich unmittelbar nach dem Defekt dieses Forum konsultiert hatte und die vielen schlechten Kommentare über Liebherr gelesen hatte, ahnte ich nichts Gutes.
    Aber die Abwicklung des Defekts war mehr oder weniger vorbildlich. Defekte können passieren. Ich denke, dass nur wenige Kühlschrankfirmen derart kulant agieren. Wichtig: Immer freundlich und sachlich bleiben.


  • Stephan G. • am 1.1.18 um 12:01 Uhr

    Wir sind ebenfalls mit den als Premium angepriesenen Produkten von Fa. Liebherr sehr enttäuscht und werden die Marke nicht mehr kaufen.
    In 2012 haben wir in eine Kühl- Gefrier-Kombination CUNesf3933 investiert und selbstverständlich eine lange Lebensdauer erwartet. Nach nur 5 1/2 Jahren ist nun das Kühlteil defekt, eine Reparatur nicht wirtschaftlich. Vielen Dank Fa. Liebherr, sie haben sich selbst damit keinen Gefallen getan, weil sie erneut einen Kunden dauerhaft verloren haben.


  • Pernkopf • am 28.12.17 um 23:05 Uhr

    Nie wieder Liebherr! Haben uns im August 2010 einen gefrierkombi- Kühlschrank um 1000 euro gekauft und heute war der Kundendienst von Liebherr da, da er nicht mehr kühlte! Laut Kundendienst ist er nicht mal mehr zum Reparieren sondern zum WEGSCHMEIßEN! Hallo??? Nach 7 Jahren um 1000 Euro????? Der ist wie neu!!! Wir dachten wir kaufen uns ein langfristig sehr gutes Gerät, aber nein unser nächster Kühlschrank wird ein um die Hälfte billigerer werden, denn die halten MINDESTENS genau so lange wenn nicht noch länger! Absolut nicht zu empfehlen!!! Wir sind sowas von verärgert!


  • Martina D. • am 17.11.17 um 18:10 Uhr

    Auch ich werde mich auf KEINEN Fall nochmal für Liebherr entscheiden.
    Habe mir vor zwei Jahren eine Kühlgefrierkombi gekauft und hatte von Anfang an mit dem Gefrierfach Probleme. Es hat sich schon nach kurzer Zeit Raureif auf dem Gefriergut gebildet, sowie schnelle Eisbildung im ges. Innenraum. Die Erklärung des Kundendienstes von Liebherr war, nach einer Messung welche, 24 Std. in Anspruch nahm und sich herausgestellt hat, dass Gerät würde richtig arbeiten, ich halt das Gerät öfters im Jahr abtauen muß. Zweimal im Jahr dürften ja wohl genug sein. Abgesehen davon ändert das Abtauen auch nicht den schnell entwickelten Raureif auf den Lebensmitteln. Ich hatte vorher ein No Name Produkt und dieses hat 16J. gut funktioniert ohne irgendwelche Zwischenfälle!!!


  • Rüdiger Krenz • am 17.11.17 um 18:01 Uhr

    Ich bin maßlos enttäuscht von der Qualität und Service von Liebherr.

    Mein Liebherr Kühlschrank (Kühl-Gefrierschrank mit BioFresh NoFrost) ging schon nach 7 Jahren kaputt und konnte durch den Kundendienst (keine eigene Liebherr Mitarbeiter, sondern Mitarbeiter von einem Händler) konnte nicht reparieren. Kosten für Kundendiensteinsatz schon gleich mal 80,92 EUR.
    Kundendienst hat Kulanzantrag gestellt und Liebherr hat auch einen Nachlass von ca. 350,00 EUR gewährt (Modell kostet im Internet um die 1.500 EUR), liefert dann aber einen 178 cm höhen Kühlschrank nur frei Bordsteinkante und lässt den Kunden mit dem alten Kühlschrank dann alleine.

    Kunde muss sich dann selbst (vertragen, Einbau, Entsorgung Altgerät) um den Rest kümmern.


  • Brigitte Dettbarn • am 22.9.17 um 22:48 Uhr

    Als wir vor 8 1/2 Jahren die Liebherr Kühl-Gefrier-Kombi CBPES 4056-21 für 1300, € kauften, ging ich davon aus, dass diese mind. 20 Jahre hält.
    Heute nun für 80 € die Diagnose vom Liebher Kundendienst: Kältekreislauf keine ausreichende Leistung, Kompressor defekt, Kundendienst-Reparatur unwirtschaftlich….
    Mein altes Indesit-Gerät habe ich damals meinem Sohn geschenkt und es läuft nach 15 Jahren immer noch.
    Scheinbar (sind ja einige enttäuschte Kunden) kann Liebherr keine gute Qualität mehr liefern !? Woran liegt das denn nur?


  • Franz Hess • am 28.8.17 um 10:20 Uhr

    Unsere Gefriertruhe Liebherr 360C (gekauft Juli 1969!!) hat bisher Gottseidank noch keinen Kundendienst gebraucht, da ich den defekten Ventilator 1983 und 2001 selbst ausgetauscht habe und das Gerät ansonsten immer einwandfrei lief. Eben noch Wertarbeit „Made in Germany“
    Nun heute der große Schreck: bei Einstellung auf Normalgefrieren steht das Gerät still, es läuft nur bei Schnellgefrieren.
    Wollte nun den Liebherr-Kundendienst in Augsburg (von dem ich vor
    Jahren die beiden Ventilatoren gekauft habe) kontaktieren, doch mußte
    ich zu meinem weiteren Schreck feststellen, daß die Firma verzogen ist
    und ca. 40 km von mir entfernt sich befindet. Die Anfahrtskosten kann
    man sich vorstellen.
    Habe an den Kauf einer neuen Liebherr-Gefriertruhe gedacht,
    nachdem wir mit der alten, die immerhin fast 50 Jahre gelaufen ist,
    sehr zufrieden waren. Aber nach dem Lesen der Kommentare hier
    muß ich mir das schon sehr genau überlegen, denn ich befürchte,
    daß es auch bei den anderen Herstellern keine Qualität „Made in
    Germany“ mehr gibt.


  • Matthias • am 11.8.17 um 17:33 Uhr

    Wir hatten uns im April 2008 die Kühl-/Gefrierkombination CBESF 4006-20 von Liebherr gekauft, die dann prompt 3 Jahre später ihren Geist aufgegeben hat. Der hinzugezogene Kundendienst-Techniker diagnostizierte innerhalb weniger Sekunden und mit 70,- Euro Anfahrtskosten, dass die Rückwand aufgebläht sei und somit ein Totalschaden vorliegen würde, da der Verdampfer nicht austauschbar sei.
    Ich schrieb daraufhin an Liebherr, dass wir uns bewusst für ein Marken- bzw. unserer Meinung nach Qualitätsprodukt entschieden hätten und dass diese Laufleistung wohl auch mit nur halb so teuren No-Nameprodukten zu erzielen gewesen wäre. Nach einigem hin und her bot man mir das Gerät CBNesf 3913-21 für einen Kulanzpreis zum Austausch an, was ich annahm. Eben dieses Gerät hat nach nicht mal 6 Jahren nun ebenfalls seinen Geist aufgegeben, mit denen Symptomen, wie oben beschrieben.

    Liebherr ist für mich ab heute Geschichte. Verbraucherschützer kritisieren ja ständig, dass technische Geräte heute eine eingebaute Verfallszeit haben, damit die Hersteller immer wieder neue Geräte verkaufen können.

    In unserem Keller werkelt übrigens eine Liebherr Kühl-/Gefrierkombination Baujahr 1990 nun seit 27 Jahren ohne Probleme. Aber die stammt wohl noch von Liebherr-Deutschland und nicht aus der Asien-Abteilung.


  • Charlie • am 4.7.17 um 12:26 Uhr

    Unser Gefrierschrank GNP 2476, gekauft 2005, hat keine Kälteleistung mehr. Meine Überlegung war, neu kaufen oder eventuell das Liebherr Gerät reparieren lassen. Also habe ich den zuständigen Kundendienst in Mömbris/Unterfranken angerufen, mein Problem geschildert und gefragt, ist das Gerät noch zu reparieren. Die Dame am Telefon hat sich mein Anliegen angehört und wollte darüber mit dem Techniker sprechen und mich dann zurückrufen. Was natürlich nicht passierte. Einen Tag später habe ich erneut angerufen und nachgefragt. Die Dame erklärte mir dann, der Techniker könne so nicht sagen was mit dem Gerät los ist. (Was ja logisch ist.) Fazit, ein Techniker hätte drei Tage später kommen können und ich hätte dann erst erfahren ob reparabel oder nicht. Von da aus habe ich mich für ein neues Gerät entschieden, aber bei diesem Kundendienst, nicht für ein Liebherr Gerät.


  • Herbert Jäger • am 12.6.17 um 23:24 Uhr

    Unser Kühlschrank Liebherr IKB 2310-20, für schlappe 950 € im Fachhandel erstanden, hielt immerhin 3,5 Jahre durch. Gar nicht so schlecht, wenn man die anderen Hiobsbotschaften über die Premiummarke hier so liest!? Die Beauftragung des berühmt berüchtigten Kundendienstes wäre wohl nur eine weitere Fehlinvestition, die wir uns besser ersparen. Schade nur, dass diese Marke im Fachhandel so angepriesen wird, und man glaubt einen guten Kauf zu tätigen!? Liebe Fachhändler, kennt ihr diese Seite nicht???


  • U.M. • am 10.6.17 um 14:12 Uhr

    Leider musste ich heute auch feststellen das meine Liebherr Kühlgefrierkombination defekt ist. Der erste K.-schrank war nach 2 Jahren und 2 Monate defekt und der jetzige hat so gerade die 4 Jahre geschafft.
    Ich werde mir den miserablen und unfreundlichen Kundendienst nicht mehr antun und zu einer anderen Marke wechseln.
    Das hat man davon wenn der Verbraucher etwas für die Umwelt tun möchte.
    Mein alter Kühlschrank war auch nach 20 Jahren nicht defekt aber ich wollte Strom sparen. Leider geht das mit einer Marke wie Liebherr nicht.
    Einfach nur eine große sch…….. Firma.


  • Schmitz • am 17.5.17 um 9:13 Uhr

    Bin von dem Aussehen Edelstahl , Glas und Stabilität auf Liebherr Gefrierkombination gegangen. Mein Mann hat sich dann mir zuliebe überzeugen lassen, obwohl andere Modelle von Siemens ca. 180 – 300 Euro günstiger waren. Nach 7 Jahren ging der Haltegriff kaputt. Mussten wir mit Versand ca. 30 Euro zahlen. Kurze Zeit später funktioniert der Gefrier schlechte Kühlung und der Kühlschrank oberer teil gar nicht mehr. Ärgerlich ist das der Liebherr Kundendienst derart weit weg ist (innerhalb der Stadt) das wir für die Anfahrt bereits 81 Euro zahlen sollen. Ist das Normal? Wenn wir Pech haben zahlen wir für die Reparatur soviel, das wir das Geld besser an einen Neuen günstigeren anlegen sollten. Man wird ja gezwungen bei dieser Wegwerfgesellschaft mitzumachen.

    Was würdet Ihr an meiner Stelle machen?


  • A. Birner • am 12.2.17 um 10:26 Uhr

    Wir haben uns Anfang 2011 einen Cbnes 3956 (A+)für knapp 2000 EUR geleistet für unsere neue Küche. Alle anderen Geräte in unsere Küche sind Bosch/Siemens, aber an dieser Kühl-Gefrierkombi sind wir nicht dran vorbei gekommen.

    An Weihnachten 2016 ist mir aufgefallen, dass der Kompressor permanent durchläuft. Ich habe mich daraufhin durch die Foren (unter anderem durch die 176 Meinungen weiter unten) gelesen, um was für einen Fehler es sich da handeln könnte, habe zwei verdächtige Thermofühler getauscht, aber der Kühlschrank lief trotzdem permanent. In der zweiten Januarwoche hat er plötzlich die eingestellten Temperaturen in Kühl- und Gefrierraum nicht mehr geschafft und einen Tag später nicht mehr gekühlt, obwohl der Kompressor immer noch lief.

    Nach email Kontakt wurde mir der Name des lokalen Kundendienstes genannt, der nach Anruf noch am gleichen Tag sich das Gerät angeschaut hat. Er hat nur 10 min gebraucht, um zu erkennen, dass die Wandung des Kühlraumes aufgebläht war und meinte, dass dieses Gerät, das ansonsten „das ewige Leben“ besäße, offenbar wegen einer Undichtigkeit beim eingeschäumten Kühlraumverdampfer irreparabel defekt wäre. Totalschaden. Das fand ich ziemlich heftig und unerwartet. Der Verdampfer besteht aus einem Aluminiumrohr, das vom kalten Kühlmedium durchströmt wird. Bei jedem Einschaltvorgang kühlt es sich ab und diese Art von thermomechanischer Beanspruchung mag Aluminium nicht und neigt zur Bildung von Mikrorissen, durch die das verwendete Kühlmedium (über 40g Feuerzeuggas!) entweichen kann. Im Flugzeugbau hat man Aluminiumlegierungen entwickelt, die sehr robust sind gegen diesen Fehlermodus. Deshalb meine wärmste Empfehlung an den Hersteller, sich hier nochmal Gedanken zu machen!

    Zurück zu Liebherr: Der Kundendienst hat sich sofort um ein Kulanzangebot gekümmert. Nach fast 6 Jahren Laufzeit wollte man uns einen CBNiES 4858 für EUR 900 anbieten. Ich war zunächst unangenehm überrascht. Habe daraufhin mit dem Kundenservice in Ochsenhausen telefoniert und meine Situation geschildert. Da sitzen echte und sehr freundliche Leute, mit denen man gut reden kann. Ich wurde zu einem Berater weitergereicht, der sich meinen Fall nochmal angeschaut hat und mit dem ich dann ein Kulanzangebot verhandeln konnte, über das ich richtig glücklich war! Drei Werktage später wurde der CBNiES 4858 geliefert, steht seitdem in unserer Küche und ist dort der neue Platzhirsch. Aus meiner Sicht ist hat der 4858 sehr viele Ähnlichkeiten mit dem 3956. Am meisten fallen mir die deutlich bessere Beleuchtung auf. Die selbst zuziehenden Türen sind super. Im Innenraum ist üppig Edelstahl und Glas verbaut. Sowas tolles und edles hab ich noch nie vorher gesehen! Der Stromverbrauch ist fast halbiert, da A+++. Die Ventilatoren in den Räumen laufen fast permanent und sind kaum hörbar. Der Kompressor ist im Fuß des Gerätes verbaut. Hier hat möglicherweise ein Downsizing stattgefunden, da man kein klassisches Kompressorbrummen mehr hört, sondern ein deutlich hochtönigeres Geräusch, das aber sehr sehr leise ist und nach etwas mehr Gewöhnung von uns wahrscheinlich nicht mehr wahrgenommen werden wird.

    Unterm Strich muss ich sagen, dass das, was in den Posts unterhalb geschrieben steht, sich mit meinen Erfahrungen nicht deckt. Zwar war ich auch sehr enttäuscht darüber, dass mein ansonsten qualitativ hochwertiger Cbnes 3956 mit der Lizenz auf das „ewige Leben“ wegen eines so billigen Fehlers zum Totalschaden wurde. Von einem Deutschen Markenhersteller erwarte ich, dass die Geräte 15-20 Jahre lang funktionieren, und dass ich mir danach ein neues aussuche, weil ich den Stromverbrauch reduzieren möchte oder mir neue Funktionen einkaufen möchte, aber nicht wegen eines irreparablen Totalschadens, wie ich ihn hatte. Ein Hersteller kann die Zuverlässigkeit seiner Geräte (Stichwort „thermisches Zyklen“) testen und modellieren und ich erwarte bei dieser Preislage einfach, dass das sorgfältig und zum Wohle der Kunden gemacht wird. Das ist wahre Wertschätzung! Bitte aufwachen!

    Gleichzeitig muss ich aber auch sagen, dass mein Liebherr Kundendienstbetreuer seinen Job sehr gut gemacht hat. Er hat mir innerhalb 24 Stunden ein erstes Kulanzangebot vorgelegt und beim telefonischen Nachverhandeln in Ochsenhausen waren die Ansprechpartner höchst freundlich und entgegenkommend. Das erwarte ich in dieser Preislage eben auch und Liebherr liefert hier! Drum verstehe ich die vielen unschönen Posts nicht. Mein Eindruck ist, dass hier sehr viele Leute einfach zu früh aufgegeben haben und nach dem Durchstellen eines ersten Kulanzangebotes dieses eine Telefonat nicht gemacht haben. Solche Dinge sind doch verhandelbar! Teilweise wird auch behauptet, dass bei Liebherr die Kulanz nach fünf Jahren ausläuft. Das ist bei den Kühl-Gefrierschränken nicht der Fall. Dort geht die Kulanz mit Ablauf des achten Jahres zu Ende. Und selbst dann würde ich noch empfehlen, zum Telefon zu greifen! Deutschland trau Dich was!!

    Ich bin mit Liebherr übrigens geschäftlich in keinster Weise verbandelt sondern schreib das alles hier nur, weil ich nach wie vor begeistert bin von dieser erstklassigen Firma! Denn wenn der CBNiES 4858 jetzt 17 Jahre durchhält, dann spielt er über den deutlich reduzierten Verbrauch die Kosten für das Kulanzangebot ein. :-)


  • Markus Laun • am 3.2.17 um 15:14 Uhr

    Heit ware ein Liebherr Kundendienst Techniker da weil meine 4 Monate alter Gefrierschrank schon extreme vereist ist. Der meinte ganz arrogant nach ganz langen 3 Minuten das das Normal währe.

    Aber: eine solche Vereisung ist aber definitiv NICHT normal.

    Fazit: Miserabler Kundendienst. Sehe zu das ich das fast neue Ding gegen eine Marke mit ordentlichem Kundendienst austausche. Schade das Miele bei Liebherr gebaut werden.


  • Hardi Fuhrmann • am 19.11.16 um 19:12 Uhr

    Wir haben uns einen Liebherr Gefrierschrank GNP 3755 gekauft!! (1000,-€) im Einzelhandel.
    Leider habe ich dieses Forum zu spät entdeckt,habe mich auf Tests verlassen.
    War wohl ein Fehler.
    Unser Gefrierschrank hat oben an der Tür zwei kleine Dellen,die wir mit Bilder soweit man das Fotografieren kann zum Einzelhändler per E-Mail gesendet.
    Dieser hat dann die Tür beim Liebherr Kundendienst beanstandet.
    Damit begann die Odyssee.( Kommunikation immer nur mit dem Händler)
    Zuerst fragte der Kundendienst von Liebherr ob wir die Verpackung noch hätten, dann war unsere Reklamation zu spät(14 Tage) ,dann Kundendienst kommt vorbei, dann Kundendienst kommt doch nicht vorbei,Kundendienst bietet Nachlass von 10 %,Tür Austausch ist zu Teuer kostet 200,-€
    Wir finden was Liebherr sich leistet ist eine Frechheit hoch 5
    Wir haben ein „Neues Gerät für gutes Geld gekauft“da kann man doch auch Ordentliche Ware erhalten.


  • Matthias Kind • am 17.11.16 um 17:15 Uhr

    Vielen Dank für dieses Forum hier. Da kann ich mich doch jetzt wenigstens ablassen über die Qualität, den Service und den telefonischen Support.
    Mein Premium Kühlschrank für 2.159 Euro hat nach 8 Jahren den Geist aufgegeben. Der Kundendienst meint: Den DFehler hat er nach so kurzer Zeit noch nie gesehen. Der telefonnische Kundendienst dagt auch: Das darf nach 8 Jahren niemals passieren.
    Aber! laut Liebherr: Pech gehabt, irgendwann muss auch mal mit Kulanz Schluß sein. Bin total sauer!! Hab nun ein Angebot über ein Alternatives Modell von Liebherr erhalten. Dachte ich wär eine Ausnahme.
    Aus diesem Grund Dank an alle!
    Wenn ich das hier lese ist meine Entscheidung nun gefallen.
    Nie wieder diesen Mist Hersteller.

    P.S Leider bezieht Miele seine Kühlschraänke auch von Liebherr.
    Sonst hätte ich einen bei denen gekauft.
    Denn alle meine Miele Hausgeräte laufen in der einen Küche schon 20 Jahre ohne Vorfall und sind immer noch voll in Schuss.
    Des Weiteren hat Miele noch einen eigenen Service/Kundendienst. Liebherr spart auch hier! Die Partner lassen einem sogar 3 Wochen zappeln bis sie die Zeit und Güte haben endlach mal vorbai zu kommen.
    Da zahlt man gerne den höherne Preis bei Miele im Voraus und wird danach nicht enttäuscht.
    @Miele: Bitte baut Eure Kühlschränke selbst! Dann bin ich auch hier ein treuer Kunde


  • Gerold • am 31.10.16 um 20:20 Uhr

    Ich kann mich der Kritik zum Liebherr Kundendienst nur anschließen.

    Die Haltbarkeit von Liebherr Kühlkombinationen ist unterirdisch!

    Nachdem die vorletzte große Kühlgefrierkombination bereits nach 4 Jahren ihren Geist aufgegeben hatte (Motor kaputt – Totalschaden), haben wir den Fehler gemacht, noch einmal eine neue große Liebherr Kühlgefrierkombination für über 2.000,00 € zu kaufen. Diesmal ist schon nach 12 Monaten der Exitus eingetreten.

    Wenigstens noch in der Garantiezeit. Aber jedes Mal den ganzen Inhalt der Tiefkühltruhe wegschmeißen und umräumen ist auch nicht lustig!

    Das kommt davon, wenn man Billigteile aus China einbaut, weil die smarten Jungmanager meinen, die Profitabilität erhöhen zu müssen.

    Nie wieder Liebherr!!!!!!!


  • Kohlmeyer • am 28.9.16 um 12:25 Uhr

    Von der Qualität unseres neuesten Liebherr Kühl-Gefrierschrank Blue Perfomence CNPes 4358 Premium NoFrost bin ich sehr enttäuscht und verärgert. Erstens mussten wir lange auf die Lieferung nach der Bestellung warten. Dann waren die Türschließdämpfer sofort defekt und mussten ausgetauscht werden. Außerdem machte das Gerät sehr laute und nicht definierbare Geräusche. Daraufhin wurde das Gerät getauscht. Am neuen Gerät tritt an der Seitenwand Wasser aus, das auf Schäumungsschaden schließen lässt. Die Schadensfolge geht seit Juni 2016. Mir reicht es jetzt, dass der Liebherr Kundendienst kein einwandfreies Gerät liefern kann!


  • Familie Hartmann • am 1.8.16 um 13:45 Uhr

    Vor 5 Jahren hatten wir eine vermeintlich tolle Liebherr Kühl-/Gefrierkombination gekauft (ICBS 3156-20). „Das sollte der „Mercedes“ unter den Geräten sein. Jetzt hat das Gerät seinen Geist aufgegeben.

    Kulanzangebot der Firma Liebherr: IKBP 3554-20 = 1.299 Euro. Das Gerät gibt´s für ca. 1.500 Euro online zu erwerben.

    Sorry, liebe Liebherr-Firma: Erst keine Qualität anbieten und dann auch noch ein unverschämtes Kulanzangebot abgeben.

    Wir sind ab sofort keine Liebherr-Kunden mehr. Ich weiß, das interessiert niemanden von Liebherr. Aber vielleicht potenzielle Kunden, die sich noch überlegen, einen Kühlschrank/Komibigerät von Liebherr zu kaufen: Bitte nicht!


  • bastler55 • am 17.7.16 um 15:50 Uhr

    Liebherr CUPESF 3503-02 Kaufdatum Mai 2011.

