Bitte unterstĂŒtzen Sie uns

Mit einmalig 3€ tragen Sie zur Erhaltung von kundendienst-info.de bei, und erkennen unsere Leistung fĂŒr den Verbraucherschutz an. jetzt 3 Euro per PayPal senden. So können Sie uns auch dauerhaft unterstĂŒtzen.

Emirates Service


Die 1985 gegrĂŒndete staatliche Fluggesellschaft Emirates des Emirates Dubai in den VAE hat ihren Sitz und Drehkreuz in Dubai und wurde vielfach fĂŒr ein Höchstmaß an Service und QualitĂ€t ausgezeichnet. Sie zĂ€hlt heute zu den grĂ¶ĂŸten und renommiertesten Fluggesellschaften der Welt und bedient zahlreiche Destinationen auf allen Kontinenten rund um die Welt.[ad]

Der Emirates Service

Die Airine Emirates wird in jeder Hinsicht höchsten AnsprĂŒchen an QualitĂ€t und Service gerecht und setzt mit ihrem Service-Center hohe MaßstĂ€be. FluggĂ€ste können auf vielerlei Arten Kontakt zur Fluglinie aufnehmen. Unter der Webadresse www.emirates.com finden Sie die umfangreiche, ĂŒbersichtlich strukturierte Homepage des Unternehmens mit allen Möglichkeiten des Supports.

Über folgende Service-Hotline und Faxnummer steht Ihnen tĂ€glich rund um die Uhr kompetente Hilfe zur VerfĂŒgung:

Telefon: +49 69 95 96 88 10 oder
+49 69 94 51 92 000 fĂŒr allgemeine Fragen
(in deutscher Sprache: Montag bis Freitag von 08.00 bis 18.00 Uhr, Samstag und Sonntag von 09.00 bis 17.00 Uhr; auf Englisch: tÀglich 24 Stunden);
Fax: +44 1582 44 33 55.

SelbstverstÀndlich können Sie sich auch per E-Mail mit der Airline in Verbindung setzen:

E-Mail: ekgermany@emirates.com

Alternativ können Kundinnen und Kunden das Kontaktformular auf der Webseite der Fluggesellschaft Emirates nutzen. Dieses ist vor allem fĂŒr Beschwerden vorgesehen. Besuchen Sie die Website und klicken Sie im untersten Bereich der Startseite auf „Hilfe“ > „Hilfe und Kontakt“ > „Beschwerden und Feedback“.

Die Fluggesellschaft ist ebenfalls in vielen sozialen Medien wie Facebook, Twitter, Youtube, Linkedin und Instagram prĂ€sent. Die auf den Plattformen teilweise integrierten Messenger-Dienste können natĂŒrlich fĂŒr eine Kontaktaufnahme benutzt werden, allerdings ist der telefonische Weg oder das Schreiben einer E-Mail empfehlenswerter. Die Profile in den sozialen Netzwerke sind vielmehr dazu gedacht, Neuigkeiten ĂŒber das Unternehmen zu verbreiten.

Check-in

Neben dem Check-in am Flughafenschalter können Emirates-Passagiere den Online-Check-in ĂŒber die Website oder App ab 48 Stunden bis 90 Minuten vor Abflug nutzen und die Bordkarte ausdrucken oder als Datei auf das Smartphone herunterladen. Im webbasierten Eincheckprozess können FluggĂ€ste ihren Sitzplatz im Flieger wĂ€hlen, sofern zuvor noch nicht geschehen, und eine spezielle Mahlzeit auswĂ€hlen. Auch Last-Minute-Upgrades können vorgenommen werden. Bis zu 9 Personen (Erwachsene und Kinder), die zusammenhĂ€ngend einen Flug gebucht haben, können ĂŒber ein Nutzerkonto gemeinsam online einchecken.

Achtung: Trotz des Online-Check-ins mĂŒssen sich Reisende am Flughafenschalter einfinden, damit die notwendigen Dokumente geprĂŒft werden können.

