Bitte unterstĂŒtzen Sie uns

Mit einmalig 3€ tragen Sie zur Erhaltung von kundendienst-info.de bei, und erkennen unsere Leistung fĂŒr den Verbraucherschutz an. jetzt 3 Euro per PayPal senden. So können Sie uns auch dauerhaft unterstĂŒtzen.

American Airlines Service


Die US-amerikanische Fluggesellschaft American Airlines wurde 1930 durch den Zusammenschluss mehrerer regionaler Fluggesellschaften gegrĂŒndet und ist heute eines der letzten reich vernetzten, traditionsreichen Linienflugunternehmen Amerikas. Hauptsitz ist der Flughafen Dallas-Fort Worth. Die Airline bedient FlughĂ€fen weltweit und steuert in Deutschland die FlughĂ€fen in Frankfurt am Main und MĂŒnchen an.[ad]

Der American Airlines Service

American Airlines gehört zu den grĂ¶ĂŸten Flugunternehmen der Welt, daher können Sie sich eines umfassenden Services sicher sein.

Die Webseite www.aa.com ist modern gestaltet und mit allen Informationen zu den kleinen und großen Anliegen vor einer Reise ausgestattet. In der Online-PrĂ€senz können Nutzerinnen und Nutzer FlĂŒge mit wenigen Klicks buchen, bereits gekaufte Tickets bearbeiten und Optionen hinzubestellen, AuskĂŒnfte zur Flotte und den GepĂ€ckbestimmungen finden.

Benutzen Sie einfach die nachfolgende Service-Rufnummer, falls Sie ein Anliegen haben, das sich telefonisch besser klÀren lÀsst als durch Nachlesen auf der Webpage. Manchmal hilft der Austausch mit einem Service-Mitarbeiter der American Airlines, eine Frage schnell und unkompliziert zu beantworten. WÀhlen Sie

Telefon: +49 69 50 98 50 70 oder
Telefon: +49 69 29 99 32 34.

Die deutschsprechenden Service-Mitarbeiter sind Montag bis Freitag von 08.00 bis 21.00 Uhr und samstags und sonntags von 09.00 bis 17.00 Uhr erreichbar. In den Zeiten danach erhalten Sie nur in englischer Sprache AuskĂŒnfte.

Weiterhin können Sie fĂŒr Ihre Anfragen die E-Mail-Adresse fĂŒr schriftlichen Kontakt

E-Mail: International.CustomerRelations@aa.com

oder die Kontaktformulare auf der Homepage verwenden: Über die Startseite kommen Sie unten zum Punkt „Hilfe“ > „An American Airlines wenden“. Scrollen Sie nun ein wenig herunter, sehen Sie unter der Überschrift „Feedback geben“ einen Briefumschlag, symbolisch fĂŒr den Zugang zum Online-Kontaktformular. Mit einem Klick auf „Kundenbetreuung – Kontakt“ gelangen Sie nach der Auswahl des Themas (leider nur in Englisch verfĂŒgbar!) zum Formular, das Sie mit Ihren Daten ausfĂŒllen können.

Eine Fax-Nummer steht nicht zur VerfĂŒgung, um Kontakt mit dem Service der amerikanischen Airline aufzunehmen.

In den sozialen Medien wie Facebook, Twitter und YouTube können Kunden und Interessenten auf den jeweiligen Profilseiten Neuigkeiten ĂŒber die Fluggesellschaft, die Entwicklungen in der Flugzeugtechnik und im Flugverkehr erfahren. Im Zweifelsfall kann man integrierte Messenger-Dienste fĂŒr den schriftlichen Kontakt heranziehen, allerdings ist ein Telefonat deutlich ergiebiger.

Check-in

Sie können auf der oben genannten Homepage ab 24 Stunden vor Abflug mit Ihrer Buchungsnummer einchecken. Der Online-Check-in ĂŒber die Webseite oder App ist 45 Minuten vor dem Take-off der Maschine möglich, bei internationalen Flugstrecken bis 90 Minuten vor dem Start.

Zugang zum digitalen Einchecken finden auf dem kurzen Weg unter „Infos zur Reise“ > „Check-in“. Wer sich fĂŒr die Online-Variante entscheidet, kann sich seine Bordkarte gleich zuhause ausdrucken und mit zum Flughafen nehmen. Auch die Mitnahme auf dem Handy ist möglich, die digitale Bordkarte wird dann vom Flughafenpersonal nur noch gescannt.

Am Flughafen können FluggĂ€ste nicht nur am Schalter, sondern auch am Automaten der Airline einchecken. Die Fluggesellschaft empfiehlt beim Check-in vor Ort, sich bei FlĂŒgen innerhalb der USA spĂ€testens 90 Minuten vor dem Flug am Airport einzufinden, bei Strecken außerhalb der USA mindestens 2 Stunden oder lĂ€nger.