    Dezember 2012 Türgriff defekt und Gerät ist deutlich lauter geworden.
    Der Kundendienst hat den Griff auf Kulanz ersetzt, die Geräusche wären „normal“, neuer Kältemittel, etc., etc.
    Mein alter Liebherr war 23 Jahre alt und kein Problem gehabt, war auch leiser.
    Seit ca. Mitte 2013 hat angefangen sich Wasser unterhalb der Gemüse Schubladen ein zu sammeln. Ich konnte feststellen, dass auf der hinteren Wand sich Eis bildete. Diese Eisbildung ist in der Nähe der Ablauf für Kondenswasser. Wenn der Eisbrocken groß genug ist wird der Ablauf verstopft und das ganze Kondens bliebt als Wasser im Kühlschrank. Antwort vom Liebherr Kundendienst: Ablauf ist verstopfen, Riss in der Wand, zu viele Lebensmittel etc.
    Der Ablauf habe ich mit einen flexiblen Draht überprüft: war nicht verstopft.
    Die Temperatur im Kühlschrank ist auch in Ordnung. Der Eisbrocken wird kleiner wenn ich die Temperatur auf 7° C einstelle und wenig Lebensmitteln drinnen sind. Bei 5° läuft der Liebherr Kühlschrank fast die ganze Zeit durch. Ich muss immer aufpassen, dass der Eisbrocken klein bleibt und somit der Ablauf frei bleibt. Also immer zwischen 7° und 5°C spielen. 23 Jahre mein Liebherr gehabt und nie ein Problem gehabt, aus Umweltgründen wollte ich up to date bleiben. Keine gute Entscheidung.


  • Claudia Bense • am 6.7.16 um 10:26 Uhr

    Ohne Probleme läuft unser Liebherr Kühlschrank mit 0-Grad-Fach und Tiefkühlfach und wir schwören drauf. Als einer unserer Plastik-Boxen zerbrach (unser Verschulden) , haben wir sofort von der Hotline einen Ersatz zugesandt bekommen. Lediglich die automatische Abtaufunktion ist nicht 100 % sicher. Nach 2 Jahren muss dann doch mal zum Abtauen der Kühlschrank ausgeschaltet werden. Ich kann Liebherr bisher wirklich empfehlen, selbst wenn der Preis etwas höher ist. Guter Kundendienst.


  • Leonhard Ronge • am 8.6.16 um 17:58 Uhr

    Ich habe im Januar 2012 ein Liebherr Kühl-/Gefrier-Einbaugerät Typ ICBP 3166 gekauft, um ein 20 Jahre altes Gerät des gleichen Herstellers gegen ein umweltweltfreundlicheres zu ersetzen. Jetzt nach ca. 4 Jahren ging die Kälteleistung innerhalb eines Tages gegen Null. Der Kundendienst lieferte Ersatzgeräte und nahm das defekte Teil mit zwecks Untersuchung in der Werkstatt. Am nächsten Tag kam ein Anruf vom Liebherr Kundendienst, daß das Gerät irreparabel sein, weil der in der Umschäumung installierte Kühlteilverdampfer undicht sei. Liebherr habe ein neues Gerät Typ ICBP 3256 zum Preis von € 780 angeboten, hinzu kämen Kosten für Arbeit, Fahrten und Leihgeräte in Höhe von € 350. Für mich sind das Kosten von mehr als € 250 pro Jahr für ein Kühl-/Gefrier-Gerät von dem ich eine mindestens ebenso lange Lebensdauer wie von dem zuerst gekauften Gerät erwartet hätte. Der Liebherr Werksservice war auch nicht bereit, kostenlos eine längere Gewährleistungsdauer einzuräumen. Für mich bedeutet dies, künftig auf Geräte dieses Fabrikats zu verzichten und statt dessen Standgeräte anderer Hersteller vorzuziehen, die z. T. standardmässig längere Garantienzeiträume anbieten.


  • Alexandra • am 26.5.16 um 12:55 Uhr

    Wir haben auch das Problem, dass unsere Liebherr Kühl-/Gefrierkombi nach 5 Jahren einen Totalschaden hat! Bei uns ist, sowie bei vielen, der Verdampfer kaputt. Hatten uns für ein Liebherrgerät entschieden, da wir schon mit einer längeren Lebensdauer gerechnet hatten. Hätten das nicht erwartet. Davor hatten wir ein NoName Gerät, das nur die Hälfte kostete und der läuft seit 8 Jahren. Steht bei den Schwiegereltern. Bin mittlerweile auch der Meinung einmal Liebherr, nie mehr Liebherr. Da es wohl bei vielen der Fall ist kann das ja kein Einzelfall sein. Ich bin auch der Meinung, dass da ne Rückrufaktion angebracht wäre.


  • Klaus • am 27.4.16 um 17:06 Uhr

    Zwei Liebherr Geräte, beide defekt
    Letztes Jahr habe ich meinen Biofresh Kühlschrank zweimal reparieren lassen nach gerade mal 6 Jahren. Türscharniere ausgeleiert, Tür schließt nicht mehr und sämtliche Temperaturfühler ausgetauscht das das Gerät nicht mehr gekühlt hat. Jetzt hat es meinen nicht mal 5 Jahre alten Weinkühlschrank erwischt der neu fast 2000 .- Euro kostet. Verdampfer undicht, nicht reparable. Bin noch mit dem Liebherr Kundendienst am verhandeln. Was für eine schlechte Qualität für so teure Geräte.


  • N. Grätz • am 24.4.16 um 10:41 Uhr

    Schade, dass wir diese Seite erst jetzt entdeckt haben, sonst wären wir der Kaufempfehlung des Verkäufers zu einer Liebherr Premium Kühl- und Gefrierkombination (Modell: CPesf 3813) kritischer begegnet.

    Das Gerät wurde am 11.08.2015 gekauft, am 07.01.2016 funktionierte der Ventilator der Umluftkühlung nur sporadisch. „Das sei aber kein Fehler, denn das Gerät würde „mitdenken“ und selbst die Notwendigkeit erkennen, wo die kalte Luft am erforderlichsten benötigt würde!“ Hört, hört! Nach 20 Minuten Tastenspielerei funktionierte es m.E. jedoch besser.
    Heute Nacht (21.04.2016) weckte uns der Alarmton! Das Gerät hatte seine Kühldienste komplett eingestellt! Der 2. Defekt innerhalb von 8 Monaten!! Eine Kundenzufriedenheit wird sich bei uns so nicht einstellen. Aber was noch schlimmer ist: versuchen Sie einmal sonntags den in der Beilage aufgeführten Reparaturdienst zu erreichen. Die dort angegebenen Erreichbarkeiten (u.a. Sa.,So., Feiertags von 09:00 – 14:00 Uhr) gelten nur für das Info-Center. Hier war ein Liebherr Kundendienst-Mitarbeiter so freundlich unser Problem aufzunehmen und an den für den PLZ-Bereich zuständigen Kundendienst (auf Band) weiter zu geben.

    Liebe Leute von Liebherr; Deutschland ist zwar eine Servicewüste aber in Zeiten von Handy und Smartphone sind solche Kundendienstoptionen und Kundendienstpartner STEINZEITLICH!!!! Da hat der Kunde ab Freitagnachmittag die Arschkarte, weil es keinen Monteur zu geben scheint, der an den angegebenen Tagen mal Telefonbereischaft machen kann.
    Armer Liebherr Hersteller, armer Liebherr Kundendienst, da gäbe es noch einiges zu tun, wenn man sich „Premium“ auf die Fahne schreibt.


  • Haraldini • am 22.3.16 um 21:57 Uhr

    An meinem Kühlschrank geht ca. alle 2 Jahre das Thermostat kaputt.
    Gekauft 2006. Heute 03.2016 zum 7.Mal.
    Nach Beschwerde beim Liebherr Kundendienst schon zum Anfang der Defekte wurde mir mitgeteilt, ich dürfte Lebensmittel
    nur in geschlossenen Behältern aufbewahren. Lächerlich!
    War mein letzter Liebherr Kühlschrank.


  • Dirk Huggle • am 5.2.16 um 12:30 Uhr

    Nie mehr Liebherr!

    Die teure Kühlgefrierkombination piepst obwohl kein Fehler vorliegt.
    Das Gerät funktioniert ansonsten einwandfrei.
    Der Kundendienst würde mehr als 300 Euro kosten….ohne Garantie auf Fehlerbeseitigung.
    Das Piepsen kann man nicht selbst abstellen, der Lautsprecher sei auf der Platine angebracht und kann weder per Tastenkombination noch durch Durchknipsen von Kabeln abgestellt werden.

    Allso Totalschaden wegen Piepsen. Danke, Liebherr.


  • M.S • am 6.1.16 um 17:37 Uhr

    CP 3523 Kühlgefrierkombi

    Korrektur :

    Das Gerät wurde Januar 2010 gekauft !!!!


  • M.S • am 6.1.16 um 17:34 Uhr

    Januar 2009 kaufte ich mir die CP 3523 Kühlgefrierkombi von Liebherr für fast 1000 € !!

    Die Kühlgefrierkombi davor ( auch Liebherr ) hielt 20 !!! Jahre !!
    Aus diesem Grund dachte ich mir , kaufe ich wieder eine von Liebherr.
    Doch seit Dezember 2015 sind die Geräusche des Kompressors und die Laufzeit sehr laut und sehr lange..
    Traurig für ein Gerät was fast 1000 Euro gekostet hat !
    Nach einem Gespräch mit dem Kundendienst gab man mir zuerst den Tipp das Gerät 3 Tage abtauen lassen ( obwohl es ein NO-Frost Gerät ist )..Vergebens !
    Nach dem einschalten und auch nach erreichen der Temperaturen keine Änderung/Besserung !
    Nachdem ich dann nochmals den Kundendienst angerufen hatte , wollte man mit mir einen Termin mit einem Monteur machen.
    Als ich nach den Kosten fragte , glaubte ich nicht was die nette Dame mir sagte : Pauschal 80 € plus 80 Cent für jeden gefahrenen Kilometer. Bis er bei mir wäre würden so schon über 100 Euro zusammen kommen !!! Gehts noch ???
    Mit Fehlersuche wären wir dann wahrscheinlich bei 150-200 Euro für nichts !?
    Die Kosten für einen Monteur sind ja echt überzogen ( ca. 150-200 € nur das er zu mir kommt..Anfahrt plus ?? ) .,….da kann ich mir gleich eine neue kaufen und das Geld darin investieren..
    Ob ich mir wieder ein Liebherr kaufen werde, wohl eher nicht !!!!

    Wie gesagt bin ich sehr enttäuscht über das Produkt von Liebherr , da meine vorige 20 Jahre gehalten hat und diese jetzt nach 6 Jahren einen defekt aufweist !


  • Byaly • am 1.12.15 um 22:02 Uhr

    Ich habe ein Problem mit dem Alarmknopf meines Liebherr Kühlschranks (Kaufdatum 09.04.2011) mit der Bezeichnung CP 3523-21. Der Alarmknopf leuchtet/blinkt schon seit einiger Zeit und der Kühlschrank gibt sehr komische Laute von sich.
    Offensichtlich wird der Propeller in der Kühltruhe unten nicht richtig in Gang gesetzt.
    Der von Liebherr vorgeschlagene Kundendienst wollte lediglich vorbeikommen und sich das Problem anschauen, allerdings war keine Rede von Kulanz. Ich möchte nur ungern für die Problemanalyse 200 € zahlen und dann eine Reparatur im Wert von 300 bezahlen.
    Meine Schwester hatte das gleiche Problem mit dem Kühlschrank, allerdings ist dieser noch während der Garantiezeit kaputtgegangen. Nach dem ersten Austausch wurde meiner Schwester nach erneutem Defekt ein Siemens Gerät von der Reparaturfirma vorgeschlagen, welches meine Schwester seitdem auch nutzt.
    Ich kann überhaupt nicht verstehen, wie die Firma Liebherr für solcherlei Schrott Preise jenseits von gut und böse verlangt, obwohl die Geräte offensichtlich nicht länger halten, als die BEKO Schränke aus der Türkei!!!

    Auch der Kundendienst ist in erster Linie an Geschäftemacherei interessiert und fühlt sich in punkto Kulanz offensichtlich gar nicht angesprochen!

    Eine Schande ist das, was das Unternehmen sich leistet!

    Würde mich sehr freuen, wenn sich ausnahmsweise jemand aus dem Support von Liebherr melden würde und keine Kundendienst-Mitarbeiter von Subunternehmern von Handwerkern von Alleskönnern!


  • Bernard TOURNIER • am 27.11.15 um 15:11 Uhr

    I bin sehr unzufrieden mit der unglaublich schlechten Qualitât des Liebherr Kûhlschranks den ich vor 3 Jahen gekauft habe und mit dem sehr unangehmenen Kundienst Liebherr Frankreich.

    Die Tûrklinken meines Külschranks ref 7081 933 04 sind in sehr leicht Plastik und sind jetzt beiden ohne besonderen Stoss gebrochen. Das ist völlig unannehmbar ! Und der Kunderdienst verweigert sich irgendwas meinesguten zu tun.

    Ich schreibe Ihnen ohne besondere Hoffnung – nur um Ihnen zu sagen dass ich sicherlich nicht an Freude und Bekanntnisse Liebherr Produkte empfehlen werde. Ganz am Gegenteil !

    Die Deutsche Qualität existiert wirklich nicht mehr !

    Bernard Tournier


  • Paolo S • am 11.11.15 um 9:36 Uhr

    Tja auch ich bin ein leidgeplagter Liebherr Kunde. Das erste Gerät von 2009 ging nach 3 Jahren kaputt (Kühl – Gefrierkombi mit Edelstahlfront ca. 700 €). Auf Kulanz durch den Kundendienst gab es für 200 € Zuzahlung einen neuen. Siehe da 2015 geht auch dieser mit dem selben Fehler!!! kaputt. Das Kühlmittel ist auf Grund des defekten Verdampfers in die Rückwand eingedrungen und hat diese aufgebläht. Das ganze war bei beiden Geräten die Ursache. Wenn ich hier lese ist dieses Problem definitiv kein Einzelfall. Nie wieder Liebherr!!! Hier wird verschwiegen und vertuscht. Anstatt zuzugeben, dass man sch… gebaut hat wird der Kunde zur Kasse gebeten. Die Liebherr Hausgerätesparte wird es wohl nicht mehr lange geben.


  • Markus Parth • am 6.10.15 um 10:30 Uhr

    Diesen Brief habe ich in KW 38-2015 an den Kundendienst von Liebherr in Innsbruck geschrieben.
    Anfang KW 40 kam ein Kundedienst Techniker, hat einen Temperaturfühler getauscht und gemeint, es müßte wieder passen.
    Gepasst hat nichts, die BioFresh Zone gefriert nach wie vor.
    Es wurde mir für den 06.10.2015 (KW41) ein neuerlicher Termin zur Reparatur zugesagt. Nachdem ich mir frei genommen habe und das Gerät geräumt hatte, bekam ich am Tag des geplanten Einsatzes einen Anruf, dass die Ersatzteile (Temperaturfühler) nicht gekommen wären.
    Wenn es für die Fa. Liebherr nicht möglich ist, mitten in Europa innerhalb von ein paar Tagen Ersatzteile zu organisieren, dann braucht man auch kein Liebherr Gerät mehr zu kaufen. Der Service dieser Firma ist auf keinen Fall kundenfreundlich, und ich werde mir kein Liebherr Gerät mehr kaufen.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe letzte Woche telefonisch einen Defekt eines Kühlschranks bei Ihnen gemeldet.
    Es handelt sich um das Gerät CBN Pes 5156, bei dem die BioFreshzone für das Obst und Gemüse gefriert.
    Auch im oberen Teil kommt mir die Temperatur als zu niedrig vor.
    Im Gefrierbereich ist – soweit ich das erkennen kann – die Temperatur ok.

    Ich möchte Sie bitten, so schnell wie möglich einen Reperaturtermin mit mir zu vereinbaren und diesen Defekt zu beheben.
    Das Gerät wurde im Juni/Juli 2014 über die …….. gekauft.

    Danke und freundliche Grüße


  • phyth • am 8.9.15 um 0:56 Uhr

    nach 5 Jahren und 4 Monaten stieg die Liebherr Kühl-Gefrierkombination CUNESF 3923 aus mit Alarm und Piepton. Das Gefrierfach taute langsam auf. Der Liebherr Kundendienst ( Vertragsfirma) informierte mich beim zweiten Anruf (als der Kundendienst Techniker dran war) , dass dies häufiger vorkommt und ich die Kühl Gefrierkombination 2- 3 Tage abtauen lassen soll. Das soll bei No Frost Geräten vorkommen. Im Gefrierfach selbst war kein Eis zu sehen ( No frost funktionierte). Nach dem Abtauen funktionierte der Kühlschrank wieder. Leider ist keinerlei Hinweis in der Bedienungsanleitung von Liebherr, obwohl dieser Fehler doch häufiger auftritt. Tatsächlich war hinter der Rückwand des Gefrierfaches der Verdampfer vereist. Ich habe mich dann noch bei der Liebherr Vertragswerkstatt für den Tipp bedankt.


  • Helmonte M.H. • am 25.8.15 um 16:31 Uhr

    Wie gut dass es diese Seite gibt !!!!!
    Ich war eben dabei mir ein Liebherr – Kombikühlgerät zu bestellen als ich diese Seite fand.
    Vielen Dank an Euch alle .DiesenÄrger mit dem Liebherr Kundendienst will ich mir nicht antun.
    Ich hatte noch eine andere Meinung von Liebherr Kühlgeräten, aber dies muss wohl Geschichte sein.


  • Eva N. • am 31.7.15 um 15:44 Uhr

    Schlechte Qualität und dann wird man noch vom Kundendienst dreist abgezockt und genötigt!
    Meine Liebherr Kühl-und Gefrierkombi ( ca. € 600,00) war nach fünf Jahren kaputt, das Kühlmittel war verdampft.Also Totalschaden! Der Kundendienst Mitarbeiter machte nur einmal die Tür auf und berechnete für diese Handbewegung € 110,00, die zum Neukauf dazu kamen. Als ich mit der Servicefirma Sauer in Holzwickede darüber verhandeln wollte und eine Teilzahlung in Aussicht stellte, konnte die Mitarbeiterin dies nicht entscheiden. Ich bat um Rückruf des Chefs nach seinem Urlaub. Er ignorierte dies und schickte mir einen gerichtlichen Mahnbescheid, nun kamen noch Gebühren dazu. Oder ich hätte zu dem Schaden noch Gerichts-und Anwaltskosten riskiert. Das war Nötigung. Nie mehr Liebherr!


  • Christine Tesch • am 26.3.15 um 20:02 Uhr

    Ich habe heute einen Kulanzantrag gestellt, weil mir die Kuehl-/Gefrierkombination von Liebherr, die ich im Dezember 2009 gekauft habe, im Februar 2015 kaputt gegangen ist. Seit dieser Zeit waren zwei verschiedene Firmen zur Aufklärung hier. Weiterhin war ich schon zweimal bei ihrem Händler Und habe auch diverse Telefonate geführt. Dem Händler habe ich auch 85,00! Euro gezahlt. Jetzt will Liebherr mir 110,00 Euro für einen gefrierschrank erstatten. Ich finde diese recht wenig, zumal ich auch ein zweites gerät von liebherr kaufen wollte. Aber ein Kulanzantrag gilt nur für ein Gerät. Dies finde ich nicht gut. Wenn ich von dem Kulanzantrag von 110,00 Euro die Monteurkosten und die Entsorgungskosten abziehe, dann bleibt nichts übrig außer ärger und lauferei.
    Mit freundlichen grüßen
    Christine Tesch


  • Nie Wieder Kunde v. Liebherr • am 20.3.15 um 19:53 Uhr

    Hallo,

    mein noch nicht mal 5 Jahre alter Kühlschrank Liebherr –Kauf July 2010–
    Modellbezeichnung: CPest 3523 Index 20G/001
    Servicenummer: 9988915-07
    der fast 900 € gekostet hat, hat den Geist aufgegeben.
    Das heisst ich hatte bis jetzt für mehr als 180Euro /pro Jahr ein Liebherrgerät

    Es ist Kühlmittel ausgetreten .. Kompressor arbeitet auch nicht mehr… das Teil ist laut Kundendienst Techniker nicht mehr zu reparieren…

    Wird bei der Herstellung nicht mehr richtig gelötet!!
    Hallo meine Wasserleitungen sind auch Kupfer und schon mehr als 15 Jahre alt verlötet ohne Probleme und Wasseraustritt.
    Auch die Autoindustrie schafft es die Klimanalagen dicht zu halten!!
    Wo bleibt die gute „Deutsche Qualität“ wo bleibt die Liebherr-Qualität“

    Wenn was in der Elektronik wie Fühler etc. kaputt geht ok kann sein, aber hallo nicht so was wie der Kreislauf Kupfer und verlötet.

    Denke ich an Jahre vorher zurück da lief der Liebherr meiner nun schon verstorbenen Eltern mehr als 15Jahre pannenfrei.
    Ich spare mir das Geld eines Kostenvoranschlages um dann gesagt zu bekommen das Gerät ist irreparable.

    Jetzt kauft man extra Liebherr und denkt, dass man lange Jahre etwas davon hat.
    Es ist schon entschieden, mein nächster Kühlschrank und der meiner Kindes-Kinder wir nie wieder Liebherr heissen.

    Ein nie wieder Kunde v. Liebherr


  • Singlar • am 9.3.15 um 18:33 Uhr

    Auch unsere Liebherr Kühl-, Gefrierkombination ging nach knapp vier Jahren kaputt (wie bei vielen anderen). Eine Beschwerdemail wurde vom Kundendienst nicht beantwortet-
    Konsequenz: Nie wieder Liebherr Produkte


  • Viehweger • am 5.1.15 um 11:57 Uhr

    05.01.2015
    Nur Ärger mit dem Kundendienst von Liebherr. Vor Weihnachten eine Störung gemeldet Email an Liebherr und an den Service in Leipzig. Die Leute wollen entweder nichts mit Liebherr zu tun haben oder die Firma ist schon in der Insolvenz und nimmt keine Aufträge mehr an. Es wäre schön wenn sich doch noch jemand findet, der die lästige fieperei abstellt.


  • Andrea • am 16.9.14 um 14:08 Uhr

    Vor Drei Jahren kauften wir uns den Großen Liebherr Tief-Kühlschrank, ich wollte den unbedingt haben da es ja unter den Kühlschränken, der Mercedis ist. Nach Drei Jahren und ein Monat, gab er leider den Geist auf. Er hörte sich auch immer wie ein Traktor an.(wie soll man wissen, das das nicht Normal ist, zumal er sich von anfang an so anhörte). Natürlich passiert soetwas immer Sonntags, und man hat nicht unbedingt immer noch einen als Reserve stehen. Ich konnte also erst Montags den Kundendienst anrufen. Dort sagte man mir in 24 Stunden würde er sich bei mir melden.(es ist ne Frechheit, es ist ja nicht so, das der Kühlschrank leer ist, also kann man den Inhalt schonmal vergessen). Kundendienst kam dann am Dienstag. Der hatte ne Weltreise hinter sich, 5 Minuten arbeit( den PC hochfahren hatte am längsten gedauert). Der Kühlschrank hatte geblinkt, so kann man den Fehler ablesen. Der Monteur wollte 95€ haben, also den Stundenlohn will ich auch haben.
    Diagnose- Totalschaden……… Man der hat 1200€ gekostet nicht gerade ein Schnäppchen.
    Aus Kulanz bekommen wir einen Neuen, müssen aber noch 202,30€ zuzahlen, da wir ein Monat darüber sind, das er komplett umgetauscht wird…… Das Problem ist doch nun bekannt, jede Große Firma, zum Beispiel Mercedis, rufen ihre Produkte zurück und beheben die Schäden, warum ist es hier nicht möglich? Ich bin auf jeden Fall stinke sauer und total von Liebherr entäuscht. Die Rechnung die Sie mir schickten, da war nicht mal ne Entschuldigung bei………Also nie wieder Liebherr…. kann ich nur abraten
    Einen Rat an Liebherr: bleit bei Baufahrzeuge.. das andere überlaßt den Profis.


  • Brunner, Gabi • am 20.8.14 um 8:42 Uhr

    Hallo,
    ich habe einen Liebherr Kühlschrank KI 1730 25B.
    Dieser ist zwar schon 8 Jahre alt, doch nur Ärger damit. Wir haben schon zweimal den Temeraturregler getauscht, doch der KÜHLSCHRANK ist immer im Gefrierbereich. Mein Kühlschrank davor war von Bosch, doch dieser hielt wenigstens 13 Jahre. Dann dachte ich mir ich kaufe mir einen Mercedes unter den Kühlschränken. Nichts war es. Auch die Sache mit dem Kundendienst und Internetseite von Liebherr finde ich enttäuschend.
    Ich werde wohl wieder zum Konkurrenzprodukt greifen.

    Mit freundlichen Grüßen

    G.Brunner


  • Petra S. • am 30.7.14 um 14:41 Uhr

    Kundenschreck statt Kundendienst! Frau P. (Hannover) ist sehr unfreundlich und frech. Der Kundendienstmitarbeiter hält Termine nicht ein und meldet sich nicht. Das wird definitiv mein letztes Liebherr-Gerät sein!