Die Airline bittet um die Einhaltung der nachfolgenden zeitlichen Fristen:
Sie sollten rechtzeitig, spĂ€testens 90 Minuten, besser 2 bis 3 Stunden vor dem geplanten Flug am Startflughafen sein. Die Sicherheitskontrollen sollten Sie spĂ€testens 1 Stunde vor dem Take-off passiert haben. Das Boarding, also das Besteigen des Flugzeugs, beginnt 45 Minuten vor dem Start; 20 Minuten zuvor schließen die Flugsteige.

NatĂŒrlich können Sie den Check-in wie gewohnt persönlich am Flughafen erledigen, das dauert nur etwas lĂ€nger, als wenn sie zuvor bereits online eingecheckt haben. Reisende mit GepĂ€ck geben dieses direkt am Flughafenschalter ab. Bedenken Sie bitte, dass auch die GepĂ€ckaufgabe und der Gang durch den Security-Check-up Zeit in Anspruch nimmt.

GepÀck

Emirates bietet seinen FluggĂ€sten großzĂŒgige FreigepĂ€ckregeln, die sich entweder nach dem Gewichtskonzept oder bei Amerika-FlĂŒgen und FlĂŒgen mit Ursprung in Afrika nach dem StĂŒckkonzept richten.

Beim Gewichtskonzept erlauben die verschiedenen Buchungsklassen der Economy Class FreigepĂ€ckstĂŒcke mit einem Gesamtgewicht von 15, 25, 30 oder 35 kg, fĂŒr die Business Class bis 40 kg und die First Class bis 50 kg.

Beim StĂŒckkonzept können Passagiere der Economy Class ein bis zwei Koffer Ă  23 kg – je nach Tarif – sowie jeweils zwei GepĂ€ckstĂŒcke in der Business und First Class Ă  32 kg mitnehmen. Die Service-Mitarbeiter informieren Sie gerne ĂŒber die o.a. Telefonummer zu besonderen Bestimmungen fĂŒr Über- oder SondergepĂ€ck, denn diese kosten in der Regel eine GebĂŒhr und Anmeldung. Wer also eine sperrige SportausrĂŒstung aufgeben möchte oder ein großes Musikinstrument, sollte dies unbedingt vor dem Flug ankĂŒndigen, denn die Kosten steigen, wenn man erst am Flughafen zahlt.

Die Bestimmungen fĂŒr das HandgepĂ€ck lauten wie folgt:

Wer Economy fliegt, darf 7 kg mit sich fĂŒhren; Business- und First-Class-Kunden können zwei HandgepĂ€ckstĂŒcke Ă  7 kg in die Flugkabine mitnehmen, darunter ein kleiner Koffer oder eine Tasche und ein Aktenkoffer oder Kleidersack. Das HandgepĂ€ckstĂŒck, das in allen Tarifen gratis enthalten ist, darf die Höchstmaße
Höhe 33 cm, Breite 16 cm, LÀnge 43 cm
nicht ĂŒberschreiten.

Das zweite StĂŒck fĂŒr die höherwertigen Tickets ist so geregelt, dass ein Kleidersack gefaltet nicht dicker als 20 cm sein darf und eine Aktentasche maximal
Höhe 45 cm, Breite 35 cm, LÀnge 20 cm
messen darf.

Alle Informationen zu den GepĂ€ckbestimmungen bei Emirates finden Sie ĂŒbersichtlich dargestellt auf der Homepage unter dem Reiter „Managen“ > „GepĂ€ck“.

Flugzeug

Die Emirates Flotte besteht aus 269 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 7,6 Jahren.

In der Flotte befinden sich 115 Maschinen vom Typ Airbus A380-800 und 135 Maschinen der Boeing 777-300ER, das ist die grĂ¶ĂŸte Flotte dieses Boeing-Modells weltweit. Daneben betreibt Emirates weitere Boeing 777-Flugzeuge und einen Airbus ACJ319.

