ANA Service


Die Airline ANA steht abgekĂŒrzt fĂŒr „All Nippon Airways“ und ist eine japanische Fluggesellschaft mit Sitz in Tokio. Sie wurde im Jahr 1953 gegrĂŒndet und bietet neben 50 Zielen innerhalb Japans auch FlĂŒge zu vier deutschsprachigen FlughĂ€fen, und zwar DĂŒsseldorf, Frankfurt, MĂŒnchen und Wien. DarĂŒber hinaus fliegt ANA Destinationen in Nordamerika, Asien und Europa an.[ad]

Der ANA Service

Die Fluggesellschaft ANA bietet als grĂ¶ĂŸte Japans einen umfangreichen Service.

Wer Informationen benötigt, einen Flug oder Zusatzoptionen buchen möchte, dem sei die Homepage unter der URL www.ana.co.jp empfohlen. Von der Planung bis zur DurchfĂŒhrung der Flugreise können hier alle notwendigen Schritte bequem vorgenommen werden.

Einige Angelegenheiten lassen sich allerdings besser und schneller am Telefon klĂ€ren. FĂŒr den telefonischen deutschsprachigen Service hat All Nippon Airways eine Hotline eingerichtet. Sie erreichen das Team in Frankfurt unter

Telefon: +49 69 299 760.

Weiterhin besitzt die Airline eine Fax-Nummer sowie eine E-Mail-Adresse, um Anliegen in schriftlicher Form bearbeiten zu können. Die Kontaktdaten lauten

Fax: +49 69 29 3387
E-Mail: infogermany@ana.co.jp

Achtung! Zu den nachfolgenden Anliegen schreiben Sie bitte keine E-Mail, sondern rufen unbedingt an oder suchen das Service-Team persönlich auf:

  • VerfĂŒgbarkeit
  • neue Reservierungen
  • BuchungsĂ€nderungen/-stornierungen
  • Flugticketerstattung.

Um zu den Online-Kontaktformularen zu gelangen, die grob nach Themen sortiert sind, rufen Sie die Startseite der Homepage auf. Klicken Sie oben auf „Kontakt & Hilfe“, im nĂ€chsten Fenster unten auf „ANA Disability Desk“. Bei den orangenen Buttons können Sie den passenden nutzen, mit oder ohne Mitgliedschaft im ANA Mileage Club. Das nachfolgende Kontaktformular ist leider nur auf Englisch verfĂŒgbar, nicht in deutscher Sprache.

Auf Facebook, Twitter und Instagram ist ANA auch in den sozialen Medien vertreten. Um News vom Unternehmen zu erhalten, sind diese Profile sicher nĂŒtzlich. Allerdings ist es fĂŒr FluggĂ€ste, die Kontakt zum Service wĂŒnschen, sinnvoller, auf die altbewĂ€hrte Telefonnummer oder die oben genannte E-Mail-Adresse zurĂŒckzugreifen.

Check-in

Den Check-in können Sie bei ANA auf unterschiedliche Weise durchfĂŒhren:

Der klassische Weg fĂŒhrt ĂŒber den Flughafen-Schalter. ANA bittet auf seiner Webseite, den persönlichen Check-in spĂ€testens 1 Stunde vor Abflug abzuschließen und 30 Minuten vor dem Start der Maschine am Gate einzutreffen. Am Schalter werden die erforderlichen Dokumente wie Flugticket und PĂ€sse ĂŒberprĂŒft und die Bordkarte ausgedruckt oder kontrolliert. Wie lange die Schalter geöffnet haben, hĂ€ngt vom Flughafen ab. Eine Übersicht ĂŒber die Schließzeiten finden Passagiere auf der Webseite unter „Reiseinformationen“ > „Check-in am Flughafen und Selbstbedienungs-Kioske“.

FĂŒr das Selbstbedienungs-Kiosk, das ist ein Check-in-Automat am Flughafen, gelten Ă€hnliche Regeln – nur dass Sie hier kein Personal im Empfang nimmt und das Verfahren meist beschleunigt wird. Halten Sie Ihre Reservierungsnummer bereit; die e-Ticket-Nummer ist 13-stellig. Am Ende des Prozesses können Sie dem Automaten Ihre ausgedruckte Bordkarte entnehmen und damit weiter zur Sicherheitskontrolle. Wer zuvor nicht reserviert hat, kann am Kiosk ĂŒbrigens seinen gewĂŒnschten Sitzplatz auswĂ€hlen, sofern verfĂŒgbar. Beachten Sie bitte, dass die ANA-Automaten nicht an allen bedienten FlughĂ€fen installiert sind.