  • Ing. Mag. DDr. Erich Urabl • am 28.5.14 um 14:51 Uhr

    Ich bin schon Jahrzehnte lang Kunde von Liebherr (3 Generationen von Kühlschränken und Tiefkühlschränken) und bin immer von den Produkten zufrieden gestellt worden.
    Doch vor kurzem musste ich eine Serviceleistung ihrer Vertretung in Klagenfurt in Anspruch nehmen, die mich nicht nur verärgerte, sondern meiner Meinung nach, ihren Produkten nicht würdig ist.

    Kurz zum Sachverhalt:
    Die Magnetdichtung meines Kühlaggregates Nr. 40.795.014.4 war defekt und ich bestellte bei ihrer oben angeführten Vertretung eine neue Türdichtung. Diese wurde am 13.05.2014 geliefert. Auf meine Frage nach einer Montageanweisung wurde mir vom Leiter der Vertretung erklärt, diese liegt bei. Zu Hause bei der Montage war mir der Hinweis über das Abschneiden der Fußkante nicht ganz klar. Daraufhin rief ich bei dem Leiter der Firma in Klagenfurt an und erkundigte mich, wie das Wegschneiden der Fußkante funktioniert (z.B. wie viel mm). Die Antwort lautete: Dies steht in der Anleitung. Auf meine Frage:“aber nicht wie viel mm!“, kam die Antwort: das weiß ich nicht. Ich sagte: „sie können doch einen Monteur fragen“. Darauf kam die Antwort: die Monteure sind zum Arbeiten da und nicht zum Auskunft geben. Auf diese sehr befremdende Aussage fragte ich:„sie wechsel doch auch die Dichtungen bei den Kühlschränken aus, oder“? Die Antwort darauf: nein, wir wechseln immer die ganze Tür. Darauf beendete ich das Gespräch.
    Ich habe dann nur die Fußkante knapp abgeschnitten, die Montage verlief problemlos und die Türdichtung ist voll funktionstüchtig.
    Ich bin von diesem Verhalten des Leiters ihrer Serviceleitung empört, da sie weder kundenfreundlich noch Ihrem guten Ruf ihrer Produkte entspricht.
    Ich werde diese Vertretung sicher nicht mehr aufsuchen.


  • Neubert • am 23.5.14 um 19:07 Uhr

    Habe vor ca. 18 Tagen beim Liebherr Kundendienst einen Kühlschrankgriff bestellt (der während der Garantiezeit auch schon mal kaputt ging). Nach ca. 10 Tagen erhielten wir einen Anruf zwecks Terminabsprache….. seit dem ist Funkstille!!! Habe weder vom Kundendienst noch von Liebherr eine Reaktion.
    Jetzt muss ich am Montag wieder nachhaken… Servicewüste..


  • Wiens • am 10.5.14 um 16:59 Uhr

    Guten Tag,

    auch wir kauften vo 3 Jahren und 1 Wohe eine Liebherr Kühl-Gerfrierkombination CUNesf3923 für 1000 Euro. Letztes Wochende Alarmton und das EDELstahl-Gerät war defekt. Der Kundendienst wäre nach ca. 7 Tagen vorbei gekommen. Schnell noch die Tiefkühlsachen an die Nachbarschaft verschenkt, vielen Dank an die Firma Liebher für das Qualitätsprodukt. Wenn man hier über Qualität sprechen kann, geht dies an die Techniker, die hier ganze Arbeit geleistet haben, nach exakt 3 Jahren eine Sollbruchstelle einzubauen. Wir hätten mal unser 18 Jahre altes Gorenje-Gerät behalten sollen, dies wäre bestimmt heute noch in Betrieb.

    Nie wieder Liebherr!


  • Sauerherr • am 25.10.13 um 14:47 Uhr

    Liebherr? Nie mehr!!! Wir haben im Februar 2013 eine Kühlgefrierkombination CBNPES3756, Energieklasse AAA gekauft(Kostenpunkt 1499,00 €). Seither haben wir in unserer offenen Wohnküche keine Ruhe mehr. Das Gerät ist unheimlich laut und macht dazu Geräusche, die man nie einem Kühlschrank zuschreiben würde. Die Geräuschpalette geht von Gluckern, Muhen, Ächzen und Krächzen bis hin zum Plätschern, so dass wir unlängst von unserem Besuch gefragt worden sind, ob wir uns im Garten einen Wasserfall gebaut hätten.
    Der Kundendienst kam zwar sehr schnell, nachdem wir uns schon nach zwei Tagen nach der Auslieferung beschwert hatten, doch außer einer Messung der Lautstärke und eines müden Lächelns bei dem Hinweis, dass unser 19 Jahre alter Kühlschrank bei weitem nicht so laut war,ist nichts geschehen. Liebherr behauptet, dass die Geräusche normal sind und möchte das Gerät nicht zurücknehmen. Apropos, die neuen Kühlschränke sind alle laut (laut Techniker des Kundendienstes) und wenn man einen alten funktionsfähigen Kühlschrank hat, soll man den ja nicht austauschen. Das ist ein toller Rat, wenn der alte gerade abgeholt wurde.
    Wir sind sehr enttäuscht von dem Verhalten des Kundendienstes, weil er überhaupt kein Verständnis und kein Entgegenkommen zeigt. Im Laden kann man die Geräte leider nicht hören. Wir werden auf jeden Fall einen Anwalt einschalten.


  • Dr Brann • am 25.9.13 um 15:56 Uhr

    Und das Gerät ist nach 6 Tagen schon wieder defekt. Gleicher Fehler
    SUPER!!!! Blöder Liebherr Kundendienst


  • Kontumaz • am 24.9.13 um 20:34 Uhr

    Ich hatte einen ähnlichen Event mit Liebherr. Geräte-bez.: CBNPES3956-2oG, Kaufdatum 03.03.2011. Gerät stellt nun nach 2 Jahren und 6 Monaten den Dienst komplett ein. Servicemitarbeiter kommt einen Tag nach Anruf, öffnet die Kühlschranktür, nimmt beim biofresh die Schublade heraus, drückt mit dem Daumen gegen die Rückwand und sagt: „Undichtigkeit in der Kühlteilschäumung. Das ist ein Totalschaden, keine Reparatur möglich! Aber wir schreiben jetzt mal einen Kulanzantrag… warten sie mal ab, da bekommen sie ein ganz tolles Gerät als Ersatz!“ Wo gibt es sowas??? Ein abgekartetes Spiel, das langfristig Liebherr die Daseinsberechtigung kosten wird. Kein Mensch kauft mehr einen Kühlschrank für fast 2.000 Euro, wenn ein Vergleichsgerät knapp 1.000 Euro kostet und dann auch noch nach zwei Jahren Garantieleistung anfängt, den Countdown für die Selbstzerstörung zu starten. Bin gespannt, was der Liebherr Kundendienst macht, um den Schaden wieder wett zu machen, den die Firma unter Ihren bisherigen Kunden anrichtet.


  • Sakis • am 26.8.13 um 18:39 Uhr

    Hallo,

    Ich hatte letzte Woche leider die selbe Erfahrung mit meinem LIEBHERR CN 4003 – INOX. Nach 3 Jahren und 4 Monaten hat mich der Techniker von dem Liebherr Kundendienst informiert das der Kuehlschrank nicht zu reparieren waehre. Die Innenwaende sind aufgeschwollen. PECH GEHABT Jajaja, was auch immer!

    Die haben mir auch ein Kulanzangebot gemacht fuer einen Kuehlschrank den die ausgewaehlt haben. Den Kuehlschrank habe Ich fuer 1150 euro gekauft und der angebotene kostet normal 730 Euro den sie mir fuer 340 Euro anbieten. 2016 -2017 koennen wir dann wieder vom Neuen anfangen.

    Wahrscheinlich ist das die neue Marketing Strategie von Liebherr. „Alle 3 Jahre ein neuer Kuehlschrank fuer unsere Kunden!!!“.

    Ich glaube das der Preis den Liebherr fuer den Umtausch anbietet, der selbe Preis ist den die Haendler sowieso bekommen. Aber fuer die Firma ist es der gleiche Gewinn. Nur der Haendler bekommt halt nichts mehr ab.


  • hajoboro • am 5.8.13 um 11:51 Uhr

    Meine gut vier Jahre alte Liebherr Kühl-Gefrier Kombi (Liebherr CBesf 4006-20) war nach der Rückkehr aus dem Urlaub defekt. Der Liebherr Kundendienst stellte gegen Zahlung von 90 € fest, dass das Gerät nur noch Schrottwert habe. Die Kühlflüssigkeit war in die Isolierung gelaufen. Das Kulanzangebot beinhaltete gegen Zahlung von 600 € ein vergleichbares Liebherr-Gerät zu kaufen. Da mein Vertrauen in die Marke Liebherr geschwunden ist und die Lieferzeit mehrere Tage betrug, erwarb ich ein mit „sehr gut“ bewertetes 700 € teures Konkurrenzprodukt (Sonderangebot) beim Händler meines Vertrauens.


  • Kukn • am 4.8.13 um 19:29 Uhr

    Achtung Liebherr!
    Gefrierkombination für 1300 EURO nach Garantieablauf lief sie noch 4 Monate danach Totalschaden.
    Das ist Murks auf der ganzen Linie.
    Liebherr Kundendienst gibt als Kulanz 130 EURO, die Entsorgung und Ausbau machen schon 150 EURO.
    Liebherr niemals wieder.


  • Marius • am 3.8.13 um 0:44 Uhr

    Hallo, Ende Juni habe ich für 350.- einen Liebherr TP 1410-20 bei Media-Markt gekauft. Zu Hause nach 24h angeschlossen zeigte sich, dass der Kühlschrank sehr laut läuft und auch die Temperatur nur mässig konstant hält. Insgesamt auch billig verarbeitet für diesen Preis. Bei Media-Markt wimmelte man mich gleich an den Liebherr Kundendienst ab. (ebenfalls toller Service..!) Dort angerufen, versprach man mir in den kommenden Tagen einen Termin zu machen… Am Samstag davor erfuhr ich, dass Montag Nachmittag jemand vorbei kommen würde. Leider war mir der Termin nicht so kurzfristig möglich. Ich wartete ca. 2 Wochen, als ich erneut beim Service anrief. Man teilte mir mit, dass die Ortschaft XY ja am Ende der Welt läge und man da nicht so oft vorbei komme – das könnte dann schon mal länger dauern. Seit dem warte ich nun seit inzwischen 4 Wochen. Niemand rührt sich seitdem. Entweder es gibt massive Qualitätsprobleme sodass Hundertschaften ihren Schrott ausgetauscht bekommen müssen oder lassen mich einfach nur schmoren. ‚Super‘ Service also. Sobald der Servicetechiker hier war, folgt Bericht… Mal sehen wann etwas passiert. Bis jetzt kann ich nur sagen: NIE wieder Liebherr!


  • Asterix • am 28.7.13 um 23:37 Uhr

    Hallo,
    meine Kühlgefrierkombination Liebherr CBN 3656 gab exakt nach 3 Jahren seinen Geist auf!
    Als erstes fiel auf, dass sich der Motor praktisch nie ausschaltet.
    Es wird keinerlei Fehlermeldung angegeben.
    Ohne Grund steigt die Temperatur (abgelesen außen an der Kühlschranktür) vorwiegend im Kühlteil von den voreingestellten +5 Grad auf +12 bzw. +14, im Moment ist sie bei +19 Grad Celsius. Der Kompressormotor läuft dabei unüberhörbar in der Küche.
    Einmalig stieg auch im Gefrierteil die voreingestellte Temperatur von -18 Grad auf
    -13 Grad. Als ich dann die Superfrost Taste drückte ging die Temperaturanzeige wieder langsam auf -18 Grad zurück. Ich möchte hinzufügen, dass die Temperatur im Gefrierteil stieg, obwohl die Gefrierschranktür nicht geöffnet wurde und nichts entnommen oder hineingelegt wurde.
    Ich habe daraufhin portable digitale Temperaturmessgeräte, die ich sonst für die Wetterbeobachtung nutze, zum Vergleich mit den angegebenen Temperaturen in Kühl- und Gefrierteil gelegt.
    Das portable Messinstrument für den Kühlteil habe ich direkt auf den untersten Boden über den 2 Bio-Fresh-Schubladen gelegt. Es zeigte eine relativ gering (plus minus 0,5 Grad) schwankende Temperatur von +16, 5 Grad an, obwohl im gleichen Zeitraum von 12 Stunden das eingebaute Instrument zwischen +5 und +14 Grad mehrfach hin und her ging.
    Im Gefrierteil ähnliche Verhältnisse: portables Kontrollinstrument in oberer Schublade relativ vorne an der Tür deponiert zeigt eine Temperatur von -7,6 Grad an, das eingebaute zwischen -18 und -13 Grad.
    Seltsam???
    Die Umgebungstemperatur in der Küche betrug übrigens heute ca. +27 Grad.
    Eine Lösung des Problems habe ich bisher nicht gefunden.
    Ob ich überhaupt den Kundendienst von Liebherr in Anspruch nehmen werde, weiß ich noch nicht. Allein die Diagnosestellung wird vermutlich, wenn ich hier die anderen Beiträge lese, mindestens 100,-€ kosten.
    Ich bin maßlos enttäuscht von dieser Firma und dem Liebherr Kundendienst. Beim Kauf wurde mir diese Firma als der „Mercedes“ unter den Kühlgerätefirmen angepriesen. Nun Ja!
    Ich werde mit der Firma direkt Kontakt aufnehmen und bin schon jetzt gespannt, wie kundenfreundlich sie sich zeigen wird.
    Im Zweifelsfall werde ich ein neues Gerät kaufen, allerdings nie wieder bei Liebherr.
    Ich bin sehr gespannt, welche Antwort ich von Liebherr direkt erhalten werde.
    Asterix


  • Kai Hess • am 18.7.13 um 10:25 Uhr

    Uns hat es jetzt auch erwischt. Unsere Edelstahl Kühl / Gefrierkombi die richtig teuer war gibt nach 3 Jahren und einen Monat den Geist auf. Liebherr Kundenservice Techniker sagte Totalschaden da Verdampfer im Kühlteil undicht. Wir sind geschockt – aber wie man im Internet lesen kann passiert das wohl sehr regelmäßig mit Liebherr Geräten. Wir sind fassungslos, soviel Geld für so eine minderwertige Qualität gezahlt zu haben.


  • Lothar • am 12.6.13 um 12:00 Uhr

    Mein Aha- Erlebnis mit Liebherr- Kühlschrank:

    Als mein Premium- Gerät knapp aus der GWL war, tauchte eine Leckage im Kühlsystem auf. Der Liebherr Kundendienst tauschte erst mal Teile aus, die mich € 157 kosteten ohne den Fehler damit zu beheben. Das anschließende Angebot das Nachfolgemodell zu einem „Vorzugspreis“ zu kaufen habe ich nicht wahr genommen. Ein erneutes Telefonat mit dem zentralen technischen Kundendienst in Ochsenhausen verlief in etwa so, dass mir der Techniker erklärte, ich hätte keine Ahnung, ich wäre nur der Kunde, ER sei schließlich der Techniker! Leider finde ich auf der Liebherr Homepage keinen Kontakt, bei dem ich mich alleine über dieses Telefonat beschweren kann… Fest steht, mein nächster Kühlschrank wird definitiv KEIN Liebherr!


  • Angelika Lackamp, Münster • am 13.5.13 um 14:38 Uhr

    Nach 3,5 Jahren wurde eben meine KühlgefrierkombiCP 3523-21 abgeholt und nun entsorgt. Nachdem er nicht mehr richtig kühlte, hab ich den Techniker vom Liebherr Kundendienst bestellt. Und der sagte, ich hätte total Glück gehabt, denn der Motor war schon extrem heiß gelaufen und das Gerät hätte bald gebrannt.
    Ich bin so entsetzt, dass nach so kurzer Zeit ein Markengerät den Geist aufgibt. Dabei hab ich mich dazu überreden lassen, weil alle meinten „liebherr“ ist prima. Für mich gibt es nie wieder Liebherr und ich werde fleißig im Bekanntenkreis dementsprechend warnen. Dann hab ich versucht, bei der Firma Liebherr jemanden teleofnisch zu erreichen und ich habe versucht, eine Beschwerdeadresse zu finden. Es ist mir nicht gelungen. Daher hier nur meine ausdrückliche Warnung vor dem Unternehmen! Es ist ja schon seltsam und sollte stutzig machen, wenn auf der Homepage nirgendwo eine Kontaktadresse genannt wird.
    Angelika Lackamp


  • K. Prochaska • am 11.4.13 um 19:33 Uhr

    Anfang Juli 2008 habe ich eine Liebherr-Kühl-
    Gefrierkombination CN 3033 erworben. Nicht ganz billig!
    Die Enttäuschung kam im Januar dieses. J.. Nach Überprüfung stellte ich fest, dass der Kompressor defekt war. Den Kühlschrank einschließlich aller Lebensmittel habe ich entsorgen müssen.
    Nachdem ich die Einträge dieser Seite gelesen hatte, entschloß ich mich, einen Kühlschrank eines anderen Herstellers zu kaufen. Mein letzter Kühlschrank (DDR) hat immerhin 20 Jahre funktioniert – trotz 3er Umzüge.

    Für Liebherr und den Liebherr Kundendienst kann ich leider keine Reklame machen !


  • KURT • am 9.4.13 um 12:55 Uhr

    Ich habe einen schönen Liebherr CNes3803 No Frost im Jahr 2007 gekauft. Seit einem Jahr spinnt das Gerät und brummt Tag und Nacht durch. Der normale Kühlschrank friert in regelmässigen Abständen alles ein, dann können wir fast alles mal wieder wegwerfen. Statt plus 7-9 Grad, wird alles auf NULL Grad gekühlt. Techniker konnte nichts finden und ich habe gleich mal mehr als 100 Euro in den Sand gesetzt.
    Ich bin vom Liebherr Kundendienst und der Produktqualität sehr enttäuscht. Viel Geld für miese Produktqualität. Tipps erbeten an kurt.kuehlschrank@gmail.com


  • A. Kanzler • am 29.3.13 um 10:48 Uhr

    Nach nur fünf Jahren hat mein Liebherr CBPes 3656 biofresh Premium das Zeitliche gesegnet. Vermutlich ist Kältemittel ausgetreten. Die Kühlleistung ließ innerhalb von 10 Tagen so nach, dass gar keine Kühlung mehr vorhanden war. Der exklusive Liebherr Kundendienst, eine Firma, an der im Rhein-Main-Gebiet keiner vorbei kommt, war am Telefon bereits so unverschämt, dass ich mich an die Firma Wunderlich in Mainz gewendet habe, eigentlich ein Miele-Kundendienst, der aber auch Liebherr vertreibt. Hier wurde mir super geholfen. Diese Firma hat unter Umgehung der eigentlichen Liebharr-Kundendienst-Firma mit dem Hersteller verhandelt und so kam ich wenigstens zum halben Preis an das Nachfolgermodell. Liebherr bezeichnet das als Kulanz. Als Kulanz kann ich nur die kostenlose Anlieferung auf Aufstellung des Geräts betrachten, denn ich erwarte von einer Kühl-Gefrier-Kombination für 1.300 EUR drastisch längere Lebenszyklen als knapp 5 Jahre. So habe ich auch schwer mit mir gerungen, ob ich überhaupt wieder einen Liebherr nehmen sollte oder lieber ein Billiggerät, bei dem nach 5 Jahren ein Wegwerfen wenigstens monetär leichter fällt; vom ökologischen Unsinn fest verbauter Teile, die sich nicht austauschen lassen, will ich hier gar nicht reden!


  • Michael Grafe • am 20.2.13 um 21:49 Uhr

    Hallo Bei uns auch dieses Problem Nach 3 Jahren die teure Kombination defekt Rückwand aufgebläht Totalausfall Auf Kulanz für 400 Euro ein Austauschgerät erhalten Dieses hat genau 2,5 Jahre funktioniert Jetzt soll das Thermostat defekt sein Eines ist sicher bei Liebherr zahlst du immer drauf Lösen jetzt unser Problem mit einem billigen Gerät Liebherr nie wieder


  • Anja Richter • am 4.2.13 um 17:43 Uhr

    Nach 5 Jahren Totalschaden (CBPes 3656 Premium Biofresh ca. 1.300,00 €)durch kompletten Kühlflüssigkeitsverlust. Der Kundendienst stellte dies innerhalb einer Minute fest und kassierte dafür 96,00 €. Liebherr machte uns ein Kulanzangebot; einen neuen Kühlschrank für 1.198,00 € aber keine Übernahme der Kundendienstrechnung. Geht´s noch??? Wir haben uns nun ein Gerät einer anderen Firma gekauft und werden Liebherr durchaus weiter empfehlen. An Leute die wir nicht leiden können!


  • skipper • am 2.2.13 um 12:06 Uhr

    Ich habe einen ca. 4 Jahre alten Liebherr Bio-Fresh Einbaukühlschrank Typ IKB 2450-20F.
    Es fing damit an, dass wir das Gefühl hatten, der Kühlschrank kühlt nicht mehr richtig. Dann fiel uns auf, dass der Kühlschrank hinten total vereiste, d.h. der Ventilatorbetrieb konnte nicht mehr funktionieren und somit auch nicht kühlen. Das Abtauen des Kühlschranks dauert dann extrem lange, da sich hinter der isolierten Rückwand eine ca. 3 cm dicke vollflächige Eisschicht auf beiden Seiten des Verdampfers gebildet hat. Alle Versuche, das Gerät mit Abtauen wieder in gang zu setzen scheiterten, der Kühlschrank kühlt danach zunächst wieder normal, aber nach kurzer Zeit beginnt die Vereisung von vorne. Man kann das gut erkennen, wenn man die obere Schublade des BIO Fresh Teils kurz rausnimmt und erkennt dann die Eisbildung sehr schnell.

    Abhilfe:
    Bei mir war der „Verdampferfühler“ (grüne Markierung hinter der isolierten Rückwand)defekt, ich habe ihn durchgemessen und die Widerstandswerte, bei unterschiedlichen Temperaturen stimmten nicht, d.h. der Fühler hat immer 4-5°C zu warm gemessen, was den Kühlschrank dazu veranlasste, der Kompressor viel zu früh zu starten und eine Eisbildung zu provozieren. es gibt noch zwei weitere Temperaturfühler, einen unten fürs Bio Fresh -Teil unten(braune Markierung, ein weiterer oben (rote Markierung. Fühler tauschen, kostet im Fachhandel ca. 19,- €, fertig. Dazu muss der Kühlschrank jedoch ausgebaut werden, da die Kabel durch die Rückwand nach hinten geführt sind. Achtet darauf, dass der Kühlschrank völlig abgetaut ist, da man ansonsten die isolierte Rückwand nicht ausbauen kann. Abtauzeit mindestens 6-10 Stunden.

    Für alle Technik Freaks hier mal die Widerstandswerte für die Fühler:
    25°C – 4,7 kOhm
    20°C – 5,9 kOhm
    15°C – 7,3 kOhm
    10°C – 9,3 kOhm
    5°C – 11,9 kOhm
    0°C – 15,3 kOhm
    -5°C – 19,8 kOhm
    -10°C – 25,9 kOhm

    Viel Erfolg und nicht ärgern über teure defekt Kühlschränke


  • Andreas • am 22.1.13 um 0:06 Uhr

    Vier Wochen hat es gedauert bis der “ Kundendienst“ die Ersatzscharniere für unseren Liebherr-Kühlschrank von der Zentrale geliefert bekommen hat. Keine Zwischeninformation oder ein Hinweis vom örtlichen Kundendienst. Ist das gelebte Kundenorientierung ?Schade, wir hatten mal einen guten Eindruck von der Kundennähe Liebherrs.