App

Über die praktische Emirates-App können Sie Ihren Flug buchen, die Reise verwalten, personalisierte Bordunterhaltung herunterladen und zahlreiche Zusatzleistungen hinzufĂŒgen, beispielsweise einen gewĂŒnschten Sitzplatz reservieren, Über- oder SondergepĂ€ck anmelden oder spezielle Bordmahlzeiten auswĂ€hlen. Außerdem erhalten Sie aktuelle Informationen zu Ihrem Flug.

Die App ist kostenlos fĂŒr Android, Windows und iOS-Smartphones und -Tablets im Internet verfĂŒgbar. Über die Homepage gelangen Interessenten schnell zur Download-Möglichkeit, indem sie die Startseite aufrufen und einfach bis an das Ende herunterscrollen. SelbstverstĂ€ndlich beinhaltet auch ein entsprechender Store wie der App-Store oder der Google Play Store die Applikation. Tippen Sie darin „Emirates“ ein.

Sitzplatzreservierung

Bei den meisten Buchungstarifen ist eine kostenlose Wahl des Wunschsitzplatzes im Preis enthalten. Die Sitzplatzreservierung kann dann, wenn sie nicht bereits beim Ticketkauf vollzogen wurde, ĂŒber die App oder Website vorgenommen werden. Wenn Sie mit einem Special- oder Saver-Tarif der Economy Class oder einem Business Class Special-Tarif reisen, wird fĂŒr die Sitzplatzwahl im Voraus eine GebĂŒhr erhoben. FĂŒr einen bevorzugten Sitzplatz, einen Zweiersitzplatz oder Sitzplatz mit zusĂ€tzlicher Beinfreiheit fallen ebenfalls Kosten an.

Wer keinen besonderen Sitzplatz im Auge hat, der kann auch den Check-in abwarten, und im Laufe des Prozesses einen Platz buchen. Allerdings wird die VerfĂŒgbarkeit von SitzplĂ€tzen so kurz vor der Reise mit hoher Wahrscheinlichkeit eingeschrĂ€nkt sein. Sitze mit mehr Beinfreiheit oder in der ersten Reihe sind zum Beispiel dann oft schon vergriffen.

Auf der InternetprĂ€senz des Unternehmens unter „Managen“ > „Buchung managen“ > „WĂ€hlen Sie Ihren Sitzplatz“ können Sie die Reservierung ab dem Ticketkauf jederzeit schnell und unkompliziert selbst vornehmen. Mit Ihrer Buchungsnummer und dem Nachnamen brauchen Sie sich nur einzuloggen, der 3-D-Sitzplan der entsprechenden Maschine hilft bei der Wahl des richtigen Platzes.

Kinder

Babys und Kleinkinder bis zu einem Alter von zwei Jahren ohne eigenen Sitzplatz reisen zu reduzierten Tarifen. Ein Baby muss Ă€lter als 7 Tage sein, um mitfliegen zu dĂŒrfen; nur in AusnahmefĂ€llen, zum Beispiel wenn die Mutter zu einer Beerdigung muss, sind jĂŒngere Neugeborene an Bord erlaubt. WĂ€hrend der Ticketbuchung kann ein Reisebettchen reserviert werden.

Ein Kind zwischen 6 und 36 Monaten darf auf einem von den Eltern mitgebrachten Autositz sitzen, und hat einen eigenen Sitzplatz. Allerdings beginnt die eigene Sitzplatzpflicht erst bei Kindern ab 2 Jahren, entsprechend können Kinder bis 24 Monate noch auf dem Schoß der Begleitpersonen sitzen. Nachwuchs bis 11 Jahren hĂ€lt einen Preisnachlass auf den Flug, es gelten die GepĂ€ckbestimmungen wie bei Erwachsenen. Wer mit Babys reist, darf kostenlos einen faltbaren Buggy oder klappbaren Kinderwagen als HandgepĂ€ck mit in die Kabine nehmen.

