Air Baltic Service


Die nationale Fluggesellschaft Lettlands wurde 1995 mit der Fusion zweier lettischer Fluggesellschaften gegrĂŒndet. Hauptsitz ist der Flughafen Riga. Die Airline bedient FlughĂ€fen in Europa, Vorderasien und dem Nahen Osten. In Deutschland werden die StĂ€dte Berlin, DĂŒsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, MĂŒnchen und Stuttgart angeflogen.[ad]

Der Air Baltic Service

Benötigt man Kontakt zum Service-Team von Air Baltic, ist die Webseite www.airbaltic.com eine gute erste Adresse.

Die Startseite bietet ein ĂŒbersichtliches MenĂŒ zu Flugbuchungen, zum Check-in, aktuelle Buchungen und weiterfĂŒhrende Informationen zur Reisevorbereitung, Details zum AirBaltic Club und Services an Bord.

Wenn Sie ein Anliegen haben, das Sie telefonisch klĂ€ren möchten, eine Reservierung vornehmen oder Reiseinformationen abfragen wollen, erhalten Sie Hilfe ĂŒber die Service-Hotline innerhalb Deutschlands unter der lettischen Rufnummer

Telefon +371 67 22 96 96

Die Service-Mitarbeiter sind von Montag bis Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr fĂŒr Sie da.

Aber Achtung, bei dieser zweiten Rufnummer können erhöhte GebĂŒhren anfallen (Air Baltic beziffert diese mit 69 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz), je nach den GebĂŒhren Ihres Telefonanbieters, insbesondere bei Anrufen ĂŒber den Mobilfunk! Wir empfehlen, die Kontaktaufnahme zunĂ€chst immer ĂŒber die 0900er-Nummer zu versuchen, die kostengĂŒnstiger ist.

Bevorzugen Sie den schriftlichen Kontakt und möchten ein Fax schicken, verwenden Sie die nachfolgende Nummer:

Fax +49 89 54 50 68 55.

Weiterhin können Sie den Mitarbeitern von Air Baltic selbstverstĂ€ndlich eine E-Mail senden. Da das Team auch ĂŒber einen deutschsprachigen Service verfĂŒgt, mĂŒssen Sie Ihr Anliegen nicht in englischer Sprache formulieren. Verwenden Sie am besten die Adresse

E-Mail: ResBT-Germany@aviareps.com

FĂŒr einige spezielle Anliegen – wie das Verreisen mit Rollstuhl – wurden darĂŒber hinaus Kontaktformulare auf der Homepage eingerichtet. Kunden und Kundinnen gelangen auf etwas umstĂ€ndlichen Weg dorthin: Klicken Sie auf der Startseite auf den Reiter „Reisehilfe“ > „Kundensupport“ > „Alle Optionen anzeigen“. WĂ€hlen Sie anschließend Ihr Thema aus.

In den sozialen KanĂ€len ist Air Baltic ebenfalls anzutreffen: Auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube werden regelmĂ€ĂŸig News gepostet und hochgeladen, die insbesondere fĂŒr Vielflieger interessant sein dĂŒrften. Integrierte Messenger-Dienste bieten die Möglichkeit zum schriftlichen Austausch mit dem Service-Personal.

Check-in

Wie bei den meisten modernen Fluglinien können Passagiere bei Air Baltic auf verschiedenen Wegen am Tag ihrer Abreise – oder bereits einige Stunden zuvor – einchecken und ihren Flug bestĂ€tigen.

Sie können auf der oben genannten Homepage ab 36 Stunden vor Abflug (24 Stunden beim Flug mit einem Codeshare-Partner) mit Ihrer Ticketnummer oder Buchungsreferenz sehr bequem online einchecken. Alles, was Sie hierfĂŒr benötigen, sind ein Internetzugang und ein Drucker. Wer den Check-in ĂŒber die Webseite erledigt, kann seine Bordkarte am Ende des Prozesses selbst ausdrucken und mit zum Flughafen nehmen. Dieser Service ist kostenlos.

FluggĂ€ste, die einen Sitzplatz reserviert haben, können sogar fĂŒr den Hin- und RĂŒckflug parallel einchecken, und zwar 5 Tage vor dem Flug am Starflughafen. Wird einer der FlĂŒge von einer anderen, kooperierenden Fluggesellschaft durchgefĂŒhrt, ist der Online-Check-in erst 24 Stunden vor Take-off möglich.