  • Thomas • am 15.1.13 um 14:45 Uhr

    Finger weg von Liebherr-Kühlschränken! Unsere Liebherr Kühl-Gefrierkombi war bereits ein Austauschgerät für eine vergleichbare Kombi im Rahmen der Garantie… Nach 4 Jahren ist sie wieder defekt, der Techniker ist bestellt. Gestern Abend mit einer Bekannten telefoniert – der Liebherr-Kundendienst hatte auch bei ihrem Kühlschrank gerade einen Totalschaden festgestellt; war ein Jahr alt. Qualitätsprodukte haben eine andere Lebensdauer. Selbst, wenn Austauschgeräte bereitgestellt oder zum Sonderpreis angeboten werden, kann das nicht über mangelhafte Bauteile hinwegtäuschen. Zumal man den Techniker in jedem Fall bezahlt…


  • woelm • am 9.1.13 um 20:14 Uhr

    Hallo,
    muß dringend vor dem Kauf des Kühlschrankes
    Liebherr Premium Plus IKB 3650 warnen!!!
    Die Halterungen/Seitenteile der Türabsteller brechen leicht ab!Sobald etwas aus dem Kühlschrankinneren etwas dagegen stößt brechen sie ab!!!
    Das hatte ich bisher bei keinem Kühlschrank.
    Bin von der Qualität und dem Liebherr Kundendienst sehr enttäuscht!


  • Frank • am 14.12.12 um 20:09 Uhr

    Finger weg von Liebherr Kühlschränke… unser 3 Jahre altes Gerät, Kompressor defekt: Reparatur 450,- Euro. Liebherr: „Aus Erfahrung Geld“


  • Uwe Horstmann • am 4.11.12 um 19:59 Uhr

    Liebherr Kühl-Gefrier-Kombination KIK 2763 Index 21/001
    Das Gerät haben wir im Jahr 1998 neu erworben. Wegen der mangelhaften Kühlung im Kühlteil musste wir das Gerät bereits zwei mal reparieren Lassen (2002 und 2008). Jedes mal war ein Temperaturfühler defekt. Da so ein Bauteil mechanisch nicht beansprucht wird, ist die Reparaturanfälligkeit nur auf eine schlechte Qualität zurückzuführen. Nach der ersten Reparatur wurde freundlicherweise von der Fa. Liebherr die Kosten für den Sensor ersetzt: 20 € bei einem Reaparturaufwand von 147 € ….
    Aktuell wird das Kühlteil wieder nicht kälter als 12 Grad bei Stufe 4 –> damit ist das Urteil gefällt: Statt den Liebherr Kundendienst zu nutzen kommt nun das Gerät auf den Müll und die Fa. Liebherr wird bei der künftigen Auswahl von uns nicht mehr berücksichtgt. Preis und Leistung stehen in keinem Verhältnis.


  • Markus • am 2.11.12 um 19:02 Uhr

    Hallo,
    wollte nur mitteilen, dass nicht alle Kühlschränke von Miele ein Liebherr Innenleben besitzen. Es wird auch teilweise bei den günstigeren Miele Bosch verbaut. Und auch, wenn ein Liebherr Innenleben verbaut ist, so gibt es unterschiede bei den Kompressoren. Ist mir aufgefallen, als ich beim Händler die Geräte mal genauer verglichen habe.


  • Hans G. • am 1.11.12 um 15:16 Uhr

    Hallo zusammen,

    habe die Artikel in diesem Forum hoch und runter gelesen als mein 2,5 Jahre alter CUNesf3923-20D den Geist aufgab und ich dabei schon das schlimmste befürchtet.
    Derart vorbereitet empfing ich den Kundendienst (Kosten.€ 103,88.-)der mir innerhalb von 1 Min. mitteilte : “ Totalschaden ! Kühlflüssigkeit an Rückwand ausgetreten und Rückwand aufgebläht !“ Nun ja, dies hatte ich auch bereits festgestellt. Doch wahrscheinlich ist eine Kulanzregelung nur mit der Bezahlung des KD möglich.
    Der Liebherr Kundendienst verlangte von mir eine Unterschrift auf den Technikerbericht auf dem ein Kulanzantrag“ Geräteaustausch zum Sonderpreis “ aufgeführt war. Ich verweigerte meine Unterschrift mit dem Hinweis erst einmal den Sonderpreis kennen zu dürfen um dann zu entscheiden ob wieder Liebherr oder ein Gerät vom Mitbewerber. Ich führte mehrmals klar auf ,dass ich mich ob der Qualität von Liebherr betrogen fühle und ich Medienwirksame Gegenmaßnahmen einleiten werde, sollte ich ein „unmoralisches Angebot “ bekommen. Dieses bestünde darin, zum Sonderpreis von € 800.- ein Gerät im Austausch zu erhalten, das sonst wo noch € 50.-günstiger zu haben wäre.
    Nach 2 Tagen kam die „dicke Überraschung“ schriftlich teilte man mir den Austausch des Gerätes zu einem Sonderpreis von € 0.- mit. Lediglich die eingangs erwähnten KD Kosten und die Entsorgung des Altgerätes wurden zu meinem Part erklärt.
    Ich war überrascht und froh zugleich. Meine Meinung zur Liebherr-Qualität in Produkt und KD habt sich innerhalb weniger Sekunden zum Positiven gekehrt. Wurde diese Entscheidung von Liebherr nur auf Grund meiner massiven Vorwürfe gefällt oder hat man im Hause Liebherr die Notwendigkeit eingesehen als Hersteller eines Premiumproduktes entsprechend zu reagieren ? Ich hoffe die Einsicht und Verantwortung dem Kunden gegenüber hat im Hause Liebherr als Premiumhersteller und unter dem Aspekt der Kundenbindung hier Einzug gehalten. Ich bin auf jeden Fall glücklich mit meinem neuen Gerät CUNesf3933 und hoffe auf eine lange und störungsfreie Freundschaft!!


  • Gabi • am 30.9.12 um 15:12 Uhr

    Auch ich bin ziemlich sauer. Meine nicht gerade billige Kühl-Gefrierkombi -gekauft 20.11.2009.- gab an diesem Wochenende den Geist auf.Auch bei meinen Eltern war das Pech ähnlich. Kaufe Geräte dieser Marke nicht mehr.


  • konstanze willich • am 17.9.12 um 11:21 Uhr

    Bei mir das gleiche Problem. Meine hochwerte Liebherr-Gefrierkombi ( 1200 €) gab mit 2 Jahren, 4 Monate den Geist auf. Am Freitag leuchtete die Rote Lampe, am Sonntag war es dann endgültig zu Ende. Die Rückwand blähte sich auf. Kühlmittel trat aus dem Kreislaub aus und es fing an nach Chemie zu riechen. Am Sonntagabend war für mich niemand zuständig und ich verteilte 20 kg Fleisch auf die Kühlkombinationen meiner Nachbarn. Das Gerät hat 1200 € gekostet, für 79 € kam der Service der Liebherr AG, der dann auch nur noch den Totalschaden nach Gefriermittelaustritt feststellen konnte. Jetzt kommen noch 40 € Entsorgung dazu. Teurer Spass für ein Liebherr-Logo. Wer kann helfen ?
    Zusatz: Im Kühlschrank stand von der 1. Woche das Wasser in der Hohlräumen unter den Biofresh-Boxen. Auf Nachfrage bei Liebherr wurde gesagt, das wäre normal.
    Ist es aber nicht, meine Bosch-Kombi funktioniert 15 Jahre , bis ich sie aus optischen Gründen gegen den Liebherr-Murcks ausrangiert habe.
    Schade um die 1200 €, nie wieder Liebherr. Warum ist da das Fernsehen noch nicht dran ?


  • mic • am 14.9.12 um 13:44 Uhr

    An die Schlaumeier unter euch kauft ihr ein Mielegerät habt ihr einen Liebherrkühlschrank!!!!


  • Biene • am 13.9.12 um 14:05 Uhr

    habe am 6.7.2009 Liebherrkühlschrank
    KTP 1434-21 gekauft. Innenbeleuchtung schaltet
    sich nicht vollkommen aus. Bemerkt in der
    dunklen Küche. Abdichtung scheint daher auch
    nicht in Ordnung.
    Habe damals nicht auf den Preis geschaut.
    Gesagt wurde mir „Liebherr ist Klasse“
    Nächster Kühlschrank ist garatiert ein andere
    preiswertere Marke.


  • kemal yildiz • am 23.8.12 um 11:53 Uhr

    Nach dem wir uns auch zur Liebherr gerät entschlossen haben waren nach 3,5 jahren der Kompressor defekt, nach mehreren rücksprachen mit Kundendienst ist es nicht lohnens wert es reparieren zu lassen. Nach mehreren E-Mails mit Fa. Liebherr bekammen wir ein nachlass über 50% für ein neues gerät. Wir bestellten ein neues Kühlgerät das jetzt wieder nach ca 4 Jahren defekt ist. Uns kommt kein Liebheer Gerät ins Haus.
    Die gleichen Kompressoren werden auch von Bosch-Siemens eingebaut und die haben nicht diese Problemme, mir kommt es vor das Liebheer absichtlich die Teile so auslegen lässt das die auch gewiss kaputt gehen.


  • Thomas • am 22.8.12 um 9:53 Uhr

    Liebherr Kühl-Gefrierkombi CuNESF 3923-E20 gekauft am 7.6.2010.

    Nachdem ich auf diese Seite gelangt bin, hatte ich schon grösste Sorgen. Meiner war ja auch gerade aus der Garantie. Wer böses dabei denkt vermutet eine gewisse Taktik dahinter. Naja egal, hilft ja nichts unser kühlte nicht mehr richtig. Also habe ich mich an den Liebherr Kundenservice gewandt. Angerufen hatte auch sofort eine Verbindung mein Problem geschildert. Man bot mir einen Rückruf für den nächsten Tag an. Zack am nächsten Tag Rückruf und sofort einen Termin. Monteur kam vorbei guckte und stellte dann fest das es an der Temperatur liegen könnte, weil sonst kein Fehler zu entdecken war. Monteur packte seine Sachen und ging. Nach der Frage was er denn dafür bekommt. Knappe Antwort:“Nichts“. Da sag doch noch mal einer Servicewüste. Ich möchte mich hier recht herzlich bei der Firma Josten aus Essen bedanken.


  • Reinhard Schmid • am 16.8.12 um 20:09 Uhr

    Wir haben einen Liebherr Kühlschrank Premium Plus Biofresh (Modellbezeichnung IKB 3650), und unser Fazit lautet: NIE WIEDER LIEBHERR!
    Der erste Defekt genau zwei Monate nach Ablauf der Garantiefrist – eine Woche vor Weihnachten keinerlei Kühlleistung mehr. Vom Liebherr-Kundendienst bekommen wir zu hören, wir sollen nicht etwa erwarten, dass vor Weihnachten noch hemand käme – und dabei waren es noch 5 Arbeitstage.
    Zwischen Weihnachten und Sylvester kam natürlich auch keiner, also mussten wir verderbliche Ware die ganzen Feiertage über bei Nachbarn lagern.
    Als nach Neujahr schließlich ein Kundendienstmann kommt, lautet seine Diagnose, es sei entweder Teil X oder Teil Y – genau könne er das aber nicht sagen, und wenn er jetzt X auswechsle, könne sich herausstellen, dass es doch Teil Y war. Bezahlen müsse ich aber natürlich beide Teile, und Kosten für die zweite Anfahrt sowieso. Also habe ich zähneknirschend gleich beide Teile auswechseln lassen, um wenigstens die Kosten für eine zweite Anfahrt zu sparen. Inkompetenter und kundenunfreundlicher geht’s ja gar nicht mehr.
    Und das Ende vom Lied: knapp ein halbes Jahr später wieder keinerlei Kühlleistung. Der hohe Preis steht in krassem Gegensatz zur Qualität und zum Service.
    Jetzt schmeiß ich das Ding, das zudem auch noch ständig vereist und mühsam abgetaut werden musste (eigentlich soll das ja automatisch gehen) endgültig weg, und um Produkte der Firma Liebherr mach‘ ich einen großen Bogen.


  • Kein-Liebherr-Freund • am 15.8.12 um 21:15 Uhr

    Ja, jetzt auch bei uns:

    Unsere 5 Jahre alte Liebherr Kühl-Gefrierkombination (CBPes 3656) ist kaputt! Kompressor defekt! Reparatur incl. der „großzügigen“ Kulanz von Liebherr „nur“ 450 Euro (sonst ca. 650 Euro).

    Vertragskundendienst war schnell zur Stelle, um innerhalb von Minuten diesen Quasi-Totalschaden festzustellen. Sollten wir den Kühlschrank reparieren lassen, dann werden die 80 Euro für Anfahrt und Betrachtung des Kühlschrankes natürlich verrechnet. Sonst: Bezahlen! Klasse Liebherr-Service!

    Angesichts der vielen Beiträge hier in diesem Froum sei die Frage erlaubt, warum Liebherr häufig noch mit Qualität in Verbindung gebracht wird? Es scheint ja eher das Gegenteil zu stimmen …

    Muss jeder selber wissen, ob er sich in Zukunft noch ein Liebherr-Gerät antut!


  • A.Göbel • am 12.8.12 um 21:35 Uhr

    5 Jahre hielt, unser Gefrierschrank vom so hochgelobten Hersteller Liebherr! Dann: Totalausfall… – Rep.-Kosten laut Kundendienst quasi gleich dem Neu-Preis! Unsre Meinung: Sch…-Hersteller! Nie mehr!


  • Körner • am 11.8.12 um 8:02 Uhr

    Nach 5 Jahren ging unser 1000,Euro Kühlschrank ICS 3013 kaputt. Nachdem der Kundendienst einen Totaldefekt durch Kühlmittelverlust festgestellt hat wurde ein Kulanzantrag an Liebherr gestellt. Dieser kam relativ schnell mit der Zusage eines Neugerätes für 715,-Euro Brutto. Bei ca. 300,- Euro Kulanz inkl. Lieferung entschieden wir uns diesen Kühlschrank zu nehmen.
    Das Entsetzen kam nach der Lieferung! Es war nicht der selbe Kühlschrank der kaputt gegangen ist, sondern es war ein billigers Modell das im Internet schon für 650,- Euro zu haben ist. Da komme ich mir verarscht vor.
    Das alte Modell hat den Namen ICS 3013 und das gelieferte Modell hat den Namen ICUS 3013. Das ist Kundentäuschung!
    Dieses Geschäftsgebaren scheint bei Liebherr Methode zu sein.
    Fazit: Liebherr ist nicht zu empfehlen!


  • Andreas Kapfhammer • am 2.8.12 um 9:25 Uhr

    Der erste Biofresh hielt gerade mal 3 Jahre.(NP 1250.-Euro)Da das Kühlmittel ausgelaufen war, war eine Reparatur unwirtschaftlich.
    Dennoch schenkten wir erneut einem Liebherr IKB 3454 für 1300.- das Vertrauen und bereuen:
    Alle 3 Wochen (jetzt wieder 3 Jahre alt)ist er komplett an der Rückwand vereist. Auch hier ist wohl wieder eine teure Reparatur angezeigt.
    Fazit: Alle 3 Jahre gehen unsere teuren Liebherr kaputt. Der Ärger, das viele Geld, dei vertane Zeit, wir steigen wieder auf Miele um!!!!!!!!!


  • Trubljanin • am 18.7.12 um 12:25 Uhr

    Ich habe meinen Liebherr Kühl-Gefrierkombi am 07.06.2008 mit einer 5 Jahregarantie gekauft.
    Am 10.06.2010 ist das Thermostat kaputt gegangen. Es wurde repariert und das Geld wurde von der Versicherung zurück gezahlt.
    Am 03.07.2012 ist erneut das Thermostat kaputt gegangen.Vom Kundendienst repariert und am gleichen Tag wurden 130 Euro gezahlt.
    Am 17.12.2012 ist ein Breif zur Ablehnung für die Reperatur gekommen. Der Grund ist: ein Umzug und der gleiche Schaden wie am 06/2010.


  • dagi • am 8.7.12 um 21:05 Uhr

    Bei unserem 5 Jahre alten Kühlschrank Liebherr CN3313 ließ sich am Kühlteil die Temperatur nicht mehr verstellen. Man konnte zwar noch den Regelknopf drehen, aber die grüne LED, mit der die Soll-Temperatur angezeigt wird, änderte sich nicht und die Temperatur blieb immer gleich.

    Nach den vielen negativen Einträgen über Liebherr war ich auf das schlimmste gefaßt. Ich schilderte der Firma Liebherr mein Problem über das Kontaktformular der Internetseite, bekam bereits eine Stunde später eine nette Antwort vom Liebherr Kundendienst mit einer Lösung des Problems (Achse des Regelknopfs defekt). Dazu gabs sogar noch eine für Laien verständliche Hilfestellung, wie ich den Regelknopf selbst unproblematisch und leicht austauschen könnte. Drei Tage später war der neue Regelknopf im Briefkasten, völlig kostenlos. Nicht einmal Porto hat mir die Firma Liebherr berechnet.

    Das nenne ich hervorragenden Dienst am Kunden!


  • Harringer Klaus • am 8.7.12 um 12:50 Uhr

    Liebherr Kühl-/Gefrierkombi / Cnesf 4003-21 // 60Cm A+ nach 2 Jahren 4 Monaten DEFEKT.

    Am 3. Juni 2012 (Dienstag) beim Liebherr Kundendienst angerufen, weil die Kühlkombi nicht mehr kühlt. Service Techniker kann erst am 9. Juni (Montag) kommen. Kulanz null. Zeit, um mir andere Meinungen einzuholen:

    Laut befreundeten Klimatechniker aus der Nachbarschaft, sowie einem Elektriker Meister: Temperatur Elektronik schaltet nicht durch od. so ähnlich. Kosten für Elektronikteil ca. 150 – 200 Euro.
    Dazu käme noch die Anfahrtszeit (58,80 Euro) + Arbeitszeit (Arbeitsstunde: 92,40 Euro) von dem Liebherr Service-Mann/Frau, laut Auskunft vom Liebherr Kundendienst.

    Jetzt sind wir zum Entschluss gekommen auf Liebherr zu pfeifen u. kaufen uns einen Gorenje RK6202BX um Minimum die Hälfte von dem, was der Liebherr 4003-21 gekostet hat. Gorenje hat zwar auch miese Kundenrezessionen (wie Liebherr *gg) aber falls das Ergebnis dasselbe, krieg ich wenigsten 2 Stück Kühl-/Gefrierkombis um´s selbe Geld.

    Denn was nützt mir ein neues Top +++ Gerät von Liebherr (über 1000 Euro) wenn dieses kurz nach Ablauf der Garantie defekt!? Mir sind ein mehr von 100 kWh/Jahr lieber als der ständige Ärger mit defekten Geräten. Das Kühlgut war übrigens auch zum wegschmeißen; bei 30° Außentemperatur. Gut, da krieg ich wenigstens was von der Versicherung.

    Zwei Jahre Garantie von Markengeräten in dieser Preisklasse ist doch ein Witz. Wären es 5 Jahre bei einem Prämium – Gerät würd ich sagen O.K. Aktezptabel aber die wissen natürlich warum! Bei Miele ist es nicht anders. Die packeln doch auch mit Liebherr.

    Ich probier´s jetzt mal mit einem „No-Name“ Gerät.
    Mal sehen, wie lange der Gorenje funktioniert. Falls dann diese Seite noch online – schreib ich´s rein.

    Wien


  • Gerhard Russius • am 6.7.12 um 16:27 Uhr

    Ich kann mich nur in die Reihe der unzufriedenen Kunden einreihen! 2006 erwarben wir unseren ersten Liebherr Premium Biofresh, der dann im März 2007 (während der Garantiezeit) seinen Dienst versagte. Ein dreitägiger (!) Reparaturversuch des uns zugeteilten Kundendienstmonteurs verlief letztendlich erfolglos, so dass das Gerät ausgetauscht wurde. Dieses gab dann am 01. Juli 2012 auf. Gleiche Symptome, wie im März 2007. Ein Anruf beim Kundendienst ergab, dass eine Reparatur etwa 700,– € kosten würde und wir doch lieber ein neues Gerät kaufen sollten. Dies taten wir dann auch. Jedoch kauften wir kein Liebherr Kühlgerät mehr, sondern ein wesentlich günstigeres vergleichbares Modell eines anderen Herstellers. Auch wir sagen: „Nie wieder Liebherr!“.


  • nele g. • am 4.7.12 um 20:40 Uhr

    Nach 2 Jahren und 4 Monaten ist mein Liebherr Kühlschrank mit TK schrottreif. Der Techniker kam nach 3 Tagen und schrieb gleich die Rechnung über 50 €. Er bot mir einen Austauschgerät für 350 € an. Ich habe kein Vertauen mehr in Liebherr. Ich bin viel unterwegs und möchte nicht noch mal einen abgetauten TK-Schrank nach 4 Tagen ausräumen müssen. Ist eine echte Gemeinheit. LIebherr gilt als Mercedes unter den Kühlschränken und ist nicht mal mehr ein Moped.
    Grauenhaft.


  • Helena • am 8.6.12 um 10:36 Uhr

    Nach nur 2 Jahren und 9 Monaten ging unser 1.000 Euro teurer Liebherr-Kühlschrank irreparabel kaputt. Der Liebherr Kundendienst (80 Euro für Anfahrt und „Diagnose“ innerhalb von 5 Minuten) bestätigte uns dies. Liebherr selbst bietet uns das Nachfolgemodell, das angeblich nur für 1.599 Euro im Handel zu erwerben ist (mit 2 Klicks im Internet findet man dasselbe Modell auch für 1.200 Euro), zu einem Kulanzpreis von 450 (!) Euro an. Die uns mitgeteilte Kundendienst-Hotline 01805-836002 funktioniert übrigens nicht!! Alles in allem ist Liebherr einfach nur enttäuschend.


  • Marcus Frank • am 28.5.12 um 16:44 Uhr

    Meine Kühlschrank (CBPES 4056-21) ist nach nur 5 Jahren kaputtgegangen. Der Kundendienst der Firma Liebherr hat mir das auch am 21.05.2012 für 80,82 Euro bestätigt, naja kann ja mal passieren habe ich so bei mir gedacht. Netterweise hat der Service Mitarbeiter mir auch einen Kulanzantrag ausgefüllt und mich damit zum Händler meines Vertrauen geschickt. Er verabschiedete sich mit den Worten, der Kulanzantrag wir innerhalb von 5 Min oder am selben Tag noch bearbeitet wenn man ihn zu der Firma Liebherr gefaxt hat. Soweit so gut ich also am 23.05.2012 mit dem Antrag zum Fachhändler vor Ort und habe mit einen neuen Liebherr Kühlschrank ausgesucht und gekauft. Dann die Rechnung mit dem Kulanzantrag und dem Servicebericht zum Liebherr Kundendienst gefaxt.
    Am 24.05.2012 habe ich bei Liebherr nachgefragt wie der Bearbeitungsstand meines Antrages ist. Dabei wurde mit mitgeteilt das der Antrag bei einem Mitarbeiter in Bearbeitung sei ich aber mit dem Kauf einen Fehler gemacht habe. Der richtige Weg sei das ich zum Händler gehen müsste, mir einen Kühlschrank aussuchen soll und der Händler würde dann den Antrag faxen und noch am selben Tag Bescheid bekommen zu welchem Preis er mir den Kühlschrank verkaufen soll. Ok habe dem Mitarbeiter der Hotline gesagt das er bitte den Antrag stornieren soll. Ich also am nächsten Tag wieder zu meinem Händler den Kauf rückgängig gemacht und den Kulanzantrag vom Händler faxen lassen. 2 Std. Später rief ich wieder bei der Hotline an um nach zu fragen ob der Antrag eingegangen ist, dort wurde dann mit geteilt das der Bearbeiter jetzt alle beide Anträge in Bearbeitung hat ?!?!?!?! Auf meine Frage welchen der Beide er bearbeiten würde konnte mir der Mitarbeiter keine Antwort geben nur das ich noch am selben Tag eine Antwort auf den Antrag bekommen würde und mir die Firma Liebherr einen neuen Kühlschrank nach Hause liefern würde. Habe den Mitarbeiter darauf hin gewiesen das ich in der 4 Etage wohne und das auch der Grund ist warum ich den Antrag vom Händler stellen lassen habe. Auf meine Nachfrage warum ausgerechnet der 2 Antrag noch am selben Tag beantwortet würde obwohl der erste nach 2 Tagen immer noch bearbeitet wird wurde nur mit den Worten abgeschmettert das ich noch am selben Tag eine Antwort bekommen würde.
    Ok ich weis das Kulanz ein entgegenkommen des Hersteller ist aber langsam frage ich mich ob den Bearbeitern in der Liebherr Kundendienst Kulanzabteilung bewusst ist das wenn man einen Antrag stellt man keine funktionierenden Kühlschrank mehr hat. Brauche nicht zu erwähnen das sich natürlich niemand gemeldet hat. Nach nun 7 Tagen ohne Kühlschrank und 30 Grad Außentemperatur ist meine Meinung gegenüber Liebherr auf dem Nullpunkt angekommen. Werde jetzt noch den morgigen Tag abwarten und mal wieder bei der Liebherr Kundendienst Hotline anrufen, wenn dann immer noch keine Reaktion kommt werde ich mir einen Kühlschrank kaufen müsse, diesmal aber dann nicht mehr von Liebherr. Einen Kühlschrank der nur 5 Jahre hält und schlechten Service bekomme ich für viel weniger Geld.
    Bin auf jeden Fall jetzt nicht nur vom Produkt sondern auch noch vom Service mehr als Enttäuscht


  • Ruth • am 21.5.12 um 15:01 Uhr

    4,5 Jahre hielt er durch, der Mercedes unter den Kühlschränken, eine Liebherr-Gefrierkombi mit BioFresh-Funktion. Für 75 Euro wurde mir heute vom Liebherr-Kundendienst mitgeteilt, dass das Gerät nicht mehr zu reparieren ist, da es undicht ist und das Kühlmittel austritt. Ich soll nun auf ein Kulanzangebot der Firma Liebherr warten. Da bin ich echt gespannt drauf. Bis auf einen defekten Griff waren wir bisher zufrieden mit dem Gerät. Besonders die BioFresh-Funktion ist genial. Diese bieten andere Hersteller mittlerweile aber auch an. Ich warte dann mal auf das Angebot der Firma Liebherr und werde berichten. Gefühlt war das Gerät noch wie neu, ist auch kein Alter für einen Mercedes: 4,5 Jahre!