Vorsicht: Einige StartflughĂ€fen haben frĂŒhere Check-in-Zeiten, diese erfahren Sie in einer Tabelle unter „Infos zur Reise“ > „Am Flughafen“ > „Check-in“ > „Check-in und Ankunft“. Denken Sie daran, dass auch die GepĂ€ckaufgabe und die Sicherheitskontrolle Zeit in Anspruch nehmen.

GepÀck

AusfĂŒhrliche Informationen zu den GepĂ€ckbestimmungen finden Sie auf der Homepage unter dem MenĂŒpunkt „Infos zur Reise“ > „GepĂ€ck“.

Wenn Sie mit American Airlines fliegen, dĂŒrfen Sie ein HandgepĂ€ckstĂŒck mitnehmen. Die maximalen Abmessungen betragen
Höhe 56 cm, Breite 36 cm, LÀnge 23 cm.
Auch weiche Stofftaschen dĂŒrfen statt eines Hartschalentrolleys als HandgepĂ€ck mitgefĂŒhrt werden, dabei betragen die Gesamtmaße 130 cm (Höhe + Breite + LĂ€nge).

ZusĂ€tzlich zu ihrem HandgepĂ€ck dĂŒrfen Sie beispielsweise eine Tasche mit den Maßen
Höhe 45 cm, Breite 35 cm, LÀnge 20 cm
mit an Bord nehmen. Dieser persönliche Gegenstand muss unter den Vordersitz passen. Wickeltaschen, Kinderwagen und Babyschalen sowie Gehhilfen zÀhlen nicht zu diesen GegenstÀnden oder zum HandgepÀck allgemein.

Bei aufzugebenen Koffern und GepĂ€ckstĂŒcken gilt: Es sind bis zu 10 GepĂ€ckstĂŒcke erlaubt, und zwar auf inneramerikanischen FlĂŒgen, Transatlantik- und Transpazifik-FlĂŒgen.
Bis maximal 5 StĂŒcke sind möglich bei Strecken nach Mexiko, die Karibik und Mittelamerika, SĂŒdamerika, Brasilien.

Anzahl und Gewicht der aufzugebenen GepĂ€ckstĂŒcke hĂ€ngen demnach vom Reiseziel, aber auch von der gebuchten Flugklasse ab. Die Koffermaße gelten allerdings fĂŒr alle Klassen:
158 cm (Höhe + Breite + LÀnge) sind höchstens zugelassen. Das Höchstgewicht betrÀgt bei Economy 23 kg, bei First und Business 32 kg.

Ob das GepĂ€ck frei oder kostenplfichtig ist, hĂ€ngt wiederum vom Reisetarif und einer eventuellen Mitgliedschaft im AAdvantage-Programm ab. Die Preise, die bei Strecken nach/von Europa bei 70,- Euro beginnen, finden Passagiere auf der Webpage unter dem Reiter „Infos zur Reise“ > „Am Flughafen“ > „GepĂ€ck“ > „Bestimmungen fĂŒr aufgegebenes GepĂ€ck“.

FĂŒr SportgepĂ€ck gilt das Höchstgewicht von 32 kg und ein Höchstmaß von 320 cm (Höhe + Breite + LĂ€nge). Wiegt die SportausrĂŒstung nicht mehr als 23 kg und entspricht den Maßen, fallen lediglich die Kosten fĂŒr einen normalen, aufzugebenen Koffer an. Sind Sportartikel ĂŒbergroß oder enthalten Sporttaschen besondere GegenstĂ€nde, können Extra-GebĂŒhren fĂŒr ÜbergepĂ€ck anfallen.

Prinzipiell darf SondergepĂ€ck ein Gewicht von 45 kg nicht ĂŒberschreiten. Auch hier gelten die 320 Zentimeter Maximalmaße; ist das GepĂ€ck schwerer und/oder grĂ¶ĂŸer, sollte man es vorausschicken zum Zielort.

Flugzeug

Die Flotte der American Airlines besteht aus 870 Flugzeugen mit einem durchschnittlichen Alter von 10,7 Jahren.

Die Airline verwendet sowohl Flugzeuge aus der Airbus-, als auch der Boeing-Familie. Der A321-200 und der A319-100 von Airbus werden dabei in großer Zahl fĂŒr die kurzen und mittleren Strecken geflogen; unter den Boeings ist das Modell 737-800 fĂŒr die LangstreckenflĂŒge am promimentesten bei American Airlines.