Am Flughafen gibt es den traditionellen Check-in am Schalter, in Riga und Kopenhagen auch am Automaten. Bitte beachten Sie jedoch die GebĂŒhr von 35 Euro , die bei der persönlichen Anmeldung am Flughafenschalter anfĂ€llt; diese Kosten fallen fĂŒr die meisten Inhaber von Flugtickets der Klassen Green Economy und Green plus Economy an, die teureren Klassen sind hiervon befreit. Ausgenommen sind beispielsweise Menschen mit eingeschrĂ€nkter MobilitĂ€t, die mit Kindern unter 2 Jahren oder mit Haustieren reisen. Auch Mitglieder des airBaltic Clubs sind von Zusatzkosten befreit und können den Schalter kostenlos nutzen.

Am Vorabend Ihrer Reise können Sie bereits zwischen 19.00 und 22.00 Uhr am Flughafen einchecken und das GepĂ€ck abgeben – so schlafen Sie entspannt und mĂŒssen sich am nĂ€chsten Tag nicht beeilen. FluggĂ€ste, die diesen Service von Air Baltic genutzt haben, können direkt zur Sicherheitskontrolle und anschließend zum Flugsteig gehen. Bitte planen Sie dennoch Zeit ein: Sie sollten spĂ€testens 25 Minuten vor dem Start der Maschine im Wartebereich am Flugsteig stehen.

Die Schalter und Automaten, sofern verfĂŒgbar, schließen fĂŒr Passagiere der Economy 40 Minuten und fĂŒr Business-Kunden 30 Minuten vor Abflug. Denken Sie aber an die Zeit, die die GepĂ€ckaufgabe benötigt.

GepÀck

AusfĂŒhrliche Informationen zum GepĂ€ck finden Sie auf der Homepage unter dem Unterpunkt „GepĂ€ck“. Wenn Sie Economy fliegen, dĂŒrfen Sie ein HandgepĂ€ckstĂŒck mitnehmen. Die maximalen Abmessungen betragen
Höhe 55 cm, Breite 40 cm, LÀnge 23 cm.

ZusĂ€tzlich zu Ihrem HandgepĂ€ck dĂŒrfen Sie eine Tasche mit den Maßen
Höhe 40 cm, Breite 30 cm, LÀnge 10 cm
mit an Bord nehmen. Das kann beispielsweise eine TĂŒte mit Duty-free-Waren sein.

Das Gewicht des HandgepĂ€cks darf 8 kg (12 kg mit Upgrade möglich, Kosten: 12,- Euro) nicht ĂŒberschreiten. Vorsicht: In diesen 8 Kilogramm ist die zusĂ€tzliche Tasche bereits enthalten.

Anzahl und Gewicht der aufzugebenen GepĂ€ckstĂŒcke hĂ€ngen von Ihrer gebuchten Flugklasse ab.

FĂŒr jeden Koffer gelten jedoch grundsĂ€tzlich die Höchstmaße
Höhe 100 cm, Breite 50 cm, LÀnge 80 cm
und ein Höchstgewicht von 20 kg.

Fliegt man mit dem Business-Tarif, darf man 2 Koffer mit einem Gesamtgewicht von 40 kg aufgeben. Wer den einfachsten Tarif Green Economy gewĂ€hlt hat, zahlt – bei Bedarf – ab 14,99 Euro pro GepĂ€ckstĂŒck und Strecke. Die genaue AufschlĂŒsselung der Preise finden Sie unter „Reisehilfe“ > „Alles ĂŒber GepĂ€ck“ > „AufgabegepĂ€ck“.

AirBaltic Club-Mitglieder profitieren auch bei den GepĂ€ckbestimmungen von besonderen Vorteilen und dĂŒrfen teilweise bis zu 4 Koffer mit 80 kg am Schalter aufgeben. Informieren Sie sich vor der Reise auf der Homepage oder ĂŒber die Hotline, welche Vorteile Sie nutzen können.

FĂŒr ÜbergepĂ€ck, das mehr als die standardisierten 20 kg wiegt, werden Zusatzkosten in Höhe von 50,- Euro am Flughafen fĂ€llig, das maximale Koffergewicht betrĂ€gt 32 kg. Sperriges GepĂ€ck, das die Maße ĂŒberschreitet, kostet 60,- Euro, bei mehr als 20 kg sogar 110,- Euro.