  • c.scheele • am 19.4.12 um 10:33 Uhr

    25 Monate nach Neukauf eines Liebherr-Gefrierschrankes (GNP 3166-20)nahezu Totalschaden durch Kühlmittelverlust mit Leck im Modul. Reparaturschaden 750 Euro. „Kann mal vorkommen“,sagt der Liebherr Kundendienst. Kulanz seitens des Unternehmen Liebherr 50% Ersparnis beim nächsten Gerät und das nach Ablauf der Garantiezeit um 1 Monat.Das Vorgängermodell eines anderen Herstellers lief über 20 Jahre reibungslos.Fazit:Liebherr ist nicht zu empfehlen!


  • R. Frank • am 30.3.12 um 20:05 Uhr

    Liebherr?
    Vor 4 Jahren mit der neuen Küche kam auch der neue Kühlschrank, wollten mal einen aus dem Premiumbereich mit BIOFRESH. Nach 10 Monaten war dieser laut Liebherr Kundendienst kaputt und nicht zu reparieren, er wurde da noch in der Garantiezeit innerhalb von 4 Tagen ausgetauscht. Dieser Austausch-Kühlschrank hielt jetzt 2 Jahre und 6 Monate, für ein Premiumgerät nicht gerade lange. Unser alter Bauknecht hatte 15 Jahre gehalten (ohne jegliche Reparatur) bis wir ihn wegen der neuen Küche ersetzt haben, als Notanker steht er seitdem im Keller und ist immer mal wieder im Einsatz.

    Eigentlich hatten wir auf eine großzügige Kulanz vom Liebherr Kundendienst gehofft.
    Leider vergebens!!!!!

    Nie mehr Liebherr!


  • Lothar • am 23.3.12 um 16:38 Uhr

    Die Kühl und Gfriergeräte der Fa. Miele werden nach meinem Wissen, ausnahmslos!, von Liebher hergestellt.


  • E. Heinrichs • am 29.2.12 um 21:59 Uhr

    Da haben wir ja noch mal Glück gehabt. Am Freitag wollten wir nach wochenlanger Überlegung in einen CBNPes 3967 investieren. Das lassen wir nach all den vielen Negativmeldungen zum Liebherr Kundendienst bleiben.

    Ich wurde misstrauisch, nachdem bei ebay einige neuwertige Liebherrmodelle mit unreparierbaren Defekten angeboten wurden. Wie kann das bei so einer `edlen´ Marke sein?
    Durch Zufall finde ich nun dieses Forum, in dem es nur von schlechten Erfahrungen wimmelt. Gott sei dank zur rechten Zeit entdeckt.

    Offenbar scheint die kritische Zeit bei Liebherr 4 Jahre zu sein, dann ist Schluß. Wir haben bisher mit einer Privileg Kühl-Kombi (fast 20 Jahre alt) keine Probleme gehabt, jetzt sollte sie einem modernen Liebherr-Teil weichen. Hat sich erledigt.

    Also müssen wir neue Prospekte wälzen. Billiger wird es auf jeden Fall.


  • Frank • am 18.2.12 um 21:26 Uhr

    Unsere Kühl-Gefrier-Kombi , no Frost , Bio-Fresh, Neupreis 1200€ war jetzt nach nur 6 Jahren defekt , Totalschaden-Verdunster, also Schrottwert, kann nicht repariert werden. Nachdem uns das Gerät als absolutes Premiumprodukt verkauft wurde und Liebherr auch diesen Anspruch deutlich nach außen trägt, kann und darf dies nicht sein. Anscheinend ist der Anspruch der Fa. Liebherr weit hinter der Qualität hinterher.
    Zufällig hatten wir im Bekanntenkreis eine fast gleichen Fall , seltsam oder. Also haben wir uns voller Hoffnung an den Liebherr Kundendienst gewandt, in der Hoffnung eine anständige Kulanz zu bekommen. Aber, ein überhebliches Schreiben, dass ja ein so gutes Produkt auch mal kaputt gehen kann, hat uns mehr als geschockt, denn wir erhielten ein Angebot zum Kauf eines neuen Gerätes für ca. 1200,-€, welches im günstigen Fachhandel nur 120,-€ teuerer ist. Was bedeutete wir haben eine Kulanzvorteil von nur ca. 120,-€ . Auf nochmaliges Nachfrage erhielten wir nur die Antwort, nein mehr geht nicht, also friss oder stirb. So etwas überhebliches und kundenunfreundliches haben wir noch nie erlebt. Ein Gerät für 1200€ dass nach 6 Jahren Schrott ist und der Hersteller der hier kein anständiges Kulanzangebot macht,
    ist es nicht wert diesen hohen Anspruch zu haben. Unser ehrlicher Rat, Finger weg von Liebherr, so was geht garnicht. Kauft Euch andere Marken !!!!


  • Blume • am 14.2.12 um 18:59 Uhr

    Kleiner Schaden-unangemessene Kosten.
    Ein Handgriff an unserer Gefrier-Kühlkombination war defekt. Es wäre für geringe Kosten nur eine kleine Halterung auszutauschen gewesen. Stattdessen mußte ich das gesamte Set ( 2 Griffe plus Halterungen für Kühl- und Gefrierteil im Wert von 59 Euro vom Liebherr Kundendienst kaufen.
    Angeblich aus optischen Gründen. In Zukunft keinen Liebherr mehr.


  • Füchtener • am 26.1.12 um 20:14 Uhr

    Für mich nie mehr Liebherr! Unser Liebherr Premium Biofresh ist nach sagenhaften 5 Jahren Betrieb defekt. Eine Reparatur würde laut Liebherr Kundendienst Servicetechniker ca 600-700 € kosten. Neupreis 1300€! Was für´n Service: Der Techniker berechnete 44 € für die Anfahrt. 48 € Stundenlohn. Muß Bar bezahlt werden. Ergebniss: Reparatur unwirtschaftlich. Der Kompressor + Verdampfer müssten erneuert werden. Das Gerät wurde uns auch als Mercedes unter den Kühlschränken verkauft.(Es ist keiner!) Im Keller haben wir einen 20 Jahre alten Bosch Kühlschrank. Der läuft immer noch.(Stromverbrauch jetzt mal weglassen) Tatsache: Das Ding läuft. Liebherr wird uns nicht mehr ins Haus kommen


  • Cascino • am 4.11.11 um 16:25 Uhr

    Gerade hatte ich Gelegenheit mit der Liebherr-Service-Hotline zu telefonieren und es war mehr als enttäuschend.
    Mitte 2004 gekauft, ist das 1300,00 € teure Gerät nur noch Schrott und nicht zu reparieren.
    Kommentar der kostenpflichtigen Hotline, kann passieren – pech. Suchen Sie sich einen Reparaturdienst.
    Danke Liebherr!!!
    Da ist man doch mit einem Billiggerät aus dem Aldi besser dran!!!


  • Andre Schneider • am 3.11.11 um 10:29 Uhr

    Liebherr ist sauteuer aber bescheiden in der Reklamationsabwicklung und äußerst unfreundlich!


  • Ina • am 25.10.11 um 8:34 Uhr

    Danke an allen für die Erfahrungen! Wollte eingentlich den Liebherr holen, dann doch lieber suche bei den anderen Anbietern.


  • Peter Pan • am 21.10.11 um 10:05 Uhr

    Wie kann es sein das auf der Serviceseite eines PREMIUM Herstellers nur negative Berichte zu finden sind? Traurig! Traurig ist auch, das unser Liebherr 2214 nach nur 3 Jahren kaputt gegangen ist? Halten Kühlschränke normalerweise nicht 10, 20 oder 30 Jahre? Nochmal Liebherr? Nein Danke!


  • FM • am 19.10.11 um 19:51 Uhr

    Nach 4 Jahren ist der Kühlschrank kaputt, nicht mehr zu reparieren, da der Kompressor kaputt ist.


  • Traeger • am 8.10.11 um 7:56 Uhr

    Liebherr, jederzeit wieder !!!!

    Unsere Kühl-Gefrierkombination ist nach knapp drei Jahren (Kaufpreis 839.-) nun leider defekt. Als ich versucht habe den Kundendienst über die Servicenummer zu erreichen, hat dies nach 8-9 veruchen dann auch geklappt. Problem hier war, dass die Telefonanlage vom Liebherr Kundendienst den Anruf angenommen hat, dann aber beim weiterleiten ein Fehler auftrat und das Gespräch unterbrochen wurde.

    Nachdem ich den Kundendienstmitarbeiter das folgende Problem geschildert habe:

    Weder Funktion des Gefrier- noch des Kühlteils und ich erwähnte, dass sich die weiße Innenrückwand wie ein Kissen aufgebläht hat,
    bat mich der Kundenmitarbeiter ein paar Fotos von der Rückwand zu machen und Ihm diese zu schicken, er würde sich dann melden.

    Gesagt getan… nach etwa 10 Minuten klingelte bereits mein Telefon und der Kundenmitarbeiter war dran. Die schlechte Nachricht: Kühlmittelverlust, Schaden nicht reparabel, außerhalb Garantie/Gewährleistung.

    Die Gute Nachricht, ich bekam ein Ersatzgerät angeboten. Marktpreis lt. Mitarbeiter Euro 1199.- (günstigster Internetpreis inkl. Lieferung Euro 1078,-)

    Zum Preis von Euro 300 +MwSt. inkl. Lieferung und 2 Jahre Garantie vom Liebherr Kundendienst.

    Ich stimmte dem Angebot zu und innerhalb von 5 Minuten hatte ich den Kulanzantrag per Fax erhalten und konnte Ihn unterschreiben und zurückschicken.

    Der Kühlschrank wird direkt von Liebherr bzw. deren Spedition angeliefert,
    die Rechnung erhalte ich per Post und kann den Betrag dann überweisen.

    Natürlich ist es ärgerlich wenn ein Gerät kurz nach Ablauf der Garantiezeit kaputt geht, kann aber bei anderen Herstellern passieren. Bei mir: Geschirrspüler von dem Hersteller mit den drei Buchstaben aus Nürnberg => Resultat NULL,NULL Kulanz.

    Den Service den Liebherr hier geboten hat war Top. Der ganze, oben beschriebene Ablauf hat keine 30 Minuten gedauert.

    Und Anfang der kommenden Woche kommt die neue Kühl/Gefrier-Kombi.

    Nochmals Dank an den netten Service-Mitarbeiter von Liebherr.


  • Mannheim • am 7.10.11 um 16:04 Uhr

    Huch, bin ja erschrocken…so viele geschädigte.Aber auch ich muss mich einreihen…so was habe ich noch nicht erlebt.
    Mein Liebherr Kühl-Gefrierschrank is gerademal 16 Monate alt, hatte aber auch schon den Liebherr Kundendienst zu Gast da der Kühlschrank, wie ein Papagei.., die selben Geschrausche wie meine Türklingel gemacht hat. War nicht gerade zum lachen sondern sehr nervig. Der Monteur hat 2x mit dem Hämmerchen irgendwo gegen geklopft „hat sich was gelockert“ dann war die Sache ok. Zu den Türgriffen hat er gemeint „die gehen als nächstes Kaputt“.
    Heute war es dann soweit. Auch ich habe zum „Mercedes“ unter den Anbietern gegriffen. Einen größeren Fehlgriff habe ich, selbst mit preiswerteren Geräten, noch nie gemacht. Anders als hier mit dem Liebherr Kundendienst bzw. Service.


  • Martin Seitz • am 30.9.11 um 11:11 Uhr

    So verliert man Kunden!
    Mit einer nach drei Jahren unreparierbar defekten Kühl- Gefrierkombination Liebherr IC 2966 (die sauteuer war) zusammen mit einem äußerst ungehaltenen Chef des Liebherr-Kundendienstbetriebes PFUND ELEKTRO GERLINGEN hat Liebherr soeben dauerhaft und endgültig einen Kunden verloren und einen Propagandisten für die Liebherr-Konkurrenz gewonnen.


  • Helmut • am 28.9.11 um 10:34 Uhr

    Nach 3 Monaten ist bei meiner Kühl – Gefrier Kombination der Kompressor defekt gewesen.
    Liebherr hat sich geweigert das Gerät zu tauschen und Bestand auf Reparatur, hier gab es zum Glück ja die Garantie, jetzt sind 3 Jahre vorbei und der Kompressor ist schön wieder kaputt bzw. das Gerät ist nicht reparierbar. Liebherr setzt hier zwar auf Kulanz aber ich muss für das neue Gerät 600 Euro selber bezahlen, Neupreis soll 1049 Euro genauso wie mein kaputtes Gerät.
    Dafür das die Ware erst 3 Jahre alt ist und die Firma Liebherr mit Qualität werbt und auch dementsprechend hohe Preise hat finde ich das entgegen kommen doch mangelhaft somit hätte ich in 3 Jahren insgesamt 1690 Euro plus Reparaturkosten von 160Euro , die zweite Repa . war aus der Garantie.
    Dann darf man sich nicht wundern wenn man billige Geräte kauft, mit diesen Geld hätte ich mir 4 Stück kaufen können und dann „ex und hopp“ und wahrscheinlich hätten diese auch noch länger gehalten.


  • C.K. • am 27.9.11 um 17:37 Uhr

    Wir sind auch sehr, sehr enttäuscht von Liebherr, denn wir mussten jetzt nach unserer Urlaubsrückkehr feststellen, dass der Kühlschrank stark brummt und sahen dann zuerst im Gefrierfach nach. Na, da hatten wir schon die Bescherung, alles aufgetaut und pitschnass. Kurze Zeit später kühlte er gar nicht mehr. Vor ca. 5 Jahren hatten wir uns diesen teuren Einbaukühlschrank KIV 3244-21 Premium gekauft und mussten uns heute vom Liebherr Techniker innerhalb weniger Minuten zum Preis von 50,- € sagen lassen, dass zwar Motor, Thermostat und Kompressor in Ordnung seien, aber im Kühlschrank die Kühlflüssigkeit ausläuft(Gas)und eine Reparatur wohl zwischen 500.- und 600,- € kosten würde, denn hierzu muss ja der Kühlschrank halb demontiert werden. Das ist echt ein Jammer, da wir ihn sehr pflegten und er fast wie neu aussieht und das Teil sollen wir jetzt verschrotten?! Wir wollen mal sehen, ob Liebherr kulant ist und uns bei der Reparatur entgegenkommt, ansonsten muss er auf den Müll, welch eine Verschwendung. Ich sehe das auch so, ein Kühlschrank für den Preis muss mindestens 15 Jahre nonstop laufen.


  • Lutz Türk • am 26.9.11 um 10:01 Uhr

    Schon mein zweiter Liebherr in ca. 25 Jahren.
    Beide gingen nach wenigen Jahren kaputt, obwohl so teuer und angeblich Super Qualität. Halten keine 7 Jahre die Dinger. Das erste habe ich noch für viel Geld reparieren lassen, das aktuelle kommt direkt weg! Kühlung im Kühlteil weg, Motor oder Thermostat kaputt.
    Nie wieder Liebherr, glaubt es mir!!


  • Rockenfeller • am 24.9.11 um 19:40 Uhr

    Wenn man hier nicht die EXAKTE Servicenummer eines Gerätes besitzt, aber DRINGEND ein Ersatzteil benötigt, kommt man NICHT weiter.
    Dies ist KEIN KundenSERVICE !!!!!!!!!!!


  • Valenta • am 17.9.11 um 11:11 Uhr

    Um nicht nur die negativen Erfahrungen aufzuzeigen möchte ich auch der Service von der Firma HAAS erwähnen. Nachdem ich die Reklamation auch der Firma Haas ( wo ich das Gerät gekauft habe)mitteilte wurde ich sofort zurückgerufen um mir mitzuteilen es werde mir am nächsten Tag das Gerät sofort ausgetauscht.Falls wer eine ausgezeichnete Beratung und Service braucht kann ich die Firma Haas nur empfehlen.


  • Dagmar Bunzel-Pohle • am 16.9.11 um 20:59 Uhr

    ich bin auch sehr verärgert: meine Kühl-Gefrierkombi ist 6,5 Jahre alt und schon defekt: Das Kühlteil kühlt nicht mehr: steht permanent auf plus 12 Grad C, was viel zu warm ist. Dafür gefriert das Gefrierteil mit minus 24 Grad Celsius. Von einen so teuren Markengerät erwarte ich einwandfreien Betrieb von mindestens 10 Jahren. Nie wieder Liebherr. Ferner ärgerlich: nach ca. 4 Jahren sind die Kunststoffhalterungen in der Tür (=Halterungen für Eierfach und Flaschenborde) allesamt ausgebrochen. Riesenschweinkram: weil diverse Flaschen abgestürzt waren.


  • Valenta • am 15.9.11 um 9:37 Uhr

    Liebherr negative Erfahrung,
    nachdem mein no name Tiefkühlgerät nach 15 Jahren nicht mehr die Leistung brachte entschied ich mich nach eingehender Beratung auf den Mercedes ( so nannte es der Verkäufer)der Kühlgeräte umzusteigen. leider kühlte er vom Anfang an zu stark. der Servicemitarbeiter meinte 2% der Geräte sind betroffen ein Werksfehler der Dichtung. Nachdem ich nicht einwilligte es mit Silikon abzudichten wurde nach langen Gesprächen mir versichert ich bekomme das Gerät ausgetauscht.Mittlerweile vergingen Wochen ohne dass ich einen Anruf erhalten habe. Nachdem ich heute wieder urgiert habe wurde mir versichert einen Rückruf zu erhalten – ich warte…
    Würde mir kein Liebherr Gerät mehr kaufen – IKEA bietet bessere Geräte zu besseren Preisen an


  • Geschädigter • am 2.9.11 um 5:26 Uhr

    Wir haben uns im Sept. 2007 einen Kühlschrank mit BioFresh IKB 3650-20 für 1240,– € ! angeschafft. Die 0°-Zone kann auch nach 3 Reperaturen die Temperatur nicht halten. Den gewünschten Frischhalteeffekt gab und gibt es in keinster Weise. Auch im normalen Kühlbereich ist die Temperatur viel wärmer als eingestellt. Auf einen Bericht, den wir auf den Fragebogen des letzten Monteurs für Liebherr geschrieben hatten, kam keine Reaktion. Außerdem ist das Gerät störend laut.


  • Geschädigter • am 2.9.11 um 5:25 Uhr

    Wir haben uns im Sept. 2007 einen Kühlschrank mit BioFresh IKB 3650-20 für 1240,– € ! angeschafft. Die 0°-Zone kann auch nach 3 Reperaturen die Temperatur nicht halten. Den gewünschten Frischhalteeffekt gab und gibt es in keinster Weise. Auch im normalen Kühlbereich ist die Temperatur viel wärmer als eingestellt. Auf einen Bericht, den wir auf den Fragebogen des letzten Monteurs für Liebherr geschrieben hatten, kam keine Reaktion. Liebherr nie, nie wieder !!!


  • rage01 • am 31.8.11 um 15:17 Uhr

    Am 12.3.2003 kauften wir uns für ca. 1000 € einen Liebherr Gefrierschrank GSN 2926.Im September 2009 und im August 2011 ist jeweils der Heizungsendbegrenzer durchgebrannt. Lt. Service-Techniker ein bekanntes Problem. Die Teile werden schon auf Vorrat von den Technikern gehalten. Offensichtlich beherrscht Liebherr die Technik noch nicht. Außerdem scheint das Gerät selten Arbeitspausen einzulegen, da es selten ohne Geräusche ist. Jedenfalls kommt jede Reparatur auf ca. 200 € plus Kosten für Gefrierersatzgerät. Das habe ich mir bei einem Premium-Hersteller anders vorgestellt.
    Noch einmal kommt eine Reparatur nicht in Frage. Dann kaufe ich mir ein Qualitätsprodukt eines anderen Herstellers. Ich erwarte bei Kühl- und Gefriergeräten, dass sie mindestens 15 Jahre ohne Reparatur funktionieren.


  • A.H. • am 30.8.11 um 21:50 Uhr

    Werde meinen 8 Jahre alten Liebherr Nofrost Gefrierschrank, den ich für 1.200€ gekauft habe, nächste Woche verschrotten! Diagnose: Kühlmittelverlust durch internes Leck im Schrank.Vorher ist das Drecksgerät auch schon zwei Mal wegen Elektronikproblemen ausgefallen.

    Finger Weg von Liebherr!!

    Gruß
    Andreas H.


  • Tobias • am 21.8.11 um 19:41 Uhr

    Nie wieder Liebherr. Nach gerade mal 4 Jahren verwandelt sich der Kühlschrank in ein 140 Liter großes Tiefkühlfach. Es wird höchste Zeit, dass sich viel weiter herumspricht, was für einen Schrott diese Firma auf den Markt wirft.


  • Ein glücklicher Liebherr-Kunde • am 19.8.11 um 22:06 Uhr

    So, dann tanz ich mal wieder aus der Reihe und werde mich NICHT meinen Vorrednern/-schreibern anschließen.

    Warum? Na dann, lest weiter!

    Bei mir im Haushalt war schon lange mal ein neuer Gefrierschrank fällig, denn der alte platzt ständig aus allen Nähten. Ein größerer musste her und der alte sollte allenfalls als Zweitgerät bereitstehen. Für den Müll ist er noch zu jung. Natürlich sollte es was vernünftiges sein, am besten mit no-frost und einer der sparsameren Energieklassen. Wenn man noch bestimmte Einschränkungen durch äußere Abmaße hat, schrumpft das Angebot recht schnell zusammen und es kristallisierten sich ein paar Schränke namhafter Marken heraus, allesamt jenseits der 500€ Grenze.
    Letzteres war der Grund, warum ich das ganze etliche Wochen hinauszögerte, um vielleicht irgendwo ein Schnäppchen zu machen. Das wollte aber nicht wirklich kommen, stattdessen hatte ich das Glück für wirklich kleines Geld an ein Gebrauchtgerät zu kommen, und zwar eins von denen die noch aktuell auf der Liebherr Produktseite angeboten sind. Einziger Nachteil: Das Gerät war defekt, aber gerade das lockte bei mir den Bastlertrieb. Die Auskunft des Vorbesitzers war lediglich „Wasserschaden, ca 10cm hoch im Keller“.
    Also ran ans Werk, wird schon nicht so schlimm sein. Es stellte sich schnell heraus dass der Kompressor wohl heile war, aber die daneben liegende Leistungsplatine das Vollbad nicht ganz überlebt hat. Vielmehr hatte das Wasser ganze Arbeit geleistet und einen Kurzschluss erzeugt, wobei die Leiterplatte um den Netzfilter rum ziemlich verkohlt aussah. Hinzu kam dass überall Ausblühungen an den Kupferleiterbahnen waren und auch einige Bauteile nicht mehr wirklich gut aussahen. Meine soweit vorhandenen Elektrotechnik-Kenntnisse verleiteten mich recht schnell zu dem Schluss, dass da wohl nichts zu machen ist, schon garnicht ohne Schaltplan. Das Ding sollte ja auch, sobald es heile war, zuverlässig funktionieren.