App

Die American Airlines App ist zwar verfĂŒgbar, allerdings nur auf Englisch. Über die Software können Reisende ihre FlĂŒge buchen und vor einem anstehenden Flug sehr bequem mobil einchecken. FĂŒr bis zu 9 Personen können Passagiere mit derselben Reservierung die Bordkarte auf das mobile EndgerĂ€t laden, aktuelle Fluginformationen einsehen und ÜbergepĂ€ck anmelden. Wer mag, kann ĂŒber die Applikation sogar Essen im Flughafenrestaurant vorbestellen und abholen, bevor man an Bord geht.

Über die Homepage der Fluglinie erreichen Sie alle Informationen und die Download-Möglichkeit unter dem Reiter „Infos zur Reise“ > „Mobil und App“. AA stellt Versionen fĂŒr iOS- und Android-GerĂ€te zur VerfĂŒgung. Alternativ können Nutzer von Smartphones und Tablets fĂŒr ihre App Store bzw. den Google Play Store fĂŒndig werden, indem sie einfach „American Airlines“ in das Suchfeld eintippen.

Sitzplatzreservierung

FĂŒr eine Sitzplatzreservierung bei American Airlines können GebĂŒhren anfallen, je nach gewĂ€hltem Reisetarif. Auch wer den gĂŒnstigsten Basic-Economy-Tarif gewĂ€hlt hat, kann sich jedoch einen Platz in der Hauptkabine aussuchen. Bei FlĂŒgen innerhalb der USA ist diese Auswahl 7 Tage vor dem Take-off möglich, bei allen anderen Strecken erfolgt die Reservierung direkt bei der Ticketbuchung.

Nimmt ein Kunde keine Reservierung vor, wird ihm beim Check-In ein Sitzplatz kostenlos zugewiesen.

WĂŒnscht ein Passagier der Economy mehr Komfort, gibt es die Option „Main Cabin Extra“, die mit einem Kostenpunkt von 20 US-Dollar zusĂ€tzlich zu Buche schlĂ€gt. Mit diesem Upgrade darf man frĂŒher in das Flugzeug einsteigen, hat mehr Beinfreiheit, erhĂ€lt kostenlose Verpflegung und gratis Entertainment.

Alle teureren Tarife wie Premium Economy, Business, First, Flagship Business und Flagship First enthalten weitere Vorteile, die im Ticketpreis meist inbegriffen sind. Das sind beispielsweise breitere, bequemere Sitze in den höheren Klassen, bei LangstreckenflĂŒgen sogar mit Schlaffunktion.

Kinder

Kleinkinder unter 2 Jahren reisen auf dem Schoß der Erwachsenen, auch darf eine Familie mit Kindern von 0 bis 2 Jahre in der Regel frĂŒher boarden, falls gewĂŒnscht. HierfĂŒr sollte man das Personal von American Airlines ansprechen. Kinder ĂŒber 2 Jahren reisen zum Erwachsenentarif. Wer einen separaten Sitz fĂŒr sein Kind möchte, muss sich vor der Reise an den Kundenservice wenden.

Eltern und Begleiter eines kleinen Kindes dĂŒrfen kostenlos einen Kinderwagen und Autokindersitz mitnehmen, außerdem eine Wickeltasche.

NatĂŒrlich möchten Familien gerne in der Flugkabine zusammensitzen. Je frĂŒher man bucht, desto besser, denn kurz vor dem Flug sind meist nur noch wenige SitzplĂ€tze in einer Reihe verfĂŒgbar. Wichtig ist es bei der Buchung darauf zu achten, dass die Tickets aller Familienmitglieder unter derselben Reservierung laufen. Hat man Pech und findet keine passenden Sitze, sollte man keine EinzelplĂ€tze wĂ€hlen, so dass Kinder alleine sitzen mĂŒssen. Sinnvoller ist es dann, das Flughafenpersonal am Gate zu bitten, zusammenhĂ€ngende PlĂ€tze zu organisieren. Eine Garantie gibt es fĂŒr das Gelingen allerdings nicht. Wer unterschiedliche Reservierungsnummern hat, sollte sich telefonisch an den American Airlines Service wenden.

Kinder unter 5 Jahren dĂŒrfen nicht alleine reisen. Generell mĂŒssen Kleinkinder von Personen beim Flug begleitet werden, die mindestens 16 Jahre alt sind.

Unbegleitete Kinder von 5 bis 14 Jahren werden durch einen speziellen Service von American Airlines betreut, bei 15- bis 17-JĂ€hrigen ist diese Dienstleistung optional. ZusĂ€tzlich zum Ticketpreis fĂ€llt fĂŒr den Betreuungsservice eine GebĂŒhr von 150,- US-Dollar pro Strecke und Flug an.
Die einzelnen Leistungen finden Sie unter „Infos zur Reise“ > „Besondere Betreuung“ > „Allein reisende MinderjĂ€hrige“.