Flugzeug

Die Flotte der Air Baltic besteht aus 39 Flugzeugen. Nach den finanziellen Einbußen durch die Corona-Pandemie ab 2020 plant die Airline im Anschluss an die Krise, seine Flugzeugflotte auf 22 Maschinen vom Typ Airbus A220-300 zu reduzieren, und zwar fĂŒr 2 Jahre, um danach wieder aufzustocken. Derzeit weisen die 39 betriebenen Maschinen verschiedener Hersteller ein durchschnittliches Alter von 6,4 Jahren auf, sind also recht jung.

Der Airbus A220-300 ist das Zugpferd der Fluggesellschaft, allein hiervon sind 23 in Betrieb; außerdem werden (noch) Boeings 737-300 und De Havillands DHC-8 geflogen, die zukĂŒnftig allesamt durch Airbusse ersetzt werden sollen.

App

Im Jahr 2011 wurde von Air Baltic eine App fĂŒr iOS-GerĂ€te herausgegeben, die allerdings nicht im deutschen App Store von Apple verfĂŒgbar ist. Eine Software fĂŒr Android-GerĂ€te fehlt gĂ€nzlich.

Sitzplatzreservierung

Auf der Air-Baltic-Webpage unter dem Reiter „Reisehilfe“ > „Unsere Serviceleistungen“ > „Sitzplatzreservierung“ erfahren Sie alles Wissenswerte rund um die Platzzuweisung und den Wunschplatz.

Sie können Ihren Sitzplatz direkt bei der Buchung oder bis zu 1 Stunde vor Abflug reservieren. Der Preis ist abhĂ€ngig von Reiseziel, Datum und Tarif, die GebĂŒhren beginnen bei 4,99 Euro pro Flug und Strecke. FĂŒr die Green classic- oder Business-Klasse ist die Sitzplatzwahl immer kostenfrei.

Optional können Sitze mit mehr Beinfreiheit wie in der ersten Reihe oder am Notausgang gebucht werden, sofern der Passagier gewissen Kriterien erfĂŒllt. Die Entscheidung hierzu liegt im Ermessen des Flughafenpersonals: Zeigt sich vor Ort, dass der Fluggast fĂŒr den Notausgangplatz ungeeignet ist, erhĂ€lt er einen alternativen Sitz. Die Extrakosten werden in diesem Fall nicht erstattet.

FĂŒr mehr Komfort wĂ€hrend des Flugs ist es möglich, sich einen zusĂ€tzlichen Nachbarsitz („Extra seat“) freizuhalten. Der Preis hierfĂŒr variiert, je nachdem, mit welcher Klasse man fliegt. Hinzu kommt immer ein Kerosinzuschlag. Die Buchung ist sowohl in einem ReisebĂŒro, im Air Baltic-TicketbĂŒro oder online möglich.

Kinder

FĂŒr Kinder unter 2 Jahren gilt der Kleinkind-Tarif mit 90 Prozent Rabatt vom Erwachsenen-Tarif, in dem FreigepĂ€ck mit maximal 10 kg, jedoch kein HandgepĂ€ckstĂŒck enthalten ist. Das Kind sitzt wĂ€hrend des Flugs auf dem Schoß einer Begleitperson. Eltern können allerdings kostenlos einen Kinderwagen, eine Tragetasche oder ein Kindersitz mit an Bord nehmen. Kleinkinder mĂŒssen immer von mindestens 16 Jahre alten Personen begleitet werden, sprich ein Erwachsener pro Kind.

Sollten Familien einen Sitzplatz fĂŒr ein Kleinkind buchen wollen, erhalten sie Support bei der Buchung im Service-Center unter der o.g. Hotline-Nummer. Die Airline bietet zusĂ€tzlich kostenloses Priority-Boarding fĂŒr Familien mit Kleinkindern, das bedeutet, dass man vor anderen FluggĂ€sten in das Flugzeug einsteigen darf.

Ein alleinreisendes Kind ohne Begleitung wird vom Air Baltic-Personal speziell betreut. Im Alter von 5 bis 11 Jahren mĂŒssen Eltern den Betreuungsservice zum Ticket dazu buchen, bei Teenagern von 12 bis 17 Jahren ist dieser kostenpflichtige Service optional. Bis der Flieger abgehoben ist, muss ein Erziehungsberechtigter, der außerdem seine Kontaktdaten hinterlĂ€sst, am Flughafen warten.

Der Betreuungsservice muss vor dem Flug, am besten direkt beim Ticketkauf, in einem BĂŒro von Air Baltic oder ĂŒber ein Onlineformular beantragt und vorab bezahlt werden. Die GebĂŒhren belaufen sich auf 60,- Euro pro Kind und Strecke. AnschlussflĂŒge in Riga kosten 80,- Euro. Zum benötigten Formular kommen Sei auf der Webpage ĂŒber den Punkt „Reisehilfe“ > „Spezielle Betreuung“ > „Begleitservice fĂŒr alleinreisende Kinder“.