    Also was tun? Naja es muss Ersatz her. Das Teil hatte so eine längere Artikelnummer, also fragen wir mal das Internet. Es hat keine 5 Minuten gedauert, da hatte ich den ersten Online-Ersatzteil Händler, der das Teil im Angebot hatte. Und nicht nur das, sondern quasi fast jedes Teil das zu meinem Schrank passte. Der erste Händler war natürlich nicht der günstigste aber einige Googelei später hatte ich einen, der alle anderen unterbot und das Teil auch noch kostenlos verschicken wollte. Die Bestellung war dann nur noch Formsache. Kurze Zeit später kam mir der Gedanke, nun doch mal beim Hersteller nachzufragen, denn mich interessierte, ob es für das Teil, das ich soeben bestellt hatte, nicht vielleicht eine Alternative gab, eine zugunsten des Energieverbrauchs verbesserter Firmware vielleicht, denn auf der Platine werkelt so ein kleiner Atmel Mikrokontroller.

    Das war der Moment, an dem der Liebherr Kundendienst ins Spiel kam. Denn darum gehts wohl auf dieser Seite hier, nicht wahr?

    Das Online-Formular zum Ersatzteilservice auf der Liebherr-Seite war recht schnell vollgeschrieben. Es fasst nur eine bestimmte Anzahl von Zeichen, so dass ich die Vorgeschichte und das, was ich vorhatte, ziemlich zusammenkürzen musste. Es blieb aber Platz für die entscheidenden Fragen. Ist die Teilenummer die richtige, gibts Alternativen und welche Quellen wären zu empfehlen.

    Die Antwort aus Ochsenhausen kam ca. 24h später von einer persönlichen liebherr.com email Adresse mit der Bitte ich möge mich in meinem „speziellen“ Fall doch an die Technik wenden. Die könnten meine Fragen sicherlich beantworten. Das tat ich, allerdings nicht ohne vorher um eine email-Adresse zu bitten, denn ich habe gewisse Abneigungen gegen kostenpflichtige (0180er) Servicenummern.
    Mein Anliegen wurde diesmal binnen einer Stunde vom Kollegen Nr. 2 beantwortet, allerdings nicht so wie ich erwartet hatte. Aus meinen Angaben könne keine verbindliche Aussage gemacht werden. Ich möge mich doch an einen Vertragshändler wenden. Der könne vor Ort alles genau untersuchen, samt Adresse und Telefonnummer. Ein typischer Textbaustein, reinkopiert in die email, nach dem Motto „Bleib mir bloss wech…“. Naja, kann passieren, hätte ich vielleicht auch erst mal so gemacht an der Stelle, kurz vor der Mittagspause… Also blieb ich hartnäckig und bestand auf die Beantwortung meiner Fragen mit dem Hinweis, die Fehlerdiagnose sei längstens gelaufen. Die Antwort dauerte wiederum nicht lange, war zwar kurz und knapp, aber genau, was ich wissen wollte. Nur dieses Ersatzteil könne in meinem Gerät verbaut werden und ich könnte jederzeit im Herstellerwerk bestellen. Dazu schon wieder mal eine 0180er-Nummer. Diese war aber die selbe, wie in der Signatur von Kollege Nr. 1, den ich umgehendst um ein Angebot bat.
    Das kam wiederum sofort und war, man staune, ca. 1/3 günstiger im Vergleich zum günstigsten Online-Händler, den ich finden konnte.

    Der Rest der Geschichte ist schnell erzählt. 3 Tage später klingelte der Postbote mit einem Päckchen (beim Online Händler stand was von 14Tagen Lieferzeit), 15min später war alles eingebaut. Dann wurde es nochmal spannend….aber…. er lief, vielmehr er schnurrte wie ein Kätzchen.

    Soweit meine bisher nur guten Erfahrungen mit Liebherr. Falls sich das mal ändern sollte, weiss ich ja, wo ich mich auskotzen kann. ;-)

    Schönen Abend allerseits!

    PS: Ach ja, nicht zu vergessen. Der Kauf beim Online-Händler wurde anstandslos rückabgewickelt.
    PPS: Wegen dem Gemeckere an den Kompressoren. Also bei meinem Gerät ist einer von ACC Austria verbaut. Scheint eine recht solide Firma aus unserem geliebten Nachbarland zu sein. Qualitätszertifiziert in allen Werken, etliche namhafte Kunden, die etliche Mio Stück pro Jahr abnehmen. Aber überzeugt euch lieber selber.


  • Birgit Lambers • am 15.8.11 um 16:47 Uhr

    Lieherr: Nein Danke!
    Wir haben uns im Juli eine Gefrierkombi mit Bio Fresch Funktion (CBPes 4056) für stolze 1.300,- € zugelegt. Nun nach genau 4 Jahren ist das Gerät Schrott: Ein Loch in der InnenRückwand sorgt dafür, daß kein Druck mehr erzeugt wird, somit ist es nicht mehr zu reparieren. Diese Diagnose hat uns auch noch 75,- € gekostet. Wir überlegen noch, ob wir mit Liebherr zwecks Kulanzangeboten verhandeln sollen, aber wenn ich die Berichte der Geschädigten hier lese, würde ich wohl nur ein Schrott Gerät gegen neuen Schrott eintauschen. Ich suche jetzt lieber nach einem No Name Produkt


  • Kühn • am 10.8.11 um 13:10 Uhr

    Unser Kühlschrank ist nach 4,5 Jahren kaputtgegangen und ist nicht mehr zu reparieren, auch während der normalen Laufzeit hörte er sich an wie ein Traktor. Ich kann nicht verstehen, das sich immer noch Leute die Fa. Liebherr antun. Wir kaufen jetzt wieder Miele.


  • Kerstin • am 9.8.11 um 10:51 Uhr

    Nachdem ich mich hier durch die verschiedenen Beiträge gelesen habe, muss ich etwas dazu schreiben.
    Vielfach lese ich hier von Kosten, die entstehen noch innerhalb der ges. Gewährleistungsfrist von 2 Jahren. Warum macht man so etwas? Wenn ich noch Garantie darauf habe, also warum bezahlen? Selbst schuld!
    Liebherr und keine Kulanz? Sicher, wenn mein Kühlschrank älter als 5 Jahre ist, aber kauft Euch mal ein Auto, welches nach ca. 3 Jahren einen Defekt aufweist und fragt da mal nach Kulanz!
    Weiterhin ist mir aufgefallen, dass es hier massive Beschwerden über den Kundendienst von Liebherr gibt. Das kann ich nicht nachvolziehen: Kühlschrankreparatur heute gemeldet, spätestens morgen repariert.
    Liebherr hat z,B. auch Reaktionsfristen für Gefrierschränke (innerhalb 24 Stunden) die der Kundendienst einhalten muss. Wenn er das nicht halten kann, dann gibts ein Leihgerät. (Das Gerät ist kostenlos, nur der Transport muss bezahlt werden wenn man keine Garantie mehr hat)
    Also, es geht immer etwas kaputt, dabei ist es egal welchen Hersteller man kauft.
    Oder muss ich jetzt nur noch Mercedes und BMW kaufen weil an meinem Polo mal etwas kaputt gehen könnte?


  • Mitch • am 8.8.11 um 22:47 Uhr

    Liebherr CBNES3856,

    brummt und brummt und summt und summt,
    und dann schreit der Lüftermotor laut auf.
    Der neue Lüftermotor ist dann aus der Schweiz und nicht mehr von EBM. Der schreit dann nicht mehr wie der Alte, ist aber von Anfang an schon richtig laut. Und nun brummt und brummt und summt und summt und nervt und nervt der teuere Liebherr Kühlschrank.
    Nur für taube Menschen zu empfehlen.


  • Betroffener • am 20.7.11 um 15:10 Uhr

    2007 einen LIEBHERR Kühlschrank (CP 3513-20) gekauft für 599,- EUR.

    Gekauft unter der Vorstellung, dass LIEBHERR was Gutes ist und auch lange hält. („der Mercedes unter den Kühlschränken“)

    Leider nahm die Kühlleistung jetzt innerhalb weniger Tage rapide ab.Die Alarm-Lampe leuchtete. Ursache: Ein inneres Leck im Kühlkreislauf. Reparatur? Nicht möglich!

    Totalschaden nach 4 Jahren!

    Deshalb: NIE WIEDER LIEBHERR!!!


  • Liebherr Geschädigter • am 17.7.11 um 14:57 Uhr

    Liebherr cuPesf 3553 – Kompressor Defekt –
    Nach 4 Jahren versagte auch mein „Markengerät“ …. :-(
    Nachdem sich der Defekt mit Knallen des Kompressors beim ausschalten angekündigt hat versagt er nach 3 Wochen ganz…
    Da kauft man sich ein teures „Markengerät“ (720 Euro)und dann das. Unser Privileg von damals hielt 12 Jahre und würde wahrscheinlich heute noch laufen.
    Da er uns e´zu laut war werden wir von einer Rep. absehen .. wer weis was danch noch kommt (auf jeden Fall kein Liebherr mehr… es sei denn ich brauche einen Bagger :-) )


  • Eva • am 15.7.11 um 17:57 Uhr

    Auch wir haben uns im Jahr 2006 einen teuren Liebherr Kühlschrank CBNES 3856 mit „Biofresh“ gekauft.

    Im letzten Sommer fiel plötzlich der Kühlteil aus. Zweimal waren Handwerker vor Ort, tauschten Elektronikteile aus. Das erste Mal lief die Kühlung immer noch nicht, beim zweiten Mal ebenfalls, d.h. manchmal sprang die Kühlung schon wieder an. Gott sei Dank steht unser alter „Candy“-Kühlschrank noch im Keller. Jedes Mal räumte ich die Sachen wieder ein, hoffte er funktioniert, aber nein die Kühlung fiel wieder aus.

    Entnervt hatte ich den Kühlteil ausgestellt, tagelang nicht angestellt, dann doch wieder angestellt und – oh Wunder – er lief wieder, bis zu diesem Sommer.

    Handwerker werde ich nicht mehr anfordern. Ich kaufe mir ein günstigeres Modell (aber nicht mehr von Liebherr) und sollte dieser Kühlschrank vielleicht in 6 Jahren auch seinen Geist aufgeben, muss ich mich wenigstens nicht über die enorm hohe Geldausgabe ärgern.


  • ehemalige Liebherr Kunden • am 10.7.11 um 13:45 Uhr

    Wir haben uns Mitte 2007 einen neuen
    Kühlschrank zugelegt.

    Als qualitätsbewußte Käufer entschieden wir uns für einen Liebherr K3150.
    Besonders fiel uns die Lautstärke des Gerätes
    auf.Damit arrangierten wir uns mit der Zeit.
    Leider waren wir auch so naiv zu glauben, daß unser Liebherr Kühlschrank so ca. 10 Jahre sein Dienst tun würde.

    Nach bereits 4 Jahren kühlt das Gerät nur noch auf höchster Stufe.
    Im Klartext: Für den Preis des K 3150
    hätten wir auch nach 6 Jahren noch
    Geräte innerhalb ihrer Garantiezeit betreiben können.
    Aus diesem Gedanken heraus haben wir uns entschieden, nicht in eine Reparatur sondern
    statt dessen in einen kleineren A+ Vollraumkühlschrank zu investieren.
    Da steht jetzt nicht mehr Liebherr drauf.
    Dafür ist er leiser und wir haben für 169 €
    außer den 2 Jahren Garantie keine falschen Erwartungshaltungen an irgendwelche Qualitätsversprechungen eines Herstellers.

    Eines steht für uns fest:
    Nie wieder Liebherr!


  • Catty • am 9.7.11 um 20:59 Uhr

    da kann ich meinen vorrednern nur zustimmen. NIE WIEDER LIEBHERR. wir haben über 1000 euro für unseren kühlschrank bezahlt. ständig entstehen klopfgeräusche. die rückenwand hinter der biofresh schublade ist permanent zugefroren. man kann sich an niemanden wenden wo man sein dampf ablassen kann. es kann doch nicht angehen, dass ich 1000 euro für ein kühlschrank bezahle, was permanent kaputt geht. NIE WIEDER. für dieses geld hätte ich mir von siemens 2 kühlschränke kaufen können.


  • Markus • am 3.7.11 um 21:59 Uhr

    Ich hatte mir auch des Namens wegen ein Gefriekombi Cupesf 2721 im Jan 2011 gekauft. Fazit: Das Gerät geht absolut gar nicht. Er war fast ständig am laufen und das bei einem lauten gurgeln und brummen. Als wenn das nicht reichte, knackte das Gerät mehrere duzende Male am Tag so laut, das ich es in der ganzen Wohnung hörte.

    Der Kundendienst war grotenschlecht. Ein vereinbarter Rückruf vom Techniker erfolge erst, als ich das dritte mal dort angerufen hatte. Die haben den Kühlschrank zur Prüfung mitgenommen. Nach geschlagenen 3 Wochen wurde mir (erst auf Anfrage) mitgeteilt, das (Ihr ahnt es schon) keine Auffälligkeiten festgestellt wurden. Zum Glück hatte ich noch den alten Foron-Bistro-Kühlschrank im Keller.

    Saturn war nach einigem hin und her so kulant und gaben mir das Geld zurück, weil ich das Gerät auf keine Fall wieder haben wollte.

    Nun habe ich mir im Internet einen AEG 52900 CSS0 Gefriekombi liefern lassen und bin super zufrieden damit. Und vor allem ist der sehr leise (kaum wahrnehmbar). Kann ich nur empfehlen.

    VG
    Markus


  • Geschädigter • am 3.7.11 um 21:50 Uhr

    Auch wir sind nun Geschädigte von Liebherr. Eine Kühlgefrierkombi und eine TK-Truhe. Beide stiegen nach 4 Jahren aus, jedes Jahr einen Verdampferfühler erneuern, das geht in die Kosten. Vorher Whirlpool und Beko, ohne Probleme 18 und 14 Jahre.
    Meine persönliche Meinung, die mir als Bürger nach dem GG zusteht:
    Liebherr ist wie Audi, Ausfälle und Defekte inklusive, unverschämter Kundendienst, keine Kulanz und nur fadenscheinige Ausreden.
    Aber tröstet Euch, Siemens ist nicht besser, haben da auch nur Ärger. …jedes Billig-Gerät ist besser, als die in Fern-Ost gefertigten „Plagiatsprodukte“ mit Markenaufschlag.


  • Peter • am 30.6.11 um 23:27 Uhr

    Uns wurde nachdem unser 12 Jahre alter Kühlschrank (Billigmarke) den Geist aufgegeben hat von einem naheliegengden Fachhändler ein Liebher Kühlschrank für knapp 500 € aufgeschwatzt. Nach einem Jahr war diese kaputt und hat gar nicht mehr gekühlt danach haben wir einen Ersatz bekommen bei dem nach 6 Monaten auf einmal alles eingefroren war. Der Fachhändler sagte das liegt an der Raumtemperatur und der Aussenwand. Nachdem er den Kühlschrank für 100 € repariert hat !!!! wohl gemerkt nach 1,5 Jahren ist es immer wieder aufgetreten daß der Inhalt komplett einfriert. Am Anfang alle 4 Wochen und jetzt friert er nur noch. Sowohl die Kühlrippen als auch alle anderen von aussen sichtbaren Komponenten sehen „normal“ aus ohne defekte oder ähnliches und der Kostenvoranschlag zur Repararatur liegt bei 150 €
    für die 250 € hätten wir uns 2,5 billig Kühlschränke kaufen können und 20 Jahre Ruhe gehabt mal abgesehen von der 500 € Kaufpreis . Nie wieder


  • Schnuppi • am 24.6.11 um 10:33 Uhr

    Hallo an alle unglückliche Liebherrbesitzer.
    Nachdem ich die Beiträge gelesen habe, gehöre ich bald zu den Rekordhaltern was die Lebensdauer von Liebherr Kühlschränken angeht.
    Auch wenn mein Kühlschrank mittlerweile bald 10 Jahre alt ist, finde ich die Qualität miserabel. Nach dieser Zeit hat sich die Kühlung entgültig verabschiedet und nur noch der Super Cool geht. Mein alter Privileg ist inzwischen 25 Jahre alt und funktioniert 1A.
    Bei dem horrenden Preis denkt man eher an eine leise schnurende Katze und bekam eine Baumaschine im Dauerbetrieb. Auch was sie Leistung betrifft schwankte die Temperatur immer schon zwischen 4 und 8 Grad. Wobei mit der Zeit waren wir gezwungen, das Temperaturrädchen immer weiter nach oben zu drehen. Im Klartext die Kühlleistung war immer schlechter.
    Früher bedeutete Liebherr Qualität was besonderes, aber das ist wahrscheinlich nicht mehr ein Bestandteil der Firmenphilosofie. Oft glaube ich daran, dass die Geräte mit Absicht so produziert sind, dass sie bald verrecken und man ein Neues kaufen soll.
    Auf jeden Fall ist diese Marke für mich und meine Freunde, Bekannte und Familienmitglieder gestorben—Liebherr-NIE WIEDER


  • andamaha • am 14.6.11 um 23:54 Uhr

    Im Mai 2009 haben wir für € 1.499,- ’nen Hoch-Kühlschrank mit Bio-Fresh-Abteilung gekauft und in die Einbauküche integriert; der Stress kommt immer zum Sommer: die Temperatur schwankt zwischen 4 und 8 Grad, die Rückwand vereist und Wasser läuft unten heraus in die Küche, wir können fast eine Hilfskraft engagieren, die das austretende Wasser aufnimmt.

    Soweit so gut, könnte man denken, der Kundendienst wird’s schon richten, dort erfährt man aber nur, dass immer zum Sommer soviel zu tun ist, dass es nur eine Fachkraft für das Modell gibt, und wir – die Kunden – seien ja nur nachmittags zuhause. Man wolle sich melden, aber nach drei Wochen müssen wir wieder anrufen, nur um dieselben Worte zu hören wie beim letzten Mal.

    Vielleicht ist ja über die Firmenzentrale noch etwas zu bewegen, eine endgültige Reparatur, ein Ausgleich oder sogar Rücktritt.

    Baukräne etc. kann Liebherr ja vielleicht bauen, aber Kühlschränke etc.: davon sollten die lieber die Finger lassen.

    Auch potentiellen Kunden und Interessenten kann man nur empfohlen, Liebherr-Produkte zu übersehen.


  • Anja • am 14.6.11 um 8:31 Uhr

    Auweia, auch wir haben gedacht, Liebherr, da sind wir auf der sicheren Seite. Allerdings, auchw ir haben nach genau 1 Jahr nach Kauf Probleme mit dem Lärmpegel des Gerätes, der inzwischen die eigenartigsten, immer lauter werdenden Geräusche von sich gibt.

    Und in Anbetracht dessen, was ich hier lese, schwarnt mir auch schon die Antwort des Kundendienstes, wenn die bei uns waren

    „alles im Normbereich“

    und dazu gibt es dann wahrscheinlich eine Packung Oropax gratis :-)

    Tja, für 1.000 Euro ein teurer Spaß, da hätte ich auch meinen Neffen engagieren können, der schreit gratis für mich.


  • Susanne&Wolfgang • am 7.6.11 um 11:37 Uhr

    Liebherr Kühlschrank – Finger weg

    Lautstärke erinnert an ein Kühlaggregat. Auf Nachfrage werden die Motoren bei Danfoss zugekauft. Diese sind sehr, sehr laut und der Motor schaltet sich alle 20 Minuten ein.

    Lieber Billig-Siemens Kühlschrank kaufen.

    Vorsicht: dekorfähige Geräte haben eine kleinere Dekorfläche, sodaß nachher nur noch ein Kühlschrank von Liebherr passt!!!


  • xaver • am 6.6.11 um 11:39 Uhr

    Ich kann nur den meisten Kommentaren zustimmen.
    Nie wieder Liebherr. Nur Ärger mit dem Gefrier-
    schrank NOFROST GSN 2936. Ich hätte besser vor dem Kauf ins Internet geschaut.


  • Andrea • am 17.5.11 um 12:49 Uhr

    Wir haben uns im Nov. 2005 wegen des guten Namens und der angeblich besten Qualität für eine Kühl-Gefrierkombi CBPes 4056 von Liebherr entschieden.
    Leider ist das Gerät schon während der Garantie zum 1.mal komplett zugeeist.Verdampferfühler kaputt und ausgetauscht.2Jahre später das Gleiche wieder. Reaktion von Liebherr:Pech
    Auf meinen Hinweis,da könne ich mir auch ein No Name Produkt kaufen, die freche Antwort,dann solle ich das eben tun.
    Kosten aus Kulanz „nur“ 133 Euro wobei der Verdampfer gerade mal 14,50 Euro kostet.
    Jetzt knapp 2 Jahre später das Gleiche wieder!!!!!!! .Ein unabhängiger Techniker hatte mir schon vor 2 Jahren gesagt,der Fehler ist bekannt und das würde wahrscheinlich immer wieder passieren.Liebherr weiß davon angeblich nichts!!!!
    mal sehen,was sie diesmal sagen.Wohl wieder Pech gehabt.
    Alle zwei Jahre Reparaturkosten von 150-200 Euro für immer den gleichen Defekt und das bei einem Gerät für über 1100 Euro
    NIE MEHR LIEBHERR!!!


  • Miro • am 16.5.11 um 22:56 Uhr

    Für „Mercedes“-Liebherr-Kühlschrank 1800 EUR bezahlt. Von Anfang an Gurgel-Geräusche, vom Liebherr als normal bewertet. Jatzt nach 12 Monaten der ganze Schrott entgültig kaputt gegangen, keine Kühlung mehr. Service gekommen und einen Austausch beantragt. Und jetzt kommts: min. 10 Tage Wartezeit aufs neue Gerät. Und das bei „Mercedes“ unter Kühlgeräten! Ich sage Euch was: Ihr seid nicht mehr Wert wie ein 20-Jähriger Trabi! Leute, lässt Euch nicht verblöden. Von wegen Marktführer! Schrott, Schrott, Schrott der fürstlich bezahlt wird. Mein 19-Jahre alter Privilleg Kühlschrank lief 19 Jahre ohne Probleme, ohne Geräusche und den habe ich gegen diesen Scheiß ausgetauscht. Nee, ganz ehrlich, kauft Euch andere Marke. NIE WIEDER LIEBHERR! NIE WIEDER! NIEEEEE!


  • Sieling • am 14.5.11 um 11:13 Uhr

    Am Samstag den Gefrierschrank auf Alarm. Meinen Händler (Verkäufer) angerufen, Notdienst kostet 40 Euro extra. Liebherr Hompage Kundendienst rausgesucht. Kundendienst kommt schnellstens und ohne Extrakosten kostengünstig rep. Das ist Service.


  • Peter zapp • am 10.4.11 um 20:10 Uhr

    Ich bin auch sehr enttäuscht von Liebherr Produkten
    Ich hatte mir einen Kühlschrank und einen Gefrierschrank gekauft und wollte was „Gutes“.
    So einen Schrott habe ich selten erlebt.
    Innerhalb der Garantie ging der Kühlschrank kaputt, wurde von einem unverschämten Kundendienst repariert. Der Gefrierschrank ging 3 Monate nach Garantierende kaputt. auf den Kundendienst warte ich noch immer.
    Nie mehr Liebherr. Ich hatte vorher einen Bosch, den ich verschenkt habe und der noch immer funktioniert.
    Liebherr-Müll kommt mir nicht mehr ins Haus.


  • M. Krauss • am 8.4.11 um 21:52 Uhr

    CBN_3956 Inakzeptabel in einer Wohnküche!

    Zunächst etwas positives: ich hatte über 15 Jahre eine Liebherr Kühl-Gefrier-Kombination,die immer treue Dienste leistete und nur ab und zu mal leise schnurrte.

    Aufgrund meiner Erfahrung war ich auch bei der Neuanschaffung letztlich bereit über 1000 € für eine neue Liebherr Biofresh-Kombination (CBN 3956) auszugeben.

    Am ersten Abend dann das böse Erwachen. Der Kühlschrank gab laute Brumm- Dröhn- und Glucksgeräusche von sich. Nicht so schlimm trösteten wir uns, wie unser alter wird er sich sicher bald abschalten um dann für lange Zeit Ruhe zu geben. Leider weit gefehlt! Der Kompressor lief geschlagene 30 Minuten und noch schlimmer, bereits nach weiteren 30 Minuten Stille sprang er wieder an und das Spiel ging von vorne los.