In Frankfurt öffnet der Automat 24 Stunden vor dem ersten Abflug einer ANA-Maschine, in Wien 6 Stunden zuvor bis zur Schließung des Schalters.

Wenn Sie Online einchecken, können Sie Ihre Reise besonders entspannt antreten. Von der Couch aus oder mit dem Handy von unterwegs ist der Online-Check-in sehr einfach erledigt, und zwar ab 24 Stunden vor dem Take-off. SitzplĂ€tze können ĂŒber den Online-Zugang reserviert oder umgebucht werden, auch die Bordkarte erhĂ€lt man sofort in digitaler Form. Wer möchte, druckt diese aus und nimmt sie zum Flughafen mit; auf dem Smartphone belassen, wird sie vom Flughafenpersonal ĂŒber den Code eingescannt. Sorgen Sie in diesem Fall unbedingt dafĂŒr, dass das GerĂ€t am Flughafen ĂŒber genĂŒgend Akkureserven verfĂŒgt.

Um den Web-Check-in zu nutzen, benötigen Sie die Reservierungsnummer, die e-Ticket-Nummer oder die AMC-Nummer. Diese tippen Sie ein unter „Reiseinformationen“ > „Online-Check-in“. Alternativ benutzen Sie das MenĂŒ der ANA-App. Das Zeitfenster fĂŒr dieses Verfahren liegt bei 24 Stunden bis 75 Minuten vor dem geplanten Start der Maschine.

GepÀck

Klicken Sie auf der Webseite von ANA auf den Button „GepĂ€ck“, um NĂ€heres ĂŒber die Bestimmungen zu Koffern, Taschen und den Transport von besonderen GegenstĂ€nden wie SportausrĂŒstungen zu erfahren.

Als HandgepĂ€ck darf ein GepĂ€ckstĂŒck mit maximal 10 kg mitgefĂŒhrt werden. Ein zusĂ€tzliches GepĂ€ckstĂŒck wie eine Handtasche, eine Kamera oder ein Laptop darf mit in die Flugzeugkabine genommen werden, allerdings ist dessen Gewicht bereits im Höchstgewicht von 10 kg enthalten – Sie mĂŒssen also alles zusammen wiegen.

Bei den Maßen des HandgepĂ€cks ist zu beachten, dass die Gesamtzahl von 115 cm (Höhe + Breite + LĂ€nge) nicht ĂŒberschritten werden darf. Dabei dĂŒrfen die Seiten nicht lĂ€nger sein als:
Höhe 55 cm, Breite 40 cm, LÀnge 25 cm,
inklusive Griffe und Rollen.

Bei dem aufzugebenen GepĂ€ck gilt, dass die Menge und das Gewicht eines einzelnen Koffer von dem gebuchten Flugtarif. Wer den gĂŒnstigsten Economy-Tarif (normal oder Premium) gewĂ€hlt hat, darf zwei FreigepĂ€ckstĂŒcke mit je maximal 23 kg am Flughafen abgeben. In der Business Class erhöht sich das Gewicht auf 32 kg pro Koffer, in der teuersten First Class auf drei StĂŒcke mit je 32 kg höchstens. Wer mit einem Kind unter 2 Jahren reist, darf einen zusĂ€tzlichen Koffer mit seiner Gewichtsklasse abgeben – allerdings nur, wenn das Kind keinen eigenen Sitz im Flugzeug beansprucht, sondern zum Beispiel auf dem Schoß sitzt.

Die GrĂ¶ĂŸe der GepĂ€ckstĂŒcke und Koffer darf eine Gesamtabmessung von 158 cm (Höhe + Breite + LĂ€nge) nicht ĂŒberschreiten, ansonsten handelt es sich um kostenpflichtiges ÜbergepĂ€ck. Diese Bestimmungen gelten fĂŒr alle Reiseklassen.

Koffer können am Schalter beim ANA-Personal oder eigenstĂ€ndig am Automaten abgegeben werden, sofern ein solcher an einem Airport vorhanden ist. Nur GegenstĂ€nde, die die ĂŒblichen Maße ĂŒberschreiten und als SondergepĂ€ck gelten, sind ungeeeignet fĂŒr den GepĂ€ckautomaten. In Tokio-Narita öffnet der Automat von 7.00 Uhr und schließt zum Ende des Check-ins fĂŒr den letzten Flug, der an diesem Tag stattfindet. Das GerĂ€t in Hongkong ist verfĂŒgbar ab 2,5 Stunden vor dem Take-off bis zu dem Zeitpunkt, an dem der Schalter fĂŒr den Check-in schließt.

Flugzeug

Die Flotte der Airline All Nippon Airways besteht aus 241 Flugzeugen, darunter verschiedene Typen der Hersteller Airbus und Boeing. Das durchschnittliche Alter der Maschinen betrÀgt 8,5 Jahre.