Wer einen deutschsprachigen Ansprechpartner von Air Baltic benötigt, kann sich postalisch an die BĂŒro-Adresse in Berlin wenden:

Air Baltic Deutschland-BĂŒro
Torstraße 177
10115 Berlin

Über das Unternehmen

Air Baltic ist die nationale Fluggesellschaft Lettlands und hat seinen Sitz in der Hauptstadt Riga, wo sich auch die Basis der Airline befindet. 1995 wurde die Airline aus dem Zusammenschluss zweier lettischer Fluggesellschaften gegrĂŒndet. Das Unternehmen wurde von staatlicher Seite mit ĂŒber 51 Prozent Kapitalmehrheit unterstĂŒtzt. 1996 und 1997 arbeitete Air Baltic am Ausbau seines Streckennetzes nach Osteuropa und Skandinavien, die Entwicklung der Fluglinie war jedoch eingeschrĂ€nkt, da die frĂŒhere Latavio-Route erst ab 1998 bedient werden konnte. Endlich konnte in diesem Jahr auch ein deutscher Flughafen angesteuert werden: Hamburg.

Erst Ende 2000 konnte Air Baltic allerdings wirkliche Gewinne erzielen, und zwar durch die starke Flugnachfrage und den geringeren Flugzeugeinsatz. Die Maschinen waren bestens ausgelastet. Die Ereignisse des 11. September 2001 gingen an der lettischen Fluggesellschaft zwar nicht spurlos vorĂŒber, hielten sich allerdings in Grenzen. Ein „Baltic Shuttle“ wurde eingefĂŒhrt, dass in enger Taktung die StĂ€dte Tallin, Vilnius und Helsinki bediente – und zwar zu Dumping-Preisen.

Im Jahr 2002 bereits liefen die Vorbereitungen des Unternehmens auf den bevorstehenden Eintritt Lettlands zur EU im Mai 2004 an. Berlin und Wien standen nun auf dem Flugplan, außerdem Moskau, Prag und Warschau, spĂ€ter auch BrĂŒssel und Minsk. Amsterdam folgte. Mit dem EU-Beitritt erlebte Air Baltic einen Aufschwung, und wurde 2009/2010 sogar zur Fluggesellschaft des Jahres gewĂ€hlt. Seit 2008 wandelte sich die Linie zum einem Netzcarrier, anstatt selbst „nur“ von Punkt zu Punkt zu fliegen.

Trotz seiner positiven Entwicklung geriet Air Baltic im Jahre 2011 in eine immer stĂ€rker werdende Schieflage und musste schließlich wegen einer Verschuldung von 84 Millionen Euro Insolvenz anmelden. Die Regierung Lettlands half aus, und so wurde die Fluggesellschaft verstaatlicht. Im Jahre 2018 konnte sie wieder UmsĂ€tze von 408,7 Millionen Euro anmelden. Laut Jahresbericht 2018 beförderte die Airline damals 4,1 Millionen Passagiere auf 56.261 FlĂŒgen, die Mitarbeiterzahl lag bei 1.581. Im Rahmen der Corona-Pandemie, die Anfang 2020 ausbrach, beschloss der lettische Staat eine Zahlung von 250 Millionen in das Eigenkapital, um die Krise zu bewĂ€ltigen und die fehlenden UmsĂ€tze auszugleichen.

Die Airline bedient mittlerweile 70 Ziele in Europa, dem Nahen Osten und Vorderasien. In Deutschland werden die FlughĂ€fen Berlin, DĂŒsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, MĂŒnchen und Stuttgart angeflogen. In Berlin liegt der Sitz des deutschen BĂŒros.


1 Meinungen zum Air Baltic Service

  • Iveta Lazdina
    1. Mai 2022

    Am 15.04.2022 um 9 Uhr konnte ich mit dem Air Baltic Flugzeug von Berlin nach Riga nicht fliegen. Das Flugzeug hatte 8 Stunden VerspĂ€tung. Da durch habe ich meiner Termine in Riga wahrnehmen können. Was fĂŒr mich sehr, sehr ungĂŒnstig war.Ich bin sehr enttĂ€uscht. Bis dato warte ich immer noch auf eine entsprechende EntschĂ€digung von Air Baltic.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Diese Kundendienste könnten Sie auch interessieren