    Entnervt habe ich dann den Kundendienst kontaktiert, der führte eine Schalldruckmessung durch und befand alles sei noch in der Norm. Dass der Kompressor die Hälfte der Zeit des Tages in Betrieb ist, sei bei „modernen“ Liebherr Kühlgeräten auch normal. Ich fragte, warum mein alter Liebherr denn leiser war, Antwort: Die neuen seien halt sparsamer und mit NoFrost ausgestattet, und daher lauter. Ich bemängelte noch Temperaturschwankungen im BioFresh Teil von 5 °C, Sie ahnen es schon, auch das fand der Kundendienst-Techniker sei noch in der Norm. Es folgte ein Schriftwechsel mit einem Ingenieur der Technikabteilung bei Liebherr, ohne Entgegenkommen. Keine Reparatur, kein Austausch.

    Vor 6 Monaten hätte ich es mir nicht träumen lassen, dass mich die Geräusche eines Kühlschranks der Luxusklassen aus meiner eigenen Küche vertreiben, jetzt ist es aber so. 41 db Dauerbelastung im Tieftonbereich können einem das schönste Abendessen kaputtmachen!

    An alle Wohnküchenbesitzer: wer den Kauf eines Kühlschranks noch einige Zeit aufschieben kann sollte es tun. Es kommen mehr und mehr japanische Kühlgeräte mit einer neuen leiseren Kompressortechnik auf den Markt. Von meinem Liebherr kann ich nur abraten, und manchmal könnte ich platzen vor Wut.


  • Walther • am 31.3.11 um 13:10 Uhr

    Mail mit Fehlerbeschreibung an Liebherr-Kontaktadresse gemailt, Rückruf erfolgte binnen Minuten. Konkrete Aussage zum Fehler, Verweis an regionalen Service. Mit regionalen Service Reparaturtermin vereinbart (binnen 2 Arbeitstagen). Da gibt`s nichts zu meckern!
    Walther


  • R.S. • am 29.3.11 um 8:30 Uhr

    Wir haben im Oktober 2009 einen Gefrierschrank Premium von Liebherr gekauft u. einbauen lassen in unsere neue Küche. Jetzt ist ein unerträglicher, unterschwelliger Brummton zu hören, der sich auf andere Räume, auch in das Schlafzimmer überträgt. Ein unfreundlicher Servicetechniker von Liebherr machte eine Schallpegelmessung am und im Gerät u. meinte, alles in Ordnung. Jetzt stehen wir dumm da, können keine Nacht schlafen, haben schon „stinkende“ Schalldämmmatten von unseren Küchenmonteuren an die Wände hinter dem Gerät anbringen lassen, das hieß – Gefrierschrank ausbauen, Schrank, der daneben eingebaut ist, ausbauen, Kühlschrank (Miele), der da wieder neben steht, ausbauen – alles wieder einbauen – Kosten 210,00 Euro. Und – es hat nichts gebracht. Nur das, dass unsere Küche jetzt nach den Matten stinkt. Nie wieder Liebherr. Wir kaufen uns jetzt einen neuen Gefrierschrank.


  • B.Büchting • am 10.2.11 um 17:39 Uhr

    Kundendienst sehr freundlich, aber was nützt das wenn nach 4 Jahren der Motor kaputt ist und die Gefriertruhe nicht mehr kühlt. Selbst mit 30 % Kulanzrabatt ist ein neuer Motor so teuer, wie das Gerät selbst. Na und die Kosten das zu erfahren hatte man ja auch schon…

    Früher scheint der Name für Qualität gestanden haben, doch wie auch von anderen gehört – die Zeiten sind vorbei!


  • Helmut König • am 3.2.11 um 9:34 Uhr

    Hallo zusammen,

    da hätte ich mal lieber vorher ins Internet geschaut, bevor ich einen Liebherr Kühl/-Gefrierschrank gekauft habe. Leider kann ich das vorher gelesene nur bestätigen. Gerät ist super laut und nervt entsprechend. Was nun wirklich schwer zu verstehen ist bei einem Gerät von 1.390 Euro, ein irreparabeler Schaden durch Austritt von Kühlmittel.

    So stellt sich momentan der Schadenstand wie folgt dar. Kaufpreis + 170 Euro Liebherr Kundendienst für die Fehlermeldung nicht zu reparieren. Liebherr hat mir „unglaublich“ großzügig ein Austauschgerät für 830 Euro angeboten. Tut mir leid dafür habe ich echt kein Verständnis. Mein Gerät ist genau 3 1/2 Jahre alt.

    Mfg H. König


  • Bauer Thomas • am 17.1.11 um 14:42 Uhr

    Sehr geehrte Dammen und Herren,
    Wir haben am 24.11.2010 unsere Liebherr Kühl/Gefrierkombi CBNPES 3956-20 geliefert bekommen.
    Leider lief das Gerät schon von Anfang an nicht richtig.War sehr laut ,lief in Dauerkühlung ,auch die Lebensmittel in der Kühlabteilung sind eingefroren.Nach Reklamation kam sehr schnell der Kundendienst und tauschte beide Fühler.Leider nach 2 Tagen wieder der selbe Effekt.Es wurde kurzfristig (3Tage )die Leistungsplatine gewechselt.Daraufhin funktionierte die Komination,war aber immer noch sehr laut.Reklamation an Liebherr,nach 2 Wochen kam die Antwort der Kundendienst hätte die falsche Platine verbaut.Nach 2 wochen kam der Kundendienst und hatte eine neue (richtige Platine )verbaut.Er hat auch eine Lautstärkemessung durchgeführt)34db)sei normal.Die Kühlkombination ist aber genauso laut wie vorher.Würden am liebsten Gerät zurückgeben und mit dem erstatteten Geld eine andere Kühlkombination kaufen.Sicher nie mehr Liebherr!!!Habe noch nie für so viel Geld ,soviel Schrott gekauft.Mich würde i
    interessieren,ob die Kühlschränke in Deutschland oder EU hergestellt werden,oder in billig Ländern wie es die Qualität vermuten lässt.
    Ich kann Geräte von LH nicht empfehlen.
    Mfg T.Bauer


  • Sibylle hönig • am 9.12.10 um 16:36 Uhr

    Auch unser Gefrierschrnk, gekauft Ende Juni 2010
    ist zum zweiten Mal kaputt. Kundendienst Fehlanzeige. Fehler wird nicht gefunden. Alles nur nocbh eihne Katastrophe. Haben ein neues Gerät gekauft und besitzen mehr oder weniger ein 1B-Ware. so haben wir nicht gewettet. Gefriergut jedes Mal kaputt.
    entgegenkommen von Liebherr = 0.
    Wende mich, falls nichts Entscheidendes passiert,an WISO damit mal über die Machenschaften von „Vorzeigeunternehmen berichtet wird. Qualität = Fehlanzeige.


  • Damiano61 • am 4.12.10 um 8:32 Uhr

    Liebherr Kühlgefrierkombi CP 3513-20D 001 defekt

    Nach 3 J ist unser Kühlgefrierkombi CP 3513-20D 001 defekt
    Es ist ein ziemlich einfach ausgestattetes Gerät, was sollte da schon kaputtgehen ?
    KF & TK geht beides nicht mehr
    Ich hoffe Liebherr zeigt sich kulant
    Hab das Gerät ja auch wg. dem guten Namen angeschafft, da war mal Qualität !

    So! Kundendienst war da. Hat dann erstmal €79,- Pauschale für den Kostenvoranschlag kassiert! Dann hat er die Kühlschranktür geöffnet und gemeint: „Hat ihn schon ! Verdampfer ist verzogen -> Kühlmittelverlust -> Die Kiste ist Schrott !“ 2 Minuten Arbeit

    Also mal das Ergebnis des Kulanzantrags beim Liebherr Kundendienst abwarten…


  • fehlerteufel • am 15.11.10 um 16:44 Uhr

    Bedauerlich, hier überwiegend nur schlechte Kritiken zu lesen. Schade, dass mein negativer Beitrag zu meiner Kühlgefriekombi von Liebherr hier gar nicht veröffentlicht wurde. Das erinnert mich an den Witz: „Herr Ober, bringen sie mir mal das Beschwerdebuch, das Essen war so schlecht…“-„Tut mir Leid, mein Herr, das kann ich nicht machen; unser Beschwerdebuch ist schon voll geschrieben.“

    Wie auch immer, ich habe endlich selber eine sehr einfache Lösung gefunden, den zu lauten Kompressor/Motor des Gerätes zu dämmen. Es ist ein Witz, dass ich da nicht eher drauf gekommen bin und mir niemand! – weder im Internet, noch die Techniker von Liebherr, die mich mehrfach wegen der Beschwerden aufsuchten, diesen enfachen Rat gegeben haben.
    Lösung: Ich habe ein Reststück Teppichboden unter die Kühlgefriekombi auf den Boden geklebt und noch ein Stück an der Rückwand hoch bis Oberkante Kompressor. Darauf steht jetzt das Gerät. Die Schallemission ist gefühlt um die Hälfte reduziert, das heißt, jetzt erträglich.


  • fehlerteufel • am 11.11.10 um 20:36 Uhr

    Meine jetzt etwa zweieinhalb Jahre alte Kühl-gefrier-Kombi nervte von Anfang an.
    Das A+ Gerät läuft pro Stunde ca. 45 Minuten. Das heißt 45 Minuten ein Geräusch, das in einem offenen Wohn-Küchenbereich ein gemütliches Wohnen unmöglich macht. Ich bin jedesmal froh, wenn ich diesen Raum verlasse. Und mir wird jedesmal bewußt, dass da dann kein Druck mehr auf den Ohren ist.
    Ich habe schon an Erschießen gedacht, nicht mich, den Kühlschrank – solche Agressionen kommen da hoch.

    Der Kundendienst war Anfangs mehrfach da und hat verschiedene Messungen gemacht, mit dem Ergebnis, dass alles „normal“ sei.
    Das ist insgesamt mein fünfter Kühlschrank, aber sicher mein erster und letzter von Liebherr.


  • Dirk B. • am 8.11.10 um 13:15 Uhr

    Hallo,
    auch wir haben uns vor 5 Jahren einen Liebherr Einbaukühlschrank gekauft,wegen dem guten Namen den Liebherr bisher hatte.Aber seit gestern haben wir eine Temperatur von über 9 Grad im Kühlschrank.Da wird wohl hoffentlich nur das Thermostat kaputt sein.Mit Supercool kühlt er nämlich noch.Aber nach 5 Jahren schon defekt?Da kann man sich auch andere Marken zulegen,die wesentlich günstiger sind.
    Wir haben seit über 12 Jahren einen kleinen Samsung Kühlschrank,der läuft ohne Probleme.Obwohl wir ihn sogar jedes Jahr zum Camping Urlaub mitnehmen.


  • H.K. • am 26.10.10 um 8:03 Uhr

    Für uns ist die Odysee jetzt zu Ende. Liebherr hat den Kaufpreis zurückgezahlt…

    aber 4 genommene Urlaubstage gehen nun auf unser Konto und wenn man meint, es käme irgendeine Entschuldigung, verbal oder ähnlich: Fehlanzeige!!!

    Wir werden auf jeden Fall NIE WIEDER ein Gerät dieser Marke erwerben und all unsere Bekannte und Freunde auch nicht, die sind gleich mit geheilt!!


  • Orcadiverhund • am 12.10.10 um 12:42 Uhr

    Hallo Zusammen,
    auch wir haben zwecks Qualität zu unserer neuen Küche einen Liebherr Side by side mit Eisbereiter und Frischwasserzufuhr für teures Geld gekauft. Mitterweile hatten wir 3- ich betone 3! Reparaturen an dem Gerät, davon 2 innerhalb der Garantiezeit! Und das bei einem Gerät von 3800 Euro Kaufpreis!Der Zulauf des Frischwassers vereiste am Eisbereiter, dadurch trat eine Verstopfung auf und das Wasser lief in die neue Küche (2x!) . Jetzt habe ich eine Heizung im Zulauf (schon komisch, Kühltruhe mit Eisbereiter und Heizung, das alles mit A+!!!!!!!!!). Ferner gab nach Liebherr Kundendienst ein Temperaturfühler am Eisschrankteil des Side by Side den Dienst auf (Es krachte wie auf dem Schiessplatz). Es kam zu einer massiven Vereisung in der Rückwand mit Wasserschaden in der Küche (Aufgequollene Holzteile etc.) Kommentar des Reparaturservices: Ich habe schon gefühlt ca. 100 Temperaturfühler vom Liebherr Kundendienst gewechselt…..!Also Alles in Allem ist das für eine Firma, die jahrelang gute Qualität lieferte eine erschreckende Bilanz! Wir sind drauf und dran einen Anwalt einzuschalten, um solchen Pfusch mal vor den Richter zu bringen!


  • H.K. • am 4.10.10 um 9:42 Uhr

    Weintemperierschrank WTes 1753

    Wir waren auf der Suche nach einem Weintemperierschrank und entschieden uns für ein Liebherr Gerät, weil Liebherr der weltweit führende Hersteller „sein soll“. Leider wurden wir eines Besseren belehrt.

    Kauf des Geräts: 09.07.2010…. defekt am 11.07.2010… Wandlung am 26.07.2010

    Aber auch mit diesem Gerät wurde es nicht erfreulich. Hier mal ein Ablauf der Geschehnisse:

    09.07.2010 – Gerät gekauft und ausgeliefert
    14.07.2010 – Gerät funktioniert nicht mehr, Kundendienst angerufen
    15.07.2010 – Kundendienst vor Ort, Fehler des Geräts so schwerwiegend, dass Wandlung
    26.07.2010 – Neugerät wird geliefert und aufgestellt
    30.08.2010 – Gerät funktioniert nicht mehr, schaltet immer ab
    03.09.2010 – Kundendienst vor Ort, 1,25 Stunden Fehlersuche
    17.09.2010 – Kundendienst vor Ort, 1 Stunde hier, Austausch der Platine (8 Uhr)
    17.09.2010 – Kundendienst vor Ort, 2 Stunden hier, Abholung des Geräts, weil es noch immer nicht funktionierte
    01.10.2010 – Anlieferung des Geräts, Annahme verweigert wegen Kratzern und Beulen am Edelstahlgehäuse

    Die Odysee ist noch nicht zu Ende… mal schauen, wie es weitergehen wird. Ich bin entsetzt über die Qualität des weltweit führenden Herstellers, entsetzt über den Kundendienst…. ein Gerät zum Preis von stolzen 1500 Euro…. unglaublich…


  • Dagmar Raasch-Sievert • am 21.9.10 um 19:32 Uhr

    Vor sechs Jahren habe ich meinen bis dahin tadellos funktionierenden Kühlschrank (Marke AEG und damals 23 Jahre alt) durch ein Liebherr-Modell (KEBes2544) ersetzt. Ich will mich über die Kühl- und Tiefkühklfunktion nicht beschweren; was ich aber extrem ärgerlich finde ist, dass die Tür – die ich bereits vor drei Jahren habe vom Kundendienst – natürlich kostenpflichtig – richten lassen, schon wieder „hängt“, nämlich um einen Zentimeter aus der Waagerechten geraten ist, so dass sie beim Öffnen vernehmlich quietscht.
    Das hatte das alte Modell auch nach 23 Jahren nicht – von der Firma Liebherr hätte ich eine bessere Qualität erwartet!


  • Betroffener • am 18.9.10 um 13:52 Uhr

    HILFE! Unser Liebherr CBNes Premium BioFresh mit 75 cm als Einzelstandgeraet ist nun 1,5 Jahre alt, sieht toll aus und war richtig teuer….

    Leider brummt das Ding wie ein Atommeiler, dass sich mittlerweile sogar die Nachbarn beschweren.

    Kundendienst war 2 x da, Laermpegel liegt angeblich innerhalb der Herstellerangaben (hahahaha), aber es wurde jedesmal nur noch schlimmer (lustig oder?). Ich weiss auch nicht was der Mist soll, aber fuer 1.600 EUR erwarte ich Qualitaet und nicht so etwas.

    Die Kinder wachen nachts auf und fuerchten sich, wir koennen im Schlafzimmer neben der Kueche nicht mehr schlafen und ich schmiede nachts boese Plaene, um das Thema endlich in den Griff zu bekommen.

    Sorry, Liebherr das ist nicht fair, nicht Premium, sondern einfach im Jahre 2010 nur peinlich.

    Mein Tipp: NIE (aber wirklich nie) WIEDER LIEBHERR!!!

    P.S. Das No Name Produkt des Nachbarn aus Suedkorea hoert man uebrigens gar nicht. Preis: 399 EUR. Noch Fragen?


  • Werner F., Starnberg • am 7.9.10 um 13:28 Uhr

    Wir haben eine Liebherr Kühltruhe seit Dezember 1997 ohne jede Störung in Betrieb.

    Nun ist durch eigenes Verschulden eine Gefrierschale aus Kunststoff gebrochen. Die freien Online-Ersatzteillieferanten verlangen Apothekenpreise! Eine Mailanfrage an die örtliche Vertretung gelangte innerhalb von 4 Stunden an die Zentrale in Ochsenhausen. Von dort erhielt ich einen sehr freundlichen Anruf und, nach Austausch der Formalitäten, die Zusage, das gewünschte Teil umgehend zu versenden, und zwar um 30% günstiger.

    Servicewüste Deutschland? Nicht bei Liebherr. Auch die in diesem Forum gerügte Qualität kann ich nicht beanstanden, wenn das Gerät seit 13 Jahren störungsfrei läuft.


  • micky • am 24.8.10 um 20:16 Uhr

    Kundendienst war schnell und zuverlässig,
    Leider betrugen die Kosten für die Anfahr ca. 50 Euro. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich einen Kundendienst mit geringeren Anfahrtkosten genommen. Also was lernt man: Immer erst nach den Anfahrtkosten fragen!!!!


  • Wim • am 24.8.10 um 4:50 Uhr

    Meine Liebherr Kühltruhe war nicht mal insgesamt 1 (ein!) Jahr in Betrieb, da ist der Kompressor eines italienischen Herstellers kaputt gegangen.
    Garantieleistungen KEINE, da ich das Gerät mit längeren Unterbrechungen eingesetzt habe, Zeit überschritten .
    Mit der sehr teuren Reparatur durch den Liebherr Kundendienst hätte ich wieder den Schrott-Kompressor gleichen Typs bekommen, also besser nicht !
    Da wird am wichtigsten Teil gespart, ein Kompressor, der locker 15 Jahre und mehr läuft, hätte vllt. 30 Euro mehr gekostet …
    Noch nie hatte ich an einem Kühlgerät einen Kompressorschaden, und das nach so kurzer Zeit ….
    Fazit : NIE WIEDER LIEBHERR KÜHLGERÄTE !!!!!!


  • E. Hlady • am 20.8.10 um 17:59 Uhr

    Liebherr KT 1434-21
    Vor einigen Wochen mußte ich mir einen neuen Kühlschrank kaufen, da bei meinem alten nach 10 Jahren die Kühlung versagt hat. Dieser Kühlschrank war ein Liebherr und ich war die ganzen Jahre äußerst glücklich damit – er stand in einem 1-Zi-Appartment – ca. 3m vom Bett entfernt und er war so leise, man hörte einfach nichts – es war genial ! Warum ich das alles schreibe ? Weil ich mir eben wie oben erwähnt einen neuen Kühlschrank gekauft habe – wieder dasselbe Modell von Liebherr (KT 1434-21) weil ich damit jahrelang sehr zufrieden war.
    Was ich jedoch niemals erwartet hätte – dieses neue Nachfolgemodell ist leider überhaupt nicht zu vergleichen – er macht laut hörbare Geräusche beim Einschalten (und das tut er sehr oft) und gibt außerdem der Reihe nach mehrere unterschiedliche seltsame Geräusche von sich, wovon ich die vielen Jahre bei dem Vorgängermodell niemals etwas wahrgenommen habe !! Wie man sowas als Nachfolgemodell auf den Markt bringen kann ist mir ein Rätsel – wo ist der bisherige Qualitätsstandard geblieben ?
    Ich bin seitdem sowas von sauer und werde es mir sicher nicht mehr lange antun – inzwischen schalte ich bereits nachts den Kühlschrank ab, um wenigstens in Ruhe schlafen zu können !
    Dem Händler kann ich keinen Vorwurf machen – ich habe mir das neue Gerät bewußt ausgesucht und einfach gekauft.

    Nachdem ich zwischenzeitlich auch die vielen negativen Erfahrungen anderer Kunden im Internet gelesen habe, ist es zwar kein Trost aber eine Bestätigung meiner Erfahrung der letzten Wochen mit meinem neuen Kühlschrank für die nicht mehr vorhandene Qualität – mein Fazit: wegen der Lautstärke nervig und nicht mehr zu gebrauchen und garantiert auch nicht mehr zu empfehlen !! Schade nur, daß ich mich nicht vor dem Kauf im Internet informiert habe (die vielen bereits vorhandenen negativen Kommentare kamen bei mir leider zu spät) – in diesem Sinne …

    München, 20.08.2010, E. Hlady


  • Alex • am 19.8.10 um 10:48 Uhr

    Oh, nur eine Beschwerde über die Eiswürfelschale? Unser LH mit Eiswürfelbereiter aus 2008 bekam eben die 3. oder 4. neue Schale. Mit dem Lübecker Kundendienst bin ich extrem zufrieden, sie sind schnell und freundlich, aber die Schale ist großer Mist.

    Anscheinend wird schon an einer Verbesserung gearbeitet denn bei der automatischen Entnahme (?) der Eiswürfel bricht hin und wieder die Hartplastikschale, deswegen wird wohl eine flexiblere Schale entwickelt.

    Hat irgendjemand außer mir noch dieses Problem? Kühlung und Sensoren sind bei unserem Gerät wohl in Ordnung obwohl das 0-Grad-Fach niemals 0 Grad erreicht. Warum machen die dann damit Werbung?

    Es ist schon völlig daneben, wenn man sich mal den Luxus gönnt und Kühlschrank mit Eiswürfelbereiter anschafft (4 Kinder + deren Freunde bedienen sich täglich, vorausgesetzt es funktioniert) und der fällt dann immer wieder aus. Dabei hatten wir uns bewußt für Liebherr entschieden, Freune von uns hatten mit ihrem LG-Gerät nach 5 Tagen ein Problem, seitdem aber nicht wieder… Schade, hätten wir das mal vorher gewusst…

    Jetzt schalten wir einen Anwalt ein, mal sehen, was daraus wird.


  • P. Bungenstock am 18. August 2010 • am 18.8.10 um 11:09 Uhr

    Vor zwei Jahren, am 19. August 2008 kaufte ich mir den Liebherr Kühlschrank IMP 2850, zwölf Tage später war bereits die Elektronik defekt, sie wurde vom Kundendienst ausgewechselt.Die neue Elektronik hielt gerade bis zum 12.September 2008, dann war sie erneut kaputt und wurde wieder ausgetauscht.Diese zweite Platine hielt bis zum 30. November 2009, dann wurde wieder eine neue eingebaut.

    Der Kundendienst meinte, die ständigen Defekte in der Platine würden von Schwankungen in meiner Stromleitung kommen. Mein Stromversorger hat daraufhin eine Woche lang den Strom direkt an der Zuführung zum Haus gemessen – keine Schwankungen außerhalb des Normbereiches. Ein Elektromeister hat zusätzlich den Stromkreis durchgeprüft, an dem der Kühlschrank angeschlossen ist, auch hier ist alles normal.Die Protokolle der Überprüfungen legte ich dem Kundendienst vor, die nicht unerheblichen Kosten musste ich selber tragen.

    Als vierzehn Tage später auch die neue Platine wieder defekt war, erhielt ich einen ganz neuen Kühlschrank (IMP 2860) im Austausch. Dieser soll eine völlig andere Elektonik haben, sie hielt bis heute auch durch. Allerdings brach im Juni 2010 der Dämpfer in der Tür, welcher dann ausgetauscht worden ist.

    Der Kundendienst war immer schnell da und sehr bemüht, damnit bin ich eigentlich recht zufrieden. Aber was hilft es, wenn ein Gerät während der Garantiezeit so oft kaputt geht und man jedesmal eine Woche ohne Kühlgerät ist?

    Und was ist jetzt nach Ablauf der Garantie?