Die große US-amerikanische Fluggesellschaft American Airlines hat selbstverstĂ€ndllich ein BĂŒro in Deutschland, und zwar in der hessischen Metropole Frankfurt:

American Airlines
Unterschweinstiege 10
60549 Frankfurt am Main

Über das Unternehmen

American Airlines ist die eine der großen Fluggesellschaften der USA und hat seinen Sitz in Fort Worth, Texas. Die Basis ist der Flughafen Dallas-Fort Worth.

Im April 1926 unternahm niemand Geringeres als Charles Lindbergh den ersten Flug mit American Airlines, und zwar flog er Luftpost von St. Louis, Missouri, nach Chicago im Bundesstaat Illinois. Es folgten acht Jahre, in denen ausschließlich Post transportiert wurde, bis der GrĂŒnder Cyrus Rowlett Smith zusammen mit Donald Douglas ein Flugzeug baute, das fĂŒr FluggĂ€ste ausgelegt war: die DC-3. Damit wurde nicht nur das Unternehmen American Airlines gegrĂŒndet, so wie man es noch heute kennt, die gesamte Flugbranche erlebte eine Entwicklung mit Tragweite.

Die Airline begann nach dem Zweiten Weltkrieg ihr umfangreiches Streckennetz innerhalb des Landes auch international auszubauen. Sie organisierte zahlreiche Soldatentransporte. 1959 wurde die erste Boeing-Maschine in Betrieb genommen, genauer das Modell 707. In Zusammenarbeit mit dem Technologiekonzern IBM entwickelte American Airlines bereits zu Beginn der 60er Jahre ein elektronisches Buchungssystem, das Sabre.

Anfang der 1980er fĂŒhrte American Airlines ein Vielflieger-Programm ein, mit dem FluggĂ€ste Meilen sammeln und einlösen konnten. Bis heute ist dieses Marketinginstrument, „AAdvantage“ genannt, das erfolgreichste unter den Fluggesellschaften mit den meisten Teilnehmern.

Die Ereignisse am 11. September 2001 in New York und Arlington waren nicht nur grundsĂ€tzlich tragisch, fĂŒr American Airlines bedeuteten sie ein besonderer Schlag: Die Maschinen, die in das World Trade Center bzw. das Pentagon gesteuert wurden, gehörten American Airlines. Dem Unternehmen und der Flugbranche allgemein wurde spĂ€ter vorgeworfen, eine Mitschuld an der Möglichkeit zu tragen, die Flugzeuge zu kidnappen.

Im November 2011 meldete AA Insolvenz an, wobei der Flugbetrieb aktiv blieb. Von Januar bis September 2011 baute American Airlines allein einen Schuldenberg von 884 Millionen US-Dollar auf, schon einige Jahre lief das GeschĂ€ft nicht mehr ertragreich. Am 17. Januar 2013 wagte das Flugunternehmen einen Neuanfang, ersetzte Logos und SchriftzĂŒge. Auch die Maschinen erhielten eine neue Bemalung. Die Muttergesellschaft von American Airlines, US Airways und AMR Corporation, gab nur einen Monat spĂ€ter bekannt, zu American Airlines zu fusionieren. Das Ziel sollten Einsparungen in Höhe von 1,2 Milliarden Dollar sein.

Im Jahr 2020 bestand die Flotte aus 870 Flugzeugen, die allerdings infolge der grassierenden Corona-Pandemie weitaus seltener zum Einsatz kam als gewöhnlich. Entsprechend der FlottengrĂ¶ĂŸe kam es seit der GrĂŒndung des Unternehmens bei der US-amerikanischen Fluggesellschaft hĂ€ufiger zu ZwischenfĂ€llen und Ereignissen mit PersonenschĂ€den als bei kleineren Airlines.

In Deutschland werden heute die FlughĂ€fen Frankfurt am Main und MĂŒnchen bedient; in Frankfurt liegt außerdem der Sitz des deutschen Service-Teams. Das Ziel Berlin wurde im Juli 2020 vom Flugplan gestrichen. Der Umsatz der Gesellschaft betrug laut Jahresbericht im Jahr 2019 45,7 Milliarden Euro. Im selben Jahr transportierte die Airline ĂŒber 200 Millionen Passagiere zu 61 FlughĂ€fen. Die Mitarbeiterzahl lag laut Jahresbericht bei 130.000.


0 Meinungen zum American Airlines Service

Schreiben Sie Ihre Meinung

Diese Kundendienste könnten Sie auch interessieren