Unter der Flotte befinden sich 11 Frachtflugzeuge, der Großteil wird fĂŒr die Passagierluftfahrt verwendet. Die Passagiermaschinen sind grĂ¶ĂŸtenteils von der Firma Boeing, wobei die Boing 737-800 mit 39 Maschinen den grĂ¶ĂŸten Anteil darstellt. Auf Platz 2 und 3 sind die Modelle Boeing 787-8 und -9. Unter den Airbussen sind es die Maschinen A320neo und A321neo, die von ANA favorisiert werden.

App

Die Fluggesellschaft besitzt eine eigene App, ĂŒber die Sie sich kostenlos ĂŒber FlĂŒge und den Flugplan informieren können. Auch Änderungen und Umbuchungen können hierĂŒber vorgenommen werden. Allerdings sind die Bewertungen der bisherigen Nutzerinnen und Nutzer unterdurchschnittlich. Es scheint, als wĂ€re eine Überarbeitung der Software vonnöten.

Wer sie einmal ausprobieren möchte, kann sie ĂŒber den App Store fĂŒr Apple-GerĂ€te oder den Google Play Store fĂŒr Android-Systeme herunterladen.

Sitzplatzreservierung

Die Menge an SitzplĂ€tzen, die fĂŒr einen bestimmten Flug reserviert werden können, ist begrenzt. Kunden haben die Möglichkeit, schon vor dem Flug einen Lieblingssitzplatz gegen Aufpreis zu buchen; wer sich spĂ€ter dazu entschließt, kann die Sitzplatzreservierung noch am Tag der Reise direkt am Flughafen vornehmen. Gegen die GebĂŒhr können Sie einen Platz am Gang oder Fenster, im vorderen Bereich oder mit mehr Beinfreiheit erwerben.

Dieser Service kann bis zu 48 Stunden vor Abflug ĂŒber die Webseite der Fluggesellschaft in Anspruch genommen werden. Die Tarife unterschieden sich nach der Sitzplatzkategorie, nach der Webseite, ĂŒber die die Buchung vorgenommen wurde, und der Flugstecke. So liegen die Preise zwischen 18,75 Euro fĂŒr Gang- und FensterplĂ€tze, 41,25 Euro fĂŒr Sitze am Notausgang, wenn man beispielsweise von Europa nach Japan fliegt. Die Preistabelle finden Sie im Detail auf der Homepage unter „Planen und Buchen“ > „ZusĂ€tzliche Services“ > „Kostenpflichtige Sitzplatzreservierung“.

Kinder

Die Airline ANA bietet einen Betreuungsservice fĂŒr unbegleitete Kinder mit dem Namen „ANA Junior Pilot“ an. Bei internationalen FlĂŒgen werden Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren vom Abflug bis zur Ankunft begleitet. Kinder, die Ă€lter als 11 Jahre sind, mĂŒssen den Service, wenn sie fliegen, nicht nutzen. Sie können aber den ANA Airport Support beantragen. Hierbei werden die Kinder auf dem Flughafen unterstĂŒtzt.

Der Begleitservice muss telefonisch unter der oben genannten Rufnummer bei einem Service-Mitarbeiter beantragt werden. Bei diesem GesprĂ€ch muss zwingend mitgeteilt werden, dass der „ANA Junior Pilot“ in Anspruch genommen werden möchte. Wenn das Kind eine Begleitperson mit einem Mindestalter von 13 Jahren hat, so wird der Service ĂŒber die Webseite beantragt.

Vor dem Flug muss eine EinverstĂ€ndniserklĂ€rung ausgefĂŒllt werden, die ausgedruckt beim Einchecken abgegeben wird. Das Formular ist auf der Homepage unter „Reiseinformationen“ > „Werdende MĂŒtter und Familien mit Kindern“ zu finden; die Angaben darin sind auf Englisch zu machen.

Das Kind wird daraufhin vom Personal der Airline am Schalter abgeholt und in das Flugzeug begleitet. Nach der Landung wird das alleinreisende Kind bis in die Ankunftshalle begleitet, wo sich eine abholende Person ausweisen muss. Der Abholer muss weiterhin eine FreigabeerklÀrung unterzeichnen.

Die Tarife fĂŒr diesen Service sind je nach Abreiseland unterschiedlich. Wird dieser Service ab Japan genutzt, so zahlt das Kind den Flug nach dem Erwachsenentarif. Um nĂ€here Informationen zu den Kosten zu erfahren, wenden Sie sich bitte an die Service-Hotline von ANA.