  • Andreas • am 4.8.10 um 16:06 Uhr

    Hallo,

    seit ein paar Tagen macht auch unser Liebherr CBNes 3856 komische Geräusche. Er ist jetzt 3 Jahre alt. Leise war er zwar noch nie, obwohl uns das hoch und heilig vom Händler versprochen wurde. Aber wie der Kompressor jetzt quietscht, kann nicht normal sein. Jetzt soll ein Liebherr Kundendienst Techniker vorbeikommen, natürlich für 80 Euro pauschal, und den Kühlschrank begutachten. Wahrscheinlich sagt uns der, das entweder der Kompressor kaputt ist, oder das ist halt so.

    Ich wollte einen großen, sehr leisen Kühlschrank
    Was habe ich bekommen: einen teuren lauten Kühlschrank mit wenig Platz durch BioFresh.

    Nie wieder Liebherr!


  • NieWieder! • am 28.6.10 um 1:58 Uhr

    Korrektur: ich habe einen 3503 nicht 3523


  • NieWieder! • am 28.6.10 um 1:47 Uhr

    Ich wollte es mir beim Kauf leider zu einfach machen und bin dem gutem Ruf gefolgt und dachte mit Liebherr kann man nichts falsch machen. Wo dieser Ruf herkommt bzw. aus welchen Zeiten ist mir schleierhaft. Ich habe nun einen 800 Euro Liebherr Kühlschrank (CPesf 3523 Comfort) der so laut ist dass ich die Küchentür zu machen muss damit ich ihn nicht ständig höre. Den Liebherr Kundendienst interessiert das überhaupt nicht, da heisst es nur „A++“ Geräte haben eben eine Technik bei dem der Motor ständig läuft, aber dafür nur mit halber Kraft. Dann sollte man aber auch bitte FETT eindrucken nicht geeignet für offene Küchen! Ich werde versuchen das Gerät gebraucht zu verkaufen (ist 3 Wochen alt) und mir einen anderen Kühlschrank kaufen. Lieber zahle ich mehr Strom und habe meine Ruhe wie so ein Liebherr Monstrum in der Küche. Da wird man ja krank von. Wie man sowas auf den Markt bringen kann ist mir ein Rätsel. Einem Händler kann ich keine Vorwurf machen ich habe mir das Gerät ausgesucht und einfach gekauft. Aber welcher Händler hätte mir wohl gesagt das dieses Gerät „Schrott“ ist ?


  • Felger • am 17.6.10 um 15:37 Uhr

    Ich habe meinen Liebherr KS 2005 gekauft. Probleme hatte von Anfang an die Eiwürfelzubereitung. Der Kundendienst war in der Garnatiezeit 2 x da, 2009 dann noch 2 mal. Ergebnis: Fehlkonstruktion- nicht reparabel. Das Angebot vom Liebherr Kundendienst! Ein Austauschmodel für 1.700 €.

    Muss man sich mal vorstellen.

    Ich lasse mir extra eine Wasserleitung für den Wasseranchluss legen. Von der Eiswürfelproduktion hatte ich fast nichts. Ich soll nachdem ich 2800,00€ ausgegeben habe nach 3 1/2 Jahren noch mal 1.700 € zahlen.
    Ein Interesse an zufriedenen Kunden scheint Liebherr nicht zu haben. Ach ja inzwischen ist auch der Griff kaputt.

    Übrigens: Den alten Bosch KS meiner Eltern habe ich nach 40 Jahren funktionstüchtig verschenkt, das war noch Qualität.

    Schade dass ich mich nicht vorher im Internet über den Liebherr Kundendienst informiert habe, da steht ja ne Menge negatives.


  • Uschi • am 10.6.10 um 15:41 Uhr

    Mein Liebherr Kühlschrank war so laut (gekauft 01/09), dass sich meine Tochter davor gefürchtet hat und jeder Besucher vor Schreck erstarrt ist, wenn die wirklich lauten Geräusche begonnen haben.
    Es wurde vom Liebherr Kundendienst nach langen Diskussionen was normal ist, ausgetauscht. Das neue Gerät ist wesentlich besser, aber leise ist das noch lange nicht. Ich bin auch enttäuscht. Der Liebherr Kühlschrank hat viel Geld gekostet. Das Schlafzimmer dürfte nicht neben der Küche sein, das wäre echt schlimm bei der Geräuschentwicklung….


  • Cooli • am 27.5.10 um 18:18 Uhr

    Wir hatten 1999 eine Liebherr Kühl-/Gefrierkombi gekauft. Kurz nach der Garantiezeit war der Temp.-Fühler defekt. nach dem Tausch durch den Liebherr Kundendienst lief das Gerät nie mehr richtig, ständig zu warm oder zu kalt.
    Seit einem Jahr besitzen wir jetzt ein neues Bio-Fresh Gerät von Liebherr. Gut gemacht, da gibt es nichts, aber total laut und seltsame Geräusche! Absolut nicht zu empfehlen für einen offenen Koch-/ Wohnbereich. Hoffentlich hält das Gerät wenigstens 10 Jahre.


  • Maria • am 11.5.10 um 19:51 Uhr

    Hallo Zusammen,
    seit 3 1/2Jahren habe ich einen Liebherr IKB2410. Bereits während der Garantiezeit waren 2 Reparaturen durch den Liebherr Kundendienst fällig,weil Fühler defekt waren. Nach der Garantie noch einmal das gleiche. Letzten Monat war der Liebherr Kundendienst schon wieder da. Problem wie gehabt.. Und jetzt ist der Bio-Fresh Fühler schon wieder kaputt.
    Ich muss dazu sagen,dass ich einen guten Kundendienst habe und ich für die beiden letzen Rep. kulant erweise „nur 50%“ zahlen musste. Für Gerät und Rep.habe ich seit 9/2007 960EUR bezahlt.
    Mein Kundendienstmann hat sich jetzt bei Liebherr erkundigt, ob ich, nachdem es sich offensichtlich um ein Montagsgerät handelt, einen Sonderpreis für ein Neugerät erhalte.
    Ich soll 450 EUR für ein neues Gerät zahlen. Und das nach nur 3 1/2 Jahren. Meinen letzten Kühlschrank (Bauknecht) hatte ich 22 Jahre ohne Probleme.
    Im Moment überlege ich, ob ich das „Angebot“ vom Liebherr Kundendienst annehmen soll, oder einen anderen Kühlschrank kaufen soll. Ich bin im Moment wirklich sauer. Auf Liebherr habe ich wenig Lust.
    Noch einen schönen Abend
    Maria


  • peter aus bremen • am 28.4.10 um 17:51 Uhr

    Hallo liebe Leute,
    mein Kühlschrank liebherr ik 1700 hat auch ein Fehler meine wahre gefror habe den liebherr Kundendienst aus Bremen gerufen die waren innerhalb v 24 Std. bei und haben den Fehler behoben nun läuft er wieder wunderbar ps was kaufe ich nun geb ma die andern Hersteller ein und schaut euch die Foren an bevor ihr soviel meckert

    ich bin voll zufrieden mit dem kundendienst von liebherr


  • Carsten • am 26.4.10 um 11:56 Uhr

    Ich finde es extrem lustig, dass Leute sich heutzutage noch darüber empören, wenn bei einem Haushaltsgerät nach 5 oder 6 jahren Reparaturen nötig sind. Seien wir doch mal ehrlich. Standard bei den meisten 08/15-Herstellern ist doch, dass man das Ding nach 3-4 jahren komplett in die Tonne treten kann. Und die verdienen auch noch prächtig damit, weil Geiz ist ja sooo geil. Habe kürzlich einen Liebherr-Kühlschrank gekauft und das Ding ist super. Wird schon einen Grund haben, warum diese Marke so häufig in der Gastronomie eingesetzt wird. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass der Liebherr service besser ist als bei irgendwelchen No-Name-Herstellern, deren Geräte trotz klingender Namen doch alle im selben Werk in China produziert werden.


  • Betty • am 7.3.10 um 6:56 Uhr

    Laute Liebherr Kühl-Gefrierkombi, Ergebniss;

    Enttäuschend, der Kundendienst war da und sagte sofort; Das ist normal, die Lautstärke! Er maaß die db Zahl einem Meter vor dem Gerät bei geschlossener Tür, dann bei geöffneter Tür. Auch das wäre im Normbereich. Kühl-und Gefriertemperaturen gemessen, sich den Kompressor angesehen und alles was drum herum ist; Auch da wäre alles komplett i.O.

    Seine Erklärung für das „lauter“ werden nach 3 Jahren; Liebherr nutze ein anderes Kühlmittel als die anderen Hersteller und die Konzistenz davon wäre anders. Heisst; Der Kompressor würde nach einer gewissen Zeit eben lauter werden, dass „quälende“ Pumpgeräusch was sseitdem ja auch vorhanden ist, wäre folglich also auch normal.
    Da gäbe es nichts, was ausgetauscht, repariert oder gewandelt werden müsste. Kurzum, wir müssen damit leben!

    Das ein Premiun Gerät nach 3 Jahren sich anhört wie ein ca. 10-15 Jahre alter Kühlschrank, finde ich, wirklich enttäuschend. Wir hatten vorher eine Kühl-Gefrie Kombi von Siemens die 14 Jahre alt war, riesengroß und als er auf dem Schrott kam, immer noch vollkommen i.O. war. Der war trotz des Alters nicht annähernd so laut wie die Liebherr Kombi.

    Das nächste Gerät ist garantiert wegen der Lautstärke, nicht nochmal ein Liebherr. Sowas tun wir uns für teuer Geld, nicht nochmal an.


  • Betty • am 2.3.10 um 11:45 Uhr

    An unserem Liebherr Kühlschrank Comfort 3513, macht der Kompressor seit Tagen komische Geräusche und er läuft länger wie sonst. Gerät ist gerademal 3 Jahre alt. Liebherr Kundendienst per Mail angeschrieben und denen das geschildert. Heute früh um kurz nach 9 Uhr einen Rückruf vom Service erhalten, so schnell! Dem netten Herren vom Service das nochmal geschildert, machte er uns wenig Hoffnung. Er vermutet, dass der Kompressor defekt ist! Es kann durchaus sein, dass wir den Kühlschrank wegschmeißen können!!! Aber, Liebherr hat uns zugesichert, wenn wir einen neuen kaufen, kommen sie uns aus Kulanz (ist alles mit Referenznummer im PC vermerkt) mit dem Kaufpreis entgegen. Sollte wider erwarten, der Kühlschrank morgen kommt ein autorisierter Kundendienst vorbei, repariert werden können, kommt uns auch da Liebherr entgegen. Wir lassen uns überraschen, ich berichte dann wie es ausging. Auf jeden Fall sind wir bisher mit dem Service zufrieden.


  • Siri • am 14.2.10 um 18:44 Uhr

    Bei meiner Liebherr Kühl-Gefrierkombi KGT 3001(gekauft 2003) war 2008 der Kühlteil kaputt, für 120,- neuer Thermostat eingebaut, jetzt seit gestern wieder das gleiche, Kühlschrank kühlt nicht! Lasse ihn jetzt nicht nochmal reparieren, dann ist gleich wieder was anderes kaputt! Habe die Nase voll, dachte bei so einem Markenprodukt hat man Ruhe, Pustekuchen! Kaufe mir jetzt einen Neuen, nur welche Marke?? Bauknecht? Bosch?


  • Conny aus Wilhelmshaven • am 11.2.10 um 23:23 Uhr

    bei uns war am So 03.01. der 1,5 Jahre alter Liebherr Kuhlkombi ausgefallen. Der Händler war nicht zu erreichen, Über die Kundendienstliste wurde der Kundendienst angerufen. Kein teure Notrufnummer oder Anrufbeantworter sondern sofortiger persönlicher Kontakt.Das Gerät wurde noch am Sontag kostenlos repariert. Top Service


  • Carola • am 5.2.10 um 9:56 Uhr

    Hallo Jan,

    wir haben genau das gleiche Problem mit unserem Liebherr Kühlschrank. Ich habe beim Kauf gesagt ich möchte eine leise Kombi haben,der Verkäufer riet uns zu Liebherr,aber genau das Gegenteil haben wir bekommen.Dann hätte ich mir auch eine No Name für die Hälfte kaufen können. Der Liebherr Kundendienst war 3x da, hat nun einen neuen Motor eingebaut aber leiser ist er nicht geworden. Der kundendienst sagte uns engergiesparen und leise, das würde nicht gehen. Ich bin total sauer!!!!!


  • jan l. • am 3.2.10 um 16:06 Uhr

    unser liebherr kühlschrank für1000 euro ist seit dem Neukauf lauter als normal……das sagte auch der Verkäufer!!!! …….aber wir befinden uns innerhalb der Toleranz nach Angabe des Liebherr Kundendienstes!!!!
    Warum habe ich denn erwähnt, dass wir einen offenen koch-wohnbereich haben????? Der kühlschrank nervt extrem,kein umtausch,keine Reparatur durch den Kundenservice!
    Ganz Ganz schwach von Liebherr finden wir!!!!!


  • M. Seidl • am 4.1.10 um 18:11 Uhr

    Zu meiner Nachricht vom 26. November 2009 gibt es nun ein halbwegs gutes Ende, das hoffentlich anderen Liebherr Fans etwas Hoffnung macht. Ich habe mich zunächst um einen Liebherr Kundendienst bemüht und auf der Liebherr Serviceseite wurde die Fa. Armbrecht in Wehrdohl genannt. Leider war es mit dieser Firma nicht möglich, innerhalb von 14 Tagen (!) einen einvernehmlichen Termin zu vereinbaren. Auf eigene Faust habe ich dann in der Nähe von Köln als autorisierten Liebherr Kundendienst die Fa. Elekrto-Preiss ausfindig gemacht, nachmittags den Termin für den folgenden Tag vereinbaren können und innerhalb einer halben Stunde war der defekte Fühler ausgetauscht. Erstklassiger Service, aber zu erstklassigem Preis: rd. 110 €! Deshalb habe ich die Rechnung zur Niederlassung in Ochsenhausen geschickt und in einem Schreiben meine Enttäuschung über die mangelhafte Qualität dargelegt. Ich glaube, dort hat man verstanden, denn nach 14 Tagen bekam ich einen Scheck von Liebherr mit ein Kostenbeteiligung von 50%. Immerhin! Zumindest bin ich wieder über das gute Kühlergebnis des Gerätes froh.


  • H. Städele • am 29.12.09 um 21:51 Uhr

    Bei meinem Liebherr Premium biofresh ist eine Schiene vom Gemüsefach gebrochen (war meine Unachtsamkeit). Nachdem der Kundendienst von Liebherr mir eine kostenpflichtige Servicenummer gemailt hat, habe ich zurückgemailt, dass ich davon ausgehe dass ein guter Liebherr Service zu dem teuren Gerät gehört. Ein Servicemitarbeiter von Liebherr hat mich daraufhin angerufen und wir haben das Problem sehr zu meiner Zufriedenheit lösen können. Ich bekam die Ersatzteile kostenlos zugeschickt und hatte es obendrein mit einem sehr netten Mitarbeiter zu tun. Großes Lob und vielen Dank an dieser Stelle.


  • M. Seidl • am 26.11.09 um 9:43 Uhr

    Mein Liebherr Kühlschrank der Premium biofresh Klasse vereist seit kurzem regelmäßig. Diagnose des Händlers: Fühler und Steuerplatine wunden vom Kundendienst austauschen. Das würde rund 250 € kosten und das bei einem
    Gerät, das gerade mal 3 1/2 Jahre alt ist!
    Wenn ich jetzt noch die schlechten Erfahrungen anderer mit dem Liebherr Kundendienst erleben sollte, dann ist mein Fazit zu Liebherr Geräten klar: enttäuschend und nicht zu empfehlen!


  • Demian • am 10.11.09 um 10:00 Uhr

    Wir besitzen drei Liebher Geräte. Ein Kühl Gefrierkombi, einen Gefrierschrank und eine Gefriertruhe. Sie sind schon etwas älter ca. 12 Jahre Jahre alt. In dieser Zeit gab es Probleme mit dem Liebherr Gefrierschrank. Ein Piepen und die Fehlermeldung F1. Bedienungsanleitung gelesen, steht nix drin. Nächsten Tag Email an Liebherr gesendet, nach 3 Stunden einen Anruf erhalten mit der möglichen Fehlerursache. Temperaturfühler möglicherweise defekt. Auf Rechnung bestellt, selber eingebaut und seitdem keine Probleme mehr. Kosten etwa 12 Euro
    Kurze Zeit später sind beim Kühl Gefrierkombi die Kunststoffgriffe gebrochen. Wieder Liebherr Kundendienst kontaktiert, Teile auf Rechnung bestellt und siehe da, das Teil hat mich nichts gekostet und ich habe vorsorglich zwei bestellt.
    Ich hatte bisher kaum Probleme mit den Geräten und dem Kundendienst von Liebherr. Ich hoffe nur, dass das so bleibt und die Qualität nicht abnimmt.


  • klaus funk • am 11.10.09 um 7:06 Uhr

    Ich kaufe schon seit jahren Liebherr Kühlgeräte und Kühlschränke für meinen Betrieb.Ich bin auch sehr zufrieden mit meinen momentanen 8 Liebherr Geräten. Schwachstellen sind einzig die Gummidichtungen der Türen sowie die Türgriffe da fehlt einfach die optimale Liebherr Qualität da spart man an Centbeträgen find ich .Klar bei uns sind die Geräte im dauer Auf- und Zubetrieb aber meist ist die Dichtung ein jahr später kaputt und bei nicht genug sauberkeit schleicht sich der schimmelbefall ein.


  • charly • am 9.10.09 um 10:50 Uhr

    liebherr?? Wir haben / hatten einen großen Liebherr-Kühlschrank…der wurde letzte Woche vom Liebherr Händler geliefert- gestern Abend hat er sich verabschiedet mit einem Kurzschluss!!
    ich bin es gewohnt, dass solche Geräte Jahrzehnte halten! KEIN Kühlschrank ist mir jemals ausgefallen. ober so etwas ist ausgeprochener Mist.
    Villeicht sollte man doch besser Firmen wählen, die nicht ’nebenbei‘ auch Kräne bauen :-((


  • b. caspers • am 7.10.09 um 11:58 Uhr

    Der Kundendienst für meinen Liebherr Gefrierschrank ist so unmöglich dass ich kein Gerät mehr von Liebherr kaufen werde, und auch allen meinen Freundinnen die unmögliche Behandlung als Warnung mitteilen werde. Wenn ein Gefrierschrank nicht funkioniert oder ständig Warntone aussendet dann will man schnellstmöglich mit einer Person vom Liebherr Service sprechen mit der man einen Termin ausmachen kann. Die eingefrorenen Lebensmittel drohen ja alle anzutauen bzw. ganz aufzutauen. Bei einem Gefrierschrank erwartet man auch einen 7-Tage 24-Stunden Notdienst Service des Herstellers bzw. seiner Service Firma und man erwartet des Weiteren dass die Ersatzteile schnellstmöglich vom Hersteller geliefert werden.

    Ich bin ja bereit für diesen Service zu zahlen! Mir ist deshalb ein durchschnittliches Gerät mit einem guten Kundendienst lieber als ein Spitzengerät von einer Firma die für mich im Notfall nicht erreichbar ist.

    B. Caspers


  • Ortwin Fischer • am 6.10.09 um 23:52 Uhr

    Wieso glauben Sie, dann man nach der Lektüre dieser 6 Kundenmeinungen noch daran interessiert ist, ein Produkt von Liebherr zu kaufen? Bisher hatte ich eine gute Meinung von Liebherr und wäre auch bereit gewesen, für Qualität und Liebherr Kundendienst Service etwas mehr zu zahlen, aber davon kann ja nun nicht mehr die Rede sein.
    Ich kann mir auch keinen Reim darauf machen, warum sie ausschließlich diese mehr als negativen Käufermeinungen veröffentlichen. Gibt es keine positiven?
    So werde ich meine Kühltruhe bei Quelle kaufen für fast die Hälfte von Ihrem Preis. Die letzte ist auch von Quelle und lief ohne Beanstandungen über 20 Jahre. Ich wollte nur jetzt eine mit weniger Stromverbrauch.

    O. Fischer


  • Ronald Schöps • am 11.9.09 um 10:39 Uhr

    Bin von der Qalität der Liebherr Kühlschränke ebenfalls sehr entäuscht. Die Qualität der Liebherr rechtfertigt auf keinen Fall den doch recht hohen Preis. Wir haben für über 1000€ einen IKB 3650 BioFresh gekauft. Kurz vor Ablauf der Garatie einer von 3 Sensoren defekt. Nach Ablauf der Garantie sowohl der getauschte und die zwei anderen ebenfalls defekt. Reparaturkosten ca 140€ ohne Liebherr Kundendienst.
    Mal sehen wie lange die jetzt halten. Laut Monteur wohl ein beliebter Fehler bei Liebherr!!!

    Fazit: Da kann ich für weniger Geld auch gleich wieder einen anderen Hersteller kaufen.


  • Dieter Bern • am 28.8.09 um 10:23 Uhr

    Der Liebherr Kundendienst ist in meinen Augen der letzte Schrott….der Hersteller Kundendienst lässt sich eine Woche Zeit um meinen Kühlschrank zu reparieren. Man bekommt gesagt es gäbe keinen freien Termin beim Liebherr Service und müsse so lange warten (bis er kaputt ist). Der Kühlschrank läuft und läuft und und und…..bis er ganz kaputt ist :-(
    Danke Liebherr!!!!!!!!!!


  • C. Neidhardt • am 8.8.09 um 20:07 Uhr

    Warte seit mehr als einer Woche auf einen versprochenen Rückruf des angeblich autorisierten Liebherr Werkskundendienstes in Oldenburg.Im Kühlteil meiner Gerätekombination eist die Ablaufrinne binnen 12 Stunden (!) total zu. Fehler soll bislang noch nicht aufgetaucht sein. Na denn. Gerät etwa 7 Jahre alt. Dennoch enttäuschend das Liebherr Kundendienst . Der Vorgänger von Liebherr hat ca 16 Jahre klaglos seinen Dienst versehen. Besser werden die Geräte scheint´s nicht.
    Frage nun : Wer hilft denn jetzt effektiv ?


  • Carolie Bild • am 12.7.09 um 14:38 Uhr

    Ja auch ich bin sehr enttäuscht von Liebherr, nach ca. 2 Jahren, (Garantie vorbei!) gehen aller halben Jahr (höchstens), die Plasteleisten kaputt, laut Liebherr Kundendienst Materialfehler, die Ecken brechen ab, total spröde.
    Das mache ich schon zum 4 mal durch und immer wieder das selbe, nun auch noch die Gemüseschieber, das schlimme, ich muß jedes mal selbst einen Liebherr Serienfehler zahlen.
    Vor einen halben Jahr, war die Kühlkombination Typ: KGT 3001 – 25B / 001 mit dem Thermostat defekt 120€ die ich bezahlen mußte, der Liebherr Kundendienst konnte es sich nicht erklären. Ich dachte ich habe eine gute Wahl mit Liebherr getroffen, ich glaube nicht das ich mich noch mal dafür entscheide, ich habe ein teueres Gerät gekauft und zahle immer noch drauf. Vieleicht haben sie eine gute Erklärung, mich von meiner jetzigen Meinung zu Liebherr umzustimmen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Carolie Bild


  • Johann Reisnger • am 3.7.09 um 23:30 Uhr

    Ich habe ähnliche Erfahrungen wie manche andere
    Liebherr Kunden gemacht.Die erste sauteure
    Liebherr Energiespartruhewar nach ein paar Jahren kaputt.
    der nächste Liebherr Gefrierschrank Hatte undichte Lötstellen nach vier Jahren (aussage Liebherr Kundendienst)!
    AUSTAUSCH!!
    Der Jetzige bekam neue Fühler eine neue Steuerplatine und jetzt ist der scheiss Kasten
    schon Wieder im Eimer.MIR REICHT Es !!!

    Die ganze Beerenernte ist Kaputt, was ist das bitte für Qualität lieber Liebherr Kundendienst!!


  • Dieter May • am 13.10.08 um 14:42 Uhr

    Leider bin ich von der Qualität meines Liebherr Kühl- Gefrierschrank sehr enttäuscht. Innerhalb kürzester Zeit gab es mehrere mechanische defekte die auf schlechtes Material hindeuten. Da Garantie wurden diese ausgetausch, aber das neue Teil ist auch nicht stabiler. Aktuell habe ich festgestellt das die Temperatur im Kühlschrank nicht der Eingestellten und Angezeigten entspricht.
    Angezeigt werden +4°C. Es sind im Innenraum aber +14°C. Da werde ich wohl den Kundendienst bestellen müssen. Gruß Dieter May


Schreiben Sie Ihre Meinung zum Kundendienst.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.