An Bord bietet die Airline schmackhafte und gesunde Kindermenus auf Vorbestellung, zu ordern beispielsweise ĂŒber die kostenlose Service-Hotline. Das Service-Team informiert Sie auch gerne ĂŒber das vielfĂ€ltige Unterhaltungsangebot fĂŒr Kinder an Bord mit Stofftieren, bunten AktivitĂ€tspaketen und natĂŒrlich dem umfangreichen interaktiven Bordprogramm bei LangstreckenflĂŒgen.

Auch bei den Emirates dĂŒrfen Kinder unbegleitet fliegen, sofern sie ein gewisses Alter erreicht haben: Der Betreuungsservice kann fĂŒr Kinder zwischen 5 bis 11 Jahren gebucht werden; wer möchte, kann allerdings auch seinen Nachwuchs im Altern von 12 bis 15 Jahren hierfĂŒr anmelden. Die GebĂŒhr fĂŒr die besondere Betreuung betrĂ€gt pro Flugstrecke 50,- US-Dollar.

Wichtig ist, dass Eltern spĂ€testens bis 12 Stunden vor dem Flug Emirates darĂŒber informiert, dass ein Kind alleine fliegt. Aus SicherheitsgrĂŒnden muss eine spezielle Haftungsbefreiung unterschrieben werden, anderenfalls kann der SprĂ¶ĂŸling nicht unbegleitet verreisen.


Postalisch können Sie das Service-Center der Fluggesellschaft ĂŒber folgende Adresse erreichen:

Emirates
GrĂŒneburgweg 16
60322 Frankfurt am Main

Über das Unternehmen

Seit der GrĂŒndung im Jahr 1985 hat sich Emirates als nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate schnell zu einer der grĂ¶ĂŸten, innovativsten und angesehensten Fluggesellschaften weltweit entwickelt und zahlreiche Auszeichnungen erhalten. FluggĂ€ste schĂ€tzen neben ZuverlĂ€sssigkeit und PĂŒnktlichkeit das herausragende Service-Angebot, den Komfort und die hohen QualitĂ€tsansprĂŒche der Airline. Die Flotte ist groß und modern.

UrsprĂŒnglich wurde Emirates als Wettbewerber zu Gulf Air gegrĂŒndet, die vom Emirat Abu Dhabi unterstĂŒtzt wurde. Doch bereits im nĂ€chsten Jahrzehnt hatte Emirates seinen Konkurrenten hinter sich gelassen, dabei fing alles mit dem Transport von FrachtgĂŒtern an, die mit Passagiermaschinen von A nach B geflogen wurden. Seit 1998 ist dafĂŒr die Tochtergesellschaft Emirates SkyCargo zustĂ€ndig, Emirates bietet nur noch PassagierflĂŒge an.

Vom Heimatflughafen Dubai aus bedient Emirates heute weltweit ĂŒber 150 Zielorte mit knapp 270 Flugzeugen und befördert dabei jĂ€hrlich fast 60 Millionen Passagiere. Die knapp 60.000 Mitarbeiter der Airline gehören ĂŒber 170 NationalitĂ€ten an. Im deutschsprachigen Raum werden zwei- bis dreimal tĂ€glich Nonstop-FlĂŒge nach Dubai von den StĂ€dten DĂŒsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg und MĂŒnchen sowie Wien in Österreich und ZĂŒrich und Genf in der Schweiz angeboten.

Die Corona-Pandemie ab 2020 fĂŒhrte dazu, dass etliche Stellen gestrichen werden mussten. Tiefrote Zahlen aufgrund der ReisebeschrĂ€nkungen schrieb Emirates Ă€hnlich wie alle anderen Fluglinien weltweit, Staatshilfen wurden nach einem Milliardenverlust notwendig. Das war der erste Verlust in einem Halbjahr seit 30 Jahren fĂŒr die arabische Airline.


0 Meinungen zum Emirates Service

Schreiben Sie Ihre Meinung

Diese Kundendienste könnten Sie auch interessieren