Familien, die gemeinsam mit ihren Kindern reisen, sollten einen eventuellen Kinderwagen zusammen mit dem GepĂ€ck aufgeben. HierfĂŒr gelten nicht die ĂŒblichen GepĂ€ckbestimmungen. Ein Buggy oder Kinderwagen sollten zusammenklappbar sein.

Kinder unter 2 Jahren zahlen ohne eigenen Sitzplatz nur 10 Prozent des Erwachsenentarifs, mit Sitzplatz 75 Prozent. Ist ein Kind zwischen 2 und 11 Jahre und wird begleitet, gilt der Kindertarif, also 75 Prozent des normalen Ticketpreises. FĂŒr Babys stellt die Fluglinie Decken und Körbe fĂŒr einen internationalen Flug, hierfĂŒr ist allerdings eine Reservierung vonnöten. Windeln sind im begrenzten Umfang im Flugzeug vorrĂ€tig, allerdings wird dazu geraten, selbst alles mitzunehmen, was fĂŒr das Kind wĂ€hrend des Flugs benötigt wird. Baby- und Kindermahlzeiten können bis 24 Stunden vor dem Flug bestellt werden, entweder online oder telefonisch.


Der Sitz der Fluggesellschaft ist unter folgender Postanschrift in Frankfurt zu finden:

ANA
Rossmarkt 21
60311 Frankfurt am Main

Über das Unternehmen

Die Airline ANA entstand aus zwei VorlĂ€ufergesellschaften: eine davon war das Unternehmen Nippon Helicopter and Aeroplane (NH), welches 1952 gegrĂŒndet wurde. Im Jahr darauf begann der Flugbetrieb mit FrachtflĂŒgen. Im Februar 1954 erfolge der erste Linienflug. Die zweite Gesellschaft war die Far East Airlines. Sie startet ihren Flugbetrieb im Januar 1954.

Diese beiden Fluggesellschaften fusionierten im MĂ€rz 1958 zur All Nippon Airways, kurz ANA. Die Fluggesellschaft ĂŒbernahm die Streckennetze der beiden VorgĂ€nger, wuchs und schloss Partnerschaften mit verschiedenen Reiseunternehmen. Im Jahr 1961 ging ANA an die Börse, zwei Jahre spĂ€ter kam es zur Fusion mit Fujita Airlines. Die erste Boeing wurde mit dem Modell 727 im Jahr 1965 in die Flotte aufgenommen. Mitte der 70er Jahre konnte das Unternehmen ANA von sich behaupten, das grĂ¶ĂŸte Streckennetz innerhalb von Japan zu besitzen.

In den Folgejahren baute ANA die Flotte weiter aus und investierte in neue Maschinen, vor allem aus der Boeing-Herstellung. Damit war der Grundstein gesetzt fĂŒr internationale Kooperationen. Bis 1986 bot die Airline nur FlĂŒge innerhalb Japans an: doch in diesem Jahr wurde der erste internationale Flug von Tokio nach Guam unternommen. Es folgten Verbindungen nach Los Angeles und Washington DC. Das Streckennetz erweiterte sich ab da stetig und es wurden immer mehr Ziele weltweit angeflogen.

Im Oktober 1999 wurde All Nippon Airways Mitglied der großen Star Alliance, einer Luftfahrtallianz von ĂŒber 20 Fluggesellschaften weltweit. Seit 2013 agiert ANA unter dem Dach einer gegrĂŒndeten Holding, im August des Jahres erhielten die Flugzeuge eine frische Lackierung mit verĂ€ndertem Logo.

Heute arbeitet die japanische Airline ANA mit zahlreichen Codeshare-Partnern zusammen, um mehr Destinationen bedienen zu können. In Japan selbst werden 130 Strecken angeboten. In Europa gehören London, BrĂŒssel, Paris und Wien zu den angesteuerten FlughĂ€fen; in Deutschland sind es DĂŒsseldorf, MĂŒnchen und Frankfurt am Main, die von ANA oder einem Partner bedient werden.

Mittlerweile gehören drei Tochtergesellschaften zu All Nippon Airways: Air Japan, ANA Wings und Peach Aviation. Über 54 Millionen Passagiere flogen 2019 mit ANA, 43.000 Mitarbeiter kĂŒmmerten sich um den Ablauf vor und hinter den Kulissen. Die ANA-Gruppe erreichte im GeschĂ€ftjahr 2018/2019 einen hohen Umsatz von umgerechnet 16,02 Milliarden Euro, was einen Nettogewinn von etwa 861,88 Millionen Euro bedeutete.


0 Meinungen zum ANA Service

Schreiben Sie Ihre Meinung

Diese Kundendienste könnten Sie auch interessieren